Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 12.3.2010

Artikel-Chronik

Nach Webers Abgang

Ansgar Tietmeyer soll Bankenverband führen

Der Verband der privaten Banken sucht einen neuen Hauptgeschäftsführer. Nach 18 Jahren hat Manfred Weber vorzeitig das Handtuch geschmissen. Seine Stelle wird nach Informationen der F.A.Z. Ansgar Tietmeyer übernehmen. Mehr

Mercedes

Der Stern im Schumi-Fieber

Die Daimler-Belegschaft hat sich anstecken lassen vom Formel-1-Fieber: Wo sonst nüchterne Technik dominiert, wogen derzeit die Emotionen hoch. Das Formel-1-Team um Michael Schumacher könnte Mercedes zu neuem Glanz verhelfen. Hinterherfahren aber wäre ein Fiasko. Mehr

2:1 gegen Stuttgart

Schalke übernachtet an der Spitze

Zumindest für einen Tag ist der FC Schalke 04 ganz oben in der Tabelle der Fußball-Bundesliga angekommen. Durch den 2:1-Erfolg über den VfB Stuttgart verdrängten die Westfalen nach Treffern von Edu und Kuranyi bei einem Gegentor von Tasci vorerst den FC Bayern München Mehr

Chapeau & Attaque

Mut zur Lücke

McLaren hat eine Lücke im Reglement ausgenutzt - Hispania Racing ist in eine Lücke hinein gestoßen. Sind die einen clever oder skrupellos, könnten die anderen gefährlich werden. Chapeau & Attacke: die FAZ.NET-Bilanz der Formel-1-Vorstartwoche. Mehr

Kommentar

Einer schweigt, einer kommt

Was die katholische Kirche derzeit üben muss, ist Krisen-PR. Gefragt sind Kirchenführer, die das Wort der Stunde kennen. Es heißt Vertrauen. Mehr

Im Fernsehen: „Terra X: Superbauten“

Auf diese Steine können wir bauen

Die Kölner U-Bahn säuft ab, der Dom steht. Beim Bau von Schloss Neuschwanstein waren die Maurer versichert: Im ZDF stellt Sebastian Koch „Superbauten“ von einst vor. Er ist ein wunderbarer Cicerone. Mehr

Missbrauchsfälle

Benedikt XVI.: „Die volle Wahrheit unbeirrt aufdecken“

Benedikt XVI. vertraut auf die deutschen Bischöfe in ihrem Kampf gegen „pädagogische Übergriffe und sexuellen Missbrauch“. In einem Gespräch mit dem Vorsitzenden der deutschen Bischofskonferenz Zollitsch forderte der Papst weitere Aufklärung. Mehr

Sanofi-Aventis

„Neue Diabetes-Division stärkt Standort Höchst“

Sanofi-Aventis steuert sein Diabetes-Geschäft fortan von Frankfurt-Höchst aus. Die neu gebildete Division fasst auch strategische Beschlüsse. Das stärkt den Standort, wie der Chef der deutschen Tochter des Pharmakonzerns sagt. Zudem hofft das Unternehmen auf „Lola“. Mehr

Kreditbürgschaft

Briten düpieren Bundesregierung mit Opel-Hilfe

Die britische Regierung gewährt Opel eine Kreditbürgschaft von 270 Millionen Pfund, umgerechnet rund 300 Millionen Euro. Das Geld wird für die britische Opel-Schwestermarke Vauxhall bereitgestellt und soll helfen, Arbeitsplätze zu sichern. Die Bundesregierung dürfte nicht eben erfreut reagieren. Mehr

Deutscher Fußball-Bund

In dubio pro Theo

Der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes heißt weiterhin Zwanziger. Präsidium und Vorstand stärken dem DFB-Chef den Rücken - einstimmig. „Theo gegen den Rest der Welt - das geht nicht“, zitierte Zwanziger auch seine Söhne. Mehr

Rückkehr eines vergessenen Malers

Der Triumph des Paul Delaroche

Vom Olymp in den Orkus und wieder zurück: Im neunzehnten Jahrhundert wurde er als Star gefeiert, danach verbannte man sein Werk ins Treppenhaus. Nun wird endlich der malende Historiker und Moralist in London wiederentdeckt. Mehr

Zweite Fußball-Bundesliga

Trainerwechsel in Bielefeld verpufft

Der Trainertausch bei Arminia Bielefeld hat vorerst nichts gebracht. Mit Sport-Geschäftsführer Detlev Dammeier als Interims-Coach unterlagen die Ostwestfalen bei Alemannia Aachen mit 1:2. Mehr

