Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 1.6.2008

Artikel-Chronik

Kandidatenkür der Demokraten

Wertloser Sieg für Clinton - Obama: Nominierung noch diese Woche

Viel ändern wird der erwartete Sieg wohl nicht: Hillary Clinton hat die Vorwahl der Demokraten in Puerto Rico erwartungsgemäß für sich entschieden. Ihr Kontrahent Barack Obama liegt aber in der Gunst der Delegierten weiter klar vorn und rechnet damit, noch in dieser Woche als Präsidentschaftskandidat nominiert zu werden. Mehr

Bürgermeisterwahl in Kronberg

Lautstarker Jubel nach spannender Auszählung

Bei der Direktwahl in Kronberg siegt der parteilose Klaus Temmen. Die CDU will aus der Niederlage ihres Kandidaten Oliver Schwebel Konsequenzen ziehen. Mehr

Aufstieg

Auch Philipp Lahm gratuliert dem FSV

Nach vierzehn Jahren wieder zurück in der zweiten Liga: Als Dankeschön gibt es für die Meisterspieler eine Prämie. Vier bis sechs gestandene Profis sollen zur Verstärkung verpflichtet werden. Mehr

Steinberg-Kellerei

Koch will ein Flaggschiff für den Rheingau

Mehr als 10 0000 Besucher haben sich am Wochenende die unterirdische Steinberg-Kellerei der Hessischen Staatsweingüter angesehen. Der Bau war über Jahre hinweg von einem erbittert geführten Streit begleitet worden. Mehr

Giro d'Italia

Rosarotes Debüt

Alberto Contador hat den Giro d'Italia gewonnen. Mit dem Rosa Trikot tröstet er sich über die Rote Karte aus Frankreich hinweg. Denn die Tour de France hat sein Team Astana ausgeladen - wegen der Dopingvergangenheit. Mehr

French Open

Kampfansage des Trios der besonderen Art

Federer, Nadal und Djokovic sind die beherrschenden Tennisspieler. Jetzt wollen sie sich in den ATP-Spielerrat wählen lassen. Soviel Einigkeit unter den Besten gab es noch nie in der Geschichte des Profitennis. Es steht ein Machtkampf bevor. Mehr

Parteitag des SPD-Unterbezirks Darmstadt

„Künftig keinen Partner mehr ausschließen“

Auf dem Parteitag der SPD in Darmstadt verständigten sich die Delegierten darauf, künftig keine negativen Koalitionsaussagen mehr zu machen. Man habe aus der Vergangenheit gelernt. Mehr

Eva Pfaff-Düker, Franken

„Ich kann alles, außer Technik“

Sie wurde sanft vom Vater auf den rechten Pfad gebracht. Heute dankt sie ihm dafür. Ihr Weingut ist mehrfach ausgezeichnet. Die Junior-Chefin setzt Prioritäten: wenige Sorten, vor allem Silvaner und Riesling, und eine kleine Menge exquisiten Spätburgunder. Mehr

Susanne Winterling, Pfalz

„Vom Hörsaal in den Sektkeller“

Jeder zweite Student in ihrem Studiengang ist weiblich: Susanne Winterling gehört nicht zu einer der Familien mit einem altehrwürdigen Weingut. Die Vorzüge ihrer Heimat kann sie trotzdem anpreisen. Genauso wie die Zusammenarbeit in der Familie. Mehr

Eva Pauser, Rheinhessen

„Vater weiß, Tochter rot“

In Kalifornien entdeckte Eva Pauser ihre Vorliebe für Rotwein. Was sie dort lernte, will sie in der Heimat perfektionieren. Wie alle Jungen lechzt sie nach Edelwinzer-Qualitäten. Sie plant eine Top-Linie mit zwei Rot- und zwei Weißweinen. Mehr

Sabine Mosbacher, Pfalz

„Spätburgunder gegen Heimweh“

Ihr Weingut befindet sich in einer Lage, von der ein paar der besten Tropfen aller Zeiten stammen. „Den Satz ,Ich möchte gerne den Winzer sprechen' höre ich heute nicht mehr“, sagt Sabine Mosbacher. „Da haben wir viel bewegt in den letzten fünf bis zehn Jahren.“ Mehr

