Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 30.1.2006

Artikel-Chronik

Skandinavien und der Islam

Zeitung entschuldigt sich für Mohammed-Karikaturen

Nach heftigen Reaktionen auf Mohammed-Karikaturen in einer dänischen Zeitung hat sich der Chefredakteur des Blattes entschuldigt. Zuvor war ein EU-Büro in Gaza gestürmt und zum Boykott dänischer Produkte aufgerufen worden. Mehr

Energie

100 Millionen Dollar Gewinn pro Tag

Der Ölriese Exxon Mobil hat im vergangenen Jahr das höchste Unternehmensergebnis aller Zeiten erwirtschaftet: 36,1 Milliarden Dollar. Damit könnte man die Deutsche Post oder BMW kaufen. Mehr

Tierfutterskandal

Dioxinhaltiges Tierfutter auch in Deutschland

Hunderte landwirtschaftliche Betriebe sind in Belgien und den Niederlanden geschlossen worden. Auch sieben Bauernhöfe in Deutschland sind betroffen. Sie wurden mit dioxinverseuchtem Tierfutter beliefert. Mehr

Al Qaida

Zawahiri: Bush hat Waffenstillstand abgelehnt

Abermals droht das Terrornetz Al Qaida den Vereinigten Staaten mit Anschlägen. In einer neuerlichen Videobotschaft sagte der zweithöchste Al-Qaida-Führer Zwahiri, Präsident Bush habe das Angebot eines Waffenstillstands abgelehnt. Mehr

Parteienfusion

Bisky droht Gegnern mit Parteiausschluß

Die Führung der Linkspartei ist besorgt über den Streit in den Landesverbänden. Die Parteibildung wird von Differenzen zwischen PDS und WASG behindert. Mehr

Dissidentenschicksal

Kein Widerstand, kein Selbstmord, keine Flucht

Sein Vorname bedeutet "zehntausend Sterne". Das steht in der chinesischen Tradition für unendliches Glück. Glück, davon konnte Wang Wanxing über ein Jahrzehnt nur träumen, wenn er mit Hilfe von Psychopharmaka Schlaf fand, sich nicht mehr der Qualen und Gefahren bewußt war. Mehr

Mangel an Applaus

Heinz Riesenhuber ist die Ausnahme. Er lernte die Welt der Unternehmen von innen kennen, ehe er sich der Politik verschrieb. Und auch als Politiker blieb er ein Bindeglied zwischen beiden Sphären, die Zahl seiner Mandate in Aufsichts- und Beiräten ist groß. Mehr

Verkehr & Umwelt

Fahrverbot für Lastwagen in Darmstadt verschoben

Das Land Hessen hat mitgeteilt, daß das im Darmstädter Aktionsplan zur Reduzierung der Feinstaubbelastung vorgesehene Durchfahrverbot für Transitlastwagen ab 3,5 Tonnen sowie das Nachtfahrverbot für Lastwagen bis zum Frühjahr 2007 verschoben wird. Mehr

Im Sommer trocknet der Gettenbach aus

Gewissenloser Raubbau an der Natur oder ökologisch gewissenhafte Sicherung der Daseinsvorsorge für die Bürger: An dieser Frage scheiden sich derzeit die Geister, wenn es um Wasserförderung im Gettenbachtal bei Gründau im Main-Kinzig-Kreis geht. Mehr

Bewertungscheck

Die günstigen Börsen liegen in Brasilien und Thailand

An den Finanzmärkten gab es in den vergangenen Wochen einen wahren Kaufrausch. Dei Stimmung ist überaus optimistisch, Risiken scheinen kaum noch wahrgenommen zu werden. Wirklich attraktiv sind die Märkte nur noch selektiv. Mehr

Hamas

Überrumpelt vom eigenen Sieg

Die Hamas scheint von ihrem eigenen Wahlerfolg überrascht. Die einst scheuen Sprecher der Organisation müssen sich nun einem Sperrfeuer von Fragen stellen. Dabei sind ihre Äußerungen zum Teil äußerst widersprüchlich. Mehr

Leitglosse

Existenzfragen

K.F. Das war keine Antrittsvisite, wie sie die Bundeskanzlerin Merkel zuvor in Washington oder Moskau absolviert hatte; diese Reise führte sie zu einem heiklen Zeitpunkt in eine Region, die so aufgewühlt ist, daß eine Prognose über die künftige Entwicklung fahrlässig wäre. Mehr

Leitartikel

Unter falscher Flagge

Seit Wochen überbieten die beiden Regierungsparteien einander mit Vorschlägen und Ideen, die jungen Deutschen den Kinderwunsch schmackhafter, finanziell attraktiver oder zumindest verkraftbarer machen sollen. Mehr

