Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 18.1.2009

Artikel-Chronik

Australian Open

Das frühe Australien ärgert die Topspieler

Im ersten Grand-Slam-Turnier des Tennisjahres schlägt immer wieder die Stunde von Außenseitern - weil sich die Perfektionisten noch nicht fit genug fühlen. Die Stars der Szene fühlen sich benachteiligt und fordern eine Turnierverlegung. Mehr

FDP

Bescheidenheit, auch wenn es schwerfällt

Beinahe jeden Tag im Januar hat sich Guido Westerwelle nach Hessen aufgemacht und die Parteifreunde im Wahlkampf unterstützt. Nun feiert die FDP ihren Wahlsieg und ihr neues Gewicht in Berlin. Mehr

Naher Osten

Waffenruhe auf Bewährung

Die innere Führung Israels zeigte sich einiger als zuletzt, als sie einseitig verkündete, die Waffen vorerst schweigen zu lassen. Einig sind sich Politiker und Bürger aber vor allem in ihrer Skepsis. Doch die Waffenruhe scheint zu halten, erste Panzer und Soldaten verließen den Gazastreifen. Mehr

Putin in Dresden

Eine Nacht mit dem heiligen Georg

Wladimir Putin, Dresdens größter Adoptivsohn, erhielt in der Semperoper einen „Dankesorden“ für den sächsisch-russischen Kulturaustausch. Und erklärte in seiner liebsten deutschen Stadt die „absolut gerechte“ Position Russlands im Gasstreit. Mehr

Roland Koch

Zurück auf dem Kronprinzenthron

Als Wunder von Wiesbaden wird der Ausgang der vorgezogenen Landtagswahl in Hessen nicht in die Geschichte eingehen; das haben ohnehin schon die vier SPD-„Abweichler“ vollbracht. Koch hat das Comeback zwar geschafft, doch für einen neuen Höhenflug reichte es nicht mehr. Mehr

Frankfurt

CDU wird stärkste Kraft

Die CDU ist wieder die stärkste Partei in der größten Stadt Hessens. Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) sprach von einem „großartigen Ergebnis“ für ihre Partei. Großer Verlierer waren die Sozialdemokraten. Mehr

Wahlpartys im Römer

Weises Schweigen, vergiftetes Lob

Und ewig grüßt das Murmeltier – bei den Wahlpartys im Römer. Die Sieger kommen und gehen, aber der Ablauf ist immer derselbe. Mehr

Grüne und SPD

Den einen wird schwindlig, den anderen ganz schummerig

So schnell kann es manchmal gehen: Markus Bocklet von den Grünen zieht wieder in den Landtag ein. Für SPD-Mann Turgut Yüksel hingegen ist nach nur einem Jahr alles vorbei. Die Sozialdemokraten trauern, die Grünen wollen bescheiden bleiben. Mehr

CDU und FDP

So sehen Sieger aus

Die Frankfurter FDP ist aus dem Häuschen über das Landtagswahlresultat ihrer Partei. Auf der Wahlparty wird gesungen, gejubelt und gebrüllt. Die CDU feiert verhaltener. Ziel erreicht, aber Euphorie will dennoch nicht aufkommen. Mehr

Linkspartei

Hauptsache, die Fünf steht

Auf der Wahlparty der Frankfurter Linkspartei sind die Anhänger zwar zufrieden, aber keineswegs begeistert. Die Linke kann von der Schwäche der SPD nicht profitieren - und wundert sich über das Ergebnis. Mehr

Reaktionen auf Hessen-Wahl

Koch: Spuk ist vorbei - Schäfer-Gümbel: Denkzettelwahl

SPD-Spitzenkandidat Schäfer-Gümbel spricht angesichts des Absturzes seiner Partei bei der Hessen-Wahl von einer Denkzettelwahl. Gleichwohl soll er Landeschefin Ypsilanti im Amt folgen. „Der Spuk ist vorbei, hessische Verhältnisse gibt es nicht mehr“, meint CDU-Chef Koch, der mit der FDP regieren will. Grünen-Chef Al-Wazir sieht zwei Wahlsieger. Mehr

