Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 20.9.2010

Artikel-Chronik

Alois Alzheimer

Abiturscherz und ein peinlicher Auftritt

Alois Alzheimer kam als Internatszögling nach Aschaffenburg. Eine Veröffentlichung erinnert an die Verbindung seiner Familie zu dieser Stadt. Mehr

Ursula Piëch

Von der Gouvernante zur Konzernlenkerin

Als Kindermädchen kam sie vor vielen Jahren in die Familie. Künftig wird Ursula Piëch das Schicksal des Volkswagen-Konzerns maßgeblich bestimmen. Denn ihr Gatte Ferdinand Piëch hat sein Erbe neu geregelt. Mehr

Datenschutz

Internet-Wirtschaft soll Geodaten-Kodex vorlegen

Geodatendienste sollen bis zum IT-Gipfel der Bundesregierung einen „Datenschutz-Kodex“ vorlegen. Darin sollen sie selbst Regeln für den Schutz der Privatsphäre der Menschen formulieren. Mehr

Mahmud Ahmadineschad

„Iran ist die zweite Weltmacht“

Der iranische Präsident sieht sein Land auf dem Weg zur Weltmacht. Zwar seien die Vereinigten Staaten weiterhin die führende Wirtschaftsmacht, doch sie seien damit gescheitert, das politische Weltgeschehen zu lenken. Mehr

Landesbanken

Zwei Steine

Bayern LB und West LB sprechen über eine Fusion. Der Vorstoß ist zwar einer der konkretesten in einer Reihe von Ideen über mögliche Landesbank-Fusionen. Doch hier täten sich zwei Schwache ohne erkennbares Geschäftsmodell zusammen. Mehr

Integrationsdebatte

De Maizière: Burka-Tragen bei uns gänzlich unpassend

Bundesinnenminister de Maizière äußert sich im Gespräch mit der F.A.Z. kritisch zur Burka, rät aber zur „Vorsicht“, in Deutschland ein Burka-Verbot wie in Frankreich anzustreben. Politiker von CDU, FDP und SPD sprechen sich derweil für schärfere Sanktionen gegen sogenannte Integrationsunwillige aus. Mehr

Hessisch-thüringischer Austausch

Nachgestellte Grenzkontrollen beunruhigen Schüler

20 Jungen und Mädchen aus einer Wiesbadener Realschule beim Austauschbesuch in Thüringen. An der Grenze erfahren sie DDR-Wirklichkeit. Mehr

Kommentar

Den Schatz heben

Mit 725 Millionen Euro kann man etwas anfangen. Das hat man vor fünf Jahren, als die Stadt Frankfurt und die Polytechnische Gesellschaft ihre Frankfurter Sparkasse an die Landesbank Hessen-Thüringen verkauften, im Römer messerscharf erkannt. Mehr

Rettungsschirm

Euro-Rettungsfonds kann nur 250 Milliarden Euro verleihen

Der Euro-Rettungsfonds hat von den Ratingagenturen Bestnoten erhalten. Kriselnde Euro-Länder können sich im Notfall zu günstigen Zinsen Milliardenbeträge ausleihen, um eine Staatspleite zu umschiffen. Im Bemühen um erstklassige Bonitätsnoten ist das maximale Kreditvolumen aber deutlich gesunken. Mehr

Magath, Schalke und der Fehlstart

Soundtrack der Häme

Die Dortmunder Fans feiern den Derbysieg mit Lobliedern auf Felix Magath. Der Gelsenkirchener Trainer spricht von seinem „schlimmsten Tag auf Schalke“. Die Mängel ziehen sich durch alle Mannschaftsteile, wie sie behoben werden sollen, ist nicht ersichtlich. Mehr

Softwaretest im Kindergarten

Viel Spaß mit der rosaroten Konsole

Die Stiftung Lesen lässt in einem Wiesbadener Kindergarten eine Software testen. Sie will herausfinden, welches Spiel in dieser Altersklasse am beliebtesten ist und den „Sonderpreis für Kindergarten und Vorschule“ des Kindermedienpreises „Tommi“ verdient hat. Mehr

