Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 19.4.2010

Artikel-Chronik

Leitartikel zu Metropolregionen

Landkarte der Wunschträume

Wer könnte in Hessen einen halben Schritt schräg hinter dem Regierungschef schreiten? Die Frau oder der Mann an der Spitze der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main. Nur ist Frankfurt in ein Netz selbstbewusster Mittelstädte eingebettet. Mehr

Zweite Bundesliga

Lautern kurz vor dem Ziel

Der 1. FC Kaiserslautern steht kurz vor der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga. Nach dem 2:1 bei Arminia Bielefeld kann die Mannschaft von Trainer Kurz den Aufstieg schon im nächsten Heimspiel gegen Rostock perfekt machen. Mehr

Der Fall Kundus

Im Rahmen des Kriegsrechts

Wer in Afghanistan im Rahmen des Kriegsrechts tötet, muss in Deutschland nicht den Staatsanwalt fürchten. Alles andere wäre tatsächlich ein Verbrechen - an den eigenen Soldaten. Doch das Urteil aus Karlsruhe wird unter Feuer geraten. Mehr

Stendal-Süd

Eine Stadt baut ab

Eine schrumpfende Region in Deutschlands wagt den Tabubruch: Sie kann keine gleichwertigen Lebensverhältnisse mehr für alle bieten. Stadtflucht und hohe Unterhaltungskosten zwingen die Stadt Stendal in eine Pionierrolle. Mehr

Amerikanischer Supreme Court

Der offene Handelsstaat

Was heißt es, dass die Amerikaner unter einer Regierung leben wollen? Und dass diese Regierung nicht tyrannisch sein soll? John Paul Stevens, der liberale Veteran unter den Richtern des Obersten Gerichtshof, scheidet aus dem Amt. Mehr

Niedersachsen

Wulffs starker Zug

Wulffs Schachzug gilt der schwarzen Dame. Anders lassen sich Aufwand und Ausführung seiner Kabinettsumbildung nicht erklären. Da will anscheinend einer raus aus der Provinz. Schon früher sah Angela Merkel in Wulff den einzigen ernsthaften Rivalen. Mehr

Kabinettsumbildung in Niedersachsen

Muslimin wird Ministerin

Niedersachsens Ministerpräsident Wulff spricht von einem „Aufbruch“ und besetzt vier Posten in seinem Kabinett neu. Aygül Özkan wird Deutschlands erste türkischstämmige in einem Ministeramt. Und mit Johanna Wanka gehört erstmals eine ostdeutsche Politikerin einer westdeutschen Landesregierung an. Mehr

Kirgistan

Gewalt flammt wieder auf

Kirgisien kommt nicht zur Ruhe: Bei neuerlichen gewalttätigen Auschreitungen in und um die Hauptstadt Bischkek soll es wieder mindestens ein Todesopfer gegeben haben. Anhänger des abgesetzten Präsidenten Bakijew fordern dessen Rückkehr. Mehr

Versandhandel

Neckermann stellt im Jubiläumsjahr wieder ein

Weitgehend unbeachtet ist Neckermann 60 Jahre alt geworden. Das Frankfurter Traditionshaus steigert aber weiter die Erlöse im Internet und holt am Stammsitz neue Mitarbeiter an Bord. Offen ist die Frage, was mit den bei Arcandor liegenden Anteilen geschieht. Mehr

LeBron James

Der begehrte Alleskönner

LeBron James gilt als bester Basketballspieler in Amerika. Mit den Cleveland Cavaliers kann er den Titel holen. Und dann? Die NBA reißt sich um den 14-Millionen-Dollar-Mann. Mehr

Segelfliegen

Auf der perfekten Welle

Klaus Ohlmann kann selbst der Eyjafjallajökull nicht stoppen: Denn Segelfliegen ist selbst in diesen Tagen noch nicht verboten. Der Segelflugpilot stößt bei seinen Rekordversuchen aber auch ohne Vulkanasche immer wieder in Grenzbereiche vor. Mehr

Gestrandete Arbeitnehmer

Keine Abmahnung oder Kündigung - auch kein Lohn

Das Flugverbot hat keine rechtlichen Konsequenzen für Arbeitnehmer, die am Flughafen festsitzen: Die Abwesenheit ist nicht selbstverschuldet. Auf eine Lohnfortzahlung dürfen die Beschäftigten aber nicht hoffen. Mehr