Besuch im Nahen Osten

Merkel erklärt Abbas Deutschlands Bedingungen

Bei ihrem Treffen mit Palästinenserpräsident Abbas hat Kanzlerin Merkel die deutschen Bedingungen für weitere Finanzhilfen an die Autonomiebehörde verdeutlicht und damit „Gehör gefunden“. Abbas stellte klar, daß er im Amt bleiben will. Mehr

Glosse Wirtschaft

Gutes Konzept

hst. Die Steuerreformvorschläge der Stiftung Marktwirtschaft überzeugen. Wichtiger noch als die vorgeschlagene Entlastung der Wirtschaft um etwa 10Milliarden Euro sind die strukturellen Reformansätze, die auf ein nachvollziehbares und international wettbewerbsfähiges Steuersystem zielen. Mehr

Glosse Wirtschaft

Gekreuzte Klingen

St. In der größten Übernahmeschlacht der Stahlindustrie kreuzen die Konkurrenten die Klingen. Arcelor und Mittal Steel haben auf getrennten Veranstaltungen in Paris ihre Sicht des von Arcelor als feindlich empfundenen Übernahmeangebots dargelegt. Mehr

Leitartikel Wirtschaft

Der vergessene Wachstumsfaktor

Mehr Wirtschaftswachstum würde wegen der dadurch ausgelösten zunehmenden Beschäftigung zugleich die Finanznöte der öffentlichen Kassen mildern. Dieser Befund aus dem Regierungsprogramm der schwarz-roten Koalition ist zutreffend. Mehr

Vogelgrippe

Keine Angst vor Heimkehrern

Die Gefahr einer Vogelgrippe-Infektion wird durch Zugvögel nicht größer, glauben Experten. Die Wurzeln der Seuche liege vielmehr in falschen Haltungspraktiken: Beste Voraussetzungen für die H5N1-Viren ist drangvolle Enge in Tierställen. Mehr

Kommentar Sport

Auf der Suche

Vier Jahre lang gehörte Martin Schmitt im Skispringen zur Weltspitze, genauer, er war die Weltspitze. Genauso lang kämpft der viermalige Weltmeister nun aber schon darum, daß es wieder so wie früher wird: so leicht, so schön, so erfolgreich. Mehr

Halleneinsturz bei Kattowitz

Schreckliche Stille

Zwei Tage nach dem Einsturz der Messehalle in Kattowitz ist die Zahl der Todesopfer auf 67 gestiegen. Mittlerweile hoffen die Einsatzkräfte, alle Toten aus den Trümmern der Halle geborgen zu haben. Noch im Laufe des Tages sollen die Räumarbeiten beginnen. Mehr

Unglücksursache

„Kaum Schnee auf dem Dach“

Auch zwei Tage nach dem Unglück im polnischen Kattowitz ist nicht klar, warum das Dach der Messehalle eigentlich einstürzte. Mehr

Glosse Politik

Pariser Geschichtspolitik

Nm. Eine der Rosen, die der frisch gewählte Präsident Mitterrand am Tag seiner Amtseinführung 1981 im Pantheon, dem Ehrentempel großer Franzosen, niederlegte, war Victor Schoelcher gewidmet, jenem Politiker, dem zu verdanken ist, ... Mehr

Glosse Politik

Prüfung

G.H. Das Ganze ist nur ein Gedankenspiel: Man nehme einmal an, ein bekanntes CDU-Mitglied wollte zu den Grünen wechseln mit der Begründung, die Amerika-Politik seiner bisherigen Partei sei zu vertrauensselig - würde Claudia Roth ... Mehr

Glosse Politik

Dänische Freiheit

wgl. Es gibt noch immer Leute, die den "Zusammenprall der Kulturen" für die Erfindung eines unwissenden Politologen halten. Doch die jüngsten wütenden Proteste von Hamas-Anhängern in Gaza und andernorts gegen Mohammed-Karikaturen ... Mehr

Mode

Kleidung wird intelligent

Innovationen: Die Bekleidungsindustrie entwickelt Shirts gegen UV-Strahlen und Sportklamotten mit eingebautem Pulsmesser. Ob High-Tech oder Wohlbefinden. Bei moderner Kleidung ist Zusatznutzen gefragt. Mehr

Mode

Türöffner Modeschule

Arbeitsmarkt: Einsatz in Qualitätskontrolle und Produktion sind nach dem Besuch einer Modeschule genauso möglich, wie die Arbeit als Designer oder Kostümbildner, als Illustrator oder Journalist für Modemagazine. Mehr

Glosse Feuilleton

Kattowitz und Babel

Das Flachdach ist so alt wie das Bauen in Europa. Sobald unsere Ahnen sich aus ihren Höhlen wagten, deckten sie ihre Bauten flach ein. So auch die ersten Hochkulturen im Alten Orient und auf Kreta, der "Wiege Europas". Mehr

