Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 29.7.2010

Artikel-Chronik

Zukunft von Amerikas Late-Night

Wer macht die Nacht zum Tage?

Jay Lenos Stern sinkt. Und auch sonst machen sich im Late-Night-Fernsehen Amerikas Ermüdungserscheinungen unter Letterman und Co. breit. Wer sich intelligent amüsieren will, der muss bis nach Mitternacht warten. Hier gibt es die neuen Köpfe. Mehr

Unesco

Grünes Licht für Brückenbau nahe der Loreley

Entscheidung in Brasília: Die Unesco macht den Weg für den umstrittenen Bau der Mittelrheinbrücke in der Nähe des weltberühmten Loreleyfelsens frei. Zwischen Koblenz und Mainz gibt es bisher auf rund 85 Kilometern weder Brücke noch Tunnel. Mehr

Unternehmen im Aufschwung

Die Gewinne deutscher Großkonzerne steigen

Wird das ein wahrer Wirtschaftsaufschwung? Chemie, Elektrotechnik und Autobau: Sieben deutsche Großkonzerne präsentierten am Donnerstag rasant steigende Gewinne - doch die Vorstandchefs warnen vor Konjunkturrisiken. Mehr

Arbeitszimmer

Im Lot

Das Bundesverfassungsgericht hat mit dem Urteil zum Arbeitszimmer einen ehernen Grundsatz wiederhergestellt: Wer Geld verdient, muss darauf Steuern zahlen - wer dafür Ausgaben hat, muss sie vom Gewinn abziehen können. Mehr

U-20-Frauen-WM

Deutschland nach 5:1 gegen Südkorea im Finale

Traumergebnis für den Fußball-Nachwuchs: Die U-20-Frauen besiegen Südkorea im WM-Halbfinale 5:1. Svenja Huth eröffnet den Torreigen, dann treffen Alexandra Popp und Kim Kulig doppelt. Im Finale am Sonntag wartet Nigeria. Mehr

Marktbericht

Dax - trotz robuster Unternehmensgewinne im Minus

Trotz robuster Firmenbilanzen deutscher Großkonzerne ist dem Dax am Donnerstag die Puste ausgegangen. Der deutsche Leitindex drehte am Nachmittag ins Minus und schloss mit 6134 Zählern 0,7 Prozent tiefer als am Vortag. Mehr

Studie

Banken haben die Bilanzen absichtlich aufgebläht

Banken hatten das Ziel, zu groß zu werden, um sie pleite gehen lassen zu können. Sie strebten implizite Staatsgarantien an. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Ausschusses für das weltweite Finanzsystem (CGFS), der seinen Sitz in Basel hat. Mehr

Umweltchaos in China

Stadt ohne Wasser

In China jagt eine Umweltkatastrophe die nächste. Weil starke Regenfälle 3000 Chemiefässer in einen Fluss unweit der Stadt Julin gespült hatten, wurden 4,3 Millionen Menschen vorübergehend von der Trinkwasserversorgung abgeschnitten. Mehr

Bernie Ecclestone

„Macht? Bedeutet mir nichts“

In der Formel 1 hat Bernie Ecclestone alle Fäden in der Hand. Staatschefs umschwärmen ihn, Rennställe gehorchen ihm. Eine Begegnung mit dem Manager, vor dem alle in die Knie gehen. Mehr

Arizona will notfalls bis zum Obersten Gerichtshof gehen Debatte über umstrittenes Einwanderungsgesetz

pwe. WASHINGTON, 29. Juli. Arizona hat angekündigt, gegen die richterliche Verfügung gegen Teile seines neuen Einwanderungsgesetzes Widerspruch einzulegen. "Dieser Kampf ist noch lange nicht vorbei", sagte die republikanische Gouverneurin Brewer. Mehr

F.A.Z.-Sachbücher der Woche

Die Neuvermessung der Welt

In welchen Räumen wollen wir leben? Wie soll eine Stadt aussehen? Für Architektur und Städtebau sind das Schlüsselfragen. Doch ausgerechnet die noch junge Wissenschaft von der Raumforschung glänzt durch Praxisferne. Sachbücher der Woche. Mehr

