Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 26.8.2010

Artikel-Chronik

Offenbach

„HfG-Zusage einmalige Chance zur Neuplanung“

Der Planungsverband rät der Stadt Offenbach, ihre Pläne zur Bebauung der Hafeninsel „völlig neu zu denken.“ Mehr

Neue Stellen möglich

Die Chemie stimmt wieder

Die chemische Industrie lässt das tiefe Konjunkturtal hinter sich. Auch bei Celanese und Clariant in der Rhein-Main-Region hat sich die Stimmung nach dem Stellenabbau beruhigt. Mehr

Atomdebatte

Eon-Chef wirbt für realistisches Energiekonzept

Der Umbau der Energieversorgung müsse in Deutschland erheblich vorangetrieben werden, sagt Eon-Chef Teyssen, der dazu einen wesentlichen Beitrag leisten will: „Nur brauchen wir Rahmenbedingungen, die uns diesen Beitrag auch ermöglichen.“ Mehr

Sicherungsverwahrung

Zur Therapie, mehr oder weniger freiwillig

Bundesjustizministerin und Bundesinnenminister einigten sich auf eine gesetzgeberische Reaktion auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte. Ihr Auftritt jedoch nährt eher die Skepsis. Mehr

Europa League-Qualifikation

Spätes, aber kein böses Stuttgarter Erwachen

Der VfB Stuttgart hat ein peinliches Ausscheiden in der Europa League-Qualifikation gegen Slovan Bratislava gerade noch vermieden. Nach 0:2-Rückstand kamen die Schwaben noch zum 2:2 - das reichte nach dem 1:0 im Hinspiel. Mehr

Europa League-Qualifikation

Leverkusen kommt ohne Ballack weiter

Mit der B-Elf und 53 mitgereisten Fans schafft Bayer Leverkusen über Tawrija Simferopol den Einzug in die Gruppenphase der Europa League. Erst geht der ukrainische Pokalsieger in Führung, dann gehen die Flutlichter aus. Mehr

Eine spezielle Kunstsammlung

Oben ohne? Immer gern!

Die Museen streiten, ob man Schrumpfköpfe zeigen sollte. Der Sammler Thomas Olbricht tut es in Berlin. Parallel dazu gibt es einen echten Schwerpunkt seiner Kollektion in Krems zu entdecken: Brüste und Schädel. Mehr

Status Quo

Wie eine Horde junger Bengel

In gegenseitiger Liebe miteinander gealtert treffen sich wackere Musiker und ebenso wackere Fans: Im Hanauer Amphitheater spielen Status Quo. Mehr

Champions League

Losglück für Bayern und Schalke, Pech für Werder

AS Rom, Inter Mailand und Olympique Lyon: So heißen die prominentesten Gegner für die drei deutschen Champions-League-Teilnehmer. Bayern und Schalke haben gute Chancen aufs Weiterkommen, Bremen trifft auf den Titelverteidiger. Mehr

Insolvente Warenhauskette

Karstadt-Bieter Borletti glaubt an seine Chance

Neues von Karstadt: Nach Ansicht des italienischen Investors Borletti muss die Warenhauskette nicht geschlossen werden, wenn Berggruen nicht den Zuschlag erhält. Das sagte er im F.A.Z.-Gespräch. Die Mietendiskussion sei ein Scheingefecht. Mehr

Europa League-Qualifikation

Dortmund nicht glanzvoll, aber mühelos

Borussia Dortmund ist nach dem 1:0-Sieg gegen Qarabag Agdam aus Aserbaidschan in die Gruppenphase der Europa League eingezogen. Die „Schwarz-Gelben“ hatten schon das Hinspiel mit 4:0 gewonnen und siegten nun dank eines Tores von Barrios. Mehr

Fußball-Kommentar

Alles prima in Nordkorea

Ein Tribunal mit 400 Teilnehmern, der Trainer wegen „Verrats“ in Gefahr - die Meldungen über die Reaktion des nordkoreanischen Regimes auf die WM-Auftritte seiner Fußballspieler waren besorgniserregend. Alles in Ordnung, teilt jetzt die Fifa mit - und zeigt sich politisch blind wie eh und je. Mehr

