Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 10.3.2010

Artikel-Chronik

Museum Wiesbaden

Aber so ist Fußball

Die Kunst der weißen Fläche: Das Museum Wiesbaden zeigt Arbeiten des englischen Künstlers Alan Uglow. Mehr

Entwicklungspolitik

Niebel übernimmt die Kontrolle

Im Wahlkampf hatte er sich dafür ausgesprochen, das Entwicklungshilfeministerium aufzulösen. Dann übernahm er überraschend genau dieses Haus. Nun räumt der Minister Niebel auf und möchte die Schlagkraft der deutschen Hilfe erhöhen. Mehr

Ikea und der Wohnungsmarkt

Preis, Preis, Preis statt Lage, Lage, Lage

Die Ikea-Tochter Boklok bringt den Wohnungsmarkt in Bewegung. Auch andere Bauträger setzen auf das niedrige Preissegment. Mehr

Fall Amerell

Üble Nachrede: DFB erstattet Anzeige

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wird den früheren Schiedsrichter-Beobachter Manfred Amerell anzeigen. Dieser hatte dem DFB-Präsidenten Theo Zwanziger in einem DSF-Interview Günstlingswirtschaft vorgeworfen. Mehr

Luftschlag von Kundus

Opposition: Guttenberg rudert zurück

Die Opposition wirft Verteidigungsminister zu Guttenberg Unwahrhaftigkeit und Feigheit vor, nachdem er seine Kritik an früheren Spitzenbeamten relativiert hat. Dabei geht es um die Gründe, weswegen der Staatssekretär Wichert und Generalinspekteur Schneiderhan im November 2009 aus dem Dienst scheiden mussten. Mehr

Schießerei in Eiscafé „De Rocco“ in Rüsselsheim

„Wegen nix" getötet

Im Prozess um die blutige Auseinandersetzung zwischen Angehörigen türkischer Familien vor der Rüsselheimer Eisdiele „De Rocco“ am 12. August 2008 hat die Staatsanwaltschaft am Mittwoch langjährige Haftstrafen gefordert. Mehr

Streit über „runden Tisch“

Prävention oder Entschädigung?

Die Familienministerin und die Justizministerin streiten über einen „runden Tisch“ zum Thema Missbrauch. Die Kanzlerin setzt auf Bewährtes und hält sich zurück. Doch ihr stellvertretender Regierungssprecher signalisiert Unterstützung für Schröders Vorschlag. Mehr

Siedlungspolitik

Israels Regierung stellt sich ins Abseits

Ursprünglich sollte der Besuch des amerikanischen Vizepräsidenten Biden in Israel einen neuen Aufbruch markieren. Doch die Ankündigung des israelischen Innenministeriums, Baugenehmigungen für 1600 neue Wohnungen zu erteilen, zerstört die Frühlingsstimmung. Mehr

Neues Musical von Lloyd Webber

Das Phantom von Coney Island

Die Fortsetzung des „Phantoms der Oper“ wurde lange erwartet. Andrew Lloyd Webber verlegt sie in eine spukhaft-surreale Welt an der amerikanischen Ostküste. Und mit dem unverfroren schnulzigen „Love Never Dies“ ist ihm ein neuer Musical-Hit geglückt. Mehr

Rheingau Gourmet Festival

Ferkelbauch im Fünf-Sekunden-Takt

35 Michelin-Sterne, 50 Kochshows, Proben und Gala-Dinners, 6500 Gäste: Das Rheingau Gourmet Festival ist ein Muss für Kulinarier. Schließlich galt es, 110 Rotbarben und sieben Ferkel zu verspeisen. Zum Auftakt wurden Saibling und Weißwurst serviert. Mehr

Sonderkreditprogramm

Freude am Rohrkrepierer

Das Sonderkreditprogramm der staatseigenen Förderbank KfW erweist sich als Rohrkrepierer. Offenbar funktioniert die Beziehung zwischen Unternehmern und Banken selbst in Krisenzeiten insgesamt doch recht ordentlich. Mehr

Fertighausbauer

Boklok macht aus Bien-Zenker einen Börsenstar

Wenn die Börse recht hat, steht Bien-Zenker vor einem wahren Auftrags- und Umsatzschub. Die Aktie des Fertighausbauers mit Stammsitz in Schlüchtern kennt seit Februar nur eine Richtung: nach oben. Dank der Kooperation mit Ikea und der Boklok-Häuser. Mehr