Neuer Name, kaum mehr Kompetenzen

Das „Gesetz über Metropolregion“ soll das vor neun Jahren in Kraft getretene Ballungsraumgesetz ablösen: Die Zusammenarbeit der Kommunen in der Rhein-Main-Region bekommt einen neuen Namen, strukturell ändert sich allerdings wenig. Mehr

Korruptionsvorwürfe

Ferrostaal-Chef Mitscherlich vor dem Aus

Der Anlagenbauer Ferrostaal zieht personelle Konsequenzen aus den neuen Korruptionsvorwürfen gegen das Unternehmen. Nach Informationen der F.A.Z. soll der Chef des Essener Unternehmens seines Amtes enthoben werden. Mehr

Streit um Flugverbote

Luftdruck

Die Fluggesellschaften verlangen belastbare Daten über die Aschewolke. Zu Recht! Mit ihrer ungeschickt vorgetragenen Forderung provozieren sie aber Gegenwehr. Mehr

Kommentar

Lust an der Panik

Wenn den Aktienmarkt wegen einer Aschewolke Hysterie erfasst, lässt sich kaum gegensteuern, ein Bundesminister aber sollte sich Aufgeregtheiten verkneifen. Es hat schon ehrabschneidenden Charakter, der Lufthansa zu unterstellen, auf Kosten der Sicherheit zu zocken. Mehr

Paul Weller rüttelt England wach

Guten Morgen, Nationen!

Er muss erst noch eine Wurst essen, dann kann Paul Weller unsere Fragen beantworten. Vor dem Fenster scheint die Sonne, wir sitzen vierzehn Stockwerke über Berlin. Weller ist 51 Jahre alt, 35 davon hat er schon auf der Bühne gestanden, erst mit The Jam, dann mit Style Council, seit 1992 allein. Mehr

Zeitgeschichte

Honeckers Pelzmütze und die Löffel seiner Minister

Jürgen Schäufele erlebte den Mauerfall im heimischen Steinfischbach. Einen Monat später weilte er beruflich erstmals jenseits der Grenze. Danach hat er mehr als 10.000 Stücke aus der ehemaligen DDR zusammengetragen. Mehr

Verfahren gegen Oberst Klein eingestellt

Kein Verdacht eines Kriegsverbrechens

Verfahren eingestellt: Die Bundesanwaltschaft ermittelt nicht mehr gegen Bundeswehroberst Klein, der am 4. Oktober 2009 den Luftangriff bei Kundus angeordnet hatte. Die Bundeswehrspitze zeigt sich erleichtert. Mehr

Verkehrsminister Ramsauer

Der Fluglotse

Peter Ramsauer genießt seine neue Rolle als Krisenmanager: Unverblümt schaltete er sich in das Geschäft der Deutschen Bahn ein und verhinderte den drohenden Streik der Fluglotsen. Auf die im Zuge des Flugverbots geäußerte Kritik reagiert er heftig. Mehr

Marktbericht

Aschewolke und Goldman-Vorwürfe wirken belastend

Die Teilsperrung des europäischen Luftraums und die Ungewissheit über die Zukunft der Investmentbanken nach den Betrugsvorwürfen gegen Goldman Sachs haben die Anleger am Montag vorsichtig agieren und zu Gewinnmintnahmen tendieren lassen. Mehr

Fernsehkrimi

Was eine echte Zicke ist

Beziehungschaos mit Komapatient und Leiche: Urs Eggers' Krimikomödie „Böses Erwachen“ lässt einen untreuen Ehemann für seine Unmäßigkeit büßen, verliert sich aber in der Wirrnis eines überdrehten Plots. Mehr

Staub vom Eyjafjalla

Die Vermessung der Asche

Forscher arbeiten an der Feinanalyse der Katastrophe - und geben keine Entwarnung. Das Problem ist: Ohne Messflüge durch die Vulkanwolken lässt sich die Konzentration der Staubteilchen nur grob bestimmen. Solche Flüge gab es nun. Mehr

Griechenland

Krise ohne Ende - CDS auf Rekordhoch

Die griechische Schuldenkrise bleibt ein wichtiges Thema an den internationalen Finanzmärkten. Die Kosten für die Absicherung gegen den Ausfall griechischer Staatsanleihen befinden sich auf einem historischen Höchststand. Mehr