Millenniumsgipfel

Merkel: Regierungsführung ist das A und O

Auf dem Millenniumsgipfel in New York fordert UN-Generalsekretär Ban Ki-moon von den Industriestaaten einen „Kraftakt.“ Kanzlerin Merkel verlangt Anstrengungen der Nehmerländer. Nur wer „eine gute Regierungsführung“ vorzuweisen habe, könne auch eine Entwicklung sicherstellen. Mehr

Sozialpolitik

Hartz IV umfasst künftig auch Internet

Aus einem Entwurf Ursula von der Leyens zur Reform der Grundsicherung geht hervor, dass die Regelsätze künftig höher ausfallen könnten. Ein Internetanschluss soll zum Existenzminimum gehören, ebenso die Praxisgebühr. Mehr

Landesbanken

West LB und Bayern LB loten Fusion aus

Die angeschlagenen Landesbanken Bayern LB und West LB beraten über einen Zusammenschluss. Das teilten die beiden Häuser am Montag mit. Wirtschaftsminister Brüderle hatte sich für eine „Flurbereinigung“ ausgesprochen. Mehr

Sozialpolitik

Hartz-IV-Happen

Wie künftig die Grundsicherung Hartz IV aussehen soll, gibt Ursula von der Leyen nur Stück für Stück bekannt. Am Ende entsteht der Eindruck, die Höhe der Sätze wäre ein rein statistisches Problem. Das sollte man der Ministerin nicht durchgehen lassen. Mehr

Marktbericht

Dax schließt knapp unter 6300 Punkten

Der deutsche Aktienindex hat sich am Montag wieder der Marke von 6300 Punkten angenähert. Nach einem überwiegend ruhigen Verlauf kam nach amerikanischem Börsenstart Schwung in den Handel und die Kurse begannen deutlich zu steigen. Mehr

Börsenhandel

Zeit der Opportunisten

Die Märkte sind sehr sprunghaft und stark korreliert. Automatische Handelssysteme sorgen für plötzliche, simultane Kauf- und Verkaufsimpulse. Reagieren sie sensibel auf die Offenmarktoperationen der amerikanischen Zentralbank? Mehr

Tarifverhandlungen

IG Metall ruft Stahlkocher zu Warnstreiks auf

Bei den Stahlkochern soll es von Mittwoch an zu Warnstreiks kommen. Die IG Metall rief die rund 85.000 Beschäftigten der nordwestdeutschen Stahlindustrie zu Aktionen auf. Die Arbeitgeber haben in den Tarifverhandlungen noch kein Angebot vorgelegt. Mehr

Urteil

Commerzbank gewinnt Boni-Streit

14 Investmentbanker sind mit ihrer Klage gegen die Streichung von Bonus-Zahlungen abermals gescheitert. Die Commerzbank hatte ihre Boni nachträglich gekürzt, nachdem vor allem das Kapitalmarktgeschäft ihr einen Verlust von mehr als sechs Milliarden Euro beschert hatte. Die Banker wollten aber nicht verzichten. Mehr

In Mehrfamilienhaus

Hochexplosives Sprengstofflager entdeckt

In einem Mehrfamilienhaus in Südbaden hat die Polizei am Montag eine „sehr große Menge“ Sprengstoff gefunden. Die Beamten waren aufmerksam geworden, weil ein Hausbewohner zuvor mit explosiven Substanzen experimentiert hatte. Mehr

Suchen ist nicht alles

Google baut Dominanz im deutschen Internet aus

Der Suchmaschine genügt der Suchmaschinenmarkt nicht mehr. Die Vermarktung grafischer Werbeflächen, das so genannte Displaygeschäft, soll Google die nächsten Milliarden bringen. Und das mobile Internet soll erobert werden. Mehr

„Die Staufer“ in Mannheim

Wir können alles - außer Mittelhochdeutsch

Mannheim eröffnet die erste große Staufer-Ausstellung seit 1977, aber Stefan Mappus geht lieber zur Jungen Union. Fehlt den Konservativen vielleicht die Anbindung an diese Epoche, die einst Vorzeichen über die Wiedervereinigung aussandte? Mehr

Nationalsozialistische „Lebensborn“-Heime

Die Patenkinder der SS

Bis 1945 kamen im „Lebensborn“ uneheliche Kinder zur Welt. Viele wissen bis heute nicht, wer sie wirklich sind. Ruthild Gorgass wurde im Heim „Harz“ geboren. Im Gegensatz zu vielen „Lebensborn“-Kindern kennt sie ihre Wurzeln. Mehr

