Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 7.12.2010

Artikel-Chronik

Darmstadt

Verdi: Schlecker mahnt wegen WC-Gang ab

Die für einen rüden Umgang mit den Angestellten vielfach gescholtene Drogeriemarktkette Schlecker hat nach Angaben der Gewerkschaft Verdi nun eine Filialleiterin wegen eines dreiminütigen Gangs zu Toilette abgemahnt. Mehr

Champions League

Schalke ist Gruppensieger

Zwei Siege für die Fünf-Jahres-Wertung: Schalke und Werder gewinnen zum Abschluss der Champions-League-Vorrunde. Die Königsblauen sichern sich in Lissabon den Gruppensieg. Für die bereits zuvor ausgeschiedenen Bremer hat der Sieg gegen Inter keine Bedeutung. Mehr

Champions League

Glückliches Kopenhagen - Trauriges Kasan

Gut, dass die Vorrunde der angeblichen europäischen Königsklasse fast vorbei ist: Am Dienstag ging es in nur einer Gruppe ums Weiterkommen. Der FC Kopenhagen ist deshalb der einzige echte Sieger des Abends - und der erste dänische Klub im Achtelfinale der Königsklasse. Mehr

Im Gespräch: Jürgen Vormann

„Frankfurt braucht neue Flächen für die Industrie“

Die Stadt Frankfurt solle die Beschwerden von Betrieben über die Vernachlässigung der Industrie ernst nehmen, meint Jürgen Vormann. Der Vorsitzende des Industrieausschusses der IHK fordert Flächen für Unternehmen. Mehr

Röslers Paket

Der Pflege gehen die Kräfte aus

Angesichts des drohenden Fachkräftemangels in der Pflegebranche will Gesundheitsminister Rösler verschiedene Berufsbilder zusammenlegen. Zuvor hatte sich Rösler mit Branchen-Vertretern getroffen, um die von ihm geplante Pflegereform vorzubereiten. Mehr

Ratingagenturen

Standard & Poor’s droht Europas Banken

Die Ratingagentur Standard & Poor’s droht nach den EU-Ländern nun auch vielen europäischen Banken mit einer Herabstufung, darunter der Deutschen Bank und der Commerzbank. Überraschend kommt das nicht. Mehr

Börse

Der Dax klettert auf mehr als 7000 Punkte

Im zweiten Jahr der Hausse hat der Dax nun 18 Prozent zugelegt. Aktienstrategen rechnen mit einem weiteren Anstieg. Die Kurserholung am deutschen Aktienmarkt nach der Finanzkrise fällt ähnlich kräftig und schnell aus wie in den Jahren 2003 und 2004. Mehr

Der Devisenmarktbericht

Ungerecht zu Ungarn

Als erstes Land in Osteuropa hat Ungarn nach der Finanzkrise den Leitzins erhöht. Die Zentralbank in Budapest begründete die überraschende Zinserhöhung auf 5,5 Prozent in der vergangenen Woche mit Inflationsgefahren. Mehr

Julian Assange

Große und kleine Fische

Was immer auch nach seiner Verhaftung mit ihm geschieht: Wikileaks-Gründer Julian Assange hat mit seinen Enthüllungen die Weltpolitik justiert und Dinge erreicht, die der globalen Öffentlichkeit im Gedächtnis bleiben werden. Mehr

Ergebnisse der Pisa-Studie

Leseunlustige Jungen

Die Ergebnisse der neuen Pisa-Studie sollten zum Nachdenken anregen, wie man die wenig leselustigen Jungen zum Bücherlesen bringen kann. Alarmierend bleibt überdies der Befund, dass in allen Schulformen das Reflektieren und Bewerten von Texten schwach entwickelt ist. Mehr