Olympische Jugendspiele

Flamme aus – Fragen offen

Die erste Ausgabe der Olympischen Jugendspiele in Singapur verlief erfolgreich, aber nicht ausgereift. Schon jetzt aber ist klar: Die Veranstaltung wird bleiben - und kommerzialisierter werden. Die Spirale zum Betrug hat Fahrt aufgenommen. Mehr

Energiepolitik

Auf Bildungsreise im Kernreaktor

Eigentlich hat die Atomenergie nicht im Mittelpunkt der sogenannten Energiereise der Kanzlerin stehen sollen. Doch die politische Wirklichkeit hat dieses Ziel überrollt. Im Atomkraftwerk Lingen bestellt Angela Merkel ihre politischen Felder, bevor sie mit deren Ernte beginnt. Mehr

Grube Messel

Zehn Millionen für Fossilien

Das neue Besucherzentrum an der Grube Messel ist eröffnet. Es soll unterhaltsam, aber nicht oberflächlich über das Weltnaturerbe informieren. Mehr

Drogen für Kranke

Hanf - eine ganz besondere Pflanze

Cannabis ist für viele die Droge schlechthin. Doch immer mehr Schmerzpatienten, denen zugelassene Medikamente nicht helfen, hoffen auf die politische Anerkennung von Hanf als Schmerzmittel. Wie heilsam ist Cannabis? Mehr

Verschüttete Bergleute

Harmonieversuch auf engstem Raum

Die 33 Bergleute, die in Chile eingeschlossen sind, brauchen jetzt feste Regeln - und viel Einfühlungsvermögen. Die für ihre Rettung notwendige Bohrung eines Schachts wird sich voraussichtlich bis Weihnachten hinziehen. Mehr

Im Gespräch: Andreas Männicke, East Stock

„In Moskau ergeben sich immer wieder Chancen auf Verzehnfachungen“

Börsen aus Osteuropa zieren oft die Tabellenspitze in der europäischen Performancebilanz. Das ist auch in diesem Jahr wieder so. Osteuropa-Experte Andreas Männicke verrät im Interview, wo weiterhin Chancen locken. Mehr

Verherrlichte Wall Street

Die Bücher und das dumme Geld

Die amerikanische Gegenwartsliteratur unterwirft sich der Figur des Bankers. Der Finanzwelt werden in den aktuellen Romanen etwa von Michael Lewis, Adam Haslett und Jonathan Dee bisweilen gar nicht so kleine Denkmäler errichtet. Mehr

Marktbericht

Deutscher Aktienmarkt schließt freundlich

Ein Lichtblick für den krisengeschüttelten Arbeitsmarkt in Amerika hat den Dax am Donnerstag gestützt. Der deutsche Leitindex schloss 0,2 Prozent höher bei 5912 Zählern. Mehr

Guido Westerwelle

Nicht lange mehr darf nichts mehr gelingen

Die Reden zünden nicht mehr, alles wirkt wie Pose: Guido Westerwelle ähnelt in der Wahrnehmung seiner Partei einem Fußballtrainer und Meistermacher, dessen Mannschaft in der folgenden Saison ins untere Mittelfeld abrutscht. Mehr

Thilo Sarrazin

Ein Mann mit Mission

Thilo Sarrazin schreibt ein Buch außerhalb seines Fachgebiets. Als Berliner Finanzsenator genoss er Respekt und Popularität. Als Bundesbank-Vorstand wechselte er zur schwarzen Pädagogik. Ein Portrait. Mehr

Hafen-Wasser schuld?

Übelkeit nach Wiesbadener Triathlon

In Internetforen schreiben Teilnehmer des jüngsten Wiesbadener Ironman von „Montezumas Rache“ und „Magenproblemen“. War das Wiesbadener Wasser schuld an Erkrankungen nach dem Triathlon? Mehr

Kolumne „Mein Urteil“

„Arschloch“

Wenn ein Kraftfahrer zu einem Kunden seiner Spedition mehrfach „Arschloch“ sagt, ist das nicht unbedingt ein Grund zur Kündigung. Das hat das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein entschieden. Eine bessere Werbung für Zeitarbeit als solche Urteile gibt es nicht. Mehr

