Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 28.12.2010

Artikel-Chronik

Hessenpark

Fast ein Drittel bleibt vor der Kasse stehen

Wetter, Fußball, Gartenschau: Der Hessenpark verzeichnet 2010 weniger Besucher als in den Vorjahren. Mehr

Online-Händler

Wie Amazon den Umtausch eindämmen will

Der weltgrößte Online-Versandhändler bastelt an einem Schutz vor unerwünschten Geschenken. Sie sollen erst gar nicht den Empfänger erreichen. Stattdessen erhält der Beschenkte einen Gutschein. Der Schenkende soll davon nichts merken. Mehr

Öl-Katastrophe

BP erkauft sich mit Einmalzahlungen Klageverzicht

Einmalzahlung gegen Klageverzicht: Aus einem Ausgleichsfonds zahlte BP Anwohnern und Firmen der Golfküste bisher 43 Millionen Dollar. Das Angebot wird von Anwälten und Politikern kritisiert. Denn manche Schäden sind noch gar nicht absehbar. Mehr

Rhein-Main-Gebiet

Mindestlohn im Einzelhandel ist eine Frage der Zeit

Die Notwendigkeit einer verbindlichen Entgeltuntergrenze ist zwischen dem Unternehmensverband HDE und Verdi Hessen weitgehend unstrittig. Der Weg dorthin ist aber kompliziert. Mehr

Abschied vom Journalismus

Man muss gehen, bevor es kracht

Er hat für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und für „Die Zeit“ gearbeitet, hat mit „Generation Golf“ einen Bestseller geschrieben und die Kunstzeitschrift „Monopol“ gegründet: Jetzt startet Florian Illies neu durch. Mehr

Chodorkowskij-Urteil

Moskau verbittet sich Kritik

Moskau weist die Kritik an dem Schuldspruch gegen Kreml-Kritiker Chodorkowskij scharf zurück. Der Sprecher des amerikanischen Präsidenten Obama hatte die „offensichtlich selektive Anwendung des Gesetzes“ als „beunruhigend“ bezeichnet. Noch hat Richter Danilkin kein Strafmaß verkündet. Mehr

Ski alpin

Riesch macht ihren Frieden mit dem Zauberberg

Die Doppel-Olympiasiegerin wird im Riesenslalom in Semmering Zweite. Kathrin Hölzl fährt trotz Grippe und Hexenschuss auf Rang drei - und das auf jenem Berg, der den Deutschen bisher nicht viel Glück gebracht hatte. Mehr

Glosse Feuilleton

Gema in der Kita

Liederbuchführung in Kindergärten gab es bisher nicht. Ganz klar ein Fall für die Gema. Bald sollen auch die Kleinsten unserer Gesellschaft ihren kalten bürokratischen Atem spüren: die kräftig singenden Kinder. Mehr

Schwellenländer

Stolpersteine an den Märkten

Inflation und hohe Bewertungen dämpfen die Begeisterung. Nach den Kurssteigerungen der vergangenen Jahre kann das Potential der aufstrebenden Märkte bereits weitestgehend ausgereizt sein. Mehr

Sexueller Missbrauch

Eine Nummer gegen das Vergessen

Seit dem Frühjahr können Opfer sexueller Gewalt in der Kirche über ihr Leid der Lebensberatung in Trier berichten. Ihre Geschichten zeugen nicht nur von den lebenslangen Folgen des Missbrauchs. Sie erzählen auch viel über die Täter. Mehr

Chaos Computer Club

Der Friede sei mit euch, sagen die Hacker

Der Chaos Computer Club ruft, und in Berlin versammelt sich die Hacker-Elite der Welt. Sie traut sich einiges zu im heraufziehenden Zeitalter digitaler Kriege. Zu viel vielleicht. Mehr

Neuer Geist an der „Met“

Männer, die mit Stäben steuern

Jahrzehntelang hieß es von der Metropolitan Opera in New York, sie verpflichte zu selten Dirigenten von Weltrang. Das hat sich in der laufenden Saison geändert. Simon Rattle sorgte in seinem Met-Debüt für das Ereignis des Jahres. Mehr

