Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 1.3.2010

Artikel-Chronik

Kritik an Kultusministerin

Berufsschulen sehen sich im Nachteil

An den hessischen Berufsschulen rumort es. Sie fühlen sich von der Landesregierung zu wenig beachtet. Ihr Direktorenkreis kritisiert Kultusministerin Henzler. Eine Teilnahme am Projekt selbständige Schule ist vorerst abgesagt. Mehr

Frankfurter Förderprogramm

Der Kreativität mehr Raum geben

Die Mieten in Frankfurt sind hoch. Zu hoch für viele Künstler. Deshalb will die Stadt ihnen mit einem Förderprogramm die Zwischennutzung sonst leerstehender Räumen ermöglichen. „Das ist eine Chance, noch mehr Kreative nach Frankfurt zu holen.“ Mehr

Die Störche kommen

Heimkehr in die Sommerresidenz

Das Storchen-Rennen um die besten Brutplätze in Hessen hat begonnen. Ziel sind die Auen und Wälder: Für Weiß- und Schwarzstorch zählt von jetzt an jeder Tag. Denn wer zu spät kommt, findet seinen alten Horst von flinkeren Artgenossen belegt. Mehr

Zweite Bundesliga

Düsseldorf feiert Auswärtssieg

Fortuna Düsseldorf hat seine Ambitionen im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga untermauert. Am Montagabend gewann die Mannschaft von Trainer Norbert Meier gegen Alemannia Aachen. Mehr

Merkel eröffnet Cebit

Computerwelt hofft auf Wachstum

Am Dienstag beginnt in Hannover die Computermesse Cebit. Die Ausstellung steckt in der Krise: immer weniger Aussteller, immer weniger Besucher. Zum Auftakt versprach die Kanzlerin, steuerliche Anreize für Investitionen in Forschung und Entwicklung zu schaffen. Mehr

Recycling

Wertstoffe aus der Tonnenwirtschaft

Das System der Mülltrennung funktioniert eher schlecht als recht. Viele Verbraucher haben den Überblick verloren, was in welche Tonne gehört. Abhilfe schaffen könnte eine gemeinsame Wertstofftonne für alle recycelbaren Abfälle. Mehr

Kommentar

Zeit für klare Worte

Ob der Protest aus dem Berufsschulen eine solche Kraft entfaltet, dass Kultusministerin Henzler Sturm ins Gesicht bläst, bleibt abzuwarten. Einiges spricht dafür. Mehr

Oper: „Medea“ in Wien

Eine antike Brünnhilde

Aribert Reimann zeigt in seiner neuen Oper „Medea“ die Tragödie der Selbstbefreiung einer mutigen Frau - ein Triumph des zeitgenössischen Musiktheaters, ausgerechnet an der Wiener Staatsoper. Mehr

Gesundheit

Keine Angst vor der Pauschale

Die Kopfprämie im Gesundheitswesen eröffnet mehr Perspektiven als eine wettbewerbliche Kostenkontrolle. Sie bringt ans Licht, was die Gesundheit jeden im Schnitt kostet. Außerdem lockert sich die Bindung an den Arbeitslohn. Mehr

Atomwaffen

Nicht naiv

Obama kann es sich nicht leisten, mit seiner Vision von einer Welt ohne Atomwaffen als naiv dazustehen. Solange es Nuklearwaffen gibt, muss er der Wirklichkeit Rechnung tragen. Mehr

A 3 bei Wiesbaden

Autobahn senkt sich um zweieinhalb Meter

Auf der vielbefahrenen Autobahn 3 in Richtung Süden sorgt eine um zweieinhalb Meter abgesenkte Fahrbahn für erhebliche Verkehrsbehinderungen. Zwei von vier Fahrspuren mussten deshalb am Wiesbadener Kreuz gesperrt werden. Mehr

Wertpapiere

Börsenrat beschließt Ende des Parketthandels

Spätestens Ende März 2012 wird der gesamte Börsenhandel in Frankfurt auf dem Computerhandelssystem Xetra stattfinden. Die Marktfachleute, die den Computerhandel unterstützen, werden aber weiterhin auf dem Börsenparkett sitzen. Mehr

Zum 28. März 2012

Frankfurter Börse stellt Parketthandel ein

Am 28. März 2012 geht eine Ära zu Ende: Der Präsenzhandel an der Frankfurter Börse in seiner heutigen Form wird eingestellt. Der Börsenrat der Wertpapierbörse hat es einstimmig beschlossen. Mehr