Uni-Klinikum Marburg

Patient wegen falscher Blutkonserve gestorben

Weil bei einer Operation eine Blutkonserve verwechselt wurde, ist ein 75 Jahre alter Patient an der Uni-Klinik Marburg gestorben. Das Klinikum spricht von menschlichem Versagen. Der Vorfall werde untersucht. Mehr

Astrazeneca

Mayer neue Finanzchefin

Doris Mayer verantwortet ab sofort die Finanzen beim Pharmahersteller Astrazeneca Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Richard Nagorny an. Mehr

Drei Gewerkschaften

Eine vertrackte Tarifrunde bei der Bahn

Seit Juli läuft in überraschender Stille die neue Tarifrunde der Bahn. Jetzt startet der dritte Verhandlungsdurchgang. Am Tisch sitzen nicht nur drei Gewerkschaften sondern auch mehrere Arbeitgeber. Mehr

Führerschein

Mit Verfallsdatum

Der Führerschein ist künftig nur noch 15 Jahre gültig - und die Empörung ist groß. Dabei ist an der Regelung viel Gutes, denn auch ein Führerschein veraltet, ähnlich wie der Personalausweis. Spannend bleibt indes die Frage, ob irgendwann auch ein obligatorischer „Idiotentest“ ins Gesetz kommt. Mehr

Richtige Betrachtung

Marbach blinzelt

Für ein Experiment des Bundesforschungsministeriums sollen Studenten eine Ausstellung besuchen, und zwar mit einem mobilen „eye-tracker“. Dieser hält fest, wohin sie ihre Blicke wenden. Wenn das mal nicht liebgewonnene Museumskonzepte umwirft. Mehr

Energiepolitik

RWE-Chef Grossmann verteidigt Atom-Anzeigen

Die Anzeige hat für Aufsehen gesorgt: 40 Manager unterzeichneten einen Appell für die Atomkraft. Der RWE-Chef Großmann verteidigt dies: Er halte es für legitim. Da sei „kein Druck und keine Erpressung dabei“. Mehr

VfL Wolfsburg

Hoeneß klappt das Buch Diego wieder auf

Diego kehrt in die Bundesliga zurück. Der Brasilianer spielt vielleicht schon am Samstag für seinen neuen Klub VfL Wolfsburg gegen Mainz 05. Der Transfer ist dem Verhandlungsgeschick von Manager Dieter Hoeneß zu verdanken. Mehr

Sarrazins Thesen

So wird Deutschland dumm

Thilo Sarrazin hat ein antimuslimisches Dossier verfasst. Das Buch erscheint am Montag und will elementare Lebenszusammenhänge auf den Punkt bringen. Die Botschaft ist klar: Die islamische Immigration nach Deutschland muss gestoppt werden - aus „letztlich“ genetischen Gründen. Mehr

Sarrazins Thesen

So wird Deutschland dumm

Thilo Sarrazin hat ein antimuslimisches Dossier verfasst. Das Buch erscheint am Montag und will elementare Lebenszusammenhänge auf den Punkt bringen. Die Botschaft ist klar: Die islamische Immigration nach Deutschland muss gestoppt werden - aus „letztlich“ genetischen Gründen. Mehr

„Geschichte der Tränen“ von Alan Pauls

Verrat hinter den Ray-Ban-Sonnenbrillen

Das Drama des sensiblen Kindes: Der Romancier Alan Pauls tanzt den barocken Tango von Sadist und Märtyrer Mehr

Streit um Karstadt

Deutsche Bank kritisiert Investor Berggruen

Erst hat Karstadt-Interessent Berggruen die Deutsche Bank angegriffen, nun kritisiert die Bank den Investor - und weist den Vorwurf zurück, mit der Zukunft Karstadts zu spielen: „Herr Berggruen spielt hier mit der Angst der Karstadt-Mitarbeiter.“ Mehr

Urteil im Prozess gegen No-Angels-Sängerin

Zwei Jahre Bewährung für Nadja Benaissa

Am Ende folgte das Gericht der Staatsanwaltschaft: Sängerin Nadja Benaissa ist wegen gefährlicher Körperverletzung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Sie war angeklagt, einen Sex-Partner mit dem Aids-Virus angesteckt zu haben. Mehr