Branchen (28): Mode

Französisch, italienisch - und natürlich deutsch

Die deutschen Konfektionäre exportieren 40 Prozent ihrer Kollektionen in das Ausland. Die Tendenz steigt, weil der Inlandsmarkt weitgehend gesättigt und der Preisdruck besonders stark ist. Mehr

Rente ab 67

„Koalitionsvertrag keine Bibel“

Der Koalitionsausschuß wird Mitte der Woche über den Vorschlag von Arbeitsminister Müntefering beraten, die Rente mit 67 zügiger als geplant einzuführen. Kritiker sprechen von „faktischen Rentenkürzungen“, Stoiber von einem „offenen Prozeß“. Mehr

Naher Osten

Hamas will EU-Geld ohne Bedingungen

Der Hamas-Spitzenpolitiker Ismail Hanija hat das Nahost-Quartett zum Dialog „ohne Vorbedingungen“ mit seiner Organisation aufgerufen. Man wolle die EU-Finanzhilfen ausschließlich für Gehälter, Wohlfahrt und Infrastruktur ausgegeben. Israel hat seine Zahlungen bereits eingestellt. Mehr

Schottland

Elfjährige konsumiert monatelang unbemerkt Heroin

In Großbritannien rätseln Polizei und Sozialdienste, wie ein elfjähriges Mädchen aus Schottland monatelang Heroin konsumieren konnte, ohne daß es jemandem auffiel. Mehr

Industriemetalle

Nur die Spekulation spricht für Nickel

Nicht alle Industriemetalle haben sich in den vergangenen Monaten steil nach oben entwickelt. Zurückgeblieben ist neben Zinn auch Nickel. Das liegt nicht zuletzt am tendenziell nachgebenden Stahlmarkt. Mehr

Rechte des amerikanischen Präsidenten

Macht macht Mißbrauch

Dammbruch durch Terror: Amerikas Juristen streiten über die Rechte des Präsidenten. Mehr

Internet-Downloads

„Harry Potter“ legal aus dem Netz

Der Markt für den Internet-Download von Videofilmen ist in Deutschland noch klein. Nun soll er einen kräftigen Wachstumsschub erhalten. Als erstes großes Hollywood-Studio will Warner Bros. Filme über eine Bertelsmann-Tochter anbieten. Mehr

Kindermode

Bestseller frühreife Mode

Kindermode boomt. Aber viele Designer machen aus Kindern kleine Erwachsene - das ruft gelegentlich auch Kritik hervor. Ein FAZ.NET-Spezial. Mehr

Kino

Himbeeren-Alarm bei Tom und Katie

Die Nominierung für die „Goldene Himbeere“, den unbeliebtesten Preis Hollywoods, trifft diesmal ein vermeintliches Traumpaar: Tom Cruise und Katie Holmes. Doch nicht nur sie müssen zittern. Mehr

Investmentfonds

Wachstum bei Indexfonds in Europa am stärksten

Börsengehandelte Indexfonds befinden sich weiter deutlich auf den Vormarsch. Die verwalteten Gelder wuchsen 2005 weltweit um 34,5 Prozent; den stärksten Zuwachs verzeichneten die Produkte in Europa. Auch steigt die Zahl der Indexfonds stark. Mehr

Greenspeak

Worte von Greenspan

Alan Greenspan hat die Beobachter der Geldpolitik mit seinen verbalen Künsten oft zum Rätseln gebracht. Eine Zusammenstellung seiner bekanntesten Sätze. Mehr

Lobpreis

Worte über Greenspan

Vier Notenbanker und Ökonomen kommentieren die Leistung von Alan Greenspan. Die Urteile reichen vom guten Freund bis zum Künstler der Unklarheit. Mehr

Greenspans Leistung

„Die Glaubwürdigkeit der Fed wiederhergestellt“

Allan Meltzer, der wohl beste Kenner der amerikanischen Zentralbank, über die Leistungen und Fehltritte Greenspans. Mehr

Der Nachfolger

Im Ernstfall an die Notenpresse

Ben Bernanke wird der amerikanischen Geldpolitik seinen Stempel aufdrücken. Der anerkannte Ökonom ist Anhänger eines Inflationsziels. Mehr

Die Greenspan-Jahre

Viel gelobt und auch gescholten

Der mächtigste Währungshüter der Welt geht in Ruhestand. Das Urteil über die Ära Greenspan ist indes noch nicht gefällt. Mehr

Energiewerte

Aktie von Exxon Mobil wieder an der Spitze

Der hohe Ölpreis führte beim Energieriesen Exxon Mobil zu einem Rekordgewinn. Die Aktie hat es schon vorweggenommen. Sie ist fair bewertet. Allerdings dürfte es interessantere Werte geben, um die Phantasie der Branche „zu spielen“. Mehr