Mäzenin Dagmar Westberg

Geburtstagsparty zwischen Skulpturen

Dagmar Westberg ist eine große Mäzenin. Zu ihrem 96. Geburtstag beschenkt sie das Städel wieder mit einer hohen Summe. Auch andere Frankfurter Institutionen profitieren von ihrer Großzügigkeit. Mehr

Mappus bei ENBW

Moderne Industriepolitik „Made im Ländle“

Fast 5 Milliarden Euro gibt Baden-Württemberg für den Stromkonzern ENBW aus. In die Unternehmensführung will sich Ministerpräsident Mappus nicht einmischen - aber er weiß: alle Menschen sind Wähler. Auch die ENBW-Mitarbeiter. Mehr

Kommentar

In die Vollen

Mit neuer Einigkeit greifen Obama und die Republikaner dabei in die Vollen - sie haben ein zweites Konjunkturpaket auf den Weg gebracht, ohne es so zu nennen. Mit bis zu 900 Milliarden Dollar werden Bürger und Unternehmen entlastet, um die wackelige Konjunktur anzuschieben. Mehr

Ligaversammlung

Seifert will Medienrechte zügig klären

Um der Liga Planungssicherheit zu verschaffen, will DFL-Geschäftsführer Christian Seifert bis Mai 2012 die kommenden nationalen Medienverträge unter Dach und Fach haben. Sein eigener Vertrag wurde vom Aufsichtsrat bis 2014 verlängert. Mehr

SPD

Übellaunig im Advent

Die Stimmung in der SPD ist spannungsgeladen. Die Vorsitzenden der Parteilinken und Parteirechten hatten in der „Frankfurter Rundschau“ der Parteiführung vorgeworfen, die SPD sei thematisch „zu sprunghaft“. Generalsekretärin Andrea Nahles bezeichnete die Kritik als platt. Mehr

Börse

Dax hält knapp die 7.000 Punktemarke

Der Dax hat am Dienstag erstmals seit zweieinhalb Jahren wieder über der Marke von 7000 Punkten geschlossen. „Die Börsenparty ist in vollem Gange,“ heißt es beinahe schon euphorisch mit Verweis auf einen Anlagenotstand wegen tiefer Zinsen. Mehr

Wikileaks

Assange kommt vorerst nicht auf Kaution frei

Der unter Vergewaltigungsverdacht stehende Gründer des Enthüllungsportals Wikileaks, Julian Assange, kommt vorerst nicht auf Kaution frei. Das entschied ein Untersuchungsrichter am Dienstag in London. Assange hatte sich am Dienstag der Polizei gestellt. Mehr

Geldanlage

Die Renditen steigen auf breiter Front

Während die Aktienkurse und die Rohstoffpreise immer weiter steigen, geraten die Kurse an den Rentenmärkten dagegen deutlich unter Druck. Steigende Renditen jedoch können problematisch werden für hoch verschuldete Staaten. Mehr

Turner-Preis für Susan Philipsz

Klangkunst

Was Susan Philipsz mache, sei nicht bildende Kunst, sondern Musik, rufen die Kritiker. Ihr Ruf ist vergeblich. Denn die Künstlerin versteht sich als Bildhauerin, die mit Lauten modelliert. Und das hat die Juroren des renommierten Turner-Preises völlig überzeugt. Mehr

Wolfgang Joop & Bill Kaulitz bei Arte

Ich hab' noch ein Ebenbild in Berlin

Tête-à-tête: Wolfgang Joop und Bill Kaulitz schwärmen für Arte durch die Nacht. Wolfgang Joop ist dabei sehr angetan von dem Tokio-Hotel-Sänger, der mit 21 Jahren schon seinen eigenen, exzentrischen Stil entwickelt hat. Mehr

Börsen-Kommentar

Dax 7000

In der Weihnachtszeit nimmt der Deutsche Aktienindex die zweite Tausendermarke des Jahres. Im kommenden Jahr könnte es weiter aufwärts gehen, denn derzeit sind die Chancen am Aktienmarkt wohl größer als die die Risiken. Mehr