Bundeskanzlerin Merkel

Europa steht für Griechenland bereit

Griechenland kann bei der Überwindung seiner Krise auf Unterstützung der europäischen Institutionen zählen. Das sagte Bundeskanzlerin Merkel im Anschluss an ein Treffen mit Spaniens Ministerpräsident Zapatero. Die EU-Kommission verstärkt derweil den Druck und fordert neue Sparmaßnahmen. Mehr

Im Fernsehen: „Der Krieg“

Herz der Furie

Welch eine Geschichtserfahrung, welch eine Vergegenwärtigung, welch ein Fernsehereignis: Die ARD zeigt den Zweiten Weltkrieg, wie wir ihn so noch nie sahen - als nahezu durchgängig farbige Dauerreportage und als Konferenzschaltung. Das ist Aufklärung im besten Sinn. Mehr

Hockey-WM: 2:2 gegen Südkorea

Der Jüngste bricht den Bann

Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft startet mit 2:2 gegen Südkorea in die Weltmeisterschaft in Indien. Zur Pause hatten die Deutschen noch mit 0:2 zurückgelegen. Das Ergebnis ist ein gutes Omen für den weiteren Turnierverlauf. Mehr

Neue Strategie

Washington erwägt drastische nukleare Abrüstung

Dies könnte auch den Abzug der in Deutschland stationierten Nuklearwaffen bedeuten. Präsident Obama will den Ersteinsatz von Atomwaffen grundsätzlich ausschließen. Verteidigungsminister Gates aber setzt weiter auf die abschreckende Wirkung der „kalkulierten Doppeldeutigkeit“. Mehr

Anleihenmarkt

Ein ordentliches Jahr mit Fragezeichen

Nach einem rauschenden Fest am Anleihenmarkt wissen viele Anleger 2010 nicht weiter. Fondsmanager zeigen sich optimistisch, dass auch das laufende Jahr ganz ordentlich wird. Moody's ist da ein wenig konservativer. Mehr

Autosalon Genf

Daimler baut Elektroautos mit China-Konzern

Daimler schafft eine eigene Automarke speziell für den chinesischen Markt. Mit dem chinesischen Konzern BYD Company Limited sei eine Absichtserklärung über die Kooperation bei der Entwicklung Elektroautos unterzeichnet worden. Details werden beim Genfer Autosalon bekannt gegeben. Mehr

Europa und die Schuldenkrise

Doppelt unsinnig

Der luxemburgische Premierminister Juncker nutzt die griechische Krise, um alte Forderungen nach einer europäischen Wirtschaftsregierung aufzufrischen. Seine Motive liegen auf der Hand. Mehr

Europäische Union

Ein Auswärtiger Dienst für die EU

Dafür sogen, „dass wir gehört werden“ - das will die EU Außenbeauftragte Catherine Ashton für die Europäer durchsetzen. Zu diesem Zweck versucht sie, einen Auswärtigen Dienst ins Leben zu rufen. Mehr

Karadzic-Prozess

Die „Antikriegsrede“ des Angeklagten K.

Vom Täter zum Opfer, vom Angeklagten zum Ankläger: Unterstützt durch eine aufwendige Power-Point-Präsentation und Videos, in aufgesetzter Denkerpose oder Stakkato, gibt Radovan Karadzic vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag Muslimen und Nato-Staaten die Schuld am Bosnien-Krieg. Mehr

René Adler

Krönung einer Turbokarriere

Schon vor dem Test gegen Argentinien hat Joachim Löw den Leverkusener Torhüter René Adler zur Nummer eins im deutschen Tor gekürt. Das ist nach der Entwicklung der vergangenen eineinhalb Jahre zwar nicht ganz überraschend, aber beim Blick auf Adlers bisherige Laufbahn dennoch verblüffend. Mehr

Provider

Die Herren der Terabyte

Wann immer es um die Kontrolle der Internetströme geht, ob im Kampf gegen Kinderpornographie oder bei der umstrittenen Vorratsdatenspeicherung, stehen die Provider im Mittelpunkt. Aber wer oder was sind überhaupt diese Provider? Mehr

