Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 2.10.2010

Artikel-Chronik

Elektro-Roller

Zwei aus der Traumfabrik

Mini und Smart gehen fremd: Sie zeigen zur Zeit in Paris auf dem Automobilsalon zwei Elektro-Roller. Die Roller könnten ein neues Fortbewegungsmittel der Zukunft werden. Mehr

20 Jahre Einheit

Das ist doch kein Sängerwettstreit!

Wie Bundespräsident Christian Wulff, sein einstiger Gegenkandidat Joachim Gauck und Bundestagspräsident Norbert Lammert diesem 3. Oktober ihren Stempel aufdrücken – und ganz unschuldig tun. Mehr

„Stuttgart 21“

Die Kritik am Polizeieinsatz wächst

Zwei Tage nach der gewaltsamen Räumung des Stuttgarter Schlossgartens wächst die Kritik an dem Polizeieinsatz. Der Stuttgarter Polizeipräsident gab zu, Feuerwehr und Rettungssanitäter nicht vorsorglich in die Planungen für den Großeinsatz einbezogen zu haben. Mehr

Rundumbetreuung für Rocker

Sie sind zurück im Geschäft: Selig, eine Band mit großer Zeit in den Neunzigern. Am Freitag brachten sie ihr neues Album "Von Ewigkeit zu Ewigkeit" heraus und spielten abends bei Stefan Raabs "Bundesvision Song Contest". Mehr

Ab 12? Diese Filme gefährden Ihre Kinder

flf. Frankfurt. Wer seine Kinder Filme schauen lässt, auf denen "FSK 12" steht, muss damit rechnen, dass darin Szenen mit expliziter Gewalt gegen Menschen, gut sicht- und hörbarem Sex oder obszöner Sprache vorkommen. Mehr

Die Fenstersteuer

Wer sparen wollte, musste im Dunkeln wohnen

Wer durch das ländliche Frankreich schlendert und sich dort ältere Gebäude anschaut, bemerkt die seltsame Bauweise mancher Häuser: Zur Straße hin haben sie kaum Fenster und Türen, diese finden sich nur zum Garten hin. Mehr

Die Ökosteuer

Ein alter Hut aus dem Mittelalter

Mit den Grünen fing die ganze Umweltdebatte an. Könnte man meinen. Doch Ökologie war schon lange vor Fischer und Co. ein Thema: Die historische Variante der Ökosteuer ist der Waldzins oder die Abgabe auf Wüstungen. Mehr

Die Brennelementesteuer

Längere Laufzeiten - der Staat kassiert ab

Die Bundesregierung will die Verwendung der Brennstoffe in Atomkraftwerken besteuern. Die mit Stromkonzernen ausgehandelten Laufzeitverlängerungen der Atomkraftwerke bringen zusätzlichen Gewinn. Der weckt die Begierde des Staates. Mehr

Die Tabaksteuer

Rauchen für den Fiskus

Die Tabaksteuer ist eines dieser Konstrukte, die vorzüglich zeigen, warum die Lenkungsfunktion einer Steuer nicht immer so eindeutig ist. Die Tabaksteuer wird erhoben, damit weniger geraucht wird. Das ist angenehm für Luft und Leute. Mehr

Die Luftverkehrsabgabe

Von wegen saubere Luft

Die Bundesregierung hat die Luftverkehrssteuer beschlossen, eine Steuer aufs Fliegen an sich. Entweder trifft es die Fluggesellschaften oder die Passagiere, vorausgesetzt die Überwälzung auf die Tickets funktioniert. Beim Fliegen geht das. Mehr

Die Bärtesteuer

Moderne Russen waren glatt rasiert

Ein Beispiel für den missionarischen Charakter, den Steuern entfalten können, ist die Bartsteuer, die im zaristischen Russland des Jahres 1699 unter Peter dem Großen eingeführt wurde. Sie war nach Ständen gestaffelt und unverschämt hoch. Mehr

Sportpolitik

Bühne frei für Seitenwechsler

Die Politiker Peer Steinbrück und Friedrich Merz wollen in den Dortmunder Aufsichtsrat, die ehemaligen Top-Stürmer Romario und Bebeto in der Politik: Karrieren schlagen manchmal einen ungewöhnlichen Weg ein. Doch auf der Zweitbühne ist nicht jeder so erfolgreich wie zuvor. Mehr