CDU

Länder-Fraktionschefs fordern konservatives Profil

Die CDU ist nach Einschätzung von drei Länder-Fraktionschefs flügellahm. Vor allem der konservative Flügel habe nicht mehr genug Kraft. Ohne ihn lassen sich aber nur schwer Wahlen gewinnen. Mehr

Anlagestrategie

Privatanleger investieren wider besseres Wissen vor allem zuhause

Seit Jahren ist allerorten zu hören, dass die Zukunft der Welt nicht in Europa gemacht wird. Das glauben die Privatanleger auch und befürworten Investitionen - ihr Geld bleibt aber tatsächlich in Deutschland. Mehr

Beschluss des Bundesverfassungsgerichts

Karlsruhe schränkt eigene Kompetenzen ein

Das Bundesverfassungsgericht hat den Vorrang des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) gegenüber deutschen Gesetzen unterstrichen. Die Verfassungsrichter müssten Kompetenzüberschreitungen von EU-Organen „europarechtsfreundlich“ prüfen, heißt es in dem Beschluss. Mehr

Energiepolitik

Merkel: Atomwirtschaft mehr belasten

Bundeskanzlerin Merkel hat sich für eine zusätzliche Belastung der Atomwirtschaft über die geplante Brennelementesteuer hinaus ausgesprochen. Die Beiträge sollten für die erneuerbaren Energien verwendet werden, sagte sie beim Besuch des Atomkraftwerks Lingen. Mehr

Kaufkraft

Devisen-Analyse mit Rolex und Big Mac

Was können eine Rolex, ein Turnschuh und ein Big Mac über Währungskurse aussagen? Viel, denn aus den internationalen Preisen für gleichartige Güter lässt sich schließen, ob eine Währung über- oder unterbewertet ist. Mehr

Stuttgart 21

Der unsentimentale Bagger

Die Demonstrationen in Stuttgart haben ihren friedlichen Charakter verloren. Straßen und Gleise werden blockiert, die Polizei müht sich, Beschimpfungen und Nazi-Vergleiche zu ignorieren. Die ganze Nacht wird protestiert, da ruhen die Bagger längst. Aus Stuttgart berichtet Timo Frasch Mehr

Borussia Dortmund

Neuer Jugendstil

Borussia Dortmund setzt zunehmend auf Talente aus aller Welt. 17 Spieler im Kader sind 22 Jahre oder jünger. Am Donnerstagabend (18 Uhr) steht in der Europa-League-Qualifikation in Aserbaidschan nur eine Pflichtübung auf dem Programm. Die Reifeprüfung folgt. Mehr

Schlechte Stimmung bei Anlegern

Schwäche des Häusermarktes belastet Wall Street

Nach dem Ende staatlicher Hilfen gehen die Hausverkäufe in Amerika stark zurück. Die Aktienkurse an den amerikanischen Börsen reagierten auf die Daten vom Häusermarkt mit Abschlägen. Sie suggerieren eine allgemeine Schwäche der Konjunktur. Mehr

Atomstrom, Windkraft, Kohle

Wie andere Länder die Energiedebatte führen

Deutschland streitet über Atomsteuer, AKW-Laufzeiten und erneuerbare Energien. Doch wie sieht es bei unseren Nachbarn aus? 80 Prozent des französischen Stroms stammen aus der Atomkraft. Und in Großbritannien qualmen noch viele Kohlekraftwerke. Mehr

Frankfurter Altstadt

Stadthaus-Entwürfe werden überarbeitet

Bewegung in der Frage der Frankfurter Altstadtbebauung: Die Dom-Römer GmbH stellt den „Tisch“ neben der Schirn in Frage. Das Stadthaus soll der Kunsthalle nicht zu nahe rücken. Mehr

Atomstrom und Windkraft in Europa

Wie andere Länder die Energiedebatte führen

Ganz Deutschland streitet über Atomsteuer, AKW-Laufzeiten und erneuerbare Energien. Doch wie sieht es eigentlich bei unseren Nachbarn aus? 80 Prozent des französischen Stroms stammen zum Beispiel aus der Atomkraft. Und in Großbritannien qualmen noch viele alte Kohlekraftwerke. Mehr

