Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 26.7.2010

Artikel-Chronik

Frankfurter Kammeroper

„Oper muss nicht steife Etikette sein“

Seit fast 30 Jahren leitet Rainer Pudenz die Frankfurter Kammeroper. Er freut sich über die familiäre Atmosphäre hinter den Kulissen. Nur ein fester Spielort fehlt noch. Mehr

Theater in Niedernhausen

Gemischtes Programm in Autobahnnähe

Der „Sunset Boulevard“ ist Geschichte. Das Theater in Niedernhausen, in dem das Musical spielte, hat überlebt: als Konzertbühne. Mehr

Leichtathletik-EM

Vorfreude statt Prüfungsangst

An diesem Dienstag beginnt die Leichtathletik-EM in Barcelona. Sie ist nur eine Zwischenstation auf dem Weg zu großen Zielen, auch für die Deutschen. Für Sportdirektor Thomas Kurschilgen aber ist die EM die erste große Bewährungsprobe. Mehr

Atomstreit

EU beschließt scharfe Sanktionen gegen Iran

Die Außenminister der Europäischen Union haben die bislang schärfsten Sanktionen gegen Iran beschlossen. Sie sollen das Land zur Aufgabe seines Atomprogramms zwingen. Die Strafmaßnahmen richten sich erstmals auch gegen die iranische Öl- und Gasindustrie. Mehr

Coachingbranche

In fünf Stufen zum Erfolg

Wer Karriere machen will, nimmt sich immer öfter einen Coach – doch nicht jeder Berater ist seriös. Mehr

Nach der Katastrophe von Duisburg

Was ist, wenn zum Chaos Panik kommt?

Zweifel begleiteten die Loveparade von Anfang an: Polizei, Berater und Öffentlichkeit warnten vor Sicherheitsproblemen. Doch die Stadt und die Organisatoren wollten die Veranstaltung. Mehr

Kommentar

Robuster als gedacht

Es war dann doch nicht so, wie es Feuilletonisten vor zwei Jahren mit einiger Lust am Untergang haben kommen sehen. Weder sind in Frankfurt in einem Bankturm die Lichter ausgegangen, noch hat sich der Kapitalismus überhaupt verabschiedet. Mehr

Formel 1

Starre Gesichter bei Ferrari

Alonsos Überholmanöver gegen Massa beschäftigt die Fia. Die Strafe könnte höher werden als 100.000 Dollar. Ausgerechnet Jean Todt, der 2002 wegen Teamorder bei Ferrari belangt wurde, wird darüber mitentscheiden. Mehr

Marktbericht

Dax schließt leicht im Plus

Besser als erwartet ausgefallene Daten vom amerikanischen Häusermarkt hätten den Dax im Plus schließen lassen, erklären Agenturen und Analysten. Absolut betrachtet war es aber die schlechteste Zahl, die jemals für einen Juni bekannt gegeben wurde. Mehr

Zertifikate

Ruhigere Börse verschreckt die Spekulanten

Die Derivateumsätze sind angesichts weniger schwankender Kurse deutlich gefallen. Dies gilt vor allem für Optionsscheine. Denn Börsen müssen sich bewegen, damit Anleger gut spekulieren können. Mehr

Leichtathletik-Kommentar

Spiel mit dem Feuer

Solange es ein öffentliches Fernsehbild von der Leichtathletik gibt, existiert sie. Gibt es kein Bild mehr, hört sie auf zu existieren. In dieser Logik spielt die IAAF mit dem Feuer. Wenn die Sportart nur noch alle vier Jahre im Fernsehen vorkommt, sinkt sie auf den Status von, pardon, Paddeln und Schießen. Mehr

Krieg in Afghanistan

Geheime Dokumente, ernste Lage

Die Veröffentlichung von mehr als 90.000 geheimen Dokumenten über den Einsatz der amerikanischen Streitkräfte in Afghanistan gibt einen einmaligen Einblick in den Konflikt am Hindukusch. Die Lage ist ernst - diese Erkenntnis aber ist nicht neu. Mehr