Wahlergebnisse in Rhein-Main

SPD stürzt ab, CDU kann nicht zulegen

Auch im Rhein-Main-Gebiet verzeichnen die kleinen Parteien hohe Gewinne. Große Verluste für die Sozialdemokraten und ein stabiles Ergebnis für die CDU - das ist in der Region das Ergebnis der Landtagswahl. Mehr

Koch behauptet Wahlkreis deutlich

Schäfer-Gümbel unterliegt Innenminister Bouffier

In seinem Wohnort Eschborn hat Ministerpräsident Koch mehr Erststimmen erzielt als vor Jahresfrist, während die CDU etwas Boden verloren hat. SPD-Spitzenkandidat Schäfer-Gümbel zog im heimischen Wahlkreis gegen Innenminister Bouffier den Kürzeren. Ypsilanti hat ihr Direktmandat in Frankfurt eingebüßt. Mehr

CDU

Schweigen, bis die Gäste klatschen

Der Wahlausgang stimmt die CDU-Führung halbwegs zufrieden, obwohl Roland Koch keinen Prozentpunkt an Stimmen zulegte. Mit seiner „Milde-Strategie“ zeigte Koch nun Demut, und das gefiel denen in Berlin. Mehr

Handball-WM

Polen führt deutsche Gruppe an

Die polnischen Handballspieler liegen bei der WM in Kroatien in der deutschen Vorrundengruppe nach zwei Spieltagen ohne Verlustpunkt an der Tabellenspitze. Gegen Russland gelang ein 24:22 (11:14). Auch die anderen Turnierfavoriten siegten. Mehr

Kassel

CDU schleift „rote Hochburg“

In der „roten“ Hochburg Kassel ist die CDU bei der Landtagswahl knapp stärkste Kraft geworden. Nach dem vorläufigen Endergebnis lagen die Christdemokraten in der nordhessischen Metropole mit einem Zweitstimmenanteil von 28,6 Prozent einen Zehntelprozentpunkt vor der SPD. Mehr

Offenbach

Grüne auf Tuchfühlung mit der SPD

Im Gleichschritt mit der Landespartei abwärts: Die Offenbacher SPD ist bei der Hessen-Wahl auf gerade noch 21,2 Prozent abgestürzt. Gleichzeitig legten die Grünen stark zu und sind auf Tuchfühlung zu den Sozialdemokraten gegangen. Mehr

Rallye Dakar

Neue Heimat Südamerika

Organisatoren, Fahrer und das Publikum in Argentinien und Chile sind voll des Lobes über die Rallye Dakar, auch wenn es zahlreiche Zwischenfälle, Pannen und Streckenkorrekturen gab - und der Tod eines Motorradfahrers wie unbeteiligter Personen das Rennen überschattete. Mehr

F.A.Z.-Leser helfen

Zwischen Dschungel und Wasserfall

Die Kinderbuchautorin Isabel Abedi liest zugunsten der Aktion „F.A.Z.-Leser helfen“ aus ihren „Lola“Geschichten – und trifft dabei in der Sparkassen-Filiale am Frankfurter Börsenplatz auf viele begeisterte Fans. Mehr

26:24 gegen Tunesien

Mit Kapitän Kraus zum knappen Sieg

Mit großer Leidenschaft und dem gesundeten Kapitän Michael Kraus haben die deutschen Handballspieler bei der Weltmeisterschaft in Kroatien den ersten Sieg gefeiert und damit gute Chancen auf den Einzug in die Hauptrunde. Doch der Sieg gegen Tunesien kam erst in den Schlussminuten zustande. Mehr

Hessen-SPD nach Ypsilanti

Schäfer-Gümbels kleines Lächeln

Andrea Ypsilanti verlässt nach einem beispiellosen Abstieg aus den Höhen eines gefühlten Wahlsiegs im Januar 2008 die politische Bühne in Hessen. Aber sie tut es nicht in Demut und ohne ein Eingeständnis von Fehlern oder gar Schuld. Mehr