Marktbericht

Dax im Schlepptau der Wall Street

Im Schlepptau der Wall Street haben die europäischen Börsen am Montag zugelegt. Zudem stützte die am Wochenende aufgekommene Zuversicht über eine EU-Hilfe für das finanzpolitisch angeschlagene Griechenland den Markt. Mehr

Hans Moser als Theaterfigur

Moserobel

Eine Heiligenschändung zum Einschlafen: Der Schriftsteller Franzobel hat Hans Moser, dem Helden der Heurigen- und Schrammelseligkeit, ein eigenes Stück gewidmet. Unsterblich wird der nuschelnde Schauspieler auch dadurch nicht werden. Mehr

Streit um Ryszard Kapuscinski

Fremdporträt eines Reporters

War Lebensgefahr sein tägliches Brot? Die polnische Reporterlegende Ryszard Kapuscinski ist offenbar recht frei mit der Wahrheit umgegangen. Eine soeben erschienene Biographie behauptet das jedenfalls - und zeigt Kapuscinski dennoch als „Vollblut-Kerl“. Mehr

Koalitionsstreit

Wortgefecht zwischen FDP und CSU

Der Streit zwischen FDP und CSU über Reformen im Gesundheitswesen und über die richtige Lesart des Koalitionsvertrags verschärft sich. CSU-Generalsekretär Dobrindt verlangt von der FDP „ihre ungeheuerlichen Rüpeleien“ sofort einzustellen. Mehr

Fußball-Bundesliga

Ein Spiel mit dem Feuer

Es ging mal wieder bengalisch zu in der Bundesliga. Verrückte Fans haben eine niedrige Hemmschwelle. Ist denn das unerwünschte Feuerwerk zu verhindern? Vorerst bleibt Klubs und Polizei nur, die Problemfans noch genauer zu beobachten. Mehr

Kommunale Finanzen

Quickborn pumpt seine Einwohner an

Die Stadt Quickborn nimmt einen neuen Anlauf, mit Krediten von Bürgern die kommunale Kasse aufzufüllen. Ab kommenden Montag können Interessenten der Gemeinde wieder Geld leihen. Im vergangenen Herbst hatte die Bankenaufsicht Bafin der Stadt noch untersagt, ihre Bürger anzupumpen. Mehr

Künstler sein statt Schüler

Ein Jahr der neuen Perspektiven

Ein kompletter Jahrgang der Bettinaschule hat getauscht: Statt in den Unterricht zu gehen, arbeiten die Gymnasiasten einen Tag in der Woche mit Künstlern. Von Matthias Trautsch und Wolfgang Eilmes (Fotos) Mehr

Maria Riesch

Aufstieg in die erste Promi-Liga

Zwei Goldmedaillen machen Maria Riesch nicht nur zum Skistar. In Vancouver hat sie ihren Marktwert verdoppelt, ist in die Liga der Beckenbauers, Beckers, van Almsicks aufgestiegen. Ihre Erfolgsgeschichte ist auch die eines erfolgreichen Marketingkonzepts. Mehr

Abfallwirtschaft

Die Bürger sollen mehr Müll sortieren

Das Umweltministerium will die Mülltrennung und das Abfallrecycling weiter ausbauen. Dazu sollen die Bürger sämtliche Abfälle nach Papier, Metall, Kunststoff und Glas sortieren, um die Wiederverwertung zu erleichtern - das Ende der gelben Tonne? Mehr

Olympia-Kommentar

Sauber gemacht

Der pharmazeutische Mehrkampf soll in Vancouver ausgeblieben sein. Bislang findet sich keine Spur von Blutpanschern und anderen kriminellen Manipulatoren. Doch der Markt für neueste Dopingmittel ist nach wie vor sehr ausgeprägt. Mehr

60 Tote in Westeuropa

Aufräumen nach „Xynthia“

60 Tote in Westeuropa und Schäden in Millionenhöhe - die Bilanz nach dem Orkantief „Xynthia“ fällt verheerend aus. Allein in Deutschland hat der schwerste Sturm der vergangenen zehn Jahre sieben Menschen in den Tod gerissen. Mehr

Opposition in Iran

Moussawi: Regime sei „diktatorische Sekte“

Die Nation wolle einen Wandel, sagt der iranische Oppositionsführer Moussawi und kritisiert die iranische Führung scharf. Derweil wurden sechs Regimekritiker entlassen. Weiter im Unklaren bleiben die Umstände der Verhaftung des Rebellenführers Rigi. Mehr

