Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 22.1.2010

Artikel-Chronik

Einsatz in Afghanistan

Streit in Berlin über den Abzugtermin

Eine Woche vor der internationalen Afghanistan-Konferenz in London wird in Deutschland über das Ende des Einsatzes der Bundeswehr am Hindukusch gestritten. Die SPD will einen Abzug der deutschen Soldaten bis 2015; Verteidigungsminister Guttenberg hält das nicht nur für falsch, sondern erwägt offenbar eine Truppenaufstockung. Mehr

Handball-EM

Nervenstark gegen Schweden

Torwart Silvio Heinevetter war der Rückhalt der deutschen Mannschaft, die Schweden mit 30:29 besiegte und damit in die Hauptrunde der Handball-EM einzog. Dort wartet als erster Gegner am Sonntag Olympiasieger Frankreich. Mehr

Fußball-Bundesliga

Stuttgart gewinnt Derby in Freiburg

Der VfB Stuttgart hat seinen Aufwärtstrend unter dem neuen Trainer Christian Gross fortgesetzt. Im baden-württembergischen Derby beim SC Freiburg kamen die Schwaben am Freitagabend zu einem 1:0-Auswärtssieg. Mehr

Chapeau und Attaque

Rahn müsste schießen - Roddick sollte schweigen

Am Ruhrschnellweg können Autofahrer noch einmal die Fußball-WM-Reportage von 1954 erleben. Chapeau! Tennisspieler Andy Roddick pöbelte sich bei den Australian Open in die nächste Runde. Attaque! Die Bilanz der Sportwoche bei FAZ.NET. Mehr

Guantánamo

Unbefristet und ohne Prozess

Etwa 50 Insassen des Gefangenenlagers Guantánamo sollen auch nach der Schließung des Lagers unbefristet und ohne Prozess festgehalten werden. Diese Empfehlung gibt eine vom Weißen Haus eingesetzte Arbeitsgruppe des Justizministeriums. Mehr

Atomreaktor Biblis A

Land setzt weiter auf Atomenergie, Stadtwerke gegen Laufzeitverlängerung

Das Spitzengespräch in Berlin zur Zukunft der Atomkraftwerke hat auch in Hessen die Diskussion um die Energiepolitik neu entfacht. Die hessische Umweltministerin Silke Lautenschläger (CDU) hält es für möglich, dass Biblis A noch mindestens zehn Jahre Strom liefert. Mehr

Kommentar

Lautenschlägers Schweigen

Von der hessischen Umweltministerin Lautenschläger würde man gern mehr erfahren als nur, dass sie weiterhin und sogar noch ein Jahrzehnt auf Biblis A setzt. Mehr

SPD-Wahlkampf in NRW

Frühstücksei und Ypsilanti-Falle

Hannelore Kraft, Vorsitzende der SPD in Nordrhein-Westfalen, will bei der Landtagswahl im Mai nicht den gleichen Fehler machen wie Andrea Ypsilanti einst in Hessen. Doch der Bundesvorsitzende Sigmar Gabriel macht ihr das schwer. Mehr

Bankenregulierung

Obamas Pläne verunsichern die Börsianer

Neben der restriktiveren Geldpolitik in China müssen die Aktienmärkte einen weiteren Tiefschlag verdauen: die Bankenpläne von Obama. Der Dax verliert binnen zwei Wochen 7 Prozent. Strategen sehen die Börsen vor einer holprigen Wegstrecke. Mehr

Zweite Fußball-Bundesliga

Fortuna glücklich - Frankfurt desolat

Zum Auftakt des 19. Spieltags gewann Fortuna Düsseldorf den Aufsteiger-Krimi gegen Union Berlin mit 1:0. Weiter aufwärts geht es mit 1860 München nach dem 3:0 über Hansa Rostock. Die SpVgg Greuther Fürth gewann 5:0 beim FSV Frankfurt. Mehr

Haiti

Ein Hauch von Normalität

Die Versorgung mit Hilfsgütern kommt in Haiti nach Anlaufschwierigkeiten immer besser in Gang, die ersten Geschäfte öffnen wieder. Für eine halbe Million Obdachlose sollen große Zeltlager vor der Stadt errichtet werden. Mehr