Kernenergie für Italien

Unterstützung für Atomstrom aus unerwarteter Richtung

Aus dieser Richtung war eigentlich keine Unterstützung zu erwarten: In Italien bekennen sich der ehemals oberste Naturschützer und der bekannteste Krebsforscher zur Kernenergie. Die Atomkraftgegner sind wenig begeistert. Mehr

Energie für Großbritannien

Briten planen mit Atom und Meerwind

Alte Kohlekraftwerke qualmen in Großbritannien vor sich hin - sie müssen dringend erneuert werden. Neun Windparks sollen in den nächsten Jahren entstehen, was die Briten zum Weltmarktführer machen würde. Kritiker halten die Pläne für vollkommen unrealistisch. Mehr

Große Nachfrage nach Tickets

FSV Frankfurt verlost Karten für Pokalspiel gegen Schalke

Der FSV Frankfurt will Eintrittskarten für das Pokalspiel gegen Schalke 04 im Oktober nicht wie üblich verkaufen, sondern vielmehr einen Teil davon verlosen. Bewerbungen sind bis Freitag online möglich. Dauerkartenbesitzer haben ein Vorkaufsrecht bis 30. September. Mehr

Einhell

Günstige Bewertung spricht für die Aktie

Wirklich niedrig bewertete Aktien zu finden unter den deutschen Nebenwerten ist schwieriger geworden. Eine Ausnahme stellt aber die Einhell Germany AG dar. Das untermauert auch die angehobene Geschäftsprognose des Spezialisten für Werkzeug und Gartengeräte. Mehr

Filmpreis „First Steps“

Plötzlich kennt mich jeder, aber ich kenne keinen

Der „First Steps Award“, dieses Jahr zum elften Mal verliehen, ist der wichtigste filmische Nachwuchswettbewerb. Der Award wird seit dem Jahr 2000 an Abschlussfilme der deutschen Filmhochschulen verliehen, um sprichwörtlich die „ersten Schritte“ zu erleichtern. Mehr

Mutter Teresa

Die nächste Mahlzeit für die Armen

Vor 100 Jahren wurde Mutter Teresa geboren. Immer noch irritiert ihr Lebenswerk, denn es hat auch problematische Aspekte. Ihre Anhänger sehen sie als „Engel der Slums“ - für ihre Kritiker wurde sie nur zur Ikone, weil sie sentimentale Klischees bediente. Mehr

Amerikanische Ökonomen

Rajan streitet mit Krugman über eine Zinserhöhung

Raghuram Rajan war IWF-Chefökonom und ist ein intelligenter Provokateur: Er fordert, dass die amerikanische Zentralbank Fed die Zinsen erhöht - und erregt damit den Zorn seines Kollegen Krugman. Mehr

America's Cup

Bruch mit der Tradition

Larry Ellison will den America's Cup für die iPhone-Generation attraktiv machen. Mehrrumpf-Yachten sollen für mehr Spektakel sorgen. Für die nächste Ausrichtung 2013 oder 2014 gibt es derweil neue Bewerberreviere. Mehr

Datentarife fürs Handy

Günstig surfen ohne iPhone

Als iPhone-Besitzer ist man meist an die überteuerten Tarife der Telekom gefesselt. Nutzer von anderen Smartphones können da schon freier entscheiden - und günstiger auswählen. Stiftung Warentest hat 14 Handy-Flatrates miteinander verglichen. Mehr

Fachkräftemangel

Der lange Abschied vom Jugendwahn

Bald stellen Mitarbeiter über 50 Jahre das Gros in deutschen Unternehmen. Ältere werden vermehrt wertgeschätzt, aber nicht gezielt eingestellt. Die Herausforderung ist riesig, denn in vielen Personalabteilungen herrscht noch immer Jugendwahn. Mehr

Technologie

Ideenlose IT-Industrie

Die Innovationen, die die Erfolgsgeschichte von Unternehmen wie Intel, Apple, Microsoft, Hewlett-Packard oder IBM begründet haben, liegen nicht selten Jahre zurück. Mittlerweile haben sich die IT-Firmen zu Geldmaschinen entwickelt. Zündende Ideen fehlen. Mehr

