Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 29.1.2009

Artikel-Chronik

Hypo Real Estate

Steinbrück erwägt Verstaatlichung

Bundesfinanzminister Steinbrück will nicht „auf Dauer Milliardensummen in ein großes schwarzes Loch pumpen“ und denkt über eine Enteignung der Altaktionäre der Hypo Real Estate nach. Unterdessen wird in Amerika über eine „Bad Bank“ für 2 Billionen Dollar spekuliert. Mehr

Hypo Real Estate

In Staatshand

Die Rettung des Immobilienfinanziers Hypo Real Estate stellt die Bundesregierung abermals vor eine schwere Entscheidung. Man sollte sich nichts vormachen: Der Staat ist kein Alchimist, der Giftpapiere in Gold verwandeln kann. Mehr

Amerikanische Staatsanleihen

Fed gibt düsteren Ausblick auf die Weltwirtschaft

Die Weltwirtschaft wird womöglich noch für geraume Zeit in der Krise stecken und das Ende der Rezession in den Vereinigten Staaten hinauszögern. Die Angst vor einer Deflation wächst. Gleichzeitig gibt es eine Diskussion um Ankauf von Staatsanleihen. Mehr

Im Gespräch: Christian Heidel

„Am Bruchweg gibt es keine Aufstiegsgarantie“

Wir müssen nicht unbedingt in der ersten Liga spielen, sagt der Mainzer Manager Christian Heidel. Trotzdem sieht er den Spitzenreiter gerüstet. Der Kader sei breit genug, um mögliche Ausfälle auszugleichen. Mehr

Verschuldung abbauen

Amerikas Verbraucher stehen vor harten Zeiten

Den amerikanischen Verbrauchern stehen zwei Jahrzehnte bevor, in denen sie sehr viel sparsamer mit ihrem Geld umgehen müssen als in der Vergangenheit. Die demographische Entwicklung wird die Schwierigkeiten noch verschärfen. Mehr

Museum für Kommunikation

Omas im Metaversum

Das Frankfurter Museum für Kommunikation will Älteren die Orientierung in den neuen Medien erleichtern. In den Workshops ist die Welt des Internets ebenso Thema wie der Umgang mit Mobiltelefonen. Mehr

Ein Blick nach Davos

Reichsverdrossen

Die große Depression der dreißiger Jahre sei nicht von Roosevelts New Deal geheilt worden, sondern - vom Krieg! Das behauptet zumindest Medienmogul Rupert Murdoch. Diese Diagnose, sähe man auf unsere Situation lieber nicht angewendet. Mehr

Clinton, Yunus und Gates

Hilfsprogramme auch für die Armen

Davos zieht Gutmenschen an: Sie glauben, dass die Finanzkrise Stiftungen belasten, aber nicht stoppen wird. Gelder aus den staatlichen Konjunkturprogrammen sollten gleichwohl zu einem festen Prozentsatz für arme Bevölkerungsschichten reserviert werden. Mehr

„Frankfurt 6“

Internetknoten wächst und wächst

Wenn sich Frankfurts Stadtoberhaupt Petra Roth an diesem Freitag den Internetknoten im Osten der Stadt zeigen lässt, wird die CDU-Politikerin auf ein Beispiel ungebremsten Wachstums stoßen. Der Erweiterungsbau „Frankfurt 5“ ist erst ein halbes Jahr alt, da hat der Betreiber schon „Frankfurt 6“ vor Augen. Mehr

Mousonturm

Bilderschießen mit Spitzenschuhen

Drei Abende und, wahrscheinlich, ein Stück: Der Choreograph VA Wölfl und Neuer Tanz gastieren vom heutigen Freitag an im Frankfurter Mousonturm. Mehr

Franz Kamphaus

Mit Leichtigkeit

Der frühere Limburger Bischof Franz Kamphaus ist als Seelsorger in Rüdesheim-Aulhausen „einfach da“. Demnächst feiert der Altbischof, der am Montag sein 77. Lebensjahr vollendet, sein Goldenes Priesterjubiläum. Mehr

Handball-WM-Statistik

Keiner traf wie Glandorf

Holger Glandorf war der Mann des Turniers in der Mannschaft von Heiner Brand. Keiner spielte so lang wie der Nordhorner, keiner erzielte so viele Tore. Doch die besten Nerven vor dem Tor hat Abwehrspezialist Oliver Roggisch. Mehr

Kommentar

Nach den guten Jahren

Wenn selbst im Taunus die Erwerbslosigkeit steigt, sind die guten Jahre wirklich vorbei. Den Einzelnen wird dabei nicht trösten, dass Hessen und namentlich das Rhein-Main-Gebiet im Vergleich nach wie vor gut dastehen. Mehr

Hessen

Arbeitslosenzahl steigt, liegt aber niedriger als in Vorjahren

Im Januar waren 214.800 Hessen auf Stellensuche - 19.700 mehr als im Dezember. Allerdings ist die Zahl der Erwerbslosen immer noch die niedrigste, die seit 2003 in einem Januar erfasst wurde. Mehr

Gastbeitrag

Europa springt ein

Die EU soll künftig für den Schutz von Auslandsinvestitionen zuständig sein. Das ist kein Grund, um das Schutzniveau zu fürchten. Die Bundesregierung muss aber im Sinne deutscher Unternehmen Klarheit schaffen. Mehr

Auschwitz-Leugnung

Benedikt und die Brandstifter

Zwei Tage vor seiner Rehabilitierung durch den Papst hat sich Richard Williamson, der von Lefebvre zum Bischof geweiht worden war, als Propagandist der Auschwitz-Lüge erwiesen. Wie verbohrt, unbelehrbar, boshaft muss jemand sein, um zu behaupten, dass nie ein Jude in einer Gaskammer starb? Mehr

Soziale Netzwerke

Es war einmal im wilden Netzwesten

Drei Viertel aller Jugendlichen sind im Internet in sozialen Netzwerken unterwegs. Offenherzig hinterlassen sie private Daten - mit unabsehbaren Folgen. Ein ZDF-Symposion sondiert die Lage und sucht nach Lösungen. Mehr

Anonyme Wissenschaft

Freiheit - Wohin bist du entschwunden?