Nach Hartz IV-Äußerungen

Koch erhält Bombendrohung

An die hessische Staatskanzlei in Wiesbaden wurde eine Bombenattrappe geschickt. Dies sei ein Protest gegen Ministerpräsident Kochs Forderung nach einer Arbeitspflicht von Hartz-IV-Empfängern, heißt es in einem Bezichtigungsschreiben. Mehr

Landtagswahl

Schäfer-Gümbel: Ich werde 2014 Spitzenkandidat

Vier Jahre vor der nächsten Landtagswahl hat der hessische SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel seine Kandidatur für das Amt des Ministerpräsidenten angekündigt. Mehr

Charttechnik

Die Börsen stehen vor einer Bewährungsprobe

An den Weltbörsen setzte es in den vergangenen Tagen durch die Bank deutliche Verluste. Die Chartbilder haben sich dadurch sichtbar eingetrübt. Um weiteren Schaden zu verhindern, müssen jetzt wichtige Chartmarken verteidigt werden. Mehr

Afghanistan-Debatte

SPD stiehlt sich aus der Verantwortung

Als die SPD noch regierte, war sie die treibende Kraft für die Wahrung deutscher Sicherheitsinteressen am Hindukusch. Nun, als vom Wähler gezauste Oppositionspartei, wartet sie mit einfachen Antworten auf und glaubt, damit auch gefallen zu können. Mehr

Österreichs Handball-Sternstunde

„Ich dachte, der ist deppert“

Der EM-Gastgeber träumt nach dem Unentschieden gegen Island von einem Handballmärchen. Gegen Serbien muss Österreich nachlegen, um in die Hauptrunde einzuziehen. Das Motto: „Nützt die Chance und setzt euch ein Denkmal.“ Mehr

Marktbericht

Pläne zur Bankenregulierung drücken Dax ins Minus

Die Pläne des amerikanischen Präsidenten Obama zur Bankenregulierung haben am Freitag am deutschen Aktienmarkt die Anleger verschreckt. Der Dax schloss 0,9 Prozent tiefer bei 5695 Punkten und hat damit auf Wochensicht gut drei Prozent eingebüßt. Mehr

Devisenmarkt

Der Yen überrascht mit Stärke zum Dollar und zum Euro

Der japanische Yen profitiert wieder einmal von einer sinkenden Risikobereitschaft unter den Marktteilnehmern. Charttechnisch gesehen hat er dadurch kritisches Terrain erreicht. Langfristig spricht der Deflationsdruck aber eher gegen den Yen. Mehr

Schwarz-gelbe Mehrheit in Kiel schrumpft

Carstensen: Das schweißt zusammen

In Schleswig-Holstein schrumpft die schwarz-gelbe Mehrheit im Landtag auf nur noch eine Stimme. Denn nach einer Neuauszählung im Wahlbezirks Husum 3 muss das Ergebnis der Landtagswahl korrigiert werden. Die Linkspartei gewinnt nun in Kiel ein sechstes Mandat, die FDP verliert einen Sitz. Mehr

Angriff auf die Banken

Obamas Kehrtwende

Mit seinem scharfen Angriff auf Größe und Geschäftsmodell der Banken vollzieht der Präsident der Vereinigten Staaten eine radikale politische Kehrtwende. Sie scheint über Monate vorbereitet worden zu sein. Vor der Novemberwahl zum Abgeordnetenhaus wird Obama nicht locker lassen. Harte Zeiten für Finanzhäuser. Mehr

Attaque

Roddick sollte schweigen

Tennis-Schiedsrichter haben es nicht leicht. Vor allem, wenn Andy Roddick spielt. Bei den Australian Open pöbelte er sich in die dritte Runde. Später entschuldigte er sich. Nicht aber beim Schiedsrichter, sondern bei seiner Twitter-Gemeinde. Mehr

Chapeau

Rahn müsste schießen ...

Am Ruhrschnellweg ist die legendären Radioreportage vom WM-Finale 1954 mit dem Essener Torschützen Helmut Rahn verewigt. Das Denkmal soll die Fahrsicherheit erhöhen. Hoffentlich fängt aber niemand an zu träumen - von alten, besseren Zeiten. Mehr

Magna greift nach Getrag

Klamme Zulieferer

Übernimmt der Konzern Magna den Familienbetrieb Getrag, wäre das ein Paukenschlag für die Autozulieferbranche. Wo die Banken sich zurückhalten, bringt der Aufschwung viele Zulieferer in die Bredouille. Ihnen fehlt Geld für Betriebsmittel, wenn die Produktion anzieht. Mehr