Solidarpakt

Ost-Minister wehrt sich gegen „Mär“ des Geldverschwendens

Sachsen-Anhalts Finanzminister Paqué hat den Vorwurf zurückgewiesen, in den ostdeutschen Ländern würden Solidarpaktgelder in Milliardenhöhe verschwendet. Das hatte das Bundesministerium der Finanzen behauptet. Mehr

Pharma

Neuer „Blockbuster“ aus Höchst - Inhalations-Insulin zugelassen

Das in Frankfurt hergestellte Langzeit-Insulin von Sanofi-Aventis hat erstmals mehr als eine Milliarde Dollar eingespielt. Zudem ist das von der Höchster Firma Diabel für Pfizer produzierte Inhalations-Insulin zugelassen worden. Mehr

Eintracht Frankfurt

Funkel bringt Reinhard wieder ins Spiel

Abwehrspieler Christopher Reinhard gilt als eines der größten Talente bei Eintracht Frankfurt. Zuletzt hatte er den Anschluß verpaßt, jetzt aber meldet er sich zurück. Mehr

Stahl

Arcelor sperrt sich - Mittal wirbt

Der Stahlkonzerns Arcelor rechnet nach dem feindlichen Übernahmevorstoß des Konkurrenten Mittal mit einem monatelangen Kampf. Bereits seit einem Jahr bereite man die Abwehr vor, sagte der Arcelor-Chef Guy Dolle. Mehr

Filmfestspiele

Berlinale will realitätsnah und politisch sein

Meryl Streep, George Clooney, Heath Ledger, Natalie Portman und viele andere werden in diesem Jahr über den roten Teppich der Berlinale schreiten. „Ehrenbären“ erhalten Regisseur Andrzej Wajda und Schauspieler Ian McKellen. Mehr

Sicherheit

Nato sagt Awacs-Flugzeuge für Fußball-WM zu

Nato-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer hat der Bundesregierung Awacs-Aufklärungsflugzeuge zum Schutz der Fußball-Weltmeisterschaft zugesagt. Mehr

Eiskunstlauf

Steuer kämpft „ruhigen Gewissens“ gegen das NOK

Gegen seine Nichtnominierung für Olympa hat Ingo Steuer eine Einstweilige Verfügung erwirkt. Das NOK hatte den Eiskunstlauf-Trainer wegen seiner Stasi-Vergangenheit aus dem Aufgebot für Turin gestrichen. Mehr

Nostalgisch

I Pinco Pallino

Die Grundidee zur Kollektion von Imelde und Stefano Cavalleri war wie bei vielen ihrer Kollegen zunächst nicht besonders originell: Es ging um Kleidung für ihre drei Kinder. Mehr

Filmreif

Roma e Toska

Vom Schulhof in die Kinderboutique: Die Karriere als Kindermodemacherin begann für Birgit Gräfin Tyszkiewicz ungeplant. Mittlerweile trägt halb Hamburg ihre märchenhaften Entwürfe. Mehr

Naher Osten

Merkel in Jad Vaschem: „Mit tiefer Scham erfüllt“

Nicht der Schlaganfall von Ariel Scharon und auch nicht der Wahlsieg der Hamas brachten Angela Merkel von ihrer Reise in den Nahen Osten ab. Am Montag besuchte die Bundeskanzlerin die Holocaust-Gedenkstätte Jad Vaschem. Mehr

Fruchtig

Beatuy & the bib

Fünf Mütter, neun Kinder - das sind viele vergebliche Versuche, das Löffelchen mit dem Brei auf direktem Wege zum Mund zu führen. So wurden fünf Londonerinne zu Lätzchen-Experten. Mehr

Einkaufstip

Mode vom Baby-Flohmarkt

Wirbel wie im Schlußverkauf, aber dafür feine Ware zu günstigen Preisen: Ein Besuch auf dem Baby-Flohmarkt. Mehr

Seychellen

Klimawechsel, jetzt

Wer ein Boot bauen will, der sammelt kein Holz, sondern Männer, die sich nach Meer sehnen: Eine Segeltour durch die Seychellen. Mehr

Medienrevolution

Das Publikum an der Macht

Die digitale Revolution kommt in Schwung: Die Tage, in denen eine Handvoll Leute bestimmte, was wir hören, sehen, lesen, sind gezählt. Bald werden wir alle Programmdirektoren und Chefredakteure sein. Mehr

Kunterbunt

Oilily

Kollektionen wie aus Bilderbüchern: kunterbunt, phantasievoll, folkloristisch. Der holländische Oilily-Stil läßt Kinder wie die Geschwister von Pipi Langstrumpf aussehen. Mehr

Strukturierte Anleihen

Boost-Income-Zertifikat 2: Hoffen auf Verlierer

Zwei Jahre lang sieben Prozent Festzins lautet der Sirenenruf des Boost-Income-Zertifikats 2. Doch damit am Schluß die Rendite stimmt, darf es 2012 bei zehn von dreißig Aktien kein Kursdebakel geben - eine Wette mit schwer abschätzbaren Aussichten. Mehr