Leben mit Down Syndrom

Der Jüngere fühlt sich als großer Bruder

Fabian hat das Down Syndrom und eine harmonische Familie, die gerne zusammen lebt. Probleme werden gemeinsam gelöst. Mehr

Marktbericht

Dax ohne klare Richtung

Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag kaum verändert geschlossen, wobei das Geschäft abermals sehr ruhig verlief. „Hier hat praktisch niemand mehr etwas gemacht“, meinte ein Marktteilnehmer. Hinzu kam, dass die Börse in London feiertagsbedingt geschlossen war. Mehr

Vermittlungsversuch in Abidjan

„Wir wollen, dass er unverzüglich geht“

Als eine „letzte Geste“ an den ivorischen Machthaber Laurent Gbagbo sind am drei westafrikanische Staatschef in Abidjan eingetroffen. Gbagbo bezeichnete die Forderungen nach seinem Rücktritt unterdessen als „franko-amerikanische Verschwörung“. Mehr

Iran

Inhaftierte deutsche Journalisten treffen Angehörige

Die beiden in Iran inhaftierten Deutschen haben sich fast zwölf Stunden mit Angehörigen getroffen. Der iranische Fernsehsender Al-Alam sendete Bilder von der Zusammenkunft in einem Hotel. Teheran weist Spekulationen über eine baldige Freilassung der Journalisten zurück. Mehr

Vierschanzentournee

Elf Deutsche qualifizieren sich für den Auftakt

Überraschung in Oberstdorf: Elf deutsche Athleten starten am Mittwoch im ersten Springen der Vierschanzentournee. In der Qualifikation schaffen vier DSV-Springer den Sprung unter die Top Ten. Den weitesten deutschen Satz macht Felix Schoft. Mehr

Nigeria

Gefechte zwischen Christen und Muslimen

Bei den gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Christen und Muslimen in Nigeria sind seit Heiligabend nach nigerianischen Presseberichten weitere 43 Menschen getötet worden. Eine bislang unbekannte Islamnisten-Gruppe bezichtigte sich der Anschläge am 24. Dezember. Mehr

Internet

Hacker greifen ARD und FDP an

Die Webseiten dasErste.de und fdp-shop.de hatten ungebetenen Besuch. Was anfangs noch wie ein vorgezogener Aprilscherz aussah, stellte sich als alberner Hackerangriff heraus. Offenbar wollte jemand für den 27. Kongress des Chaos Computer Clubs werben. Mehr

Terrorgefahr

Mehrere Modelle für Sicherung des Bundestags

Die Bundestagsverwaltung und die Führungen der Bundestagsfraktionen bereiten Verhandlungen vor, die Sicherheitsstandards bei Zutritt zu den Gebäuden des Bundestages zu erhöhen. Seit den Terrorismusdrohungen sind die Absperrungen der Gebäude verstärkt worden. Mehr

„Profiling“ an deutschen Flughäfen?

„Völlig unausgegoren und rechtlich zweifelhaft“

Der Vorschlag des künftigen Präsidenten des Deutschen Flughafenverbandes, Christoph Blume, Flugpassagiere nach Maßgabe des sogenannten „Profiling“ zu kategorisieren und unterschiedlich zu kontrollieren, stößt auf heftige Kritik. Mehr

Milliardenbetrug

Der Fluch des Namens Madoff

Vor zwei Jahren flog der Milliardenbetrüger Bernard Madoff auf. Der Name wurde zum Synonym für Anlagebetrug. Für seine Familie begann ein Albtraum. Sie leiden bis heute. Mehr

Tuberkulose-Therapie in Frankfurt

Vier Wochen in der Isolation

Wer hierher kommt, bleibt mindestens vier Wochen: Am Katharinen-Krankenhaus in Frankfurt-Seckbach werden seit fünfzig Jahren Tuberkulosekranke behandelt. Die Therapie ist langwierig. Mehr