Kernkraft als Brückentechnologie

Sie muss bis zum anderen Ufer reichen

Es braucht die Kernkraft noch eine Weile - bis sie durch erneuerbare Energien verlässlich ersetzt werden kann. Die von Bundesumweltminister Röttgen genannten 40 Prozent Anteil von Ökostrom in der Erzeugung sind nicht mehr als ein gutgemeintes Ziel, schreibt dessen hessische Partei und Amtskollegin Lautenschläger im F.A.Z.-Gastbeitrag. Mehr

Frankfurt-Preungesheim

Gefängniswand von „Xynthia“ umgeblasen

Orkantief „Xynthia“ hat auch eine etwa sechs Meter hohe provisorische Gefängniswand in Frankfurt umgeblasen. Häftlinge konnten aber nicht entkommen. Mit Maschinenpistolen bewaffnete Beamte bewachen einen Vorhof der Justizvollzugsanstalt I in Preungesheim. Mehr

Erdbeben in Chile

Die Zahl der Opfer steigt immer noch

Nach dem schweren Erdbeben in Chile hat die Regierung die Zahl der registrierten Todesopfer inzwischen mit 711 angegeben. Der Ausnahmezustand wurde verhängt. In Concepción und anderen Städten kam es zu schweren Plünderungen. Mehr

Kurden-TV

Öcalan bleibt auf Sendung

Propaganda für die verbotene PKK? Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass der Kurden-Sender „Roj TV“ wieder nach Deutschland ausstrahlen kann. Ein Blick auf die deutschen und europäischen Unterstützer lohnt sich. Mehr

Die Zukunft des Internet

Wie wir mit unserem Leben in Verbindung bleiben

Das Internet der allernächsten Zukunft wird jedem seinen eigenen Lebensstrom geben, der sich von allen anderen unterscheidet, ein Fluss aus all den Informationen, an denen uns gelegen ist. Die Frage ist nur, was wir tun können, um nicht in ihm zu ertrinken. Mehr

Union Investment Privatfonds

Eckert neuer Geschäftsführer

Christian Eckert leitet als neuer Geschäftsführer das Rentenfondsmanagement von Union Investment Privatfonds. Anja Mikus kümmert sich um die Strategie des gesamten Portfoliomanagements der Union Investment Gruppe. Mehr

Reimers' Yachten

Variationen der schönen schlanken Linie

Knud Hjelmberg Reimers rhetorisches Geschick, Talent und Glück machten den gebürtigen Dänen zum führenden Jachtkonstrukteur Schwedens. Ein Porträt des prominentesten Vertreters der schlanken skandinavischen Linie. Mehr

Bespitzelungsburleske

Die Wertegemeinschaft der Bäckereikunden

Emil und seine Detektive hätten wohl mehr herausbekommen als die Agentur, die für die „Bunte“ Politikern hinterherschnüffelte. Aber nach der Berliner Bespitzelungsburleske bleibt eine Frage offen. Mehr

Opernball 2010

Delon als Rosenkavalier - J.R. als Turnschuh-Mephisto

Einmal im Jahr hat Frankfurt die Chance, Stoff für die Klatschpresse zu liefern. Beim 28. Deutschen Opernball war wieder so weit. Von Patricia Andreae und Wonge Bergmann (Fotos) Mehr

Frankfurt-Bornheim

Mann soll Killer für frühere Freundin angeheuert haben

Einen Monat nach den Schüssen auf eine Frau in Frankfurt-Bornheim hat die Polizei den mutmaßlichen Schützen festgenommen. Der 24 Jahre alte Mann war laut Staatsanwaltschaft vom ehemaligen Freund der Türkin beauftragt worden, die Frau zu töten. Mehr

35,5 Milliarden Dollar Kaufpreis

Asiengeschäft von AIG geht an Prudential

Der größte britische Versicherer Prudential kauft für 35,5 Milliarden Dollar das Asiengeschäft des angeschlagenen Konkurrenten AIG. Damit kann der amerikanische Versicherungskonzern einen Teil der 180 Milliarden Dollar Staatshilfen zurückzahlen, womit er vor dem Kollaps gerettet wurde. Mehr

Devisen

Frische Attacke auf das Pfund

Das britische Pfund befindet sich an den Finanzmärkten wieder einmal in der Defensive. Es verliert am Montag gegen Euro und Dollar mehr als zwei Prozent seines Wertes. Mehr