Der Dichter Liao Yiwu zu Gast in Berlin

Der Mann trägt ein hellbraunes langes Leinenhemd mit Schlaufenverschlüssen und eine cremefarbene Hose. Sein glattrasierter Kopf ist unbedeckt, sein rundes Gesicht strahlt eine Heiterkeit aus, die man von hundertjährigen Mönchen oder tausendjährigen Buddhastatuen kennt. Mehr

Füchse Berlin

Bebender Fuchsbau

Die Berliner Füchse sind die Mannschaft der Stunde in der Handball-Bundesliga. Mit 26:23 gewinnt der Hauptstadtklub gegen den deutschen Meister THW Kiel und belegt in der Tabelle den ersten Platz. Angefangen hat alles mit einem Schuhkarton. Mehr

Buchmarkt

Goethe sells

Noch ist Deutschland nicht verloren: Knapp zweihundert Jahre nach dem Tod seines Autors schleicht sich Goethes „Iphigenie“ wieder ins Bestsellergeschäft. Ein ermutigendes Zeichen für die von der Selbstabschaffung bedrohte Bildungsrepublik. Mehr

Streit über Roma-Abschiebungen

„Sarkozy hat nicht gelogen“

Nach den Äußerungen Nicolas Sarkozys über deutsche Roma-Abschiebungen hat sich in Frankreich der Eindruck verfestigt, der Präsident habe ein „gut gehütetes Geheimnis“ der Bundeskanzlerin ausgeplaudert - trotz eines raschen Dementis der Bundesregierung. Mehr

Brandursache unklar

Feuer in leerem Gebäude der Bundesbank

Am Nachmittag ist in einem leerstehenden Bundesbank-Gebäude im Frankfurter Bankenviertel ein Brand ausgebrochen. Weshalb der Dachstuhl des Hauses, das gerade renoviert wird, Feuer fing, war zunächst noch unklar. Mehr

Die Regulierung des Finanzmarktes

Gemeinwohldemontage

Die Aufräumarbeiten nach der weltweiten Finanzkrise dauern an. Die Bundesregierung hat jüngst einen Gesetzentwurf vorgelegt, mit dem die Rettung von „systemrelevanten“ Banken künftig gelingen soll, ohne die Bürger mit den Kosten zu belasten Mehr

Die Zukunft der freien Berufe

Die Anwalts-GmbH

Anwälte, so monieren viele, sind auch nicht mehr das, was sie - angeblich - einmal waren: Organe der Rechtspflege, allein der Gerechtigkeit verschrieben und ohne Eigeninteresse. In den vergangenen zwanzig Jahren hat sich die Zahl der Rechtsanwälte mehr als verdoppelt. Mehr

Abschied vom normalen Arbeitsverhältnis?

Billiglöhne schaden der Gesellschaft

Eine feste Vollzeitstelle mit einem Tariflohn, Weihnachts- und Urlaubsgeld - für immer weniger Menschen in Deutschland gehört das zur Selbstverständlichkeit. Stattdessen sind Leiharbeit, befristete Verträge, Teilzeitstellen oder Aushilfsjobs auf dem Vormarsch. Mehr

Ist unser Erbrecht noch zeitgemäß?

Auf Kosten der Söhne und Töchter

Die deutsche Gesellschaft wird älter. Das allein ist ein guter Grund für den Juristentag, das geltende Erbrecht abzuklopfen. Schließlich stammen die Regeln fast unverändert aus dem vorvergangenen Jahrhundert. Mehr

Geschlecht - kein Thema mehr für das Recht?

Familienarbeit, Renitenz und Sexismus

Das Thema beschäftigte den Juristentag schon im frühen 20. Jahrhundert - und ist rechtspolitisch wieder einmal hochaktuell: die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Heute geht es darum, mehr Frauen in Führungspositionen und mehr Männer zur Beteiligung an Hausarbeit und Kindererziehung zu bringen. Mehr

Das beschleunigte Strafverfahren

Informelles Abtasten

Droht eine Zwei-Klassen-Justiz? Wer eine Bank mittels eines selbst gegrabenen Tunnels ausraubt, wird hart bestraft. Wer die Bank auf elegantere Weise um Geld erleichtert, der "dealt" sich aus dem Schlamassel. Mehr

