Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 25.10.2010

Artikel-Chronik

Im Gespräch: Richard von Weizsäcker

Es geht hier nicht um meinen Vater

Welche Rolle spielte Ernst von Weizsäcker im NS-Vernichtungsapparat? Ein Gespräch mit Richard von Weizsäcker über die Friedensbemühungen seines Vaters als Staatssekretär im Auswärtigen Amt, über dessen Rolle bei der Ausbürgerung von Thomas Mann und über das damalige Wissen um die Judenvernichtung. Mehr

Kunstmetropole Detroit

Es war einmal Amerika

Die Industrie ist tot, es lebe die Kunst. In der Geisterstadt Detroit lenken die Künstler Matthew Barney und Jonathan Bepler mit einer sensationellen Performance die Blicke auf die neue Kunstmetropole. Mehr

Zweite Fußball-Bundesliga

Aufsteiger Aue überrascht wieder

Zwanzig Punkte nach neun Spielen: Aufsteiger Aue bleibt das Überraschungsteam der zweiten Liga. Im Montagsspiel siegt die Elf aus dem Erzgebirge mit 2:0 gegen Oberhausen. Aues Trainer schaut dennoch nur auf den Relegationsplatz. Mehr

Kompromiss zur Ökosteuer

Auf die sanfte Tour?

Nun also sollen wieder einmal die Raucher das Loch stopfen, das wegen verringerter Einnahmen bei Industriestrom in den Bundeshaushalt gerissen wird. Doch bei der Tabaksteuer ist die Schraube längst überdreht. Mehr

Steuererhöhung

Bis zu 40 Cent mehr für die Schachtel Zigaretten

In fünf Schritten soll die Tabaksteuer erhöht werden. nach den Regierungsplänen steigt der Preis pro Pacvkung bis 2015 um bis zu 40 Cent. Grünen-Chef Özdemir spottet, das Motto der Koalition laute: „Rauchen für die Konzerne“. Die Tabakindustrie ist nicht unzufrieden. Mehr

Euro-Stabilitätspakt

Berlin überdenkt „No-Bailout“-Regel

Bloß keine Schulden-Trasferunion! So sieht es die FDP. Doch die Debatte ist längst im Gange über eine Aufweichung der so genannten „No-Bailout“-Regel, nach der kein EU-Staat einem Schuldensünder aus der Patsche helfen soll. Das Ringen um die Zukunft des Stabilitätspakts geht in die heiße Phase. Mehr

EU-Stabilitätspakt

Der letzte Damm könnte brechen

De facto wurde die Regel, die eine Haftung anderer EU-Länder für die Schulden anderer verbietet, durch den Euro-Rettungsschirm schon gegenstandslos. Jetzt will die Bundesregierung womöglich das letzte Tabu brechen. Werner Mussler kommentiert. Mehr

Hessischer Landtag

Steuerfahnder-Ausschuss vor langer Pause

Der Untersuchungsausschuss zur sogenannten Steuerfahnderaffäre wird seine Tätigkeit vermutlich für mehrere Monate unterbrechen. Immerhin ist ein Kompromiss im Streit um Verfahrensfragen in Sicht. Mehr

Doping-Forschungsprojekt

Aus dem Kriegsarsenal in den Spitzensport

Erste Ergebnisse des Forschungsprojekts „Doping in Deutschland“ zeigen: Amphetamin-Untersuchungen der Vorkriegs- und Kriegszeit in der jungen Bundesrepublik wurden nahtlos fortgesetzt - mit Verve auch in Köln und Freiburg. Mehr

Cirque du Soleil

Turnstars in der Manege

Wenn aus Athleten Artisten werden: Der Cirque du Soleil sucht ständig nach neuen Akrobaten. Auch bei der Turn-WM in Rotterdam waren die Scouts unterwegs. Doch nicht jeder Sportler ist geeignet für die große Zirkusnummer. Mehr

Berlins Opernorchester streiken

Kampf um die Muggen

Was wollen die Berliner Opernorchester? Mehr Geld. Dafür streiken sie - sehr zum Unmut ihres Publikums. Das kann nicht begreifen, warum Musiker für bereits bezahlte Leistungen zweimal bezahlt werden wollen. Mehr