Autozulieferer

Magna pirscht sich an Getrag heran

Bei Opel ist der kanadische Autozulieferer noch abgeblitzt. Jetzt verhandelt Magna mit dem Getriebehersteller Getrag über eine Partnerschaft. Das hat die F.A.Z. aus beiden Unternehmen erfahren. Die Gespräche befinden sich in einer frühen Phase. Mehr

Solarworld

Hoher Renditeaufschlag für unsichere Zukunft

Solarworld zahlt für seine erste Anleihe einen deutlichen Renditeaufschlag. Das dürfte weniger an den Bilanzkennziffern liegen, die derzeit gut aussehen. Viel schwerer wiegen die Risiken durch die fragliche Zukunft der Solarförderung. Mehr

Leutheusser-Schnarrenberger

Besserer Mandantenschutz geplant

Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) will Rechtsanwälte und das Vertrauensverhältnis zu ihren Mandanten besser vor staatlichen Überwachungsmaßnahmen schützen. Das regelt ein neuer Gesetzentwurf, der jetzt zur Abstimmung versandt wird. Mehr

Anlage-Strategie

Die Märkte sind zu heiß gelaufen

Die Finanzmärkte sind wieder nervös. Die Anleger lassen sich zwar nicht rasch vom Optimismus abbringen. Aktien und Unternehmensanleihen sind aber keine Schnäppchen mehr. Am besten man spielt die günstigen gegen die teuren aus. Mehr

Bücher

Belvedere en miniature

Ein Daguerrotypie-Porträt Schophenhauers für Paris: Die Nachberichte zu den Münchner Buchauktionen bei Hartung & Hartung und Zisska & Schauer. Mehr

CD der Woche: „Tocotronic“

Die Rache des Spießers

Der Bruch mit dem Frühwerk macht ihnen offenbar immer noch zu schaffen: Tocotronic haben sich ins Institut für Rocktextkritik aufgemacht und senden von dort herablassend ihre Grüße. Mehr

Falko Götz

Mehr als nur ein Klaps

Falko Götz wurde als Trainer von Holstein Kiel im September 2009 fristlos entlassen. Hat er Marco Stier geschlagen? Das Gericht wies nun Götz' Klage gegen die Kündigung ab, die Spieler sagten gegen ihn aus. Und der Verein spart die Abfindung. Mehr

„Dradio Wissen“ hat eine gute Idee

Gefunkter Geist im Internet

Unter dem Titel „Hörsaal“ kann man im Internet von „Dradio Wissen“ jetzt beinahe täglich den Vorträgen, Funkessays und Debatten von Geistesgrößen der jüngeren Vergangenheit wie der Gegenwart lauschen - von Adorno bis Gerd Gigerenzer. Mehr

Kolumne „Esspapier“

Es bleiben nur die Grundprodukte

Auf den ersten Blick scheint es sich bei diesem unauffälligen Buch um ein weiteres Exemplar aus der Billigkoch-Abteilung zu handeln. Doch der Schein trügt. Dritte Folge unserer neuen Kolumne „Esspapier“. Mehr

Energiesicherheit

Warum die Gaskrise heute ausfällt

Es ist kalt in Mitteleuropa, aber niemand muss frieren. Damit es weiter genügend Gas gibt, brauchen Pipelines wie das Sechs-Länder-Projekt Nabucco mehr Unterstützung durch die Politik. In Nordafrika, am Kaspischen Meer, im Irak gibt es Gasproduzenten, die von Russland unabhängig sind. Mehr

Das Bilderbuch „Pieps“ von Tino und Susanne Straßer

Das Tier benimmt sich unmöglich!

Das Mädchen Leonie fängt sich eine Maus, und ihre Eltern versuchen sich in biologischer Schädlingsbekämpfung: das herrlich lakonische Bildbuch „Pieps“ von Tino und Susanne Straßer. Mehr

Helene Hegemann: Axolotl Roadkill

Mir zerfallen die Worte im Mund wie schlechte Pillen

Die 1992 geborene Filmemacherin und Autorin Helene Hegemann ist die Sensation der ebenfalls noch sehr jungen Literatursaison. Ihr Debüt ist ein wütender Adoleszenzroman, den die Erkenntnis schmerzt, dass alles Entscheidende schon gesagt ist. Mehr