4:2 gegen Hoffenheim

Der Mainzer Traum hält an

Mainz 05 ist nicht aufzuhalten. In einem abwechslungsreichen Spiel gegen 1899 Hoffenheim siegt der Tabellenführer mit 4:2 und gewinnt damit auch das siebte Saisonspiel. Lewis Holtby avanciert zum Mann des Tages, Simunic fliegt vom Platz. Mehr

Roland Koch

Sarrazins Standpunkt ist nicht akzeptabel

Roland Koch beklagt die Furcht der Deutschen vor dem Wort „konservativ“. In Deutschland falle es sehr schwer, mit einem fröhlichen Gesicht zu sagen: 'Ich bin ein Konservativer', sagte Koch der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Mehr

Freigegeben ab 12?

Diese Filme gefährden Ihre Kinder

Wo „FSK 12“ draufsteht, ist oft brutale Gewalt drin. Oder Sex. Oder obszöne Sprache. Oder etwas von allem dreien. Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hat hundert Filme ab zwölf Jahren bewertet. Und kam dabei in 46 Fällen zu einem anderen Ergebnis als die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmindustrie (FSK). Mehr

1:1 gegen Wolfsburg

Marx rettet Mönchengladbach einen Punkt

Seit 176 Tagen wartet Mönchengladbach auf einen Heimsieg. Auch gegen Wolfsburg klappt es nicht. Kahlenberg bringt Wolfsburg sogar in Führung. Marx sichert der Borussia immerhin noch einen Punkt. Herrmann und Benaglio verletzen sich. Mehr

Unterschiede zwischen West und Ost

Aufbruch in die Einheit

Die Unterschiede zwischen Ost und West verschwimmen. Doch der Osten tickt immer noch anders. Maßgeblich für die Zukunft sind aber Konflikte zwischen Alt und Jung und Arm und Reich. Die Einheit ist kein Spaziergang. Mehr

1:2 in Nürnberg

Schlappe Schalker verfallen in alte Muster

Nach dem kurzen Aufwärtstrend durch den Champions League-Sieg gegen Benfica sind die Schalker wieder auf dem Boden der Tatsachen zurück. In Nürnberg verlieren die „Königsblauen“ nach schwacher Leistung mit 1:2. Mehr

3:2 gegen Köln

Freiburg bleibt eine Überraschungsmannschaft

Zweimal verliert Freiburg, nun ist der SC zurück in der Erfolgsspur. In einem abwechslungsreichen Spiel gewinnen die Breisgauer mit 3:2 gegen Köln. Torjäger Cisse macht den Siegtreffer. Köln steckt dagegen weiterhin tief im Tabellenkeller. Mehr

2:1 gegen Kaiserslautern

Choupo-Moting versöhnt die Hamburger Fans

Der Sieg für den HSV ist schmeichelhaft: Lakic trifft schon früh für Kaiserslautern. Danach verpassen die Pfälzer weitere Tore. Weit in der zweiten Hälfte gleicht Kacar aus. Dann macht ein echter Hamburger Jung' den Erfolg perfekt. Mehr

Filmprüfer

Kino-Schnuppertester bei der FSK

Früher ging es um blanke Brüste, heute um Gewalt. Doch Diskussionen gab es bei der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft schon immer. Mehr

Goldfrapp auf Tour

Große Sirene aus einem kleinen Dorf

Ihr neues Album sei voller Songs, die nach vorne schauen. So hat es Alison Goldfrapp erklärt. Aber beim Kölner Konzert wird klar, dass die Musik der englischen Pop-Diva so rückwärtsgewandt ist wie ein Trachtenverein. Mehr

Welt-Reiterspiele

Gal gewinnt Gold – aber nicht die Herzen

Das Wunderpferd und Edward Gal gewinnen alle Disziplinen bei der WM. Doch der Spanier Munoz und sein Pferd Fuego stehlen dem dreifachen Dressur-Weltmeister und Totilas die Schau. Als der Hengst in die Arena kommt, gibt es Buhrufe. Mehr

Deutsche Bahn

Die Dirigenten des Fahrplans

Der Netzfahrplan organisiert den Verkehr von täglich 32.000 Zügen in Deutschland. In der Netzleitzentrale wird die Realität des Bahnbetriebs mit dem Fahrplan in Einklang gebracht. Der Betrieb gleicht der Aufführung eines Sinfoniekonzerts. Mehr