In der neuesten Ausgabe von „myops“ ist ein Artikel erschienen, der sich kritisch mit einer Schrift des Staatsrechtlers Christoph Möllers auseinandersetzt. Eigentlich nichts besonderes - geschähe das nicht im Schutze eines Pseudonyms. Mehr

Heuschrecken

Wie der Schwarm entsteht

Wanderheuschrecken sind als biblische Plage bekannt, suchen heute noch viele Erdteile heim und sind auch metaphorisch in Gebrauch. Doch erst jetzt haben Forscher herausgefunden, wie der Übergang von harmlosen Einzelgängern zum katastrophalen Schwarm funktioniert. Mehr

Lebensversicherer Mladen Petric

Amors Pfeile treffen

Mladen Petric ist ein Stürmer mit eingebauter Torgarantie. Er hat sich beim HSV durchgesetzt und träumt von England. Und dann ist da noch die Sache mit dem imaginären Pfeil. Teil 4 der FAZ.NET-Serie „Die Lebensversicherer der Liga“. Mehr

Eike Höcker

Erste Präsidentin

Noch ist in Niedersachsen eine Frau an der Spitze eines Gerichts keineswegs selbstverständlich: Eike Höcker ist derzeit erst die zweite Präsidentin eines Landgerichts. Mehr

Feinstaub

Freie Fahrt in der Umweltzone

Wissenschaftler haben herausgefunden: Bessere Luft steigert die Lebenserwartung. Gute Aussichten also für die Menschen in Deutschland, denn 2008 sind die Feinstaub-Werte erneut gesunken. Das liegt jedoch mehr am Wetter als an den neuen Umweltzonen, wie das Beispiel Stuttgart zeigt. Mehr

China

Partner und Rivale

Die Antwort auf eine in Berlin nicht gestellte Frage gäbe Auskunft über die Zuverlässigkeit des weltpolitischen Partners China. Niemand sollte die Freundlichkeiten von Ministerpräsident Wen überbewerten. Mehr

Afghanistan

Nato streitet über Drogenbekämpfung

Ein an die Öffentlichkeit gelangtes Geheimdokument der Nato sorgt für Wirbel im Bündnis. In dem Schreiben wird deutlich, dass General Craddock „Drogenhändler und (Drogen)-Einrichtungen“ ohne Weiteres für „legitime militärische Ziele“ hält. In Berlin sind Verteidigungspolitiker darüber entsetzt. Mehr

Marktbericht

Anleger nehmen Gewinne mit

Nach dem Kursfeuerwerk vom Vortag gehen die Anleger auf Nummer sicher und nehmen ihre Kursgewinne mit. Hinzu kommt noch Enttäuschung über die Fed. Der Dax schließt zwei Prozent im Minus. Mehr

28:25 gegen Ungarn

Deutschland beendet WM auf Platz fünf

Zwei Jahre nach dem Titelgewinn vor heimischem Publikum haben die deutschen Handballspieler die Weltmeisterschaft in Kroatien als Fünfte abgeschlossen. Das Team von Bundestrainer Heiner Brand gewann in Zagreb das Plazierungsspiel gegen Ungarn mit 28:25. Mehr

Rhein-Main

Autozulieferer wollen Krise mit Kurzarbeit meistern

Mit den Instrument der Kurzarbeit, bei dem die Arbeitsagentur einen Teil des Nettolohns trägt, versuchen Unternehmen, zumindest ihre Stammbelegschaft zu halten. Die werden sie nach der Krise im Aufschwung dringend brauchen. Eine Umfrage. Mehr

Fernseh-Vorschau: Die Wölfe

Nicht einmal die Mauer kann sie trennen

Die ganze Geschichte Deutschlands nach dem Krieg will uns das ZDF heute Abend mit dem Dreiteiler „Die Wölfe“ erzählen. Die Bilder sind spektakulär, die Schauspieler groß, nur die Dramaturgie ist brüchig. Mehr

Bernard Madoff

Der Skandal erreicht deutsche Anleger

Ein Schaden in dreistelliger Millionenhöhe zeichnet sich allein in Deutschland ab. Vor allem Kunden kleiner Vermögensverwalter sind betroffen. Mehr

Baldham

Das ganze Leben ist ein Quiz

Auf Geheiß der Regierung von Mittelfranken musste am Donnerstag die Verlosung eines Hauses im Internet eingestellt werden; Glücksspiele im Internet seien generell verboten, und private Lotterien dürften nur von gemeinnützigen Veranstaltern ausgerichtet werden, lautete die Begründung. Mehr

Fondsbericht

Anleger fliehen aus Aktienfonds

Langfristige Sparpläne liefern derzeit ernüchternde Ergebnisse: Aus 12.000 Euro, die Anleger in Aktienfonds einzahlten, sind im Durchschnitt weniger als 5000 Euro geworden. Versprechen der Fondsbranche verfangen nicht mehr. Mehr

Treffen in Berlin

Merkel und Wen bekennen sich zum freien Handel

Die beiden größten Exportstaaten, Deutschland und China, wollen die wankende Weltwirtschaft gemeinsam stabilisieren. Während eines Besuchs des chinesischen Ministerpräsidenten Wen betonten beide Seiten die „guten Möglichkeiten der Zusammenarbeit“. Mehr

DFB-Präsidentschaft

Theo Zwanziger tritt nicht zurück

Theo Zwanziger hat seine Ankündigung zurückgenommen, im Falle einer Niederlage im Rechtsstreit gegen den freien Journalisten Jens Weinreich vom Amt des DFB-Präsidenten zurückzutreten. Ob der DFB Weinreich verklage, sei noch nicht entschieden, sagte Zwanziger der F.A.Z. Mehr