Im Gespräch: Commerzbank-Aufsichtsratschef Müller

„Es war der ungute Einfluss der Angelsachsen“

Wer Boni will, muss auch Mali befürchten, meint Commerzbank-Aufsichtsratschef Klaus-Peter Müller. Im Interview mit der Sonntagszeitung spricht er über neue Vergütungssysteme, empfiehlt Aktien für die Chefs und beklagt das Kurzfristdenken in den Topetagen. Mehr

Schadenersatzansprüche von Siemens

Von Pierer soll 6 Millionen Euro zahlen

Im Schmiergeldskandal nennt der Münchner Konzern erstmals Zahlen über Schadenersatzansprüche gegen elf seiner ehemaligen Vorstände. Von Heinrich von Pierer verlangt Siemens sechs Millionen, von den weiteren zehn mindestens eine Million Euro. Mehr

Andy Murray

Ein rotzfrecher Aufsteiger als Hoffnungsträger

Andy Murray soll die Dominanz von Federer und Nadal stoppen. Der Schotte will bei den Australian Open die Spitzenkräfte ablösen. Vielen gilt er in Melbourne als Top-Favorit. Doch wer Jäger und wer Gejagter ist, bleibt reine Ansichtssache. Mehr

Real Madrid

Könige des Mittelmaßes

Real Madrid mag auf dem Platz bisweilen glänzen - in der Führung des Klubs regiert seit Jahren nur der Durchschnitt. Das dürfte sich auch nach dem Rücktritt von Präsident Calderón nicht ändern, wenn mit dem Schiffsindustriellen Vicente Boluda Fos ein frischer Präsident ans Ruder kommt. Mehr

Notlandung im Hudson River

„Kaktus 1549 an Tower: Wir schaffen es nicht“

Und dann ist es plötzlich still, totenstill. Die beiden Motoren sind verstummt. Es riecht nach verschmortem Draht, verbrannten Federn - In aller Genauigkeit haben Pilot Sullenberger und sein Co-Pilot die letzten Minuten des US-Airways-Flugs 1549 geschildert. Mehr

Wahlparty im Landtag

Die CDU ist auch mit dem Blechkater zufrieden

Jubel und Enttäuschung liegen im hessischen Landtag nur einige Stockwerke auseinander: Roland Koch freut sich auf das Regieren, die FDP schwankt zwischen Bescheidenheit und Machtanspruch, und die Grünen schicken der SPD hämische Kommentare hinterher. Mehr

Hessen-Wahl

So wenige Wähler wie noch nie

Bei der Landtagswahl in Hessen ist die Beteiligung auf ein neues Tief gesunken. Nach Angaben des Landeswahlleiters haben 61 Prozent der Wahlberechtigten den Weg in die Wahllokale gefunden. Das sind so wenige wie noch nie bei einer Landtagswahl in Hessen. Mehr

Theater: „Zeit zu lieben, Zeit zu sterben“

Die Blume der Glückspartisanen

Das Paradies ist zu: In der Schmidtstraße 12 zeigt das Schauspiel Frankfurt Fritz Katers „Zeit zu lieben, Zeit zu sterben“ in der Inszenierung Florian Fiedlers. Mehr

Nach der Hessen-Wahl

Andrea Ypsilanti tritt zurück

Die hessische SPD-Partei- und Fraktionsvorsitzende Andrea Ypsilanti hat ihren Rücktritt von beiden Ämtern erklärt. Sie sei für die „schwere Niederlage“ verantwortlich, sagte Ypsilanti kurz nach Bekanntgabe der ersten Hochrechnung der Landtagswahl. Mehr

Biathlon in Ruhpolding

Die Rückkehr zweier Branchenriesen

Magdalena Neuner und Ole Einar Björndalen wurden zu den prägenden Figuren beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding. Beide gewannen ihre Verfolgungsrennen am Sonntag beeindruckend - und hatten eine ähnliche Vorgeschichte. Mehr