Kriegsverbrechen in Kongo

Ruanda und Uganda empört über UN-Bericht

Kigali und Entebbe nennen einen UN-Bericht „schlecht und gefährlich“, in dem Ruanda und Uganda Kriegsverbrechen in Kongo vorgeworfen werden. Nun drohen die Regierungen mit dem Abzug ihrer Soldaten aus afrikanischen Friedensmissionen. Mehr

Musik

Rundumbetreuung für Rocker

Die Band Selig lässt sich von ihrer Plattenfirma auch Konzerte organisieren. Damit versucht die Musikbranche ihre Krise zu lindern. Der Umsatz mit den Tonträgern hat sich in Deutschland seit den Neunzigern fast halbiert. Mehr

Amerikas Kongress verabschiedet sich

Es naht die „lahme Ente“

In einem Monat wird der neue amerikanische Kongress gewählt. Die Abgeordneten und Senatoren ziehen jetzt in den Wahlkampf. Vieles spricht dafür, dass in der sogenannten „Lahme-Ente“-Sitzungsperiode vom 15. November bis Anfang Januar wenig an neuer Gesetzgebung zustande kommt. Mehr

Doping und Wiedervereinigung

Deutsche Tradition

Unter den Trainern von heute wirken Doper von damals. Aus Ost wie aus West. Auf diesem Gebiet gab es eine konsequente Wende nicht, weil die Sportführung nicht stark genug war, die Zäsur für einen gesamtdeutschen Neuanfang zu nutzen. Mehr

Thomas Gottschalk über „Wetten dass. .?“

Werd' ich zum Augenblicke sagen: Es ist gut

Heute Abend geht „Wetten das. .?“ zum 190. Mal über Bühne und Schirm. Zu Beginn der neuen Herbst- und Winterstaffel erzählt Thomas Gottschalk, warum er inzwischen mit weniger Zuschauern zufrieden ist und welche Wetten er in keinem Fall akzeptiert. Mehr

Amerika und Guatemala

Obama entschuldigt sich für Syphilis-Experimente

Die Vereinigten Staaten haben sich bei Guatemala für Versuche mit Syphilis-Erregern an Gefangenen in den vierziger Jahren entschuldigt. Amerikanische Wissenschaftler hatten damals offenbar die Wirksamkeit von Penicillin testen wollen. Mehr

Digitalfunk

In Katastrophenfällen besser vernetzt

Nach jahrelanger Verzögerung hat die Testphase für den Digitalfunk in Hessen begonnen. Eingeführt wird die Technik vorerst bei der Frankfurter Berufsfeuerwehr, bevor sie flächendeckend bei allen Sicherheitsbehörden sowie sämtlichen Rettungs- und Katastrophenschutzorganisationen sowie dem Zoll eingesetzt wird. Mehr

Zweite Fußball-Bundesliga

Düsseldorf feiert ersten Sieg - Fürth schlägt Bochum

Zwei Tore schießt Düsseldorf in sechs Spielen. Nun kehrt das Glück zur Fortuna zurück. Die Rheinländer gewinnen mit 3:2 in Osnabrück - in einem Spiel mit zehn gelben Karten. Bochum kommt indes nicht in Fahrt. Greuther Fürth siegt mit 2:0 und ist nun schon Zweiter. Mehr

Vermögensfrage

Eigenheim und Vorsorge gehören zusammen

Träume kosten Geld. Junge Menschen stehen bei der Wahl der richtigen Reihenfolge ihres Vermögensaufbaus oft vor Problemen. Dabei gilt es Finanzpläne abzuwägen und geschickt zu planen. Mehr

Deutsche Einheit

„Die Reindustrialisierung des Ostens ist geglückt“

Zwanzig Jahre nach der deutschen Einheit hat der Osten aufgeholt - doch bleibt eine Lücke. Noch immer hängt er am Tropf westdeutscher Transfers. Mehr

Nord trifft Ost: Ein Einheits-Gespräch

Ich bin kein Ossibär!

