Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 20.1.2008

Artikel-Chronik

Ein Jahr nach dem Mord an Hrant Dink

Unruhig wie eine Taube

Vor einem Jahr wurde der armenisch-türkische Journalist Hrant Dink ermordet. Der mutmaßliche Täter und weitere Verdächtige wurden zwar inzwischen festgenommen. Doch bisher hat es nur zwei Verhandlungstage gegeben. Und noch immer wurden nicht alle Angeklagten vernommen. Mehr

Vereinigte Staaten

Aktienmärkte nehmen Rezession vorweg

Die Angst vor einer Rezession schickt die Börsen auf Talfahrt. Dieses Mal reagieren die amerikanische Notenbank und die Administration schneller als bei früheren Wachstumsschwächen. Mehr

SPD

Der „bezahlte Lobbyist“ Clement

Die SPD ist empört: Am Samstag hatte der frühere Bundeswirtschaftsminister Clement indirekt vor einer Wahl der SPD in Hessen gewarnt. Nun wird gefordert, Clement solle die Partei verlassen. Unterdessen haben sich Ypsilanti und Koch zu einem Fernsehduell getroffen. Mehr

Eintracht Frankfurt vor der Rückrunde

Balanceakt zwischen Realismus und Kritik

Beim 1:1 in Paderborn hat Caio mehr lichte Momente als Fenin. Trotzdem ist Eintracht-Trainer Funkel mit dem Leistungsstand der beiden Neuzugänge zufrieden. Ärgerlich dagegen ein Trainingsunfall von Mahdavikia am Sonntagmorgen. Mehr

300 Jahre jüdische Gemeinde Offenbach

„Ein Beispiel für geglückte Integration“

Anlässlich eines Beschlusses zu einem Wahlwerbe-Spot der NPD hat die Präsidentin des Zentralrats der Juden den Verwaltungsgerichtshof gerügt. „Ist der VGH auf dem rechten Auge blind?“, fragte sie bei einer Feier zu 300 Jahren jüdische Gemeinde Offenbach. Mehr

Gloria von Thurn und Taxis

Der Schwarze kraxelt halt gern!

Der Aachener Karnevalsverein hat seinen Orden „Wider den tierischen Ernst“ verliehen. Neue Trägerin ist das einstige enfant terrible des Adels, Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, die den Anlass zu einer historischen Richtigstellung nutzte. Mehr

Handball-EM

Erster Dämpfer für die deutschen Weltmeister

Gegen Spanien musste Deutschland bei der Handball-EM die erste Niederlage hinnehmen. Das Team von Heiner Brand verlor nach schwacher Vorstellung 22:30. Damit nimmt der Weltmeister nur zwei Punkte mit in die Hauptrunde. Mehr

Jüngster Oberhirte in Deutschland

Neuer Bischof von Limburg sieht Zeit des Aufbruchs

Das Bistum Limburg hat einen neuen Oberhirten. Bischof Tebartz-van Elst wurde im Georgsdom in sein Amt eingeführt. 2500 Gläubige verfolgten das Ereignis. Jesus sei „in den oft leidvollen Abbrüchen unserer Zeit ein Bote des Anfangs“, sagte der neue Bischof in der Predigt. Mehr

Afrika-Cup

Der Gastgeber muss lange auf das erlösende Tor warten

Lange musste Gastgeber Ghana um einen erfolgreichen Auftakt beim Afrika-Cup zittern. Erst in der 90. Minute wurden die „Black Stars“ mit dem 2:1-Siegtreffer gegen Guinea erlöst. Nun warten die Fans gespannt auf die Spiele der anderen Favoriten. Mehr

Eisschnelllauf

Jenny Wolfs Traum kostet Anni Friesinger den Titel

Jenny Wolf hat mit ihrem Sieg über Anni Friesinger für eine der größten Überraschungen in der Geschichte der Sprint-Weltmeisterschaften im Eisschnelllauf gesorgt. In Heerenveen blieb der Titelverteidigerin aus Inzell „nur“ der zweite Platz. Mehr

Nokia

Boykott der Populisten

Subventionsheuschrecke und Investitionshopper - diese Beschimpfungen zeugen von der wortschöpferischen Kraft deutscher Politiker, Unternehmen zu verunglimpfen. Und sie sind ein weiterer Beleg für das abnehmende Verständnis marktwirtschaftlicher Prinzipien. Mehr