Spektakuläre Wiederverhaftung

Die Meute sucht Jon Venables

Der zur Tatzeit zehn Jahre alte Jon Venables hat nach dem Mord an einem Kleinkind 1993 bereits eine achtjährige Strafe verbüßt. Nun ist der Brite durch seine erneute Verhaftung wieder ins Visier der Justiz geraten. Die Forderung nach der Aufhebung seiner Anonymität wird immer lauter. Mehr

Thesenpapier

FDP legt Konzept für Sozialstaatsreform vor

Während führende Sozialdemokraten den Vorschlag der nordrhein-westfälischen SPD-Vorsitzenden Kraft weiterhin verteidigten, Langzeitarbeitslose für gemeinnützige Arbeiten einzusetzen, fordert die FDP einen „zweiten Anlauf in der Sozialpolitik nach der Agenda 2010“. Mehr

Marktbericht

Dax nähert sich 6.000 Punkten

Die europäischen Aktienmärkte verzeichnen am Nachmittag nach zunächst lethargischem Handel deutliche Kursgewinne. Kurz vor den konzertiert und europaweit einsetzenden Wertpapierkäufen hatte es noch geheißen: „Es fehlt der richtige Schub, wir wissen nicht, was wir machen sollen.“ Mehr

Gesundheitsreform

Röslers Lackmustest

Im fünften Monat seiner Amtszeit beginnt Rösler endlich zu handeln: mit einer Reform des Pharmamarktes. Er hat gute Gründe, das Thema Medikamentenpreise nicht zu verschieben. Der vermasselte Start der untätig erscheinenden schwarz-gelben Regierung ist nur einer davon. Mehr

Misere des Musikunterrichts

Singen statt grölen!

Die Wut wächst: Chefdirigenten und Intendanten der führenden Berliner Häuser und Orchester haben in einem offenen Brief an den Berliner Bildungssenator gegen den weiteren Abbau des schulischen Musikunterrichts protestiert. Mehr

Deutscher Streit hilft Frankreich

Ein Gezerre um die Wettersatelliten

Beim Bau von sechs neuen Wettersatelliten im Wert von 3 Milliarden Euro kann sich Deutschland nicht entscheiden, welches Konsortium den Zuschlag bekommen soll. Die Franzosen dagegen sind sich sicher. Profitieren könnte ein französischer Standort - während Deutschland in die Röhre schaut. Mehr

Westerwelle auf Reisen

Das Begleitprogramm des Herrn Mronz

Die Opposition bediene „niederste Vorurteile gegen Schwule“, wenn sie die Rolle von Westerwelles Lebensgefährten, dem Geschäftsmann Michael Mronz, auf den Reisen des Außenministers kritisiere, sagt die FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin. Gleichwohl muss sich der Liberale rechtfertigen. Mehr

Finanz- und Wirtschaftskrise

Mittelstand braucht den Staat weniger als gedacht

Die Unternehmen in Deutschland nehmen das Kredit-Sonderprogramm der staatseigenen Förderbank KfW deutlich weniger in Anspruch als gedacht. Das Programm läuft Ende 2010 aus, Anträge darf die KfW nur noch bis Oktober annehmen. Mehr

Solarbranche

Nur wenige Aktien haben gute Aussichten

Die Einspeisevergütung für Solarstrom sinkt kräftiger als bisher geplant. Diese Subventionskürzung hat Solaraktien an der Börse schwer belastet. Umso wichtiger wird für Anleger jetzt die Auswahl. Mehr

Börsengänge

Weniger Kabel-Aktien für die Börse

Die Angebotsstruktur für den geplanten Börsengang der Kabel Deutschland Holding hat sich abermals geändert. Möglicherweise fährt Providence zweigleisig und führt mit Beteiligungsgesellschaften Gespräche über einen Komplettverkauf. Mehr

Hessische Energiepolitik

Heute machen wir uns mal etwas vor

Gutes Zureden ist die schärfste Waffe von Umweltministerin Lautenschläger in der Energiepolitik. Nicht die besten Ausgangsbedingungen angesichts der ehrgeizigen Ziele, die sie ausgegeben hat. Doch keine Sorge - es wird schon, irgendwie. Denn: Man macht sich gerne etwas vor. Mehr

Laureus Awards

Usain Bolt und Serena Williams gewinnen

Sprinter Usain Bolt und Tennisspielerin Serena Williams sind die Gewinner beim „Laureus World Sports Awards“. Die nominierten Sportler aus Deutschland gingen indes leer aus. Den World Team Award holte sich der Formel-1-Rennstall Brawn GP. Mehr

