Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 7.1.2008

Artikel-Chronik

Kommentar

Wiedervorlage nach der Wahl

Nach dem feigen Angriff jugendlicher Schläger auf einen U-Bahn-Fahrer in Frankfurt hat sich das politische Stimmungsbild zugunsten Kochs verschoben - zumindest im Rhein-Main-Gebiet. Mehr

Nach Attacke auf U-Bahn-Fahrer

Mehr Kameras, mehr Rufsäulen, mehr Streifen

Nach der Attacke auf einen U-Bahn-Fahrer in Frankfurt sollen die Stationen mit Videokameras und Notrufsäulen ausgerüstet werden. Mittlerweile hat das Opfer die Verdächtigen auf Fotos identifiziert. Mehr

Konzertkritik

Heidegger, Mozart, Meister Eckhart

Im Frankfurter Club „Das Bett“ schert sich der Kölner Sänger, Pianist und Gitarrist Franz Kasper wenig um die Geschichte des Rock. Mehr

Landtagswahlen

Schöne Versprechungen

Die Landtagswahlen werfen ihre Schatten voraus: Während die SPD den Arbeitnehmern bessere Löhne in Aussicht stellt, malt die CDU für die nahe Zukunft eine Steuersenkung an den Himmel. Beide Konzepte klingen derzeit zu schön, um wahr zu sein. Mehr

Landtagswahl

Grüne: Kein Bündnis mit Linkspartei

Nach der SPD haben auch die Grünen eine Koalition mit der „Linken“ ausgeschlossen. Zudem wollen die Grünen im Falle einer Regierungsbeteiligung den Ausbau des Frankfurter Flughafens verhindern. Mehr

100 Jahre „Auf zum Taunus!"

Frische Luft nicht nur für reiche Frankfurter

Wohnen vor der Stadt nach dem Beispiel Londons: Vor 100 Jahren erschien die programmatische Schrift „Auf zum Taunus!“. Mehr

Reich und großzügig

Hut ab vor Bill Gates

Lange Zeit war Bill Gates der mit Abstand reichste Mann der Welt und man erfand immer neue Superlative für ihn. Jetzt haben ihn andere ein- und überholt und Gates konzentriert sich ab dem Sommer auf seine gemeinnützige Stiftung. Mehr

Starbucks

Opfer eigenen Erfolgs

Starbucks hat sich weit entfernt von seiner Kaffeehaus-Idee. Doch gerade die machte in Amerika das Flair aus. Heute ist die Kaffeekette nicht mehr wegzudenken. Auch Europa ist übersät damit. Doch McDonald's macht der Kaffeekette Konkurrenz. Ob sich das auf die Preise auswirkt, bleibt abzuwarten. Mehr

Abschiedsrede

Die letzte Vision des Bill Gates

Mit den Worten „das ist meine letzte Rede“ hat Microsoft-Mitgründer Bill Gates in Las Vegas seinen offiziellen Ausstand aus der Software-Branche gefeiert - mit einem Stück Melancholie und mit viel Humor. Natürlich rief er auch ein neues digitales Zeitalter aus. Wieder einmal. Mehr

Neapel

Es stinkt zum Himmel

In Neapel säumen Müllberge die Straßen. Es kommt zu Demonstrationen und Auseinandersetzungen mit der Polizei. Eltern lassen ihre Kinder aus Protest nicht mehr in die Schulen gehen. Doch das Dilemma hat auch eine andere Seite: es ist sehr lukrativ für sehr viele Menschen. Mehr

Medien

Murdochs Einstieg verschafft Premiere-Aktie Kurssprung

Einige werden behaupten, sei hätten es schon immer gewusst. Nun ist es Tatsache. Der umstrittene Medienmogul Rupert Murdoch steigt beim Pay-TV-Sender Premiere ein. Auf eine Übernahme wird aber nur verhalten spekuliert. Mehr

Bezahlfernsehen

Rupert Murdoch steigt bei Premiere ein

Der Medienmogul Murdoch ist neuer Großaktionär des Bezahlsenders Premiere. Ein mit der News Corp. verbundenes Unternehmen kaufte den Anteil von 14,58 Prozent vom Kabelnetzbetreiber Unitymedia. Schon wird spekuliert: Ist das der Beginn einer vollständigen Übernahme? Mehr

FAZ.NET-Spezial

Geldmarkt in der Krise

Eher wenig im Fokus der Anleger steht der Geldmarkt. Deswegen sind die Steuerungsmaßnahmen der EZB häufig nur schwer nachvollziehbar. Benedikt Fehr gibt im FAZ.NET-Spezial Einblick in die Funktionsweise, die Hintergründe der aktuellen Krise und deren Tragweite. Mehr