Maria Riesch

Die Serie reißt – und es gibt Tränen

Bei der Superkombination in Zauchensee scheidet Maria Riesch ausgerechnet im Slalom aus, ihrer bisherigen Paradedisziplin - und weint hemmungslos an der Schulter von Lindsey Vonn. Trotz Rang sieben auf der Abfahrt verliert sie zudem ihre Gesamtführung. Mehr

Jörg-Uwe Hahn

Der treue Sieger

Jörg-Uwe Hahn ist am Ziel: Nach zwei vergeblichen Anläufen wird er Landesminister und stellvertretender Ministerpräsident. Seine Ideen werden für die CDU aber schwer verdaulich sein. Mehr

Dschungelcamp

Die Maden und die Medien

Anfangs verteufelt oder ignoriert, ist das RTL-Dschungelcamp in seiner vierten Version ein gefundenes Fressen für die Medien. Die angeblich so ordinäre und niveaulose Show ist für manche der Vorwand, einmal so richtig ordinär und niveaulos sein zu dürfen. Mehr

Zum Abschied von George W. Bush

Das Rätsel

Acht Jahre haben wir mit ihm gelebt und können doch nur mutmaßen, was mit ihm los war. George W. Bush hinterließ den Eindruck einer ständigen Überforderung durch sein Amt. Es gab kein einziges Politikfeld, auf dem seine Regierung nicht versagt hat. Mehr

Gasleitungen

Projekt „Nabucco“ für Europa

Aus Sicht der EU ist die geplante Gasleitung Nabucco ein wichtiges Projekt, doch die Verwirklichung stockte immer wieder - nicht nur wegen russischen Widerstands. Ungeklärt ist auch die Frage, ob durch die Leitung auch iranisches Gas bezogen werden soll. Mehr

Bad Soden

Praktisch, aber fragwürdig

Dieses Mal musste der in der Verwaltung der Stadt Bad Soden für die Landtagswahl zuständige Abteilungsleiter länger im Rathaus bleiben als 2008: Das hessische Innenministerium hatte den Einsatz der sogenannten Wahlcomputer nicht genehmigt Mehr

Hessen-Wahl

Kräftiger Zuwachs tröstet die Grünen

An den Grünen ist das Debakel der SPD scheinbar spurlos vorbeigegangen: Sie erzielten einen etwa doppelt so hohen Stimmanteil wie vor einem Jahr. Doch das Ergebnis bleibt auch folgenlos: Die Machtoption - mit der CDU - hat Tarek Al-Wazir verspielt. Mehr

Aktiengesellschaften

Unternehmen können sich gegen Berufskläger wehren

Erstmals hat ein Oberlandesgericht einen Berufskläger zu Schadensersatz verurteilt. Zugleich warfen die Frankfurter Richter dem Speditionsunternehmer Klaus Zapf - einem der bekanntesten Kleinaktionäre Deutschlands - vor, seine „edlen Motive“ seien nur vorgeschoben. Vielmehr beziehe er aus seinen Anfechtungsklagen „planmäßig Einkünfte“. Mehr

0:0 gegen TuS Koblenz

Noch viel Arbeit für die Eintracht

Gegen den Zweitligisten TuS Koblenz gelang der Eintracht nur ein 0:0. Caio versprühte Kreativität, Alexander Meier enttäuschte. In der Abwehr und im Sturm hat Trainer Funkel noch einige Probleme ausgemacht. Mehr

Naher Osten

Waffenruhe in Gaza

Nach der Verkündung der Waffenruhe wird nun der Streit über Sieg oder Niederlage beginnen. Doch Hamas mag noch so sehr auf den „heldenhaften Widerstand“ seiner Kämpfer hinweisen: Wer dieses Mal gesiegt hat, steht, anders als im Kampf gegen die libanesische Hizbullah, zweifelsfrei fest. Mehr