Landgericht Frankfurt

Früherer Kronberger Kämmerer gesteht Untreue

Der frühere Finanzchef der als wohlhabend geltenden Taunus-Stadt Kronberg hat in einem Untreueprozess ein umfassendes Geständnis abgelegt. Er soll 280.000 Euro aus der Stadtkasse privat abgezweigt haben. Das Geld sei weg: „Ich habe alles ausgegeben.“ Mehr

Arbeitsmarkt

IT-Unternehmen auf der Suche nach Fachkräften

Die Spitzenmanager der großen deutschen IT-Unternehmen sind sich einig: Die Industrie wächst. Um die Wachstumschancen zu wahren, müssen die entstehenden Stellen auch besetzt werden können. Dazu müsse die Ausbildung in den Unternehmen forciert und mehr Frauen an den Universitäten ausgebildet werden. Mehr

Deutschland und Polen

Wulff und Komorowski würdigen Kniefall Brandts

Die Präsidenten Deutschlands und Polens, Christian Wulff und Bronislaw Komorowski, haben auf den Tag genau 40 Jahre nach dem Kniefall Willy Brandts in Warschau von einem „neuen Aufbruch“ der Beziehungen ihrer Länder gesprochen. Komorowski sprach von einem „Wunder der Versöhnung“. Mehr

Pisa-Studie

„Deutschland ist aufgestiegen“

Mit Erleichterung reagieren Bildungsforscher, Lehrer und Politiker auf die verbesserten Ergebnisse deutscher Schüler beim Pisa-Test. „Dem Ziel der Bildungsrepublik Deutschland sind wir ein größeres Stück nähergekommen“, sagt Bundesministerin Schavan. Der Abstand zu den Spitzenländern sei aber nach wie vor beträchtlich, warnt die OECD. Mehr

Georg Witkowski: Von Menschen und Büchern

Selige Zeiten, brüchige Welt

Ein großer Mittler zwischen Wissenschaft und Welt: Die Memoiren des Germanisten Georg Witkowski bieten mehr als nur Reminiszenzen aus einem Gelehrtenleben. Mehr

Frankfurter Oper

Wer täuscht der Liebe Seherblick?

Zweimal Mann gegen Frau: An der Frankfurter Oper inszeniert Barrie Kosky einen Doppelabend mit Werken von Purcell und Bartók. Die Korrespondenz der Stücke wird dabei deutlich, ohne dass der Regisseur zu Gewaltsamkeiten greifen muss. Mehr

Frankfurter Flughafen

Flugsicherung kündigt Nachtflüge an - zur Vermessung

Trotz Nachtflugverbots wird in den nächsten Nächten ein Spezialflugzeug über dem Frankfurter Flughafen unterwegs sein. Allerdings wird es weder Touristen noch Fracht transportieren, sondern der Vermessung dienen. Mehr

Wikileaks-Veröffentlichungen

Nato billigte Verteidigungsplan gegen Russland

Aus Drahtberichten der amerikanischen Nato-Vertretung geht hervor, dass die Allianz schon vor Monaten die Ausarbeitung eines Verteidigungsplanes zum Schutz des Baltikums vor einem möglichen russischen Angriff gebilligt hat. Deutschland war anscheinend die treibende Kraft. Moskau reagiert „mit Befremden“. Mehr

Schmuggel vereitelt

Zöllner finden in Filzstiften verstecktes Kokain

Weil ihnen eine Postsendung mit 15 Filzschreibern komisch vorkam, schauten sich Zöllner das Päckchen genauer an. Und sie stießen auf Plastiktüten mit Kokain in den Stiften. Insgesamt zogen sie 177 Gramm des Rauschgifts ein. Mehr

Alte Studienabschlüsse

Wenig Hoffnung für den „Dipl.-Ing.“

Hochschulen sollen weiter das Diplom vergeben dürfen, fordert das TU9-Bündnis. An der TU Darmstadt wird dagegen wohl bald nur noch das Kleingedruckte auf Master-Urkunden an den Titel erinnern. Mehr