Formel 1 in Bahrein

Pokern und bluffen

Rosberg vor Hamilton und Schumacher - das Ergebnis des Trainings in Bahrein ist kaum zu interpretieren. Nur die Gesichter der Fahrer geben Antworten über ihre wahre Stärke. Mehr

Missbrauch an Odenwaldschule

„Der Direktor muss sich entschuldigen“

Die Schriftstellerin Amelie Fried fordert den früheren Direktor der Odenwaldschule, Gerold Becker, dazu auf, sich bei den Opfern sexuellen Missbrauchs zu entschuldigen. Die ehemalige Schülerin der Reformschule kritisiert in der F.A.Z., Erzieher von damals verteidigten ihr Verhalten jetzt in „schmierigen Pamphleten“. Mehr

Erzdiözese München und Freising

Missbrauch in Ratzingers Bischofszeit bestätigt

In den Achtziger Jahren, als der heutige Papst Benedikt XVI. noch Erzbischof von München und Freising war, hat es einen gravierenden Fall sexuellen Missbrauchs in dem Bistum gegeben. Ein wegen Kindesmissbrauchs vorbelasteter Priester wurde damals in der Gemeindearbeit in Oberbayern eingesetzt. Mehr

Israel

Neue Anleihe erfreut sich reger Nachfrage

Israel hatte in der abgelaufenen Woche kein Problem, seine neue Staatsanleihe zu plazieren. Vielmehr war das Papier mehrfach überzeichnet. Es lockt ein Renditeaufschlag gegenüber Bundesanleihen. Mehr

Im Gespräch: Andreas Chuc, „Green Lions“

Prügeln Polizisten? „Gelegentlich“

Die „Green Lions“ haben gerade zum dritten Mal die deutsche Meisterschaft im Polizei-Eishockey gewonnen. Der Klub besteht aus hessischen Polizisten, Beamten der Bundespolizei und des Bundeskriminalamtes. Auch bei ihnen fliegen bisweilen die Fäuste, wie ihr Chef Andreas Chuc gesteht. Mehr

Mercedes

Das Beste oder nichts

Die Marke Mercedes hat an Aura verloren. Jetzt sollen die Rennen in der Formel-1 den Namen wieder nach vorne bringen. Gut, dass Daimler nicht nur den Star Michael Schumacher aufbietet, sondern weitere gute Rennfahrer engagiert hat. Mehr

Marktbericht

Dax scheitert trotz Tages-Plus an der Hürde von 6.000 Punkten

Der überraschende Rückgang des amerikanischen Verbrauchervertrauens hat am Freitag den Anstieg des Dax gebremst. Der deutsche Leitindex gewann zwar 0,3 Prozent auf 5.945 Punkte, scheiterte aber erneut am Sprung über die psychologisch wichtige Hürde von 6000 Punkten. Mehr

Formel-1-Umfrage

Schumacher gewinnt vor Vettel

In der Verklärung von Schumachers Comeback machen auch die FAZ.NET-Leser keine Ausnahme. 36,6 Prozent sagen: „Michael Schumacher ist der Beste und wird Weltmeister.“ Den Ferrari-Fahrern und dem McLaren-Gespann werden geringe Chancen eingeräumt. Mehr

Verteidigungsminister zu Guttenberg

Weiterer General wegen Kundus-Affäre entlassen

Wegen der Kundus-Affäre hat Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg einen weiteren General entlassen. Das Verteidigungsministerium bestätigte, dass der Brigadegeneral Henning Hars bereits vor einer Woche in den einstweiligen Ruhestand versetzt wurde. Mehr

Bologna-Prozess

„Mehr als nur Mängelbeseitigung“

Erstmals haben die europäischen Bildungsminister die Probleme bei der Einführung der Bologna-Studiengänge benannt. Offensichtlich sei die Implementierung noch längst nicht gelungen. Studenten und Hochschullehrer müssten vermehrt einbezogen werden. Mehr

Missbrauchsskandal

Wolff weist Vorwürfe eines früheren Odenwaldschülers zurück

Die frühere Ministerin Wolff (CDU) wehrt sich gegen den Vorwurf eines ehemaligen Schülers der Odenwaldschule, sie habe Missbrauchs-Hinweise ignoriert. Derweil hat der unter Missbrauchsverdacht stehende ehemalige Erzieher der Stiftsschule Amöneburg laut Bistum Fulda die Taten zugegeben. Mehr