William Forsythe im Gespräch

„Frankfurt war einmal die Tanzstadt Deutschlands“

Vor 20 Jahren ist „Impressing the Czar“ in Frankfurt uraufgeführt worden: William Forsythes Stück aus den goldenen Zeiten des Balletts Frankfurt wieder im Schauspiel zu sehen. Ein Gespräch über Tanzgeschichte und Tanz in der Zukunft. Mehr

Vertrag mit Martens-Jeebe aufgelöst

Wirtschaftsförderung ohne Chefin

Urda Martens-Jeebe ist nicht mehr Geschäftsführerin der Frankfurter Wirtschaftsförderung. Als Grund werden unterschiedliche Auffassungen zur Ausrichtung der Wirtschaftsförderung genannt. Einen Nachfolger soll es nicht geben. Mehr

FDP-Parteitag

Westerwelles langer Weg zu sich selbst

Der FDP-Vorsitzende reitet nicht mehr auf der Jugendwelle, und seine Witze wirken weniger erzwungen. Er ist nach sieben Jahren im Amt in der Mitte der Partei angekommen. Die wirbt mit mehr Netto um die Wähler und sorgt sich um die Bürgerrechte. Mehr

Referendum in der Schweiz

Einbürgerungsinitiative abgelehnt

Die Schweizer haben in einer Volksabstimmung eine Verschärfung des Einbürgerungsverfahrens klar abgelehnt. Ein Schlag für die nationalkonservative Schweizerische Volkspartei (SVP). Die Partei gestand ein, dass sie mit ihrer ersten großen Kampagne in der Opposition gescheitert ist. Mehr

Angebliche Offerte an SPD-Abweichlerin

Aussage gegen Aussage

Wollte die hessische SPD-Führung Dagmar Metzger in den Bundestag wegloben? Andrea Ypsilanti dementiert das, Metzger bestätigt hingegen, dass es eine Offerte gegeben habe. Die CDU fordert Aufklärung, die FDP gar den Rücktritt Ypsilantis. Mehr

SPD

Becks brüchiger Schwur

Kurt Beck hat in Nürnberg das große Durcheinander in der SPD unter seiner Führung nicht widerlegen können. Das Angebot an die FDP ist eine weitere Bestätigung dafür. Trotz aller Beteuerungen: Die Abschottung der SPD zur Linkspartei ist längst gelockert. Mehr

Leichtathletik

Wariner verliert beim Istaf, Friedrich überspringt 2,00 Meter

Für den amerikanischen 400-Meter-Weltmeister Jeremy Wariner brachte die Reise nach Berlin eine herbe Niederlage. Einige deutsche Athleten holten sich beim Istaf hingegen Selbstvertrauen für die Olympischen Spiele in Peking. Mehr

Vorwahlen bei den Demokraten

„Zählt unsere Stimmen!“

Der Streit darüber, wie mit den Abstimmungsergebnissen der Vorwahlen in den Bundesstaaten Michigan und Florida umgegangen werden sollte, hat die Demokraten weiter gespalten. Matthias Rüb traf in Washington auf verzweifelte Anhänger Hillary Clintons. Sie beklagen „Stimmen-Diebstahl“ im Duell mit Barack Obama - es gibt Tränen und Bitterkeit. Mehr

Rudern

Untergang erster Klasse auf dem Rotsee

Historisches Desaster für die deutschen Ruderer: Bei der Weltcup-Regatta in Luzern gewann kein einziges Boot. Gut zwei Monate vor Beginn der Olympischen Spiele herrscht nun Alarm im Deutschen Ruderverband. Mehr

Lohme

Auf der Waterkant

Rügen wird immer kleiner. Hier und da stürzt ein Stück der Steilküste ins Meer. Jetzt wird vorsorglich ein Haus der Diakonie abgerissen. Die Landrätin von der Linkspartei muss hart durchgreifen. Mehr

Wahl in Mazedonien

Existenzielle Bedrohungen nach dem Gewaltausbruch

Es war ein schlechter Sonntag für Mazedonien: Bei den Parlamentswahlen ist es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen gekommen. Bei Schießereien kam ein Mensch ums Leben. Unter der albanischen Minderheit tobt ein Machtkampf. So rücken Verhandlungen mit der EU über einen Beitritt in weite Ferne. Mehr

Parteien mit Problemen

Sozialismus - zéro points

Drei Parteien, ein Problem: Labour in England, die Sozialisten in Frankreich und die SPD in Deutschland arbeiten an keinem Projekt so konsequent wie am eigenen Verschwinden. Werden wir sie noch mal vermissen? Mehr