Hessen und die Kriminalität

Unsicherheiten eines Wahlkampfs

Die „Law-and-Order“-Offensive von Roland Koch erhält einen unerwünschten Widerhall: Die Opposition verweist Koch auf eigene Versäumnisse im „Sicherheitsland Hessen“. Gelingt es, den Spieß umzudrehen? Mehr

Studie

Hessische Männer sind zu dick

Mit einem durchschnittlichen Bauchumfang von 97,57 Zentimetern sind hessische Männer zu dick, wie es in einer Studie heißt. Schon bei mehr als 93 Zentimetern steigt für Männer die Gefahr von Infarkten und Diabetes. Mehr

Branchen (125): Unterhaltungselektronik

Schluss mit geizig

Unterhaltungselektronik ist gefragt wie nie. Flache Fernseher oder Navigationsgeräte verkaufen sich bestens. Die Branche leidet aber unter dem Preisverfall. Dennoch blickt sie optimistisch in die Zukunft und setzte auf das Qualitätsbewusstsein der Verbraucher. Mehr

Neapel

Stadt, Müll und Mafia

In Neapel brennt Abfall und die Camorra freut sich darüber. Denn sie verdient nicht nur Unmengen Geld mit dem stinkenden Müll, sondern hat auch noch die volle Rückendeckung der Bevölkerung. Die demonstriert nämlich gegen jede staatliche Einmischung. Mehr

Experimental-Pop von Grizzly Bear

Gemischtwarenladen mit Meerblick

„Best of“ einmal anders: Die New Yorker Band Grizzly Bear gilt als Geheimtipp experimenteller Popmusik auf den Spuren der späten Beach Boys. Nun hat sie sich gemeinsam mit befreundeten Künstlern selbst gecovert – eine Summe des bisherigen Werks. Mehr

Kommentar

Georgischer Schwebezustand

Micheil Saakaschwili sollte einsehen, dass Demokratie nicht ohne eine starke Opposition auskommt. Denn nur ein Zusammenwirken aller politischen Kräfte kann Georgien vor einem Abgleiten in soziale Unruhen oder wirtschaftliches Chaos bewahren. Mehr

Fahrzeughersteller

„Ohne Billigautos gibt es kein Wachstum“

Die Neuheit des Jahres in der Autobranche kommt aus Indien: das Billigauto für 2500 Dollar. Mit dieser Prognose schockt Auto-Professor Ferdinand Dudenhöffer die Autobosse. Die große Motorshow in Detroit wird zum Langeweiler, prognostiziert er im Interview mit FAZ.NET. Mehr

McLaren-Mercedes

Hamilton hat jetzt einen Partner

Bei der Präsentation des neuen Boliden von McLaren in Stuttgart wird deutlich, dass Mercedes in der Renngemeinschaft mehr Einfluss nehmen möchte. Der neue Kollege Heikki Kovalainen stellt keine Ansprüche ans Team. Mehr

Eiskunstlauf-Kommentar

Meister ohne Kinderstube

Eiskunstlauf-Trainer Ingo Steuer ist in den vergangenen Jahren oft und zu Recht gescholten worden. Nun schlug er unverhofft zurück. Doch hier führte jemand das große Wort, der von dem Begriff Demut wohl noch nie etwas gehört hat. Mehr

Notenbanken

Geldpolitik in schwierigem Fahrwasser

Am Donnerstag entscheidet die EZB abermals über die Höhe des Leitzinses. Die Märkte erwarten keine Änderung. Doch über den weiteren Kurs besteht Unsicherheit. Mehr

Fahrtbericht Mini Clubman Cooper S

Alles nur eine Frage des besseren Stils

Auch die Kombi-Version des Mini ist nichts anderes als die Suche nach der fortwährenden Jugend und einer Lücke in der Nische. Doch die harte Federung sorgt für unvergessliche Fahrten und ein echter Kombi ist der Mini Clubman Cooper S nicht. Mehr

Snowboard

Sprünge in den Himmel

Sechs-Sterne-Snowboarden in Davos: Die Ticket-To-Ride-Tour zeichnet sich in Konkurrenz zum Snowboard-Weltcup durch „ständige Innovation, Lebensfreude und positive Provokation“ aus - und hat mächtige Sponsoren gewonnen. Mehr

Kriminelle Jugendliche

„Deutschlands Sicherheit in U-Bahnen verteidigen“

Zum Auftakt ihrer Klausur in Wildbad Kreuth fordert die CSU-Landesgruppe im Bundestag einen härteren Umgang mit kriminellen Jugendlichen. Die jüngsten Gewalttaten führten jedem vor Augen, „dass der geltende Gesetzesrahmen nicht ausreicht“, sagte der Parteivorsitzende Huber. Mehr

Gesundheitsfonds

In der Beitrags-Falle

Jetzt gibt es eine neue Debatte über die Beitragssätze der Gesetzlichen Krankenversicherung. Die Politik hat sich in die Falle manövriert, als sie den Kassen das Selbstbestimmungsrecht darüber entrissen hat. Die Gesundheitsministerin wird es niemandem recht machen können. Mehr