Golf

Der Tiger taucht ab

Tiger Woods steht in der Weltrangliste an erster Stelle. Trotzdem ist das Image der Golf-Ikone im Kern beschädigt. Und auch sportlich hat der einstige Großmeister seinen Nimbus der Unbesiegbarkeit verspielt. Mehr

Schweden

Die Macht verteidigt und verloren

Fredrik Reinfeldt ist der erste bürgerliche Ministerpräsident, dem die Schweden eine zweite Amtszeit zubilligen. Aber der Erfolg der Rechtspopulisten trübt die Freude: Für eine Mehrheit braucht Reinfeldt Hilfe. Im Auge hat er die Grünen. Mehr

Afghanistan

Betrug bei Parlamentswahl

Unabhängige Beobachter haben bei der Parlamentswahl in Afghanistan verschiedene Betrugsfälle gemeldet. Regionale Machthaber etwa hätten Wähler bedroht. Dutzende Menschen wurden derweil bei Ausschreitungen getötet. Mehr

„Kinzigbogen“

Fachmarktzentrum für 90 Millionen Euro in Hanau

Hanau hat große Pläne für seinen „Kinzigbogen“: Nach Angaben wird dort für für 90 Millionen Euro ein großes Einkaufszentrum gebaut. Zudem sollen 70 Wohneinheiten und Freizeitangebote entstehen. Mehr

Leben mit Kleinwüchsigkeit

Die Hündin holt Wäsche und öffnet viele Türen

Für die kleinwüchsige Dominique Kogut ist der Golden Retriever „Miss Sophie“ weit mehr als nur eine Haushaltshilfe. Der Hund erleichtert ihr das Leben. Mehr

Baumwolle

So teuer wie seit 15 Jahren nicht mehr

Die massiven Preissteigerung bei Weizen und die neuen Rekordpreise bei Gold sorgten zwar für Schlagzeilen. Ebenso frappierend jedoch waren an den Terminbörsen die Preiszuwächse bei Zucker, Mais, Äthanol und das hohe Preisniveau bei Baumwolle. Mehr

Kunstmarktskandal (II)

Das Schweigen der Fälscher

Der millionenschwere Kunstfälschungsskandal um die Sammlung Jägers stellt die Praxis des Kunstmarkts in Frage. Warum waren die Täter so erfolgreich? Warum versagten die Experten? Wie soll man sich schützen? Mehr

Expats

Karriere im Ausland bringt weniger ein

Viele Unternehmen wollen nach der Krise zwar wieder mehr Mitarbeiter ins Ausland entsenden. Laut einer Studie fällt die Vergütung aber häufig geringer aus als früher. Mehr

Yoko Ono

Ein Jahr für John

Von der meistgehassten Ehefrau und Witwe im Pop zur respektierten Künstlerin: Yoko Ono hat sich freigekämpft. Jetzt ist sie wieder als Mrs Lennon unterwegs und widmet dieses Jahr ihrem verstorbenen Ehemann. Mehr

HRE

Abschwung mit Bonus

Die Hypo Real Estate, die sich wie keine andere deutsche Bank ins Risiko gestürzt hat, steht unter Kuratel des Rettungsfonds Soffin. Für ihr Risiko haftet der Steuerzahler mit sagenhaften 142 Milliarden Euro. Investmentbankern Boni aus Steuermitteln zu zahlen, ist dem Bürger nicht zu vermitteln. Mehr

Sarrazins ungelesenes Buch

Frau Merkel sagt, es ist alles gesagt

Über die Kälte der Macht und die Aufkündigung einer Debatte: Im Fall Sarrazin geht es um nichts weniger als die Meinungsfreiheit und die Pflicht sich selbst zu unterrichten. Die Weigerung der Politik, sein Buch zu lesen, zeigt eine fundamentale Krise der politischen Kommunikation. Mehr

Eichlers Eurogoals

Träumen mit alten Bekannten

Alte Bekannte aus der Bundesliga in Europas Topligen: Dimitar Berbatow trifft dreimal für Manchester, Rafael van der Vaart immerhin einmal für Tottenham und Luca Toni schraubt auch in Genua am Ohr. Auf den Treffer von Thomas Ujfalusi hätte Lionel Messi aber sicher lieber verzichtet. Mehr