Umstrittene Reisebegleiter

Merkel stärkt Westerwelle verhalten den Rücken

Bundeskanzlerin Merkel hat Außenminister Westerwelle gegen den Vorwurf in Schutz genommen, er begünstige bei Auslandsreisen Freunde und Familienmitglieder - mit sanften Worten: Sie sei „überzeugt“, dass Westerwelle „in Übereinstimmung mit den Usancen und den Regeln vorgegangen ist“. Mehr

Missbrauchsfälle

Sündenbock Kirche

Die Kirche wird durch die Missbrauchsfälle erschüttert, und die öffentliche Meinung weidet sich genüsslich an den Qualen, unter denen sie sich endlich als Kirche der Sünder zu erkennen gibt. Doch bei allen Versäumnissen der Kirche: Das Gebaren der Öffentlichkeit erinnert an Praktiken aus den Handbüchern der Inquisition. Mehr

Aktien-Analyse

Aktie von Atoss Software überzeugt mit viel Konstanz

Die Atoss Software AG glänzt mit vier Rekordabschlüssen in Folge und auch in das neue Jahr ist der Softwareanbieter für das Arbeitszeitmanagement gut gestartet. Diese Konstanz wird inzwischen auch von der Börse honoriert. Mehr

Nahrhaft, zart und teuer

Der wahre Thunfisch wird in Tsukiji rar

Von diesem Wochenende an beraten Artenschützer in Doha über ein Fangverbot für den atlantischen Blauflossen-Thunfisch. In Japan sehen sich die Liebhaber von Sashimi und Sushi bedroht. Mehr

Manfred Weber geht

Bankenverband steht vor Zäsur

In Berlin wird einer der bestbezahlten Lobbyposten ausgeschrieben: Der Bundesverband deutscher Banken sucht einen neuen Hauptgeschäftsführer. Nach 18 Jahren hat Manfred Weber vorzeitig das Handtuch geschmissen. Sein Rücktritt verdeutlicht die Krise des privaten Bankenverbandes. Mehr

Großbritannien

Bald stehen alle Räder still

Den Briten droht ein Verkehrschaos: Bei British Airways werden die Flugbegleiter die Arbeit nieder legen. Und im Bahnverkehr droht der erste landesweite Streik seit 16 Jahren. Die Gewerkschaften hoffen auf die Regierung. Mehr

IAB

3,5 Millionen Arbeitslose für 2010 erwartet

Der Arbeitsmarkt entwickelt sich offenbar stabiler als gedacht. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung rechnet für dieses Jahr im Schnitt mit 3,5 Millionen Arbeitslosen. Steigen werde die Arbeitslosigkeit nur im Westen. In Ostdeutschland wirke die demografische Entwicklung entlastend. Mehr

Airbus-Unglück

Erstes Entschädigungsurteil in Brasilien

Neun Monate nach dem Absturz des Air-France-Flugzeugs über dem Atlantik ist die Fluglinie in Brasilien zu einer Entschädigung für eines der Opfer verurteilt worden. Air France muss 840.000 Euro an die Familie zahlen - für erlittene „moralische Schäden“. Mehr

Einmal Frankfurt und zurück

Lufthansa-Theater

Das Ziel lautet: Zürich, Schauspielhaus. Shakespeares „Was ihr wollt“ wartet. Der Theaterkritiker wartet auch. Aber nicht in Zürich, sondern auf dem Rollfeld in Frankfurt. Auf eine Heizung. Oder eine Umbuchung. Und wird zum Lufthansa-Hasser. Mehr

Chapeau

Skrupellos oder clever?

Droht der Formel 1 ein neuer Skandal, weil sich McLaren bei der Regelauslegung aus einer Grauzone heraus bewegt hat? Nein. Alle Teams hätten sich so verhalten, wenn sie gewusst hätten, dass die Fia keine Probleme macht. Mehr

Europäischer Währungsfonds

Schäuble droht mit Ausschluss aus dem Euro-Raum

Finanzminister Schäuble hat seine Vorstellungen von einem Europäischen Währungsfonds für hochverschuldete Euro-Staaten konkretisiert. „An Euro-Mitgliedstaaten könnten von einem Europäischen Währungsfonds Notliquiditätshilfen gewährt werden, um die Gefahr von Zahlungsausfällen einzudämmen.“ Die Bundeskanzlerin gibt sich zurückhaltend, ohne sich festzulegen. Mehr