Thomas Bernhard, Siegfried Unseld: Der Briefwechsel

In die Poesie gehört die Ökonomie, in die Phantasie die Realität

Ein ewiger Kampf ums Geld, um Aufmerksamkeit und das Dokument der Freundschaft zweier außergewöhnlicher Charaktere: Der Briefwechsel von Thomas Bernhard und Siegfried Unseld liegt nun in einer mustergültigen Edition vor. Mehr

Abraham Sutzkever: Werke

Zeuge des jüdischen Leidens, Hüter des jiddischen Wortes

Der Dichter Abraham Sutzkever ist am 20. Januar 2010 mit siebenundneunzig Jahren gestorben: Jetzt liegen sein Getto-Tagebuch und seine Gedichte auf Deutsch vor - erschütternde Zeugnisse, die auch eine im Holocaust fast ausgelöschte Sprache bewahren. Mehr

Joachim Sartorius: Die Prinzeninseln

Wo Autoreifen die Stille schützen

Bezauberndes Überbleibsel einer türkischen Lebensart: Der Lyriker und Essayist Joachim Sartorius hat ein zärtliches Buch über die Inseln vor Istanbul geschrieben, das Reiseführer und Autobiographie zugleich ist. Mehr

Leanne Shapton: Bedeutende Objekte und persönliche Besitzstücke aus der Sammlung von Lenore Doolan und Harold Morris

Die Liebe – zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten

332 Liebeserklärungen an die Liebe: Mit einem Roman in Form eines Auktionskatalogs erzählt die Amerikanerin Leanne Shapton eine uralte Geschichte völlig neu. Mehr

Bruno Labbadia

Einer für alles

Mehr Macht dem Trainer: Das Erfolgsmodell Magath ist in der Bundesliga noch die Ausnahme. Doch auch HSV-Coach Bruno Labbadia hat seinen Spaß daran gefunden. Er will keinen Sportchef, sondern mehr Kompetenzen. Mehr

F.A.Z.-Gespräch

Peres warnt vor nuklearer Aufrüstung im Nahen Osten

Kurz vor seinem Besuch in Deutschland verlangt der israelische Präsident Peres im F.A.Z.-Interview einschneidende Wirtschaftssanktionen gegen Iran. Es gelt die iranische Protestbewegung zu unterstützen, denn „mit religiösen Fanatikern wie denen in Teheran kann man keine Kompromisse machen.“ Mehr

100 Tage im Bundestag

Scharfschützen im Hof, Guido im Aufzug

Zwei Frankfurter in Berlin: Für Christoph Schnurr (FDP) und Matthias Zimmer (CDU) sind die ersten 100 Tage im Bundestag vorbei. Sie haben viel zu tun, aber auch große Möglichkeiten. Noch sitzen sie in den hinteren Reihen der Fraktionen. Aber das kann sich in den nächsten vier Jahren ändern. Mehr

Kolumne

„Herr Mürb kommt, wenn er Zeit für Sie hat!“

Zuerst war es Mürb gar nicht aufgefallen. Er war so stolz darauf, zum ersten Mal in seinem Berufsleben eine eigene Sekretärin zu haben. Und noch dazu eine gute! Frau Stoß war fleißig, pünktlich, zuverlässig. Doch immer wenn er sie sprechen hörte, klang es, als wolle sie eine Tracht Prügel verteilen. Mehr

Konferenz in Berlin

SPD will raus aus Afghanistan - auf Raten

Die SPD berät über ihre Strategie für Afghanistan. Das Kalkül: Da Kanzlerin Merkel auf ihre Zustimmung für ein neues Bundeswehr-Mandat setzt, versucht die Partei, der Regierung die Bedingungen für einen schrittweisen Abzug zu diktieren - in einem Korridor von 2013 bis 2015. Mehr

Parteispenden

Finck ist nicht Flick

Die schwarz-gelbe Koalition senkt die Mehrwertsteuer für Hotelübernachtungen; FDP und CSU nahmen zugleich Spenden des Mövenpick-Eigentümers August von Finck an. Wird da der „alte Mief der achtziger Jahre“ ruchbar? Die Wirklichkeit ist ein wenig komplexer. Mehr

Deutsch-israelische Kulturkrise

Tauziehen um Kafka und Brod

Das Literaturarchiv in Marbach fürchtet um seinen exzellenten Ruf, die literaturwissenschaftliche Forschung will endlich das gesperrte Material sichten: Was ist so heiß am Nachlass von Max Brod, dass die deutsch-israelischen Beziehungen darunter leiden? Mehr