Der Versicherungskaufmann

„Klinken putzen muss ich nicht“

Viele Menschen halten Versicherungskaufleute für Halsabschneider. Doch der Beruf ist viel besser als sein Image findet Michael Mann, der im ersten Lehrjahr schon fast 800 Euro verdient. Mehr

Der Mikrotechnologe

„Ich hatte schon immer Spaß an der Fieselarbeit“

Haube, Schutzbrille, Kittel: Die aufwendige Kleidung und der hohe Sicherheitsstandard sind für den angehenden Mikrotechnologen Sebastian Rümmler schon Gewohnheit. Sein Beruf mutet exotisch an, bietet aber hervorragende Chancen. Mehr

Zu Gast bei „3 kluge Köpfe“

Katholische Kirche macht es Menschen schwer wieder in die Kirche einzutreten

Bischof Tebartz-van Elst über schwierige Themen wie Missbrauchsfälle und Mitgliederschwund. Mehr

Der Kanalreiniger

„Eine faszinierende Technik“

Kanäle reinigen und sanieren - das ist ein Beruf mit Zukunft. Denn ein großer Teil der deutschen Kanalsysteme ist marode. Dominic Christen macht deshalb eine Ausbildung zum Fachmann für Rohr-, Kanal- und Industrieservice. Mehr

Kommentar

Es geht um diese 15 Prozent

Wer die Sprache des Gastlandes nicht beherrscht, limitiert seine Möglichkeiten in jeder Lebenslage, im Kindergarten, in der Schule, am Arbeitsplatz, im gesellschaftlichen Umgang. Diese Erkenntnis ist so schlicht, dass man sich wundert, warum sie so lange folgenlos blieb. Mehr

Die Motive der Amokläufer

„Frauen laufen nur nach extremen Kränkungen Amok“

Sie tötete ihren Sohn, dessen Vater und einen Krankenpfleger. Der Amoklauf einer Rechtsanwältin in Lörrach am Sonntag schockiert viele. Was Menschen zu einer solchen Tat bringt, erläutert der Angstforscher und Kriminalpsychologe Christian Lüdke aus Essen. Mehr

Missbrauchsprozess

Ehemaliger Messdiener gibt Taten zu

Ein früherer Messdiener hat vor dem Landgericht Darmstadt zugegeben, mehrere Kinder sexuell missbraucht zu haben. Dabei soll es laut Staatsanwaltschaft auch zu Oral- und Analverkehr gekommen sein. Mehr

Atompolitik

SPD fordert Volksentscheid über Atomlaufzeiten

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat einen Volksentscheid über die geplanten längeren Laufzeiten der Kernkraftwerke gefordert. Die Grünen und andere Atomkraftgegner kündigten nach der Demonstration am Wochenende weitere Massenproteste an. Mehr

Der Papst in Großbritannien

Momente der Anerkennung

Der Respekt, der dem Papst während seines englischen Aufenthalts überall entgegenkam, lässt die Mutmaßung zu, dass die alten reformatorischen wie die modischen Antipathien gegen die katholische Kirche nicht zum Allgemeingut geworden sind. Mehr

UN-Konferenz zu Millenniumszielen

Weniger geben, besser nehmen

In New York diskutieren die Staatschefs über die Armutsbekämpfung. Fachleute halten das Quoten-Ziel nicht mehr für erreichbar. Und so wird der Süden wieder den Norden an den Pranger stellen, weil er weniger zahlt als versprochen. Mehr

Kristallsuche in den Schweizer Alpen

Den Fluchtweg hat der Hobbystrahler im Blick

Alles, was glänzt und glitzert faszinierte Ruedi Bissig schon immer. Sein halbes Leben verbrachte er mit der Suche nach Kristallen. Dabei begibt er sich jedes Mal in gefährliche Situationen. Mehr

Halle 3.1, Stand D 154

Die F.A.Z. auf der Buchmesse

Über Max Frisch und Mullewapp, Rosenjahre und die Erdbeeren von Antons Mutter, über Patagonien, die Tiefsee, die virtuelle Welt: Die Themen sind vielfältig, die Gäste prominent, die auf der diesjährigen Buchmesse zu Gesprächen an den Stand der Frankfurter Allgemeinen Zeitung kommen. Mehr