Attaque

Gefährliche Auffüllaktion

Hispania Racing erinnert an den Selbstversuch des jamaikanischen Bobteams. Aus dem Slapstick ist zwar ein Kinoerfolg geworden, doch wie ist es möglich, dass ein Formel-1-Team ohne Testkilometer ins Rennen einsteigt? Mehr

„Unser Star für Oslo“

Lena versus Jennifer

Lena Meyer-Landrut setzt auf Exzentrik, ein Instrument spielen kann sie nicht. Jennifer Braun zeigt sich bodenständiger und singt seit langem in einer Band. Wer Deutschland beim Eurovision Song Contest in Oslo vertritt, entscheiden die Zuschauer. Mehr

Staatsausgaben

Was Griechen von Italienern lernen können

Während Italien die sogenannte Euro-Dividende genutzt hat, um den Staatshaushalt zu sanieren, hat Griechenland die entstandenen finanziellen Vorteile für Wohltaten ausgegeben. Trotz vieler Studien fand nur der IWF klare Worte. Mehr

Friedrichsdorf

Lebenslange Haft für Mord an Obdachlosen

Drei Männer, die in Friedrichsdorf einen Obdachlosen zu Tode gequält haben, sind vom Landgericht Frankfurt wegen Mordes zu hohen Haftstrafen verurteilt worden. Der 22 Jahre alte Hauptangeklagte erhielt eine lebenslange Haftstrafe. Mehr

Kolumne „Esspapier“

Wenn das Rezept nicht aus der Küche kommt

Sind die Rezepte in Kochbüchern eigentlich ausreichend präzise, um sinnvoll nachgekocht werden zu können? Die zehnte Folge unserer Kolumne „Esspapier“ nimmt eine Stichprobe aus dem neuesten Buch des Fernsehstarkochs Alexander Herrmann. Mehr

Zum Tod von Miguel Delibes

Stolz und Würde Kastiliens

Er war kein Mann der lautstarken Opposition, aber in allen wichtigen Fragen stellte er sich gegen die Diktatur: Der spanische Schriftsteller Miguel Delibes ist am Freitag im Alter von 89 Jahren gestorben. Als Vertreter eines sozialen Realismus wurde er zu einem der bedeutendsten Autoren seines Landes. Mehr

Herta Müller und Ai Weiwei in Köln

Luftblasen und Stinkefinger

Die Literaturnobelpreisträgerin und Chinas berühmtester Künstler sorgten für einen prominent besetzten Auftakt des Literaturfestivals Lit.Cologne. Aber herausgekommen sind nur Belanglosigkeiten - was auch am Moderator lag. Mehr

Formel 1

Autos auf Diät und Motoren im Dauerlauf

Das ist die neue Formel 1: Der Tank bleibt geschlossen, die Vorderreifen werden schmaler, die Motoren müssen länger halten und mehr Fahrer bekommen mehr Punkte. Die Regeländerungen zur Saison 2010 im Überblick. Mehr

Daniel Kehlmann: Unter der Sonne

Schönheit ist für alle da

Ein Schriftsteller wird gesucht und entzieht sich: Vier Erzählungen von Daniel Kehlmann, gelesen von verschiedenen Sprechern, offenbaren die frühe Meisterschaft des Autors. Mehr

Kunstgewerbe

Wetterprognose

Der Ausflug nach Essen hat sich für das Münchner Auktionshaus von Zezschwitz gelohnt. Die erste Versteigerung mit Werken aus der Sammlung Wechtenbruch kann einige spektakuläre Steigerungen vorweisen. Mehr

Kolumne

Mit Anstand verlieren

Kerr, Kraus und Klotz gehörten zu den führenden Köpfen in den Entwicklungsabteilungen dreier konkurrierender Unternehmen. Als klar war, dass Kerr den diesjährigen Innovationspreis der Branche erhalten würde, glaubte Kraus an Interessenverquickungen und Klotz an Schmiergeldzahlungen. Mehr

Virtuelle Revolution des Reisens

Was ich weiß, macht mich nicht heiß

Das Reisen ist dank des Internets viel einfacher geworden: Flüge buchen, Hotels bewerten oder Orte studieren. Ins Blaue hinein muss niemand mehr fahren. Im Netz erfährt man alles. So weit die virtuelle Suggestion. Doch was ist dieses Wissen wert? Mehr

Jüdische Einwanderer in Deutschland

Ins gelobte Land an Rhein und Donau

Eine Viertelmillion russischer Juden ist nach dem Kommunismus nach Deutschland gekommen. Warum ausgerechnet hierher, erklärt eine Ausstellung im Jüdischen Museum in Frankfurt. Mehr