Kriminologe Arthur Kreuzer

„U-Haft bei Jugendlichen öfter als vorgesehen“

Kriminelle Jugendliche landen öfter in Untersuchugshaft als vorgesehen: „Der Gesetzgeber sieht die U-Haft bei Jugendlichen eigentlich nur als absolute Ausnahme vor. Tatsächlich ist sie aber Alltag“, sagt der Gießener Kriminologe Kreuzer. Mehr

Georgien

Saakaschwili in Bedrängnis

Er misstraute der eigenen Bevölkerung und ließ die Gummiknüppel tanzen. Trotzdem preist sich Micheil Saakaschwili als Demokraten. Jetzt wurde der einstige politische Musterschüler von den Wählern geohrfeigt. Mehr

Mord

Ehefrau spült ihren Mann die Toilette runter

Eine 52 Jahre alte Hausfrau soll in Düsseldorf ihren Ehemann umgebracht, die Leiche zerstückelt und per Toilettenspülung und Müllabfuhr beseitigt haben. Auf die bohrenden Fragen der erwachsenen Kinder nach dem Vater habe die Frau geantwortet: „Den werdet ihr nicht finden, den habe ich die Toilette runtergespült“. Mehr

Impliziter Mindestlohn

SPD will Höchststundenzahl bei Minijobs

Nach den Mindestlöhnen kommt jetzt die Höchststundenzahl - jedenfalls wenn es nach der SPD geht. Sie will, dass Minijobber künftig höchstens 15 Stunden je Wochen arbeiten sollen. Das soll minimale Stundenlöhne verhindern. Löhne von 3 oder 4 Euro seien nicht zu rechtfertigen, hieß es. Mehr

Wahlkampf in Amerika

Hillary hofft auf das Wunder von 1992

Nach der bitteren Niederlage in Iowa muss Hillary Clinton in New Hampshire das Blatt wenden, will sie nicht früh ins Abseits geraten. Doch Umfragen sehen sie weit hinter ihrem Konkurrenten Barack Obama. Schafft sie doch noch, was ihrem Mann Bill 1992 gelang? Mehr

Jugendkriminalität

Beck: CDU betreibt Rechtspopulismus

Die SPD wirft dem hessischen Ministerpräsidenten „durchsichtige Wahlkampfmanöver“ vor. Im Kampf gegen die Jugendkriminalität fordert der Parteivorstand indes, die Verfahren gegen junge Straffällige zu beschleunigen. Mehr

Olympisches Lexikon: B

Wohin bloß mit den Bauernarbeitern?

Spektakuläre Stadien und neue Wahrzeichen: Ohne die rund 4,5 Millionen Bauernarbeiter würden die großen Bauvorhaben in Peking wohl nicht fertiggestellt werden. Doch für die Zeit der Spiele könnten sie aus der Stadt verbannt werden. Mehr

Hamburg

Schwarz-grüne Gedankenspiele

Bürgermeister Ole von Beust kann sich eine Koalition mit den Hamburger Grünen vorstellen. Zunächst ist Schwarz-Grün einmal eine rechnerische Variante, falls die CDU die absolute Mehrheit verfehlen sollte. Es hätte aber auch einen tieferen Sinn - als bürgerliche Mehrheit. Mehr

Konkurrenz zu Google

Soziale Suchmaschine „Wikia“ geht online

An diesem Montag hat Wikipedia-Gründer Jimmy Wales die Großoffensive gegen alle Suchmaschinen gestartet - vor allen Dingen gegen Google. Noch ist „Wikia Search“ wegen fehlender Nutzer für eine Recherche nur bedingt brauchbar. Das könnte sich aber bald ändern. Mehr

Konjunktur

Notenbanken sehen Weltwirtschaft in guter Form

Die Risiken für den Aufschwung sind nach Einschätzung führender Notenbanken gestiegen. Allzu großen Bedenken tritt EZB-Präsident Trichet entgegen: Er hält das Wirtschaftswachstum derzeit noch für „recht robust“. Mehr

Multi-Bonus-Zertifikat

Alles andere als easy

Der Zertifikatemarkt in Europa boomt. Oft sehen die Produkte jedoch optisch interessanter aus, als sie es faktisch sind. Das gilt auch für das Easy Multi Bonus Zertifikat der Société Générale auf RWE, Thyssen-Krupp und Siemens. Mehr

Mode

Gerry Weber bricht jede Menge Rekorde

Der Modezar Gerhard Weber setzte mit seiner Gruppe erstmals mehr als 500 Millionen um. In den nächsten fünf Jahren will er den Umsatz verdoppeln und den Gewinn verdreifachen. Sein aktuelles Bonbon: Die Dividende steigt um ein Viertel. Mehr