Durch die Bürokraten-Hölle

Seit einiger Zeit kann man in den Medien vermehrt über ehemalige Soldaten der Bundeswehr hören und lesen, die im Auslandseinsatz waren und unter einer Krankheit leiden, die posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) genannt wird. Darunter ist ein Syndrom von psychischen und somatischen Leiden gemeint, ... Mehr

Es begann in Mesopotamien

Seit Schumpeter gilt der Unternehmer als Wachstumsmotor. Diese Auffassung wird auch von einer Gruppe von 21 Ökonomen und Historikern aus acht Ländern vertreten, die sich mit der Wirtschaftsgeschichte Mesopotamiens, des islamischen Kulturkreises, des mittelalterlichen Europa, Großbritanniens, Hollands, Frankreichs, Deutschlands, der Vereinigten Staaten, Japans, Chinas und Indiens befassen. Mehr

Griff nach der Tiefsee

"Am Meeresboden ist ein Goldrausch ausgebrochen wie einst im Wilden Westen. Jeder greift sich, was er kriegen kann", konstatiert die Dokumentarfilmerin Sarah Zierul. Tatsächlich findet der Wettlauf um die letzten Rohstoffe der Erde unter Wasser statt. Denn ungeahnt üppige Reserven an Gold, Silber und Kupfer, Öl und Erdgas liegen in der Tiefsee, ab eintausend Meter abwärts. Mehr

Ein Schloss im Felde und im Widerstand

Das wunderschön gestaltete Buch liest sich wie eine Mischung aus "Namen, die keiner mehr nennt" und "Um der Ehre willen" von Marion Gräfin Dönhoff. Die 2002 verstorbene Journalistin hätte gewiss ihre Freude an dieser Doppelbiographie gehabt. Denn die evangelische Theologin, Grünen-Politikerin und frühere ... Mehr

Bürgertempel

"Einige haben der Verfassung den erhabenen Titel eines Evangeliums der Menschheit verliehen. Nun gut, meine Herren: Prägt ihr diesen großen Titel auf!" Mit diesen hochgestimmten Worten wandte sich ein Mitglied des Verwaltungsrats des Departements Paris Ende 1791 an seine Kollegen: Armand-Guy Kersaint ... Mehr

Münchner Allerlei

Vor 50 Jahren wurde Hans-Jochen Vogel zum Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München gewählt - Anlass für das Stadtarchiv München, aus einer geschätzten Gesamtzahl von 1000 Reden während seiner Amtszeit 47 auszuwählen und zu veröffentlichen. Es ist eine bunte Mischung: Grußworte, Würdigungen, Ansprachen ... Mehr

Jerry Halls Kunst

Groß, blond, aus Texas

Mick Jagger heiratete sie, Lucian Freud lag sie Modell, Kunst kaufte sie auch: Jerry Hall trennt sich in einer Londoner Auktion von schönen Werken. Mehr

Kölner „Ring“ in Shanghai (5)

Ein Menschenleben in Chinas Bauboom? Pah!

Der „Ring“ der Kölner Oper ist in China angekommen. Der chinesische Beckenboden ist für Wagner noch nicht trainiert. Und Brünnhilde hat es mit dem Rücken. Der fünfte Tag von Elke Heidenreichs Operngastspiel in Shanghai. Mehr

Don Winslow im Gespräch

„Der Glaube, dass die Welt weitergeht“

Der amerikanische Schriftsteller Don Winslow spricht über den Drogenkrieg in Mexiko, die dünne Linie zwischen Fakten und Fiktionen und über seinen Roman „Tage der Toten“. Mehr

WM der Obdachlosen

„Der Fußball gab mir wieder Struktur“

Bei der Fußball-WM der Obdachlosen stehen Ehrgeiz und Trophäen nicht im Vordergrund. Es geht generell um die Erfahrung, etwas zu leisten. Und dass die anderen sagen: „Die Deutschen waren faire Gegner“, sagt Trainer Huhn. Mehr

Volkswagen

Mit Ferdinand Piëch im neuen Phaeton

In den Bergen oberhalb von Salzburg wohnt der mächtigste Mann der Autowelt: Ferdinand Piëch. Eckhard Schimpf und Wolfgang Peters haben ihn dort besucht. Es war eine Reise in die Welt des Automobils - und ein Ausflug in seine Zukunft bei Volkswagen. Mehr