Kommentar

Willkommen, ihr Russen

Ausgerechnet Deutschland. Ist das Land, welches den millionenfachen Mord an Juden zu verantworten hat, das richtige Land für jüdische Einwanderer? So mögen Zionisten und die israelische Regierung fragen. Die Frankfurter Gemeinde ist dessen ungeachtet weit von ihrer Vorkriegsstärke entfernt. Mehr

Im Gespräch: Victor Shih, Northwestern University

„Chinas Schulden sind größer als wahrgenommen“

Anleger sind verunsichert über große Schulden der Industriestaaten. Schwellenländer dagegen scheinen besser dazustehen. Dieser Eindruck aber kann täuschen. Chinas Schulden liegen bei mehr als 80 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Mehr

Video-Filmkritik

Unentrinnbare Männerwelt: „Ein Prophet“

Jacques Audiards großer französischer Gangsterfilm „Ein Prophet“ ist mit seinem überragenden Hauptdarsteller einer der stärksten Eindrücke, die das Kino zurzeit zu bieten hat. Mehr

Japans Monarchie

Der nächste Kaiser

Japans Kronprinzessin Masako zeigt sich nur selten in der Öffentlichkeit. Sie leide seit Jahren an einer „Anpassungsstörung“, ließ der Hof jüngst verlauten. Nun hat ihre Tochter Aiko auch noch Angst, in die Schule zu gehen. Zwei Schüler hätten die kleine Prinzessin erschreckt - heißt es offiziell. Mehr

Irak

Spekulationen über angebliche Wahlfälschung

Der Gesandte des Europaparlaments, Stevenson, wirft der Wahlkommission im Irak Tricksereien vor. Derweil sind 1100 Beschwerden von Parteien und Wahlbeobachtern eingegangen, die Unregelmäßigkeiten bei der Wahl oder während der Stimmenauszählung monieren. Mehr

Mordfall Corinna

Angeklagter schweigt zu Prozessbeginn

Der mutmaßliche Mörder der neunjährigen Corinna aus Eilenburg hat zu Prozessbeginn die Aussage verweigert. Er soll das Mädchen missbraucht und getötet haben. Heute wurden Polizeibeamte vernommen, die ihn nach seiner Festnahme befragt hatten. Mehr

Sozialhilfe in New York

Die Hauptstadt der Nicht-Coucher

Wer in New York Sozialhilfe will, wird sofort zum Arbeiten geschickt. Grund genug für Vertreter hessischer Kommunen, sich von einem Holländer durch Brooklyn und Queens führen zu lassen. Aber was lernt man im Central Park für den deutschen Odenwald? Mehr

Michael Lentz

das gespräch ist zu ende

das gespräch ist zu ende / wir falten unsere stimmen ein / der raum ist wieder da / draußen unter null kein hauch / es zieht von anderswo / du schweigst auch. Mehr

Opel und Ford

Brüder im Geiste und harte Konkurrenten

Opel und Ford produzieren seit Jahrzehnten Automobile in Deutschland. Mit einfachen Montagewerken hat alles begonnen, heute beschäftigen beide jeweils etwa 25.000 Menschen. Sie sind Rivalen und Wettbewerber, und sie mögen sich nicht. Mehr

Wieviel Vorleben ist erlaubt?

Pornolotl Preiskill

Norbert Leitholds Buch über den Grafen Goertz ist von der Nominiertenliste für den Leipziger Buchpreis gestrichen worden. Rächt sich so der Literaturbetrieb - wenn einer durchlebt, was sich andere nur ausdenken? Mehr

Entschädigungen

657 Millionen für die Einsatzkräfte vom 11. September

10.000 Helfer, die nach dem Anschlag vom 11. September 2001 auf das New Yorker World Trade Center erkrankten, sollen nun eine Millionenentschädigung bekommen. Die Betroffenen müssen dem Angebot der Stadt New York nach einem jahrelangen Streit jedoch noch zustimmen. Mehr

Motorradunfall

Sie wussten nicht, ob er es schafft

Es war ein schöner Frühlingstag, als der 24 Jahre alte Gerd Meemken einen schweren Motorradunfall erlitt. Danach war alles anders. Heute hat er sich sein altes Leben zurückerobert. Wenigstens zum Teil. Mehr