Kinderarmut

Fürsorgepflicht statt Finanzierung

Meist wird Kinderarmut nur materiell definiert. Doch nicht immer ist Geld die Lösung. Vielen Kindern fehlt es schlichtweg an Zuwendung und Anregung - darin liegt die Schwierigkeit für ihre Zukunft. Mehr

Demonstration auf dem Römerberg

„Kein Platz für Nazis“ - NPD gibt vorzeitig auf

Die NPD-Kundgebung auf dem Römerberg war ein Erfolg - für jene, die dagegen protestierten. Etwa 1000 Bürger zeigten, dass Rechtsextremismus nicht geduldet wird. Die NPD machte dagegen eine Stunde früher Schluss als geplant. Mehr

Deutscher Gangsterrap

Kannst du stecken lassen

Der angeschossene Hiphopper Massiv ist die traurigste Figur einer insgesamt schon tragischen Erscheinung namens „deutscher Gangsterrap“ - einer Musik, die jungen Mädchen gefallen will und gleichzeitig die stumpfsinnigsten, reaktionärsten und langweiligsten Werte perpetuiert. Mehr

Weltwirtschaftsforum

Die Generation Facebook stürmt Davos

Der Star von Davos wird in diesem Jahr ein junger Mann sein, der gern in Adiletten das Haus verlässt: Facebook-Gründer Zuckerberg wird beim Weltwirtschaftsforum zu Gast sein. Und nicht nur er. Pioniere der Internetszene haben sich ihren Platz in der ökonomischen Elite erobert. Mehr

Ski alpin

Bedenkliche Imagepflege

Im Zeitalter der Reizüberflutung muss es ein besonderes Spektakel geben, wenn man im Rennen bleiben will. Der geneigte Fan soll immer wieder daran erinnert werden, dass die gefährlichste Weltcup-Abfahrt der Welt stattfindet. Mehr

Volleyball

Ein paar starke Sätze reichen nicht für Peking

Erstmals seit 1992 haben die deutschen Volleyballerinnen die Qualifikation für Olympia verpasst. Die Auswahl scheiterte an Weltmeister Russland – und auch an sich selbst. „Es fehlte das Feuer“, sagte Italien-Profi Christiane Fürst. Mehr

Nach der Nokia-Werksschließung

Verheugen will Subventionen zur Firmenansiedlung abschaffen

Nachdem Nokia die Schließung seines Bochumer Werkes angekündigt hat, diskutiert die Politik über die Subventionsvergabe: EU-Industriekommissar Günter Verheugen will Gelder für Unternehmensansiedlungen ganz streichen. Mehr

Sonya Kraus

Die Drag-Queen-Darstellerin

Ihre Rolle hat Sonya Kraus schon lange als Parodie auf die Erwartungen an eine blonde, übersexualisierte Ansagerin oder Assistentin angelegt. Immer extremer treibt sie das Spiel mit den weiblichen Reizen: eine Frau, die wie ein Mann auftritt, der als Frau auftritt. Mehr

Nach dem Unfall am Hahnenkamm

Ski-Fliegen mit Horrorpotential

Am Kitzbüheler Hahnenkamm fürchtet selbst Hasardeur Bode Miller um seine Gesundheit. Auch wenn es dem schwer gestürzten Amerikaner Scott Macartney wieder besser geht, die Fragen nach dem Verantwortungsbewusstsein der Veranstalter bleiben. Mehr

Herzblatt-Geschichten

Peinliche Geräusche

Schlagerbarde Karel Gott hat das Renteneintrittsalter längst überschritten. Trotzdem hat ihm seine 31 Jahre junge Freundin in Las Vegas das Ja-Wort gegeben. Wer denkt, die ganze Showbranche treibe nur Allotria, der irrt allerdings: Popsänger Mark Medlock schwört seinem Produzenten Dieter Bohlen ewige Treue. Mehr

Fernseh-Zuschauer

Grüß Gott, ich bin Ihr Publikum

Wenn die Serie „Gilmore Girls“ ausläuft oder der Hummer im Kochtopf stirbt - Fernsehzuschauer können über alles mögliche böse werden. Am Zuschauertelefon erklären Mitarbeiter auch, wo der Moderator seine Krawatte gekauft hat und warum Kinder die siebte Wiederholung einer Sendung gucken. Mehr

Wie unsere Schulen Wirtschaft lehren

Von Raffgier und Ausbeutung

Böse Bosse, arme Arbeiter: Unsere Schulen vermitteln ein einseitiges Bild von der Wirtschaft, wie eine neue Studie zeigt. Französische und deutsche Schulbücher sind besonders negativ gegenüber dem Markt eingestellt. Amerika dagegen liebt seine Unternehmer. Mehr