Tauschtag

Zuckerwürfel als Spiegel der Zeitgeschichte

Beim Tauschtag in Seligenstadt bedient sich jeder Sammler bei jedem. Mit diesem Hobby „kann man nie fertig werden“. Mehr

Leistungssport in der Schule

Ein Titelkampf mit Puppe und Flossen

In ihrer Freizeit dreht sich alles ums Schwimmen: Brustschwimmen, Rettungsschwimmen und 24-Stunden-Schwimmen. Nadja trainiert fast täglich und steht oft auf dem Siegertreppchen. Mehr

Martin Rennert

Kommunikator der Künste

Als Konzertgitarrist stand er mit dem Publikum in Kontakt. Für die Universität der Künste muss das Zusammenspiel mit Politik und Verwaltung passen. Mehr

Amoklauf in Lörrach

Motiv der Täterin weiter unklar

Nach dem Amoklauf in Lörrach sucht die Polizei weiter nach einem Motiv der Täterin. Sie hatte zunächst ihren ehemaligen Lebensgefährten und ihren Sohn erschossen, danach in einem Krankenhaus einen Pfleger erstochen und einen Polizisten schwer verletzt, bevor sie selbst von der Polizei getötet wurde. Mehr

Stiftungsmodell

Piëch ordnet sein Imperium

Auto-Patriarch Ferdinand Piëch hat seine milliardenschweren Beteiligungen an Porsche und VW einem Bericht zufolge auf zwei Privatstiftungen übertragen. Damit will Piëch offenbar vermeiden, dass seine Erben später Teile des Firmenvermögens verkaufen. Mehr

Übernahme durch ACS

Kampf um Hochtief geht in entscheidende Phase

Der Baukonzern ACS will Mehrheitsaktionär bei dem deutschen Branchenprimus Hochtief werden. Die Vorteile für den spanischen Marktführer sind reizvoll. Hochtief dagegen hat sich in den zurückliegenden zehn Jahren konsequent an die Spitze der globalen Branche vorgearbeitet. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Aktienmärkte weiter ohne klare Richtung

Und wenn der Dax auch noch so stark auf und ab zittert - es bleibt doch alles wie es ist. Seit einem halben Jahr geht es zwischen 5670 und 6350 Punkten hin und her. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Dax mit leichtem Plus

Leicht positive Impulse aus den Vereinigten Staaten stützen den deutschen Aktienmarkt am Montag. Die Vorgaben sind tendenziell freundlich: Der Future auf den amerikanischen Leitindex Dow Jones (DJIA) gewann seit Xetra-Schluss am Freitag 0,3 Prozent. Mehr

Dividenden

Hohe Renditen sind nicht alles

Thomas Meyer, Leiter der Vermögensverwaltung des deutschen Zweigs der belgischen Bank KBC, schwört auf Dividendenwerte. Doch der Blick allein auf eine hohe Ausschüttung führt zu Klumpenrisiken im Depot. Mehr

1:3 gegen Dortmund

Nicht nur Kagawa führt Schalke vor

Es bleibt dabei: Schalke 04 ist die einzige Bundesliga-Mannschaft ohne Punkt. Im Revierderby gegen Borussia Dortmund ist die Mannschaft von Felix Magath chancenlos. Der Japaner Kagawa schießt die Dortmunder mit seinen Treffern zum Sieg. Mehr

„Stuttgart 21“

Mappus: Ich nehme den Fehdehandschuh auf

Ministerpräsident Mappus hat am Wochenende nochmals betont, dass es mit ihm keinen Baustopp von „Stuttgart 21“geben wird. Die FDP will hingegen nicht mit einer Alles-oder-nichts-Strategie in den Wahlkampf ziehen. Mehr

Bundesliga-Kommentar

Pro Schwaben und gegen den Ball

Das Fußball-Hoch im Südwesten hat einen sachlichen Grund: Mainz, Hoffenheim, Kaiserslautern und Freiburg spielen nach dem Prinzip, den Gegner mit dem Ziel der frühen Balleroberung unter Druck zu setzen. Kein Wunder, dass es gerade zu Anfang dieser Saison so gut funktioniert. Mehr

Günther Oettinger im Interview

„Wir brauchen europäische Regeln für Energieunternehmen“

Von einer EU-Anleihe hält Günther Oettinger wenig, von EU-Steuereinnahmen umso mehr. Der EU-Energiekommissar erklärt, warum die deutsche Griechenland-Strategie richtig war und wie er die Länder zur Energieeffizienz zwingen will. Mehr

Rot-Grün und Grün-Rot

Was, wenn bald der Kellner kocht?

