Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 22.1.2006

Artikel-Chronik

Ernährung

Schlechte Angewohnheiten erkennen und aufgeben

Diäten sollen schlank machen, bewirken jedoch oft genau das Gegenteil - und machen schließlich sogar dicker. Denn kaum einer schafft es auf Dauer, rigide Essensfahrpläne einzuhalten, sich beispielsweise nur noch von Reis, einem Mahlzeiten ersetzenden Pulver oder Eiern mit Speck zu ernähren. Mehr

Innovationspreis der Wirtschaft:

Der Fußballchip als Bewegungsmelder

Niemand kauft gern bei einem Verlierer: Unter diesem Motto, ausgegeben von Opel-Manager Jean-Marc Gales, hat die deutsche Wirtschaft am Samstag abend in der Alten Oper auf einem rauschenden Fest ihre Erneuerungsfreudigkeit gefeiert. Mehr

„Römerberggespräche“

Der große Frankfurter Bilderstreit

Authentizität ist ein Wort, das noch schwerer zu definieren als auszusprechen ist. Mögen diskursgestählte Akademiker diejenigen, die den Begriff verwenden, nur müde als naiv belächeln - als Leitidee in öffentlichen Debatten ist er unentbehrlich. Das wurde auch bei den Römerberggesprächen deutlich, die sich am Samstag mit dem Umbau der Innenstädte beschäftigten. Das anlaßgebende Beispiel, dem die von den Veranstaltern klug gereihten Vorträge immer näher rückten, war die Frankfurter Altstadtdebatte. Was wird dem Ort zwischen Dom und Römer, seiner Geschichte und den Bedürfnissen der heutigen Zeit besser gerecht, Rekonstruktion oder Neubauten? Anders gefragt: Was ist die authentische Bebauung des Areals? Mehr

Oberbürgermeister geht

Grandke hat Offenbch den Pygmäen-Komplex ausgetrieben

"Was wohl der Lange dazu sagt?" Diese Frage wird man künftig im Offenbacher Rathaus nicht mehr hören. Der 2,01 Meter große Sozialdemokrat Gerhard Grandke (SPD) hat am Freitag nach 12 Jahren als Oberbürgermeister und vier Jahren als Kämmerer das Rathaus verlassen und wechselt zum 1. Februar an die Spitze der OFB-Projektgesellschaft. Mehr

Kein
Harvard

Im inoffiziellen Wettstreit um den Titel "Hessens Hochschule Nummer Eins" sind die Universitäten in Frankfurt und Darmstadt seit geraumer Zeit als Finalisten gesetzt. Vertraut die Goethe-Universität auf ... Mehr

Energieversorger

Ermittlungen auch gegen RWE-Thyssengas

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft im Fall des Energieversorgers Eon haben sich ausgeweitet. Auch der Dortmunder Energieversorger RWE-Thyssengas soll Kommunalpolitiker zu Reisen eingeladen haben. Mehr

Afrika Cup

Togo präsentiert sich WM-untauglich

Zum Auftakt des Afrika-Cups unterlag Togo dem Kongo sang- und klanglos. Nach der Partie eskalierte ein lang schwelender Konflikt zwischen dem Trainer und Stürmerstar Adebayor. Auch WM-Starter Angola begann mit einer Niederlage. Mehr

Heizbare Stiefel und Espresso gegen Kälte

Wer auch immer Anfang Juni das Amt des Bürgermeisters antritt - die Königsteiner können sicher sein, daß die neue Frau oder der neue Mann Durchhaltevermögen besitzt und körperlich fit ist. Seit Wochen ... Mehr

TU Darmstadt über Abschneiden bei Exzellenz-Initiative enttäuscht

Der Ausgang der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder hat in Darmstadt für Enttäuschung gesorgt. Die Industrie- und Handelskammer wertete das Abschneiden der Technischen Universität (TU), von ... Mehr

Nach Osthoffs Befreiung

Das Gespräch

Sollen wir einfach mal anfangen? Der Versuch, ein Gespräch vorzubereiten: Susanne Osthoff und Marietta Slomka vor dem Interview im „heute-journal“. Mehr