Steinmeier kritisiert Willy Brandt

„Ein eher betrübliches Kapitel“

Frank-Walter Steinmeier hat Willy Brandt für seine Amtsführung als Leiter des Auswärtigen Amtes kritisiert. Steinmeier reagiert auf den Historikerbericht, der zeigt, wie Brandt sich in seiner Zeit als Außenminister für die ehrenvolle Verabschiedung nationalsozialistisch kompromittierter Diplomaten einsetzte. Mehr

„Mond. Finsternis. Asphalt“

Flatterzungen, Lippentänze

Unter der Leitung von Beat Furrer haben Studenten der Frankfurter Musikhochschule die Musiktheaterfragmente „Mond. Finsternis. Asphalt“ im Bockenheimer Depot uraufgeführt. Mehr

Börsen

Singapur bietet für Sydney

Für 8 Milliarden Dollar will die Börse des Stadtstaats Singapur die australische in Sydney kaufen. Dadurch entstünde die drittgrößte Börse der Welt. Mehr

Deutsche Banken

„Haben Konkurrenzfähigkeit verloren“

Die deutschen Banken klagen über die strengen Auflagen, die ihnen in Deutschland gemacht werden. So werde „noch die letzte deutsche Bank“ international ins Abseits geführt, klagt der Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken, Andreas Schmitz. Mehr

Bei 500.000 Euro

Gehälter der Staatsbanker werden gedeckelt

Die Regierungskoalition ist sich über Gehaltshöchstgrenzen bei Banken einig, an denen der Staat beteiligt ist. Neben den Vorstandsmitgliedern sollen demnach auch andere Mitarbeiter mit außertariflichen Verträgen maximal 500.000 Euro im Jahr verdienen dürfen. Mehr

Euro-Stabilitätspakt

Absprachen und Widersprüche

Westerwelle hat recht: Ein zweiter Fall Griechenland brächte die EU an den Abgrund der Wählerabwendung. Umso mehr muss man sorgfältig vorgehen. Die Reaktionen auf die Verabredung der Kanzlerin mit Sarkozy spiegeln den Widerspruch in seiner ganzen Breite. Mehr

Kommentar

Preis für die Rettung

Banken sollen in Zukunft sicherer werden. Der Schaden, den sie angerichtet haben, sollte zumindest teilweise in dieser Branche auch wieder eingetrieben werden. Daran ändern auch die markigen Worte des privaten Bankenverbands nichts. Mehr

Warnstreiks

Bahnverkehr soll „erheblich“ behindert werden

Bahn-Pendler müssen sich im Berufsverkehr am Dienstagmorgen auf starke Behinderungen einstellen. Die mehrstündigen Wahnstreiks bei der Deutschen Bahn und den großen Privatbahnen sollen bundesweit alle größeren Städte treffen. Mehr

Union uneins in Finanzpolitik

Kritik an Merkels Vereinbarung mit Sarkozy

In der Union gibt es Differenzen über die Absprachen von Bundeskanzlerin Merkel mit dem französischen Staatspräsidenten Sarkozy. Mehrere Europa-Politiker von CDU und CSU kritisierten, der europäische Stabilitätspakt werde „aufgeweicht“. Mehr

RMV-App für iPhone

Drei Klicks bis zum Fahrschein

Mit drei Klicks zur Fahrkarte. Das gibt’s vorerst nur beim Rhein-Main-Verkehrsverbund. Der RMV führt ein App fürs iPhone ein. Weitere Apps sind in Arbeit. Mehr

Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“

„Wir bewegen uns auf schmalem Grat“

Der Rat der Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ hat das Konzept seines Direktors Manfred Kittel „als gute Beratungsgrundlage“ gebilligt. Kittel wies die Kritik zurück, die Vertreibung der Juden werde nicht ausreichend gewürdigt. Mehr

Marktbericht

Dax schließt auf neuem Jahreshoch

Die Anleger reagieren mit Risikoappetit auf ein „wachsweiches“ Kommuniqué der G20-Finanzminister zu Währungs- und Wirtschaftsfragen. Er sorgt für steigende Aktien- und Anleihekurse sowie für die weitere Abwertung des amerikanischen Dollars. Mehr