Bütikofer-Nachfolge bei den Grünen

Künast: Ratzmann soll es machen

Die Bundestags-Fraktionsvorsitzende der Grünen, Renate Künast, hat Volker Ratzmann, den Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, als Kandidaten für den Parteivorsitz der Grünen ausgerufen. Mehr

Vorwahlen in Amerika

Sieger(in) in Ruinen

Die Entscheidung zur Wertung der Delegiertenstimmen aus Florida und Michigan hat die letzten Brücken zwischen Hillary Clinton und Barrack Obama eingerissen. Für Hillary Clinton gilt: Totgesagte leben länger. Mehr

Herzblatt-Geschichten

Passé ist passé

Nina Ruge lässt ihren journalistischen Spürsinn spielen. George Clooney trennt sich wegen „aufreizender Posen“ von seiner Freundin, Mika Häkkinen scheint genau das nicht zu stören. Und Franjo Pooth hat Mitleid. Herzblatt-Geschichten. Mehr

„Last Orders“-Party

Trockenzeit im Londoner Untergrund

Das war's: Von nun an herrscht Trockenheit im Untergrund Londons. Boris Johnson, neuer Bürgermeister der Metropole, hat die „Tube“ zur alkoholfreien Zone erklärt. Die finale Trink-Party in den Zügen lieferte reichlich Gründe für die Entscheidung. Mehr

Verhaltensforschung

Vertrauen aus der Spraydose

Das Hormon Oxytocin macht Menschen zutraulicher und einfühlsamer. Nun konnten Wissenschaftler zeigen, dass dies auch dann gilt, wenn das Vertrauen eindeutig nicht gerechtfertigt ist. Mehr

Streik der Milchbauern

Saure Milch

Die Milchbauern müssen sich vom Mythos verabschieden, sie seien den Zeitläuften hilflos ausgeliefert. Sie müssen endlich anfangen, wie Unternehmer zu denken, anstatt Wegwerfware zu produzieren. Mehr

Sozialer Wohnungsbau

Die Angst vor der Bronx

Frankfurt investiert anders als viele hessische Gemeinden Millionenbeträge in den sozialen Wohnungsbau. Und zieht damit die entsprechende Klientel an. Nun will die Stadt die umliegenden Kommunen stärker in die Pflicht nehmen. Mehr

Drei Parteien, drei Konzepte

Der Wettlauf der Steuerreformer

Die FDP hat auf ihrem Parteitag in München ein Steuerkonzept beschlossen, das radikal mit dem bisherigen Steuersystem bricht. Künftig soll es danach nur noch drei Steuersätze geben. Carsten Germis hat dieses Modell getestet - ebenso wie die Pläne der anderen Parteien. Mehr

Gysis Informationsfluss mit Stil und Würde

„Grüßen Sie den Genossen Erich von mir“

Stasi oder SED – zu wem pflegte der Anwalt Gregor Gysi bessere Kontakte? Das beschäftigt seit langem die Gerichte. Dabei waren SED und Stasi eng verwoben. Über seine Gespräche mit dem Kritiker des DDR-Regimes, Robert Havemann, war die Stasi stets detailliert informiert. Mehr

Arbeitsmarkt

Risikoprämie für Nigeria

Die großen Mineralölkonzerne bilden ihren Nachwuchs zunehmend intern aus, weil die Nachfrage steigt. Vor allem Ingenieure werden heute und in Zukunft gesucht. Die Verdienstchancen sind je nach Einsatzort und Verhandlungsgeschick sehr unterschiedlich und grundsätzlich gut. Mehr

FDP beschließt Steuerkonzept

Westerwelle: „Mutig und seriös“

Die FDP hat auf dem Münchner Parteitag ihr neues Steuerkonzept mit eine Drei-Stufen-Tarif beschlossen. Der Parteivorsitzende Westerwelle bezeichnete das Modell als zugleich „mutig und seriös“. Bündnisangebote der SPD wies er abermals zurück. Mehr

Der Sternhimmel im Juni

Leier, Schwan und Adler erheben sich

Der Juni ist kein guter Monat für die Sternbeobachtung. Die Nächte sind kurz und bis spät in die Nachtstunden hinein ist der Himmel leicht aufgehellt. Erinnert wird in diesen Tagen daran, dass vor genau 100 Jahren ein großer Meteorit über Sibirien niederging. Mehr