Fernsehen

Sie haben so viel von diesem kleinen Hund

Der traurige Kommissar und das „Duell in der Nacht“: Das ZDF macht Frankfurt in einem einzigartigen Fernsehfilm mit Jürgen Vogel und Iris Berben zum Krimischauplatz par excellence. Mehr

Rücktritt von Kajsa Bergqvist

Eine Attraktion weniger

„Wenn man eine Sache auf einem hohen Niveau über eine sehr lange Zeit getan hat, erreicht man den Punkt, an dem man das Gefühl hat, es ist genug“, meinte Kajsa Bergqvist. „Und dies ist exakt jetzt der Fall.“ Die schwedische Hochsprung-Weltrekordlerin erklärte ihren Rücktritt. Mehr

Kenia

Wenn zwei Elefanten kämpfen, leidet das Gras

Bei den Unruhen in Kenia sind nach Angaben der Regierung fast 500 Menschen getötet worden, 255.000 sind auf der Flucht. Das Land hat schwerwiegende Schäden davongetragen, einen Ausweg aus der Krise zu finden wird schwierig. Mehr

Gerry Weber

Gefragte Mode

Der Konzern Gerry Weber hat alles richtig gemacht und sich eine gute Basis für die Zukunft geschaffen. Er expandiert kräftig und verfügt durch die eigenen Geschäfte über einen direkten Draht zu den Kunden. Neue Designs und Trends lassen sich so schnell umsetzen. Mehr

Umfrage

Fast die Hälfte der Frauen fühlt sich mit 40 wohler als mit 20

Fast die Hälfte aller Frauen fühlt sich mit 40 Jahren wohler als mit 20. Zwei Drittel finden, dass ihr Körper zu ihnen passt und sie ihren Stil gefunden haben. Auch in Sachen Beruf und Lebensplanung zeigen sich Frauen ab 40 selbstbewusst. Mehr

Autorin Ines Thorn

Wie man einen Bestseller schreibt

Die Frankfurter Autorin Ines Thorn schreibt historische Romane. Von ihren bislang sieben Büchern hat die 1964 in Leipzig geborene Autorin jeweils mehr als 50.000 Exemplare verkauft. Ein Rezept für den literarischen Erfolg hat sie nicht. Aber ein paar Ideen. Mehr

Maschinenbau

Wende für die Singulus-Aktie?

Ein Wendepunkt für den Spezialmaschinenbauer Singulus könnte die Entscheidung des Filmstudios Warner Bros. sein, Filme künftig außer auf herkömmlichen DVDs nur noch im neuen Blue-Ray-Format anzubieten. Analysten zeigen sich indes noch zurückhaltend. Mehr

Fazit der Tournee

Plötzlich ist der Weg frei

Am Ende wurde den Deutschen sogar gratuliert: Die auf drei Schanzen ausgesprungene Vierschanzentournee brachte ermutigende Spitzenresultate. Altmeister Martin Schmitt wurde Achter, Michael Neumayer gar Dritter: der Trainer kann weitermachen. Mehr

Neue Krimikomödie der ARD

Leichen findet die Kommissarin apart

„Mord mit Aussicht“ heißt die neue Krimikomödienserie der ARD. Mit liebevoller Figurenzeichnung und einer Schauspielerin, an der man sich noch nicht sattgesehen hat, soll der Film die anhaltende Montagstristesse im Ersten beenden. Das könnte klappen. Mehr

Staatsangehörigkeit

Die Rückkehr der Doppelpass-Frage

Als sei es von einem gewieften Wahlkämpfer geplant: Mit Beginn dieses Jahres werden die ersten jungen Frauen und Männer volljährig, denen zunächst die doppelte Staatsangehörigkeit zugestanden wurde. Nun müssen sich die „Doppelpassler“ entscheiden. Das wirft Fragen auf. Mehr

Jugendkriminalität

Nie wieder Mist bauen

Wie holt man junge „Intensivtäter“ aus der Kriminalität? Mit strengster Haft, sagen Politiker. Praktisch bewährt haben sich längst andere Konzepte, zum Beispiel der „Jugendstrafvollzug in freien Formen“. Zu Besuch in einem alten Fachwerkhaus in Leonberg bei Stuttgart. Mehr

Jobmaschine Flughafen

Die gute Nachricht kam pünktlich zum Jahresbeginn: Die Lufthansa will in diesem Jahr 4300 Leute einstellen. Kein Wunder: Die Luftfahrtbranche boomt, neue Arbeitsplätze entstehen. Allein das Rhein-Main-Gebiet hofft auf bis zu 100.000 neue Jobs. Mehr