Vorwahlen in Amerika

Siege für Clinton, Romney und McCain

Bei den Vorwahlen der Demokraten in Nevada war es denkbar knapp: Hillary Clinton erzielte das bessere Ergebnis, doch Barack Obama gewann eine Delegiertenstimme mehr - das lag an der proportionalen Verteilung nach Stimmbezirken. Mitt Romney siegte bei den Republikanern. In South Carolina punktete John McCain. Mehr

Im Gespräch: Ministerpräsident Roland Koch

„Es ist einfacher, sympathisch zu sein“

Er will das Jugendstrafrecht verschärfen und wurde dafür teilweise als Populist und Brandstifter gegeißelt. Kurz vor der Landtagwahl blieben seine Umfrageergebnisse hinter denen von Konkurrentin Ypsilanti zurück. Ist Roland Koch über das Ziel hinausgeschossen? Wir haben ihn befragt. Mehr

Kulturhauptstadt Liverpool

Auf das große Buddeln folgt die große Party

Im 19. Jahrhundert wurde hier ein Drittel des Welthandels abgewickelt, im 20. eroberten die Beatles von hier aus die Jugend, und jetzt ist Liverpool sogar europäische Kulturhauptstadt. Den Liverpudlians ist der ganze Rummel um ihre Stadt, in der man es traditionell schäbig liebt, eher lästig. Mehr

Jens Lehmann

Erst zur EM und dann zu den Bayern?

Trotz seines Reservistendaseins gibt sich Jens Lehmann weiter selbstbewusst. „Ich bin mir sicher, dass ich bei der EM spielen werde“, sagte der Nationaltorwart. Der Wechsel zum BVB scheiterte am Veto seiner Frau. Und eine Zukunft bei den Bayern wollte er zumindest nicht ausschließen. Mehr

Gestohlener Militär-Laptop, vertrauliche Papiere

Datenpannen-Serie in Großbritannien

Eine verschwundene CD mit Gesundheitsdaten, ein gestohlener Laptop mit Marine-Informationen - die Serie der Datenpannen in Großbritannien reißt nicht ab. Nun wurden auch noch Hunderte von Dokumente mit persönlichen Daten britischer Bürger auf offener Straße gefunden. Gordon Brown gerät unter Druck. Mehr

Afrika-Cup

Pfisters Fußballwelt: Kamerun statt Burghausen

Otto Pfister kann es nicht lassen. Der Fußball-Trainer begann im Alter von 70 Jahren nochmal ein neues Abenteuer. Der Deutsche trat in Kamerun seinen zehnten Posten als Nationaltrainer an. Nun steht er beim Afrika-Cup auf dem Prüfstand. Mehr

Australian Open ohne Deutsche

„Chancen nicht zu nutzen, ist manchmal tödlich“

Wenn die Australian Open in der kommenden Woche in die entscheidende Phase gehen, sind die deutschen Tennis-Profis nur Zuschauer. Philipp Kohlschreiber schied ebenso wie die neue Hoffnungsträgerin Sabine Lisicki im Achtelfinale aus. Mehr

Brettern mit dem Vel Satis

Detektive in Romanen fahren Autos, die nicht jeder fährt. Trivialliteratur sieht Jerry Cotton in New York im E-Type von Jaguar. Britische Ermittler bewegen ihren Bentley. In Skandinavien sind seltsame Ford Falcon, ältere Saab und Volvo bei Erlendur, Wallander und Co. sehr beliebt. Bernhard Hamm hat ... Mehr

Nackte Russen in der Sauna

Die Nachrichten, die diese Woche aus St. Petersburg und Jekaterinburg kamen, waren wenig erfreulich und klangen nach Kaltem Krieg: Unter dem Vorwand, er sei mit dem Auto in eine gesperrte Straße eingebogen und rieche dazu noch nach Alkohol, nahmen Verkehrspolizisten in St. Petersburg den Chef des ... Mehr

Die Raumwandler

Ein Ding, das aussieht, als hätte man ein grünes Holzhaus in die Stratosphäre geschossen und die abgestürzten Einzelteile in einer Wüste zusammengenagelt; eine Fusion aus einer Metall-Ananas und einer begehbaren Handgranate; ein Teehaus, das flamingogleich auf einem abenteuerlichen Bein in der Luft ... Mehr