Yasmin Kwadwo und Sosthene Moguenara

„Sie haben einen unheimlichen Bums im Fuß“

Bei der Hallen-WM in Doha sind auch die deutschen Leichtathletik-Hoffnungen Yasmin Kwadwo und Sosthene Moguenara am Start. Beide stehen für die Chancen, die der Sport bietet. Am Persischen Golf wollen sie Erfahrung sammeln. Mehr

WM-Maskottchen

Schatten über Zakumis grünen Haaren

Über die Schönheit der WM-Maskottchen lässt sich streiten. Neuerdings auch über die Art und Weise ihrer Herstellung. Ein Unternehmen in Schanghai ist ins Gerede gekommen, weil seine Plastikfigürchen für die Fußballweltmeisterschaft angeblich unter unzumutbaren Arbeitsbedingungen entstehen. Mehr

Der berühmteste Streit der Nachkriegsliteratur

Kritik und Verzweiflung

Es ist der berühmteste Streit der deutschen Nachkriegsliteratur. Martin Walsers Tagebücher aus den siebziger Jahren beleuchten jetzt die Anfänge seiner Fehde mit Marcel Reich-Ranicki: Die Geschichte einer Obsession. Mehr

Pakistan

Dutzende Tote bei Anschlägen in Lahore

Zwei Selbstmordattentäter haben in Lahore mindestens 48 Menschen mit in den Tod gerissen. Zuletzt waren pakistanische Sicherheitskräfte massiv gegen führende Taliban aus Afghanistan vorgegangen. Mehr

Energie und Rohstoffe

Ölpreis arbeitet am Ausbruch nach oben

Obwohl der Ölmarkt sehr gut versorgt ist ist der Ölpreis in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen. Die aktuellste Ausgabe des Ölmarkt-Reports der IEA brachte eine um 70.000 Barrel täglich erhöhte Nachfrage mit sich. Mehr

Völkermord-Resolution

Türkei empört über Schweden

Der türkische Regierungschef Erdogan hat einen für nächste Woche geplanten Besuch in Schweden abgesagt. Er reagierte damit auf eine Resolution des Stockholmer Reichstages, mit der der Massenmord an Armeniern 1915 als Völkermord eingestuft wird. Mehr

Ski alpin

Vonn und Janka gewinnen den Gesamtweltcup

Hattrick für Lindsey Vonn: Die Amerikanerin gewann zum dritten Mal die Gesamtwertung im alpinen Ski-Weltcup. Die Abfahrts-Olympiasiegerin holte sich in Garmisch-Partenkirchen die Große Kristallkugel. Bei den Männern war Carlo Janka erfolgreich. Mehr

Philip Roth: Die Demütigung

Der Sturzflug der Möwe

Ein Schauspieler, der nicht mehr spielen kann, versucht, sich mit Hilfe einer jungen Frau zurück in das Leben zu hangeln, das er nur noch als tragische Existenz empfindet: Philip Roth erzählt im neuen Roman von existentialistischer „Demütigung“. Mehr

Wolfgang Frömberg: Spucke

Siggi Pop und die Untoten

Rein in die Geschichte: Wolfgang Frömberg erzählt in seinem Schlüsselroman vom Ende des Kölner Popmagazins „Spex“ und vom Erfolg einer gescheiterten Revolte. Mehr

Steffen Martus: Die Brüder Grimm

Talare schätzten sie nicht

Die große Märchenstunde der deutschen Geschichte: Steffen Martus hat eine umfangreiche Doppelbiographie der Brüder Grimm geschrieben, die souverän die Summe aus der neueren Forschung zieht und durch ihre erzählerische Qualität besticht. Mehr

Kathrin Röggla: die alarmbereiten

Mehr Magie war nie

Thomas Bernhard im Ohr, Empörung im Herzen: In ihrem neuen Erzählungsband erweist sich die österreichische Schriftstellerin Kathrin Röggla als hochmoralische und politische Autorin. Mehr

Massenkarambolage bei Augsburg

„Es waren viele Schutzengel unterwegs“

Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn 8 bei Augsburg sind insgesamt 21 Lastwagen und 37 Pkw ineinander gefahren, 170 Autos steckten fest. 17 Menschen wurden verletzt. Vermutlich war der dichte Nebel die Ursache. Mehr

Gammelfleisch

Fleischhändler zu drei Jahren Haft verurteilt

Im Gammelfleisch-Skandal ist ein Fleischhändler wegen Betrugs zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Memmingen sprach den 45 Jahre alten Mann in 15 Fällen schuldig. Er soll Hunderte Tonnen Ekelfleisch widerrechtlich gelagert und teilweise an Kunden verkauft haben. Mehr