Nahles: Bitte ihn, das zu überlegen

Sarrazin soll Bundesbank und Partei verlassen

SPD-Generalsekretärin Nahles hat den Druck auf den Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin erhöht, die Partei zu verlassen. Die Grünen sprachen sich dafür aus, das Ernennungsverfahren für Bundesbank-Vorstände generell zu reformieren. Mehr

Hamburger SV

Ende der Zusammenarbeit mit Investor Kühne

Schnelles Ende eines angeblich zukunftsträchtigen Projekts: Der HSV-Vorstand hat die Zusammenarbeit mit dem privaten Sponsor Michael Kühne vorerst beendet. Der Milliardär wird sich nicht an weiteren Spielertransfers beteiligen. Der Schritt folgt auf die Einmischung des Gönners in die Transferpolitik des Vereins. Mehr

Adelshochzeit in Griechenland

Prinz Nikolaos heiratet die Schweizerin Tatiana Blatnik

Adelsandrang auf der griechischen Mini-Insel Spetses. Der griechische Prinz Nikolaos hat die Schweizerin Tatiana Blatnik geheiratet. Es ist die erste gute Nachricht aus Griechenland seit Ausbruch der Wirtschaftskrise, meinen Kommentatoren. Mehr

Die Sonne des Südens

Blau ist der Himmel der Provence. Im Gesamtwerk eines ihrer Dichter, Jean Gionos, hat ein Forscher siebenundvierzig Blautöne gezählt: Blau sind Libellen und Perücken, die Angst und die Erinnerung. Man ahnt also, dass damit mehr gesagt ist über Giono als über die Provence. Dennoch hat der Autor das ... Mehr

Das Wüten der Pest

Die Toskana ist der Deutschen liebstes Stück Italien. All die geballte Sehnsucht des Nordländers richtet sich auf die Hügel und Städte dieses Landstrichs - auch wenn dort inzwischen auch die Spaghetti recht überteuert und die Menschen äußerst routiniert im Umgang mit der Empfindsamkeit der Fremden sind. Mehr

Die Architektur der Übertreibung

Die Vokabel "Pop Art" war noch nicht erfunden, als diese Kunstrichtung in Amerika ihren ersten Höhepunkt erlebte: entlang der Landstraßen. Dort warben die Besitzer von Würstchenbuden und Motels, Souvenirläden und Restaurants mit haushohen Figuren, oder sie ließen ihre Gebäude in Form von Hot Dogs, Hüten und Kaffeekannen bauen. Mehr

Im Gespräch: Roland Koch

„Das war jetzt das letzte Mal“

Fünf Tage ist er noch Regierungschef. Im Abschiedsinterview äußert sich Koch zu den Gründen für seinen Ausstieg aus der Politik, zu Erfolgen und Misserfolgen und zu seiner Zukunft. Für die Wahl seines designierten Nachfolgers Volker Bouffier ist Koch optimistisch. Mehr

Im Gespräch: VfB-Sportdirektor Bobic

„Ich bin nicht auf Krawall aus“

Der VfB Stuttgart hat einen anstrengenden Saisonauftakt. Am Sonntag verloren die Schwaben mit 0:2 in Mainz, am Donnerstagabend (20 Uhr) steht das Rückspiel in der Europa League gegen Bratislava an. Der neue Sportdirektor Fredi Bobic spricht davor im Interview über seine Ziele mit dem VfB. Mehr

Stuttgart 21

Polizei: Proteste haben friedlichen Charakter verloren

Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21 haben die ganze Nacht über vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof gegen die begonnenen Abrissarbeiten demonstriert. Auch für den Donnerstag wurden weitere Proteste und eine Dauerblockade der Baustelle angekündigt. Mehr

Verschüttete Bergleute in Chile

Unter Tage bis in den Advent

Die verschütteten Bergleute in Chile werden über einen Schlauch mit Nahrungsmitteln versorgt. Ein Fitnessprogramm soll Muskelschwund vorbeugen. Denn sie müssen vermutlich noch bis Weihnachten vor Ort ausharren. Mehr