Geburtsstunde der Greencard

Als Einwanderung wieder als Gewinn galt

Vor zehn Jahren überraschte der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder zur Eröffnung der Cebit mit der Greencard für ausländische IT-Fachkräfte. Die Initiative gilt als Zäsur in der deutschen Zuwanderungspolitik. Den Fachkräftemangel hat sie aber nicht gelöst. Mehr

Eichlers Eurogoals

Mit asozialem Hauch ins Nationalteam

Die Premier League liefert ein Déjà-vu in Form eines schrecklichen Fouls. Der Übeltäter verlässt das Spielfeld unter Tränen und wird kurz danach ins englische Nationalteam berufen. Rote Karten scheinen zur neuen Mode auf Europas Fußballfeldern zu werden. Mehr

Internationaler Finanzmarkt

Die Ruhe ist trügerisch

Die hektische Debatte über Griechenlands Schieflage und die Gerüchte um Spekulationen großer Hedge-Fonds gegen die europäischen Währungen lassen erhebliche Spannungen an den Märkten vermuten. Mehr

Oper Zürich

König mit Krone: Mozarts „Idomeneo“ revidiert

Was auch immer Nikolaus Harnoncourt in den letzten Jahren angepackt hat: Die von ihm geleiteten Produktionen wurden zu Musteraufführungen, die die künftige Rezeption dieser Werke veränderten. Das gilt besonders für Harnoncourts Lesart von Mozarts „Idomeneo“. Mehr

Fahrertraining Porsche Panamera

Damit es einen nicht eiskalt erwischt

Fahrertraining der besonderen Art: Porsche lässt in Finnland den Panamera aufs Eis - auf einem zugefrorenen See bei minus 20 Grad Celsius. So lernt man sicheres Fahren, auch in Grenzsituationen. Für den nächsten Winter. Mehr

Sponsoring-Vorwürfe

Merkel mahnt CDU-Ministerpräsidenten

Kanzlerin Merkel mahnt nach umstrittenen Angeboten von CDU-Landesverbänden an Unternehmen, Ministerpräsidenten dürften „das Amt nicht vermischen mit dem Sponsoring“. Nach Rüttgers in Nordrhein-Westfalen ist nun auch sein Amts- und Parteikollege Tillich entsprechenden Vorwürfen ausgesetzt. Mehr

Schulen geschlossen, Flüge verspätet

Ministerin: Nach „Xynthia“ Lebensgefahr in Wäldern

Umweltministerin Lautenschläger hat vor Spaziergängen im Wald gewarnt. Auch nach dem Abklingen von Sturm „Xynthia“ bestehe an den kommenden Tagen Lebensgefahr. Einige Schulen sind wegen Sturmschäden geschlossen. Unterdessen gehen die Aufräumarbeiten weiter. Mehr

Spencer Tunick fotografiert

Über 5000 Nackte vor Oper von Sydney

Mehr als 5000 nackte Menschen haben sich am Montag vor dem Opernhaus in Sydney ablichten lassen. Sie zogen sich für den New Yorker Fotografen Spencer Tunick aus, der sich mit seinen „nackten“ Installationen vor berühmten Kulissen einen Namen gemacht hat. Mehr

Sportwetten

Schulden bei Mutter

Nicht nur sein Taschengeld ist dabei drauf gegangen: Ralf hat sich durch Sportwetten einigen Ärger eingehandelt und war süchtig nach dem schnellen Geld. Jetzt besucht er zweimal in der Woche eine Therapiegruppe. Mehr

Magnetischer Südpol

Jährlicher Sprint um bis zu 50 Kilometer

Seit Jahren legt der magnetische Südpol ordentlich an Fahrt Richtung Norden zu - in zehn Jahren könnte er den geographischen Nordpol erreicht haben. Doch die genaue Lage des Pols ist nur bei „ruhiger Sonne“ überhaupt messbar. Mehr

Regeln statt Einzelfallanalyse

Die Europäische Kommission verfolgt in der Wettbewerbspolitik seit mehreren Jahren einen sogenannten "More Economic Approach". Konzeptionell bedeutet das ein Abstellen auf Marktergebnisse. Zunehmend werden auch quantitative Analysen durchgeführt; im Ergebnis wird die Tiefe der Einzelfallanalyse erhöht. Mehr