Rainer Schaller

Fortan in schwarz

Als Hauptsponsor der Loveparade hoffte der Gründer der Fitnesskette McFit, Rainer Schaller, gute Geschäfte zu machen. Nach der Katastrophe mit 19 Toten und hunderten Verletzten in Duisburg geht es jetzt vor allem um Trauerarbeit. Mehr

Aktienindizes

Paris und Frankfurt gehen getrennte Wege

Der Dax liegt seit einigen Jahren deutlich vor seinem französischen Pendant. Der Cac-40 leidet unter der Öl-Katastrophe, der Schuldenkrise und den trüben Aussichten der Energiebranche. Mehr

Formel 1

Unerträgliche Zwickmühle

Die Teamorder ist seit 2002 in der Formel 1 verboten. Die Folge sah man in Hockenheim: ein Schmierentheater mit peinlich berührten Fahrern. Konsequent wäre, wenn der Verband die strittige Regel wieder abschaffen würde. Mehr

Ölpest in Nordchina

Mit Schaufeln gegen das Öl

Die Explosion zweier Rohrleitungen am 16. Juli im Hafen von Dalian hat die bisher schwerste Ölpest in China verursacht. Das ganze Land versucht sich gerade ein Bild über das wahre Ausmaß des Desasters im Gelben Meer zu machen. Mehr

Ölpest

Fanal in China

Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Es bietet sich an, den Ölunfall im chinesischen Dalian der BP-Katastrophe im Golf von Mexico gegenüberzustellen. Doch außer dem Rohstoff haben die Vorfälle wenig gemein. Mehr

Klassikstadt GmbH

Fechenheim soll erste Adresse für Oldtimer werden

Noch in diesem Jahr will die Klassikstadt GmbH in der Mayfarth'schen Maschinenfabrik ein Zentrum für klassische Automobile eröffnen. Mehr

Reaktionen

Die Raver trauern um die Opfer – und die Parade

Auf der ganzen Welt trauern Techno-Fans um die Verstorbenen und das Ende einer Rave-Institution. Auch im Internet wird viel diskutiert und virtuelle Kondolenzbücher erweisen den Opfern die letzte Ehre. Mehr

Ausländer unerwünscht

Tschuschenbad

Nur ein paar Franzosen, Italiener, Russen: Das Schönbrunner Freibad, unweit vom berühmten Kaiserschloss und idyllisch im Grüngürtel der Betuchten gelegen, wirbt mit geringen Ausländeranteil der Badegäste. Mehr

Thronwechsel in Salzburg

Jedermannsteufel trifft Nullbuhlschaft

Eine Enttäuschung: Birgit Minichmayr ist als Buhlschaft in Hofmannsthals traditionellem Salzburger „Jedermann“ schlicht unglaubhaft. Und Nicolas Ofczarek gibt die Titelfigur des sterbenden reichen Mannsteufels ohne Konsequenz. Mehr

Hamburg

Ahlhaus, die Grünen und die Heidelberger Turnerschaft

Ende August soll der bisherige Innensenator Christoph Ahlhaus als Beust-Nachfolger zum Bürgermeister Hamburg gewählt werden. Beim Koalitionspartner GAL gilt der CDU-Politiker ohnehin schon als „konservativ“ und „Hardliner“. Nun wächst die grüne Kritik, weil Ahlhaus Mitglied einer schlagenden Verbindung ist. Mehr

VW Käfer im Sonntagkleid

Ein schöner Schein

Schnittige Linien für den biederen Käfer hieß die Mission. Aber ohne den Segen von VW blieb die Nische, die sie besetzten, für die meisten Karosseriefirmen zu klein. Nicht alle Käfer im Sonntagskleid kamen von Karmann. Mehr

Krieg in Afghanistan

Washington: „Wikileaks“-Veröffentlichung „unverantwortlich“

Ein Sicherheitsberater des amerikanische Präsident Obama hat die Veröffentlichung Zehntausender Militärdokumente zum Krieg in Afghanistan auf der Internetseite „wikileaks.org“ verurteilt. Es bedrohe „die nationale Sicherheit“ und gefährde „das Leben von Amerikanern und unseren Partnern“. Mehr

Entführung in Niger

Al Qaida tötet französische Geisel

Nach einer missglückten Befreiungsaktion der französischen und der mauretanischen Armee in einem Terrorcamp der Al Qaida ist ein in Niger entführter Franzose getötet worden. Präsident Sarkozy bestätigte den Tod und kündigte Vergeltung an. Mehr