Für Gerhard Schröder war klar: Die Grünen kellnern bloß in einem rot-grünen Bündnis, die SPD gibt den Koch. Jetzt kehren sich die Gewichte in Umfragen um. Sollte tatsächlich der Traum vom ersten grünen Ministerpräsidenten in Erfüllung gehen? Mehr

Schweiz

SGS-Papiere im Trend auf Allzeithoch

Die Aktie des Schweizer Warenprüf- und Inspektionskonzerns SGS entwickelte sich in den vergangenen Jahren überdurchschnittlich gut und markiert schon seit Tagen Rekordhoch an Rekordhoch. Am Montag gab es ambitionierte Wachstumspläne bekannt. Mehr

Eintracht Frankfurt

Nachbarn aus einer anderen Welt

Mainz 05 erobert in der Bundesliga durch ein 2:0 in Bremen erstmals die Tabellenführung, die Eintracht steckt fest und grübelt über das 0:1 gegen Freiburg. Mehr

Medienschau

Basel III kostet deutsche Großbanken 50 Milliarden Euro

Basel III kostet die deutschen Großbanken wohl 50 Milliarden Euro, aber nicht 200, dementiert der Soffin. Piëch überträgt sei Imperium auf Stiftungen, Sinochem will staatliche Hilfe für ein Potash-Gebot und die Eurohypo spart erfolgreicher als geplant. Mehr

Ölpest

„Können endlich verkünden, dass die Quelle tot ist“

Fünf Monate nach der Explosion der Ölplattform „Deepwater Horizon“ im Golf von Mexiko hat BP das lecke Bohrloch endgültig versiegelt. Nach einem letzten Drucktest erklärte der Koordinator der amerikanischen Regierung das Bohrloch offiziell für „tot“. Mehr

Frankfurt

Hälfte der jungen Leute aus Zuwandererfamilien

Wer in Frankfurt Integrationspolitik macht, muss genau hinsehen – Studien können dabei helfen. Mehr

Haushaltsausgaben

Die Regierung wirbt noch mehr für sich selbst

Trotz Sparzwang sind in diesem Jahr in allen Ministerien mit Ausnahme des Gesundheitsressorts höhere Ausgaben für Öffentlichkeitsarbeit vorgesehen als im Vorjahr. Spitzenreiter ist das Bundesarbeitsministerium, das 13,2 Millionen Euro für seine Außenwirkung veranschlagt hat. Mehr

„Veronika Voss“ im Schauspiel Frankfurt

Wie wir blieben, was wir sind

Liebe ist auch nur ein Henker: Frankfurts Kammerspiele entdecken Fassbinders „Die Sehnsucht der Veronika Voss“ wieder und erzählen damit mehr über die heutige Bundesrepublik, als man glaubt. Mehr

Parlamentswahl in Schweden

Reinfeldt kann weiterregieren - Rechtspopulisten im Reichstag

In Schweden kann der konservative Regierungschef Fredrik Reinfeldt weiterregieren, hat nach Hochrechnungen aber die absolute Mehrheit verloren. Die für massive Einschränkungen bei der Zuwanderung eintretenden Schwedendemokraten kamen mit 5,7 Prozent erstmals in den Reichstag. Mehr

Konsequenz aus Basel-III-Regelung

Banken benötigen angeblich 50 Milliarden Euro

Die zehn größten deutschen Banken benötigen wegen der strengeren Regulierungsvorschriften Presseberichten zufolge angeblich rund 50 Milliarden Euro frisches Kapital. Wirtschaftsminister Brüderle hält eine „Flurbereinigung“ unter den deutschen Landesbanken für notwendig. Mehr

Asiatische Kunst

Der Samurai hat immer seinen Helm dabei

Einen Helm mit Flügeln kennt man aus Frankreich, aber einen Helm mit stilisierter Libelle? Damit schmücken sich nur japanische Krieger. Das Auktionshaus Klefisch in Köln bietet jetzt einen solchen Kopfschutz an. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2010

September 2010

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29