Immobilienfonds

Deutsche Bank musste Fonds stützen

Ein Immobilienfonds der Deutschen Bank mit Investments in Amerika hatte derart stark an Wert verloren, dass die Bank im Dezember einschreiten musste. Der Rreef America Reit III richtete sich ausschließlich an amerikanische institutionelle Anleger. Mehr

Meinungsklima in den Vereinigten Staaten

Weniger Vertrauen in Volksvertreter

Nur ein Fünftel der Wähler in den Vereinigten Staaten ist mit der Arbeit von Regierung und Parlament zufrieden. Von der tiefen Frustration dürften vor allem die oppositionellen Republikaner bei den Kongresswahlen im November profitieren. Mehr

Pakete und Briefe

Die Post improvisiert sich durch die Asche-Zeit

Solange die Flieger am Boden bleiben müssen, sattelt die DHL auf alternative Verkehrsmittel um: Sie fährt Pakete und Briefe vorerst mit gemieteten Lastwagen aus. Das muss das Unternehmen nicht einmal teurer kommen, denn es spart Kerosin. Mehr

Parteiverfahren

SPD-„Rebellin“ Tesch kommt mit Rüge davon

Das juristische Gerangel um die Parteistrafe gegen Silke Tesch ist entschieden. Weil sie Andrea Ypsilanti nicht gemeinsam mit den Linken zur hessischen Ministerpräsidentin wählte wollte, erhält Tesch eine Rüge. Mehr

Bundesliga

Bayern auf Wolke eins - Hertha kein Phönix

Bayern München schießt Hannover 7:0 ab und schiebt Schalke wieder von der Spitze. Werder Bremen ist neuer Dritter. Der Hamburger SV muss Stuttgart vorbeiziehen lassen. Und Hertha wird wohl nicht zum Phönix. Der 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Mehr

Fluggesellschaften

Brüssel bringt staatliche Hilfen ins Gespräch

Die Aschewolke schränkt den Luftverkehr nach Einschätzung der EU stärker ein als die Terroranschläge vom 11. September. Die EU-Kommission hat daher Staatshilfen für Fluglinien ins Spiel gebracht. Mehr

Internet

Kampf um die Neutralität der Netze

Die Frage, ob die Betreiber der Telekommunikationsnetze Daten bevorzugt transportieren, bremsen oder gar blockieren dürfen, wird heiß diskutiert. Die Netzbetreiber wollen Geld für den Bau der Netze verdienen, die Gegner befürchten Wettbewerbsverzerrung, Innovationsstau und Zensur. Mehr

Macht der Simulation

Plötzlich sind wir alle Zuschauer

Der Stillstand des Luftverkehrs beruht nicht auf Daten, sondern auf einer Simulation. Die riesige Datenwolke des Internets dient heute schon für Risikoprognosen nach denselben Algorithmen. Mehr

Standort Antwerpen

Opel einigt sich auf Sozialplan für Mitarbeiter

Frühpensionierungen und Abfindungen für ausscheidende Mitarbeiter: Die Belegschaft des Opel-Werks in Antwerpen stimmt über einen Sozialplan ab. Sollte sich kein Investor für den Standort finden, wird das Werk zum Jahresende geschlossen. Mehr

Großbritannien

Fluggast ahoi!

Großbritannien besinnt sich seiner Geschichte als Seemacht. Schiffe der Royal Navy sollen in Nordfrankreich gestrandete Reisende nach Hause holen. Eine private Schlauchboot-Flotte vom Sonntag ist daran nicht ganz unbeteiligt. Mehr

Energie & Rohstoffe

Dämpft die Goldman-Klage den Risikoappetit?

Die Ankündigung der amerikanischen Wertpapieraufsicht, Goldman Sachs wegen Betrugs anzuklagen, führt zu Turbulenzen. Sollten derivative Finanzprodukte stärker reglementiert werden, würde sich das an den Rohstoffmärkten bemerkbar machen. Mehr

Afghanistan-Einsatz

Einer der getöteten Soldaten stammte aus Wiesbaden

Unter den vergangene Woche in Afghanistan getöteten Deutschen ist auch ein Soldat aus Wiesbaden. An diesem Dienstag sollen die vier getöteten Soldaten voraussichtlich nach Deutschland geflogen werden. Mehr

Elektromobiliät

Alles hängt an der Batterie

Autofahren ohne Abgase: Das wünschen sich alle. Entscheidend bei dieser Zukunftsvision ist die Batterie. Sie muss die Autos bewegen, soll nicht viel kosten und darf nicht explodieren. Mehr