Kraftstoff E10

Schnapsidee

Nicht alles, was mit Alkohol zu tun hat, sorgt in diesen Tagen für gute Laune. Zum neuen Jahr kommt mehr Ethanol ins Benzin, wenn auch nicht sofort, sondern erst im Lauf des ersten Quartals. Käme der neue Sprit mit dem Bürokratennamen E10 gar nicht, wäre das am besten. Mehr

Irland

Ein Land wird von Banken erschlagen

In Irland sind die Kosten der Bankenkrise in diesem Jahr dramatisch gestiegen - und im Jahre 2011 könnten sich weitere Bilanzlöcher auftun. Bisher hat die Regierung in Dublin rund 50 Milliarden Euro an Kapitalspritzen für die maroden Großbanken des Landes bereitgestellt. Eine gewaltige Summe für das kleine Land. Mehr

Im Überblick

Deutschland bleibt ein Nachzügler

Im internationalen Vergleich gewährter Eigenkapitalhilfen und Garantien liegt Deutschland im Mittelfeld. Ende November 2010 hatte der deutsche Bankenrettungsfond Eigenkapitalhilfen über 29 Milliarden Euro und Garantien über 149 Milliarden Euro ausgegeben, zu denen noch Eigenkapitalhilfen der Bundesländer für Landesbanken über 21 Milliarden Euro zu rechnen wären. Mehr

Großbritannien

Keine großen Verluste in Sicht

Die britische Regierung hat zur Rettung ihrer Banken nach jetzigem Stand 124 Milliarden Pfund an Kapitalhilfen und Krediten ausgezahlt. Die ehemaligen Bausparkassen Northern Rock und Bradford & Bingley wurden verstaatlicht. Zudem hält der Staat über Kapitalhilfen in Form von Aktien eine Mehrheit an der Royal Bank of Scotland. Mehr

Frankreich

Nahezu alle Hilfen sind zurückgezahlt

Frankreichs Banken haben die Staatshilfen zurückgezahlt - mit zwei Ausnahmen. Die erste ist das Spitzeninstitut der Sparkassen, die BPCE. Sie hat 7,1 Milliarden Euro erhalten, vor allem wegen ihrer krisengeschüttelten Investmentbank. Heute stehen noch 2,9 Milliarden Euro aus. Der andere Nachzügler ist die Dexia, die keine rein französische Bank ist. Mehr

Spanien

Die Fusion der Sparkassen ist ins Stocken geraten

Die Bau- und Immobilienkrise hat die spanische Finanzbranche schon vor längerer Zeit erreicht, und zwar in erster Linie die Sparkassen. Schon vor zwei Jahren warnte die spanische Zentralbank, dass viele der 45 Sparkassen nur durch Fusionen überleben könnten. Mehr

Vereinigte Staaten von Amerika

Schnelle Hilfe. Schnelle Rückzahlung

Auf dem Höhepunkt der Krise hat der Kongress das Bankenrettungsprogramm Tarp beschlossen. Bewilligt wurden zunächst 700 Milliarden Dollar. So viel Geld war allerdings nie nötig. Mehr

Strategie der SPD

Wandel durch Annäherung, zweiter Akt

In der Innen-, insbesondere der Sozialpolitik kann die SPD in nächster Zeit nichts gewinnen. Es bleibt nur das Feld der Europapolitik, um der Kanzlerin und den Unionsparteien in die Parade zu fahren und „linke“ Aufbruchstimmung zu erzeugen. Mehr

Vor der Ostküste Afrikas

Piraten geben Tanker frei und kapern weiteres deutsches Schiff

Nachdem somalische Piraten nach Erhalt eines Millionen-Lösegeldes den deutschen Chemietanker „Marida Marguerite“ freigegeben hatten, wurde vor der Ostküste Afrikas ein weiteres Schiff einer deutschen Reederei gekapert. Mehr

Warensuche per Touch-Pads

Das Internet im Laden

Bei vielen Waren haben sich Kunden an das Suchen, Vergleichen und Einkaufen im Internet gewöhnt. Nun wollen auch die Händler in den Einkaufsstraßen die Vorteile von Touch-Bildschirmen nutzen. Mehr

Ökobilanz

Wie könnte mein Schrank die Welt retten?