Seehofer entlässt Büroleiter

Verzweifelt gesucht: Der bayerische Catilina

Ministerpräsident Seehofer hat sich von seinem Büroleiter getrennt. Dem Spitzenbeamten wird vorgeworfen, versucht zu haben, den Computer des CSU-Landesgeschäftsführers auszuspähen. Wenig erstaunlich, dass damit allerlei Spekulationen verbunden werden. Mehr

Sportmanager Michael Mronz

Ohne laute Sprüche, vielseitig verwendbar

Er ist ein Mann der leisen Töne, nicht bloß, wenn es um sein Privatleben als Lebenspartner von Bundesaußenminister Guido Westerwelle geht. Auch seine Geschäfte als erfolgreicher Sportvermarkter betreibt Michael Mronz ohne laute Sprüche. Mehr

Gastbeitrag

Schutzlos allein

Der Staat ist mehr als eine Agentur zur Verwirklichung von Ansprüchen. So entschied das Bundesverfassungsgericht im Fall „Schleyer“ 1977: „Das Grundgesetz begründet eine Schutzpflicht nicht nur gegenüber dem Einzelnen, sondern auch gegenüber der Gesamtheit aller Bürger.“ Mehr

Gastbeitrag

Soforthilfe in jedem Fall

Demnächst müssen gefährliche Gefangene freigelassen werden - Was tun? Wir müssen darauf einstellen, dass demnächst siebzig bis hundert gefährliche Gefangene freigelassen werden müssen und zu entschädigen sind. Es sind siebzig bis hundert Gefangene, die lange Strafen und bis zu zehn Jahre zusätzlicher, unrechtmäßiger Haft hinter sich haben. Sie sind oftmals selbständigen Lebens völlig entwöhnt. Mehr

Artenschutz in Hessen

Zwanzigmal so viele Biber wie vor 20 Jahren

Da lernt selbst die Umweltministerin noch was. „Das Fell ist ja ganz weich und warm. Das hätte ich nicht gedacht“, sagt Silke Lautenschläger und streichelt dem Biber durchs dicht gewachsene Haar. Im Spessart, wo die Ministerin weilte, leben rund 400 Biber - zwanzigmal mehr als 1990. Mehr

Im Gespräch: der Linguist Lothar Lemnitzer

Ein bisschen mabbern zum Mondscheintarif

Lothar Lemnitzer sammelt Wörter wie Bahnruinator und Glühbirnentöter - neue Wortschöpfungen, die er in den Medien findet. Nicht jedes wandert in den Duden. Denn dafür brauche es eine gewisse Schöpfungshöhe, sagt der Linguist. Mehr

Vincent van Gogh als Autor

Die Briefe sagen alles

Der Mythos des Malergenies Vincent van Gogh gründet sich auch auf seinen schriftlichen Nachlass. Denn zeitlebens hat er schreibend geordnet, was er später in seinen Gemälden schuf. Eine Londoner Ausstellung feiert van Gogh nun endlich auch als Autor. Mehr

Transsexuelle in Thailand

Bei Rotlicht betrachtet

Bei schwachem Licht werden den Männern in Bangkok neben kopierten DVDs und unechten Lacoste-Hemden auch falsche Frauenkörper angeboten. Im buddhistischen Thailand sind Transsexuelle - die „Ladyboys“ - akzeptiert. Mehr

Real Madrid

Der wundersame Guti

Was ist von Real Madrid in der Champions League wirklich zu erwarten? Das hängt heute abend gegen Lyon auch von einem Regisseur alter Schule ab: Guti hat immerhin die fällige Botschaft ausgegeben. Mehr

Jennifer Braun und der Song Contest

„Dass ich es geschafft habe, ist echt fett!“

Am Freitag kann für Jennifer Braun ein Traum wahr werden. Wenn die 18 Jahre alte Schülerin aus Eltville abermals überzeugt, singt sie für Deutschland beim Eurovision Song Contest in Oslo. Bürgermeister Kunkel plant schon einen Empfang für die nunmehr bekannte Tochter der Stadt. Mehr

Michael Lentz

der abend überrascht

der abend überrascht / es ist alles liegen geblieben / so könnte es bleiben / so bleibt es / ist es dunkel denken wir / selten an licht ... mehr. Mehr

Hünfeld/Fulda

Heroin mit fingierter Anwaltspost ins Gefängnis

Mit gefälschter Anwaltspost hat eine Bande über Monate hinweg Heroin in die privatisierte Haftanstalt in Hünfeld und das Gefängnis in Fulda geschmuggelt. Sieben Bandenmitglieder sehen nun einem Prozess wegen Drogenschmuggels entgegen. Mehr