Scheitern nicht ausgeschlossen

A-400-M-Verhandlungen ergebnislos vertagt

In Europa wächst die Sorge vor einem Scheitern des Rüstungsprojekts A 400 M. Verhandlungen zwischen EADS und den Käuferstaaten über die Finanzierung des Militärtransporters wurden ergebnislos vertagt. Die deutsche Position: „Wir halten am A 400 M fest, aber nicht um jeden Preis.“ Mehr

Auftragszahlen stark korrigiert

Der deutschen Industrie geht es besser als gedacht

Solch starke Korrekturen von Konjunkturdaten gibt es selten: Das Wirtschaftsministerium hat das für November ermittelte Auftragsplus in der Industrie von 0,2 auf 2,8 Prozent kräftig oben verändert. Jetzt zeigt sich: Die deutschen Industrieunternehmen stehen deutlich besser da als angenommen. Mehr

Google-Debatte

Peking und Washington streiten über Internet

Nach Hillary Clintons Rede spitzt sich der Streit zwischen China und Amerika über das Internet zu. Ein Sprecher der chinesischen Regierung sagte, Washington solle aufhören, „die sogenannte Freiheit im Internet dazu zu benutzen, ungerechtfertigte Anschuldigungen gegen China zu erheben“. Mehr

Universität Frankfurt

Kulturpreisträger Kermani wird Gastdozent für Poetik

Der Autor und Islamwissenschaftler Navid Kermani wird im Sommersemester Gastdozent für Poetik an der Universität Frankfurt. Kermani, Sohn iranischer Eltern, war bundesweit durch den Eklat um den Hessischen Kulturpreis bekannt geworden. Mehr

Nach Panne von München

Fraport-Chef fordert Körperscanner-Einsatz

Fraport-Chef Schulte hat sich für die Einführung von Körperscannern an deutschen Flughäfen ausgesprochen. Solche Geräte, wie sie etwa das Wiesbadener Unternehmen Smith Heimann herstellt, „würden einen wesentlichen Fortschritt für die Sicherheit bringen“, meint er. Mehr

Kölner Möbelmesse

Fackel des modernen Wohnens

Die Möbelproduktion ist kein schnelllebiges Geschäft und mit der Mode nicht zu vergleichen. Trotzdem lassen sich bei der Kölner Messe Entwicklungen erkennen. „Homing“ ist in diesem Jahr das Schlagwort der Messe: In der Krise bleibt der Mensch gern im eigenen Zuhause. Mehr

Ömer Toprak

Nie ans Aufgeben gedacht

Er galt als eines der größten deutschen Talente. Dann kam ein schwerer Unfall - und der Fußball war ganz weit weg. Sieben Monate nachdem Ömer Toprak schwere Brandverletzungen erlitten hatte, steht der Profi wieder auf dem Platz. Mehr

Mir zerfallen die Worte im Mund wie schlechte Pillen

Geschichten, die hart, brutal und vulgär sind, gibt es viele. Geschichten, die gerade deswegen schön sind, gibt es selten. Es ist halb fünf, am Tag oder in der Nacht, das ist egal, denn alle Konturen und Grenzen sind ohnehin verwischt, als die sechzehnjährige Mifti zu sich kommt. Drei Matratzen entfernt ... Mehr

Regulierung

Widerstand gegen Obamas Banken-Pläne

Obamas Pläne zur Bankenregulierung sind in der Regierung umstritten. Auch die Banken selbst sind wenig begeistert, die Bankaktien auf Talfahrt. Allein aus Europa kommt ein zustimmendes Echo. Mehr

F.A.Z.-Spezial: „Avatar“

Das Weltkino erlebt sein blaues Wunder

James Camerons „Avatar“ hat inzwischen weltweit mehr als 1,6 Milliarden Dollar eingespielt und ist damit „Titanic“ dicht auf den Fersen. Nur China will den Film nicht mehr zeigen. Wir dokumentieren die chinesische Sicht auf „Avatar“ und berichten über die Film-Debatten in Amerika. Mehr

Kommentar

Der arme Geduldsfaden

In einigen Instituten und in der Uni-Bibliothek brennt das Licht noch etwas länger. Die Entwicklung eines neuen Stadtteils ist eine Sache von Jahren. In Bockenheim, wo sich für Frankfurt die einmalige Chance öffnet, einen innerstädtischen Stadtteil neu zu gestalten, sollte die Stadt nichts überstürzen. Mehr