Schloss Velden am Wörthersee

Keine Angst vor dem eisgrauen Männlein

Schloss Velden am Wörthersee war einmal ein Epizentrum des Jetsets. Dann fiel es in einen Dornröschenschlaf. Nun ist es als Hotel wachgeküsst worden und zelebriert wieder den Luxus. Nur die Gäste sucht es noch dafür. Mehr

Türkischer Außenminister Babacan

„Wir wissen, dass nichts garantiert ist“

Von der EU fordert der türkische Außenminister Ali Babacan ein „Zieldatum“ für den Beitritt. Sein Land werde 2013 die Bedingungen erfüllt haben. Im Gespräch mit der F.A.S. spricht Babacan über das wachsende Gefühl in der Türkei, „nicht erwünscht zu sein“, Kopftücher und den Brand von Ludwigshafen. Mehr

Neil Diamond in Köln

Finger weg von der Braut!

Die Zeiten, in denen Neil Diamond wie ein schmachtender Hochzeitssänger auftrat, sind zum Glück vorbei. Jetzt ist er wieder cool. Wie gut ihm das tut, konnte man in der Kölnarena bei einem seiner ersten Konzerte in Deutschland seit Jahren erleben. Mehr

Parlamentswahl in Mazedonien

Tödliche Schüsse vor Wahllokalen

Die Parlamentswahl in Mazedonien droht in Chaos und Gewalt zu versinken. Nahe der Hauptstadt Skopje gab es vor einem Wahllokal bei einer Schießerei mit der Polizei einen Toten. Schon der Wahlkampf war von Ausschreitungen und ethnischen Spannungen mit und unter der albanischen Minderheit geprägt. Mehr

2:1 gegen Serbien

Märchenhafte Momente bei der Generalprobe

Michael Ballack ist nach dem 2:1 gegen Serbien der Garant für die deutsche Zuversicht eine Woche vor der EM. Bundestrainer Joachim Löw lobte seinen Kapitän in höchsten Tönen. Doch die Mitspieler schwächeln - mal mehr, mal weniger. Mehr

Deutsches Mannschaftsquartier

"In unseren Minibars gibt es praktisch keinen Alkohol"

Am Dienstag bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Quartier für die Fußball-Europameisterschaft. Hoteldirektor Philippe Frutiger wartet schon ungeduldig auf die deutschen Gäste. Mehr

Usain Bolts Bestmarke über 100 Meter

„Ich wollte eigentlich gar nicht Weltrekord laufen“

Asafa Powell ist nicht mehr der schnellste Mann der Welt. Usain Bolt aus Jamaika verbesserte den Weltrekord seines Landsmannes um zwei Hundertstel auf 9,72 Sekunden trotz schlechter Laufbahn-Bedingungen. So richtig glücklich war Bolt aber dennoch nicht. Mehr

Offenbacher Kickers

„Ich bitte um eine faire Chance“

Andreas Möller wird Sportdirektor beim Zweitliga-Absteiger Offenbacher Kickers. Eine echte Herausforderung - besonders für einen ehemaligen Eintracht-Kicker. Im Interview bleibt Möller gelassen: "Man sollte das Thema nicht mehr so hochkochen." Mehr

China entspannt sich

Pekinger Frühsommer

Vielleicht stimmt ja die Behauptung, dass amerikanische Werbeagenturen den Machthabern in Peking geraten haben, ein freundliches Gesicht zu zeigen, um die eigenen Ziele zu erreichen. Auch wenn das nicht stimmt, über die Verhaltensänderung reibt man sich die Augen. Mehr

Verfassungsklage angekündigt

Arbeitgeber wollen niedrigere Sozialbeiträge erzwingen

Die deutschen Arbeitgeber arbeiten mit harten Bandagen gegen die Bundesregierung. BDA-Präsident Dieter Hundt kündigte jetzt eine Verfassungsklage an, sollte die große Koalition nicht bis August die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung senken. Das Finanzministerium gibt sich gelassen. Mehr

Bad Hersfelder Festspiele

Theaterherrin mit Charme und Krallen

Bei ihrer Verpflichtung als Intendantin nur zweite Wahl, hat Elke Hesse den Bad Hersfelder Festspielen längst ihren Stempel aufgedrückt. Nach der Saison 2009 will sie aber aufhören. Mehr