Was verbindet Eisbären und Ostdeutsche? Beide haben erlebt, was mit ihrer Heimat passiert, wenn das Klima sich wandelt. Ein Gespräch über zwanzig Jahre Einheit und blühende Landschaften am Nordpol. Mehr

Fußball-Trainer

Stuttgarter Schule

Im Südwesten liegt die Keimzelle der neuen Trainer-Philosophie. Tuchel und Rangnick treffen sich am Samstag (15.30 Uhr) zum Bundesliga-Spitzenspiel. Doch auch andere Kollegen sind mit der ballorientierten Raumdeckung erfolgreich. Mehr

Bonus für die Bad Bank

Kein Verlust ist schon ein großer Erfolg

Restrukturierungsboni, Halteprämien, Treuetantiemen, Garantieboni, Antrittsgeld, Zielprämien, Abteilungsboni: Dass ein Bonus gute, gewinnbringende Leistung belohnt, haben findige Menschen pervertiert - wie bei der HRE. Wer schließt solche Verträge ab? Mehr

Islamistischer Terrror

Al Qaidas Nummer drei soll Anschläge in Europa geplant haben

Die mutmaßlich für Europa geplanten islamistischen Terroranschläge gehen offenbar auf die Nummer drei des Terrornetzwerks Al Qaida zurück. Dies soll der aus Hamburg stammende Deutsch-Afghane ausgesagt haben, der seit Wochen von amerikanischen Ermittlern in Afghanistan verhört wird. Mehr

Westernreiten

Johnny Cash hat ausgedient

Westernreiter haben nicht mehr viel mit der alten Cowboy-Romantik gemeinsam. Einzig der angewachsene Filzhut erinnert noch an den Wilden Westen und seine Helden. Es ist sogar so weit, dass ein Deutscher in die Phalanx der Amerikaner einbricht. Mehr

Doping-Kommentar

System ohne Trost

„Das System“ hat funktioniert: Das zumindest versichern die Vertreter des Radsports in der Doping-Affäre von Tour de France-Sieger Alberto Contador. Erkennbar ist aber wieder nur ein System - das des Betrugs. Mehr

20 Jahre Wiedervereinigung

Wechselbäder der Einheit

Jahrelang war das Klima zwischen Ost- und Westdeutschland vergiftet, denn die deutsche Einheit vollzog sich nicht so problemlos wie erhofft. Dennoch: Den Osten gab es weder vor noch nach der Wende - eben so wenig wie den Westen. Das Ringen zwischen Freiheit und Gleichheit geht mitten in unserer Gesellschaft weiter. Mehr

Ein ernster Beruf

Der Schwerpunkt der Berichte liegt nicht auf den Einsätzen selbst, obwohl man eine ganze Menge über die Zeit und die Erlebnisse der Soldaten im Kosovo und in Afghanistan erfährt, auch Unerfreuliches über Defizite bei der Ausrüstung und der Führungskompetenz mancher Vorgesetzter. Der General, der ... Mehr

Erlebtes

Der Band berichtet vom Schicksal der aus Deutsch-Eylau in Ostpreußen stammenden Hertha Perrau, die als Fünfzehnjährige im Januar 1945 mit ihrer verwitweten Mutter und einer Tante vor der Roten Armee nach Westen flüchtete. Die drei Frauen gelangten unter kaum vorstellbaren Bedingungen bis nach Mecklenburg, ... Mehr

Generalanpfiff

Zeithistorische Bücher von Generalen haben in Deutschland traditionell einen schlechten Ruf. Die legendären Generalsmemoiren der fünfziger Jahre stehen für die sehr eingeschränkte Fähigkeit, sich selbstkritisch mit der eigenen Vergangenheit auseinanderzusetzen. Das Fehlen literarischer oder wissenschaftlicher Qualitäten kann der Berufsgruppe keineswegs pauschal vorgeworfen werden. Mehr

Wann begann die Zeit, wo endet der Raum: "Conditions"

Beginnen wir mit dem Ergebnis einer einfachen Rechenaufgabe: siebenhundertvierundachtzig. So viele Bildkombinationen sind mit dem raffinierten Fotobüchlein "Conditions" denkbar, bei dem man in zwei Bildblöcken mit je achtundzwanzig Aufnahmen parallel blättern kann, um stets neue Paare zu bilden. Mehr

Künstler, seid nett zu den Leuten!