Die Regierung Merkel profitiert vom „Aufschwung“

Totgesagte leben länger

Die Wirtschaft „in Sektlaune“, Konsumenten mit Kauflust, innvestitionsbereite Unternehmen: Das ist zwar nicht allein „gutem Regieren“ zu verdanken, aber das Kabinett Merkel wird davon profitieren. Die Bundeskanzlerin wusste, warum sie sich mit einem Lächeln in die Sommerpause verabschiedete. Mehr

Loveparade

Morddrohungen gegen den Oberbürgermeister

Der Protest richtet sich gegen das Stadtoberhaupt. Mehrere Politiker legen Adolf Sauerland einen Rücktritt nahe. Doch der Verwaltungschef weist die Verantwortung zurück. Im Rathaus fragt man sich: Wie lange hält er das noch durch? Mehr

Steuerhinterziehung in Griechenland

Am Pranger im Dienste der Zahlungsmoral

Während in Griechenland wieder einmal gestreikt wird, sollen die Steuerfahnder dafür sorgen, dass Milliarden in die leere Staatskasse kommen. Sie gehen dabei mit großem Eifer und mit ungewöhnlichen Mitteln vor. Es gibt sogar eine Hotline zum Denunzieren. Mehr

Deutsch in Südtirol

Wanderpolitik

In Mussolinis Fußstapfen: Regionalminister Raffaele Fitto treibt die Italianisierung der Alpen voran. In Südtirol will er 36.000 Hinweisschilder entlang der Wanderpfade entfernen lassen - weil sie auf deutsch beschriftet sind. Mehr

Steuer- und Spendenaffäre

Sarkozys Minister vernommen

Weil er eine illegale Bargeldspende in Höhe von 150.000 Euro für Sarkozys Präsidentenwahlkampf von Liliane Bettencourt angenommen haben soll, musste sich Arbeitsminister Eric Woerth nun den Fragen der Ermittler stellen. Der 87 Jahre alten L'Oréal-Erbin wird nun geistige Verwirrtheit unterstellt. Mehr

Sparpaket

Regierung kürzt Wohngeld doch nicht

Beim Sparpaket spart die Bundesregierung nun an einem Punkt nicht: Das Wohngeld wird doch nicht um 40 Prozent gekürzt. Wie geplant fallen die Heizkostenzuschüsse weg. Die Kommunen hatten gefürchtet, für eine Wohngeldreduzierung aufkommen zu müssen. Mehr

DFB-Präsident Zwanziger

Ein Schrei nach Liebe

Theo Zwanziger wartet immer noch vergeblich darauf, dass die Fußballfamilie ihn beschwört, sich trotz „Amtsmüdigkeit“ zur Wiederwahl zu stellen. Unsere Sportredaktion hat der Stimmung rings um den DFB-Präsidenten nachgespürt. Mehr

Schlechte Verlierer in Hamburg

Wenn das Volk nicht so will

Im Hamburger Rathaus wurde die Bürgerinitiative gegen die Schulreform von Anfang an als „Gucci-Protest“ verunglimpft. Bürgermeister Beust strickte mit an der Legende eines „Klassenkampfs von oben“. Doch die Wahlstatistik zeigt: Nicht nur „die Reichen“ waren gegen die Schulreform. Mehr

Frankreich

Mutter gesteht Tötung von acht Neugeborenen

Der Fund von acht Babyleichen schockiert die Einwohner eines französischen Dorfes. Die Mutter hat zugegeben, ihre Kinder nach der Geburt getötet zu haben. Von ihren Schwangerschaften hatte offenbar niemand etwas bemerkt, weil die Frau sehr dick ist. Mehr

Kolumne „Esspapier“

Ästhetik des Straßenrandes

In Deutschland haftet der Regionalküche immer noch ein Hauch von Volksmusik und Nippes an, der den unbefangenen Zugang versperrt. Ganz anders nähern sich zwei Bücher mit vietnamesischen und spanischen Rezepten ihrem Gegenstand. Mehr