Wandelbare Advokaten

Der Titel führt ein wenig in die Irre: Nicht bloß einzelne Advokaten stellt Felix Busse in seinem Buch vor. Vielmehr geht es um die gesamte Anwaltschaft hierzulande und deren Entwicklung nach dem Zweiten Weltkrieg. Busse hat eine Kombination aus Geschichtsbuch und Gegenwartskunde geschrieben. Das Werk ist faktengesättigt, die Fülle an Details schier unerschöpflich. Mehr

Viel Wissen für wenig Geld

Man muss sich schon ziemlich anstrengen, um an der Debatte um die Bedeutung des Staates in der Wirtschaft vorbeizukommen: Staatsverschuldung, Steuern, Finanzausgleich - diese Themen werden zu einer Schicksalsfrage für die Weltwirtschaft, die Bundesrepublik und uns Bürger. Insofern ist man gut beraten, als ... Mehr

Frühere Wadan-Werften

Die Rettung aus Russland naht

Aufatmen an der Ostsee: Nach mehr als zwei Jahren Auftragsflaute ist bei den existenzbedrohten Nordic-Werften, den früheren Wadan Werften, eine möglicherweise rettende Bestellung eingegangen. Der russische Bergbaukonzern Norilsk Nickel will dort einen Spezial-Eisbrecher bauen lassen. Mehr

Geschlossene Fonds

Lokomotivenfonds rollt unbeirrt voran

Mit seinem Lokomotivenfonds hat das Emissionshaus Paribus kurz vor Ausbruch der Krise neue Wege beschritten. Trotz aller Herausforderungen ist der Fonds bislang im Plan geblieben. Mehr

Außendienst und Vertrieb

Gestatten: Verkäufer

Alle wollen ins Marketing, kaum einer in den Vertrieb. Vertreter werden belächelt. Kaum jemand will diesen Beruf ergreifen, schwingt dabei doch immer das Bild einer Nervensäge mit, die an fremden Türen klingelt und den Bewohnern Produkte aufdrängt. Zu Unrecht, sagen Personalfachleute. Mehr

Karadzic-Prozess

Der Angeklagte hat das Wort

Knapp zwei Jahre nach seiner Verhaftung hat sich Radovan Karadzic heute vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal zu den Tatvorwürfen geäußert. Karadzic sagte, er verteidige nicht sich, sondern die „kleine Nation in Bosnien-Hercegovina“, die „seit 500 Jahren zu leiden habe“. Mehr

Wohnungsbau

Lückenfüller Holz

Was Ikea ankündigt, können andere schon lange: mehrgeschossige Holzhäuser in Ballungszentren bauen. Längst entstehen Wohngebäude mit fünf Stockwerken und mehr. Noch sind sie Exoten. Doch das könnte sich ändern. Mehr

Michael Lentz

„anschauen ein ausland“:

„anschauen ein ausland“: / sich selbst / erreicht man nicht / durch nachdenken / sich selbst erreicht man / nicht so einfach außer / halb sich sich selbst / sitzt ganz schön / tief wo ein erreichen / gar nicht so einfach ist ... mehr Mehr

Olympische Spiele

„Jetzt kennt ihr uns, eh!“

Mit den Worten „es waren ausgezeichnete und sehr freundliche Spiele. Vielen Dank, Kanada“ beendete IOC-Präsident Rogge die Olympischen Spiele und sprach von „16 unvergesslichen Tagen“. Am Ende der Abschiedsfeier präsentierte Sotschi die „Brücke in die Zukunft“. Mehr

Aktie von Merck KGAA

Millipore-Übernahme wirkt mittelfristig positiv

Die Merck KGAA sticht Thermo Fisher mit einem hohen Übernahmeangebot für Millipore aus. Tatsächlich scheint der gebotene Preis zunächst etwas hoch zu sein. Mittel- und langfristig dagegen kann sich der Kauf positiv bemerkbar machen. Mehr

Missbrauchsfälle in Kirche

Das Schweigen der Männer

Das Klostergymnasium Ettal wird von Missbrauchsvorwürfen erschüttert. Ein Zeuge macht eine „Kultur der Verniedlichung“ für das jahrzehntelange Schweigen verantwortlich. Unterdessen fordern Eltern jetziger Schüler die Rückkehr des zurückgetretenen Abtes. Mehr