Wie durch einen Schicksalsroman arbeitet man sich in HP Riegels Biographie Seite für Seite durch das Leben des Malers Jörg Immendorff, liest von seiner schweren Kindheit, der Trennung der Eltern, seiner Zeit auf dem Internat, seinem Hang zum Exzess, zu Prostituierten und Drogen, erfährt von seiner Talentlosigkeit ... Mehr

Der Ministerpräsident der Einheit

Vom Kanzler der Einheit wird oft gesprochen, aber nie vom Ministerpräsidenten der Einheit. Wer weiß denn Substantielles zu sagen über die Rolle des ersten und letzten frei gewählten Regierungschefs der DDR im Prozess der Wiedervereinigung? Das wurmt den 1940 geboren Lothar de Maizière, der an seine Verdienste erinnert. Mehr

Der fremdeste Ort der Welt

Auf Seite 57 ist Schluss. Warum sollte man mit der Lektüre eines Buches fortfahren, dessen Autor von denkender Software und zum Leben erwachenden digitalen Superorganismen berichtet und dann auf Seite 57 allen Ernstes das Problem diskutiert, ob man eher Tintenfische, Hühner oder Ziegen in seinen persönlichen ... Mehr

Wer war der bessere Österreicher?

Die allermeisten Holocaust-Verbrecher haben sich nicht für ihre Taten verantworten müssen. Es hätten aber mehr sein können, wenn Politik und Justiz in den ersten beiden Jahrzehnten nach dem Untergang des "Dritten Reiches" ein wenig mehr Verfolgungseifer an den Tag gelegt hätten. Das weiß man zwar ... Mehr

Baugeschichte des Christentums

Was den Bau repräsentativer Sakralbauten angeht, hat das europäische Christentum seine Mission erfüllt." So schreibt Johann Hinrich Claussen am Ende seines Streifzugs durch zweitausend Jahre Kirchenbau. Schade, denn damit unterschlägt er, dass neue Gotteshäuser zum Besten der hiesigen Gegenwartsarchitektur ... Mehr

Am Abgrund

Deutsche Soldaten stehen in Afghanistan erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg in einem Kampfeinsatz. Trotz ausführlicher Berichterstattung fällt auf, dass es über Hintergründe und Ziele der ISAF-Operationen oft nur vage Kenntnisse gibt. Wer sind eigentlich die Taliban, wie steht der Kampf gegen die ... Mehr

Vor der Parlamentswahl

Revolutionäre Harmonie in Lettland

Nach der Parlamentswahl an diesem Samstag könnte es erstmals seit der Unabhängigkeit in Lettland geschehen, dass eine Partei der Russen in die Regierung gelangt. Ihr „anti-neoliberaler Kurs“ kommt bei den Wählern an. Mehr

„Stuttgart 21“

Innenminister Rech schließt Rücktritt aus

Sollte es beim Polizeieinsatz gegen „Stuttgart 21“-Gegner zu unverhältnismäßiger Gewalt gekommen sein, scheue er sich „vor keinerlei Konsequenzen“, sagte Baden-Württembergs Innenminister Rech am Samstag. Das Innenministerium teilte wenig später mit: Es werde keinen Rücktritt geben. Mehr

Kommentar

Problem erkannt

„Frankfurt kann mehr“ haben die Frankfurter Sozialdemokraten ihr Kommunalwahlprogramm überschrieben. Sie wollen damit eigentlich sagen: „Die SPD kann mehr“. Ob das tatsächlich so ist, wird sich erst herausstellen, wenn die Genossen wieder einmal in der Frankfurter Stadtregierung politische Entscheidungen fällen können. Mehr

Kommunalwahlprogramm

Mehr Sozialwohnungen und ein neuer Stadtteil am Main

Die Frankfurter SPD will auf das Bevölkerungswachstum in der Stadt reagieren und neue Wohnungen schaffen. Dieses Thema soll zu einem Schwerpunkt des Wahlkampfes werden. Mehr

Mariam Kühsel-Hussaini: Gott im Reiskorn / Thomas Lehr: September. Fata Morgana

Kalligraphien des Krieges

Wie viel Reibung der Welten halten wir aus? Mariam Kühsel-Hussaini und Thomas Lehr erzählen von den Grenzen des Dialogs zwischen Orient und Okzident. Trotz denkbar entgegengesetzter Herkunft kommen sie sich überraschend nah. Mehr

Roger Willemsen: Die Enden der Welt

Weg mit dem Ich

Google-Earth-Impressionismus: Roger Willemsen bereist mit riskanter Agenda „Die Enden der Welt“ und träumt vom Selbstverlust. Mehr

Peter Wawerzinek: Rabenliebe

Einer fiel aus dem Rabennest

Ein Thema wie ein Bombengürtel: Peter Wawerzinek hat seine mutterlose Kindheit in ostdeutschen Heimen als großen Schmerzensmonolog literarisiert. Mehr