Studie

Düstere Zukunft für Nordhessens Arbeitsmarkt

Nordhessens Arbeitsmarkt glänzt derzeit: Die Arbeitslosigkeit sinkt und das Jobverlustrisiko ist klein. Doch Experten warnen: Langfristig gesehen steuere der Arbeitsmarkt in Nordhessen in die Sackgasse. Mehr

Protest gegen Liberalisierung

Transportstreik in Griechenland

Ein Streik der Last- und Tankwagenfahrer hat in Griechenland zu chaotischen Zuständen an vielen Tankstellen geführt. Nach Medienberichten haben die Tankstellen nur noch für zwei bis drei Tage Treibstoff. Die Proteste richten sich gegen die von der EU verordnete Öffnung geschlossener Berufe. Mehr

Aktie von Novagold Resources

Für Hartgesottene und Träumer

George Soros tut es. John Paulson tut es. Und der gerne den Niedergang prophezeiende Anlageexperte Marc Faber tut es auch: Das famose Trio hat Aktien hat Aktien des kanadischen Minen-Explorationsunternehmens Novagold Resources gekauft. Mehr

Aktie von FedEx

Getrieben vom Wirtschaftsoptimismus

Der Paketdienstleisters FedEx hat die Gewinnprognose erhöht und gibt sich optimistisch. Die Papiere legen deutlich zu. Allerdings sind sie schon etwas ambitioniert bewertet und nur noch für ausgesprochene Wirtschaftsoptimisten reizvoll. Mehr

Hansjörg Küster, Ansgar Hoppe: Das Gartenreich Dessau-Wörlitz

Hinter den Kanälen und Wäldchen ein künstlicher Vulkan

Wie sich unter fürstlichem Regime das Schöne mit dem Nützlichen verband: Hansjörg Küster und Ansgar Hoppe schreiben die Landschaftsgeschichte des Gartenreichs Dessau-Wörlitz. Mehr

Autozulieferer

Mahle steigt bei Behr ein

Der Autozulieferer Mahle greift dem klammen Kühlerspezialisten Behr unter die Arme. Der Stuttgarter Kolbenspezialist steigt schrittweise bei dem angeschlagenen Unternehmen ein. Mehr

Rentenmarkt

Stresstest führt zu Rally bei spanischen Anleihen

Die Veröffentlichung der Ergebnisse der Bankenstresstests am Freitag scheint zumindest am Rentenmarkt trotz aller Zweifel an ihrer Qualität positiv aufgenommen zu werden. Die spanischen Staatsanleihen verzeichnen deutliche Kursgewinne. Mehr

Bonn

Pflegevater gesteht Gewalt gegen neunjährige Anna

Im Fall des wegen Misshandlungen gestorbenen Mädchens Anna hat das Amtsgericht Bonn Haftbefehl gegen beide Elternteile erlassen. Der Pflegevater hatte zuvor gestanden, das Mädchen in den vergangenen drei Monaten immer wieder mit Klebeband gefesselt zu haben. Mehr

Erlöse sollen Defizit senken

Russland plant große Privatisierung

Russland steht womöglich vor einer Privatisierungswelle, vielleicht der größten seit der Ära Jelzin. Angeblich will die Regierung Anteile an zehn wichtigen Unternehmen verkaufen. Darunter der Pipeline-Monopolist Transneft, der Ölförderer Rosneft sowie die Großbanken Sberbank und VTB. Mehr

Daniel Kehlmanns neues Buch: „Lob“

Ein Ave Maria für Stephen King

In seinem neuen Buch „Lob“ gibt er vor, als Schriftsteller der bessere Kritiker zu sein und gefällt sich in der Rolle des überlegenen Gelehrten. Aber wie gut ist Daniel Kehlmann als Kritiker? Und als Kritiker der Kritiker? Mehr

Afghanistan

Dutzende Tote bei Raketenangriff

Bei einem Raketenangriff in der Provinz Helmand sind nach Angaben eines Sprechers des afghanischen Präsidenten Karzai am vergangenen Freitag bis zu 45 Zivilisten getötet worden. Ein Sprecher der Nato-Truppe Isaf bestätigte lediglich „Kämpfe mit Aufständischen“. Mehr