Crashtest - Die Formel-1-Kolumne

Eine ziemlich kühne Luftnummer

Noch sind sie nicht gestartet und schon wird wieder gezankt in der Formel 1. Warum und worum? Um die Regeln, oder genauer gesagt: Um die Auslegung der Bestimmungen. War McLaren schlauer oder gemeiner als alle anderen? Mehr

David Beckham

Amor steht wieder am Anfang

Rückkehr zu den Wurzeln: David Beckham darf mit dem AC Mailand dort vorspielen, wo er zum Weltstar wurde. Gut möglich, dass Old Trafford am Mittwoch die letzte große Bühne für ihn als Fußballprofi sein wird. Mehr

Steuerhinterziehung

Weder Kavaliersdelikt noch Verbrechen

Eine Einstufung der Steuerhinterziehung als Verbrechen ist schwer zu begründen, auch wenn der Ankauf illegal beschaffter Kontodaten eine neue Diskussion um ein schärferes Steuerstrafrecht ausgelöst hat Auch die Abschaffung der Selbstanzeige schüfe neue Probleme. Mehr

Sport an der Basis

Eine Frage der Lebensqualität

Der große Sport findet im Kleinen statt: er ist wichtig für Lebensqualität, Integration und Volksgesundheit. Doch die Krise der Finanzen ist auch eine Krise des Sports in den Kommunen. Mehr

Modejournalismus

Die Macht der Modeblogger

Noch vor ein paar Jahren waren Journalisten und Einkäufer die wichtigsten Gäste auf Modeschauen. Inzwischen werden sie in die zweite Reihe gesetzt, denn ganz vorne sitzen die Blogger. Die Branche wird demokratisiert - nicht allen gefällt das. Mehr

Regierungserklärung

Mappus fordert mehr Engagement der Energieversorger

Baden-Württembergs Ministerpräsident schließt eine Laufzeitverlängerung für Kernkraftwerke ohne ein verstärktes Engagement der Energieversorger zur Erforschung erneuerbarer Energien aus. Zudem fordert Mappus eine Reform des Länderfinanzausgleichs. Mehr

David Fermers Lyric Lane

„Don't tell me that it's over“ von Amy Macdonald

Aktuelle Hits zu verstehen ist oft nicht ganz leicht. Gut, wenn ein Engländer erklärt, worum es dabei eigentlich geht. David Fermer erzählt auf englisch diesmal - über „Don't tell me that it's over“ von Amy Macdonald. Fürs Hörverständnis mit Audio. Mehr

Regionalwahlkampf in Frankreich

Enttäuschte Erwartungen

Frankreichs Präsident Sarkozy schaltet sich in den Regionalwahlkampf ein. Ob er damit eine Niederlage der UMP verhindern kann, gilt indes als zweifelhaft. Als 2004 die Kandidaten seines Vorgängers Chirac bestraft wurden, forderte er lautstark Konsequenzen. Mehr

Im Gespräch: Ilse Aigner

„Kundengeld darf nicht noch einmal vernichtet werden“

Nach dem Beipackzettel, der über die Nebenwirkungen von Finanzprodukten aufklärt, hat die Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner ein neues Projekt. Zukünftig soll sich die Bankenaufsicht mehr den Verbrauchern zuwenden. Mehr

Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“

Eine Farce

Erika Steinbach muss insgeheim längst froh sein, dass ihr die Teilnahme an der Farce um die Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ erspart bleibt. Denn seit sie nicht mehr wie ein Damoklesschwert über den Gremien der Stiftung schwebt, werden die grundlegenden Interessengegensätze sichtbar. Mehr

Grimme-Preis 2010

Das Zweite kann auch unterhaltsam sein

Das ZDF ist der große Gewinner beim Grimme-Preis 2010. Überraschenderweise gingen auch im Unterhaltungssektor die zentralen Auszeichnungen an den Mainzer Sender. Die Privatsender konnten hingegen bei den Informationssendungen die Dominanz der öffentlich-rechtlichen Sender brechen. Mehr

Ski alpin

Riesch nimmt die letzte Abfahrt

Maria Riesch hat das letzte Abfahrtsrennen der alpinen Ski-Saison auf der WM-Strecke von 2011 im heimischen Garmisch-Partenkirchen gewonnen und den Rückstand im Gesamt-Weltcup auf Lindsey Vonn um 20 Punkte verkürzt. Mehr