EM als Olympia-Mission

Die Briten wollen Siege sehen

Die britischen Leichtathleten müssen bei der EM in Barcelona erfolgreich sein. Es gilt, die neue Regierung auf den Geschmack sportlichen Erfolgs zu bringen, damit bis London 2012 die Gelder weiter reichlich fließen. Mehr

Aastra

Jürgen Signer wird Geschäftsführer

Der langjährige Siemens-Manager Jürgen Signer wechselt als Geschäftsführer zum Unternehmenskommunikationsspezialisten Aastra und löst Burkhart Böttcher ab. Mehr

EU-Gipfel im Mai

Als der Euro gerettet wurde

Es war die Nacht vom 7. auf den 8. Mai. Die Staats- und Regierungschefs der Eurostaaten tagten, ihre Währung stand kurz vor dem Kollaps. Nicolas Sarkozy sah sich als „Retter des Euro“. War das eine seiner berühmten Übertreibungen? Ein britischer Historiker hat die Szenen vom dramatischen Euro-Gipfel genau rekonstruiert. Mehr

Zahlungsverkehr in der EU

Aufregung über neue Kontonummern

Die Verbraucherschützer befürchten Chaos, wenn die Bankkunden nicht besser über die geplante Abschaffung von Bankleitzahlen und Kontonummern informiert werden. Auch bei Zahlungen im eigenen Land sollen die nationalen Nummern spätestens ab 2013 nicht mehr gelten. Mehr

Obduktionsergebnis vorgestellt

Brunner hätte ohne Herzkrankheit überlebt

Domink Brunner hätte mit einem gesunden Herzen vermutlich die Attacke zweier Jugendlicher überlebt. Das sagte ein Gutachter bei der Vorstellung des Obduktionsberichts. Der langjährige Internist Brunners hatte dem Manager ein gesundes Herz bescheinigt. Mehr

Devisenmarkt

Neuseeland-Dollar verliert etwas Zinsphantasie

Mit Kursrückschlägen reagiert am Donnerstag der Kurs des Neuseeland-Dollars auf die zweite Leitzinserhöhung nach der Finanzkrise um 0,25 Prozentpunkte auf nun drei Prozent. Die Zentralbank verzögert die geldpolitische Straffung. Mehr

Missbrauch

Odenwaldschule will Entschädigungsfonds einrichten

An der Odenwaldschule soll es einen Entschädigungsfonds für die Opfer sexuellen Missbrauchs geben. Dies kündigte der Sprecher des Schulvorstandes an. An der Schule waren bis in die neunziger Jahre Dutzende Schüler sexuell missbraucht worden. Mehr

3D-Fotos auf 3D-Fernseher

Auf verschlungenen Pfaden in die dritte Dimension

3D-Fotos könnten für Spaß auf dem Flachschirm sorgen. Haben die Konfektionäre der Fernseher ihre technischen Hausaufgaben gemacht? Und wie kommen eigentlich 3D-Fotos zur spektakulären Diaschau auf einen 3D-Fernseher? Mehr

Medienmogul Sumner Redstone

Der alte Mann und die Mädchenband

Diese Mädchenband muss den Medienmogul Sumner Redstone wirklich fasziniert haben: Der Sängerin schenkte er sehr viele Viacom-Aktien, zum Missfallen von MTV warb er bei dem Sender für die Band - und ein Anruf bei einem Journalisten verleiht ihm nun die Aura eines Mafiabosses. Mehr

Autobauer

VW steigert den Gewinn auf 1,8 Milliarden Euro

Volkswagen verkauft immer mehr Autos - in China und den Vereinigten Staaten. Dadurch steigerte der deutsche Konzern sein Halbjahresergebnis deutlich und kommt auch ohne Abwrackprämie aus. Doch der Boom in China könnte nachlassen. Mehr

Diskriminierungsklage

Männerriege ist ein Indiz für eine Diskriminierung - mehr nicht

In der Verwertungsgesellschaft Gema hatte es keine Frau in die Führungsebene geschafft, obwohl die weiblichen Angestellten klar in der Überzahl waren. Diese Statistik kann zwar ein Indiz für die Diskriminierung sein, findet das Bundesarbeitsgericht. Doch für Schadensersatz reicht das allein nicht. Mehr