Finanzskandale (2): European Kings Club

Königin der Anlagebetrüger

Damara Bertges war das Gesicht des European Kings Club. Zwei Milliarden D-Mark steckten gutgläubige Anleger in ihren Verein ohne Geschäftsmodell. Ihre Anhänger blieben der charismatischen Frau auch im Untergang treu. Mehr

Oper

Ist ein Schau’n, kann ein Event sein

Das Festspielhaus Baden-Baden zeigt eine vierzehn Jahre alte „Rosenkavalier“-Inszenierung - und die Musikwelt steht kopf: Ein Weltstar wie Christian Thielemann dirigiert, Weltstars wie Renée Fleming und Sophie Koch singen. Ein Ereignis. Mehr

Cewe Color

Kräftige Kursgewinne

Nicht alle konsumnahen Aktien leiden in dieser Zeit. Der Fotodienstleister Cewe Colar hat ein starkes Weihnachtsgeschäft hinter sich. Das hat den Anlegern am Donnerstag gefallen. Doch Anleger sollten vorsichtig sein. Mehr

Konjunkturprogramm

Ein Dämpfer für Obama

Die Republikaner im Repräsentantenhaus haben beispiellose Geschlossenheit gezeigt - und gegen das Konjunkturpaket gestimmt. Obamas verkündetes Ziel, mit überparteilichen Mehrheiten zu regieren, erlitt schon bei erster Gelegenheit einen Dämpfer. Mehr

Nach dem Streiktag

Bahn will ein neues Angebot vorlegen

Der Bahnvorstand und frühere Gewerkschaftschef Norbert Hansen will sich bis zum Wochenende mit den drei Bahngewerkschaften einigen. Hansen sagte der F.A.Z.: „Wir werden am Freitag ein deutlich verbessertes Angebot auf den Tisch legen“. Mehr

Der Papst und die Traditionalisten

„Für die Irrgläubigen und Abtrünnigen“

Sympathisiert Benedikt XVI. mit Traditionalisten auf Rechtsaußen - mit jenen Katholiken, die so katholisch sein wollen, wie Joseph Ratzinger erzogen wurde? Frömmigkeit und religiöser Eifer sind in den rechtskonservativen Bewegungen oft höher als das theologische Niveau ihrer Führer. Mehr

Arbeitsrecht

Stundennachweis „vergessen“ - Kündigung rechtens

Arbeitszeitbetrug ist auch bei einem geringen Umfang von weniger als einer Stunde Grund für eine fristlose Kündigung. Das hat das Arbeitsgericht Frankfurt entschieden. Kein Arbeitgeber muss es hinnehmen, dass bei der Erfassung der Arbeitszeit manipuliert wird, wie die Richter meinen. Mehr

Branchen und Märkte (180): Lichtindustrie

Dämmerlicht

Immer mehr Staaten verbannen die Glühbirne und setzen auf Energiesparleuchten. Das verspricht Geschäft für die Hersteller. Die arbeiten aber schon an der nächsten Lichtgeneration und fokussieren sich auf den breiten Einsatz der LED. Mehr

Streikchaos in Frankreich

„Tag der Wut als Warnschuss für Sarkozy“

Am „schwarzen Donnerstag“ versinkt das Land im Streikchaos. In Frankreich hat sich eine Front gegen Präsident Sarkozys Wirtschaftspolitik gebildet. Denn die Franzosen haben Aufschwung gewählt und Abschwung bekommen. Sarkozy fühlt sich in der Rolle des großen Betrügers sichtlich unwohl. Mehr

Wahl in Afghanistan

Viel Arbeit für die Schutztruppe

Der nächste afghanische Präsident soll am 20. August gewählt werden. Das stellt die internationale Schutztruppe Isaf vor eine große Herausforderung. Fachleute halten Wahlen in der gegenwärtigen Lage für kaum durchführbar. Mehr

Krawattenzwang ade

Obama lockert den Dress Code

Präsident Obama hat den Anzug- und Krawattenzwang im Oval Office abgeschafft. Auch sonst hat sich einiges geändert im Weißen Haus. Seit Obama eingezogen ist, brennt im Arbeitszimmer auch spätabends noch Licht. Mehr

Feiern im Schnee (3)

Im Schoß des freundlichen Riesen

In Château-d'oex in den Schweizer Alpen treffen sich jedes Jahr Ballonfahrer aus aller Welt. Das Festival ist eine Hommage an die Unberechenbarkeit. Mehr

Amerikas Manager

Das Ende der Exzesse

John Thain war nicht der erste Manager an der Wall Street, der sich auf Firmenkosten das Büro renovierte. Der ehemalige Citigroup-Chef Sandy Weill hatte ein Faible für offene Kamine im Büro. Doch wer Geld verschwendet, ruiniert seinen Ruf. Mehr

Beschäftigtenzahlen im Januar

Die Krise hat den Arbeitsmarkt voll erwischt

Es ist ein düsteres Bild: 3,489 Millionen Arbeitslose registrierte die Bundesagentur für Arbeit (BA) im Januar in Deutschland - 387.000 mehr als im Dezember. Auch saisonbereinigt ist die Zahl der Arbeitslosen gestiegen. Selbst BA-Chef Weise sagt: Der Abschwung hat den Arbeitsmarkt erreicht. Und auch die Vereinigten Staaten meldeten heute schlechte Zahlen. Mehr

Trotz Finanzkrise

Wall Street zahlt Milliarden-Prämien

Die Finanzkrise tobt - aber Amerikas Banker verdienen noch immer ganz ordentlich. Die Wall Street schüttete für 2008 insgesamt Jahresprämien von 18,4 Milliarden Dollar an die in New York noch knapp 170.000 Beschäftigten der Branche aus - für jeden im Schnitt deutlich mehr als 100.000 Dollar. Mehr