Unfall bei „Wetten, dass...?“

Sprung ins Risiko

Die Deutschen kennen, was Sicherheit angeht, keinen Spaß. Das zeigt etwa „Stuttgart 21“. Andererseits neigen viele zu Freizeitbeschäftigungen mit immer größerem Risiko, wie „Wetten, dass...?“ beweist. Eine rundum versicherte Welt sehnt sich nach der existentiellen Verunsicherung. Ein Kommentar von Alfons Kaiser. Mehr

Neue Lebensmittelkennzeichnung

Kalorienangaben auf alle Verpackungen

Hersteller müssen künftig auf Verpackungen den Gehalt an Zucker, Fett, Salz und Kalorien auflisten. Darauf einigten sich die EU-Verbraucherminister am Dienstag. Die Lebensmittelampel ist hingegen endgültig vom Tisch. Mehr

„Wetten, dass..?“

Samuel Koch hat schwere Lähmungen

Der bei einem Unfall in der Familienshow „Wetten, dass..?“ verletzte Wettkandidat Samuel Koch hat schwere Lähmungen. „Eine vollständige Erholung ist unserer Ansicht nach jetzt unwahrscheinlich“, teilten die behandelnden Ärzte mit. Mehr

Heilsamer Pisa-Schock

Sensibilität statt Schockstarre

Zehn Jahre nach dem ersten Pisa-Test im Jahre 2000 liegt Deutschland beim Lesen im OECD-Schnitt, in Mathematik und Naturwissenschaften deutlich darüber und zählt zu den wenigen Ländern, die sich durchgängig verbessert haben. Woran liegt das? Heike Schmoll analysiert. Mehr

Weltklimagipfel

Klimawandel löst immer mehr Unwetter aus

Der vom Menschen ausgelöste Treibhauseffekt lässt die Zahl der Unwetter und die Schäden steigen. Auf der Klimakonferenz in Cancún drängen auch die Versicherer, den Klimawandel zu begrenzen. Mehr

Empfindliche Elektronik

Bei Anruf: Phosphor

In modernen elektronischen Geräten spielen Phosphor-Nickel-Legierungen als effektive Verbindung zwischen Leiterplatten und Bauelementen eine zentrale Rolle. Allerdings sind Lötstellen solcher Legierungen spröde. Chemiker arbeiten deshalb an einem besseren Verständnis der Materialeigenschaften des Werkstoffes. Mehr

Direkte Demokratie

„Europäische Bürgerinitiative“ nimmt Form an

Bürger der Europäischen Union können bald per Unterschriftensammlung neue Gesetze verlangen. Die EU-Kommission, die Mitgliedstaaten und das Europaparlament haben sich über die Einzelheiten der sogenannten „Europäischen Bürgerinitiative“ geeinigt. Mehr

Bankenrettung

Milliardenverlust bei Hilfsfonds Soffin

Während das amerikanische Finanzministerium die restlichen Anteile des Staates am Finanzkonzern Citigroup für 10,5 Milliarden Dollar verkauft hat, macht sich der deutsche Bankenrettungsfonds Soffin sich auch im laufenden Jahr auf einen Milliardenverlust gefasst. Mehr

IT-Gipfel

Brüderle spannt Bogen von Wikileaks zur Stasi

Er nennt seinen Vergleich mittlerweile „überpointiert“: Wirtschaftsminister Rainer Brüderle hat auf dem IT-Gipfel die Wikileaks-Dokumente mit den Stasi-Unterlagen verglichen. Ziel seiner Rede war gewesen, mehr IT-Sicherheit anzumahnen. Mehr