Bildungspolitik

Klaus Kinkel: Mehr Zentralismus

Wer zahlt, redet mit: Der Bund braucht mehr Kompetenzen in der Bildungspolitik. Die Föderalismusreform muss revidiert werden. Der ehemalige Außenminister Klaus Kinkel antwortet auf einen Kommentar von Patrick Bahners. Mehr

Radio "Welle West Wetterau" begleitet die Landesgartenschau

jjo. BUTZBACH. "hr macht hier ein supercooles, junges und lebendiges Radio." Jörg Bombach, der beim Hessischen Rundfunk die Unterhaltungswelle HR3 leitet, geizte gestern Nachmittag in Butzbach nicht mit Lob für das regionale Veranstaltungsradio "Welle West Wetterau" (Radio WeWeWe). Mehr

Wikileaks

Der deutsche Skandal der Geheimakten

Der Einsatz amerikanischer Spezialkräfte im deutschen Regionalkommando Nordafghanistan, die im Einsatz auch gezielt töten dürfen, ist längst bekannt. Dennoch wirft die Opposition der Regierung Täuschung vor. Mehr

Im Gespräch: Jean-Pierre Jouyet

"Angela Merkel muss für eine europäische Finanzaufsicht werben"

Die Schaffung einer europäischen Aufsichtsbehörde ist notwendig, erklärt Jean-Pierre Jouyet, Präsident der französischen Börsenaufsicht. Zudem sei die Einführung europäischer Clearinghäuser und mehr Standardisierung bei Finanzprodukten wichtig. Mehr

Im Kino: „Toy Story 3“

In der Wunderwelt der Kita

Regisseur Lee Unkrich führt mit der - natürlich - dreidimensionalen „Toy Story 3“ Pixars Trickfilm-Legende fulminant zu Ende. Cowboy Woody und Raumfahrer Buzz Lightyear werden als Spende in eine Kita abgeschoben - ihre Abenteuer erwecken die reine Sehsucht. Mehr

New Yorks grüne Seiten

New York kennt zweierlei Arten von Gärten: solche, die unten sind, im Hof eines Museums, in den Gassen der Upper West Side oder als Teil eines Parks. Das sind die Gärten für jedermann, leicht zugänglich - und deshalb auch einigermaßen bekannt. Man schaut sie gerne an, immer wieder, auch in diesem Buch. Mehr

Die Neuvermessung der Welt

Einer der irrigsten Sätze der modernen Literatur steht auf der ersten Seite von Musils "Mann ohne Eigenschaften": "Die Überschätzung der Frage, wo man sich befinde, stammt aus der Hordenzeit, wo man sich die Futterplätze merken musste." Leider verkannte Musil, dass die Gleichgültigkeit gegenüber Standortfragen nicht nur das Fortschrittssiegel der kulturoptimistischen Moderne war. Mehr

HEINZ-JOACHIM FISCHER, von 1978 bis 2009 Korrespondent dieser Zeitung in Rom für Italien und den Vatikan, gibt eine Reihe mit Werken der Weltliteratur heraus. Seine auf acht Bände angewachsene "Bibliothek der verbotenen Bücher" orientiert sich am "index librorum prohibitorum", an jenem "Anzeiger", auf dem seit dem 16. Mehr

Alles. Es gibt alles

Hartnäckig hält sich in Deutschland das Bild vom Markt, dessen Stände um einen Brunnen herum sortiert sind. Alte Weiber mit roten Wangen verkaufen Blumen und Gemüse, und die Menschen kommen weniger der Waren wegen als der Neuigkeiten, die hier ausgetauscht werden. Jeder kennt jeden, und die Rentner lupfen den Hut, wenn sie die Damen bei ihren Einkäufen grüßen. Mehr

Urteil des Bundesverfassungsgerichts

Arbeitszimmer wieder leichter absetzbar

Das Bundesverfassungsgericht hat eine seit 2007 geltende Verschärfung im Steuerrecht gekippt. Aufwendungen für häusliche Arbeitszimmer können nun auch von der Steuer abgesetzt werden, wenn das Zimmer nicht den Mittelpunkt der gesamten Arbeit darstellt. Mehr