Roger Federer

Ein Mann ohne Grenzen auf historischer Mission

Er ist auf Rekordjagd und niemand scheint Roger Federer aufhalten zu können. Im Australian-Open-Halbfinale besiegte der Schweizer Andy Roddick klar. Dabei reichen die Pläne Federers weit über den ersten Grand Slam des Jahres hinaus. Mehr

150. Geburtstag

Wilhelm II.: Der verschwiegene Monarch

Vor hundertfünfzig Jahren wurde der Redekaiser Wilhelm II. geboren. In Berlin, das er baulich prägte, wird sein Geburtstag eher leise begangen. Nur eine öffentliche Veranstaltung erinnert an den letzten deutschen Kaiser und seine Frömmigkeit. Mehr

Piraterie

Wieder Tanker vor Somalia gekapert

Piraten haben im Golf von Aden einen Frachter entführt, der unter deutschem Management steht. Die ausländische Besatzung des Gastankers ist nach ersten Informationen unverletzt. Das Schiff war anscheinend nicht bei der Anti-Piraterie-Mission der EU angemeldet worden. Mehr

Energie & Immobilien

Zwei Ausweise, viel Kritik

Wer eine Wohnung mietet, kann die Vorlage eines Energieausweises verlangen. Doch wer tut das schon? Und: Wer versteht die Zahlen? „Praxistest nicht bestanden“, meint etwa der Mieterbund in Hessen. Es gibt Erklärungsbedarf. Mehr

5,9 Milliarden Verlust

Ford schreibt tiefrote Zahlen

Neue Zahlen untermauern, wie heftig die Krise in der amerikanischen Autoindustrie zugeschlagen hat: Bei Ford hat sich im Schlussquartal 2008 das Minus mit fast 5,9 Milliarden Dollar mehr als verdoppelt. Trotzdem bleibt der Hersteller wacker bei der Aussage: Wir brauchen keine Hilfen vom Staat. Mehr

Krise am Arbeitsmarkt

Erst der Anfang

Die Meldungen vom Arbeitsmarkt klingen bedrohlich: 400.000 Arbeitslose mehr allein von Dezember auf Januar, dazu sinkt sowohl die Zahl der Beschäftigten als auch der offenen Stellen. Doch das ist erst der Anfang. Mehr

Kreditderivate

Gesetzentwurf will Handel in Kreditausfallswaps verbieten

In den Vereinigten Staaten zeichnen sich Gesetzesentwürfe zur Regulierung von außerbörslich gehandelten Derivaten ab, die zu einem Handelsverbot für Kreditausfallswaps führen würden. Durch die Fakten diskreditierte Lobbyverbände wehren sich. Mehr

Atatürks Ehefrau

Der Pascha war leider überfordert

Latife Hanim, Ehefrau Kemal Atatürks in der noch jungen Republik, galt als Sinnbild einer nörgelnden Ehefrau und wurde in der Türkei lange totgeschwiegen. Ipek Çalislar entdeckt in ihr die Wegbereiterin eines modernen Frauenbilds. Mehr

Frankfurter Bahnhofsvorplatz

Barock oder modern?

Zwei Entwürfe sind im Wettbewerb um die Plätze vor dem Frankfurter Hauptbahnhof noch übrig. Richtig überzeugen kann bisher keiner. Nach der Überarbeitung der Pläne muss sich die Jury zwischen zwei Richtungen entscheiden. Mehr

Uni Frankfurt

Neuer Präsident wirbt um Studenten

Mit einer Dialog-Offensive und Investitionen in die Lehre will der neue Präsident der Frankfurter Goethe-Universität, Werner Müller-Esterl, um die Studenten werben. Das Gespräch mit den Studierenden müsse intensiviert werden. Das Thema Studiengebühren ist für ihn vom Tisch, wie er sagt. Mehr

Finanzkrise

Die Fehldiagnose der Fed

Der Ökonom John B. Taylor wirft der amerikanischen Notenbank Fed vor, sie hätte schon vor Jahren die Leitzinsen anheben müssen. Außerdem habe sie die Finanzkrise zunächst falsch eingeschätzt und sie dadurch verlängert. Mehr

Kommentar

Funkel geht geschwächt in die Rückrunde

Aus der Personalpolitik der Frankfurter Eintracht schlau zu werden war noch nie ganz einfach. In den vergangenen Wochen aber war es beinahe ein Ding der Unmöglichkeit. Das Hickhack um Trainer Funkel tat seiner Position nicht gut. Seine Autorität wurde geschwächt. Mehr

Atommüll

Anwohner dürfen gegen Castor-Transporte klagen

Klagen gegen Atommüll-Transporte dürfen nicht pauschal unter Verweis auf allgemeine Lebensrisiken abgewiesen werden. Das Bundesverfassungsgericht gab damit einer Frau recht, die an der Strecke der sogenannten Castor-Transporte im niedersächsischen Wendland wohnt. Mehr

Handball-WM

Der Verlierer erkennt „enormes Potential“

Die deutschen Handballspieler waren sehr enttäuscht nach dem Scheitern bei der WM. Gegen Ungarn aber wollen sie an diesem Donnerstag um Platz fünf spielen, „als ginge es um eine Medaille“. Und der Blick in die Zukunft ist optimistisch. Mehr

Italien

Morgengabe mit dreihundertfünfzig Zimmern

Leonardo Facchinetti besitzt ein Schloss, genauer gesagt: Seine Frau besitzt ein Schloss in den Hügeln des Veneto. Aber was macht man damit? Ein Besuch im Catajo. Mehr

Hitchcocks Werkstatt

Der Meister zieht die Fäden

Alfred Hitchcocks Kino war eines der Objekte, der Requisiten und Bauten und zugleich ein Kino der Komposition, der penibel gezeichneten Storyboards und der musikalischen Leitmotive. Eine Ausstellung in der Berliner Kinemathek zeigt jetzt die Kniffe seiner Werkstatt. Mehr

