Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 4.1.2009

Artikel-Chronik

Städelschule

Landschaft mit weißen Flecken

Kein Flyer liegt aus, kein Plakat weist den Weg: Die Ausstellung der Städelschüler in den Räumen der Frankfurter Industrie- und Handelskammer ist nicht einfach zu finden. Mancher macht da womöglich auf dem Absatz kehrt. Das aber wäre wirklich schade. Mehr

Kommentar

Bilder, die bleiben

Die Eisbahn auf dem Opernplatz hat sich als Publikumsmagnet erwiesen. Frankfurt sollte mehr davon bieten. Dennoch bleibt es richtig, überlange Festivitäten in der Innenstadt zu verhindern - wenn sie denn ein schäbiges Erscheinungsbild abgeben. Mehr

Geschichte der Leibesübungen

Als der Frankfurter Schulsport laufen lernte

Kein Platz, kein Geld, keine Lobby und jede Menge Anfeindungen und Vorurteile. Was heute üblich – wenn auch vernachlässigt – ist, brauchte seine Zeit, um sich zu etablieren: der Frankfurter Schulsport. Mehr

Tiefsee-Ausstellung

Erst anstehen, dann abtauchen

Besucher der Tiefsee-Ausstellung im Frankfurter Senckenberg-Museum mussten sich am Wochenende warm anziehen. In eisiger Kälte warteten sie in der Schlange vor dem Eingang. Doch es lohnt sich. Mehr

Privatisierung

Nassauische Heimstätte: Verkauf verpasst

Die Nassauische Heimstätte wird wohl nach der Landtagswahl in Hessen nicht privatisiert werden. In ihrer jetztigen Form mit Schulden von fast 1,8 Milliarden Euro ist sie dauerhaft aber auch nicht überlebensfähig. Eine Herkulesaufgabe für die Politik. Mehr

Vereinigte Staaten

Richardson steigt aus Obamas Kabinett aus

Der demokratische amerikanische Politiker Bill Richardson hat sich von der Nominierung zum künftigen Handelsminister unter dem neuen amerikanischen Präsidenten Barack Obama zurückgezogen. Als Grund nannte der Gouverneur von New Mexico gerichtliche Ermittlungen, die seinen Amtsantritt überschatten würden. Mehr

Hamas

Im Zangengriff der Islamisten

Teheran lässt im Nahostkonflikt die Hamas für sich arbeiten. Denn die Raketen, die diese auf Israel abfeuert, sind iranischer Herkunft. Längst kooperiert die palästinensische Islamistenorganisation mit dem Iran - sogar in den Propagandaparolen stimmen sich die Verbündeten ab. Mehr

Bodenoffensive in Gaza

Kämpfe hinter einer Wand aus Rauch

Zwei Tage nach dem Beginn der Bodenoffensive im Gazastreifen hat die israelische Armee in der Nacht zum Montag ihre Angriffe auf die radikal-islamische Hamas fortgesetzt. Von Kriegsbegeisterung ist in Israel weiterhin nichts zu spüren. Mehr

Wahlkreis 47: Rund um Rüsselsheim

Opel, der Flughafen und Andrea Ypsilanti

Im Wahkreis 47 rund um Rüsselsheim geht es um Arbeitsplätze. Die SPD will das Mandat verteidigen, die CDU mit neuem Bewerber punkten. Unklar ist, wie das Scheitern der gebürtigen Rüsselsheimerin Andrea Ypsilanti die Entscheidung der Wähler bestimmen wird. Mehr

Nahost-Konflikt

Israelische Truppen rücken auf Gaza-Stadt vor

Nach dem Beginn der Bodenoffensive dringt Israel immer weiter in Gaza vor: Israelische Truppen haben Gaza-Stadt offenbar vom übrigen Gazastreifen abgeschnitten und kontrollieren die Hauptverkehrswege. Israels Verteidigungsminister Barak drohte derweil mit einer möglichen Ausweitung der Offensive, falls dies nötig werde. Mehr