Flugplatz

Egelsbach profitiert kaum von Stillstand in Frankfurt

Wegen der Aschewolke in Frankfurt gestrandete Passagiere nutzen den benachbarten Regionalflugplatz Egelsbach nur vereinzelt als Ausweichmöglichkeit. Dort starten und landen kleinere Jets, die per Sichtflug gesteuert werden. Mehr

Zerrissenes Spanien

Gerechtigkeit für Baltasar Garzón

Der Prozess gegen den berühmten Ermittlungsrichter, der die Verbrechen des Franquismus untersuchen wollte, bringt die Schwächen eines politisierten Rechtssystems ans Licht. Mehr

Internat Salem

Der Rauswurf

Am Elite-Internat Salem am Bodensee muss ein Lehrer gehen, der keinem Schüler etwas zuleide getan hat. Sein „Fehler“: Er ist homosexuell. Sein Pech: Die Schulleitung hat Angst. Mehr

Startverbote wegen Aschewolke

Luftfahrtwerte zeigen ihren Risikocharakter

Der Kauf von Luftfahrtaktien ist riskant und nur für zyklisch orientierte Anleger interessant. Die Umsatz- und Ertragsausfälle, die das Resultat der Flugverbote aufgrund der sich weit verbreitenden Aschewolke sind, bestätigen diese Ansage. Mehr

Anklage wegen Wertpapierbetrugs

Deutsche Aufsicht erwägt Schritte gegen Goldman

Nach der amerikanischen Börsenaufsicht SEC will nun möglicherweise auch die deutsche Finanzaufsicht Bafin gegen die Bank Goldman Sachs vorgehen. Die SEC hatte die Bank zuvor wegen Wertpapierbetrugs verklagt. Mehr

Eichlers Eurogoals

Steilpass von Eyjafjallajökull

Valur Reykjavik trifft erst im Mai auf FK Hafnarfjördur, doch dank des ersten fußballrelevanten Vulkanausbruchs auf Island seit Rudi Völler blickt alle Welt nach Norden. Olympique Lyon ist auf Bus-Odyssee und Uli Hoeneß frohlockt doppelt. Mehr

Hannover Messe

Deutsche Industrie zeigt sich optimistisch

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) rechnet zum Auftakt der Hannover Messe mit einem Wirtschaftswachstum von zwei Prozent im Jahr 2010. Damit schätzt der BDI die Konjunktur optimistischer ein als Bundesregierung und Forschungsinstitute. Mehr

Wertpapiere

Goldman und die SEC

Die amerikanische Börsenaufsicht SEC wirft Goldman Sachs Wetrtpapierbetrug vor. Der Ausgang des Konflikts ist völlig offen. Falls Goldman zahlen muss, könnten Klagen gegen andere Investmentbanken folgen. Mehr

Immobilienfonds

Goldman-Sachs-Fonds macht Milliardenverlust

Die Krise bei Gewerbeimmobilien hat auch Goldman Sachs erwischt. Das Anlagevehikel Whitehall International zehrt fast das gesamte Eigenkapital auf. Auch in Deutschland werden Einbußen verzeichnet. Im vergangenen Jahr musste auch die Deutsche Bank restrukturieren. Mehr

Weinanbau

Das Märchen vom tollen Jahrgang

Es ist eine Art Ritual: Alle zwölf Monate loben die Winzer ihre Weine und behaupten, die Wachstumsbedingungen seien ideal gewesen. Dabei gibt es kaum noch Jahrgangsunterschiede. Mehr

VDMA-Präsident Wittenstein

"Wir werden nicht die Verlierer auf den Weltmärkten sein"

Der beginnende Aufschwung im Maschinenbau wird von Aufträgen aus Asien, insbesondere aus China, gespeist. Die deutschen Unternehmen haben daher überhaupt keine andere Wahl, als weiter auf ihre Exportstärke zu setzen, sagt der VDMA-Präsident Manfred Wittenstein. Er warnt vor überzogenen Erwartungen an die Entwicklung der Elektromobilität. Mehr

Celesio-Anleihe

Es gibt Alternativen

Der Debütantenball am Markt für Unternehmensanleihen geht mit einer Emission des Pharmagroßhändlers Celesio weiter. Im Bereich des unteren Investment-Grades zu verorten, gibt es am Sekundärmarkt durchaus Alternativen zu dem siebenjährigen Papier. Mehr