Oliver Sacks im Interview

Mit Chopin auf dem Hometrainer

Sein neues Buch handelt von der oft unerklärlichen Wirkung, die Musik auf das menschliche Gehirn hat. Der Neurologe Oliver Sacks über die Heilkraft von Mendelssohn, sein Leben mit Chopin, Wunderkinder und Drogenerfahrungen. Mehr

Die Kanzlerin und der Faktor Frau

Damenwahl

Auch wenn für Gesine Schwan bei der Bundespräsidentenwahl eine Mehrheit noch nicht absehbar ist, wird sie ihre Wirkung entfalten. Das Alleinstellungsmerkmal Frau ist Angela Merkel jedenfalls fürs Erste los. Jetzt heißt es: Damenwahl. Mehr

Länderspiel-Kommentar

Ballack in Titelform - aber die anderen?

Der Kapitän ist der überragende Spieler der deutschen Nationalelf. Warum aber ist Michael Ballack so überlegen? Es gibt aber noch mehr ungelöste Fragen, als dem Bundestrainer lieb sind. Löst Löw die Probleme nicht, ist nach der Vorrunde Schluss. Mehr

Vorwahlen in Amerika

Weiterer Rückschlag für Hillary Clinton

Vor den drei letzten Vorwahlen ist für Barack Obama die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten in greifbare Nähe gerückt. Die Partei wird nur die Hälfte der Delegiertenstimmen aus Florida und Michigan berücksichtigen und versetzte damit Hillary Clintons Ambitionen einen weiteren Rückschlag. Mehr

Verstehen wir Musik?

Sein Hemd steht einen Knopf weiter offen, als man es bei einem 74-jährigen Neurologen erwarten würde, auf seine Strümpfe ist das Periodensystem der Elemente aufgedruckt, nach vierzig Minuten springt er auf - "die Hüfte!" -, und wir führen das Interview im Stehen weiter. Oliver Sacks ist der angenehmste Gesprächspartner, den man sich überhaupt nur wünschen kann. Mehr

Narziss und Goldhand

Kurz vor Weihnachten hat John McEnroe noch einmal in Deutschland Tennis gespielt. Es war ein banales Turnier, bezahlt von einem Sponsor, ausgestrahlt im Privatfernsehen, einigermaßen dämlich betitelt als "Masters of Legends", es ging um nichts, aber McEnroe hat trotzdem den Schiedsrichter angebrüllt. Mehr

Lasst Bilder sprechen

Mit dem Weitwinkelobjektiv geht er so weit runter zwischen die Wellen, dass der Tornado-Katamaran vor dem stürmischen Himmel frei gestellt ist. Aus der Perspektive des Albatros nimmt er sich das Blue Race über den Atlantik vor. Dann immer wieder die Nähe des Porträts von Seglern in Aktion. Aber auch mit ruhigen Stimmungen kann der Hamburger Fotograf Nico Krauss umgehen. Mehr

Kleine Meinungen

Fußball Die Reihe nennt sich "Ball und Welt", was nicht ganz so rund klingt, aber sie wird von dem großen Fußballversteher Christoph Biermann herausgegeben und startet zur Euro eine kontrollierte Offensive mit vier neuen Titeln, unter denen einer herausragt wie einst das Spiel von Johan Cruyff. Ein Engländer ... Mehr

Moderne und Gegenwartskunst

Verehrer herber Schönheit

Liebhaber für Liebermanns kleinen Esel am Strand: Die Auktion mit Moderner und zeitgenössischer Kunst bei Lempertz - ein Resümee. Mehr

Telekom-Affäre

Skandal im volkseigenen Betrieb

In der Telekom wird geschnüffelt, beschattet und intrigiert. Und mit den Daten der Kunden ungeniert hantiert. Vorstandschef René Obermann weist jede Schuld von sich und gibt sich als brutalstmöglicher Aufklärer. Ob er die Spitzelaffäre übersteht, ist keineswegs sicher. Mehr

Wettbewerbsverfahren

RWE ist bereit, Gasnetz zu verkaufen

Der Aufsichtsrat von RWE hat zugestimmt, das Gasübertragungsnetz des Konzerns in Deutschland innerhalb von zwei Jahren zu verkaufen. Damit soll das von der EU angestrengte Wettbewerbsverfahren beigelegt werden. RWE wird vorgeworfen, seine marktbeherrschende Stellung auszunutzen. Mehr