China

Heiß begehrte Tanten

In China sind alle Putzfrauen Tanten, „Ayi“ genannt. Jeder, der es sich leisten kann, beschäftigt eine oder mehrere Hilfen, vor allem in den Städten. Sie reinigen, kochen, waschen, betreuen die Kinder. Allein in Peking sind 400.000 Ayis bei Vermittlern registriert. Mehr

Polen

Arme vom Land

Meine Freunde in Warschau hatten eine Putzfrau, die war ein Goldstück. Eine richtige Polin, keine von den Ukrainerinnen, die früher immer kamen. Die kriegt man jetzt nicht mehr so leicht, seit Polen die Grenzen nach Osten dichtgemacht hat. Mehr

Russland

Comeback der Tadschiken

Der Boom der russischen Wirtschaft lockte viele Arbeitswillige aus ehemaligen Sowjetrepubliken an. Ein Großteil der Putzbrigaden, vor allem bei den Straßenkehrern, rekrutiert sich aus zentralasiatischen Ländern wie Tadschikistan und Usbekistan. Mehr

Indien

Die treue Nepalesin

In Delhi fällt an einem Tag mehr Dreck an als in deutschen Städten in einer Woche, weshalb Putzfrauen hier als Vollzeitkräfte eingestellt werden und gewissermaßen zur Familie gehören. Mehr

Südafrika

Eine schwarze Maid

In Südafrika ist die „Maid“, das Dienstmädchen, aus keinem bessergestellten Haushalt wegzudenken. Dabei handelt es sich nicht nur um Putzfrauen. Maids wohnen oft bei ihren Arbeitgebern, putzen, bügeln, kaufen ein, ziehen deren Sprösslinge mit auf und sind im Idealfall Teil der Familie. Mehr

Vereinigte Staaten

Perle der Karibik

Die Putzfrauen von New York sind wie Madeline meistens Immigranten der ersten Generation. Viele stammen aus Lateinamerika, etwa aus Mexiko oder aus Kolumbien. Auch Osteuropäerinnen halten die Wohnungen der wohlhabenderen New Yorker sauber. Mehr

Japan

Selbst ist die Frau

Die Japanerin putzt selbst. Japanische Wohnungen sind klein. Zudem gibt es kaum Zuwanderung. Ein Schwarzmarkt für illegale ausländische Putzfrauen kann sich da schon mangels Masse nicht aufbauen. Wer sich in Tokio eine Putzfrau leistet, gehört zur Oberschicht oder ist ein privilegierten Amerikaner oder Europäer. Mehr

Abu Dhabi

Ferner Osten

Wer als Ausländer in den Vereinigten Arabischen Emiraten Ausländer beschäftigt, kann dies nur über einen einheimischen Sponsor einfädeln. Das gilt auch für Putzfrauen. Mehr

Spanien

Latinos

Es gibt sie noch, die im Hause wohnenden "interna", eine Frau fürs Putzen, Kochen, Einkaufen und die Kinderbetreuung. Sie hat einen strengen Stundenplan, bewohnt in der herrschaftlichen Wohnung ein winziges Zimmer in der Nähe der Küche. Mehr

Argentinien

Paraguay & Peru

In Argentinien leistet sich fast jede Mittelschichtfamilie eine Haushaltshilfe: Sie putzt und bügelt, kocht und betreut die Kinder. Selbst in einer bescheidenen Wohnung gibt es neben der Miniküche meist eine kleinere Kammer mit separatem Zugang von außen. Dort „wohnt“ die Mucama. Mehr

Gesundheitsreform

Fehlende Anreize

Soll die Putzfrau für ihre Ohrentropfen dasselbe bezahlen wie der Professor? Zum Kern der Debatte, wie man die Gesundheitskosten dämpfen kann, stößt man so nicht vor. Vielmehr müsste man die individuell verursachte Kosten und Anreize zum Sparen viel stärker in den Mittelpunkt rücken. Mehr

Eintracht Frankfurt

Ende einer Serie

Nach drei Monaten verliert die Eintracht ein Auswärtsspiel. Beim 1:2 in Stuttgart fühlen sich die Frankfurter vor der Pause „hammerhart“ getroffen. Mehr

David Gelernter

Der Mann, der das „World Wide Web“ erst möglich gemacht hat

David Gelernter ist einer der brillantesten Computerwissenschaftler der Gegenwart. Er schuf die Grundlagen für das „Word Wide Web“, wie wir es heute kennen. Ein Porträt. Mehr