Fall Mannichl

Bizarre Tätowierungen und vage Spuren

Im Fall Mannichl kann die Sonderkomission „Fürstenzell“ trotz einer bundesweiten Fahndung nach den auffallend tätowierten mutmaßlichen Tätern noch keine konkreten Ergebnissse vorweisen. Nun ermittelt die Polizei auch unter Punkern und Rockern - und offenbar auch in der Eishockey-Szene. Mehr

Konjunkturpaket

Union will 50 Euro Sockelbetrag für Autosteuer

Die Industrie fordert eine rasche Umstellung auf die schadstofforientierte Kraftfahrzeugsteuer. In der Koalitionsrunde wird auch darüber verhandelt. Die Union will eine Freigrenze von 120 Gramm je Kilometer festlegen, heißt es in einem Papier, das der F.A.Z. vorliegt. Mehr

Vierschanzentournee

Martin Schmitt springt über seinen Schatten

Zum Sieg hat es trotz der Führung nach dem ersten Durchgang zwar nicht gereicht, doch Martin Schmitt springt bei der dritten Station der Vierschanzentournee immerhin auf Rang drei. Der Österreicher Wolfgang Loitzl lässt sich von einer Welle tragen. Mehr

Konjunkturimpulse

Nicht verausgaben

Das Konjunkturpaket der Bundesregierung wird vermutlich teurer werden, als es sich das Land leisten sollte. Das gilt jedenfalls in einem Moment, da noch gar nicht klar ist, wie heftig die Krise ausfallen wird. Wo aber sind dann noch die Reserven? Mehr

Stefanie Harig

Die Discounterin

Fotokunst muss nicht teuer sein, sagte sich Stefanie Harig und gründete die Galeriekette Lumas. Die Fotografen waren wenig begeistert. Bis die erste namhafte Fotografin klebenblieb. Die Idee wurde ein Erfolg. Heute wettern nur noch Galeristen. Mehr

Hollywood

John Travolta trauert um seinen Sohn

Schwerer Schicksalsschlag für John Travolta und seine Frau Kelly Preston: Jett, der 16 Jahre alte Sohn des Hollywood-Paares, ist während eines gemeinsamen Neujahrsurlaubs auf den Bahamas gestorben. Er erlitt einen Herzstillstand. Mehr

Kommentar zum Skispringen

Sehnsucht und Vertrauen

Skispringer sprechen von dem „gewissen Etwas“, das nötig ist, um sich auf das kurze Abenteuer einzulassen, den Boden nicht mehr unter den Füßen zu spüren. „Man muss es passieren lassen“, sagt Martin Schmitt, „dann kommen die Ausnahmesprünge.“ Mehr

Martin Schmitt im Gespräch

„Nur nicht runterziehen lassen“

Viele hatten ihm eine Rückkehr in die Weltspitze nicht mehr zugetraut. Doch Martin Schmitt ärgert sich nicht über Kritiker: „Ich bin nicht nachtragend. Jeder, der sich mit dieser Sportart beschäftigt, weiß, dass es Höhen und Tiefen gibt.“ Mehr

Wertvorstellungen

Die Brustwarzen des Präsidenten

Die sexuelle Anziehungskraft amerikanischer Präsidenten oszilliert zwischen „Supermagnet“ und „Totalausfall“. Mit Barack Obama strebt der Whitehouse-Erotik-Index wieder steil nach oben. Ihm gelingt auch der Wandel der Moral, indem er Brustwarze zeigt und damit kein Nipplegate provoziert. Mehr

Eine Memorabilia-Bilanz

Direkter Hautkontakt

Auktionen mit Andenken sind krisenfest. Ob die Schlaghose von Jimi Hendrix, oder die zertrümmerte Gitarre von Kurt Cobain. Was Stars berührten, ist bei Sammlern besonders begehrt. Mehr