Neues Konzept für die Nachfolger

Zetsche legt die A-Klasse tiefer

Mit einer Überarbeitung der A- und der B-Klasse will Daimler trendbewusste Käuferschichten ansprechen. Dies soll nach Informationen der F.A.S. durch zusätzliche Varianten und einen niedrigeren Einstieg erreicht werden. Mehr

FAZ.NET-Euro-Spezial: Rumänien

Griechenland als Vorbild in der „Horror-Gruppe“

In der „Todesgruppe C“ gilt Rumänien als großer Außenseiter. Doch Trainer Victor Piturca will nicht schon vor dem Turnier aufgeben. Als Vorbild dient ihm der Europameister von 2004. Helfen soll vor allem Starspieler Adrian Mutu. Teil 10 der FAZ.NET-Euro-Vorschau. Mehr

Leichtathletik

Der Unbeugsame mit dem Diskus

Sein Sportgerät ist rund, er hat Ecken und Kanten: Diskuswerfer Robert Harting ist eine der schillernden Figuren der deutschen Leichtathletik. An diesem Sonntag startet der WM-Zweite beim Golden-League-Meeting in Berlin. Mehr

Skyliners Frankfurt

Kleiner Mann auf hohem Niveau

Mit 1,80 Metern ist Point Guard Pascal Roller ein Kleiner unter lauter Riesen. Bei den Skyliners kommt dem 31 Jahre alten Basketballprofi trotzdem eine Schlüsselrolle zu. Mehr

Erneuerung aus dem Inneren

Warum Burma echte Freunde braucht

Alle Welt preist die neue Offenheit von China im Umgang mit der Naturkatastrophe. Burma aber verschließt sich westlicher Hilfe. Aus gutem Grund, meint Alice Schwarzer, die das Land oft bereist hat. Die Erneuerung des Landes müsse aus dem Inneren kommen. Mehr

Abu-Ghraib-Film „Standard Operating Procedure“

Wahres Blut fließt nicht in Zeitlupe

Der Dokumentarfilm „Standard Operating Procedure“ will die Wahrheit über Abu Ghraib erzählen. Doch der Film fügt den Fotos aus dem Militärgefängnis keine neuen Erkenntnisse hinzu - er verwischt sie nur. Mehr

China und Europa

Die EU hat in Peking 28 Vertreter

Waffenembargo? Olympia-Boykott? Europa spricht nicht immer mit einer Stimme, und das ist auch gegenüber China so. Die EU tut sich schwer, mit der heranwachsenden Weltmacht in Asien umzugehen. Die wird neuerdings als Partner zur Lösung der großen globalen Probleme gesehen. Mehr

Becks Rede auf dem SPD-Konvent

Ein Großmeister des kleinen Formats

Es sei eine der letzten Chancen für Beck, das Schicksal noch einmal für sich zu wenden, hieß es vor dessen Rede auf dem SPD-Zukunftskonvent in Nürnberg. Sein freier Vortrag war nicht glänzend, aber auch nicht katastrophal. Vorerst darf der Pfälzer SPD-Vorsitzender bleiben. Mehr

Klimawandel

Gewaltige Folgen für die Immobilienbranche

Die Folgen des Klimawandels für die Immobilienwirtschaft werden gewaltig sein. Eine „industrielle Revolution“ in der Branche, sagt der Wissenschaftler Peter Höppe, Leiter der Geo-Risiko-Forschung des Versicherungskonzerns Münchener Rück voraus. Mehr

Moderne Kunst

Drachentier

Ihr Umzug nach Kopenhagen hatte Auswirkungen auf die Malerei Gabriele Münters. Sie lassen sich auf einem Stillleben der Künstlerin bei Ketterer in München bestaunen - hier die Vorschau auf die Auktion mit Moderner Kunst. Mehr

Papa macht Pause (4)

Zeitmanagement mit drei Jungterroristen

So wollte ich nie sein. Erwachsene, die ihre Kinder anschnauzen, mag ich nicht. Und jetzt ertappe ich mich selbst dabei. Wegen Nichtigkeiten. Das ist der bisherige Tiefpunkt meiner kurzen Karriere als Vollzeitvater. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2008

Juni 2008

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 01 02 03 04 05 06