Einigung mit Republikanern

Obama muss im Steuerstreit nachgeben

Einen Monat nach der Niederlage bei den Kongresswahlen hat der amerikanische Präsident Obama im ersten großen Konflikt mit den Republikanern nachgegeben. Nach langem Ringen stimmte er zu, dass auch Reiche weiterhin in den Genuss von Steuererleichterungen kommen. Mehr

Google kauft Riesen-Bürohaus

Größter Immobiliendeal seit der Krise in Amerika

Der Internetkonzern Google kauft in New York das Bürogebäude 111 Eighth Avenue von einem deutschem Fonds. Mit 1,8 Milliarden Dollar Kaufpreis ist das Geschäft der größte Immobiliendeal in den Vereinigten Staaten seit der Krise. Mehr

Eurotunnel

Siemens am Zug

Schon bald fahren ICE-Züge aus Deutschland durch den Eurotunnel. Siemens erhält einen Millionenauftrag - zum Ärger der Franzosen. Und es könnte noch dicker kommen. Mehr

Im Gespräch: Parteienforscher Jürgen Falter

Immer dieselben Gesichter

Kein Zweiter saß so oft wie er im Studio von Sabine Christansen: Der Parteienforscher Jürgen Falter über seine Zeit als Talk-Dauergast, Interviews in Badewannen und im Schlaf und das Verschwinden der Hypotaxe. Mehr

Nordrhein-Westfalen

Kein Fangschuss für Sauerland

Vier Millionen Euro bezahlt, 30 Millionen Euro erhalten - beim Bau des Landesarchivs in Duisburg scheint ein Projektentwickler einen „sagenhaften Reibach“ gemacht zu haben. Gerüchten zufolge hatte auch Oberbürgermeister Sauerland seine Finger im Spiel. Doch das ist ein Räuberpistole, die vom Skandal ablenkt. Mehr

Ein Opfer operiert

Jugendlicher Ladendieb sticht zwei Männer nieder

Mit schweren Verletzungen haben zwei Männer, die einer Ladendetektivin in Homberg/Efze zu Hilfe eilten, ihre Hilfsbereitschaft bezahlt. Als sie einen mutmaßlichen Ladendieb stellen wollten, stach der Jugendliche auf sie ein; eines der Opfer musste operiert werden. Mehr

Industriemetalle

Kupferpreis auf Allzeithoch

Allgemeiner Wirtschaftsoptimismus, Sorgen über die Geldpolitik und die Tendenz von Fondsmanagern, ihre Performance zum Jahresende hin noch einmal zu schönen, treiben die Aktienkurse und die Rohstoffpreise. Kupfer ist so teuer wie noch nie. Mehr

„Touch & Travel“ in Hessen

Elektronisches Bahn-Ticket 2012 flächendeckend

Die Deutsche Bahn bietet das elektronische Ticket-System „Touch & Travel“ seit November an. Bis Ende 2012 soll es dieses Angebot auch flächendeckend in Hessen geben. Mehr

Nordkorea

Gespräche über Atomprogramm bleiben ausgesetzt

Die Vereinigten Staaten, Südkorea und Japan wollen die Sechser-Gespräche über Nordkoreas Atomprogramm solange nicht wieder aufnehmen, bis Nordkorea sein provozierendes Verhalten eingestellt hat. Damit stellen sie sich gegen Chinas Vermittlungsvorschlag. Mehr

Dividenden

Osteuropäische Telekommunikationsfirmen locken

Wer sich nicht sicher ist, inwieweit die Kurshöhenflüge an den Börsen eher Strohfeuer sind und an Aktien nicht vorbei will, setzt auf Dividenden. Der Blick auf amerikanische Fonds und osteuropäische Telekommunikationsunternehmen könnte lohnen. Mehr

Integrationsdebatte

Das Einwanderungs-Dilemma

Die Ursachen für höhere Arbeitslosigkeit, höhere Kriminalität und höheren Schulabbrecherquoten unter Einwanderern sind nicht zuerst religiöse, sondern soziale. Deutschland braucht eine Einwanderungspolitik, die den Namen verdient. Mehr