Cindy aus Marzahn

Sie lebt jetzt praktisch im Fernsehen

Ihr Witz trägt fünf Minuten, zusammen mit ein bisschen Publikumsbeschimpfung vielleicht zehn, aber selbst wenn man für Warhol noch fünf draufgibt, müssten die längst abgelaufen sein: Warum ist Cindy aus Marzahn immer noch da? Mehr

Handball

Weltmeister mit Nachholbedarf

Titelverteidiger Deutschland ist mit zwei Siegen gegen Griechenland in die Vorbereitung auf die Handball-WM in Kroatien gestartet. Halbfinal-Chancen wies Bundestrainer Brand von sich. „Solche Einschätzung zum jetzigen Zeitpunkt ist unseriös.“ Mehr

Nahost-Konflikt

Besorgnis in aller Welt

Steinmeier telefoniert mit Livni und Rice, Brown fordert eine Waffenruhe und der Papst tadelt beide Konfliktparteien: Der israelische Einmarsch in den von der Hamas beherrschten Gazastreifen hat international Besorgnis hervorgerufen. Mehr

Ärger im Aufsichtsrat der Dresdner Bank

Nicht überbewerten

Die Commerzbank übernimmt die Dresdner Bank, und damit ist klar, wer das Sagen hat. Dass die Arbeitnehmer der grünen Bank Blessings Berufung in den Vorstand der Dresdner blockiert haben, wird nur als Fußnote in die Geschichte der Bank eingehen. Mehr

Sparen im Krisenjahr

Gute Vorsätze für die schlechte Zukunft

Mütterchen Russland spart schon mal am Gas für die Ukraine, das Volk der Rumänen will zuallerletzt beim guten Essen knausern, Berlusconis Vulkan bleibt kalt, und in Dänemark leidet die käufliche Liebe: Woran im Krisenjahr gespart wird. Mehr

Rallye Dakar in Argentinien

Carlos Sainz neuer Spitzenreiter

Auf der 837 Kilometer langen Etappe von Santa Rosa de la Pampa nach Puerto Madryn löste Carlos Sainz Nasser Al-Attiyah an der Spitze ab. Giniel de Villiers und sein deutscher Beifahrer Dirk von Zitzewitz fuhren auf Rang zwei vor. Mehr

Investitionspläne

Britische Regierung bastelt an Konjunkturprogramm

Der britische Premierminister Gordon Brown will mit einem Konjunkturprogramm der sich verschärfenden Rezession im Lande entgegentreten. Ob Banken weiteres staatliches Eigenkapital winkt, ließ Brown offen. Mehr

Box-Weltmeisterin Regina Halmich

„Wäre ich ein Mann, hätte ich jetzt Millionen“

Regina Halmich hat das Frauenboxen in Deutschland hoffähig gemacht. Zwischen 1995 und 2007 war sie ungeschlagene Weltmeisterin. Im FAZ.NET-Interview spricht die Box-Pionierin über rückständige Machos und die späte Anerkennung. Mehr

Geldanlage

Lob des Misstrauens

Leider erst hinterher lässt sich erkennen, wie Vertrauen blind wird. Das Renditeversprechen des Betrügers Madoff war immer bedient worden. Es hilft eine Faustregel: Mehr Vertrauen in schlechten, aber weniger in guten Zeiten. Mehr

Hessen

Koch legt sich auf FDP fest

Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat sich kurz vor der Landtagswahl klar gegen eine große Koalition oder ein Bündnis mit den Grünen ausgesprochen. Unterdessen kündigte der hessische SPD-Generalsekretär und Ypsilanti-Vertraute Norbert Schmitt seinen Rückzug an. Mehr

Zum Tod Gert Jonkes

Der Wortmusiker

Er schrieb gegen die stumpf machende Rationalität der bürgerlichen Existenz: In der vergangenen Nacht starb in einem Wiener Krankenhaus einer der wichtigsten österreichischen Autoren der Gegenwart. Zum Tod Gert Jonkes. Mehr