Andreas Maier: Das Zimmer

Dieser Oldtimer fährt mit Navi

Die Wetterau als Wille und Vorstellung: Andreas Maiers neuer Heimatroman ist eine zarte Annäherung an die paradiesische Sprache vor allen Worten. Mehr

Martín Kohan: Sittenlehre

Der Gebrauch des Menschen

Eine kurze, böse Internatsgeschichte: Martín Kohan spiegelt im Seelenleben einer Aufseherin die argentinische Gesellschaft der achtziger Jahre. Mehr

Sofi Oksanen: Fegefeuer

Du alte Fliege, wenn ich dich kriege

Von der Allgegenwart der Gewalt und dem weiblichen Talent zur Umkehr: Die schrille Erfolgsautorin Sofi Oksanen hat die traumatische Geschichte Estlands zur Familientragödie verdichtet. Mehr

Ian McEwan: Solar

Du musst dein Klima ändern

Nobelpreiswürdige Bärendienste: Mit „Solar“ vergiftet Ian McEwan die Atmosphäre im Wissenschaftsbetrieb - und heizt die Leserstimmung an. Mehr

Anna Katharina Fröhlich: Kream Korner

Ein Geruch von Ziegenfell, Senf und Sesam

Zum Niederknien: In ihrem Roman „Kream Korner“ entführt uns Anna Katharina Fröhlich nach Indien und entfaltet dort literarischen Eigensinn. Mehr

Fritz J. Raddatz: Tagebücher 1982 - 2001

Der Mann ohne Mitte

Selten lasen sich fast tausend Seiten so spannend, so klug und so komisch - aber auch so traurig und so gnadenlos bösartig: Die Tagebücher des großen Kritikers, Lebemanns und selbsternannten Indiskretins Fritz J. Raddatz haben es in sich. Mehr

Colm Tóibín: Brooklyn

Ein Mädchen aus Enniscorthy

Fremd zu sein an zwei Orten, ist die grundlegende Erfahrung aller Emigranten: Colm Tóibíns zarter Roman „Brooklyn“ erkundet, wo die Seele bleibt. Mehr

Leck im Bremskraftverstärkersystem

350.000 BMW müssen zurück in die Werkstatt

BMW ruft hunderttausende Luxuslimousinen zurück: 345.000 Wagen der 5er-, 6er- und 7er-Baureihe sowie 5.800 Rolls-Royce Phantom müssen nun in die Werkstätten - wegen Problemen mit den Bremsen. Mehr

Oswalt Kolle ist tot

So liebten die Deutschen

Der „Aufklärer der Nation“ Oswalt Kolle ist kurz vor seinem 82. Geburtstag gestorben. Auch zuletzt war er noch ein geschätzter Gesprächspartner. Fürs Aufhören war er nicht der Typ: einmal Aufklärer, immer Aufklärer. Mehr

Stuttgart 21

Sieben Minuten

Kurz nach Mitternacht begann die Fällaktion in Stuttgart: Ein Countdown, der nicht folgenlos bleiben wird. Jeder stürzende Stein und jeder brechende Ast steht auch für die Enttäuschungen und Ängste der Allgemeinheit. Mehr

Ursula von Arx: Ein gutes Leben

Die Befreiung aus dem Phantomleben

Diese Geschichten wollen nichts belegen oder widerlegen: Ursula von Arx trifft zwanzig Menschen, die unglücklich wurden. Und wieder glücklich. Sie destilliert daraus kein Konzept gelingenden Lebens. Darin liegt ihre Stärke. Mehr

Walter Rüegg: Geschichte der Universität in Europa. Band 4

Die Zermürbung des Lehrkörpers durch besinnungsloses Reformieren

Wer sollte die Wissenschaft von der Universität betreiben, wenn nicht Universitätswissenschaftler? Leichte Schönungen sind daher bei Walter Rüeggs europäischer Hochschulgeschichte unvermeidlich. Mehr

Jaron Lanier: Gadget. Warum die Zukunft uns noch braucht

Der fremdeste Ort der Welt

Wissen wir, wie wenig wir über das Internet wissen? Jaron Lanier warnt vor gefährlichen Entwicklungen und fordert die digitale Emanzipation. Mehr

Daniel Mendelsohn: Die Verlorenen

Erinnerung ohne Erlösung

Daniel Mendelsohns Suche nach sechs von sechs Millionen ist ein Sachbuch von unglaublicher Virtuosität und fesselnd wie ein Krimi. Mehr