Unglücke

Sechsjährige Zwillinge in vereistem Teich ertrunken

Ein sechsjähriges Zwillingspaar ist auf einem überfrorenen Dorfteich im mecklenburgischen Landkreis Güstrow eingebrochen und ertrunken. Die Jungen waren offenbar allein unterwegs. Als der Vater sie nicht finden konnte, rief er die Feuerwehr, die die Kinder in einem Eisloch entdeckte. Mehr

Dieser Chic dämpft, stützt und kontrolliert

Schuhe sollte man sich nicht schenken lassen: Man kann sie sich kaufen lassen - aber aussuchen muss man sie selbst. Das gilt erst recht bei Schuhen für das mehr oder weniger sportliche Laufen. Bei denen kommt erschwerend hinzu, dass man erst im Laufe des Laufens merkt, was einem wirklich gut tut. Mehr

Neue Gesundheitsfonds-Debatte

Wilde Spekulationen über Kassenbeiträge

Eine Studie für die arbeitgebernahe „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft“ beschreibt ein drastisches Szenario: Durch den Gesundheitsfonds sollen die Krankenkassenbeiträge um bis zu 700 Euro steigen. Das Gesundheitsministerium widerspricht - denn ein Ziel des Fonds ist, das Steigen der Beiträge zu bremsen. Mehr

Jugendliche Gewalttäter

Polizeigewerkschaften uneins über Debatte um härtere Strafen

Ministerpräsident Koch hat nach dem Angriff auf einen Frankfurter U-Bahnfahrer die Forderung nach einem schärferen Jugendstrafrecht bekräftigt. Die Polizeigewerkschaft lobt die Debatte als gut und richtig. Die Gewerkschaft der Polizei rügt Koch indes. Mehr

Lotto

Jagd auf Jackpot beschert Lotto Hessen Rekordumsätze

Der höchste Jackpot in der deutschen Lotto-Geschichte hat im vergangenen Jahr auch der hessischen Lotteriegesellschaft Rekordumsätze beschert. Insgesamt kamen 674,4 Millionen Euro Einnahmen aus Spiel- und Wetteinsätzen zusammen. Mehr

FAZ.NET-Fernsehkritik

Bloß nicht Roland Koch wählen!

Bei Anne Will ist inzwischen alles möglich. Am Sonntagabend konnte man erleben, wie sich eine Talkshow, bei der es eigentlich um das Thema Jugendkriminalität und Kriminalität unter jugendlichen Zuwanderern gehen sollte, am Ende in Luft auflöste. In warme Wahlkampfluft. Mehr

Verhaltensökonomie

„Schauen Sie nicht zu, wenn die Kurse sinken“

Der Verhaltensökonom Shlomo Benartzi gilt als der Pragmatiker unter den Verhaltensökonomen. Im FAS-Interview spricht er über häufige Fehler der Anleger, wie man sie vermeidet und wie man gute Vorsätze einhält. Mehr

Bürokratie

Schuld ist immer die EU

Die Europäische Kommission liefert nicht mehr als Impulse für die Ratsentscheidungen. Das hindert die nationalen Politiker nicht daran, „Bürokraten in Brüssel“ für Beschlüsse verantwortlich zu machen, die sie in Wahrheit selbst gefasst haben. Mehr

Erklär mir die Welt (82)

Warum versagt der Markt beim Klimaschutz?

Das Klima zu schützen lohnt sich nicht für den einzelnen: Wenn Unternehmen klimafreundlich produzieren, verdienen sie weniger Geld. Deshalb muss der Staat dafür sorgen, dass sich Umweltschutz lohnt. Mehr

FAZ.NET-Spezial zur CES

Die große Elektronikshow im Spielerparadies

Bill Gates hat die Unterhaltungselektronik-Messe CES eröffnet - und damit seinen Abschied von Microsoft eingeläutet. Auf der CES sind die größten Computer- und Elektronikkonzerne der Welt vertreten. Doch Google und Apple fehlen. Mehr

Schattenwirtschaft

Mindestlohn lässt Schwarzarbeit steigen

Ökonomen haben immer wieder davor gewarnt, dass flächendeckende Mindestlöhne die Schwarzarbeit steigen lassen. Doch mit welcher Größenordnung ist zu rechnen? Der Linzer Ökonometriker Friedrich Schneider hat nachgerechnet. Mehr

Vor einer neuen Psychiatrie?