Vulkanaschewolke

Lufthansa im Clinch mit Ramsauer

Die Nerven liegen blank während der Zwangspause im Luftverkehr. Lufthansa-Vorstand Mayrhuber hält die Sorge um die Sicherheit für unbegründet, Verkehrsminister Ramsauer verteidigt das Flugverbot. Mehr

„Tartuffe“ im Schauspiel Frankfurt

Zauselbombe trifft Luftschloss

Kein Licht leuchtet in der Finsternis: Der schwedische Regisseur Staffan Valdemar Holm inszeniert Molières „Tartuffe“ am Schauspiel Frankfurt als Strindbergschen Todestanz vor gierig-lustloser Kulisse. Mehr

Creme 21

Orangefarbene Erinnerung an die Siebziger

Seit sieben Jahren ist Creme 21 wieder auf dem Markt – dank einer Unternehmerin aus Bad Homburg. Die Geschichte der Rückkehr einer Kultmarke des deutschen Westens aus den siebziger Jahren. Mehr

Tabuknoten

"Wir sind alle Hrant" und "Wir sind alle Armenier" stand auf den Transparenten, welche die entsetzten Demonstranten damals mit sich führten. Am 19. Januar 2007 war der türkische Staatsbürger armenischer Abkunft Hrant Dink, Journalist und Autor, am helllichten Tag in Istanbul von einem aufgehetzten Siebzehnjährigen erschossen worden. Mehr

Die Frau am Lenkrad

Den poetischen Titel "Mein Traum ist länger als die Nacht" verdankt das Buch von Angela Elis einem schwärmerischen Brief ihrer Heldin an den jungen Ingenieur Carl Benz, dessen sehnlichster Wunsch es war, ein Auto zu konstruieren. 1869 schreibt die zwanzigjährige Bertha Ringer, "sie habe einen Traum von ihm und sich und von dem Wagen ohne Pferde gehabt. Mehr

Die andere Allianz

Wer bei der Studentenrevolte der sechziger Jahre dabei gewesen ist und 2008 die "Jubiläumsbücher" gelesen hat, konnte wohl davon ausgehen, einiges, wenn auch nicht alles über die "68er" zu wissen. Worum ging es den Protestierenden damals? Um die Solidarisierung mit unterdrückten Völkern in Afrika, ... Mehr

Rote Spiegel

Die DDR war ein souveränes Land und hatte daher das Recht, ihre Grenzen auszugestalten, wie sie wollte. Sagt der Autor. Dass eine Mauer gebaut werden sollte, haben die Sowjets der DDR befohlen. Sagt der Autor auch. Was der militärische Arm des Ministeriums (zeitweise Staatssekretariats) für Staatssicherheit vor 1961 machte, sagt der Autor nicht: Da war er noch nicht dabei. Mehr

Muskellos

Der Göttinger Parteienforscher Franz Walter drischt munter auf die SPD ein. Er setzt ein mit dem Zäsurjahr 1973, als der Nachkriegsboom "versiegte". Damals sei die Krise über die Westdeutschen an sich und über die Sozialdemokraten im Besonderen gekommen. Symbol der Schockerfahrung war das Fahrverbot ... Mehr

Politik und Entwicklung

Ungefähr jeder vierte heute existierende Staat gehörte einmal zum britischen Weltreich. Nach Pro-Kopf-Einkommen, Gesundheit und Schulbesuch unterscheiden sich die ehemals britischen Kolonien stark: Einige gehören zu den am höchsten entwickelten Ländern, andere zu den ärmsten. Der kanadische Soziologe Matthew Lange stellt sich die Frage, warum das so ist. Mehr

Türkisch-deutsches Paar

Verwandte stellen ihn auf eine harte Probe

Sieben Jahre war Tansel Gültekin alt, als er mit seiner Familie nach Deutschland kam. Er hat hier geheiratet und fühlt sich gut integriert. Dafür musste er Kompromisse machen. Mehr

Auktion

Antoine und Consuelo fahren Boot

Saint-Exupéry ist in einem Amateurfilmchen zu sehen, das in Paris versteigert wird. Das Schönste ist die Beigabe: die erste Zeichnung vom Kleinen Prinzen! Mehr

Flugangst therapieren

Geräusche richtig einschätzen

Um die Flugangst zu überwinden, vermittelt Frank Eisenberg in seinen Seminaren Wissen über die Technik des Fliegens. So könne jeder lernen, mit seinen Ängsten umzugen, behauptet der Psychologe und Privatpilot. Mehr