Stuttgart 21

Warum bei Großprojekten die Kosten explodieren

Wissenschaftler sprechen vom „umgekehrten Darwinismus“, wenn sich bei großen Bauvorhaben immer diejenigen durchsetzen, die am Ende am teuersten werden. Warum explodieren die Kosten für Projekte wie Stuttgart 21 notorisch? Erste Antworten gibt es durchaus - und erste Lösungsvorschläge. Mehr

Bundesverfassungsgericht

Karlsruhe stärkt Stellung des Europäischen Gerichtshofs

Das Bundesverfassungsgericht hat in einer Grundsatzentscheidung die Wirksamkeit eines Urteils des Europäischen Gerichtshofs zur Befristung von Arbeitsverträgen bestätigt. Die Entscheidung des EuGH bedeute keine Kompetenzüberschreitung, heißt es in dem Beschluss. Mehr

Brennelemente-Steuer

Streit über Abgaben für Atomwirtschaft spaltet Koalition

Innerhalb der Regierung herrscht weiter Uneinigkeit über die Belastungen für die Energiekonzerne. Während Wirtschaftsminister Brüderle die Atomkonzerne nicht über die geplante Brennelemente-Steuer hinaus belasten will, sprach sich Umweltminister Röttgen für eine weitere Abgabe aus. Mehr

Im Gespräch: Vijay Mallya

„Jedes Geschäft ist ein Lotteriespiel“

Ein Inder in der Formel 1: Milliardär Vijay Mallya übernahm im Jahr 2007 den Spyker-Rennstall. Seither ist das Team erfolgreicher geworden und Mallya auch in Europa bekannt. Nach der Sommerpause der Formel 1 spricht Mallya über Protz und Profite, über Glamour und Gott. Mehr

Fondsbericht

Versicherer zeigen sich stark bei Rentenfonds

Rentenfonds sind in der Vergangenheit gut gelaufen. Vor allem viele Versicherer waren bei der Anlage sehr erfolgreich. Doch die niedrigen Zinsen werfen Fragen bezüglich der künftigen Entwicklung auf. Mehr

Zugvögel

Ganz in seinem Element

Mauersegler sind des Sommers Botschafter: Zur Brutsaison kommen sie von Afrika nach Europa. In der Luft sammeln sie Nistmaterial, jagen Insekten und paaren sich sogar - schlafen sie auch im Flug? Mehr

Im Gespräch: Roland Koch

„Ich habe in der Schwarzgeldaffäre alles aufgeklärt“

Wenige Tage vor seinem Abschied aus dem Amt des hessischen Ministerpräsidenten spricht Roland Koch im Interview mit der F.A.Z. über persönliche und politische Krisen, schwierige Entscheidungen für die CDU und sein Vermächtnis als Politiker. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Die Stunde der Opportunisten

Auch wenn die amerikanischen Börsen im späten Handel Zuschläge verzeichneten und dies die deutschen Aktien am Donnerstag wohl nachvollziehen werden - fundamental hat sich nichts geändert, Vorsicht ist weiter angesagt. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Dax tendiert fester

Der Dax ist am Donnerstag mit Kursgewinnen in den Handel gestartet. Händler machen vor allem technische Faktoren und gute Vorgaben aus Asien und den Vereinigten Staaten für dasPlus verantwortlich. Nachhaltig sei die Bewegung vermutlich aber nicht. Mehr

Haushaltsdefizit

Die Schuldenkrise in Irland spitzt sich zu

Irland hat das höchste staatliche Haushaltsdefizit in der EU. Wegen erwarteter hoher Kosten für die Rettung der maroden Großbanken hat die die Ratingagentur Standard & Poor's jetzt die Bonitätsnoten für Staatsschulden gesenkt. Mehr

Im Gespräch: Karstadt-Interessent Berggruen

„Die Deutsche Bank spielt mit dem Feuer“

Nicolas Berggruen will Karstadt kaufen. Die Verträge sind wohl unterschriftsreif - und doch kommt der Verkaufsprozess nicht voran. Schuld daran ist die Deutsche Bank, sagt Berggruen im Gespräch mit der F.A.Z.: „Es ist sehr gefährlich, was da jetzt abläuft.“ Mehr

