Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 8.9.2010

Artikel-Chronik

Kommentar

Abschied vom Monopol

Welche Folgen das Luxemburger Sportwetten-Urteil abseits des Scheinwerferlichts zeitigen wird, bleibt abzuwarten. Das nationale Recht ist damit nicht außer Kraft gesetzt. Die Politik muss aufpassen, nicht von den Möglichkeiten des Internets überholt zu werden. Mehr

Nach Luxemburger Urteil

Wettunternehmer warten auf „vernünftige Lösung“

Auch nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zu Sportwetten verabschiedet sich das Land Hessen nicht vom Wettmonopol. Ein neuer Glücksspiel-Staatsvertrag müsse „passgenau“ sein, heißt es. Mehr

Schirn Kunsthalle

Die Stadt, der Müll und die Kunst

Noch einmal wegen des großen Erfolges: Von heute an gibt es in der Frankfurter Schirn und vor allem anderswo wieder „Playing the City“ von und mit den Bürgern. Mehr

Sportwetten

Unsinniges Monopol

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zum deutschen Monopol auf Sportwetten ist ein Paukenschlag. Der Staat muss jetzt die strengen Regeln schleunigst liberalisieren. Die bisherige Rechtslage ist abstrus. Mehr

Kabinett billigt Integrationsprogramm

De Maizière: „Ein Beitrag zur Sachlichkeit“

Die Bundesregierung geht von zehn bis 15 Prozent integrationsunwilligen Ausländern in Deutschland aus. Diese Zahl sei im internationalen Vergleich „durchaus nicht so schlecht“, sagte Innenminister de Maizière. Zuvor hatte das Kabinett ein neues Integrationsprogramm gebilligt. Mehr

Der Fall Sarrazin

Eine Chance für den Bundesbank-Vorstand

Die Affäre um Thilo Sarrazin wirft ein ungutes Licht auf das Verfahren, mit dem Vorstände der Deutschen Bundesbank berufen werden. Bislang dürfen abwechselnd die Bundesregierung und die Länder die Kandidaten bestimmen. Ist das noch zeitgemäß? Eine Analyse von Stefan Ruhkamp. Mehr

GTZ in Kongo

Das teuerste Brennholz Afrikas

Die Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) in Kongo leistet deutsche Entwicklungshilfe in einem „Schwerpunktland“. Doch Korruption und windige Geschäftemacher treiben sie in den Ruin - auf Kosten des deutschen Steuerzahlers. Mehr

Warten in Frankfurt

Historisch wertvoll, mit oder ohne Trinkhalle

Lange dienten Warten als Vorposten, dann umschloss die wachsende Stadt die Türme. Die Warte im Gallus könnte städtebaulich wieder besser zur Geltung kommen. Wie, darüber wird im Stadtteil diskutiert. Mehr

Importe

Der globalisierte Fisch

Filet aus China, Rollmops aus Polen: Viele Fische, die in Deutschland verspeist werden, kommen aus dem Ausland. Dabei werden die Fischimporte oft noch nicht mal in den Meeren der Länder gefangen, in denen sie für den Verzehr verarbeitet werden. Mehr

Edelmetalle

Der Silberanteil der Gedenkmünze Silberzehner wird kleiner

Die Preise für Gold und Silber sind gestiegen - aus unterschiedlichen Gründen. Gold ist vor allem bei Anlegern gefragt. Silber ist auch ein Industrierohstoff, gute Konjunkturprognosen treiben den Preis. Es könnte daher noch teurer werden. Mehr

Altersstudie

„Phänomen der Patchwork-Familien überschätzt“

Einer Studie des Bundesfamilienministeriums zufolge lebt nur jeder Zehnte über 40 in einer sogenannten „Patchwork-Familie“. Weiterhin zeigt die Studie, dass sich das Renteneintrittsalter wieder nach oben verschoben hat. Mehr