CSU überstimmt

Moschee mit Minarett in Aschaffenburg

Zwar sind die CSU-Stadträte weiter gegen ein Minarett. Der Islamische Arbeiterverein darf in einem Gewerbegebiet von Aschaffenburg dennoch bauen – muss aber Lärm und störende Gerüche hinnehmen. Der Bürgermeister spricht derweil von einem „Minarettchen“. Mehr

Navigationssysteme

Weg-gegoogelt

Stand das Verb „googeln“ bisher für die Suche eines Begriffs im Internet, kommt es nun häufiger in den Sinn, wenn die Amerikaner wieder ein Geschäftsmodell durch kostenlose Angebote ausradiert haben. Jetzt trifft es die Anbieter von Navigationshilfen. Mehr

Washingtons Hilfe

Haiti statt Hindukusch

Die Vereinigten Staaten von Amerika entsenden weitere 7000 Soldaten nach Haiti - und müssen sich für ihre Hilfe von Hugo Chávez und Evo Morales als Besatzungsmacht verleumden lassen. Mehr

Lebensversicherungen

Versicherte leiden unter Niedrigzins

Die Renditen der Beiträge zu den Kapitallebensversicherungen gehen zurück. Nur mit dem Griff in die Reserven können die Versicherer den Rückgang verlangsamen. Mehr

Fahrtbericht Opel Astra

Mit Design gegen die Nummer eins

Für Opel ist der Astra so wichtig wie der Golf für Volkswagen. Aber die beiden sind heute unterschiedlicher denn je. Eine neue Runde im Wettbewerb der Konzepte, wobei Opel auf Kurven und Farben setzt, aber die Ergonomie im Stich lässt. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Dax verzeichnet weitere Kursverluste

Nach der Ankündigung neuer Pläne zur Beschneidung des Eigenhandels von Banken in den Vereinigten Staaten haben die Kurse am deutschen Aktienmarkt am Freitag nachgegeben. Größter Verlierer waren die Aktien der Deutschen Bank. Händler befürchten, dass das Vorhaben für die Banken schmerzliche Folgen haben könnte. Doch nicht nur Banken müssen um ihre Gewinne fürchten, auch das Geschäft der Börsenbetreiber könnte geschmälert werden. Mehr

Retter in Haiti

Selbstschutz mit der Trillerpfeife

Bislang haben Rettungstrupps in Haiti etwa 120 Menschen lebend aus den Trümmern geholt, und die Suchtrupps arbeiten zäh weiter. Zu den erfahrensten Rettern gehört die Duisburger Hundestaffel „International Search and Rescue“. Mehr

Lebenslang für „Briefkasten-Bomber“

„Menschenverachtend und heimtückisch“

Wegen versuchten Mordes muss der sogenannte Berliner Briefkasten-Bomber lebenslang in Haft. Er hatte seine Nichte mit einem selbstgebauten Sprengsatz, der als Weihnachtsbrief getarnt war, schwer verletzt. Die sei „zutiefst menschenverachtend“ und „heimtückisch“, urteilte das Gericht. Mehr

Machtkampf

Crashkurs im Bob-Verband

Verbandschef Storey soll entmachtet werden: Überalterten Organisationsstruktur, zu teure Produktion der Fernsehbilder, Geldverschwendung lauten die Vorwürfe. Angeblich hat der Verband die Versicherungsprämien für Schadensersatzklagen nicht gezahlt - und im November gab es am Königssee einen schweren Unfall. Mehr

Kritik der Islamkritik

Ihr habt mit Hass gekocht

Religionskritik ist eine Triebfeder der Zivilgesellschaft. Die Kritiker des Islam dürfen nicht zum Schweigen gebracht werden. Sie verteidigen universale Werte. Diese Werte gelten auch für Muslime. Die Publizistin Necla Kelek antwortet ihren Kritikern. Mehr

Arzneimittelprüfer in der Kritik

Peter Sawicki hört Ende August auf

Der in diesem Jahr auslaufende Vertrag von Peter Sawicki, Chef des Arzneimittel-Prüfinstituts IQWiG, nimmt nach Auslaufen seines Vertrags seinen Hut. Sawicki stolpert über eine Dienstwagenaffäre. Doch die Opposition wittert eine Gefälligkeit gegenüber der Pharmaindustrie. Mehr