Ärztestreik

Banken relativieren Klagen der Ärzte

Im Gegensatz zu den Beteuerungen führender Ärztevertreter stehen nur wenige Arztpraxen unter Bankkuratel. Im Vergleich zu anderen Branchen gibt es auch weniger Insolvenzen. Mehr

Evo Morales

Des Präsidenten neuer Pulli

Das bolivianische Staatsoberhaupt Evo Morales trug bei seiner ersten Auslandsreise den traditionellen Chompa, einen Wollpullover gegen die Kälte. Er hat damit nicht nur modische Akzente gesetzt, sondern direkt für neue Arbeitsplätze gesorgt. Mehr

Altersvorsorge

Die Rente steigt nie wieder

Hiobsbotschaften von der gesetzlichen Rentenversicherung sind wir gewohnt. Nominal gibt es nur noch selten Erhöhungen. Real wird es immer weniger. Und die Nullrunde der Alten von heute, ist die magere Rente von morgen. Mehr

Nordische Kombination

Nur Manninen ist besser als die Deutschen

Hannu Manninen beherrscht weiter die Konkurrenz der Nordischen Kombinierer. In Harrachov gewann der Weltcup-Spitzenreiter aus Finnland beide Wettbewerbe. Georg Hettich und Björn Kircheisen kamen jeweils auf Platz zwei. Mehr

Zum Tode von Ibrahim Rugova

Politischer und moralischer Führer

Blutige Konflikte hat Ibrahim Rugova in seinem Leben oft erlebt. Dennoch oder gerade deshalb verschrieb sich der erklärte Pazifist und praktizierende Machtmensch dem gewaltlosen Widerstand gegen die serbische Apartheidspolitik im Kosovo. Mehr

Nach Rugovas Tod

Kosovo-Albaner demonstrieren Einigkeit

Die Albaner in der serbischen Provinz Kosovo haben am Sonntag mit der Suche nach einem Nachfolger für ihren verstorbenen Präsidenten Ibrahim Rugova begonnen. Offen ist, wer die Provinz bei den geplanten Gesprächen mit Serbien über ihre Unabhängigkeit vertritt. Mehr

Eishockey

Im Raubkatzenduell fehlt den Lions der Biß

Die Unbeständigkeit bleibt in diesem Winter das Markenzeichen der Frankfurt Lions. Beim Gastspiel in Nürnberg wurde das Eishockey-Team von Trainer Chernomaz nach allen Regeln der Kunst vorgeführt. Mehr

Lösegeld für Osthoff?

Bares in Bündeln

Politiker fordern Aufklärung über die Befreiung Susanne Osthoffs aus irakischer Geiselhaft. Sie reagierten auf Medienberichte, wonach die Archäologin bei ihrer Freilassung Teile des Lösegelds bei sich gehabt haben soll. Mehr

Leitglosse

Nach Rugova

tens. In der Diskussion um die Nachfolge von Ibrahim Rugova - als Präsident des Kosovos, Chef der größten Partei und Führer der Verhandlungsdelegation für die Gespräche über den künftigen Status der Provinz - werden in den kommenden Tagen viele Namen genannt werden. Mehr

Leitartikel

Hausgemachte Ethik

Es gibt Dinge, die ihren Namen nicht verdienen. Dazu gehört die Bioethik-Kommission des Landes Rheinland-Pfalz. Der Kommission, die sich mit einem Spezialgebiet der Ethik beschäftigt, sitzt ein Landespolitiker vor - sie müßte deshalb ehrlicherweise Biopolitik-Kommission heißen. Mehr

Lateinamerika

Che und Fidel sind längst Folklore

Der neue bolivianische Präsident Evo Morales, das erste Saatsoberhaupt aus einer der Indio-Gemeinschaften, ist am Regierungssitz La Paz vereidigt worden. Die folkloristische Zeremonie paßt zur Wiederentdeckung des Sozialismus in Lateinamerika. Mehr