Staatshilfen

Deutschland ohne Fonds

Es stimmt nicht, dass „die deutsche Wirtschaft“ die Verlängerung des Deutschlandfonds fordert. Ausgerechnet diejenigen, die er am meisten betrifft - die Familienunternehmen - plädieren nicht dafür. Zu Recht. Der Fonds gehört abgeschafft. Mehr

Mr. Wasch

Die Putz-Fabrik an der Frankfurter Staumeile

Bei Mr. Wash in Frankfurt wird im Sekundentakt gewaschen und gesaugt. Früher war die Anlage die größte Europas. Mehr

Arbeitsmarkt

Sommerpause macht sich bemerkbar

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juli wegen der Ferienzeit leicht um 39.000 auf 3,19 Millionen gestiegen. Die Bundesagentur für Arbeit sieht weiter eine Erholung auf dem Arbeitsmarkt: im Vergleich zum Vorjahr waren 271.000 Menschen weniger arbeitslos. Mehr

Argentinischer Fußball

Maradona fühlt sich verraten und verkauft

Diego Maradona fühlt sich von den argentinischen Fußball-Funktionären hintergangen: „Grondona hat mich belogen, Bilardo hat mich hintergangen.“ Seinem noch unbekannten Nachfolger gab er den Rat: „Er sollte wissen, dass der Verrat hinter der Ecke lauert.“ Mehr

Christophe Lemaitre

Der Meister der Hoffnung

Christophe Lemaitre gewinnt in 10,11 Sekunden den EM-Titel über 100 Meter - sein Gegenspieler Dwain Chambers ist in 10,18 zwar zeitgleich mit dem Zweiten, wird aber nur Fünfter. Tobias Unger geht schon im Halbfinale unter. Mehr

Loveparade

Sie wollten es unbedingt stemmen

Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger und Polizeiinspektor Dieter Wehe sehen die Schuld an dem Unglück von Duisburg bei der Lopavent GmbH. Ihrer Meinung nach trägt der Veranstalter die alleinige Verantwortung. Mehr

Öko-Mode

Das Luxusweib trägt Grün

Öko-Mode und Luxus - eine Verbindung, die man lange nicht für möglich hielt. Bis Designer anfingen nachhaltige High-End-Mode zu entwerfen - mit Erfolg! Die natürlichen Kleidungsstücke erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Mehr

Festival-Veranstalter

„Das war fahrlässige Tötung“

Nach der Tragödie von Duisburg fürchten die Festival-Veranstalter um ihren Ruf - und kritisieren die „amateurhafte Vorbereitung“ der Loveparade. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Auf die Bäume achten

Die Berichtssaison erreicht mit sieben Dax-Unternehmen einen furiosen Höhepunkt. Das dürfte auch die Entwicklung der Indizes deutlich beeinflussen. Vielleicht tut man gut daran, diese heute einmal zu ignorieren. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Starke Quartalsberichte geben Dax Auftrieb

Starke Geschäftsberichte lassen am deutschen Aktienmarkt vor allem den Dax steigen. Ein Viertel der Unternehmen legt am Donnerstag einen Zwischenbericht vor. der MDax bleibt dagegen zurück. Mehr

Leichtathletik-EM

Müllers Diskus fliegt nicht

Diskuswerferin Nadine Müller verpasst die Goldmedaille klar und landet auf Platz acht. Sabrina Mockenhaupt wird über 10.000 Meter Sechste. Der neue schnellste Mann Europas ist der Franzose Christophe Lemaitre. Mehr

Kommentar

Nicht so undankbar, bitteschön

Viel Hoffnung verbreitet der Deutsche Wetterdienst mit seiner Beschreibung der Wetterlage über Hessen nicht gerade. Dabei ist die Unbeständigkeit hierzulande durchaus ein Kennzeichen des Sommers. Mehr

Finanzmarkt

Deutsche Vorbehalte gegen Bankenregulierung

An den künftig strengeren Rahmenbedingungen für Banken scheiden sich die Geister. Bundesbank und Bafin haben Vorbehalte gegen einen Entwurf, den die Aufseher aus anderen Ländern abgesegnet haben. Mehr