Limburg

Über sechs Jahre Haft für Leiter des kirchlichen Rentamtes

Wegen Veruntreuung von Kirchengeldern in Millionenhöhe muss der frühere Leiter eines kirchlichen Rentamtes sechs Jahre und drei Monate in Haft. Der 55 Jahre alte Angeklagte, der über Jahrzehnte ein Doppelleben führte, hat die Taten gestanden. Mehr

CD der Woche: White Stripes

Der letzte Gitarrenheld

Jack White schien seiner Rolle als Lordsiegelbewahrer ein wenig überdrüssig. Das Livealbum seiner Hauptband White Stripe erinnert uns daran, wie gut er sie zu spielen vermag. Niemand scheppert so famos wie diese Band. Mehr

Finanzkrise

Lehman kaschierte die Gefahr mit Bilanztricks

Die Investmentbank Lehman Brothers war schon Wochen vor ihrem Kollaps im September 2008 zahlungsunfähig. Mit Tricks sei versucht worden, die Gefahr zu kaschieren, heißt es im 2200 Seiten starkem Bericht eines gerichtlichen Prüfers. Mehr

Energieversorgung

Vattenfall verkauft deutsches Hochspannungsnetz

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall verkauft sein deutsches Stromnetz für 810 Millionen Euro an den belgischen Netzbetreiber Elia und die australische Investmentgesellschaft Industry Funds Management. Die EU drängt seit langem auf mehr Wettbewerb. Mehr

Sessellift mit Automatikbügel

Sitzenbleiber fahren länger

Jetzt ist es so weit, Bügel hochklappen! Skifahrer werden solche Empfehlungen kennen. Die Signale leuchten farbig, wenn sich die Insassen der Liftstation nähern. Moderne Sessellifte verzichten darauf. Sein Bügel öffnet sich automatisch. Mehr

Fußball-Glosse

VfB - Vorbild für Bayern?

Barcelona hat sich ein virtuelles Eigentor ins Netz gelegt: Vor dem Spiel in der Champions League gegen den VfB Stuttgart verteilen die Spanier ein Gastgeschenk, das die schwäbischen Anhänger schmunzeln lässt. Oder lacht doch Barcelona? Mehr

Heimkinder

Von der Schuld bis zur Sühne

Es ist leichter, die Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs zu fordern als diese zu leisten. Das Beispiel der Heimkinder belegt: Die Einrichtung eines runden Tisches garantiert noch keinen Erfolg. Mehr

Eintracht Frankfurt

Lobeshymne für Bankdrücker Caio

Noch immer hat sich Caio nicht bei der Frankfurter Eintracht durchgesetzt. In Hannover ist er anfangs wohl wieder nur Ersatz. Trainer Skibbe prophezeit dem Brasilianer dennoch beste Perspektiven. Mehr

Ausschreitungen in Athen

Merkel: Die Lage ist ernst

Die Lage in Griechenland nach den Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten sei „ernst“, sagt Bundeskanzlerin Merkel und fordert „schärfere Instrumente“ für die Einhaltung des europäischen Stabilitäts- und Wachstumspaktes. Mehr

Finanzpolitik in Europa

Eine Blaupause für den Europäischen Währungsfonds

Die Idee eines Europäischen Währungsfonds stammt nicht aus der Politik, sondern von den Ökonomen Daniel Gros und Thomas Mayer. Gros ist Leiter des in Brüssel ansässigen Centre for European Policy Studies. Mayer ist Chefvolkswirt der Deutschen Bank. Mehr

Währungsfonds und Deutsche Bank

Die treibende Kraft

Thomas Mayer, Chefvolkswirt der Deutschen Bank, gilt als Spiritus Rector des Europäischen Währungsfonds. Denn staatliche Milliardenschulden ticken als Zeitbombe in den Kreditbüchern der Banken. Der Fonds wirkt wie ein Schutzschirm für Gläubiger - und wie ein zweiter Bankenrettungsfonds. Mehr

Teofila Reich-Ranicki wird neunzig

Dieses Leben lehrt einen niemand

Das wohlfeile Bild von der Frau an der Seite Marcel-Reich-Ranickis wurde ihrer Persönlichkeit nie gerecht. Sie fand sich damit ab. Doch dann wurde durch ein Buch ihres Mannes ihr unglaubliches Leben öffentlich. Heute wird Teofila Reich-Ranicki neunzig Jahre alt. Mehr

Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“

Worum es geht

Auch nach Erledigung der Personalie Steinbach wird weiter über den Sinn und Zweck der Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ gestritten. Noch fehlt der Konsens darüber, worum es geht: ein „sichtbares Zeichen“ kollektiver Erinnerung dieses Landes - oder ein weiteres Instrument zur Versöhnung insbesondere mit Polen? Mehr

Mainz

Qualitätssprung im Nahverkehr

Die Stadt Mainz plant einen 70 Millionen Euro teuren Ausbau des Straßenbahnnetzes: vom Hauptbahnhof vorbei an Universität und Stadion bis zum ZDF. Mainz will den Nahverkehr „zukunftsfähig machen und die dynamische Stadtentwicklung unterstützen". Mehr

Amerikanische Regierung

Sorge über Diskriminierung von Muslimen in Europa

In ihrem jüngsten Bericht zur Lage der Menschenrechte hat die amerikanische Regierung Bedenken über eine wachsende Diskriminierung von Muslimen in Europa formuliert. Als Beispiele werden das Minarettverbot in der Schweiz sowie das Kopftuchverbot in Deutschland angeführt. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Wachstumsdämpfende Schuldenlast wird ignoriert

Die Börsianer setzen in ihrem Optimismus darauf, dass die Weltwirtschaft bald wieder deutlich und robust wachsen wird. Die Folgen des intensiver werdenden Exportwettbewerbs und der kompetitiven Abwertungsspirale werden ebenso ignoriert, wie Lasten, die von zu hohen Staatsschulden ausgehen. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Dax verzeichnet leichte Kursgewinne

Dank guter Vorgaben ist der deutsche Aktienmarkt am Freitag mit leichten Gewinnen in den letzten Handelstag der Woche gestartet. „Nach den Verlusten an den Börsen in Europa hat die Wall Street im späten Handel nochmal zugelegt und damit die Richtung für den europäischen Markt gesetzt“, heißt es. Mehr

Nachbeben in Chile

Wiederaufbau nach erschütterter Präsidentenwahl

Heftige Nachbeben hatten die Amtsübernahme des neuen chilenischen Präsidenten Sebastián Piñera verzögert. Offenbar gab es jedoch keine größeren Schäden in der Bebenregion. Piñera leitete unmittelbar nach dem Staatsakt ein Sofortprogramm ein. Mehr

Medienschau

Amerika setzt auf den Export

Eni senkt Produktionsziel - Investitionen steigen, Potash erhöht die Prognose, National Semi macht in Optimismus, LDK Solar hebt Prognose, Old Mutual will Sparten an die Börse bringen und verkaufen, Pfizer scheitert mit 2 klinischen Studien, Bericht - Lehman schon Wochen vor Zusammenbruch insolvent, Bayer Schering Pharma investiert in Asien, Obama stellt Plan für Exportwachstum vor, Deutschland: Grosshandelspreise im Februar plus 2,1 Prozent - Konsum nur wegen Abwrackprämie gestiegen, Lage in Griechenland nach Streikwelle normalisiert, Brasiliens BIP in 2009 erstmals seit 17 Jahren geschrumpft Mehr

Charttechnik

Bankaktien vor wildem Auf und Ab

Keinem Sektor wurde in den vergangenen beiden Jahren mehr Aufmerksamkeit zuteil als den Banken. Die Kurse ihrer Aktien dürften sich volatil zeigen. Dagegen sieht das charttechnische Bild des Dax-Index vergleichsweise konstruktiv aus. Mehr

Oskar Roehlers „Jud Süß“-Film

Film ohne Gewissen

Antisemitische Tendenzen? Charlotte Knobloch, Präsidentin des Zentralrats der Juden, will ein Aufführungsverbot für Oskar Roehlers „Jud Süß - Film ohne Gewissen“. Dabei ist Roehlers Film lediglich der Versuch, eine Vorstellung von der Perfidie von „Jud Süß“ zu vermitteln. Mehr

Darmstadt

Rotstift in den Dezernaten gefragt

Der zweite Etatentwurf von Darmstadts Kämmerer Glenz ist wieder ein „Haushalt im Vollzug“. Investitionen werden halbiert, Vereine bekommen 20 Prozent weniger. Mehr

Karriere im Kernkraftwerk

Die Atom-Außenseiter

Die Atomindustrie hat ein Imageproblem. Viele junge Ingenieure und Physiker wollen lieber anderswo arbeiten - trotz der guten Einstiegsmöglichkeiten. Die Schuld schieben die Personaler auf die Antiatomlobby und die politische Stimmung. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2010

März 2010

Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22