Am besten, das sagte zum Beispiel Michael Jackson, fängt der Mensch im Spiegel mit dem Umsturz der Verhältnisse an. Ein Selbstversuch in den eigenen vier Wänden. Aus dem F.A.S.-Dossier zur Weltrettung. Mehr

Frankfurt-Riederwald

Lebenslang für Rentner wegen Doppelmordes

Weil er nach Überzeugung des Gerichts seinen Sohn und seine Frau erschossen hat, soll ein Frankfurter Rentner lebenslang hinter Gitter. Dem Doppelmord ging ein längerer Streit voraus. Das Gericht sprach von einer „beeindruckend bedrückenden Familiengeschichte“. Mehr

Kat Menschik

Das variable Kalendarium

Die Comiczeichnerin Kat Menschik ist zurück: „Das variable Kalendarium“ entlarvt Tag für Tag die Hybris des Menschen, sich die Zeit aneignen zu wollen. Mehr

Neue Gotteskrieger

Demut und Dschihad

In der Unterweisung von Gotteskriegern hat das Terrornetz Al Qaida offenbar seine Strategie geändert. Eine neue Schriftenreihe im Internet erklärt nicht mehr das Bombenbauen, sondern die Kunst der Selbstbeherrschung. Mehr

Richterbund fürchtet Probleme

EU erlässt erstmals Strafrecht

Erstmals hat die Europäische Union verbindliche Vorgaben für das Strafrecht der Mitgliedstaaten gemacht. Deutschland muss nun seine Vorschriften zum Umweltschutz ausweiten. Doch der Deutsche Richterbund sieht Probleme und übt Kritik. Mehr

Eingetragene Lebenspartner

Finanzgericht uneinig über Steuerrecht

Lesbische und schwule Paare beschäftigen die Finanzgerichte: Auch sie wollen vom Ehegattensplitting profitieren. Doch das Einkommensteuergesetz sieht dies nicht vor. Am Niedersächsischen Finanzgericht sind sich jetzt zwei Senate uneinig: Der eine hält diese Regelung für verfassungswidrig - der andere hingegen ausdrücklich nicht. Mehr

Erste Videobeweise

Hessische Luchse ziehen Junge auf

Vor rund 150 Jahren wurde der Luchs in Deutschland ausgerottet. In den vergangenen Jahren ist die scheue Katze mit den Pinselohren zurückgekehrt - auch nach Hessen. Mehr

Fondsmanagerumfrage

Staatsanleihefonds verlieren etwas Flair

In den vergangenen Wochen veränderten sich die Trends an den Finanzmärkten, die in den ersten Monaten das Bild bestimmt hatten. Amerika-, Deutschland-Aktien- und Hochzinsfonds stießen auf Interesse, während Staatsanleihefonds an Flair verloren. Mehr

Siemens-Korruptionsaffäre

Thomas Ganswindt kommt vor Gericht

Die juristische Aufarbeitung der Korruptionsaffäre im Siemens-Konzern erreicht eine neue Dimension. Dem früheren Konzernvorstand Thomas Ganswindt wird im Januar als ranghöchster Manager der Prozess gemacht. Mehr

Anleihen

EZB-Geldspritze für Banken hilft Italien

Die Renditen italienischer Anleihen haben sich dank der Geldschwemme der EZB fast halbiert. Italien konnte am Mittwoch in einer Auktion fast 11 Milliarden Euro erlösen. Mehr