Michael Hagner: Der Hauslehrer

Im Land der Dippold-Deutschen

Die Odenwald-Schule wird nur per Fußnote erwähnt, aber Michael Hagners rechtshistorische Studie über einen misshandelnden Lehrer trifft genau den Nerv. Mehr

Roberto Saviano: Die Schönheit und die Hölle

Wer schreibt, muss sterben

Im Boxkampf erkennt der von Morddrohungen heimgesuchte Autor Roberto Saviano das Gegenbild zum Krieg der Mafia. Mehr

Guy Deutscher: Im Spiegel der Sprache

Erst Rot, dann Gelb, dann Grün und Blau

Wie wir im Haus der Sprachen wohnen: Guy Deutscher verfolgt den Weg einer berühmten These und gewinnt ihr am Ende noch etwas Überraschendes ab. Mehr

Johann Hinrich Claussen: Gottes Häuser oder die Kunst, Kirchen zu bauen und zu verstehen

Baugeschichte des Christentums

Häuser für das Heilige und die Gemeinde: Johann Hinrich Claussen lässt auf eindrucksvolle Weise zweitausend Jahre Kirchenarchitektur Revue passieren. Mehr

Hannah Arendt und Gershom Scholem: Der Briefwechsel

Der große Nationalist und die Intellektuelle

Ihre Briefe sind ein historisches Dokument: Gershom Scholem und Hannah Arendt schätzten einander, aber ihre Unterschiede wurden zum Widerspruch. Mehr

Heinz Dieter Kittsteiner: Die Stabilisierungsmoderne

Auch der Komet kennt seine Bahn

Auftakt zu einem Werk, das nun Fragment bleiben muss: Heinz Dieter Kittsteiners Geschichte Deutschlands und Europas von 1618 bis 1715 ist ein Meisterstück. Mehr

Weichert/Kramp/Jacobs: Wozu noch Journalismus?

Wichtiger denn je: Zeitung lesen!

Wozu noch Journalismus? Die Frage, die sich ein mit prominenten Autoren bestückter Band stellt, zeigt nur die Unentbehrlichkeit der Printmedien. Mehr

Organisiertes Verbrechen

Reporter auf der Abschussliste

Giancarlo Siani war sechsundzwanzig, als ihn die Mafia 1985 ermordete. Der nach ihm benannte Preis ehrt italienische Journalisten, die in Lebensgefahr schweben - weil sie über das organisierte Verbrechen berichten. Mehr

Ryder Cup

„Wem nicht die Knie schlottern, der ist tot“

Im Ryder Cup geht es nicht um Millionen-Prämien. Trotzdem verliert so mancher Golfprofi aus den Vereinigten Staaten und Europa beim ersten Abschlag zum Prestige-Duell die Nerven. Und strömender Regen kommt auch noch dazu. Mehr

Eintracht Frankfurt

Die veränderte Eintracht

Der VfB Stuttgart erwartet die Eintracht am Sonntag. Zumindest einen Punkt will Trainer Michael Skibbe dann mit seiner Mannschaft holen. Mehr

Moritz von Uslar: Deutschboden

Nachrichten aus dem wilden Osten

Moritz von Uslar hat drei Monate in der Brandenburgischen Provinz verbracht. Sein Bericht überzeugt, weil er nicht klüger sein will als das Klischee. Mehr

Arno Schmidt: Zettel's Traum

Die Welt ist groß genug, dass wir alle darin Unrecht haben können

Editorische Meisterleistung: Seit vierzig Jahren wird „Zettel's Traum“ als Faksimile verlegt, mit allen Korrekturen und Ergänzungen. Jetzt erscheint Arno Schmidts Hauptwerk als richtiges Buch. Mehr

Rekordpreis in Paris

Boldinis vergessene Beauté

Einen sensationellen Fund barg der Nachlass einer gewissen Madame B. in Paris. Giovanni Boldini porträtierte ihre Großmutter in jungen Jahren. Jetzt überraschte das bisher unbekannte Gemälde in Paris mit einem Rekordpreis. Mehr

Psychiatrie & Strafvollzug

Die seelischen Gebrechen der jungen Verbrecher

Jugendliche Straftäter, überwiegend Jungen und junge Männer, verbüßen ihre Strafen, ohne dass ihnen je ein Kinder- oder Jugendpsychiater begegnet. Warum man dies ändern sollte, dafür lieferten zahlreiche Fachleute auf dem Internationalen Kongress der Kinder- und Jugendforensiker gute Argumente. Mehr

Strizz

Das sind meine Farben!