Ausländer

Hessen will Integrationskurse statt Einbürgerungstest

Hessen will den umstrittenen Einbürgerungstest Baden-Württembergs nach Ausagen von Innenminister Bouffier nicht übernehmen. Allerdings soll es verbindliche Integrationskurse geben. Mehr

Finnland

Halonen will nach Wahlsieg „wagemutiger“ werden

Sie wolle künftig offener über Mißstände in der Gesellschaft reden, hat Finnlands Präsidentin nach ihrer Wiederwahl angekündigt. Tarja Halonen setzte sich in der Stichwahl gegen den konservativen Herausforderer Niinistö durch. Mehr

Fußball-WM

Letzte Hoffnung Klinsmann

Was nervt und hat zwei Buchstaben? Natürlich, die WM. Nur Franz Beckenbauer läßt sich das nach allen Regeln der Kunst vermarktete Weltturnier nicht verdrießen. Um die Stimmung in Deutschland wieder zu verbessern, ist die Fußball-Nationalelf gefordert. Mehr

Theater

Wir Geschändeten

Zwei Dramatiker bringen die Welt fast zum Einsturz - doch auf der Bühne sehen wir nur: Sex, Blut und Gewalt. Warum sich das Theater nicht mit „dem Leben“ verwechseln darf: über zwei Aufführungen in Berlin. Mehr

Devisen

Mexikos Zentralbank dämpft die Peso-Phantasie

Die mexikanische Börse und auch die Währung des Landes befanden sich in den vergangenen Monaten auf einem Höhenflug. Sie dürften von Zinssenkungen und Geldzuflüssen profitiert haben. Nun dämpft aber die Zentralbank die Zinsphantasie. Mehr

Geldanlage

„Ein Euro ist nur noch soviel wert wie eine Mark“

„Beides gibt es: die offizielle und die Schwiegermutter-Statistik.“ Vermögensverwalter Johannes Führ fürchtet galoppierende Preissteigerungen und erwartet niedrige Zinsen - noch viele Jahre lang. Mehr

Was ist vom Tage exemplarisch?

Feuilletons im Sinne der literarischen Form sind für den Tag geschrieben. Aber nicht nur zeitlich, sondern auch sozial haben sie etwas Hinfälliges. Es spricht ein "Ich", unterschreibt mit seinem Namen, will dies und das gesehen, ja original erlebt haben. Obwohl es aber nur der Autor so gesehen haben ... Mehr

Romantischer Antikapitalist

Im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts galt Werner Sombart als der bedeutendste Erforscher des Kapitalismus. Er war es auch, der den Begriff "Kapitalismus" überhaupt in den wissenschaftlichen Diskurs eingeführt hat. Gelebt hat dieser deutsche Ökonom, Soziologe und Wirtschaftshistoriker von 1863 bis 1941. Mehr

Zu Gast in der Seelenpension

Sie haben einander zwanzig Jahre lang nicht gesehen, die Frau und der Mann, die einmal eine stürmische Liaison vereinte. "Du hast immer inszeniert", erinnert ihn Judith an die alten Zeiten, und es klingt, als würde er das heute auch noch tun. Aber in diesem Moment hat sie die Regie übernommen, denn sie läßt ihn zwar in ihre Wohnung ein, bleibt jedoch im Schlafzimmer verborgen. Mehr

Kraftvoll in den Apfel beißen

Endlich kann man dieses überragende, schwer übersetzbare Werk der Philosophiegeschichte auch in deutscher Sprache lesen. Witzig und gelehrt bilanziert Alain de Libera die mittelalterliche Schlüsseldebatte über die Universalien. In die Frage nach dem Allgemeinen (Universale) kann man sich leicht ... Mehr

Im Body-Building

Italienische Reisen sollen ja bilden, allein die sattsam bekannten Pfade sind so ausgetreten, daß wir doch mal eine andere Rundfahrt wagen und mit Tiziano Scarpa in und über den Körper des Ich-Erzählers kurven wollen.Wohl wissend, daß wir es mit einem Abkömmling der italienischen letteratura pulp, ... Mehr

Heiße Luftsprünge der Evolution

Was wäre, wenn plötzlich herausgefunden würde: Der Stiefel, als den wir Italien auf der Landkarte zu bezeichnen pflegen, ist gar kein Stiefel, sondern eine Socke. Wahrscheinlich - der Kalauer sei erlaubt - würde das keine Socke jucken. Einfach deshalb, weil Italien weder ein Stiefel noch eine Socke ist. Italien ist ein Land mit einer fest umrissenen Kartographie. Mehr