Geldpolitik in der Praxis

Die EZB nutzt den breitesten Ansatz

Die Zwei-Säulen-Strategie der Europäischen Zentralbank ist unter Ökonomen heftig umstritten. Doch bisher hat sie sich gut bewährt. Mehr

Landtagswahl in Hessen

Steinbrück legt Ypsilanti Rücktritt nahe

Noch bevor die Wahllokale in Hessen geschlossen werden, hat der stellvertretende SPD-Vorsitzende Steinbrück der SPD-Vorsitzenden Ypsilanti den Rücktritt nahegelegt. Spitzenkandidat Schäfer-Gümbel müsse die Chance erhalten, „als Partei- und Fraktionsvorsitzender diese hessische SPD neu zu organisieren“. Mehr

Finanzkrise

Zeit zum Nachdenken

Es ist Zeit zum Nachdenken: In der Finanzkrise ändern sich nicht nur die Geschäftsmodelle, sondern auch die Werte der Gesellschaft. Mal sehen, wie nachhaltig das ist, wenn es eines Tages wieder aufwärtsgeht. Mehr

Kleingeld

Wie es rattert, wie es funkelt

Wie oft spielt einem das Kleingeld einen Streich. Wenn man es braucht, ist es nicht da, und wenn man es sich schnell besorgen möchte, sind da noch andere, die noch mehr Kleingeld besitzen, und die, um es gewinnbringend anzulegen, dann auch noch mehr Zeit benötigen. Eine Anekdote aus leidvoller Erfahrung. Mehr

Theater

Das Narrenschiff als Aufklärer

Thomas Bernhard schickt in seiner Komödie „Immanuel Kant“ den Aufklärungsphilosophen zu Schiff nach Amerika. 1978 dachte man: Bernhard spinnt. Jetzt zeigt Matthias Hartmann im Zürcher Schauspiel irrenwitzig: Kant spinnt. Mehr

Zum Tod von Andrew Wyeth

Eine amerikanische Affäre

Als andere in die abstrakte Moderne aufbrachen, legte er den Rückwärtsgang ein und malte altmeisterlich das ländliche Amerika: zum Tod von Andrew Wyeth, dem Maler der gefährdeten Idyllen. Mehr

Landtagswahl

Warten auf den Souverän

Das Superwahljahr hat begonnen. Aber Demokratie funktioniert nur, wenn sich Bürger engagieren. Das gilt erst recht für die glanzlose Pflicht als Vorstand im Wahllokal. Ein Langgedienter erzählt. Mehr

Basketball-Bundesliga

„Ballkönigin“ sucht Tanzpartner

Düstere Hochrechnung der Basketball-Bundesliga: die Sponsorengelder schrumpfen um fünf bis zehn Millionen Euro, und mit ihrer Existenz als Internet-Sportart scheint sie nicht glücklich zu sein. Sogar die Zahl der Mannschaften in der Liga könnte schrumpfen. Mehr

Skiunfälle in Österreich

Mann tot, Mädchen schwer verletzt

Ein 68 Jahre alter Deutscher ist bei einem Skiunfall tödlich verunglückt. Der Mann hatte am Wilden Kaiser in Tirol die markierte Piste verlassen und stürzte mehr als hundert Meter ab. Ein neun Jahre altes Mädchen wurde indes schwer verletzt, als es aus einem Lift stürzte. Mehr

Sorgen und Nöte auf Papier

Mein Tagebuch lacht mich nicht aus

„Scheißwetter, null Bock, 'ne Vier in Latein“: Heute wie vor 50 Jahren teilen Jugendliche die gleichen Sorgen und Nöte. Für viele ist dabei ihr Tagebuch der engste Vertraute. Doch warum bringen sie in Zeiten der Weblogs ihr Leben überhaupt noch zu Papier? Mehr

Annette Gümbel im Porträt

„Der Thorsten hat das sehr geschickt gemacht“

„Er ist witzig. Er weiß sehr viel. Und ich finde es toll, dass er so zuverlässig ist“, sagt Annette Gümbel über ihren Mann. Sie ist nicht erstaunt, wie gut er sich als Spitzenkandidat der SPD macht. Er rufe jetzt nur sein Potential ab, das immer da war. Mehr