Die Versuchung Doping

Für ein Haus am Meer

Das deutsche Doping-Meldesystem steht in der Kritik. Steffi Nerius, Speerwurf-Weltmeisterin 2009, die ihre Karriere danach beendete, kann den Athleten-Unmut verstehen - und bedankt sich dennoch bei der Nationalen Anti Doping Agentur. Mehr

Stallwechsel

Druck von Vettel

Sebastian Vettel könnte schon bald am Steuer eines Ferraris sitzen. Zumindest scheint er davon nicht abgeneigt. Was also könnte der Verwirklichung dieser schön angerichteten Geschichte noch im Wege stehen? Richtig, Fernando Alonso. Mehr

Teil der Ladung vernichtet

Geldtransporter ausgebrannt - Beifahrer schwer verletzt

Ein Geldtransporter ist nach einem Unfall auf der Autobahn 5 bei Ober-Mörlen in der Nacht zum Dienstag in Flammen aufgegangen. Der Beifahrer erlitt schwere Brandverletzungen. Ein Teil der Ladung wurde vernichtet. Mehr

Reform der Pflegeversicherung

Das Jahr der Pflege

Im kommenden Jahr will Gesundheitsminister Rösler die Pflege in Deutschland reformieren. Dazu gehört die Einführung einer kapitalgedeckten Komponente in der Pflegeversicherung. Langfristig gerät die Umlagefinanzierung stark unter Druck. Mehr

Japan

Der Yen ist die Währung des Jahres

Trotz einer widersprüchlichen wirtschaftlichen Entwicklung, der enormen Staatsschulden und einer extrem lockeren Geldpolitik in Japan wertet der Yen gegen Dollar und im Trend auch gegen den Euro auf. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Mehr

Beunruhigende Fakten

Zwei österreichische Mitteleuropa-Korrespondenten schlagen Alarm: In Osteuropa findet ein "Aufmarsch" der Rechtsextremisten statt; die "rechte Gefahr" bedrohe die Stabilität der Transformationsstaaten und betreffe auch Europa insgesamt. Beobachtungen und Recherchen "vor Ort" sind die Grundlage der Länderessays. Mehr

Vierschanzentournee

Der Morgenstern leuchtet wieder

Wie ein Komet war er am Skispringerhimmel erschienen - und dann wieder abgestürzt. Nun präsentiert Thomas Morgenstern sich wieder so stark, dass manche ihm bei der Vierschanzentournee sogar einen Auftritt à la Hannawald zutrauen. Mehr

Spaltpilz unter den Alliierten

Was der Präsident vor dem Kongress zu sagen hatte, bestimmte die Weltpolitik für Jahrzehnte. "Zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Weltgeschichte", so Truman am 12. März 1947, "muss fast jede Nation zwischen alternativen Lebensformen wählen. Die eine Lebensform gründet sich auf den Willen der Mehrheit ... Mehr

Wenn der Blick auf das Ganze fehlt

Zwei Bücher über Antisemitismus. Beide stellen ihn in Abrede. Unterschiedlich allerdings das Areal, in dem er angeblich nicht vorkommt. Kurt Pätzold meint, es habe ihn in der DDR gar nicht gegeben. Moshe Zuckermann will darüber aufklären, dass der Begriff zum Herrschaftsinstrument degeneriert und dort ... Mehr

91 Opfer in Hessen

Zahl der Drogentoten gesunken

In Hessen sind im zu Ende gehenden Jahr 91 Menschen an den Folgen des Konsums illegaler Drogen gestorben. Das sind 18 weniger als noch im Vorjahr. Mehr

Die Gaben der Kunstvereine

Drei, zwei, eins . . . meins!