Zur wirtschaftlichen Vernunft

"Ohne Vertrauen kann die Wirtschaft nicht gesunden. Das liest und hört man alle Tage, und es klingt sehr plausibel. Man ermahnt denn auch die Völker täglich aufs neue, endlich wieder Vertrauen zu gewinnen. Aber alle Ermahnungen, Aufrufe und Zureden können es nicht erreichen, daß das Vertrauen zurückkehrt." Dieser ... Mehr

Heiße Luftsprünge der Evolution

Was wäre, wenn plötzlich herausgefunden würde: Der Stiefel, als den wir Italien auf der Landkarte zu bezeichnen pflegen, ist gar kein Stiefel, sondern eine Socke. Wahrscheinlich - der Kalauer sei erlaubt - würde das keine Socke jucken. Einfach deshalb, weil Italien weder ein Stiefel noch eine Socke ist. Italien ist ein Land mit einer fest umrissenen Kartographie. Mehr

In der Zwischenkriegszeit

Die Zeit zwischen den beiden Weltkriegen war eine Zeit, in welcher der Liberalismus generell den aussterbenden Arten zugeordnet wurde. Zu denen, die ihn für definitiv überholt hielten, zählte Karl Polanyi (1886 bis 1964). Der österreichische Ökonom und Sozialwissenschaftler stand stets im Schatten seines berühmten (und ungleich liberaleren) Bruders Michael Polanyi. Mehr

Geldanlage

So sparen Anleger am besten Steuern

Anleihen unter Nennwert kaufen, lieber Index-Zertifikate als Fonds, und Verluste beim Fiskus angeben: Tips für die nächste Spekulation. Mit Bundesschätzen läßt sich die Steuerlast senken. Mehr

Der Stamm als Schutz

Ein zentrales Symptom der großen Krise des Westens, schreibt Georges Balandier in seinem neuesten, in Frankreich vieldiskutierten Buch ("Le grand derangement", PUF, Paris 2005), ist der Zwang zur ständigen Bewegung. Mehr

Reform-Islam?

Kann sich der Islam wandeln, kann er eine pluralistische Gesellschaft und ein demokratisches politisches System aus sich selbst heraus entwickeln? Viele leugnen das, nicht allein in Europa und Amerika. Mehr

Anglonormannische Kanonistik

Eike von Repgow hat gelebt, und zwar etwa zwischen 1180 und 1235. Man mag das eine Tatsache nennen oder eine durch sechs Urkunden gut belegte Annahme, das macht kaum einen Unterschied. Jedenfalls war ... Mehr

Der Maler bringt die Gaben

Das Angebot konnte der Vorstand der Rochus-Bruderschaft in Venedig nicht ausschlagen: Jacopo Tintoretto, seit 1575 selbst Mitglied der Bruderschaft, bot an, das Bild für das Mittelfeld der Decke des großen Versammlungssaales ohne Bezahlung zu malen. Mehr

Gott hört sich nicht mehr an wie fernes Donnergrollen

"Mein Stifter" hat der Schriftsteller Arnold Stadler seinen Beitrag zum Stifter-Jahr genannt. Das bei DuMont erschienene Buch ist als Essay etikettiert. Was Stadler versucht, ist in der Literaturwissenschaft als Reduktionismus verpönt. Mehr

Mailand

Dario Fo unterliegt bei Bürgermeister-Vorwahl

Bei der Abstimmung über den Kandidaten der Mitte-links-Opposition für das Bürgermeisteramt in Mailand ist der Literaturnobelpreisträger Dario Fo unterlegen. Mehr

Digitale Zukunft

Das nächste große Ding im Internet

Das Internet lebt. Und damit bleibt für viele Medienunternehmen die Frage, wie sie damit umgehen. Fest steht: Im Netz herrscht wieder Goldgräberstimmung. Die Suche nach der nächsten Superidee hat begonnen. Mehr

Andreas Obst

Mein Lieblingsmärchen

Der Schöpfer musizierte, und um ihn herum entstand die Welt. Doch plötzlich spielte Gott eine falsche Note. Daraus entstand der Mensch. „Afrika Sanza“, nacherzählt von Francis Bebey. Mehr

Ayurveda

Erbrechen, bis die Galle kommt

Ayurveda-Kuren gelten als Gipfel allen Wohlbefindens. Doch die westliche Romantisierung der indischen Medizin ist unangemessen. Ayurvedische Medikamente sollte man durchaus mit Vorsicht betrachten. Mehr

Kunst

Videokünstler Nam June Paik gestorben

Der als „Vater der Videokunst“ bekannte Künstler Nam June Paik ist tot. Der gebürtige Südkoreaner, der in Florida lebte, wurde vor allem durch seine Installationen und Videoskulpturen bekannt. Mehr