Fernsehkritik

Eine Frau will nach innen

„Die Tochter des Mörders“, Fernsehfilm der Woche im ZDF, geht aufs Ganze: Psychothriller, Krimi, Familiendrama - das alles in einem will er sein. Sophie von Kessel überzeugt als heimgesuchte Heldin, die anderen Darsteller haben es schwer. Mehr

„Beluga Fortune“ wieder frei

Flucht in den „Panikraum“ bringt die Freiheit

Eines der beiden am Sonntag von somalischen Piraten gekaperten Frachtschiffe, die „Beluga Fortune“, ist wieder frei. Die Besatzung blieb unversehrt. Ihr war es gelungen, in einen Schutzraum zu flüchten. Ohne Geiseln flohen die Piraten vor der anrückenden Marine. Mehr

Drei Monate Fahrverbot und Geldbuße

Raser bringt Freund zur Fahrschule: „Lappen“ weg

Weil er einen Freund pünktlich zur Fahrschule bringen wollte, ist Fahrer auf der Autobahn A7 rund 100 Kilometer in der Stunde zu schnell unterwegs gewesen. Ihm drohen nun ein Bußgeld von 1200 Euro, vier Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot. Mehr

Strategie

Riskante Wetten auf geldpolitische Kursinflation

An den Finanzmärkten macht sich Euphorie breit. Die Rohstoffpreise und Kurse werden von geldpolitischen Impulsen getrieben. Auf der anderen Seite haben sich die Staaten stark verschuldet. Die Schulden können das teuer erkaufte Wachstum dämpfen. Mehr

Prozess um Prostituierten-Affäre

„Mit Video unter Druck gesetzt“

Es geht um Sex, Nötigung und ein peinliches Video. Im Prozess um die Prostituierten-Affäre von Ottfried Fischer haben vier der fünf Angeklagten Geständnisse abgelegt. Ein ehemaliger Mitarbeiter der „Bild“-Zeitung bestreitet, den Schauspieler unter Druck gesetzt zu haben. Mehr

Mainz 05

Die beste Bank der Liga

Mainz 05 gewinnt nun schon so, wie es eine Spitzenmannschaft tut: Nach eher schwachem Spiel entscheidet die Überraschungsmannschaft das Spiel in Leverkusen dank zweier Einwechselspieler. Mehr

Keith Richards' Memoiren

Mein Mick

Sex & Drugs & Rock'n'Roll? Im Mittelpunkt seiner Memoiren steht der Kampf zweier Platzhirsche: „Rolling Stones“-Gitarrist Keith Richards konzentriert sich auf die Abrechnung mit seinem Kumpanen Mick Jagger. Mehr

Korrupte Funktionäre?

Uefa setzt zyprischem Funktionär Ultimatum

Ging es bei der EM-2012-Vergabe an Polen und die Ukraine nicht mit rechten Dingen zu? Ein zyprischer Funktionär spricht von Korruption. Die Uefa fordert nun Beweise. Die hätte sie wohl schon früher erhalten können. Doch ein Treffen wurde abgesagt. Mehr

Kachelmann-Prozess

Ehemalige Geliebte hält an Vorwürfen fest

Im Vergwaltigungsprozess gegen Jörg Kachelmann steht weiter Aussage gegen Aussage. Die ehemalige Geliebte blieb auch in ihrer dritten Vernehmung bei ihren Beschuldigungen - und sendete auf dem Weg ins Gericht eine stille Botschaft an die Öffentlichkeit. Mehr

Frankfurter Flughafen

Testlauf für Nordwest-Landebahn

Für einige Anwohner des Frankfurter Flughafens könnte es am Dienstag lauter werden. Die Deutsche Flugsicherung probt am Nachmittag neue An- und Abflugverfahren. Mehr

Empfehlungen zum Klimawandel

Senckenberg-Chef will Umweltzerstörung teurer machen

„Wir müssen zu einer Kreislaufwirtschaft kommen, die versucht, keine Abfälle mehr zu generieren“, fordert der Chef des Frankfurter Senckenberg-Museums. Naturnutzung muss aus seiner Sicht künftig mehr kosten als derzeit. Mehr