Von einer Tendenz zur Naturalisierung unseres Welt- und Selbstverständnisses ist heute oft die Rede. Gezielt wird mit ihr auf einen steigenden Anteil von naturwissenschaftlich vermittelten Befunden für die Erklärung der Fähigkeiten, die uns als sehr besondere Tiere von unseren nächsten tierischen Verwandten unterscheiden. Mehr

Das Gedächtnis der Naturgeschichte

Inzwischen ist der Punkt gekommen, wo die Frage grundsätzlicher gestellt werden muss: Warum Alfred Edmund Brehm? Weshalb kehrt der Tiervater des neunzehnten Jahrhunderts plötzlich wieder, der eigentlich schon einmal abgeschrieben war, verschrien unter den Naturschriftstellern als Bürgertumsbarde oder Kolportagekönig. Mehr

Ein paar Tropfen mehr

Flann O'Brien dürfte vermutlich zu den wenigen Schriftstellern gehören, die im Verdacht stehen, nie wirklich gelebt zu haben, sondern eine Erfindung ihres Übersetzers zu sein. Ohne Harry Rowohlt also kein Flann O'Brien? Nicht ganz, denn der 1911 als Brian O'Nolan geborene Ire wurde bereits in den ... Mehr

Österreichs Kanon

Alles auf einmal wäre ein wenig viel. Denn die Liste der Schlüsselwerke einer Nationalliteratur kann je nach den angelegten Maßstäben eine lange sein. Daher bieten Klaus Kastberger und Kurt Neumann vorläufig auch nur eine "Erste Lieferung": "Grundbücher der österreichischen Literatur seit 1945" sind ... Mehr

Hans im Glück

"Hans im Glück" hatte sieben Jahre bei seinem Herrn gedient und sorgte sich nun um seine "Work-Life-Balance". Er wollte nur noch heim zu Muttern. Sein Arbeitgeber erwies sich als großzügig und vergütete ihm die sieben Jahre mit einem kindskopfgroßen Klumpen Gold, nach heutigen Maßstäben wohl ein paar hunderttausend Euro wert. Mehr

Sommerhaut, Winterlügen

Die Grenze zwischen dem Ich und dem Anderen ist undurchlässig. Dennoch streben Menschen, vor allem in der Liebe, nach Vereinigung; wir wollen eins werden, obwohl da doch immer und ausschließlich zwei bleiben. In der Poesie hingegen ist alles möglich. Nicht umsonst schreibt man dem Dichter eine besondere ... Mehr

Jagd auf die Eiskrawatten

Es gibt Menschen, die glauben, dass die gegenwärtige Welt stumpf und dumpf ist, nichts für zarte Seelen, die sich nach wahren Empfindungen und tiefen Einsichten sehnen. Diese Leute glauben, dass es an Büchern fehlt, die unter Aufbietung größter poetischer Anstrengung und sprachlicher Handstandüberschläge ihre Leser in die besseren Bezirke des Daseins führen. Mehr

Sich verlieren

Zum Glück kein Bilderbuch. Zum Glück kommt der bislang umfangreichste historische Atlas zur Alten Welt nicht als Multifunktionsgerät aus Karten, Graphiken, Bildchen und Glossentexten einher. Titel und Tradition werden auch insofern ernst genommen, als der Interessierte rein geographische und topographische ... Mehr

Mit falschem Bart durch Mohammeds Reich

Camp Justice" ist ein von Amerikanern und Irakern gemeinsam betriebener Militärstützpunkt in der Nähe von Bagdad. Nach dem Strategiewechsel der Amerikaner im letzten Jahr wurden viele solcher kleinerer, gemeinsamer Camps und Polizeiposten geschaffen, um dezentraler operieren und die Terroristen besser in Schach halten zu können. Mehr

Die Macht des Marketing

Die Rezeption des Marketings bewegt sich zwischen Extremen. Im neoklassischen Modell ist diese Sozialtechnik überhaupt unnötig, da auf einem perfekten Markt der Preismechanismus als Vermittlungsinstanz zwischen Angebot und Nachfrage ausreicht. Nichtsdestotrotz schlug die Welle der Marketing-Gläubigkeit ... Mehr

Die Frage der Woche

Entscheidet Schulform oder Elternhaus über Erfolg im Leben?

Die Gesamtschule schafft nicht mehr Bildungsgerechtigkeit - so lautet das Fazit einer Studie über die Gesamtschule. Dies hat neuen Parteienstreit ausgelöst. Was ist nach Ihren Erfahrungen entscheidend - Schulform oder Elternhaus? Mehr

Modefotografie

Alle Elefanten bitte einmal stillhalten

Die Nackte liegt auf dem matten Dunkelgrau als kunstvolles Ornament. Pfarrer halten für die Kamera selbstbewusst still. Der Fotograf und Sammler F. C. Gundlach zeigt in Düsseldorf Bilder von Menschen - eine eigenwillige Ausstellung über fast sieben Jahrzehnte Modefotografie. Mehr

Kandidiert New Yorks Bürgermeister?