Video-Filmkritik

Ein Kino-Wunder: „Bal - Honig“

Dass „Bal“ aus dem normalen Kinobetrieb herausragt, hat sich nach dem Goldenen Bären für Regisseur Semih Kaplanoglu herumgesprochen. Aber die Größe dieses Films überrascht ganz unmittelbar. Mehr

Studie

Schwellenländer stellen spätestens 2030 die Börsen-Schwergewichte

In den beiden nächsten Jahrzehnten dürfte der Börsenwert in den Schwellenländern deutlich steigen. Die Marktkapitalisierung dürfte dann die an den entwickelten Börsen übersteigen. Zumindest prognostiziert das Goldman Sachs in einer Studie. Mehr

Irland

Anglo Irish Bank wird aufgespalten

Die irische Krisenbank Anglo Irish soll nicht komplett abgewickelt werden, sondern in eine Bad Bank und eine Bank mit reinem Einlagegeschäft ohne Kredittätigkeit aufgeteilt werden. Beide Banken sollen zunächst in staatlicher Obhut weitergeführt werden. Mehr

Oracle-Gründer Larry Ellison

Der Krawallmacher

Larry Ellison ist noch nie einem Streit aus dem Weg gegangen. Im Gegenteil: Der Gründer und Chef des amerikanischen Softwarekonzerns Oracle ist als Krawallmacher und Provokateur bekannt, der in Konfliktsituationen geradezu aufblüht. Jetzt gönnt er sich einen heftigen Disput mit Hewlett-Packard. Mehr

Der Sport und die Wetten

Steilpass aus Luxemburg

Der Sport sieht eine große Chance im Urteil des Europäischen Gerichtshofs, das staatliche Monopol auf dem Wettmarkt in Deutschland zu kippen. Die staatlichen Lottogesellschaften sehen das naturgemäß anders. Das politische Ringen geht weiter. Mehr

„Stallorder“ in Hockenheim

Ferrari wird nicht weiter bestraft

Keine Überraschung in Paris: Der Motorsport-Weltrat des Internationalen Automobilverbands Fia hat bei seiner Sitzung keine weiteren Strafen für Ferraris arrangierten Doppelsieg von Hockenheim beschlossen. Mehr

The Last Week of the Proms (4)

Fräulein Mosebachs Gespür für Musik

Etwas Französisches mit einem Faun - die Tante der Schwestern Schlegel konnte damit nichts anfangen. Jetzt stand Debussys „Prélude“ wieder einmal auf dem Programm der Proms, hundert Jahre nach der Veröffentlichung von E. M. Forsters Roman „Howards End“. Mehr

Marktbericht

Dax schließt erholt von Anfangsverlusten freundlich

Nachlassende Sorgen um die Schuldenkrise und den europäischen Bankensektor haben den Dax nach anfänglichen Verlusten im Plus schließen lassen. Der deutsche Leitindex gewann 0,76 Prozent auf 6.164,44 Punkte, nachdem er zuvor auf bis zu 6062,65 Punkte abgesackt war. Mehr

Judo-WM

Ein enormer Verdrängungswettbewerb

Nach den jüngsten Regeländerungen erwarten Trainer und Aktive in Tokio eine hochklassige Judo-WM. Erstmals seit 1975 sind wieder zwei Starter pro Nation und Gewichtsklasse zugelassen. Mehr

Tödliche Messerattacke

Schizophrener Angeklagter beteuert Unschuld

Nach einer blutigen Messerattacke auf eine Spaziergängerin im Bad Homburger Schlosspark zu Jahresbeginn steht der psychisch kranke Täter vor Gericht. Er beteuert seine Unschuld und will sich nur beim Wurstschneiden verletzt haben. Mehr

Glücksspielmonopol gekippt

Suchtfunktion

Warnungen vor dem Glücksspiel folgen nicht einer Logik der medizinisch-psychologischen Sache, sondern einer Logik des politisch-ökonomischen Lobbyismus. Das hat nun auch der Europäische Gerichtshof unterstrichen. Mehr