Die Comic-Serie „Strizz“ von Volker Reiche erscheint in samstäglich neuer Folge in der F.A.Z. und auf FAZ.NET. Mehr

Fälschungsskandal

Schlimmer als gedacht

Der Kunstskandal, der als „Fall Jägers“ bekannt wurde, weitet sich aus. Es geht inzwischen um mehr als dreißig Fälschungen und um eine Fälscherbande. Mehr

Hochschulen

Privat, aber nicht privilegiert

Die Zahl der Privathochschulen in Deutschland nimmt stetig zu. Elitär sind nur die wenigsten von ihnen. Statt dessen spezialisieren sie sich zum Beispiel auf die Aufwertung klassischer Ausbildungsberufe oder auf migrantische Zielgruppen. Mehr

Janne Tellers Jugendroman „Nichts. Was im Leben wichtig ist“

Der Nihilist im Pflaumenbaum

Um ihren nihilistischen Mitschüler zu überzeugen, opfern die Kinder in Janne Tellers „Nichts“ das, was ihnen am meisten bedeutet. Der Roman ist das meistdiskutierte Jugendbuch der Saison. Auch, weil er mehr fragt als Antworten gibt. Mehr

Das Bilderbuch „Schnipselgestrüpp“

Doppelte Phantasie

Alles, was der arme Junge hat, sind fernsehsüchtige Eltern, Langeweile und Zeitungen. Und seine Phantasie. In ihrem Bilderbuch „Schnipselgestrüpp“ vergolden Julia Friese und Christian Duda öde Tage. Werden wir also flugs zur Gottesanbeterin. Mehr

Ein Kindergedicht von Peter Hacks

Wer hat den guten Wind verdreckt?

Der Dichter, Dramatiker und Kinderkenner Peter Hacks hat einmal ein schönes, verrücktes, kleines Gedicht geschrieben, das heißt „Die Katze wäscht den Omnibus“, und Gertrud Zucker hat Bilder dazu gemalt, mit breitem Pinselstrich und schön altmodisch gedeckten Farben. Mehr

Der Jugendroman „Crank“ von Ellen Hopkins

Ich ist ein anderer Kontinent

Es beginnt mit einer Linie Koks und führt zu Diebstahl, Vergewaltigung und einer Schwangerschaft: Für Verwandlung und Verfall ihrer jungen Heldin hat die Autorin Ellen Hopkins in ihrem Drogenepos „Crank“ eine ungewöhnliche Form gefunden. Mehr

„Die wilden Zwerge“, Band 7

Der Istanbul, der ist so cool

Wie es im Kindergarten wirklich ist, zeigen „Die wilden Zwerge“: laut, chaotisch, witzig - und äußerst spannend. Eben ist der siebte Band erschienen, „Der Unfall“, in dem sich die Betreuerin Frau Köhler verletzt und ins Krankenhaus gebracht werden muss. Mehr

Das Bilderbuch „Timmy der Schlepper“

Stapellauf in Bloomsbury, sechzig Jahre später

Muss man, wenn man Maler ist und verliebt, zum Äußersten greifen? Aber sicher, meinte Jim Downer 1952, und schuf ein entzückendes Bilderbuch. Ted Hughes hat dazu 34 Strophen gedichtet, über ein kleines Dampfboot in der Lebenskrise. Mehr

Beate Teresa Hanikas „Erzähl mir von der Liebe“

Bloß weg hier

Zwischen Erfolgsfantasien, Fluchtgedanken und schlichtem Heimweh: In ihrem zweiten Jugendroman erzählt Beate Teresa Hanika von der Liebe in der Modelwelt. Die Autorin, einst selbst ein Model, müsste es besser wissen - und können. Mehr

Morten Dürrs Kinderbuch „Stille Post“

Und jetzt müssen wir laut werden

In diesem Kinderbuch Buch macht ein einziger Satz aus unbeschwertem Spiel bittren Ernst. Nur vordergründig geht es um häusliche Gewalt, viel mehr um Vertrauen und um eine große Aufgabe: Morten Dürr spielt „Stille Post“. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2010

Oktober 2010

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 02 03 04 05 06 07 08