Im Gespräch: Gerhard Grandke

„Offenbach ist plötzlich ein Kurstädtchen“

Der ehemalige Oberbürgermeister der Stadt Offenbach, Gerhard Grandke, hat ein außergewöhnlich ruhiges Wochenende verbracht. Dank Flugverbot konnte er sich beim Sonntagskaffee im Garten ohne Unterbrechung mit der Familie unterhalten. Mehr

Nigeria

Zwei Deutsche entführt

Im Niger-Delta sind zwei Deutsche verschwunden. Das Auswärtige Amt geht von einer Entführung aus und hat das Krisenreaktionszentrum eingeschaltet. Mehr

Katholische Kirche

Mixas Stich und das Strafrecht

Säulensockel für den Pfarrgarten und überteuerte Kunstwerke: Mit Kinderbetreuung hatten Mixas Anschaffungen aus dem Budget der Katholischen Waisenhausstiftung nichts zu tun. Das Finanzgebaren des Augsburger Bischofs wirft strafrechtliche Fragen auf. Mehr

Tragödie von Smolensk

Polen ist nicht allein

Wäre nicht die Aschewolke über Europa gezogen, die halbe Welt hätte beim Staatsbegräbnis für das Ehepaar Kaczynski den Opfern der Katastrophe von Smolensk die letzte Ehre erwiesen. Führten auch die russischen Zeichen des Mitgefühls zu einer echten Aussöhnung, käme dies ganz Europa zugute. Mehr

Momente des deutschen Films (X): „Die innere Sicherheit“

Es gibt kein Leben nach der RAF

Nichts als Gespenster - Christian Petzolds „Innere Sicherheit“ aus dem Jahr 2000 ist Thriller, Familiengeschichte und politisches Kammerspiel zugleich. Mehr

Uhrendesign

Zeit in Worten

Wenn Kommunikationsexperten sich an die Gestaltung einer Uhr machen, muss Sprache eine Rolle spielen: Zeiger sind auf der Qlocktwo fehl am Platz - ihr liest man die Uhrzeit buchstäblich ab. Ein Designerstück, das sogar in Schwyzer Düütsch verständlich ist. Mehr

Familienzirkus statt „India“-Show

In der Pause gibt der Artist den Popcorn-Verkäufer

Tradition statt Vegas: Im Gallus springt ein Familienzirkus für die geplatzte „India“-Show ein. Der bietet für Familien eine ganze Menge. Mehr

McLarens Überlegenheit

Nie so gut wie das Original

Die McLaren-Piloten Button und Hamilton profitieren von der überlegenen Aerodynamik ihrer Autos. Die Konkurrenz versucht sich bislang erfolglos an Kopien. Die Zeit drängt. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Dax tendiert wenig verändert

Die Aschewolke aus Island und Betrugsvorwürfe gegen Goldman Sachs halten auch den deutschen Aktienmarkt weiter in Atem. „Wir schauen hauptsächlich in den Himmel“, kommentiert ein Händler die anhaltenden Flugausfälle. Mehr

Bundeswehr-Einsatz

Merkel plant Regierungserklärung zu Afghanistan

Nach den zwei tödlichen Anschlägen auf die Bundeswehr innerhalb von zwei Wochen will Bundeskanzlerin Merkel am Donnerstag im Bundestag ihre Politik zu Afghanistan bekräftigen. In Pakistan zerstörten Aufständische Tanklaster mit Nachschub für die Nato. Mehr

2:2 in Frankfurt

Hertha wird nicht zum Phönix

Hertha BSC wird wohl nicht zum Phönix, der der Asche entsteigt. Nach dem Unentschieden in Frankfurt fehlen den Berlinern noch fünf Punkte zu Platz 16. Der Abstieg ist angesichts des schweren Restprogramms fast besiegelt. Mehr

Medienschau

Auch Immobilienfonds der Deutschen Bank in Schwierigkeiten

Philips warnt trotz Gewinnen vor zuviel Optimismus, Nordex senkt die Umsatzerwartungen für 2010. Blackstone erwägt die Übernahme von Kaufhof, Berlin prüft rechtliche Schritte gegen Goldman Sachs. Mehr