Pfandbriefe

Viel Zins

Selbst Bundesanleihen mit langen zehn Jahren Laufzeit bringen nur weniger als drei Prozent Rendite. Anleger sollten darum auch andere sichere Papiere ansehen. Pfandbriefe sind fast so sicher wie Staatsanleihen. Kurze Laufzeiten sind attraktiv. Mehr

Konjunkturpaket 2

Weniger Steuern und Abgaben

Die große Koalition bereitet nach Informationen der Sonntagszeitung Erleichterungen für Bürger vor. Bei ihrem Spitzentreffen am Montag wollen sich die Parteien auf ein zweites Konjunkturprogramm verständigen, das eine Senkung sowohl der Krankenkassenbeiträge als auch der Steuern vorsieht. Mehr

FDP

Die Schönen und das konservative Biest

Schwarz-Gelb ist immer noch eine Liebesgeschichte. Auch ohne Koalitionsaussage. Es ist ein Streit unter Gelehrten. Denn über eine Ampelkoalition diskutiert die FDP nicht wirklich - nach wie vor. Sie fürchten sich vorm Umfallen. Westerwelle hat es einmal so gesagt: Die SPD wird nicht schöner, weil die Union hässlicher wird. Mehr

AUS DER REDAKTION

Bis auf den heutigen Tag ist das Geheimnis um den Tod des letzten Großherzogs von Mecklenburg-Strelitz im Februar 1918 nicht geklärt. Frank Pergande, Redakteur dieser Zeitung, hat um dieses Mysterium einen Kriminalroman geschrieben. "Mitten ins Herz", Helms-Verlag, 9,90 Euro Mehr

Eine Lüge namens Bernhard

Das Arschloch Thomas Bernhard, und das sage ich, obwohl ich ungern schlecht über Tote rede, das Arschloch Bernhard hat ziemlich sicher nur ein einziges gutes Buch geschrieben. Dieses Buch erscheint erst jetzt, obwohl er es schon 1980 geschrieben hat, und es zeigt, was für ein Arschloch er war, und ... Mehr

TIPPS

Buch. Kiriel ist ein Engel. Allerdings verbringt er seine Zeit meistens in der Hölle - er gehört zu denjenigen Engeln, die vor Urzeiten gegen Gott rebellierten und deshalb in die Hölle verbannt wurden, wo sie für das Beaufsichtigen der Menschen zuständig sind. Dass ihm das eines Tages langt, kann man verstehen. Mehr

Biller über Bernhard

Dieser opportunistische Kaffeehaus-Schreihals

„Meine Preise“ ist manchmal Kafka, manchmal Dostojewskij - und fast immer besser als Thomas Bernhards andere Werke. Der Schriftsteller Maxim Biller erklärt, warum er den österreichischen Kollegen nicht ausstehen kann, tot oder lebendig. Mehr

Militäreinsatz gegen die Hamas

Jetzt wird es persönlich

Die meisten Israelis befürworten den Militäreinsatz gegen die Hamas. Überzeugungsarbeit muss in diesen Tagen kaum geleistet werden. Doch es gibt die Sorge, dass Opfer unter der palästinensischen Zivilbevölkerung die Unterstützung im Ausland schwinden lassen könnten. Mehr

Bankenfusion

Sand im Getriebe der Dresdner-Übernahme

Commerzbank-Chef Martin Blessing hat auf dem Weg zu einer vorgezogenen Übernahme der Dresdner Bank eine Schlappe erlitten. Bei der Wahl des neuen Vorstands der Dresdner Bank verweigerten ihm die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat die Zustimmung. Mehr

Die Frage der Woche

Wer ist vertrauenswürdiger: Koch oder Schäfer-Gümbel?