Kampf um Hochtief

Gabriel will Übernahmerecht ändern

Die SPD will das deutsche Recht kurzfristig ändern, um eine Übernahme des deutschen Bauriesen Hochtief durch den spanischen Konkurrenten ACS verhindern zu können. CDU-Wirtschaftsrat Lauk zeigt sich aufgeschlossen, will aber keine „Lex Hochtief“. Mehr

Smartphone Nokia N8

Ein Spezialist für Multimedia und Foto

Schafft Nokia mit dem neuen Smartphone N8 den Wendepunkt in einer seit Jahren anhaltenden Krise? Die Finnen haben es auf jeden Fall versucht. Das N8 hat eine schöne Ausstattung - und leider ein nicht mehr zeitgemäßes Betriebssystem. Mehr

Integration in Berlin

Der Zug fährt ab

Wenn inzwischen sogar Migranten aus Migrantenvierteln wegziehen, ist Integration vielleicht gar kein ethnisches Problem, sondern ein soziales. Eine Bestandsaufnahme in Berlin-Kreuzberg. Mehr

Hochtief-Chef Lütkestratkötter

Lü, der Baumeister

Herbert Lütkestratkötter, der Chef von Hochtief, kämpft für die Unabhängigkeit des Konzerns. Er kann stur sein, wenn es sein muss. Und schlachterprobt ist er auch. Mehr

Scholz & Friends

Smend wechselt

Percy Smend wird künftig in der Scholz & Friends Strategy Group das Geschäftsfeld der strategischen Marketingberatung ausbauen. Er wechselt von Ketchum Pleon zu Scholz & Friends. Mehr

Bundesliga-Kommentar

Harte Fakten, harte Zeiten

Mehr Geld für Traditionsklubs? Der 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach müssen aufpassen, dass für sie demnächst überhaupt noch TV-Gelder aus dem tiefen Topf der ersten Liga fließen. Beide scheinen derzeit vom Aufschwung abgekoppelt. Mehr

Richard Dawkins: Die Schöpfungslüge

Was sich da alles gegenseitig züchtet!

Führer durch die große Schau des Lebens: Richard Dawkins ficht einmal mehr und diesmal mit etwas mehr Gelassenheit für evolutionsbiologische Einsichten. Mehr

Vor EU-Gipfel

Widerstand gegen Reform des Stabilitätspakts

Deutschland droht mit seiner Forderung nach Vertragsänderungen am EU-Stabilitätspakt zu scheitern. Wenige Tage vor dem EU-Gipfel kommt Kritik aus Luxemburg und der Tschechischen Republik an der Verschärfung des Pakts. Doch zustimmen müssen alle 27 EU-Länder. Mehr

Irak-Krieg

Chinesische Medien begrüßen Wikileaks-Veröffentlichung

In China haben Medien mit Genugtuung auf die Enthüllungen der geheimen Dokumente aus dem Irak-Krieg durch die Internetplattform „Wikileaks“ reagiert. Die Glaubwürdigkeit der Regierung in Washington als Verteidigerin der Menschenrechte sei dadurch befleckt, hieß es in der Zeitung „China Daily“ am Montag. Mehr

Cholera in Haiti

Regierung hofft auf Eindämmung der Epidemie

Die Zahl der Cholera-Toten in Haiti ist auf mehr als 250 gestiegen. Krankenhäuser sind überlastet. Doch die Hoffnung wächst, dass die Seuche gestoppt werden kann. Nach Angaben der Gesundheitsbehörde geht die Rate der Neuerkrankungen zurück. Mehr

Einkaufsmeile

Frankfurt feiert Zeil-Sanierung

Mehr als zwei Jahre lang war die Einkaufstraße Zeil in Frankfurt eine Baustelle. Jetzt soll sie im neuen Glanz noch mehr Kunden anlocken. Zu den Attraktionen gehört das futuristische Einkaufszentrum „My Zeil“. Mehr

Steuerpläne

Raucher sollen mehr zahlen - Ökosteuer entschärft

Die schwarz-gelbe Koalition will das „Sparpaket“ abermals zugunsten energieintensiver Unternehmen lockern. Mehr bezahlen müssen dagegen die Raucher über eine erhöhte Tabaksteuer. Die Opposition sieht darin einen abermaligen Kniefall der Regierung vor der Wirtschaftslobby. Mehr