Krieg in Afghanistan

„Er oder ich - darum ging es“

Wenn in Afghanistan wie vergangene Woche deutsche Soldaten fallen, reden Politiker über Tapferkeit und Dankbarkeit. Doch zwischen den Reden an den Särgen und dem Streit über Mandate rückt die Leistung der Soldaten in den Hintergrund. Ein Hauptfeldwebel beschreibt hier minutiös ein tödliches Gefecht. Mehr

Eintracht Frankfurt

Chance vertan

Eintracht Frankfurt hat es beim 2:2 gegen die zweifelnden Berliner nicht geschafft, die Gunst der Stunde zu nutzen – auch wegen eines verschossenen Elfmeters. Mehr

Automarkt China

Deutsche Autos aus China für die Welt

Bequem einsteigen, das Raumgefühl genießen, fürstlich reisen im Fond - zu den Kosten eines VW Passat: Wovon Autokäufer hierzulande träumen, ist für Chinesen Alltag in deutschen Autos. Bald könnte „made in China“ auch in Europa einschlagen. Mehr

Oper: „Alceste“ in Leipzig

Hier stehe ich, ein Herkules von Pappe

In Leipzig inszeniert Peter Konwitschny Glucks marmorne Oper „Alceste“ mit magischer Genauigkeit als patriarchalen Selbstopferritus - bis er Regietheater und Seifenoper das Feld überlässt. Mehr

San Francisco - Berlin

Ende einer überlangen Dienstfahrt

Die Rückreise der Kanzlerin aus Kalifornien geriet wegen der Aschewolke zur Odyssee. Eine Reise, die in der Moderne nur Stunden dauert, sollte Tage währen - eine erzwungene Übernachtung in Lissabon, eine in Bozen. Das Kanzleramt mutierte zum Reisebüro; Frau Merkel behielt die Contenance. Mehr

Windkraft

Nordex-Aktie bleibt kraftlos

Die Nordex-Aktie hat Anlegern schon lange nicht mehr so recht Freude gemacht. Selbst im hervorragenden Aktienjahr 2009 wollte es nicht aufwärts gehen. Nun senkt der Konzern die Umsatzprognose für das laufende Jahr. Mehr

Blick auf den Finanzmarkt

Allen Belastungen zum Trotz weiter aufwärts?

Zwiespältig ist der Ausblick auf die Aktienmärkte. Neben dem Skandal um Goldman Sachs befürchten einige Experten kurzfristig übertriebenen Optimismus, wenn andere von Konjunkturerholung, Liquiditätshausse und starker Berichtssaison sprechen. Mehr

Flugverbot

Himmel über Frankfurt nur drei Stunden frei

Frankfurt und der Rest der Republik hören weiter gebannt auf Offenbach – von den Ergebnissen und Einschätzungen des dortigen Deutschen Wetterdienstes hängt ab, ob und in welchem Maß der Flughafen seinen Betrieb wiederaufnehmen kann. Mehr

Vulkanaschewolke über Europa

Luftraum bleibt bis 20 Uhr gesperrt

Die Flugsicherung hat verfügt, alle deutschen Flughäfen bis Montag, 20 Uhr zu schließen. Lufthansa und Air Berlin kritisieren das staatliche Krisenmanagement. Ramsauer reagiert verärgert: Er sei „kein Panikminister“. Die EU-Verkehrsminister wollen an diesem Montag in einer Videokonferenz die Lage beraten. Mehr

Weiterbildung

„Habt-euch-lieb-Seminare bringen nichts“

Im schlimmsten Fall ist eine Fortbildung teuer und langweilig. Wie man sich dagegen wappnet, verrät Axel Koch, Autor des Buchs „Die Weiterbildungslüge“ und Professor für Wirtschaftspsychologie in Riedlingen. Mehr

Ausverkauf des Genius Loci

Die Bilder von Lucklum

Einst hingen sie im Ordenssaal: Aus dem Rittergut Lucklum werden beim Auktionshaus Kastern in Hannover historische Porträts versteigert. Mehr

Sulzbach

Eine Gasse lässt das mittelalterliche Dorf erahnen

Zur 975-Jahr-Feier gibt es in Sulzbach einen historischen Rundgang. Der Platz an der Linde war die Gerichtsstätte. Ein Gerichtstag im Mittelalter konnte, wenn nicht für den Angeklagten, so doch für die übrigen Beteiligten auch angenehm enden. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2010

April 2010

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 19 20 21 22 23 24 25 26 27