Obama und der Kongress

Neuer Geist und altes Hickhack

Nicht alle Abgeordneten und Senatoren im amerikanischen Kongress sind von Barack Obamas neuem Geist des „Miteinander“ ergriffen. Das Ringen um das Konjunkturprogramm läuft weitgehend nach dem bekannten Muster ab. Lobbyisten geben einander die Klinke in die Hand. Mehr

Schulserie (5) - Gesamtschulen

Für jeden eine eigene Aufgabe

Mit fortschrittlicher Pädagogik haben sich die Gesamtschulen als zweitbeliebteste weiterführende Schulform etabliert. Ihr großer Zulauf liegt aber auch daran, dass sie eine Alternative zum „Turbo-Abitur“ bieten. Mehr

Umstrittenes Vatikan-Dekret

Knobloch bricht Dialog mit der katholischen Kirche vorerst ab

Als Konsequenz der Rücknahme der umstrittenen Exkommunikation von vier Bischöfen der traditionalistischen Piusbruderschaft, darunter auch den Holocaust-Leugner Williamson, wird die Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, den Dialog mit der katholischen Kirche vorerst abbrechen. Mehr

Deutsche Bahn

Warnstreiks zu Ende - morgen keine Aktionen

Bahnpendler mussten viel Geduld mitbringen. Die Warnstreiks, die am frühen Donnerstagmorgen begonnen hatten, führten in mehreren Regionen zu Verspätungen und Zugausfällen. Am Mittag gingen die Aktionen zu Ende - und für Freitag sind zunächst keine weiteren Ausstände geplant. Mehr

Wechseljahre

Fragwürdiger Hormonersatz aus Pflanzen

Seitdem immer weniger Frauen in den Wechseljahren Östrogene bekommen, blüht der Markt für Pflanzenpräparate. Wie neuere Studien zeigen, sind deren Wirksamkeit und Risiken sehr unterschiedlich einzuschätzen. Mehr

Kommentar

Wieder ein Problem vertagt

Die Entscheidung zur Gestaltung des Frankfurter Bahnhofsvorplatzes ist noch einmal vertagt worden. Gleiches droht auf kaum absehbare Zeit auch für den Baubeginn. Denn dass Stadt und Bahn noch nicht einmal über die Finanzierung geredet haben, ernüchtert. Mehr

Lancelot, der Zweite

Amerikanisches Ehepaar lässt Labrador klonen

Ein amerikansiches Ehepaar hat Genmaterial ihres gestorbenen Labradors auf Eis legen und daraus nun im Zuge einer kommerziellen Versteigerungsaktion ein neues Hündchen klonen lassen. Kostenpunkt: 155.000 Dollar. Mehr

Großfamilien im Grandhotel

Fotografien aus Afrika folgen gewöhnlich einem von zwei Mustern. Entweder zeigen sie verzaubernde Landschaften einer vermeintlich intakten Natur, in der sich großartige wilde Tiere ungestört bewegen wie in den ersten Tagen der Schöpfung - oder sie zeigen das pure Grauen, in dem Menschen ihr Dasein zwischen Bürgerkriegen, Krankheiten und Hungersnöten fristen. Mehr

Studienfinanzierung

Ohne Cabrio zur Privatuni

Dank Bildungsfonds und Studienkrediten sind Privatunis kein Biotop für die Kinder reicher Eltern mehr. Ob sich 30.000 Euro Schulden für ein Examen lohnen, sollte man sich überlegen. Doch manche Studenten schultern das gerne. Mehr

Schachmatt

Ganz ans Ende seines Romans hat der italienische Autor Fabio Stassi eine Art Gebrauchsanweisung angefügt, die eine interessante Auskunft enthält. Stassi schreibt, für ihn hätten Romane "mehr mit der Geometrie und der Mathematik des Schachs zu tun als mit jener undefinierbaren und ungreifbaren Sache, die wir Literatur nennen". Mehr

Russische Provinz als Lebenselixier

Im Nachhinein scheint es wie eine Fügung, was mit Iwan Bunin geschehen ist: Als kleines Kind musste er, als sein Vater den Rest des Vermögens einer einst angesehenen Familie verschleudert hatte, aus der Stadt aufs Land in die tiefste russische Provinz ziehen. Doch das, was wie Verbannung wirkte, ... Mehr

Böse Bundesrepublik

Unter "sozialen Bewegungen" versteht die Forschung Netzwerke von Gruppen und Organisationen, die - gestützt auf kollektive Identitäten - den Anspruch auf aktive Veränderung einer Gesellschaft erheben. Sie sind, wie die Herausgeber Roth und Rucht in der Einleitung des Handbuchs sicher zu Recht feststellen, "wichtige ... Mehr

Der Pascha war leider überfordert

Atatürk und die Frauen? Ein Playboy sei er gewesen, charmant und gutaussehend, von seinen Tanzkünsten hätten die Damen in ganz Europa geschwärmt, heißt es in der Türkei. Und: Eine Frau brachte sich sogar für ihn um. Fikriye Hanim, die jahrelange Geliebte Atatürks, hatte sich vor seinem Haus in Çankaya 1924 ... Mehr

Leichtfiguren

Im Jahr 2002 war der Autoverkäufer Murong Xuecun ein Star im chinesischen Internet. Sein dort veröffentlichter Roman über das süß-saure Leben junger Angestellter und Herumtreiber in Chengdu fand fünf Millionen Leser und begründete eine eigene Gattung, die Online-Literatur. Beim Lesen versteht man den Erfolg in diesem Medium sofort. Mehr