Das könnte Bloombergs Stunde sein

Vor den zweiten Vorwahlen der Demokraten in New Hampshire sehen Umfragen Barack Obama deutlich vor Hillary Clinton. Bei den Republikanern ist das Rennen um die Präsidentschaftskandidatur offen. Die Gelegenheit für den Auftritt eines unabhängigen Kandidaten ist günstig. Mehr

Tour de Ski

Lukas Bauer mit Flügeln am Berg

Acht Rennen in zehn Tagen haben Lukas Bauer zur Führungsfigur des Langlaufwinters gemacht. Dreimal war er als Erster im Ziel, einmal als Zweiter. Den abschließenden Anstieg zur Alpe Cermis hatte er so lange wie möglich ignoriert, ehe er ihn bezwang. Mehr

Rainer Johne, Jugendgerichtshelfer

„Keine Verschärfung, sondern mehr Prävention“

Die hessische CDU will einen härteren Jugendstrafvollzug. Fachleute argumentieren dagegen. Das derzeitige Modell sei ausreichend, meint auch Rainer Johne - er spricht aus Erfahrung. Mehr

Feinstaub-Grenzwert

Nach den Autos sind die Öfen dran

Seit Öl- und Gaspreise ins scheinbar Unermessliche steigen, greifen immer mehr Haus- und Wohnungsinhaber zum Holzscheit. So mancher steht nun aber vor einem Problem: Eine Verordnung legt erstmals Feinstaub-Grenzwerte für Holzöfen fest. Mehr

Eiskunstlauftrainer Steuer

Ungenügende Omnikompetenz

Seine Paarläufer zeigten Weltklasse, Trainer Steuer demütigte die Konkurrenz: „Wenn man mit öffentlichen Geldern unterstützt wird, muss man sich besser präsentieren“, sagte der ehemalige Stasi-Spitzel, „denn das hier ist Leistungssport und kein Volkssport.“ Mehr

RAF

Ungebeugt und unbelehrt

Drei RAF-Terroristen sollen in Beugehaft genommen werden, weil sie sich weigern, als Zeugen im Mordfall Buback auszusagen. Der Journalist Ulf G. Stuberger hat von 1975 bis 1977 die Prozesse in Stammheim beobachtet. In seinem neuen Buch plädiert er gegen eine Sonderbehandlung für Terroristen. Mehr

Interaktiv

Der Wahl-O-Mat

Wenn in Deutschland gewählt wird, gibt der Wahl-O-Mat im Vorfeld einen detaillierten Einblick in die Wahlprogramme der beteiligten Parteien. Vergleichen Sie im Wahl-O-Mat hre eigenen Ansichten mit den Positionen der Parteien, und finden Sie heraus, welche Partei Ihre Meinung anscheinend am besten vertritt. Entscheiden Sie, welche Thesen Sie unterstützen, welche Sie ablehnen. Am Ende zeigt Ihnen der Wahl-O-Mat, mit welchem Parteiprogramm Ihre Ansichten am häufigsten übereinstimmen. Mehr

Gewaltenstreit

Berliner Masche

In einem Interview macht Berlins Innensenator Körting die Richter für die hohe Kriminalität unter Migrantenkindern mitverantwortlich. Mit neuem Argument und in neuem Ton wird der Parteienstreit über dieses Thema zu einem Gewaltenstreit. Mehr

Automobilclub warnt

Abzockerei mit Feinstaubplaketten

Fünf Euro - dies ist der vorgegebene Preis für die neuen Feinstaubplaketten, die Autofahrer benötigen, um in die neuen Umweltschutzzonen in einigen Innenstädten fahren zu können. Manche Verkaufsstellen verlangen aber offenbar deutlich mehr. Mehr

Berufliche Ausbildung

Qualifikationsbonus

Berufliche Ausbildung war bisher zu oft ein politisches Randthema. Am Mittwoch wird sich das hoffentlich ändern, wenn das Bundeskabinett eine Initiative zur besseren Qualifizierung von Jugendlichen beschließt. Mehr

Devisenmarkt

Der Franken wird gegen den Euro robuster

Zählte der Schweizer Franken in den vergangenen Jahren der ausgeprägten Carry Trades zu den schwächsten Währungen weltweit, so scheint sich das zu ändern. Die Zentralbank dürfte an einer stärkeren Währung interessiert sein. Mehr

Schuldner

Pfändungs-Murksmodell

Was Schuldnern, Mietern oder Verbrauchern nützt, gerät zum Nachteil für die Gegenseite. So ist das von der Bundesregierung geplante „Pfändungsschutzkonto“ nur auf den ersten Blick eine gute Idee. Mehr

Überfälle in der U-Bahn

Brutal und sprachlos

Der brutale Überfall sieben junger Männer auf einen U-Bahn-Fahrer in Frankfurt-Heddernheim ist bedrückend. Nach einem ähnlichen Muster wie in München, wo das Opfer einen dreifachen Schädelbruch erlitt, schlugen die jugendlichen Aggressoren einfach zu. Mehr