Biathlon-Kommentar

Europas Wachstumsbranche

98.000 Zuschauer in Oberhof - Rekord, 94.500 in Ruhpolding - Rekord. Dazu vier bis fünf Millionen Fernsehzuschauer im Schnitt - das sind Dimensionen einer Fußball-Sportschau. Biathlon wächst. Doch ein Global Player wird die Sportart nie werden können. Mehr

Hessische SPD

Neuanfang mit dem Gegentypus

Thorsten Schäfer-Gümbel trat als Andrea Ypsilantis Kandidat an, nachdem sie selbst zweimal in Hessen gescheitert war. Nun hat er sich von ihr emanzipiert und gilt als der kommende Mann der hessischen SPD. Leicht wird er es mit seiner Partei nicht haben. Mehr

Gaza-Krieg

Auch Hamas verkündet Waffenruhe

Palästinensische Gruppen im Gazastreifen haben sich zu einer einwöchigen Waffenruhe bereit erklärt. Auch die radikal-islamische Hamas stimmte zu. Binnen dieser Frist müsse Israel seine Truppen vollständig abziehen, hieß es. Israel hatte am Samstag eine einseitige Waffenruhe verkündet, die aber zunächst brüchig war. Mehr

Herzblatt-Geschichten

„Schatz, deine Nasenhaare stören mich“

Die rassige Schönheit Jessica Alba ist privat ganz anders. Stefan Mross verbeugt sich, wenn Regen ans Fenster prasselt. Sean Connery kann sich mit seiner Frau nicht verständigen. Und Kate Winslet reagiert auf Sexszenen höchst seltsam. Mehr

Konjunkturprognose

Nur noch auf Pump

EU-Währungskommissar Joaquín Almunia wird bald außer der Reihe eine neue Konjunkturprognose vorlegen. Er tut das nicht, weil er aktuell der ... Mehr

Felipe Scolari und der FC Chelsea

Wunschlos unglücklich

Ein großer Irrtum: Felipe Scolari kommt beim FC Chelsea nicht voran. Doch die Finanzkrise macht den Job des Weltmeistertrainers sicher. Und so erlebt London noch nicht das Ende des Trainers, aber das Ende des Kuscheltrainers Scolari. Mehr

Lance Armstrong

Selbstdarsteller oder Menschenfreund?

Mit 37 Jahren feiert Lance Armstrong, der siebenmalige Gewinner der Tour de France, sein Comeback. Australien feiert ihn schon vor dem Start als Star einer Fahr- und Festwoche. Armstrong hat ein Ziel. Für Skeptiker bleibt da wenig Platz. Mehr

Nach Notwasserung

Airbus aus Hudson River geborgen

Der auf dem Hudson River in New York notgelandete Airbus ist am Samstag aus dem Wasser geborgen worden. Die für die Aufklärung Unglücksursache wichtigen Flugschreiber und Stimmenrekorder befanden sich noch an Bord. Mehr

Handball und Sponsoren

Alles, nur nicht Beate Uhse

Bei der Sponsorensuche gingen die Deutschen einen neuen Weg: ein Vermarkter hat dem Nationalteam einen Textil-Discounter als Werbepartner beschert. Damit kann der Verband gut leben - doch mit den Spielern und Beratern droht Streit. Mehr

Die Handball-Glosse

iBall

Der Fortschritt ist, wie wir wissen, überhaupt nicht aufzuhalten, schon gar nicht im Sport. Oder doch? Diese Woche gab es einen kleinen sportiven Innovationsrückschlag, das darf man nicht verschweigen. Der iBall kommt nicht, noch nicht. Mehr

Zurückhaltende Reaktion auf Einigung

Fließt das Gas wirklich am Montag wieder?