Spuren des Römischen Reichs

Nicht alle Wege ins Rheinland kamen aus Rom, aber der Hauptweg in die einst Niedergermanien und heute Mittelrhein genannte Region ist römischen Ursprungs. Mit der Via Romana, bis heute weitgehend deckungsgleich mit der B9, wurde auf der Strecke von Remagen bis Xanten die logistische Voraussetzung für eine der am dichtesten besiedelten Regionen Europas geschaffen. Mehr

Das Grundgesetz kompakt

Einen Mangel an Grundgesetz-Kommentaren gibt es nicht. Aber vielleicht einen Mangel an Kurzkommentaren. Jedenfalls soll in diese Lücke der von dem Berliner Staatsrechtslehrer Helge Sodan stoßen (Verlag C.H. Beck, München 2009). Er begründet eine neue Reihe der Kompaktkommentare, da Zeit "zu einem kostbaren Gut geworden" sei. Mehr

Rechts denken, friedlich leben

"Ich habe einen Schlaganfall. Wow, ist das cool": Das "Time Magazine" wählte sie 2008 unter die hundert einflussreichsten Personen der Welt, ihr Buch stand zwei Monate lang auf der Bestsellerliste der "New York Times". Ihre Berühmtheit verdankt die Hirnforscherin Jill B. Taylor einem Schlaganfall. Mehr

Gnädige Frau, sind Sie vielleicht meine Mama?

Er taxiert sie wie ein Pferd. Ihre Kirschlippen, ihre Klavierhände, das gutgeschnittene Kostüm. Die Riemchenschuhe, viel zu rutschig für die Planken eines Schiffs, die Strümpfe, viel zu warm für die Gluthitze in Schanghai. Sie verbeugt sich, so sieht man nicht, wie verschwitzt sie ist, man sieht ihren europäisch gezogenen Scheitel. Mehr

Regen, Schnee und anderes

Der 1940 geborene chinesische Schriftsteller, Dramaturg und Maler Gao Xingjian, der seit 1987 im Pariser Exil lebt und im Jahr 2000 unter anderem für den Roman "Der Berg der Seele" den Nobelpreis erhielt, entwirft in seinem Werk eine Ästhetik des Fliehens, eine der Zen-Mystik ebenso wie Motiven des absurden Theaters des Westens verpflichtete Unabhängigkeitserklärung der Kunst. Mehr

Spaziergang im alten Athen

Für jeden wohlhabenden und einigermaßen gebildeten Römer war eine Athen-Reise Pflicht. Dort war die Wiege der Kultur, die selbst die Weltmacht Rom bewunderte, standen die Bauwerke, die sie nachahmte, waren, sofern man sie nicht nach Rom geschafft hatte, die besten Statuen und Gemälde zu bestaunen. Mehr

Emotional

Die Geschichte der deutschen Minderheit in Jugoslawien - 1931 immerhin gut eine halbe Million Menschen - ist wenig bekannt. Daher versucht die in München ansässige private Donauschwäbische Kulturstiftung (DKS), durch vielfältige Publikationen die Erinnerung an die Geschichte der Donauschwaben und an den Untergang des jugoslawischen Deutschtums nach 1944 wachzuhalten. Mehr

Flämische Liebesgeschichte

In der Einleitung schaut die Autorin auf sich als junge Frau und stellt beruhigt fest, dass sie in Gent und ganz und gar nicht tot ist. So steht der lebenslangen flämischen Liebesgeschichte nichts im Weg, zu der im Rückblick vieler Reisen dieses Buch geordnet ist. Es widmet sich der touristischen ... Mehr

Teufelsaustreibung aus der Ferne

Warum schloss sich Pius XII. in seiner Weihnachtsansprache 1942 nicht der gemeinsamen Erklärung Großbritanniens, der Sowjetunion und der Vereinigten Staaten von Amerika an, die am 17. Dezember die deutsche Politik der Ausrottung der Juden öffentlich verurteilt hatten? Warum sprach der Papst nur allgemein über ... Mehr

Streiks in Frankreich

Eine „Revolte der breiten Massen“?

Frankreichs Gewerkschaftsführer wollen endlich wieder die Massen mobilisieren. „Es wird gestreikt, und keiner merkt etwas!“ - so hatte Präsident Sarkozy schon den vermeintlichen Niedergang der Arbeiterbewegung kommentiert. Heute droht das anders zu sein - Millionen wollen demonstrieren und Frankreich „stilllegen“. Mehr

Mythos Canossa

Wir sollten die Legende vergessen

Was war Canossa? Ein Schlüsselereignis der europäischen Geschichte? Der Moment, in dem sich Staat und Kirche trennten? König Heinrich auf den Knien vor dem Papst? Alles falsch, sagt der Historiker Johannes Fried. Neue Quellenfunde zeichnen ein ganz anderes Bild des Ereignisses Canossa. Mehr

Wohnimmobilien

Flucht in die Substanz

Aus Angst vor den Turbulenzen an den Finanzmärkten flüchten manche Anleger nun in Substanz. Davon profitieren manche Immobilien. Doch auch diese Rechnung geht nicht zwangsläufig auf. Mehr

Devisenmarkt

Der Kiwi-Dollar ist schwach

Der Neuseeland-Dollar tendiert am Donnerstag schwach. Nachdem die Reservebank of New Zealand den Leitzins überraschend stark auf ein Rekordtief von 3,5 Prozent senkte und weitere Zinssenkungen andeutete, sind weitere Kursverluste denkbar. Mehr

Neuausrichtung

KfW-Chef Schröder: 2008 war Krisenjahr

Nach der Millionenüberweisung an die Pleitebank Lehman Brothers wurde die KfW als „Deutschlands dümmste Bank“ verspottet - jetzt will das Institut seine Neuausrichtung beschleunigt vorantreiben. Allerdings verbreitet Bankchef Schröder alles andere als Optimismus: „2008 war schwierig, 2009 wird ungleich schwieriger.“ Mehr