Glücksspiel-Monopol gekippt

„Das Urteil ist ein Meilenstein“

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs, das staatliche Glücksspiel-Monopol zu kippen, ist in Deutschland überwiegend positiv aufgenommen worden. Die Sportfunktionäre reagierten regelrecht euphorisch, die Lottogesellschaften sehen ihre Existenzberechtigung grundsätzlich gesichert. Mehr

Fernsehkritik: „Die Schwester“

Die Ladies bitten zum Tanz

Rosemarie Fendel und Cornelia Froboess spielen zwei Schwestern, die vom Leben noch einmal alles wollen. Viel hat dieser Film über fortgeschrittene Leben zu zeigen. Schaudern und Bewunderung wechseln beim Zusehen. Mehr

Suche nach vermisstem Mirco

Die Chance schwindet von Tag zu Tag

Tausend Polizisten suchen nach dem seit sechs Tagen vermissten Mirco. Der Grefrather Fall wirft ein Schlaglicht auf verschwundene Kinder in Deutschland. Jeden Tag werden rund 250 Kinder als vermisst gemeldet. Mehr

Google-Chef will Netzneutralität beibehalten

jom./ht. FRANKFURT, 8. September. Der Google-Vorstandsvorsitzende Eric Schmidt hat sich im Gespräch mit dieser Zeitung klar dafür ausgesprochen, weiterhin alle Daten im Internet gleich zu behandeln. Am Grundsatz der sogenannten Netzneutralität solle nicht gerüttelt werden. Mehr

Publicis

Wendt verlässt das Unternehmen

Die Werbeagentur Publicis verändert ihre Führungsstruktur: Der für das Tagesgeschäft verantwortliche Vorstand Peter Wendt verlässt das Unternehmen im Frühjahr kommenden Jahres. Mehr

Gerichtsurteil

Gekipptes Sportwetten-Monopol bringt Glücksspielaktien eine Kursrally

Die Aktien von Wettanbietern legen nach der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zu Sportwetten und Glücksspielen massiv zu. Und falls findige Juristen nicht wieder neue Hürden aufbauen, könnten die Branchenvertreter vor einer Neubewertung stehen. Mehr

Gastbeitrag

Das letzte Mittel

Die Abberufung eines in Ungnade gefallenen Bundesbankers erfordert ein transparentes Verfahren, Verhältnismäßigkeit - und vor allem einen Grund. Mehr

Kompetenzverteilung

Die große Karlsruher Verschiebung

Das Bundesverfassungsgericht will nur noch Strukturveränderungen durch europäische Urteile prüfen - doch die geschehen schleichend. Mehr

Ein Gespräch mit Eric Schmidt, Vorstandschef von Google Inc.

Offenheit ist meine Religion

FRAGE: Auf der Funkausstellung sagten Sie, Google werde für die Menschen in Zukunft mehr sein als eine Suchmaschine und ein riesiges Datendepot. Sie sagten wörtlich: "Der Computer wird sich alles merken, was Sie sich hätten merken ... Mehr

Nationalmannschaft

Ballack vor der Tür

Das deutsche Nationalteam hat seine ersten beiden EM-Qualifikationsspiele gewonnen. Ballack war nicht dabei, die Mannschaft kam auch ohne ihn zurecht. Bundestrainer Löw reagiert genervt auf Nachfragen zu seinem Kapitän. Mehr

Nicholas D. Kristof und Sheryl WuDunn: Die Hälfte des Himmels

Alle zwei Stunden eine Brautverbrennung

Reportagen des Grauens: In ihrem Buch „Die Hälfte des Himmels“ zeigen Nicholas Kristof und Sheryl WuDunn das unfassbare Leid und die erstaunliche Courage vieler Frauen in den Entwicklungsländern. Mehr