Loveparade

Die Katastrophe von Duisburg

Die Loveparade wurde zur Todesfalle. Das ist keine „Tragödie“, wie man uns weismachen will. Alle waren vorgewarnt – Stadt, Polizei, Veranstalter und wissenschaftliche Berater. Entscheidungen für solche Großveranstaltungen müssen künftig viel genauer überprüft werden. Mehr

Antwort auf Peter Boudgoust

Maß und Maßlosigkeit

Der ARD-Vorsitzende Peter Boudgoust hat im Internet einen Offenen Brief an diese Zeitung veröffentlicht. Darin greift er einen Kommentar des Medien-Redakteurs Michael Hanfeld an. Boudgoust richtet seinen Brief an den Mitherausgeber Frank Schirrmacher, der ihm hier antwortet. Mehr

Lance Armstrong

Der Unersättliche auf Bußgang

Sollten Armstrongs Gegner und Opfer in ihren verbitterten Träumen auf eine Strafe für ihren einstigen Tyrannen gehofft haben - bei der Tour 2010 hat der Amerikaner sie bekommen. Ein Wiedersehen mit dem Radprofi gibt es wahrscheinlich vor Gericht. Mehr

Gesichtsrekonstruktionen

Für einen Namen auf dem Grabstein

Die Frankfurter Rechtsmedizinerin Constanze Niess gibt unbekannten Toten wieder ein Gesicht. Und damit womöglich ihre Identität zurück. Mehr

Herrenchiemsee-Festspiele

Eine Zauberflöte für den Märchenkönig

Opernzirkus als Weltpolitik: Ministervater und Gründungsintendant Enoch zu Guttenberg verlegt die „Zauberflöte“ bei den Festspielen in Herrenchiemsee an den bayerischen Hof und setzt Mozart damit gekonnt die Krone auf. Mehr

Die Bloomington School

In wirtschaftspolitischen Debatten dauert es meist nicht lange, bis die Frage aufkommt, wer in der Führungsrolle sein soll: der Markt oder der Staat. Und es dauert nicht viel länger, bis sich dann auch der erste indignierte Protest angesichts solch vereinfachender Frontstellungen regt. Beides führt meist ... Mehr

Der Jasager als Versager

Die Geschichte der deutschen Luftlandetruppen im Zweiten Weltkrieg gilt als gut erforscht. Insbesondere die spektakulären Kommandoeinsätze, wie der im belgischen Sperrfort Eben Emael während des Westfeldzuges und das Unternehmen "Merkur" - die Einnahme von Kreta im Mai 1941 - fanden das Interesse der Militärhistoriker. Mehr

Wille und Machtgefüge

Seit dem Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71 beschäftigten sich Straf- und Völkerrechtler verstärkt mit der Verfolgung von Kriegsverbrechen. Daniel Marc Segesser zeigt in seinem sehr sorgfältig recherchierten Buch, dass die Ahndung von Kriegsverbrechen ein wichtiger Bestandteil einer internationalen juristischen Debatte war. Mehr

Die fleißigen Kopierer

Unternehmertum ist Mühsal: Forschung und Entwicklung, Qualitätskontrolle, Vermarktung - Chinas Piraten sparen sich das: Sie fälschen die erfolgreichsten Produkte und vertreiben sie auf einem Markt, der dank Werbung durch die Originalhersteller bereits in Kauflaune ist. In ihrem Buch analysieren der Jurist ... Mehr

Was etwas für wen bedeutet

Die Geschichte der Menschenrechte wird zumeist als eine Fortschrittsgeschichte vorgestellt, in der sich eine Idee, deren universellem Geltungsanspruch sich letztlich niemand entziehen kann, mit Notwendigkeit nach und nach weltweit durchsetzt. Man kann aber auch eine "die Teleologie, den Tunnelblick ... Mehr

Des Teufels Posaunist

Seine größte Stunde hatte Otto Dietrich - Reichspressechef der NSDAP, SS-Obergruppenführer und Staatssekretär im Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda - am 9. Oktober 1941. Da verkündete er vor in- und ausländischen Journalisten, dass "die gesamte sowjetische Front zertrümmert", alsbald "die letzte sowjetische Heeresgruppe beseitigt und ausgelöscht" sei. Mehr