Devisenmarkt

Der Dollar-Ausverkauf geht weiter

Politisches Geschwätz ist nichts wert, so lange es nicht durch harte Fakten und konsequentes Handeln untermalt wird. Das gilt auch für das G 20-Kommuniqué. Denn am Montag wertet der amerikanische Dollar weiter auf breiter Front ab. Mehr

Rohstoffe

Streit mit China um seltene Erden spitzt sich zu

Die Vereinigten Staaten, die Europäische Union und Japan erwägen eine Klage gegen China vor der Welthandelsorganisation wegen unerlaubter Ausfuhrbeschränkungen. Bosch, Siemens und BASF sehen bereits Engpässe bei den wichtigen Spezialrohstoffen, die fast ausschließlich aus China kommen. Mehr

Geschäftsführer entlassen

Puma sieht sich als Opfer griechischen Millionenbetrugs

Der Sportartikel-Hersteller Puma sieht sich als Opfer eines millionenschweren Betrugs. Die griechischen Puma-Partner hätten Jahre lang Gelder des Unternehmens veruntreut. Das Unternehmen spricht von nachträglichen Abschreibungen vor Steuern für 2009 von rund 115 Millionen Euro. Mehr

Eichlers Eurogoals

35.000 Fans, 10.000 Polizisten und kein Kantersieg

Das seltsamste Wort für das Fußballohr? Kantersieg. Real Madrid glückt wieder einer. Eindhoven fertigt Feyenoord mit 10:0 ab. Drei Glückwünsche gehen nach Trondheim, Bukarest und Belgrad. Dort freut man sich über ein erfolgreiches 1:3,5. Mehr

Wohlstand dank Spekulation

Als Bundeskanzlerin Angela Merkel davon sprach, aus der Krise "stärker hinauszukommen, als wir hineingegangen sind", wirkte das auf manchen etwas unbedarft - zumal sie dabei ruhig und gelassen blieb. Kritiker warfen ihr später mangelhafte Aktivitäten vor. Ein Blick in die Geschichte der Wirtschaftskrisen zeigt ... Mehr

Dolchstöße

Kaum vorstellbar, aber einst wurde gegen und für die Kunst eines Manet und Monet, Renoir und Degas gestritten. Alfred Flechtheim, der 1878 geborene und 1937 im Londoner Exil verstorbene Kunsthändler, setzte sich in Deutschland für die Kunst französischer Zeitgenossen ein. In die Geschichte der Moderne schrieb er sich als Mitorganisator der Kölner Sonderbund-Ausstellung von 1912 ein. Mehr

Unternehmer mit Affe

Werbeprofis schütteln sich, wenn sie kurz vor der "Tagesschau" den amateurhaften Zwanzig-Sekunden-Spot mit dem Affen sehen. Vielen allerdings gilt der bebrillte Schimpanse, der die Zuschauer seit 1996 unverändert mit "Hallo, Fans" begrüßt, längst als Kult. In seinem Gefolge kommt viermal monatlich Trigema-Unternehmer ... Mehr

Fondsbericht

Die Schwellenländer dominieren das Bild

Investments in Schwellenländerfonds haben nicht mehr zwingend ein höheres Verlustrisiko. Das legt der Blick auf die Rangliste der Aktienfonds mit geringem Verlustrisiko nahe. Mehr

Fertighäuser

Größer, edler, schöner, sparsamer

Ob Baufritz, Schwörer, Haacke oder Huf Haus - die bekannten Fertighausbauer feilen unaufhörlich an ihren Angeboten. Im 21. Jahrhundert haben sie das Pappdeckel-Image längst hinter sich gelassen. Mehr

Brutaler Einbruch in Aschaffenburg

Familie überfallen, gefesselt und beraubt

Eine Familie in Aschaffenburg ist von einer brutalen Diebesbande überfallen worden. Die Einbrecher überwältigten das Ehepaar und die beiden volljährigen Kinder im Schlaf, fesselten sie und prügelten aus dem Vater heraus, wo der Tresorschlüssel lag. Mehr

Serie: Wie wir reich wurden (55)