Kalifornien

Schwarzenegger erklärt noch einmal Finanznotstand

Der scheidende Gouverneur von Kalifornien, Arnold Schwarzenegger, hat im bevölkerungsreichsten Staat der Vereinigten Staaten noch einmal den Finanznotstand ausgerufen. Wieder kündigte er am Montag Einsparungen von zehn Milliarden Dollar an - hauptsächlich im Gesundheits- und Sozialbereich. Mehr

Golf-Glosse

Tiger auf dem Sprung

2010 geht für die einstige Golf-Ikone Tiger Woods ohne Sieg zu Ende. Zum Jahreswechsel will er mit dem privaten Horrorjahr abschließen. Mit einem reinen Gewissen wird er 2011 wieder Turniere gewinnen. Mehr

Politischer Protest

Die Bürger sind da

Die überall aufflammenden Protestbewegungen richten sich auf lokal begrenzte, anschauliche Vorgänge. Sobald die Probleme abstrakter werden, gehen die Entscheidungen an Lobbyisten und Funktionsträger zurück. Mehr

Informationstechnologie

Wachstumsmotor IT

Die Geschäfte in der IT-Industrie laufen so gut wie lange nicht mehr. Doch auf dem fünften nationalen IT-Gipfel wird nicht nur Lob ausgetauscht. Vor allem das Fundament künftiger Strukturen muss festgelegt werden. Hier gibt es einiges zu tun. Mehr

Brasilien

Der falsche Freund der Familien

In einem der spektakulärsten Kriminalfälle Brasiliens ist ein prominenter Gynäkologe zu 278 Jahren Haft verurteilt worden. Er soll Frauen, die sich künstlich befruchten lassen wollten, unter Narkose vergewaltigt haben. Eine Betroffene berichtet. Mehr

Organspende

Auf das Überleben warten

Thomas Fischer aus Bad Tölz wirbt für Organspenden. Aus guten Gründen, denn er selbst hat nur dank Spenderorgane überlebt. Mehr

Bad Vilbel

Entscheidung über Segmüller erst 2011

Im Januar wird es ein Gespräch zwischen Bad Vilbel und den skeptischen Nachbarstädten über den geplanten Möbelmarkt geben. Mehr

FAZ.NET-Frühkritik: Beckmann

Viel geredet, viel vertan

Gibt es ein Recht auf Sterbehilfe? Ein großes Thema, mit dem sich „Beckmann“ beschäftigte - doch statt kluge Denkimpulse zu liefern, versandete die Sendung in entrückten Allgemeinplätzen. Schuld war ein Moderator, der selbst die kleinste aufkeimende Kontroversen zielsicher trockenlegte. Mehr

Irland-Hilfe gebilligt

Rettungsschirm wird nicht aufgestockt

Die Euro-Staaten streiten weiter über die richtige Antwort auf die Schuldenkrise. Die EU-Finanzminister wollen den Rettungsschirm für klamme Staaten nicht aufstocken - und liegen damit auf einer Linie mit Kanzlerin Merkel. Die Krisenhilfe für Irland ist derweil förmlich gebilligt. Mehr

Spenden werden schwieriger

Auch Mastercard sperrt Zahlungen an Wikileaks

Für die Enthüllungsplattform Wikileaks und ihren Gründer Julian Assange wird die Luft immer dünner: Nach dem Online-Bezahldienst Paypal sperrte auch das Kreditkartenunternehmen Mastercard Zahlungen an Wikileaks. Mehr

Mini Clubman One

Die Form ist länger, nicht der Atem

Fahrspaß soll der Mini Clubman One bieten und noch einen Hauch mehr Individualität ausstrahlen, als das der Mini ohnehin schon vermag. Der Preis ist unterdessen keineswegs heiß, sondern lässt den Interessenten eher in Ehrfurcht verharren. Mehr