Die großen Parteien setzen bei der Hessen-Wahl auf ihre Männer an der Spitze: die Union auf Ministerpräsident Roland Koch, die SPD auf Thorsten Schäfer-Gümbel, den Mann aus der dritten Reihe. Wer gewählt werden will, braucht das Vertrauen der Wähler. Was meinen Sie: Wer ist vertrauenswürdiger: Koch oder Schäfer-Gümbel? Mehr

Autoindustrie

Der Kampf ums Überleben

Die Autokonzerne wanken. Es entscheidet sich die Zukunft einer ganzen Industrie. Übrig bleibt am Ende, wer die besten und sparsamsten Motoren baut. Mehr

Irak

Viele Tote bei Anschlag auf schiitische Grabstätte

Bei einem Selbstmordanschlag in Bagdad sind nach offiziellen Angaben mindestens 35 Menschen getötet und 79 verletzt worden. Unter den Toten sollen zumeist Pilger aus Iran sein. Die Attentäterin sprengte sich am Eingang der Grabstätte des Imams Mussa Kadi in die Luft. Mehr

Im Gespräch: Ski-Star Maria Riesch

„Wäre nicht böse, wenn Lindsey die Kugel gewinnt“

Maria Riesch und Lindsey Vonn liefern einander einen spannenden Zweikampf im Ski-Weltcup. Im FAZ.NET-Interview spricht der deutsche Ski-Star über das Duell unter Freundinnen und die Schwierigkeit der technischen Disziplinen. Mehr

Die erste deutsche Wimbledon-Siegerin

Cilly Aussem: Ein Hauch von Tragik

Vier Deutsche wurden Wimbledon-Sieger: Graf, Becker, Stich und ...? Richtig: Cilly Aussem, „das reizendste junge Mädchen, das je Tennis spielte“. Sie gewann schon 1931 das wichtigste Turnier der Welt. Vor hundert Jahren wurde sie geboren. Mehr

Handeln in der Krise

Apo statt Kalypse

Wenn gerade globale Finanzkrise ist, kämpft die Politik lieber für das Überleben gestriger Industrien statt für das künftiger Generationen. Aber Politik ist ohnehin keine gesellschaftliche Arena der Veränderung. Zeit für eine Apo 2.0. Mehr

Spanien

Eine Million Wohnungen stehen leer

Die Immobilienkrise hat in Spanien enorme Ausmaße angenommen: Eine Million Neubauwohnungen und Einfamilienhäuser finden keinen Käufer. Das trifft nicht nur die Spanier, sondern auch die vielen Ausländer, die in dem Land mehr oder weniger dauerhaft leben. Mehr

Althaus' Skiunfall

Wie konnte es dazu kommen?

Auch nachdem Thüringens Ministerpräsident aus dem Koma erwacht ist, gibt es noch keine Klarheit über den Skiunfall, bei dem eine Frau ums Leben kam. Gegen Althaus laufen jetzt Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung, mehrere Gutachter wurden eingeschaltet. In Erfurt atmet man derweil auf. Mehr

Aktuelle Kunst in London

Mit der Asche verbrannter Gedichte

Yvon Lambert hat eine neue Galerie am Hoxton Square in London eröffnet. Dort zeigt er eine Gruppenschau zu den Schattenseiten des Lebens. Mehr

EU-Richtlinie

Sonnenmilch ohne Tests an Nagetieren

In Europa gilt von März an ein Tierversuchsverbot für kosmetische Stoffe. Die EU-Richtlinie beflügelt die Suche nach alternativen Testmethoden. Diese könnten sich für die Hersteller positiv auswirken - denn Tierversuche sind oft sogar teurer. Mehr

Auslandsrekrutierung

Appetit auf die Heimat

Amerika ist immer noch das Ziel vieler Forscher. Mit gutem Geld und netten Extras wollen Unternehmen sie zurück nach Deutschland holen. Doch es ist nicht so leicht, Wissenschaftler mit der Industrie in Kontakt zu bringen, wenn sie auf eine Hochschulkarriere fixiert sind. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2009

Januar 2009

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 04 05 06 07 08 09 10 11