RTL-Chef Zeiler

Der leidenschaftliche Fernseher

Gerhard Zeiler bleibt für weitere fünf Jahre an der Spitze der Sendergruppe RTL. Der Österreicher ist keiner der eitlen Fernseh-Manager, sondern ein Vollblut-Fernsehmacher, der sich zum Mainstream bekennt. Alles Elitäre ist ihm fremd. Mehr

Sigmar Gabriel

SPD-Casting

Als die SPD-Mitglieder 1993 zwischen den Kanzlerkandidaten Scharping, Schröder und Wieczorek-Zeul wählen konnten, votierten sie für den Falschen, wie sich bei der Bundestagswahl herausstellte. Aber diesmal, glaubt Sigmar Gabriel, würde der Richtige gewinnen, nämlich er selbst. Mehr

Hamburg

Weiter mit Ahlhaus

Christoph Ahlhaus ist in beinahe jeder Hinsicht der Gegensatz zum netten „Ole“, den jeder in Hamburg kennt. Die Stadt muss er erst noch erobern. Und auch das Misstrauen in der schwarz-grünen Koalition wird unter dem neuen Bürgermeister vorerst weiter wachsen. Mehr

Eintracht Frankfurt

Sprint zur Kehrtwende

Gegen den flinken HSV muss die Eintracht auch läuferisch wieder überzeugen - und wohl auf Chris verzichten. Mehr

Wirtschaft anders denken (1)

Nicht mehr das Schwein im Sack kaufen

Das kleine Unternehmen Flattr aus Schweden möchte mit einem Button das Internet gerechter gestalten. Urheber und Konsumenten sollen sich durch ein einfaches Spendensystem nähern. Seit diesem Monat ist Flattr offen für die Allgemeinheit. Erster Teil unserer FAZ.NET-Serie „Wirtschaft anders denken“. Mehr

Medienschau

CDU hält Abschläge bei Anleihen zum Euro-Schutz für sinnvoll

Der laue Sommer belastet Fielmann, L'Oreal und die Credit Agricole verzeichnen hohe Gewinnzuwächse. FMC will das Heimdialysegeschäft durch eine Übernahme stärken und Dell plant ein besseres Gebot für 3PAR. Mehr

Prozess um Sängerin

„Habe riesigen Fehler gemacht“

Nadja Benaissa hat sich vor dem Amtsgericht in Darmstadt, wo sie wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt ist, in ihrem letzten Wort noch einmal zu ihrer Schuld bekannt. Mehr

Fernsehkritik: Frank Plasberg

Vor Zeitungsanzeigen wird gewarnt

In der hundertsten Ausgabe von „hart aber fair“ ging es um den Atomstreit. Über Energiepolitik zu diskutieren war dem Moderator Frank Plasberg aber zu langweilig. Ihm geht es immer nur um die Frage nach der Macht. Mehr

Finanzmärkte

Sarkozy will Schranken für Kapitalverkehr

Frankreichs Präsident wählte deutliche Worte: „Wir haben jahrelang in der Illusion gelebt, die Öffnung der Kapitalmärkte wäre immer ein Fortschritt. Die Wirklichkeit hat uns gezeigt, dass dies nicht so ist.“ Sarkozy, der demnächst den G-20-Vorsitz übernimmt, will sich nun für Kapitalverkehrs-Schranken stark machen. Mehr

EU-Richtlinie

Neuer Führerschein nur noch 15 Jahre gültig

Die ab 2013 gültigen EU-Führerscheine werden nur 15 Jahre gültig sein. Danach muss ein neuer Führerschein beantragt, aber keine neue Fahrprüfung absolviert werden. Für Führerscheine, die bis 2013 ausgegeben werden, gilt eine Umtauschfrist. Mehr

Marktbericht

Griechische Zustände in Österreich?

Österreichische Galerien leiden unter Umsatzverlusten bei einem „irren Wettbewerb“, und besonders die Preise für junge Künstler stehen unter Druck. Aufhören will deswegen aber niemand. Mehr

Demographie

Alte Hasen, junge Hüpfer

Die Altersunterschiede am Arbeitsplatz werden durch den demographischen Wandel immer größer. Doch nicht in jedem Unternehmen funktioniert die Zusammenarbeit von Jung und Alt ohne Probleme. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2010

August 2010

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 26 27 28 29 30