Russland und die Ukraine haben ihren Gasstreit offiziell beigelegt. Am Montag soll das Gas wieder fließen und bald auch die EU wieder beliefert werden. Brüssel freilich zeigte sich noch skeptisch: „Wir haben viele falsche Neuanfänge in diesem Streit gesehen“, erklärte die Kommission. Mehr

Ich will die Eskalation!

Also der Bart ist wirklich ganz erstaunlich. Hinten auf dem Foto im Umschlag seines neuen Romans sieht man noch den alten Andreas Maier. Extremkurzfrisur, modisch leicht unrasiert, freundlich-kühler Blick - ein deutsches Schriftsteller-Modell. Und jetzt also: der Herr, den Sie da oben auf dem Foto in einer Frankfurter Kulturinstitution mit landesüblichem Getränk stehen sehen. Mehr

TIPPS

Buch. Gibt es etwas Schlimmeres als das plötzliche Verschwinden der Eltern? Die Schwestern Sabrina und Daphne jedenfalls müssen damit zurechtkommen, dass sie plötzlich allein sind, bei verschiedenen Pflegefamilien abgeladen werden, von denen eine schlimmer als die andere ist, und schließlich auch ... Mehr

NEUE REISEBÜCHER

Für die Tasche Der bekannte amerikanische Bestseller "1000 Places to see before you die - Die Lebensliste für den Weltreisenden" legt den Lesern nahe, schnell hinaus in die Welt zu reisen, bevor es zu spät und er zu alt ist. Wie selbstverständlich wird davon ausgegangen, dass die vorgestellten Orte in der Zwischenzeit nur eines tun: so bleiben, wie sie sind. Mehr

Kleine Meinungen

Literatur I Es gibt Tagebücher, in denen es in der Hauptsache um die Verdauung des Verfassers geht, und solche wie das von Sándor Márai, für dessen Gedanken die Weltgeschichte eine düster funkelnde Kulisse bildet - oder andersherum. Jetzt erscheint der erste Band auf Deutsch, der die Kriegsjahre 1943 ... Mehr

Der Amtsantritt Obamas

Eine magische Reise durch die Geschichte

Zugfahrt, Popkonzert, Vereidigung, Antrittsrede, Bälle: Fünf Tage währt das Fest zum offiziellen Einzug des 44. Präsidenten in Washington. Barack Obama tritt ein gewaltiges Amt an. Die Amtsübergabe von George W. Bush ist eine Art „Magical History Tour“. Zentrale Bezugspunkte: der Träumer Martin Luther King und der Krisenpräsident Abraham Lincoln. Mehr

Im Gespräch: Jutta Kleinschmidt

Zurück nach Afrika!

Jutta Kleinschmidt nahm siebzehnmal an der Rallye Dakar teil - in Afrika. 2001 gewann sie als einzige Frau die Mammuttour, die 2009 nach Südamerika verpflanzt wurde. Im Interview erklärt die Pilotin, warum die Rallye für sie deshalb nicht mehr den selben Reiz hat. Mehr

Staatliche Rettungspakete

Washington und London eilen Banken zu Hilfe

Sowohl in der amerikanischen als auch in der britischen Hauptstadt wird die Schaffung einer „Bad Bank“ erwogen. Eine solche Einrichtung könnte den Banken faule Wertpapiere abnehmen. In London wird eine Entscheidung für die kommende Woche erwartet. Mehr

26:26 gegen Russland

Deutsches Schädelbrummen nach der Ochsentour

Die robusten Russen sind den deutschen Handball-Weltmeistern beim 26:26-Unentschieden nicht gut bekommen: Nach dem Punktverlust zum WM-Auftakt muss Rechtsaußen Sprenger verletzt abreisen. Nun geht es gegen Tunesien. Mehr

Ski-Innovationen

Wenn die Oberschenkel glühen

Ski-Hersteller haben das gleiche Ziel: das Einsatzspektrum erweitern. Aber mehrere Ski in einem - funktioniert das? Atomic D2 Vario Flex und Völkl Racetiger GS Power Switch präsentieren sich als Verwandlungskünstler im Schnee. Mehr