Sieben Dax-Konzerne legen Zahlen vor

BASF steigert Ergebnis um 94 Prozent

Eine Erholung der Nachfrage und höhere Preise für die Produkte stützen im zweiten Quartal das Ergebnis des weltgrößten Chemieunternehmens BASF. Für die zweite Jahreshälfte erwartet der Konzern, der als wichtiges Konjunkturbarometer gilt, eine moderate Fortsetzung der Erholung. Mehr

Medienschau

Siemens verzeichnet Rekordwerte

BASF verdoppelt das operative Ergebnis fast, Merck und Aixtron heben ihre Prognosen an, die Software AG verdient mehr. Lufthansa aber bleibt in den roten Zahlen und Bayer verdient weniger. Die Fed sieht die Wirtschaftserholung nicht mehr als robust an und der Wirtschaftsweise Bofinger keinen nachhaltigen Aufschwung. Mehr

Toyota Land Cruiser

Vier Zylinder für die ehrliche Haut

Der Toyota Land Cruiser ist einer der Altvorderen im Gewerbe und ist trotz Erneuerung ein Klassiker geblieben. Daraus entstehen nicht nur Vorteile. Seine jüngste Ausgabe scheint gestalterisch mit alten Tugenden brechen zu wollen. Mehr

Eintracht Frankfurt

Nett, aber nicht gut genug

Unter Michael Skibbe ist Habib Bellaid bei Eintracht Frankfurt nur dritte Wahl. Ein Jahr war der Franzose ausgeliehen und steht nun endgültig vor dem Abgang. Mehr

Rüdiger Grube

Der Bahnarbeiter

Bahnchef Grube spricht sachlich von einer Kunden- und Qualitätsoffensive. Doch der Weg zu einem „sympathischen“ Unternehmen scheint weit. Muss man die Bahn überhaupt lieben? Sie soll ihre Gäste schnell, bequem und sicher befördern und ein betriebswirtschaftlich ordentliches Ergebnis abliefern. Das ist erst mal Aufgabe genug. Mehr

Loveparade in Duisburg

„Verantwortung liegt beim Veranstalter“

Polizei und Politik in Nordrhein-Westfalen sehen die Schuld für die Katastrophe bei der Loveparade beim Veranstalter. Dieser habe sich nicht an Absprachen gehalten, sagte Innenminister Jäger. Ministerpräsidentin Kraft fordert derweil indirekt den Rücktritt von Duisburgs Bürgermeister Sauerland. Mehr

„Dionysos“-Uraufführung in Salzburg

Ich bin dein La-La-La-Labyrinth

Es gibt viel zu lachen in Wolfgang Rihms Oper „Dionysos“, die jetzt in Salzburg uraufgeführt wurde. Aber es gibt noch mehr zu staunen: über die Wunder des Bühnenbilds und die Zaubereien der Musik. Mehr

Geometrie

Farben für Euklid

Der Grieche Euklid begründete die strenge Mathematik - und zugleich ihren Ruf, furchtbar schwierig zu sein. Im Jahr 1847 versuchte der Brite Oliver Byrne, Euklids geometrische Beweise zu visualisieren. Das Ergebnis war das vielleicht schönste und zugleich skurrilste Mathebuch aller Zeiten. Mehr

Bücher und Autographen

Immer wieder gern mit Blumen

Hamburg ist und bleibt unbedingt eine Stadt für Bibliophile: Hier steht ein Überblick über die Spitzenstücke in den wichtigen Buchauktionen des Frühjahrs. Mehr

Kelkheim

Bakterien und Milben sollen den Bäumen helfen

Umweltschützer kämpfen mit biologischen Mitteln gegen die Folgen des sauren Regens: Auf einer Versuchsfläche im Wald verteilen sie Kompost. Mehr

Berufe mit Risiko

Latent lebensgefährlich

In einigen Berufen riskieren die Mitarbeiter immer wieder Leib und Leben. Was treibt sie an, nach Afghanistan, ins Weltall oder mit dem Trapez durch die Manege zu fliegen? Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2010

Juli 2010

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 29 30 31 01 02 03 04 05