Urteil

Mehr als zwölf Jahre Haft für Bohlen-Einbrecher

Das Landgericht Lübeck hat einen 47 Jahre alten Mann wegen eines Einbruchs in der Villa von Dieter Bohlen und acht weiterer Raubüberfälle zu zwölf Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Anschließend muss er in Sicherheitsverwahrung. Mehr

Deutschland und China

Die entspannende Wirkung der Krise

Deutschland und China sehen einander wieder als „Schlüsselpartner“. An diesem Donnerstag ist der chinesische Ministerpräsident Wen Ehrengast in Berlin, der „wichtigsten Station“ seiner Europareise. Das Kanzleramt will aber auch kritische Themen ansprechen. Mehr

Marcel Reich-Ranicki über John Updike

Selbstporträt in Fragmenten

Von autobiographischen Schriften wollte John Updike nichts wissen, doch seine wichtigeren Arbeiten sind auf direkte und gleichwohl diskrete, auch gelegentlich trotzige Weise eben autobiographisch. Marcel Reich-Ranicki zum Tod des Schriftstellers. Mehr

Renault Vel Satis

Der vergessene Traum

Die französische Revolution in der Autogesellschaft ist ausgeblieben. Der Renault Vel Satis fährt noch, aber kaum einer kennt ihn. Und keiner beneidet den Fahrer darum. Schade. Denn er ist mehr als eine Fußnote des Automobilmarkts. Mehr

Papst-Dekret

Ein Politikum

Nach seiner Regensburger Rede hatte Papst Benedikt XVI. anerkannt, dass ein geistig-geistliches Wort aus dem Munde des Oberhauptes der katholischen Kirche auch weltlicher Beurteilung unterliegt. Umso unverständlicher ist sein jüngstes Dekret. Mehr

Australian Open

Serena Williams und Dinara Safina im Endspiel

Melbourne steht ein feuriges Frauen-Finale bevor. Serena Williams und Dinara Safina siegten in ihren Halbfinalpartien - und kämpfen am Samstag nicht nur um den Tennistitel bei den Australian Open. Und auch eine Serie steht auf dem Spiel. Mehr

Computerspielemesse

Größter Spielplatz der Welt

Lange haben die Veranstalter der Leipziger Computerspielemesse mit dem Konkurrenten Koelnmesse über den Veranstaltungsort der Games Convention gestritten. Jetzt stellt Leipzig die Messe überraschend ein und veranstaltet eine internationale Leistungsschau für Online-Spiele. Mehr

Warnstreik bei der Bahn

Im Süden bleiben die Züge stehen

Im Tarifstreit mit der Bahn haben die Gewerkschaften Transnet und GDBA ihre Drohung wahr gemacht und mit einem bundesweiten Warnstreik begonnen. Vor allem in Bayern fielen etliche Züge aus oder hatten Verspätung. Bundesweit kam es nach Angaben der Bahn bislang aber nur zu wenigen Beeinträchtigungen. Mehr

Kein Sechser mit Superzahl

Lotto-Jackpot wieder nicht geknackt

Drei Tipper hatten sechs Richtige, aber nicht die Superzahl 0: Der Lotto-Jackpot ist am Mittwoch wieder nicht geknackt worden. Der Inhalt des Gewinntopfs für die Samstag-Ziehung steigt damit auf rund 35 Millionen Euro. Mehr

Leibniz' Rechenmaschine

Ein Urahn des Computers

Wir schreiben das Jahr 1685: Der von Gottfried Wilhelm Leibniz konstruierte Urahn des Computers beherrschte die vier Grundrechenarten. Jetzt wird er erstmals ausgestellt. Richtig funktionierte erst ein Nachbau von 1988. Mehr

Basisgüter

Aktien von Reifenherstellern in der Defensive

Märkte können sich länger irrational verhalten als man annehmen mag. Diese Erkenntnis zeigte sich in den vergangenen Monaten am Beispiel der großen Reifenhersteller. Bei Bridgestone zeigt sich die Realität: Gewinneinbruch um 94 Prozent Mehr

Amerikas Hauptstadt

Viele hoffen auf den Zuzügler

„Jeder Präsident hat anfangs versichert, ihm liege die Hauptstadt am Herzen. Aber passiert ist dann nichts.“ Wohnt Obama nur in Washington, oder will er dort auch leben? Viele Hauptstädter warten auf Wandel. Mehr

Hamburger SV

Olic zeigt kein „Löwen“-Herz - und verschont die Bayern

Ivica Olic darf gegen den FC Bayern am Freitag zum Bundesliga-Auftakt wegen einer Sperre nicht spielen. Ersatz ist nicht in Sicht und so fragen sich die Hamburger Fans: Wer soll gegen Olic' neuen Klub bloß ein Tor schießen für die Hanseaten? Mehr

Regierungsbildung in Hessen

Ministernamen sollen ein Geheimnis bleiben

CDU und FDP wollen sich bis morgen auf die programmatische Basis für eine gemeinsame Landesregierung einigen. Aus der CDU ist derweil zu hören, dass die Entscheidung über die künftigen Minister womöglich erst nächste Woche falle. Mehr

Vereinigte Staaten

Repräsentantenhaus stimmt Konjunkturpaket zu

Das amerikanische Repräsentantenhaus ist Präsident Barack Obama gefolgt und hat dem von ihm geplanten Konjunkturpaket zugestimmt. Mit dem rund 900 Milliarden Dollar schweren Programm sollen unter anderem bis zu vier Millionen neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Mehr

Unterwegs in Davos: Eckhard Cordes

Vorsichtiger Optimismus in der Krise

Davos gilt als hervorragende Plattform zum knüpfen von Kontakten und zum Pflegen von Netzwerken. So empfindet es auch Eckhard Cordes, Vorstandsvorsitzender der Metro Group. In unserer Kolumne „Unterwegs in Davos“ erklärt er, wie das in der Praxis funktioniert. Mehr