Integrations-Debatte

Die unterschlagenen fünftausend Prozent

Als Expertin für den Bildungsaufstieg der türkischen Migranten wird gerade Naika Foroutan herumgereicht. Doch die beeindruckenden Erfolge, von denen sie berichtet, dokumentieren eine Irreführung mittels Statistik. Mehr

Stuttgart 21

Gutachten: Kosten für ICE-Trasse doppelt so hoch

Bei der neuen Schnellbahnstrecke von Stuttgart nach Ulm drohen nach einem neuen Gutachten fast doppelt so hohe Kosten wie von der Bahn geplant. Die baden-württembergische SPD hält derweil einen Volksentscheid über das Bahnprojekt trotz geschlossener Verträge noch für möglich. Mehr

Kongo

Entwicklungshilfe droht ein Desaster

Die „Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit“ (GTZ) steht in Kongo vor einem finanziellen Desaster. 44 ihrer Konten wurden dort gepfändet, das Bürogebäude in Kinshasa ist längst enteignet worden. Jetzt droht der GTZ ein Strafbefehl von mehr als 1,5 Millionen Dollar. Mehr

„Deutschland-Stipendium“

Bund übernimmt Stipendienkosten

Das nationale Stipendienprogramm wird zum Sommersemester 2011 beginnen. Das kündigte Bundesbildungsministerin Schavan am Mittwoch in Berlin an. Zuvor hatte das Kabinett beschlossen, dass der Bund den gesamten öffentlichen Finanzierungsanteil übernimmt. Mehr

Crashtest - Die Formel-1-Kolumne

Große Worte, kleine Brötchen

Adrian Sutil ist konstant geworden - aber noch nicht der Siegfahrer, für den er sich hält. Dafür fehlt dem Force-India-Piloten das entsprechende Auto. Der Renner für eine große Zukunft auf den Podesten der Rennstrecken wie am kommenden Wochenende in Monza ist freilich nicht in Sicht. Mehr

FAZ.NET-Spezial

Die Nobelpreise 2009

Die Nobelpreise des Jahres 2010 werden in diesen Tagen verliehen. Wer erhielt 2009 welche Auszeichnung? Welche Forschungsrichtungen wurden als wegweisend erachtet? FAZ.NET fasst die Hintergründe zu den bedeutendsten Auszeichnungen der Welt zusammen. Mehr

New York

John Lennons Mörder bleibt in Haft

Vor 30 Jahren erschoss Mark David Chapman in New York John Lennon. Ein Gericht lehnte nun auch den sechsten Antrag des Mörders auf Haftentlassung ab. Lennons Witwe Yoko Ono hatte zuvor an die Richter appelliert, Chapman nicht freizulassen. Mehr

Altersstudie

Deutsche gehen später in Rente

Die Menschen in Deutschland gehen immer später in Rente, sorgen sich aber zunehmend um ihren künftigen Lebensstandard. Laut einer von Familienministerin Kristina Schröder vorgelegten Studie scheiden Berufstätige im Schnitt mit 63 Jahren aus dem Erwerbsleben aus. Das ist ein Jahr später als noch 2002. Mehr

Rundgang durch Berlins Galerien

Der Mond ist nicht nur schön, er ist auch weit weg

In Berlin beginnt nach der Sommerpause die Kunstsaison: Lisa Oppenheim lässt das Licht des Mondes aus seiner Vergangenheit auftauchen, Barbara Kruger zeigt amerikanische Alltagsszenen und Internet-Kommentare wurden auf Badezimmerarmaturen graviert. Mehr

Gespräch mit Jonathan Franzen

Der Fluch der Freiheit

Einundfünfzig, geschieden und bekennender Feminist: Heute erscheint der neue Roman von Jonathan Franzen. Ein Gespräch mit dem amerikanischen Schriftsteller über sein Land, seine Leser und das ewige Leid mit der Konkurrenz. Mehr