China

Hunderte Menschen sterben in den Fluten des Jangtse

Sintflutartige Regenfälle und tropische Stürme prägen seit Wochen die Hochwassergebiete in China. Inzwischen hat der Jangtse Fluss einen neuen Höchststand erreicht. Millionen von Menschen flüchten vor den Wassermassen. Mehr

Die „Mediencharta“ Aygül Özkans

Unsensibel

Die niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan hat die Chefredakteure ihres Landes mit der Aufforderung überrascht, eine Art Selbstverpflichtung zu politisch korrekter Berichterstattung einzugehen. Gegen die von Frau Özkan vorgegebenen Ziele ist nichts einzuwenden, einiges aber gegen ihr Verständnis von der „vierten“ Gewalt. Mehr

Andrej Golubjew

Der Spielverderber mit dem Babyface

Andrej Golubjew schreibt mit seinem Triumph am Hamburger Rothenbaum Tennis-Geschichte. Dabei startet er erst seit zwei Jahren für Kasachstan. Aber nicht nur Michael Stich wäre ein anderer Sieger lieber gewesen. Mehr

Baumaschinen

Das Geschäft von Wacker Neuson läuft

Der Baumaschinenhersteller Wacker Neuson präsentiert überraschend gute Zahlen für das zweite Quartal und hält die Aussichten für das Jahr für gut. Mehr

Gesundheitspolitik

Die Ausgaben für Krankengeld steigen weiter

Schlechte Nachricht für Gesundheitsminister Rösler: Da die Generation der Babyboomer altert, treibt dies die Krankenkosten. Eine neue Studie warnt zudem vor den Folgen der Zunahme psychischer Erkrankungen. Mehr

Ranga Yogeshwar

Der Missionar vom Himalaja

Nach einem Jahr in der Einsamkeit wusste Ranga Yogeshwar, was er wollte: Aufklären und damit die Welt ein Stück verändern. Dafür nimmt der Physiker und Fernsehjournalist so manches Risiko in Kauf. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Dax kann Anfangsgewinne nicht halten

Nach der Veröffentlichung der europäischen Banken-Stresstests ist der Dax am Montag mit einem leichten Plus in die Woche gestartet, konnte dieses aber nicht halten. Auch die Nebenwerte gaben erste Zugewinne zum Teil wieder ab. Mehr

Defekte PCs

Spione in der Werkstatt

Computerbild hat unter Tarnnamen elf Computer zur Reparatur geschickt. Die Redaktion hatte ein Spionageprogramm installiert, das genau aufzeichnete, was der Techniker am PC unternahm. Heraus kam eine erschreckende Erkenntnis. Mehr

3. Fußball-Liga

Ich bin ein Zweitligaklub - holt mich hier raus!

Frühstart im Unterhaus: Schon am Wochenende startete die dritte Liga in ihre Saison mit Klubs wie Offenbach, Braunschweig oder Rostock. Die Klasse gilt vielen Vereinen als Durchgangsstation. Das hat vor allem finanzielle Gründe. Mehr

Mein Weg

Ich über mich: Ranga Yogeshwar

Wenn die Entscheidung schwer fällt, schlägt der Physiker, Journalist und Moderator Ranga Yogeshwar schonmal bei Schopenhauer nach. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Zahlenflut und Stresstest im Blick

Mangels einheitlicher Signale erwarten Experten in der neuen Woche keine klare Richtung am Aktienmarkt. Selten sei der Kampf zwischen Bullen und Bären so unentschieden wie derzeit gewesen. Mehr

Tour de France

Contadors dritter Triumph

Eine wirklich illustre Runde: Alberto Contador, Andy Schleck und Denis Mentschow lassen sich in Paris einträchtig feiern. Der Spanier muss hart arbeiten für seinen dritten Tour-Sieg, der mehr Emotionen in ihm weckt als je zuvor. Mehr