Das Telefon hat die Welt verbunden

Mit der Außenwelt kommunizieren, ohne das Haus verlassen zu müssen. Das ist die geniale Idee des Telefons. Wer damit Millionär wurde, das entschied sich innerhalb weniger Stunden. Und zwar im Wettlauf zum Patentamt. Mehr

Im Gespräch: Nato-Generalsekretär Rasmussen

„Neue Bedrohungen, neue Partnerschaften“

Im November wird die Nato ein neues Strategiekonzept vorstellen, dessen Entwurf Generalsekretär Rasmussen geschrieben hat. Mit der F.A.Z. spricht er über die neue Strategie, die zukünftige Rolle von Nuklearwaffen und die Reformpläne für die Bundeswehr. Mehr

Illegale Einwanderer

Griechenland bittet EU um Hilfe

Griechenland hat „Soforteinsatzteams“ der EU-Grenzschutzagentur Frontex angefordert, die die Landgrenze zur Türkei kontrollieren sollen. Die zuständige Innenkommissarin Malmström spricht von einer „alarmierenden Zunahme“ irregulärer Grenzübertritte. Mehr

IOC-Kongress

Das Jawort für fliegende Frauen

Olympia geht mit dem Zeitgeist: Weiblicher, jünger, bunter sollen die Spiele werden. Das öffnet die Tür für die Skispringerinnen. Außerdem aussichtsreich: Slopestyle. „Das Winterprogramm hat noch Luft“, sagt IOC-Vizepräsident Thomas Bach. Mehr

VW Passat

Freund von Familien und Vielfahrern

Die siebte Generation des VW Passat kommt Mitte November zu den Händlern. Die Preisliste beginnt bei 24.425 Euro. Die Formen folgen jenen des erneuerten Phaeton. Vor allem leise soll die neue VW-Mittelklasse 2010 unterwegs sein. Mehr

Mehr als 200 Tote

Steter Tropf gegen die Cholera in Haiti

Die Zahl der Cholera-Toten in Haiti ist auf mehr als 250 gestiegen. Rund 3000 Fälle seien bislang bekannt, heißt es unter Berufung auf das Gesundheitsministerium des Inselstaats. Am Wochenende hatte die Krankheit die Hauptstadt Port-au-Prince erreicht. Mehr

Herzblatt-Geschichten

Juckende Klatschspalten

Der Karriere eines Fußballspielers sind natürliche Grenzen gesetzt, der einer Spielerfrau leider nicht, und so scheint Ehefrau Claudia auf immer und ewig dazu verdammt, auf Opernbällen herumzuhampeln und vor jeder Kamera Grimassen zu ziehen. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Freuen auf die Berichtssaison

Analysten sehen weiter Kurspotential für den Dax. Schon träumen sie wieder von 7000 Punkten und freuen sich auf die Berichtssaison. Ob aber die Devisenmärkte mitspielen, muss sich erst weisen. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Dax im Plus

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind mit Enthusiasmus in die neue Woche gestartet. Der Dax markierte damit den höchsten Stand seit dem Sommer 2008. Positiv für die Stimmung sei unter anderem der Ausgang des Treffens der G20-Finanzminister vom Wochenende, sagen Börsianer. Mehr

1:0 in Leverkusen

Mainz ist wieder spitze

Besser kann ein Trainer nicht einwechseln. In der 68. Minute bringt Tuchel in Leverkusen Ivanschitz und Schürrle. In der 70. Minute trifft Ivanschitz nach Vorarbeit von Schürrle. Mainz schiebt sich wieder vor auf Platz eins. Mehr

Offene Immobilienfonds

Eine Anlageklasse wackelt

Mit dem Degi Europa wird erstmals ein großer offener Immobilienfonds abgewickelt. Für die Anleger eine schockierende Meldung. Ist das das Ende einer ganzen Anlagegattung? Mehr

Rabatte für Industrie bleiben erhalten

Energiesteuerpläne werden entschärft

Die schwarz-gelbe Koalition hat sich am Sonntagabend in einer Spitzenrunde im Kanzleramt auf ein Steuerpaket geeinigt. Energieintensive Unternehmen werden bei der Ökosteuer weniger stark belastet als ursprünglich geplant. Höhere Kosten kommen dagegen auf Raucher zu: Die Tabaksteuer soll erhöht werden. Mehr