Wahlkampf

Kriminalitätsbekämpfung gegen Mindestlohn

In drei Wochen wird in Hessen und Niedersachsen gewählt. In beiden Ländern regiert die CDU, doch eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid hat der Union deutliche Verluste vorausgesagt. Am Wochenende hat sich die SPD mit dem Thema Mindestlohn im Wahlkampf zurückgemeldet. Mehr

China

Auf dem Olymp der Macht

Bei der Bewerbung um die Olympischen Spiele ahnten nicht einmal die größten Optimisten, wie stark China im Jahr 2008 dastehen würde. Dort hat die Parteiführung wohl erkannt, dass sie nicht ein ganzes Jahr lang propagandistisch von dem Sportfest leben kann. Mehr

Georgien

Saakaschwili gewinnt Präsidentenwahl

In Georgien richtet sich Staatspräsident Michail Saakaschwili auf eine weitere Amtszeit ein. Er soll im ersten Durchgang der Wahl die absolute Mehrheit erreicht haben. Nach Angaben der OSZE ist die Wahl weitgehend korrekt verlaufen. Mehr

Branchenanalyse

Autoaktien rasen bald wieder auf der Überholspur

Der Automarkt in Amerika wird 2008 nicht wachsen. So schockte der Chef von General Motors, Rick Wagoner, die Börse. Doch die Autohersteller stellen sich darauf ein. Sie senken die Kosten und steigern die Effizienz. Gut für die Kurse. Mehr

Folgen des Rauchverbots

Das Sterben der Shisha-Bars

Wer in eine Wasserpfeifen-Bar geht, will für gewöhnlich rauchen. Doch das Gesetz duldet keine Ausnahme: Auch die Besitzer solcher Lokale müssen einen separaten Raum für den Tabakkonsum einrichten. Dafür aber fehlt vielen das Geld und der Platz. Mehr

Autoindustrie

Schwellenländer retten die deutschen Hersteller

Hierzulande lief es 2007 schlecht für die Autohersteller. Doch es gibt keinen Grund für Klagen. In Amerika fahren die Deutschen auf der Überholspur. Und in den aufstrebenden Schwellenmärkten steigt die Nachfrage nach Autos kräftig. Mehr

Klimawandel im Schnee (1): Mayrhofen

Die Harakiri-Piste fährt man immer wieder gerne

Die Bergbahnen sind in Mayrhofen die wahren Schöpfer des Winters. Sie haben aus dem Skibetrieb eine Freizeitindustrie gemacht und die alten Mythen vom Schnee aus der Bergwelt verbannt - insbesondere Österreichs steilste Skiabfahrt. Mehr

Fotografie

Die Kunst des Ausschnitts

Bei Sprüth Magers in London behauptet die Ware Kunst ihre poetische Seite. Die aktuellen Fotografien der Amerikanerin Louise Lawler verbinden, was so in Kunstsammlungen zusammen nicht zwingend zusammenhängt. Kamen sich Andy Warhol und Gerhard Richter je näher? Mehr

Mausarm

Falsch gedeuteter Schmerz

Englische Forscher fanden heraus, dass Armbeschwerden zu oft dem Arbeitsplatz angelastet werden. Doch „Kapaltunneldefekt“ und Co., die durch ständige Wiederholungen bestimmter Bewegungen auftreten, können viele Ursachen haben. Mehr

Strizz

Auf zum Einkönigstreffen!

Die Comic-Serie „Strizz“ von Volker Reiche erscheint in werktäglich neuer Folge in der F.A.Z. und auf FAZ.NET. Mehr

DVD-Nachfolge

Etappensieg für Bluray

Der Formatstreit um die DVD-Nachfolge dauert lange an. Welcher Standard setzt sich durch? Die Bluray-Disc oder die HD-DVD-Scheibe? Nun scheint eine Richtungsentscheidung gefallen zu sein. Das Filmstudio Warner hat entschieden, seine Filme künftig nur noch im Bluray-Format zu veröffentlichen. Mehr

Erhard Busek

Der Schlichter vom Balkan

Europas Geschichte faszinierte ihn früh, als Mitglied des Widerstands in der Tschechoslowakei erlebte er ein Stück davon mit. Seinen Beitrag leistete Erhard Busek als Stabilitätsgarant in Südosteuropa. Mehr

Servicing Advisors Deutschland

Markus Bolder neuer Vorsitzender

Markus Bolder ist neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Kreditservice-Gesellschaft Servicing Advisors Deutschland GmbH. Er war zuletzt bei der DG HYP tätig und ist Nachfolger von Günter Gleumes. Mehr

Musikindustrie

Mit dem Schampus ist jetzt Schluss

Die Musikindustrie stirbt einen Tod auf Raten. Der kriselnde Musikkonzern EMI hat einen radikalen Sparkurs angekündigt. Vor allem die Marketing-Budgets sollen zusammengestrichen werden. Das ist an Absurdität kaum zu übertreffen. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2008

Januar 2008

Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16