Nach der Loveparade-Katastrophe

So wollte niemand recht bekommen

Die „Europäische Kulturhauptstadt Ruhr 2010“ setzte von Anfang an auf Großveranstaltungen und war bemüht, alles Mögliche zur Kultur zu erklären - auch die Loveparade. Dagegen gab es durchaus Kritik. Mehr

Stresstests

Deutsche Banken haben Nachholbedarf

Bei den Stresstests schneidet die deutsche Kreditwirtschaft schlechter ab als ihre europäische Konkurrenz. Insgesamt sind sieben Banken durchgefallen. Sorgen bereiten auch die 17 Banken, die den Test nur knapp bestanden. Mehr

Deutschland 2040

Die Gewinneraktien der Zukunft

Bald werden die Deutschen vor allem ein Volk der reisenden Rentner sein, die ökologisch korrekt leben. Das bringt zwar Belastungen für die Wirtschaft, doch tun sich auch neue Milliardenmärkte auf. Mehr

Kepler-Mission

Versehen im All

Seit die Wissenschaft weiß, dass es im All erdähnliche Planeten geben könnte, ist die Jagd nach ihnen ungebrochen. Vor wenigen Tagen dann die Sensation - die wohl doch keine ist. Mehr

Wegen Ölpest

BP-Chef Tony Hayward vor dem Rücktritt

Nach Medienberichten will der umstrittene Vorstandschef von BP, Tony Hayward, am Montag seinen Rücktritt erklären. Angeblich laufen bereits Verhandlungen über seine Abfindung. Sein Nachfolger scheint schon auserkoren. Mehr

Eintracht Frankfurt

Ein brüchiger Frieden

Zwischen dem Trainer und dem auffälligsten Stürmer stimmt es bei der Eintracht nicht. Seit langem schon. Skibbe und Amanatidis sind sich fremd – das Ende ist offen. Mehr

Wacker Neuson

Auch bei höheren Prognosen noch kein Schnäppchen

Der Baumaschinenhersteller Wacker Neuson hat im zweiten Quartal deutlich über den Erwartungen abgeschnitten. Auch wenn das Gesamtjahr deutlich besser ausfallen könnte, scheinen die Erwartungen schon jetzt eingepreist zu sein. Mehr

Medienschau

BP-Chef Tony Hayward vor dem Rücktritt

Wacker Neuson ist wieder profitabel, Sony verbucht einen Quartalsgewinn. Sanofi-Aventis ist an Genzyme interessiert, Brüderle hält ein Wachstum von mehr als zwei Prozent für möglich. Derweil sieht der Steuerzahlerbund im Sparpaket eine Mogelpackung und machen die Vereinigte Staaten mehr Schulden als geplant. Mehr

Druckrechte der Verlage

Frankfurt und seine Klassiker

Thomas Mann, Kafka und Brecht haben S. Fischer und Suhrkamp groß gemacht. Siebzig Jahre nach dem Tod eines Autors dürfen auch andere Verlage seine Werke drucken. Mehr

Kambodscha

Erstes Führungsmitglied der Roten Khmer verurteilt

Dreißig Jahre nach dem Ende der Herrschaft der Roten Khmer wurde jetzt das erste Führungsmitglied verurteilt: Der berüchtigte Gefängnischef Kaing Guek Eav alias „Duch“ muss wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit 35 Jahre in Haft. Mehr

Nordkorea

Aufgeheizt

Nordkorea ist noch immer eine große Gefahr für die Sicherheit der Region. Die militärische Präsenz der Vereinigten Staaten in Ostasien ist unerlässlich. Denn dort ist der Kalte Krieg eben nicht zu Ende. Mehr

Jugendkrimininalität

Rettet die Kinder, bevor es zu spät ist

Wenn sie vor Gericht stehen, ist es zu spät: Die Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig hat mit ihrem Buch „Das Ende der Geduld“ eine Streitschrift verfasst, die uns aufrütteln muss. Mehr

Argentinien

Das Familienunternehmen der Frau Kirchner

Argentiniens Präsidentin hat wenige Prinzipien, einige Haudegen, viele Schuhe und noch mehr Geld. Sie ist die neue „Evita“ des Landes. Doch auch ihr Mann scheint oft genug ein Wörtchen mitzureden. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2010

Juli 2010

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 26 27 28 29 30 31 01 02