Heinrich Heine

Loreley, ley, ley, Texte ziehn an dir vorbei

Mit diesem Dichter kann man sich bestens unterhalten: Im Hamburger Schauspielhaus ist das Heine-Jubeljahr eingeläutet worden. Doch Heinesche Spottlust blitzte viel zu selten auf. Mehr

Herzbeschwerden

Reich-Ranicki aus dem Krankenhaus entlassen

Der mit Herzbeschwerden in eine Hamburger Klinik eingelieferte Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki hat das Krankenhaus wieder verlassen. Mehr

Fußball-WM

Kommunalpolitiker kungeln um WM-Karten

Mit ihren Extrakontingenten an Tickets könnten die Städte in Deutschland eigentlich Ehrenamtlichen und Vereinen danken. Doch weit gefehlt: Bei der Vergabe der begehrten Eintrittskarten denken die Lokalpolitiker zuerst an sich. Mehr

Kati Wilhelm

„Bond-Girl zu sein - das fand ich gut“

Kati Wilhelm fährt als Favoritin zu den Olympischen Winterspielen nach Turin. Vor dem Druck ist ihr nicht bange. Im Interview spricht sie über ihre sportliche Glückssträhne, die Zukunft des Biathlons und rote Haare. Mehr

Branchenanalyse

Telekommunikations-Ausrüster geben starke Signale

Nachdem die aufgestaute Nachfrage nun in zahlreichen Aufträgen sichtbar wird, steigen die Aktienkurse von Telekommunikationsausrüstern. Dieser Trend dürfte sich weiter fortsetzen, denkt Ari Bensinger von S&P. Mehr

Fußball

Hakenkreuze und Nazisprüche

Roms Olympiastadion verkommt immer mehr zur Bühne rechtsradikaler Fußball-Fans. Im Meisterschaftsspiel des AS Rom gegen den FC Livorno sorgten Neonazis abermals für einen Skandal. Mehr

Interview

„Wir sehen Anzeichen, aber wir kriegen die Täter nicht“

Der schwedische Wissenschaftler Bengt Saltin spricht im Interview mit der F.A.Z. über den Gendoping-Verdacht gegen den Trainer Thomas Springstein, tödliche Risiken - und das Katz- und Maus-Spiel von Kontrolleuren und Athleten. Mehr

Nebenwerte

AVT-Aktie in charttechnisch ungünstiger Lage

Die israelische Advanced Vision Technologies kann auf eine solide Unternehmensentwicklung in den vergangenen Jahren zurückblicken. Auch ist sie vergleichsweise günstig bewertet. Doch der Chart macht Kummer. Mehr

Rußland

300 Eisfischer von Eisscholle gerettet

Mehr als 300 Eisfischer sind in Rußland von einer ins offene Meer treibenden Eisscholle gerettet worden. Die Hobbyangler wurden per Helikopter, Luftkissenboot und weiteren Booten in Sicherheit gebracht. Mehr

Pharma

Aktie von Sanofi-Aventis braucht neue gute Nachrichten

Sanofi-Aventis hat im Schlußquartal 2005 etwas weniger verdient als erwartet, aber die Gewinnprognose fürs Gesamtjahr angehoben. Aussagen für 2006 stehen indes noch aus. Mithin dürfte die bisher solide laufende Aktie keine großen Sprüngen machen. Mehr

Fachliteratur

Selektives Lesen bringt den Erfolg

Nicht die Flut an Managementliteratur ist kontraproduktiv, der falsche Umgang damit ist es. Selektive Leser durchforsten den üppig wuchernden Garten der Managementliteratur am erfolgreichsten. Mehr

FAZ.NET-Spezial: Start der Rückrunde

Schalke stürmt den Betzenberg

Es war ein Debüt nach Maß für Mirko Slomka. Der FC Schalke 04 kam unter der Regie des neuen Trainers zu einem 2:0-Erfolg in Kaiserslautern. Im zweiten Sonntagsspiel der Fußball-Bundesliga unterlag Arminia Bielefeld gegen Werder Bremen 0:1. Mehr

Stahl

Mittal macht Arcelor Zugeständnisse

Der Stahlkonzern Mittal hat sich bereit erklärt, nach einer Übernahme die Firmenzentrale in Luxemburg, dem Sitz Arcelors, einzurichten. Zuvor hatte der Arcelor-Aufsichtsrat das Angebot von Mittal abgelehnt. Unterdessen sorgt sich Frankreichs Finanzminister. Mehr

Urteil

DFB freigesprochen: Keine Verantwortung für Hooligan-Angriff

Ein von englischen Hooligans schwer verprügelter deutscher Fußball-Fan ist mit einer Schmerzensgeld- und Schadensersatzklage gegen den DFB gescheitert. Mehr