Konzerte

Einmalig teuer

Wer die Stars der Saison live erleben will, muß blechen: Preise von hundert Euro fürs Ticket sind fast normal. Im Kampf um Stars wie Robbie Williams zahlen Veranstalter gelegentlich auch überzogene Honorare. Mehr

Zweite Liga

Bochum und Aachen ziehen davon

Aachen und Bochum haben gleich zum Rückrundenauftakt in der Zweiten Fußball-Bundesliga ihre Ambitionen unterstrichen. 1860 München und der SC Freiburg mußten dagegen Rückschläge im Kampf um die Aufstiegsplätze hinnehmen. Mehr

Australian Open

Roddick ist das erste prominente Opfer - Hitzefrei für Haas und Kiefer

Mit dem Weltranglistendritten Andy Roddick ist im Achtelfinale der Australian Open der erste Topspieler ausgeschieden. Der Amerikaner verlor gegen Marcos Baghdatis aus Zypern. Haas und Kiefer konnten sich in der Gluthitze von Melbourne schonen. Mehr

Glosse Wirtschaft

Gebrannte Kinder

km. Schweizer Bankiers sind gebrannte Kinder. Weil Zürich und Genf so beliebt sind als Geldversteck, gab es etliche politische Skandale mit Diktatoren und Potentaten. Sie haben viel Reputation gekostet. Mehr

Glosse Wirtschaft

Absetzbewegungen

hig. Für die verfehlte Idee, die Mehrwertsteuer im kommenden Jahr um 24 Milliarden Euro zu erhöhen, haben viele leichtfertig getrommelt. Allen voran die Herren unionsregierter Länder, ob aus Sachsen-Anhalt, dem Saarland, Hessen oder Nordrhein-Westfalen. Mehr

Leitartikel Wirtschaft

Im Land der Überschüsse

Zum zweiten Mal innerhalb von nur neunzehn Monaten sind die Kanadier aufgerufen, eine neue Regierung zu wählen. Ein Mißtrauensvotum im Unterhaus in Ottawa im November hat die Minderheitsregierung von Premierminister Paul Martin zu Fall gebracht und den Weg für den heutigen Urnengang geebnet. Mehr

Parteienfusion

WASG sagt Bundesparteitag ab

Die Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit (WASG) kämpft auf dem Weg zur Fusion mit der Linkspartei mit Turbulenzen. Jetzt gibt es Streit über die Rechtmäßigkeit der Delegiertenauswahl. Und mehr als das. Mehr

Glosse Politik

Konturen

bko. Der Fall Osthoff steckt voller Merkwürdigkeiten, die nicht mit der Freilassung der Entführten endeten. Freilich ist hier nicht Lieschen Müller auf einer Wanderung im Taunus verschleppt worden, sondern eine Frau mit einer eigenartigen Agenda in einem sehr gefährlichen Land. Mehr

Glosse Politik

Ziemlich spanisch

wie. Braucht Spanien nach einem Vierteljahrhundert großzügiger Rechte für seine Provinzen neue Autonomiestatuten? Die drei "historischen" Regionen Baskenland, Katalonien und Galicien, die entweder allein von Nationalisten oder von ihnen zusammen mit Sozialisten regiert werden, bejahen das. Mehr

Glosse Politik

Aufbruchstimmung

oll. Zweifellos hat die Exzellenzinitiative an den deutschen Universitäten zu einer Aufbruchstimmung geführt und den bisher immer nur beschworenen Wettbewerb beginnen lassen. Es war richtig, daß Graduiertenschulen und Exzellenzcluster, ... Mehr

Ski alpin

„Unser Abschneiden war indiskutabel“

Die deutschen Ski-Rennfahrer kommen im olympischen Winter nicht in Schwung. Die in den letzten Jahren erfolgsverwöhnten Frauen fahren der Weltspitze weit hinterher, die Herren können keinen Anschluß finden. Mehr

Glosse Feuilleton

Dreigroschenopfer

Was denkt eigentlich der Intendant über diese Inszenierung, das kann seinen Ansprüchen doch unmöglich genügen? Das ist so eine Frage, die sich dem leidgeprüften Theatergänger, nicht nur dem professionellen, immer mal wieder aufdrängt, wenn er eine Demonstration künstlerischen Unvermögens absitzt. Mehr