Wer noch etwas ergattern will, muss sich beeilen - aus gutem Grund: Die deutschen Kunstvereine haben in diesem Jahr beizeiten ihre Jahresgaben präsentiert, und noch nie gab es so viele Unikate für so wenig Geld. Mehr

Rhein-Main

Streusalz wird in vielen Städten der Region zur Mangelware

In immer mehr Städten und Gemeinden der Region werden die Streusalzbestände knapp. Schon vor Weihnachten war das Salz in einigen Kommunen restlos aufgebraucht. Mehr

Kommentar

Luxusgut Salz

Stell dir vor, es ist Winter und keiner hat genügend Streusalz geordert. Da hilft nur salziger Körperschweiß, der beim Schneeschippen fließt. Mehr

Ärztliches Standesrecht

Selbstmordselektion

Es wäre sinnwidrig, im ärztlichen Standesrecht die Beihilfe zur Selbsttötung generell zuzulassen. Staatlich ist sie straffrei, also zugelassen. Helfen Ärzte bei Selbstmorden den einen, verweigern sie sich bei anderen, so werden sie zu Selektierern des Lebens. Mehr

Glosse Feuilleton

Kunstzerstörer

Der Kunstmarkt ist im Gegensatz zum Schrotthandel meist ein millionenschweres Geschäft. Dennoch werden immer häufiger Metallskulpturen gestohlen, eingeschmolzen und als Rohmetall verhökert. Die Berliner Polizei ließ sich davon nun inspirieren. Mehr

Kraftstoff E10

Neuer Biosprit erst ab Februar an den Tankstellen

Ab dem Jahreswechsel sollte es an Deutschlands Tankstellen eigentlich neues Benzin mit zehn Prozent Biosprit-Anteil geben. Nach Einschätzung des Mineralölwirtschaftsverbands wird der neue Biosprit aber „frühestens im Februar“ an fast allen Zapfsäulen erhältlich sein. Mehr

Chodorkowskij schuldig gesprochen

Ein symbolischer Prozess

Michail Chodorkowskij ist abermals schuldig gesprochen worden. In diesem Verfahren geht es nicht um Recht und Gerechtigkeit, eher um Rache. Denn der einst reichste Mann Russlands bietet dem System Putin weiter die Stirn. Mehr

Haiti

Cholera breitet sich weiter aus

Knapp ein Jahr nach dem Erdbeben in Haiti leidet das Land noch immer unter den Folgen. Die Cholera hat schon Tausende Todesopfer gefordert und Menschen greifen zu Lynchjustiz, weil sie Voodoo-Priester für die Verursacher der Seuche halten. Mehr

Sachsen-Anhalt

Eine politische Geisterfahrt zur NPD

Anfang Januar wollen NPD und DVU fusionieren. Die Entscheidung eines SPD-Bürgermeisters, bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt im März für die NPD anzutreten, hat den Rechtsextremen neue Aufmerksamkeit verschafft. Mehr

Betriebsräte und Gewerkschaften

Hilfe bei der Krisenbewältigung

Viele Unternehmer loben die gute Zusammenarbeit mit Betriebsräten und Gewerkschaften während der Krise. Ob daraus dauerhaft ein entspanntes Verhältnis entsteht, ist offen. Der alte Klassenkampf blitzt jedoch nur noch selten auf. Mehr

Volker Finke

Konzept statt Klüngel beim 1. FC Köln

Mit Volker Finke holt sich der 1. FC Köln einen unbequemen Vor- und Querdenker ins Haus. Der Sportdirektor will den Fußballverein nachhaltig verändern. In Freiburg gelang das. Doch wie geht er mit Wolfgang Overaths präsidialer Autorität um? Mehr

Heftiger Schneesturm

New York fast abgeschnitten von der Welt

Die amerikanische Ostküste versinkt im Winterchaos: Nach einem Schneesturm ist New York so gut wie abgeschnitten von der Welt. Doch auch in Europa bleibt es bitterkalt. In Deutschland klagen Bahnreisende noch immer über Verspätungen und Zugausfälle. Mehr

Frankfurt Skyliners

Pascal Rollers letztes Jahr als Profi?