Konglomerate

Sumitomo-Aktie steigt mit Rohstoffboom

Japans Handelshäuser hatten es in der Vergangenheit nicht leicht. Doch das jüngste Aufleben des japanischen Marktes kommt auch ihnen zugute. Vor allem der Rohstoffboom kommt Sumitomo zugute. Mehr

Elektrogeräte

Electrolux will über Bedingungen der Verlagerung reden

In den Streit über die Schließung des Nürnberger AEG-Hausgerätewerks ist Bewegung gekommen. Der Mutterkonzern Electrolux hat sich zu Verhandlungen bereit erklärt, von der Schließung des Werkes will er aber nicht abrücken. Mehr

Filmpreise

Schwule Cowboys lassen Schauspieler kalt

Die Besetzung des Gesellschaftsdramas „L.A. Crash“ ist zum besten Schauspielerteam gewählt worden. Überraschend fiel der Schwulen-Western „Brokeback Mountain“ beim amerikanischen Schauspielerverband durch. Mehr

Internet

Googles Mastermind

Marissa Mayer ist die Chefentwicklerin von Google. Sie ist für viele der neuen Produkte und Dienste verantwortlich, mit denen Google beinahe im Wochenrhythmus die Konkurrenz erschreckt. Mehr

Stahl

Arcelor lehnt Mittals Übernahmeangebot ab

Der Aufsichtsrat des Stahlriesen Arcelor hat die Übernahme-Offerte des Branchenprimus Mittal Steel einstimmig zurückgewiesen. Den Aktionären werde davon abgeraten, ihre Anteile an Mittal zu verkaufen. Mehr

Bürgermeisteramt

Stichwahl in Königstein notwendig

Die Wähler von Königstein im Taunus müssen in zwei Wochen noch einmal über ihren neuen Bürgermeister abstimmen. Beim ersten Wahlgang am Sonntag erzielten der unabhängige Leonhard Helm und Karin Weikamp (CDU) die besten Ergebnisse. Mehr

Öffentlicher Dienst

Länder und Kommunen rufen Verdi zur Vernunft

Die Urabstimmung über einen Streik im öffentlichen Dienst beginnt an diesem Montag. Beim Streit um die Arbeitszeit erscheinen die Fronten verhärtet. Die Arbeitgeber wollen sich nicht unter Druck setzen lassen. Mehr

Strizz

„Fauch!“

Die Comic-Serie „Strizz“ von Volker Reiche erscheint in werktäglich neuer Folge in der F.A.Z. und auf FAZ.NET. Mehr

Interview mit Franz Josef Jung

„Die Bundeswehr ist keine Hilfspolizei“

Verteidigungsminister Jung im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung über Einsätze der Bundeswehr im Kongo und bei der Fußball-WM, über Wehrgerechtigkeit, mögliche Sanktionen gegen Iran und den Streit mit zwei Bundeswehr-Generälen. Mehr

Alte Meister

Oberon und Titania bei Rockefeller: Ergebnisse der Auktionen bei Christie's und Sotheby's in New York

Zwar wurde die Altmeister-Auktion bei Christie's eine eher ruhige Veranstaltung, doch im Lauf der Woche erklommen noch manche Künstler ungeahnte Höhen, allerdings bei der Konkurrenz. Für Sotheby's wurde es die erfolgreichste Serie von Altmeister-Auktionen seit Menschengedenken. Mehr

Autographen

Briefgeheimnisse: Stargardt in Berlin feiert sein 175. Jubiläum mit einem Katalog

1830 von dem Königlichen Musikdirektor Johann Carl Klage gegründet und 1847 von dem Buchhändler Joseph A. Stargardt übernommen, ist die auf Autographen spezialisierte Firma seit 1885 im Besitz der Familie Mecklenburg. Mehr

Martin Kippenberger

Hab heute morgen von Ihnen geträumt: Unveröffentlichte Arbeiten bei Bärbel Grässlin in Frankfurt

Was Martin Kippenberger und Gisela Stelly miteinander verband, war eine wunderbare Freundschaft. Aus Florenz schrieb er an die Verehrte Briefe, Bildcollagen, Zeichnungen, Filmausschnitte und Fotos seiner vierundachtzig „Abenteuerbilder in Öl der Serie Un Tedesco in Firenze“. Diese sind nun in der Galerie Bärbel Grässlin zu sehen. Mehr

Kunst und Kunsthandwerk, Afrikana

Malerfreunde: Ergebnisse zum Saisonabschluß bei Neumeister in München

Die Afrikana aus der Sammlung Bareiss wurden von internationalen Interessenten bestens beboten; eine königliche Gedenkfigur der Kameruner Bangwa erreichte 48 000 Euro. Seine Jubiläumsauktion krönte Rudolf Neumeister mit dem stolzen Ergebnis von 600 000 Euro für Feiningers Gemälde „Rosa Wolke II“. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2006

Januar 2006

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 30 31 01 02 03