Defizit

Hüter ohne Härte

Indem die Koalition überholte Zahlen zur Grundlage ihrer Finanzplanung macht, verschafft sie sich einen zu großen Spielraum für neue Schulden. Das passt nicht zur Logik des neuen Regelwerks, das den Politikern engere Grenzen setzen soll, damit sie nicht länger auf Kosten künftiger Generationen wirtschaften. Mehr

Ein Jahr Schwarz-Gelb

Deutschland, du kannst es besser

Obwohl Deutschland stark aus der Krise hervorgegangen ist, sind die Wähler enttäuscht. Der Ökonom Dennis J. Snower macht Vorschläge, wie sich langfristige Ziele wie mehr Bildung, weniger Armut und solide Finanzen umsetzen lassen. Mehr

Tarifkonflikt

Bahn-Streiks drohen im Berufsverkehr

Bahnreisende müssen sich ab Dienstag auf Behinderungen im Regionalverkehr einstellen. Die Warnstreiks der Gewerkschaften Transnet und GDBA richten sich gegen die Deutsche Bahn und die sechs großen Privatbahnen. Treffen könnte es vor allem Pendler am Morgen. Mehr

Eintracht Frankfurt

Wie eine kleine Niederlage

Wer so viele Chancen hat, gewinnt im Normalfall – aber für die Eintracht reicht es gegen Schalke nur zu einem 0:0. Es soll trotzdem Mut machen für die Pokal-Partie gegen den HSV. Mehr

Schauspiel Frankfurt

Bratpfannenattacke auf Charlo

Oliver Reese macht Roddy Doyles furiosen Erinnerungsmonolog „Die Frau, die gegen Türen rannte“ am Frankfurter Schauspiel zu einem kaum weniger atemlosen Ein-Personen-Stück. Mehr

Medienschau

Bundesregierung stellt Haftungsfreiheit der EU für Haushalte von Mitgliedsländern infrage

Katar soll als 'weißer Ritter' für Hochtief im Gespräch sein. EADS will in Amerika zukaufen, die Börsen von Singapur und Sydney fusionieren. Die Yen-Stärke wird den Gewinn von Toyota deutlich drücken. Portugals Regierung verhandelt mit der Opposition über einen Sparhaushalt. Mehr

Bundesverfassungsrichter Masing

Meinungsfreiheit ist keine Frage der Meinung

„Die Vorstellung, illegale Meinungen müssten verboten werden, greift um sich“, sagt Bundesverfassungsrichter Johannes Masing. Und wendet sich gegen die Annahme, hier könne abgewogen werden: Es sei keine gute Tat, rechtsradikale Demonstrationen zu verhindern. Mehr

Kommentar

Die Stützen der Kultur

Manche meinen, auf der südlichen Seite des Holbeinstegs ziehe eine Art kultureller Mahlstrom alles an sich und mit sich, was an Mitteln verfügbar sei. Mehr

Frankfurter Museen

Die Kunst des Spendensammelns

Viele Museen in Frankfurt profitieren vom Engagement privater Geldgeber und Kontaktknüpfer. Mehr

Präimplantationsdiagnostik

Die Qual der Wahl

Juristen halten die Selektion von Embryonen bei schweren Erbkrankheiten für zulässig. Das führt auf eine abschüssige Bahn, fürchten Gegner. Doch es gibt noch ganz andere Probleme. Mehr

Die Kunstmesse Highlights in München

Kauft Liebesgötter!

München hat eine neue Messe im Haus der Kunst. „Highlights“ schafft es im ersten Anlauf in die Spitzenklasse. Was Wunder: Viele der Aussteller gehören zum Stamm der „European Fine Art Fair“ in Maastricht. Mehr

Karlheinz Kögel

Last Minute aus Leidenschaft

Er macht keine halben Sachen. Zuerst wollte Karlheinz Kögel zum Radio - und packte es trotz badischen Akzents. Dann wollte er die vielen leeren Sitze in Flugzeugen füllen. Auch das ist ihm mit L'Tur gelungen. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2010

Oktober 2010

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 25 26 27 28 29 30 31