Pisa-Studie

„Licht und Schatten“

Mit Spannung werden an diesem Vormittag die Ergebnisse der Pisa-Studie erwartet. Fast eine halbe Million Schüler im Alter von 15 Jahren in 65 Ländern wurde getestet - Schwerpunkt war diesmal Lesen und Textverständnis. Die deutschen Pennäler haben sich leicht verbessert. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Gebremster Elan

Zu widersprüchlich sind die Signale, die der Aktienmarkt derzeit aus Wirtschaft und Politik empfängt, als dass eine Jahresendrally ohne Zweifel stattfinden könnte. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Dax nimmt wieder Kurs auf 7.000 Punkte

Nach freundlichen Vorgaben aus China greifen die Anleger am Dienstag bei den deutschen Aktien wieder zugegriffen. Der Dax notiert so hoch wie seit Anfang Juni 2008 nicht mehr. „Der Markt will die 7000 Punkte sehen“, sagt ein Händler. Mehr

Mexiko

14-Jähriger half bei Exekution

In Mexiko wird ein 14-Jähriger vor Gericht gestellt, weil er mitgeholfen haben soll, vier Menschen zu exekutieren. Er hat die Tat bereits gestanden. Unterdessen gab es 13 weitere Tote im mexikanischen Drogenkrieg. Mehr

Abu Dhabi

Passagier schmuggelt Blutpythons in Flugzeug

Wiederholung des amerikanischen Thrillers „Snakes on a Plane“ im wirklichen Leben: Einem Passagier ist es wie in dem Film aus dem Jahr 2006 gelungen, einen Behälter mit Schlangen an Bord eines Flugzeugs zu schmuggeln. Mehr

Atommülltransporte nach Russland

Das Lager in der geheimen Stadt

Nicht viel ist zu erfahren über die Atomanlage Majak - selbst die Stadt, die sie umgibt, ist eingezäunt und schwer bewacht. Hierhin sollte der Atommüll aus dem DDR-Versuchsreaktor Rossendorf gebracht werden, doch Umweltminister Röttgen hatte Sicherheitsbedenken. Mehr

Sportfreunde Stiller

Viele Freunde sollt ihr sein

Leiser, aber besser und mit Kate Nash im Vorprogramm: Sportfreunde Stiller gastieren in der Frankfurter Festhalle. Mehr

Thomas Gottschalk

Den Ton getroffen

Thomas Gottschalk ist kein Risikoforscher und kein Prüfingenieur. Dass die Wetten waghalsiger geworden sind, ist sicher nicht seine Schuld. An Taktgefühl hat es ihm vielleicht manchmal gefehlt, an Verantwortungsgefühl sicher nicht. Mehr

Revolution am Schalter

Exfußballer ruft zum Bank-Run auf

Der frühere französische Nationalspieler Eric Cantona ruft für diesen Dienstag zur Revolution auf: Die Leute sollten an die Bankschalter gehen und ihr Geld abheben, um das System zum Einstürzen zu bringen, fordert er in einer Videobotschaft. Mehr

Im Gespräch: Thomas Deinet, Hedge Fund Standards Board

„Europa verkennt die Bedeutung der Hedge-Fonds“

Hedge-Fonds haben eine systemstabilisierende Rolle für das Finanzsystem. Im Gegensatz zu Amerika will Europa das nicht sehen, beklagt der Chef des Gremiums, das Verhaltensstandards für die Hedge-Fonds-Branche setzt. Mehr

Handball-EM

„Ich ärgere mich erst, wenn mein Sohn im Bett ist“

Sie ist Rekordnationalspielerin, aber in Deutschland kennt sie keiner. Anders in Dänemark, wo diesen Dienstag die Handball-EM beginnt und Grit Jurack im Verein spielt. Die junge Mutter spricht im FAZ.NET-Interview über Babypause, Fehlwürfe und Emotionen. Mehr