BND-Aktivitäten

Die dunkelrot-gelbe Koalition

Linkspartei und FDP wollen partout den BND-Untersuchungsausschuß durchsetzen. In der Debatte um vermeintliche Hilfe der rot-grünen Regierung bei einem Krieg, den sie ablehnte, sind die üblichen Maßstäbe ins Rutschen geraten. Mehr

Internet

Ebay erhöht die Gebühren

Für die 50.000 Shop-Betreiber des Internetauktionshauses wird es jetzt teuerer, vor allem für Waren mit niedrigen Preisen wird kräftiger zugelangt. Für private Nutzer ändert sich dagegen nur wenig. Mehr

Schweizer Bank

UBS bricht Geschäftsbeziehungen zu „Schurkenstaaten“ ab

Die Schweizer Bank UBS bricht ihre geschäftlichen Beziehungen zu Kunden im Iran ab - angeblich nicht wegen der Zuspitzung des Atomkonflikts. Bei Syrien wird ein ähnlicher Schritt erwartet. Mehr

Biathlon

Generalprobe geglückt

Bevor sich die deutschen Biathleten in die Olympia-Vorbereitung verabschieden, haben sie die Konkurrenz noch einmal das Fürchten gelehrt. Mit Martina Glagow an der Spitze gelang im Massenstart-Rennen in Antholz ein deutscher Dreifach-Erfolg. Mehr

Rußland / Georgien

Anschläge stoppen Gaslieferungen nach Georgien

Explosionen auf russischem Gebiet haben Gasleitungen nach Georgien und Armenien zerstört. Behördenvertreter in Rußland machten Aufständische verantwortlich. Georgiens Präsident Saakaschwili sprach von russischer Erpressung. Mehr

Herzblatt-Geschichten

Starke Frauen

Was haben starke Frauen und junge Frankfurter gemeinsam? Sie können manchmal brutal sein. Warum sich der japanische Kaiser trotzdem eine Geliebte suchen sollte und man die Band „Tokio Hotel“ nicht schmähen sollte, erklären die neuen Herzblatt-Geschichten. Mehr

Rodel-EM

Rodler „gerüstet für Olympia“

Dreifacherfolg bei den Frauen, Sieg bei den Doppelsitzern und im Team. „Wir sind gerüstet für Olympia“, sagte Bundestrainer Schwab. Nur bei den Männern mußten die Deutschen in Abwesenheit von Georg Hackl der Konkurrenz den Vortritt lassen. Mehr

„Bild“ und der Presserat

„Wir brauchen saubere Verfahren“

Tobias Fröhlich, der Sprecher der „Bild“-Zeitung, über die Zusammenarbeit mit dem Presserat und den Umgang mit den Rügen. Mehr

Bayern

Reithalle eingestürzt

Rund drei Wochen nach dem Einsturz der Eishalle in Bad Reichenhall ist in der Nähe von Bernried das Dach einer Reithalle zusammengebrochen. Verletzt wurde niemand. Das Holzdach war eine Leimbinderkonstruktion wie in Bad Reichenhall. Mehr

Internet

Google-Aktie mit Problemen

Das amerikanische Justizministerium will den Betreiber der Internetsuchmaschine zur Herausgabe von Millionen Anfrage-Daten zwingen. Die Börse sorgt sich um das Verhalten von Google-Nutzern und schickt die Aktie auf Talfahrt. Mehr

Presserat

Zur Sache, Kätzchen

Der Presserat wird fünfzig. Er tut niemandem weh - außer denen, die sich von ihm wirksame Selbstkontrolle erwarten. Kein Wunder, denn er darf nicht viel mehr als Rügen verteilen. Mehr

Schulbeginn

Ein Königreich für eine Stunde mehr

Wenn die Schule später anfängt, schlafen die Kinder länger. Das hilft dem Familienfrieden und steigert die schulischen Leistungen. Wahrscheinlich könnte länger Schlafen sogar das sogenannte Dicke-Kinder-Problem lösen. Mehr