Die Schuldenbilanz

Im Strudel der öffentlichen Defizite

Die Finanzmärkte haben begonnen, die Schuldnerländer Europas für übermäßige Defizite mit saftigen Zinsaufschlägen zu strafen. Das diszipliniert Regierungen wirksamer als die laschen Etatregelungen der EU. Eine Bilanz nach dem globalen Schuldenrausch. Mehr

Pharmaindustrie

Rösler will niedrigere Arzneipreise erzwingen

Gesundheitsminister Philipp Rösler sind viele Medikamente in Deutschland zu teuer. Nun will er die Pharmafirmen zu Vertragsverhandlungen mit den Krankenkassen zwingen. Bis es soweit ist, will Rösler die Ausgaben durch Zwangsrabatte begrenzen. Mehr

Exzellenzinitiative

Die allgemeine Mobilitätsfreude

Eine Arbeitsgruppe der Berliner Akademie hat sich die Effekte der Exzellenzinitiative näher angeschaut und kommt zu einem durchwachsenen Eindruck. Belebung und Mobilität notiert sie allenthalben, aber ohne rechtes Ziel. Mehr

Miriam Meckels Burnout-Buch

Diagnose: Totale Erschöpfung

Jüngste Professorin Deutschlands, Regierungssprecherin, Moderatorin im Fernsehen - das sind nur einige der Berufe von Miriam Meckel. Irgendwann bekam sie einen Burnout. Darüber hat sie das Buch „Brief an mein Leben“ geschrieben. Mehr

Fraport-Kommunikationschef Weirich

Halb Hofnarr, halb Spin-Doctor

Dieter Weirich ist stets ein Grenzgänger zwischen Politik und Medien gewesen. Nun geht der frühere Dregger-Referent als Kommunikationschef des Flughafenbetreibers Fraport in den Ruhestand. Mehr

Leben mit Gehörlosigkeit

Beim Essen fällt kein Wort

Wenn sich Familie Pflugfelder mittags um den Tisch in ihrem Fachwerkhaus versammelt, wird eifrig kommuniziert. Und zwar mit Mimik und Gesten, denn die Mutter und ein Kind sind gehörlos. Mehr

Jalal Bagherli

Der Nomade

Eine Aktie gewinnt in einem Jahr mehr als 1000 Prozent: Dahinter steckt ein Exil-Iraner in Kirchheim unter Teck. Jalal Bagherli leitet das kleine Börsenwunder Dialog Semiconductor. Im iPhone stecken dessen Chips. Der Chef kann alles außer Schwäbisch. Mehr

Tourismusmesse ITB

Die Lust auf Reisen wächst

Nach den Buchungsrückgängen im vergangenen Jahr wittern die Touristikanbieter auf der Branchenmesse ITB in Berlin Neugeschäft. Partnerland ist die Türkei - inzwischen das zweitbeliebteste Reiseziel der Deutschen. Mehr

Devisenmarkt

Konjunkturdaten halten das Pfund schwach

Mit Kursverlusten reagiert das britische Pfund am Mittwoch auf den Rückgang der Industrieproduktion im Januar im Vergleich zum schwachen Vorjahr um 1,5 Prozent. Es ist aber nicht dieser einzelne Umstand, der den Wechselkurs belastet Mehr

Sechs Tage dauernde Geburt

Totgeglaubtes Elefantenbaby überlebt

In Sydney ist nach sechstägigen Wehen ein totgeglaubtes Elefantenbaby zur Welt gekommen. Weniger als zwölf Stunden nach der überraschenden Geburt steht das Baby bereits auf eigenen Füßen, seine Überlebenschancen sind gut. Mehr

Bayern-Youngster David Alaba

„Da ist der nächste Traum in Erfüllung gegangen“

Er ist gerade 17 Jahre, 8 Monate, 13 Tage jung. Nach seinem Bundesliga-Debüt in Köln durfte David Alaba auch in der Champions League in Florenz für den FC Bayern spielen. Er machte seine Sache gut - nicht nur nach Meinung von Trainer Louis van Gaal. Mehr

Diskussion über Integration

Mit Sarrazin im gleichen Sofa

Mit Äußerungen über „Warmduscher“ unter Langzeitarbeitslosen und „Kopftuchmädchen“ hat sich Bundesbank-Vorstand Sarrazin den Unmut vieler Zeitgenossen zugezogen. Bei einer Diskussion in Wiesbaden über Integration und die Not im Volke diskutierte der Agent Provocateur indes zurückhaltend. Mehr