Medienschau

Euro-Länder streiten über Taktik in Schuldenkrise

Obama kündigt harte Einschnitte im Haushalt an, die ostasiatische Wirtschaft wächst 2010 um 8,8 Prozent. Die amerikanische Regierung verkauft den letzten Citigroup-Anteil und Carlyle könnte im nächsten Jahr an die Börse gehen. Mehr

Das ENBW -Geschäft

Grüner Anstrich

Nachdem Ministerpräsident Mappus den Protest gegen „Stuttgart 21“ zurück ins Parlament geholt hat, kann er mit einem weiteren „grünen Manöver“ für seine Wahl werben. Das geringe wirtschaftliche Risiko des Wiedereinstiegs bei ENBW könnte sich politisch bald auszahlen. Mehr

Glosse

Hotelliteratur

Legende ist die Zahl der Schriftsteller, die in Hotels gelebt und gearbeitet haben. Besonders viele sind es in der Schweiz gewesen. Diese Tradition wird jetzt wieder aufgegriffen: Autoren sind eingeladen, in schweizerischen Luxushotels zu übernachten und eine Kurzgeschichte zu schreiben. Mehr

Finanzkrise

Wenn Iren irre werden

Die Menschen auf der Grünen Insel sind gebeutelt. Kein Wunder in einer Krise, die seit zwei Jahren immer neue Hiobsbotschaften gebiert. Zwar gab es üppige EU-Finanzhilfen - doch wurden die auch von der Vetternwirtschaft aufgesaugt. Mehr

Winterreifenpflicht

Mühsame Suche nach den richtigen Reifen

Winterreifen sind seit Samstag Pflicht. Doch nicht alle können ihr nachkommen. Die Reifen werden knapp. Mehr

Zertifikate

Sicherheit ist Trumpf

Privatanleger wollen kein Aktienkursrisiko, dafür nehmen sie enge Begrenzungen ihrer Rendite in Kauf. 42 Prozent des in Zertifikate angelegten Geldes sind in Papieren ohne Kursrisiko und mit festen Zinszahlungen investiert. Mehr

Soziale Netzwerke

Facebook auf Afrikanisch

MXit heißt das führende soziale Netzwerk in Südafrika, das sogar Facebook auf Distanz hält. Weil das stationäre Internet und SMS so teuer sind, kommuniziert die Jugend des Landes lieber per MXit-Kurznachrichten. Mehr

Schach

Ein Universum aus eigenem Recht

Das königliche Spiel ist etwas für kluge Köpfe, so viel ist sicher. Und Psychologen wie Mathematikern bietet es ein reiches Forschungsfeld. Ist Schach am Ende sogar selbst eine Wissenschaft? Mehr

Zink schließt in München

Enthäutete Tatsachen zum Abschied

Das Spielfeld der surrealen und brutalen Körperphantasien gehört nicht den Brüdern Chapman allein. Das beweist Fumie Sasabuchi bei Michael Zink in München. Mit dem Ende dieser Ausstellung wird sich der Galerist ganz auf Berlin konzentrieren. Mehr

Kommentar

Gelungene Krisenintervention

Natürlich ist es nicht in erster Linie das Verdienst der Landes- und der Bundespolitik, dass die Wirtschaftsleistung in Hessen wächst. Aber dort, wo die Politik eingreifen konnte, hat sie offensichtlich schnell viel Richtiges getan. Mehr

Arbeitszeit

Ackern bis zum Anschlag

48 Stunden Arbeit in der Woche sind erlaubt - in Ausnahmen sogar mehr. Da geht noch was, finden Ökonomen und Arbeitgeber. Dabei haben Dienstreisen, Geschäftsessen und ständige Erreichbarkeit die Grenze zwischen Beruf und Freizeit längst aufgelöst. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2010

Dezember 2010

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 07 08 09 10 11 12 13 14 15