Videobotschaft

Al Qaida droht Deutschland mit Vergeltung

Die Terrororganisation Al Qaida droht Deutschland wegen seines Afghanistan-Einsatzes mit Vergeltung. In einem Video, das am Samstag im Internet veröffentlicht wurde, kündigt ein deutsch sprechender Vermummter an, sich zu Deutschlands Schaden „in die Luft zu sprengen“. Die Authentizität des Videos ist unklar. Mehr

Obamas Amtseinführung

Größer als die Oscars

Barack Obamas Amtseinführung in der kommenden Woche dürfte der Society-Event des Jahrzehnts werden - ganz Hollywood hat sich in Washington angesagt. Doch während sich die Clintons noch im Glanz der Celebrities gesonnt haben, hat sich das Verhältnis inzwischen umgekehrt. Mehr

Hessen wählt

Zur Rache, Schätzchen

Die SPD hat in Hessen ihr Verhältnis zur Linkspartei bereinigt - und ihre Fraktion gleich mit. Ein Wahlergebnis steht jetzt schon fest. Weil die Wähler danach nicht gefragt werden. Mehr

Roland Koch

Der Geschäftsführer seiner selbst

Es war ein eher angenehmes Jahr mit Roland Koch. Was daran liegt, dass der nach seiner Wahlniederlage leise und nachdenklich gewordene Politiker eher wie ein Geschäftführer seiner selbst auftrat, meint Stefan Niggemeier. Mehr

Bobfahrer Karl Angerer

Der gute Mensch vom Königssee

Er war immer ganz gut, aber nie ganz oben. Doch Bobfahrer Karl Angerer gab nicht auf. In diesem Winter überzeugt der 29 Jahre alte Bayer mit neuen starken Hintermännern nicht nur sportlich. Ein bisschen Glück brauchte er dafür aber. Mehr

Darwins Stummelkormoran

Prekäres Inselglück

Flügel bracht der Stummelkormoran nicht, den Charles Darwin 1835 auf den Galápagos-Inseln sah. Aber seine Anpassung an die sehr speziellen Bedingungen an den Küsten von Fernandina und Isabela macht ihn verwundbar. Mehr

Französische Bilanz

Jetzt kommen die fünfziger Jahre

Eine brillante Frühjahrssaison und schwierigere Geschäfte im Herbst: Auch Paris blieb 2008 nicht ungeschoren, hatte aber einige Trümpfe auszuspielen. Mehr

Frankreich

Widerspenstig und inkompetent

Sie sind die Symbolfiguren des neuen Frankreichs, der Multikulti-Revolution à la Sarkozy. Mit Rama Yade, Rachida Dati und Fadela Amara hatte der Präsident zum ersten Mal drei Frauen der "sichtbaren Minderheiten" an den Kabinettstisch geholt. Doch Nicolas Sarkozy ist genervt. Seine Multikulti-Frauen im Kabinett machen ihm nur Ärger. Mehr

Hochschulen der Bundeswehr

Kameraden im Hörsaal

Seit 35 Jahren gibt es die beiden Universitäten der Bundeswehr in Hamburg und München. Auf keinen Fall wollen sie als Militärakademie gelten. Ihr Studienangebot erreicht höchstes Niveau. Aber kaum jemand weiß das. Mehr

Im Gespräch: Merith Niehuss

„Unsere Alumni sind als Manager gefragt“

Als Frau und Geisteswissenschaftlerin ist Merith Niehuss an der Bundeswehr-Uni in München eine Exotin - und seit drei Jahren Präsidentin. Mehr

Die Vermögensfrage

Gratwanderung in der Altersvorsorge

Spar- und Rentenverträge mit staatlicher Förderung bieten hohe Renditen, aber auch weniger Flexibilität. Das Verlangen nach Freiheit kostet wiederum viel Geld. Man muss sich jedenfalls entscheiden - denn fürs Sparen ist es irgendwann zu spät. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2009

Januar 2009

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 18 19 20 21 22 23 24 25