EBS-Hochschule Oestrich-Winkel

Elite-Studenten müssen sich für Saufgelage entschuldigen

Ein Exempel will die Elite-Hochschule im Rheingau zwar nach eigenen Angaben nicht statuieren. Doch entschuldigen müssen sich die Studenten der European Business School, die sich einem Saufgelage hingegeben hatten schon - zumal ein Rettungshubschrauber im Einsatz war. Mehr

Staatsanleihen

Ungarn geht auf dünnem Eis

Ungarns Regierung scheint gern mit dem Feuer zu spielen und sorgt immer wieder für Unruhe an den Finanzmärkten. Doch damit ihre Wirtschaftpolitik Erfolg hat, braucht sie die Märkte. Daher bleib es seit dem ersten Schreck ruhig - zumindest vorläufig. Mehr

Europaparlament

Künftig weniger Tierversuche?

Tierversuche sollen in den EU-Mitgliedsstaaten künftig nur noch unter strengen Auflagen zulässig sein. Das Europäische Parlament hat eine verbindliche Richtlinie zum Schutz von Versuchstieren beschlossen. Tierschützer reagierten gleichwohl enttäuscht. Mehr

US Open

Die Show muss weitergehen

Die Fans bei den US Open in New York sind begeistert. Der Franzose Gael Monfils bietet immer ein Spektakel, für den großen Durchbruch reicht es bislang aber nicht. Im Viertefinale muss er sich gegen den starken Serben Novak Djokovik bewähren. Mehr

Googles Fernsehpläne

One Trick Pony

Googles Lage ist durchaus ernst: Der Aktienkurs sinkt seit Monaten und ist zuletzt unter 500 Dollar gefallen. Abseits der nach wie vor beliebten Suchmaschine werfen die Projekte keinen Gewinn ab. Mehr

Wem gehört das Bauhaus?

Dessauweimar

Zwischen Weimar und Dessau ist ein heftiger Streit darum entbrannt, wer der wahre Erbe der klassischen Moderne sei. Etappensieger ist zunächst Weimar, das mit seinem Bauhaus-Museum zum Magnet geworden ist. Doch das hat Dessau eigentlich nicht verdient. Mehr

Frankfurt

Entkrampfung für die Altstadtdebatte

Eine Ausstellung in München beschäftigt sich mit der Geschichte von Rekonstruktionen. Antworten auf aktuelle Fragen bekommt Frankfurt dort nicht, kann aber immerhin Gelassenheit lernen. Mehr

Ölkatastrophe

BP lehnt alleinige Verantwortung ab

In einer internen Untersuchung zur Ölkatastrophe im Golf von Mexiko hat der Energiekonzern BP Fehler eingeräumt. So hätten BP-Ingenieure die Ergebnisse eines Drucktests falsch bewertet. Aber auch andere Firmen müssten Verantwortung übernehmen. Mehr

Mobilfunk

Für zehn Euro ins mobile Internet

Der scharfe Wettbewerb um das mobile Internet hat die Tarife in den vergangenen Monaten purzeln lassen. Der Preisrutsch sorgt für Nachfrageschub. Die vierte Mobilfunkgeneration LTE könnte davon profitieren. Sie ist allerdings noch teurer. Mehr

Ehrung des Mohammed-Karikaturisten

Angela Merkels Risiko

Ein Tag für die Geschichtsbücher: Mit ihrer Ehrung des dänischen Mohammed-Karikaturisten macht die Kanzlerin deutlich, dass Europa ein Ort der Meinungsfreiheit ist. Mit dem Foto, welches sie neben Kurt Westergaard zeigen wird, geht Merkel aber auch ein großes Risiko ein. Mehr

Genuss

Maggi-Kochstudio entdeckt Muslime in Deutschland

Die 3,5 Millionen Muslime in Deutschland sind eine große Käufergruppe. Der Nestlé-Konzern mit seinem Maggi-Kochstudio in Frankfurt und andere Hersteller sehen einen vielversprechenden Markt. Sie bieten Nahrungsmittel an, die nach islamischen Regeln unbedenklich sind. Mehr