Olympia-Kommentar

Amerikanischer als die Amerikaner

Es hat Gold geregnet in Vancouver. Kanada feiert seine Sportler. Die Flamme ist bei der Schlussfeier erloschen. Doch diese Winterspiele sind noch lange nicht vorüber. Haben es die Gastgeber mit ihrem Eigennutz vielleicht auf unsportliche Weise übertrieben? Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Kursgewinne auf Pump

Die Börsen zeigen sich robust. Die Kurse tendieren eher nach oben als nach unten. Wer will es Anlegern verdenken? Sie können sich auf Regierungen und Zentralbanken verlassen, die mit keyensianischen Ausgabenprogrammen auf Pump, Lohnerhöhungen im unproduktiven öffentlichen Sektor und „ultra-niedrigen“ Zinsen alles tun, um zumindest statistisch für Wachstum zu sorgen. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Dax tendiert fest

Dank freundlicher Vorgaben hat der deutsche Aktienmarkt am Montag an seine Gewinne vor dem Wochenende angeknüpft. Die Gefahr einer erneuten, scharfen Korrektur an den Börsen scheint zumindest erstmal abgewendet zu sein, heißt es optimistisch. Die jüngsten Belastungsfaktoren wie die Sorgen um die ausufernden Staatsverschuldungen rückten etwas in den Hintergrund. Mehr

Fondsbericht

Computermodelle entscheiden über Aktienkäufe

Wer vor allem darauf Wert legt, Verluste zu vermeiden, kann unter Mischfonds fündig werden. Wer indes alles auf Rendite setzt, ist in dieser Anlageklasse einfach falsch. Mehr

Medienschau

Merck KGaA übernimmt Millipore für 5,4 Milliarden Euro

Merck KGaA übernimmt Millipore, Vivendi mit Umsatz und Gewinnanstieg, Rückschlag für Actelion,WSJ: Prudential kauft AIG-Tochter AIA, deutsche Importpreise ziehen deutlich an, Japans Kfz-Absatz steigt im Februar kräftig, VDA rechnet mit Einbruch bei Autoverkäufen, Chiles Kupferminen fördern wieder, China hält die meisten amerikanischen Staatsanleihen Mehr

Neue Behördenrufnummer in Frankfurt

Bei Bombenfund oder Namensänderung: 115

Eine Nummer für alle Fragen: In Frankfurt gilt von Dienstag an die einheitliche Behördenrufnummer 115. Freundlicher, schneller und besser soll die Beratung werden. Die Ämter hoffen auf einen Imagegewinn. Mehr

Milliardentransaktion

Merck übernimmt Biotech-Unternehmen

Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck stärkt sein Biotechnologiegeschäft. Für 5,3 Milliarden Euro übernimmt das Darmstädter Unternehmen den Laborausrüster Millipore aus Massachusetts. Kartellbehörden und Aktionäre müssen noch zustimmen. Mehr

Die ewige Führungsfrage

EU in Gefahr

Die politische „Macht“ der EU beruht auf der Kraft ihrer Wirtschaft und der Stabilität des Euro. Beide sind dank der globalisierten Finanzwelt in Gefahr. Ohne starke wirtschaftliche Grundlagen aber kann es eine Weltmacht Europa nicht geben. Mehr

Trinkwasserversorgung sichergestellt

Hochwasser verunreinigt Brunnen in Gelnhaar

Die Notversorgung mit Trinkwasser im Ortenberger Stadtteil Gelnhaar ist am Sonntag beendet worden. Am Donnerstag waren im Dorfbrunnen und den Wasserleitungen Keime und Bakterien festgestellt worden. Mehr

Olympische Winterspiele

Crosby schießt Kanada zur Eishockey-Goldmedaille

Die letzte Goldmedaille der Winterspiele geht an Kanada. Das Eishockey-Team der Gastgeber besiegte die Amerikaner mit 3:2. Sidney Crosby traf in der Verlängerung zum goldenen Tor in einem Finale voller Herzblut und Leidenschaft. Mehr

1:0 gegen den HSV

Bayern dank Ribery an der Spitze

Lange war nichts zu sehen von Franck Ribéry - dann befördert er die Bayern auf die Führungsposition der Fußball-Bundesliga. In einem durchschnittlichen Spiel genügt den Münchnern der Schuss des Franzosen, um den Hamburger SV zu bezwingen. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2010

März 2010

Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11