Des klugen Königs Weltvermessung

Als in der zweiten Hälfte des sechzehnten Jahrhunderts der Kronjurist Juan de Ovando auf Geheiß seines Herrn, des spanischen Königs, die Amtsführung des Indienrates unter die Lupe nahm, packte ihn das kalte Grausen. Unfassbar war die Ignoranz, die seine Visitation zutage förderte. Die für die Administration ... Mehr

Der Despot als Hausherr im Land der Ikonen

Auch säkulare Religionen brauchen die Not. Dass der Stalin-Kult, den der engste Kreis des Sowjetdiktators organisierte, von ihm selbst subtil gesteuert, heiße Bedürfnisse bediente, zeigt schon die große Zahl russischer Jugendlicher, die sich bei Internetumfragen nach der nationalen Symbolfigur für den furchterregenden Disziplinierer aussprachen. Mehr

Der Historiker als Nekromant

In einer seiner späten Schriften sinnierte Aby Warburg über die frühen Gehversuche des modernen Wissenschaftlers "im Zeitalter des Faust". Zuerst skizzierte er ihn nach bewährtem Muster als eine Zwei-Seelen-Figur, die zwischen Magie und Mathematik hin und her geschwankt sei. Dann erging er sich gleich ... Mehr

Die Tabus beider Seiten angehen

Bis zum Jahre 2000 war Henning Niederhoff Vertreter der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in den palästinensischen Autonomiegebieten mit Sitz in Ramallah. Es war Neuland, das er betrat; das Büro dort war erst 1996 eröffnet worden. Aus dem Buch, das er geschrieben hat - Trialog in Yad Vashem. Palästinenser, ... Mehr

Die allgemeine Mobilitätsfreude

Als König Georg I. 1715 die Bibliothek des Bischofs von Ely nach Cambridge und nicht nach Oxford gab, schrieb der Arzt William Browne dieses Epigramm: "The King to Oxford sent a troop of horse, / for Tories know no argument but force; / With equal care to Cambridge books he sent, / for Whigs admit ... Mehr

Der Despot als Hausherr im Land der Ikonen

Auch säkulare Religionen brauchen die Not. Dass der Stalin-Kult, den der engste Kreis des Sowjetdiktators organisierte, von ihm selbst subtil gesteuert, heiße Bedürfnisse bediente, zeigt schon die große Zahl russischer Jugendlicher, die sich bei Internetumfragen nach der nationalen Symbolfigur für den furchterregenden Disziplinierer aussprachen. Mehr

Die Lehre der Gifte

Spätestens seit dem Reaktorunglück von Tschernobyl herrscht ein weitreichendes Interesse an der Toxizität von Gefahrenstoffen. Aktuelle Studien zeigen, dass auch die Toxikologie von Stoffen, die uns tagtäglich umgeben, beispielsweise Plastik, von großer Bedeutung ist. Dem gesamten Bereich ist das vom ... Mehr

Kommentar

Die Liga der Dilettanten

Elegantes Logo, dicker Pokal und fettes Preisgeld: Als die Champions Hockey League gegründet wurde, war den Machern nur das Beste gut genug. Ganze zwei Jahre später ist das Projekt gestorben. Und nicht mal die Antrittsprämien wurden gezahlt. Mehr

Museum für Kommunikation

Sparstrumpf, Kerbholz, bunte Scheine

Nicht nur das Wesen der letzthin in Verruf geratenen Finanzderivate ist reichlich rätselhaft. Das des Geldes als solches ist es. Doch Geld regiert die Welt. Grund genug, sich damit zu beschäftigen. In der neuen Wechselausstellung des Frankfurter Kommunikationsmuseums etwa. Mehr

Berlin feiert die Preußen-Königin Luise

Schmerzensmadonna der Nation

Hausmutter, Venus, Muse, Amazone oder Märtyrerin? Im Berliner Schloss Charlottenburg feiert eine Ausstellung mit Griff in den Kostümfundus die preußische Königin Luise. Die historische Figur verschwindet unter den Zuschreibungen der Gegenwart und der Geschichte. Mehr

E-Demokratie

Bittsteller und ihre virtuellen Petitionen

E-Demokratie verspricht Transparenz und Teilhabe. Manchen stellt sie jedoch vor fast unüberwindbare digitale Hürden, wie die mühsame Korrespondenz des Münchner Rentners Heider Heydrichs mit dem Petitionsausschuss des Bundestages beweist. Mehr