Interview

"Meine Frau findet mich nicht knauserig"

Finanzminister Peer Steinbrück über kreatives Sparen, warum er keine Sparschweine auf dem Schreibtisch haben will, über mehr Geld für Familien und weshalb zuviel Show der Politik schadet. Mehr

Kommentar

Morgen wieder müde

Eine Verschiebung des Schulbeginns kommt den Morgenmuffeln entgegen. Wie wäre es aber, wenn die einfach früher ins Bett gingen? Ein Kommentar. Mehr

Neue Reisebücher

Für den Tisch Daß sich Urlaub in Wintersportregionen nicht auf Skifahren, Snowboarden oder sonstige Fortbewegungsmöglichkeiten auf den Pisten beschränkt, ist keine neue Entwicklung. Doch daß sich mittlerweile in Orten wie St. Moritz im Winter gerade einmal die Hälfte der Gäste im Skigebiet aufhält ... Mehr

Balsam für Europa

Das Werk rechnet ab mit dem amerikanischen Wirtschaftsmodell, das durch börsennotierte Kapitalgesellschaften geprägt sei. Kurzatmigkeit, Skandale und Gier prägen die amerikanische Konzernlandschaft. Ihm gegenüber stehen europäische Modelle, die allein schon durch Vielfalt eine höhere Anpassungsfähigkeit ermöglichen. Mehr

Einfach geht's am besten

Wir wollen lieber nicht zählen, wie viele mehr oder weniger schlaue Bücher in den letzten Jahren über die wirtschaftliche Krise Deutschlands und Europas samt Wegen zu ihrer Überwindung geschrieben worden sind. Ein Ende der Pein ist leider nicht abzusehen: Für das Frühjahr wurden bereits weitere Werke ... Mehr

Der Dodo war nicht dick!

Würde der Dodo noch leben und könnte sprechen, müßte er Klage einreichen, Verleumdungsklage. Würde, könnte, müßte - nun ja. Der Dodo starb 1692 aus, auf der Insel Mauritius im Indischen Ozean. Fest steht aber: ihm wurde Unrecht getan, auch nach seinem Tod.Die Chronik der üblen Nachrede erreichte ... Mehr

Das Milliarden-Phänomen

Hätte man vor fünf Jahren nach "Google" gegoogelt, wären gewiß nicht 930 000 000 Treffer herausgekommen. Heute dagegen ist die Suchmaschine zu einem Milliarden-Phänomen geworden, ohne dessen Nutzung viele Menschen (auch diese Redaktion) kaum mehr auskommen. Wie das Unternehmen der beiden Gründer ... Mehr

Neue Reisebücher

Für die Tasche Unter dem Titel "Winterurlaub in den Alpen - Wellness, Schnee, Après-Ski" stellt ein handliches Büchlein aus der Merian-Guide-Reihe die "80 schönsten Fernziele zum Wohlfühlen und Genießen" vor, stellt dabei Skifahraspekte in den Hintergrund und teilt die vorgestellten Regionen in die Kategorien "Allround", "Gemütlich", "Mondän", "Sportlich" und "Trendy" ein. Mehr

Kunstraub

Cellinis Salzfaß ist zurück

Die österreichische Polizei hat den auf 50 Millionen Euro geschätzten Salzstreuer „Saliera“ wiedergefunden. Der Räuber führte die Polizei zu dem Versteck des Renaissance-Kunstwerks, nachdem er enttarnt worden war. Mehr

Rettungsaktion gescheitert

Londoner Wal soll obduziert werden

Der in der Themse mitten in London aufgetauchte Wal ist am Samstag abend verendet. Aufschluß über die konkrete Todesursache erhoffen sich Forscher von einer Obduktion des Kadavers. Mehr

Vergütung aktuell

Österreichische Gehälter nähern sich den deutschen an

Leitende Angestellte verdienen im Vergleich zwischen Deutschland, Schweiz und Österrreich in der Schweiz am besten, gefolgt von Österreich. Auf den anderen Ebenen verdienen die Deutschen besser als die Österreicher. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2006

Januar 2006

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 22 23 24 25 26