Gebäudesanierung

Klimaschutz mit Schlagseite

Über die Atomkraft wird bundesweit heftig gestritten. Bei der Laufzeitverlängerung ist aber längst nicht Schluss im Energiekonzept. Sanierungen der Wohnhäuser könnten jeden Bürger unmittelbar betreffen - und das könnte teuer werden. Mehr

Ramadan in Damaskus

Vierhundert Schätze auf dem Weg zum Bäcker

Bisher hat das syrische Regime, das sich als säkular versteht, radikale Formen des Islam unterdrückt. Doch der Kurs hat sich geändert. Das zeigen die Ramadanpredigten in Damaskus mit missionarischem Eifer. Mehr

Anstieg der Insolvenzen

Pleitewelle in Deutschland

Der Aufschwung ist da - die Pleiten steigen trotzdem weiter. Besonders viele private Schuldner mussten dieses Jahr bereits Insolvenz anmelden. Nächstes Jahr könnte es allerdings schon besser aussehen. Mehr

Im Gespräch: Bundestrainer Löw

„Wir stehen erst am Anfang dieser Qualifikation“

Deutschland gewinnt auch das zweite EM-Qualifikationsspiel souverän - und spielt zur vollen Zufriedenheit des Bundestrainers. Nach dem 6:1-Sieg gegen Aserbaidschan spricht Joachim Löw über die bevorstehenden Prüfungen und Lukas Podolski. Mehr

Suche nach vermisstem Jungen

Polizei geht von Verbrechen aus

Keine Spur von Mirco: Rund 1000 Polizisten suchen noch immer nach dem seit fünf Tagen vermissten Jungen aus Grefrath. Die Ermittler gehen mittlerweile davon aus, dass der 10-Jährige Opfer eines Verbrechens wurde. Mehr

Ford Mondeo

Neue Motoren und ein neues Gesicht

Bei Ford ist man sich nicht ganz einig, ob von einem Facelift, einer Überarbeitung oder gar einem neuen Modell gesprochen werden soll. Auf jeden Fall gibts im neuen Ford Mondeo Assistenzsysteme aus der Oberklasse, aber kein Start-Stopp. Mehr

Julius-Hirsch-Preisträgerin Ribler

„Rechtsextreme missbrauchen Sportvereine für ihre Zwecke“

Gegen Rassismus und Rechtsextremismus: Angelika Ribler, Referentin für Jugend- und Sportpolitik bei der Sportjugend Hessen und Gewinnerin des Julius-Hirsch-Ehrenpreises 2010, berät Vereine und bietet Präventionskurse an. Mehr

Diskussion um Neuregelung

Die Tarifeinheit ist tot - es lebe die Tarifeinheit

Das Bundesarbeitsgericht hat den Grundsatz aufgegeben - nun sucht das Arbeitsministerium nach Lösungen. Ein Vorschlag: Es soll nur die Gewerkschaft Tarifverträge verhandeln dürfen, die in einem Betrieb die meisten Arbeitnehmer vertritt. Mehr

Hanau

Gewerbepark oder Wohnen in der Pioneer-Kaserne

Für die meisten früheren Militäranlagen in Hanau ist schon eine neue Nutzung gefunden worden. Für die übrigen liegt jetzt ein Konzept vor. Mehr

Mobilität und Gesundheit

ICE statt Umzugswagen

Wer eine Stelle weit weg von zu Hause annimmt, steht vor der Frage: Umziehen oder pendeln? Die Deutschen wählen gern Letzteres. Und setzen ihre Gesundheit aufs Spiel: Mehr Stress, weniger Bewegung - und weniger Zeit für den Zahnarztbesuch. Mehr

Bouffiers Regierungserklärung

Die Gesellschaft zuerst

Hessens neuer Ministerpräsident schlägt keine neuen Schneisen. Neu ist nur der Schwung, mit dem Bouffier regieren will. Er strebt nach seinem ersten persönlichen Sieg als Ministerpräsident in einer Landtagswahl. Sein Regierungsschwerpunkt: die Integration. Mehr