Mitarbeiter in Klinik

Ermittlungen nach Zwischenfall in Atomanlage Gronau

Bei einem Zwischenfall in Deutschlands einziger Urananreicherungsanlage in Gronau sind radioaktive Stoffe freigesetzt worden. Ein Mitarbeiter wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert. Mehr

Lenovo Thinkpad T400

Robust, schnell und leise

Der Thinkpad T400 von Lenovo ist ein Notebook für den Business-Einsatz und durchdacht bis ins kleinste Detail. Die mechanische Stabilität der T-Reihe ist legendär. Der T400 ist ein echter Rivale des MacBook Pro von Apple. Mehr

Doppelausstrahlungen

Warum kommen viele gute Filme zuerst bei Arte?

Es ist ein Geschäft zu beiderseitigem Nutzen: Doppelausstrahlungen bei den Sendern Arte, ARD und ZDF erstaunen nur auf den ersten Blick. Denn dahinter steckt System, auch bei Dieter Wedels „Gier“. Mehr

Afghanistan-Einsatz

„Merkel lässt sich zu viel Zeit“

Wenige Tage vor der Londoner Konferenz kommt die SPD an diesem Freitag zusammen, um über die Strategie für Afghanistan zu beraten. Mit Rolf Mützenich, dem außenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion, sprach Markus Bickel. Mehr

Berliner Modewoche (3)

Die jungen Milden

Ihre Models rekrutieren sie über Facebook. Ihre Mode soll tragbar sein. Die nörgelig-rebellische Berliner Art, die Kleider am liebsten in Fetzen herunterhängen zu lassen, ist ihnen fremd: Der junge Berliner Modenachwuchs geht neue Wege - indem er sich aufs Konservative rückbesinnt. Mehr

Apologie des Kredits

Die Droge der Ökonomie

Verschuldung gilt als moralischer Makel. Doch wo wäre die Menschheit eigentlich heute, wenn keiner je Schulden gemacht hätte? Erst der Kredit hat den Kapitalismus richtig in Fahrt gebracht, meint Thomas Strobl. Mehr

Handball-EM

Die deutsche Achterbahnfahrt

Die deutsche Auswahl zeigt bei der Handball-EM zwei Gesichter - zum Leidwesen von Bundestrainer Brand. Zwei Spieler stehen exemplarisch für das Auf und Ab des Teams zwischen desaströser Darbietung und leidenschaftlichem Einsatz.: Kreisläufer Theuerkauf und Kapitän Kraus. Mehr

Linkspartei

Bartsch: Fraktionsvize „kein Trostpflaster“

Der scheidende Bundegeschäftsführer der Linkspartei, Dietmar Bartsch, ist zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt worden. Nach seiner Wahl am Donnerstagabend widersprach er jetzt dem Eindruck, dies sei ein „Trostpflaster“: „Das sehe ich ausdrücklich nicht so“, sagte er. Mehr

Eintracht Frankfurt

Skibbe: „Club“ sucht eine seiner letzten Chancen

Der frisch verpflichtete Amerikaner Clark will schon bald für die Eintracht spielen. „Ich bin früher fit“, verspricht er. Trainer Skibbe gibt sich derweil mit Blick auf den nächsten Gegner selbstbewusst: „Die Luft für Nürnberg wird dünner.“ Mehr

Koch über Hartz IV

„Perversion des Sozialstaatsgedankens“

Der hessische Ministerpräsident weist in der F.A.Z. Kritik an seinem Vorstoß zurück, Hartz-IV-Empfänger zu gemeinnütziger Arbeit heranzuziehen, und warnt vor „falsch verstandenen Tabus“. Unterdessen plant Bundesarbeitsministerin von der Leyen eine Reform der Jobcenter. Mehr

Deutscher Arbeitsmarkt

Mehr Abwanderer als Zuwanderer

Im vergangenen Jahr sind weniger Menschen nach Deutschland eingewandert als fortgezogen. „Die wirtschaftliche Situation und die hohe Unsicherheit am Arbeitsmarkt machen die Zuwanderung für Arbeitsmigranten unattraktiver“, sagen Experten. Mehr