EWF

Ein Euro-Schuldenfonds

Der Maastrichter Vertrag verbietet die Haftung eines EU-Landes für die Schulden eines anderen. Nun will die EU-Kommission den fiskalpolitischen Sündenfall aber institutionalisieren. Dazu soll ein Europäischer Währungsfonds eingerichtet werden. Die Kanzlerin hält das auch noch für eine gute Idee. Warum bloß? Eine Analyse von Holger Steltzner. Mehr

Saar-Linke

Müller vorerst nicht familienpolitische Sprecherin

Christa Müller hat in ihrer Funktion als familienpolitische Sprecherin der Linken vom „Hausfrauenethos“ geschwärmt. Damit ging sie auf Konfrontationskurs zur eigenen Bundespartei. Der Sprecherposten bleibt nun trotz Bewerbung Müllers vorerst unbesetzt. Mehr

Fahrtbericht Land Rover Discovery

Gib mir was, irgendwas, das bleibt ...

Der große Discovery hat jetzt das Zeug, mit dem neuen Diesel endlich aus dem Schatten des Range herauszufahren. Dabei kämpft er sich gerne durch unwegsames Gelände, schüttelt die Passagiere aber in der Kurve kräftig durch. Mehr

Champions League

Robbens Traumtor rettet die zerzausten Bayern

Nervenspiel in der Toskana: Im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League verlor der FC Bayern 2:3 in Florenz. Dank der Auswärtstor-Regel setzten sich die Münchner allerdings durch. Van Bommel und Robben trafen aus der Ferne mit Rückenwind. Mehr

Debatte um Missbrauch

Unions-Politiker attackieren Justizministerin

Der CSU-Bundestagsabgeordnete Norbert Geis hat Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger scharf kritisiert: „Ihr geht es nicht mehr um Aufklärung, sondern um einen Angriff auf die katholische Kirche.“ Auch aus der CDU kam Kritik an der FDP-Politikerin. Mehr

Regelungen für Medikamentenpreise

Festbeträge und Rabatte sparen Arzneikosten

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im vergangenen Jahr schätzungsweise 30 Milliarden Euro allein für Arzneimittel ausgegeben. Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) will daher Pharmahersteller unter anderem mit Zwangsrabatten zu Preissenkungen zwingen. Schon jetzt gibt es mehr als 27 Regulierungsinstrumente wie Festbeträge oder Rabatte, um die Preise zumindest teilweise zu steuern. Mehr

Neuartige Fußballschuhe

Die Krallen des Cristiano

Zum WM-Jahr bringt Nike den Fußballschuh mit „intelligenten“ Stollen. Nach eigenen Angaben hat Nike drei Jahre Entwicklungsarbeit in den Schuh gesteckt. Man kann ihn vom 1. April an kaufen. Aber nicht jeder Fußballer kann ihn sich leisten. Mehr

Amerikanische Aktienmärkte

McDonald's gewinnt die Fastfood-Schlacht

Mithilfe von Werbeaktionen und seinem internationalen Geschäft gelingt es McDonald's, die Anleger zu beeindrucken. Die Aktienkurse von Wendy's und Burger King hingegen dümpeln vor sich hin, derweil die Amerikaner eher nach Arbeitsplätzen hungern. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Warten auf den Startschuss

Der Aktienmarkt bietet derzeit ein Bild von latenter Spannung bei gleichzeitiger Unbeweglichkeit. Was Wunder also, wenn sich der Fokus auf Einzeltitel verschiebt, zu denen am Mittwoch vor allen anderen Eon und die Münchener Rück gehören. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Dax kaum verändert

Ohne klare Impulse ist der Dax am Mittwoch kaum verändert in den Handel gestartet. „Erneut ist der Handel sehr ruhig und die Wall Street liefert kaum Impulse, Daten stehen nur wenige an“, heißt es. Mehr

Israel

Ban und Biden verurteilen Siedlungspläne

Nach dem amerikanischen Vizepräsidenten Joe Biden hat auch UN-Generalsekretär Ban Ki-moon die israelischen Pläne für den umstrittenen Siedlungsbau in Jerusalem verurteilt. Biden will heute mit der Palästinenserführung in Ramallah sprechen. Mehr

Außenhandel

Unerwarteter Rückschlag für deutsche Exporteure

Die deutschen Ausfuhren sanken im Januar so stark wie seit einem Jahr nicht mehr. Sie schrumpften um 6,3 Prozent im Vergleich zum Dezember - Analysten waren von einem Plus ausgegangen. Die chinesischen Exporte hingegen stiegen überraschend stark. Mehr