Baden-Württemberg

SPD für Referendum über „Stuttgart 21“

Die Fronten zwischen Gegnern und Befürwortern des Infrastrukturprojekts „Stuttgart 21“ bleiben verhärtet. An diesem Mittwoch will die baden-württembergische SPD den Weg zu einer Volksabstimmung aufzeigen. Die Protestbewegung aber geht längst eigene Wege. Mehr

Wettbewerb in der Computerbranche

Gestern HP, jetzt Oracle

Mark Hurd, neuer Oracle-Präsident, kündigt dem Konkurrenten IBM den Kampf an - ein Ablenkungsmanöver. Denn auch Hurds früherer Arbeitgeber HP steuert in dieselbe Richtung und will ein Rundumanbieter werden. Mehr

Colorado

Dutzende Häuser von Waldbränden zerstört

Schwere Brände haben in Colorado über 3 000 Menschen aus ihren Häusern vertrieben. Heftige Winde sorgten in den vergangenen Tagen für eine rasche Verbreitung des Feuers in dem hügeligen Gebiet. Verletzt wurde bislang jedoch niemand. Mehr

Kommentar

Auf ins Schwellenland

Viele Staatsanleihen aus entwickelten Ländern bieten heute höhere Renditen als Schwellenländer. Das spiegelt die wirtschaftlichen Aussichten wider. Mehr

SPD

Schmerzvoller Abschied vom Multikulti

Lange hat die SPD vernachlässigt, wie viele Probleme durch Einwanderung entstanden sind. Jetzt wollte sie sich dem stellen. Aber nun zieht die Causa Sarrazin alle Aufmerksamkeit auf sich und zeigt, dass die Integrationspolitik der SPD nicht mehr mit der Wirklichkeit ihrer Mitglieder korrespondiert. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Und ewig sorgen die Banken

Die bevorstehende Bankenreform hat die Börsianer erschreckt. Die Sorge ist, dass Geld verdienen künftig schwerer werden wird. Das ist nicht unbedingt eine schlechte Nachricht. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Dax nach negativer Vorgabe schwächer

Der Dax ist am Mittwoch mit leichten Kursverlusten in den Handel gestartet. Händler sprechen von einer trüben Stimmung, nachdem die Sorgen über die europäischen Banken wieder aufgeflackert sind. Zudem fiel in Tokio der Nikkei-Index um über zwei Prozent. Mehr

Eintracht Frankfurt

Probleme, Prognosen: Eintracht fehlt Abwehrkraft

In der Länderspielpause ist nichts besser geworden. Kurz vor der Rückkehr ihrer Nationalspieler von den Einsätzen auf der internationalen Fußballbühne ist die Personallage bei der Mannschaft von Michael Skibbe nach wie vor angespannt. Mehr

Eigentum

WEG-Verwalter oft nicht ausreichend qualifiziert

Bei der Suche nach einem kompetenten Verwalter machen es sich Wohnungseigentümergemeinschaften oft zu leicht. Dabei geht es um den Werterhalt ihrer Immobilie. Der billigste Anbieter ist nicht unbedingt der beste. Mehr

Nach Wechsel zu Oracle

HP verklagt ehemaligen Chef Mark Hurd

Mark Hurd ist noch nicht in seinem neuen Job angekommen, schon hat er eine Klage seines früheren Arbeitgebers Hewlett-Packard am Hals. Der befürchtet, Hurd könne Firmengeheimnisse weitergeben. Die Klage könnte Erfolg haben. Mehr

Staatsanleihen

Die Dreiteilung der PIIGS-Länder schreitet voran

Die Europäische Währungsunion spaltet sich immer mehr: Während in Portugal und Irland die Renditen auf Staatsanleihen weiter steigen, herrscht in Spanien und Italien Ruhe. Griechenland ist und bleibt ein Einzelfall. Mehr