Der Kapitän der Skyliners versuchtschon seit den Play-offs der vergangenen Saisondie Schmerzen in seinem Knie zu besiegen – bislang ohne Erfolg. Mehr

Deutsche Großunternehmen auf Einkaufstour

Die Dax-Konzerne greifen wieder an

Deutsche Großunternehmen sichern sich durch strategische Übernahmen Marktpositionen auf der Welt. Das ist das Fazit des Übernahmejahres 2010. Zwar ist die Zahl der Übernahmen nach der Krise nur leicht gestiegen - der Wert legt aber deutlich von 79 auf 106 Milliarden Euro zu. Mehr

Giganten der Fotografie

Bügeleisen im Nebel

Sie waren die drei Musketiere der Kamera: Alfred Stieglitz, Edward Steichen und Paul Strand. Jetzt erzählt das Metropolitan Museum of Art in New York, wie die drei Giganten der Fotografie eine Kunstform revolutionierten. Mehr

Rohstoffe

Ölpreise steigen wegen Iran-Spannungen

Die Sorge vor Versorgungsengpässen treibt den Ölpreis. Auslöser war die Drohung des iranischen Vize-Präsidenten, die für den Öltransport wichtige Straße von Hormus zu sperren. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Dax tendiert leicht freundlich

Der Dax ist am Dienstag mit einem moderaten Plus in den Handel gestartet. Börsianer rechnen angesichts einer extrem dünnen Nachrichtenlage am heutigen Handelstag mit nur geringen Umsätzen. Positiv wirke die Erholung der Wall Street im späten Geschäft am Vorabend. Mehr

Qualität von Pflegeheimen

Privatversicherung verklagt Pflegekassen

Der Ärger um die Qualitätsprüfung der Pflegeheime hält an. Mit einer Klage will die Private Krankenversicherung durchsetzen, die Heime künftig eigenständig zu prüfen, wie der Vorsitzende des PKV-Verbandes der F.A.Z. sagte. Mehr

Medienschau

Japans Industrieproduktion im November gestiegen

Dai-Ichi Life will Tower Australia übernehmen - Kreise, Tata Steel hält sich Riversdale-Offerte offen, Japan: Industrieproduktion - Einzelhandelsumsätze gestiegen - verschiebt Handel mit Verschmutzungsrechten, Chinas Notenbank erhöht Rendite einjähriger Schatzwechsel, IWF gewährt Pakistan Kredit-Verlängerung Mehr

Nach dem Weihnachtsgeschäft

Einkauf statt Umtausch

Auf der Zeil kommt man nur langsam voran: Am ersten Werktag nach Weihnachten ist die Frankfurter Einkaufsmeile brechend voll. Die Festtage sind zwar vorbei, das Weihnachtsgeschäft dauert aber an. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Im dünnen Handel ist vieles möglich

Anleger, Strategen und Politiker befinden sich in überaus optimistischer Stimmung. Über die Feiertage jedoch ist im dünnen Geschäft vieles möglich. Größere Kauf- oder Verkaufsaufträge können die Kurse deutlich bewegen. Mehr

Jobverlust von Managern

„Viele haben noch nie eine Bewerbung geschrieben“

Führungskräfte treffen ständig Personalentscheidungen. Geht es aber um die eigene Person, kommt vielen ihre Sicherheit abhanden, berichtet Komal Hörmann, Beraterin in der Managementvermittlung der Arbeitsagentur im Interview. Mehr

Risikoscheu

Franzosen meiden Aktien

Eine Umfrage im Auftrag der Wirtschaftszeitung „Les Echos“ und der Postbank zeigt: Die Abneigung der Franzosen gegen Aktien ist so groß, wie lange nicht mehr. Dabei gelten die Perspektiven für 2011 als gut. Mehr

Kosmologie

Von Ewigkeit zu Ewigkeit

Gab es die Welt schon immer? Bisher spricht alle Evidenz dagegen. Doch damit möchte sich mancher Kosmologe nicht abfinden. Nun verblüfft einer von ihnen, der Gravitationstheoretiker Roger Penrose, die Fachwelt mit einer neuen Idee. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2010

Dezember 2010

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 28 29 30 31 01 02 03 04 05