Marktbericht

Dax bei ruhigem Handel im Plus

Der Dax hat am Mittwoch seine Schwäche aus dem frühen Handel abgeschüttelt und sich ins Plus vorgearbeitet. „Es bleibt bei der Aussicht auf kurzfristig weiter steigende Notierungen für den Dax“, ist optimistisch zu hören. Mehr

Misshandlungen

Georg Ratzinger bittet Opfer um Verzeihung

Der frühere Regensburger Domkapellmeister Georg Ratzinger hat eingestanden, in seiner Amtszeit von Misshandlungen in der Internatsvorschule der Domspatzen gewusst zu haben. Er bitte die Opfer um Verzeihung, sagte der Bruder von Papst Benedikt XVI. Mehr

Gewinneinbruch im Gasgeschäft

Eon wagt keine Prognose

Der größte deutsche Energiekonzern Eon rechnet in diesem Jahr mit keiner deutlichen Geschäftsbelebung. Einbußen bei der Gastochter Ruhrgas sowie in Großbritannien und Skandinavien machten Eon 2009 zu schaffen. Für das kommende Jahr will der Versorger noch keine Prognose abgeben. Mehr

Eintracht Frankfurt

Liberopoulos am Knie verletzt

Für Ioannis Amanatidis hat am Dienstag die letzte Phase der Rehabilitation begonnen. Pausieren muss auch sein Landsmann und Sturmkollege. Nikos Liberopoulos hat sich „im Kniebereich“ verletzt. Mehr

Medienschau

Münchener Rück erwartet erst 2011 wieder Ergebnisanstieg

Die Gagfah erreicht ihre Jahresziele, IVG schreibt rote Zahlen. Jenoptik plant eine Kapitalerhöhung, Abbott kauft Facet für 722 Millionen Dollar und der Bund soll eine Kreditklemme verhindern, fordert die deutsche Wirtschaft. Mehr

Werkstatt zum Innenstadtkonzept

Netz für Frankfurts Zentrum gesucht

Wie soll das Frankfurter Zentrum künftig aussehen? Erste Antworten gab es bei der ersten Themenwerkstatt zum Innenstadtkonzept. Es ging um Handel und Gastronomie. Der Einzelhandelsverband ist aber nicht interessiert gewesen. Mehr

Italien

Gefahren und Erfolge im Kampf gegen die Mafia

In Italien werden im Schnitt täglich acht Personen aus der organisierten Kriminalität festgenommen. Auch in Deutschland wird mit erheblichem Aufwand gegen die Mafia ermittelt. Doch der Innenminister Italiens wirft den Deutschen vor, nicht aktiv genug zu sein. Mehr

Odenwaldschule

Vorstand tritt wohl geschlossen zurück

Der Vorstand der Odenwaldschule in Heppenheim wird nach einem Bericht des HR auf der turnusmäßigen Sitzung des Fördervereins am 27. März geschlossen zurücktreten. Die Leitung der Schule will am Donnerstag weitere Informationen bekanntgeben. Mehr

Kommentar

Politische Flugzeuge

Die Rüstungsindustrie ist weit davon entfernt, ein normales Geschäft zu sein. Das zeigt auch die Vergabe des Auftrags von 179 Tankflugzeugen. Nun aber den Amerikanern zu unterstellen, bei ihnen sei im Umgang mit Regierungsaufträgen alles besonders schlimm, ist scheinheilig. Mehr

Airbus verliert gegen Boeing

Ganz und gar amerikanisch

Dass Boeing im Bieterwettstreit um neue Tankflugzeuge für die amerikanische Luftflotte am Ende siegt, verdankt der Konzern Barack Obama und den neuen Machtverhältnissen in Washington. Ein Tank-Airbus wäre nicht nur ein europäisch-amerikanisches Flugzeug gewesen, sondern auch ein „republikanisches“. Mehr

Atomphysik

Schwere Kerne auf der Waage

Isoliert in einem Ionenkäfig, lassen sich nun auch die Massen der Elemente jenseits von Uran präzise messen, ohne Umweg über die Zerfallsprodukte. Mehr

Zweite Karriere für Priester

Das Leben nach dem Zölibat

Wenn ein Priester sich in eine Frau verliebt, hat er die Wahl: die Beziehung geheim halten - oder arbeitslos werden. Das Priesteramt zu verlieren ist ein Karriereknick der besonderen Art. Denn trotz akademischer Ausbildung haben Priester keine Arbeitslosenversicherung - und keine Erfahrung in der Berufswelt. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2010

März 2010

Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20