Kommentar

Olympische Feuerwehr

Hierzulande läuft das Olympia-Projekt München 2018 nicht rund. Die Serie von Hiobsbotschaften hört nicht auf. Zehn Monate bleiben bis zum großen Finale, an dem alles stimmen muss. Denn nichts wäre schmerzlicher als ein hausgemachtes Scheitern. Mehr

Medienschau

Bankenaufseher beschließen Eigenkapitalreformen

Bundeskanzlerin Merkel spricht sich gegen zu viel Hilfe für überschuldete Mitgliedsstaaten aus, Irland will die Bankengarantie verlängern, EU-Binnenmarktkommissar Barnier verlangt neue Stresstests und Japans Finanzminister will entschieden gegen die Yen-Stärke vorgehen. Mehr

Infrastruktur-Programm

Obamas Konjunkturhilfe erntet harsche Kritik

Mit Sofortabschreibungen, Steuerkrediten und Investitionen in die Infrastruktur will Amerikas Präsident der Wirtschaft aufhelfen - für insgesamt 200 Milliarden Dollar. Die Republikaner halten davon nichts. Mehr

Kommentar

Weniger Ideologie wagen

Volker Bouffier ist lange im Geschäft. Er wusste deshalb, was am Dienstag in seiner Regierungserklärung von ihm erwartet wurde. Mehr

Hessen

Bouffier spannt „Schutzschirm“ für Kommunen

Der neue Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) will die Landesfinanzen nicht auf Kosten der kommunalen Haushalte sanieren. Für ihn stehe außer Frage, dass das Land letztlich der Garant für die Überlebensfähigkeit der Kommunen sei. Mehr

Alleingang in der Musikindustrie

Popstar sucht Geldgeber

Noch nie war es so schwer für Künstler, unter Vertrag genommen zu werden. Der Grund: Plattenfirmen müssen sparen. Deswegen versuchen immer mehr Musiker im Alleingang ihre Alben zu finanzieren und wenden sich dafür via Internet direkt an ihre Fans. Mehr

Geplante Koranverbrennung

Clinton empört sich, Petraeus sorgt sich

Eine evangelikale Kirchengemeinde in Florida will am 11. September den Koran verbrennen und damit gegen den „Islam als eine Ausgeburt des Bösen“ protestieren. Die amerikanische Regierung ist empört, der Kommandeur der amerikanischen Truppen in Afghanistan besorgt. Mehr

Verteilung von Staatshilfen

Schavan will Führung im Energiekonzept

Gelder und Aufgaben des „Energiekonzepts 2050“ sollen nicht nach Ressorts, sondern nach Kompetenzen verteilt werden, mahnt Forschungsministerin Schavan. Es geht um zusätzliche 3 Milliarden Euro jährlich. Mehr

US Open

Nadal mühelos - Clijsters mit Satzverlust

Rafael Nadal hat ohne Satzverlust das Viertelfinale bei den US Open erreicht, sein Landsmann Fernando Verdasco hingegen musste zwei Sätze Rückstand ausgleichen. Bei den Damen gab es Siege der Favoritinnen. Mehr

Mario Adorf zum Achtzigsten

Unser Großer

Mario Adorf ist so etwas wie die graue Eminenz des deutschen Films: Er hat mehr als 120 Film- und Fernsehrollen gespielt und ist einer der wenigen von der deutschen Filmbranche hervorgebrachten Weltstars. Mit jetzt 80 Jahren sagt er aber: „Die Show muss mal zu Ende sein“. Mehr

Primäre Chemoprävention

Zum Dessert die Pille davor

Im Namen der Volksgesundheit werden die Stimmen lauter, vorbeugende Medikamente etwa gegen Krebs an Gesunde auszugeben. Diese Art der Prävention muss jedoch hohen Anforderungen genügen. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2010

September 2010

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17