Spenden für Haiti

Fünf Euro per SMS

Früher hat niemand an junge Geldgeber gedacht, heute verbreiten DSDS-Stars aus dem Fernsehen über „twitter“ die Aufforderung, per SMS ein paar Euro für Haiti zu spenden - und viele greifen sofort zum Handy. Kleckern statt Klotzen heißt die Devise. Mehr

Wohnungsbau

Eine Milliarde neue Wohnungen

In der deutschen Immobilienbranche dominiert das Wehklagen über die Folgen der künftigen Bevölkerungsentwicklung. Dabei bieten die demographischen Trends bemerkenswerte Wachstumschancen - außerhalb Deutschlands. Mehr

Indien

Politische Querelen bremsen Unternehmen

Die indische Politik sorgt für Verunsicherung der Unternehmen vor Ort. Derzeit prüfen Google und Microsoft den Abzug aus der Computermetropole Hyderabad. Der Grund: Das Bundesland Andhra Pradesh, dessen Hauptstadt Hyderabad ist, könnte zweigeteilt werden. Mehr

Campus Westend

Stadt sieht verzögerten Uni-Umzug gelassen

Einzelne Fachgebiete und die Bibliothek werden bis zu drei Jahre später als geplant vom Frankfurter Uni-Campus Bockenheim ins Westend umziehen. Doch werde dies keine negativen Folgen für Bebauung und Kauf des frei werdenden Areals haben, meinen Stadtplaner. Mehr

Kommentar Sport

Nobler Verzicht

Ein Mitläufer wollte der Mann, der die Nordische Kombination in Deutschland verkörpert, nie sein. Umso mehr gebührt Ackermann Anerkennung, dass er nicht darauf beharrt, vielleicht als „Härtefall“ nach Kanada reisen zu dürfen. Mehr

Medienschau

Amerikaner sollen nie wieder Geiseln der Banken werden

Google wächst Börsianern nicht schnell genug, Sony Ericsson fährt weiteren Verlust ein, American Express: Gewinnsprung wegen Basiseffekt, AMD rechnet mit Umsatzrückgang, EADS will ein Sechstel der A400M-Mehrkosten tragen - La Tribune, Toyota ruft 2,3 Millionen Fahrzeuge zurück, Continental und Southwest übertreffen Erwartungen, Kreise - Rusal nimmt bei Börsengang 2,24 Milliarden Dollar ein, Air France-KLM will Kosten senken - Les Echos, HSH-Trusts von JC Flowers insolvent, Book-to-Bill-Ratio sinkt, BoE/Tucker: „Schattenbanken“ sollten Bankregeln unterliegen, Weltbank erlässt Haiti für fünf Jahre Schuldendienst Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Entweicht die Luft aus der Finanzblase?

Die Pläne des amerikanischen Präsidenten Barack Obama, den Banken stärker die Zügel anzulegen, sorgt für Kursverluste an den Börsen. Diese waren in den vergangenen Jahrzehnten von lockerer Geldpolitik und dem ungemeinen Risikoapptit der immer größer werdenden Finanzinstute getrieben worden. Mehr

Opel

Anfang in Antwerpen

Der schmerzhafte Schnitt ist der erste Akt der unvermeidlichen Sanierung. Die Schließung der Fabrik in Antwerpen war lange geplant und ist notwendig, um das Überleben des Autoherstellers Opel zu sichern. Auch in Deutschland steht alles auf dem Prüfstand. Mehr

Fünf Ringe im Schnee (3): Lillehammer

Das Freudenfest der zankenden Eigenbrötler

Lillehammer 1994 - das waren die besten Olympischen Winterspiele aller Zeiten. Vor allem die Langlaufwettbe- werbe wurden zu einer rauschenden Party. Heute ist man auf den Loipen mit sich und der Welt ganz allein. Mehr

Griechenland

Sorgen auf neuem Höhepunkt

Bei griechischen Staatsanleihen herrscht Ausverkaufsstimmung: Der Risikoaufschlag zu Bundesanleihen erreicht den höchsten Stand seit der Einführung des Euro. Mehr

Fahrradschule für Migrantinnen

Fahrt in die Freiheit

In Braunschweig gibt es eine Fahrradschule für Migrantinnen. Viele machen dort wichtige Schritte zur Integration. Auch zur Emanzipation können die Kurse beitragen, sagen Fachleute: „Auf dem Fahrrad trägt man eher Hosen, lange Kleider bleiben in der Kette hängen.“ Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2010

Januar 2010

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 22 23 24 25 26 27 28