Weltwirtschaftsforum in Davos

Gemeinsam gegen die Krise

Die Teilnehmer des Weltwirtschaftsforums fordern eine bessere Zusammenarbeit unter den Staaten, um die wirtschaftlichen Schwierigkeiten der Welt zu überwinden. Protektionismus sei keine Lösung, wohl aber freier Markt. Mehr

Fußball

Mainz 05 winken Millioneneinnahmen

„Hauptsache, ein Heimspiel“, sagt Manager Heidel. „Hauptsache, jetzt nicht die Bayern“, meint Trainer Andersen nach dem Sieg seiner Nullfünfer aus Mainz im Pokalspiel in Freiburg. Wie auch immer: Dem Verein winken nun Millioneneinnahmen. Mehr

KfW

Die Staatsbank

Die KfW besinnt sich auf ihre Rolle als Förderbank: Sie ist wieder eine Staatsbank - und das vermutlich mehr als in den vergangenen zehn Jahren. Das bedeutet zugleich das Ende der Emanzipation von der Politik. Mehr

Nahost

Israel fliegt wieder Luftangriffe

Im Nahost-Konflikt ist die Waffenruhe zwischen der Hamas und Israel abermals gebrochen worden. Israel bombardierte in der Nacht zum Donnerstag Ziele im südlichen Gazastreifen. Aus den Palästinensergebieten war am Mittwochabend zuvor eine Rakete auf Südisrael abgefeuert worden. Mehr

Medienschau

Repräsentantenhaus: grünes Licht für Konjunkturpaket

Bridgestone: Gewinnrückgang um 94 ProzentThomson: Deutliche Umsatzeinbuße im 4. QuartalShell weist Verlust ausSchaeffler/Conti sprachen mit Glos, Seehofer, WulffTelekom baut Position im Mobilfunk ausStarbucks streicht mehr Stellen, schließt LädenSymantec übertrifft Erwartungen - Aktie steigtQualcomm verdient weniger - UmatzwarnungSwatch 2008 mit unverändertem UmsatzW.E.T. verfehlt Gewinnprognose deutlichBoeing streicht 10.000 StellenWirecard: abnehmendes GewinnwachstumLufthansa: Weiter in Übernahmen - F.A.Z.WSJ: Chrysler fordert von Zulieferern PreisnachlässeSteinbrück: Enteignung der Hypo-Real-Aktionäre denkbarAOL streicht wegen Werbeflaute StellenDell rechnet mit SonderaufwandAudi: „grottenschlechter“ JahresbeginnRepräsentantenhaus: grünes Licht für KonjunkturpaketFed bestätigt Leitzins, warnt vor DeflationsrisikenTrichet: Geldmärkte funktionieren noch nicht Mehr

Blick auf die Märkte

Dax mit Schluckauf

Gewinnmitnahmen haben den deutsche Aktienmarkt zum Handelsstart am Donnerstag ins Minus gedrückt. Einige Anleger zögen sich wieder zurück und entsprechend komme es am Markt erstmal zu einer Verschnaufpause, sagten Börsianer. Mehr

Nanotechnik

In den Fängen filigraner Borsten

Mit Nanofäden aus bestimmten Materialien lässt sich manches anstellen. Hat man das richtige Lösungsmittel zur Hand, kann man zum Beispiel hübsch verwirbelte Kunstfinger erzeugen. Mehr

Porsche-Museum

Röhren im Tal

Mercedes huldigt seiner Geschichte in einem geschwungenen Rundbau, BMW stellt seine Welt in einer Wolke aus. Nun hat auch Porsche in Stuttgart-Zuffenhausen ein eigenes Museum eröffnet. Und setzt wie die Konkurrenten auf den Knalleffekt. Mehr

Zentralrat der Juden

Eine Frage des Protokolls

Der Boykott der Gedenkveranstaltung im Bundestag durch den Zentralrat der Juden schlägt immer höhere Wellen. Nun wird Bundestagspräsident Lammert der „glatten Lüge“ bezichtigt. Mehr

Lovells

Küppers wird Regional Managing Partner

Die internationale Anwaltskanzlei Lovells hat den Düsseldorfer Partner Christoph Küppers zum Regional Managing Partner für Kontinentaleuropa ernannt. Küppers übernimmt diese Aufgabe mit sofortiger Wirkung. Seine Amtszeit beträgt drei Jahre. Mehr

„Archetyp“: 15. Folge

Nur ich bin fromm und ohne Tadel!

Die neue Comic-Serie im Feuilleton der F.A.Z. und auf FAZ.NET heißt „Archetyp“. Ralf König wirft, jeweils dienstags bis freitags, einen Blick auf den gottesfürchtigen Schiffsbauer Noah, den er kräftig gegen den biblischen Strich gebürstet hat. Mehr

Bücher und Graphik

Die nie versiegende Lust aufs Buch

Gleich zwei Gelegenheiten für den Bücherfreund: Die 48. Stuttgarter Antiquariatsmesse und die 23. Antiquaria in Ludwigsburg. Mehr

Urteile

Im Pool wird diskriminiert

Wenn Arbeitnehmer zeitweise keine Aufgabe haben, schieben Arbeitgeber sie gerne in „Stellenpools“ ab. Das geht nicht immer, entschied das Bundesarbeitsgericht und wertete die Praxis des Landes Berlin als Altersdiskriminierung. Mehr

DFB-Pokal-Achtelfinale

Bremer Fest nach Nerventest

Die Bremer nutzten den stimmungsvollen Rahmen, den ihnen ihre Dortmunder Gastgeber geboten hatten, um ihr eigenes kleines Fest zu feiern: mit einem Tänzchen in dem Winkel der Arena, in dem die Werder-Fans den Einzug ins DFB-Pokal-Viertelfinale bejubelten. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2009

Januar 2009

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 29 30 31 01 02 03 04 05