Ein Königreich für lauter Bücher

Das Buch, um das es hier geht, ist bisher nur auf Englisch erschienen, aber es ist so einfach zu verstehen und auch so angenehm kurz, dass das eigentlich niemanden abschrecken muss. Es ist eine fiktive Geschichte, a novella, in deren Mittelpunkt die tatsächliche Königin von England steht, Elisabeth ... Mehr

Die Thrillerpfeife

Bevor man auch nur eine Zeile gelesen hat, weiß man im Grunde schon alles: Dieser Roman werde "derzeit in 17 Sprachen übersetzt" und sei "auf dem besten Weg, ein internationaler Bestseller" zu werden, klappentextet der Verlag über das erste Buch des jungen Briten Tom Rob Smith, und dazu kommt, wie ... Mehr

Die Raumwandler

Ein Ding, das aussieht, als hätte man ein grünes Holzhaus in die Stratosphäre geschossen und die abgestürzten Einzelteile in einer Wüste zusammengenagelt; eine Fusion aus einer Metall-Ananas und einer begehbaren Handgranate; ein Teehaus, das flamingogleich auf einem abenteuerlichen Bein in der Luft ... Mehr

Die Raumwandler

Ein Ding, das aussieht, als hätte man ein grünes Holzhaus in die Stratosphäre geschossen und die abgestürzten Einzelteile in einer Wüste zusammengenagelt; eine Fusion aus einer Metall-Ananas und einer begehbaren Handgranate; ein Teehaus, das flamingogleich auf einem abenteuerlichen Bein in der Luft ... Mehr

Berggruen-Provenienz

Dora liest

In London wird ein Frauenporträt Picassos geboten. Die Familie Berggruen ist der Einlieferer, des erst im Jahr 2000 erworbenen Bildes. Trotz ihrer bewegten Geschichte scheint die Dame Ruhe zu bewahren. Mehr

Finanzkrise

Neue schwarze Löcher

Amerikanische Banken schockieren mit immer höheren Verlusten. Nun müssen sich auch die deutschen Institute offenbaren. Die Finanzkrise ist längst nicht ausgestanden. Mehr

Interview

"Die Immobilienkrise könnte gut für uns sein"

Der Fondsverkäufer MPC Capital wächst seit ein paar Jahren nicht mehr. Das liegt an der vorsichtigen Geschäftspolitik des Vorstandschefs Axel Schroeder, einem Hamburger Kaufmann im besten Sinne. Doch die Dividende ist herausragend. Mehr

Fahrtbericht Mercedes-Benz C 350 Avantgarde

Der ewige Jäger des verlorenen Schatzes

Noch nie war die C-Klasse so jung wie heute. Das Spitzenmodell mit V6-Motor fährt an der Grenze zum Sportwagen. Nicht umsonst ist die C-Klasse Deutschlands gefragtester Mercedes: Es ist ein Auto auf dem Weg zur Perfektion. Mehr

Lüneburg

Das süße Leben mit dem Salz

Für Heinrich Heine war Lüneburg die „Residenz der Langeweile“. Da hat der Dichter wohl einiges übersehen. Ein Spaziergang mit dem Stadtarchäologen beweist: Die Hansestadt bietet architektonische Schönheit und kulturelle Ereignisse. Mehr

Die Vermögensfrage

Denkmäler haben trotz Steuervorteilen ihre Tücken

Steuervorteile von Denkmälern verstellen oft den Blick auf deren Rentabilität. Gerade Grundstücke im Erbbau können bei Anlegern zu Enttäuschungen führen. Mehr

Australian Open

Die unglaubliche Marathon-Nacht von Melbourne

Es war die längste Nacht der Grand-Slam-Geschichte: Bei den Australian Open war erst um 4.34 Uhr Ende zwischen Lleyton Hewitt und Marcos Baghtadis. Zuvor stand Roger Federer am Rande einer Niederlage. Mehr

Geschlossene Fonds

MPC Capital glänzt mit extrem hoher Dividendenrendite

MPC Capital und ihr Vorstandschef Axel Schroeder sind traditionell vorsichtig. Analysten senkten daher ihre Kursziele, weil die ersten Prognosen für 2008 enttäuschten. Doch von dem Unternehmen ist mehr zu erwarten als es bislang sagt. Mehr

Community Colleges

Amerikas unentdeckte Kaderschmieden

Ihren ersten Studienabschluss machen viele Amerikaner am Community College. Nur wenige Deutsche kennen diese Schulen - dabei sind sie unschlagbar günstig. Und haben schon so manche Führungskraft hervorgebracht. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2008

Januar 2008

Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29