Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 5.1.2006

Artikel-Chronik

Kino

Komiker Jon Stewart moderiert die Oscar-Verleihung

Bei uns ist er kaum bekannt, in Amerika hingegen wird seine „Daily Show“ gefeiert: Der Komiker Jon Stewart ist auserkoren worden, die diesjährige Oscar-Verleihung zu moderieren. Mehr

Frankreich

Nach dem Notstand die „Vandalenzug-Affäre“

Die Feuer in den Pariser Vorstädten sind kaum erloschen, da machen französische Jugendbanden schon wieder von sich reden. Eine hundertköpfige Horde terrorisierte die Gäste eines Zuges - und kam weitgehend ungeschoren davon. Mehr

Es wird richtig ernst

Die Pause war nicht lang, aber auch nicht so kurz, als daß in den hessischen Schulferien, die heute zu Ende gehen, nicht Entscheidungen von erheblicher Tragweite veröffentlicht worden wären. So teilte ... Mehr

Universität

Botanischer Garten soll erhalten bleiben

Offenbar gibt es derzeit Verhandlungen darüber, wie der universitätseigene Botanische Garten zu erhalten ist, wenn bis 2012 die biologischen Institute auf den neuen Campus Riedberg umgezogen sind. Mehr

Kommunalpolitik

Die SPD bleibt unverbindlich, die CDU sucht ein Bündnis

Klaus Oesterling ist ein vorsichtiger Mann, den Erfahrung demütig gemacht hat. Wenn der SPD-Fraktionsvorsitzende nach dem Ausgang der Kommunalwahl am 26. März gefragt wird, antwortet er zunächst mit einer ... Mehr

Stilmix in Dunkelrot: "Klein Elsass"

Es gibt Annahmen über Essen und Trinken, die halten sich hartnäckig, und viele Wirte leben von ihnen. Von dem Vorurteil zum Beispiel, daß das Elsaß eine gute Küche habe. Übersetzt in das hiesige Angebot, ... Mehr

Oberhof

Biathlon-Damen müssen sich Frankreich geschlagen geben

Im Nebel über Oberhof haben die „Golden Girls“ von Salt Lake City den Durchblick verloren und müssen weiter auf ihren ersten Staffel-Sieg im Olympia-Winter warten. Sie kamen auf Platz zwei. Mehr

Interplanetare Neophyten

Sporen auf dem Mars?

Es gibt Leben auf dem Mars: Bakterien und Pilze, die mit Sonden von der Erde kamen. An diese widerstandsfähigen fremden Passagiere glaubt zumindest Andre Debus von der französischen Raumfahrtbehörde Cnes. Mehr

Eine Straße trennt zwei Nachbarn

Den Verantwortlichen im Bad Homburger Rathaus und auch vielen Bewohnern des Stadtteils Dornholzhausen geht eine Form der Verkehrsberuhigung zu weit, zu der sich die Stadt Oberursel entschlossen hat. ... Mehr

Gedenkstätten für "nicht bestattete Kinder"

Eltern, die ein Kind durch Fehl- oder Totgeburt verloren haben, finden in Rödermark einen Ort, an dem Trauer, Erinnern und Verarbeitung des Schmerzes möglich sind. Auf den Friedhöfen von Ober-Roden sowie in Urberach wurden jüngst Gedenkstätten für "nicht bestattete Kinder" eingeweiht. Mehr

CSU-Klausur Wildbad Kreuth

Oettinger macht im Atomstreit weiter Druck

Beim Abschluß der CSU-Klausurtagung sprach sich Baden-Württembergs Ministerpräsident Oettinger (CDU) abermals für Verhandlungen mit der SPD über längere Kernkraft-Laufzeiten aus. Die CSU freut sich über die Unterstützung. Mehr

Konjunktur

Der Auftragsschub für die deutsche Industrie dauert an

Der Auftragsschub im deutschen Verarbeitenden Gewerbe auch aus dem Inland dauert überraschend und ungebremst an. Nachholeffekte bescheren dem Maschinenbau hohe Zuwächse. Mehr

Genetik

Verborgener Sex bei Pilzen

Schimmel kann schädlich sein, nützlich und auch aufschlußreich. Forscher haben das Erbgut von drei Aspergillus-Arten entschlüsselt. Eine der ersten Erkenntnisse: Schimmel scheint heterosexuell zu sein. Mehr

Eishockey

Die Wochen der Wahrheit beginnen

Play-offs oder nicht Play-offs? Das ist derzeit die Frage bei den Frankfurt Lions. Eine Frage, die von der Sportlichen Führung des Klubs selbstredend nur positiv beantwortet wird. Mehr

DZ-Bank-Indikator

Die Konjunkturperspektiven im Euro-Raum bessern sich

Die Aussichten für eine Fortsetzung der Konjunkturbelebung im Euro-Raum sind zum Jahreswechsel günstig. Der Euro-Indikator der DZ Bank hat sich im Dezember zum siebten Mal nacheinander verbessert. Das Wirtschaftsklima hellt sich auf. Mehr

Influenza-Pandemieplanung

Quarantäne und ein berufliches Tätigkeitsverbot

Deutschland hat sich auf die Folgen einer neuen Influenza-Pandemie vorbereitet. Doch im Ernstfall wäre mit einer Impfstoffknappheit zu rechnen - und mit einer Einschränkung der Grundrechte. Mehr

Rentenpapiere

Genußscheine bergen Eigenkapitalrisiken

Mit Genußscheinen können Anleger hohe Verluste erleiden. Dies zeigt sich am Fall der Allgemeinen Hypothekenbank Rheinboden (AHBR). Deren Genußrechte werden an der Börse aktuell mit rund 25 Prozent des Nennwertes gehandelt. Mehr

Leitartikel

Wohlfühlpartei CSU

Ein ehrgeiziges Ziel hat sich die CSU für dieses Jahr gesteckt: Bayern soll zum Wohlfühlland werden, wie es ihr Generalsekretär Söder in seiner unnachahmlichen Art formuliert hat. Mehr

Scharon in der Klinik

Olmert übernimmt die Amtsgeschäfte

Der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon hat einen Schlaganfall erlitten und liegt in einer Jerusalemer Klinik. Kaum jemand rechnet damit, daß er sein Amt wieder führen kann. Scharons Stellvertreter Olmert übernahm die Amtsgeschäfte. Mehr

Leitglosse

Ohne Scharon

wgl. Nicht nur Israel, die Welt wird wohl fortan ohne den Politiker Ariel Scharon leben müssen, einen Mann, der in den letzten Jahren den Weg von rechtsaußen zum Verfechter der Mitte zurückgelegt hat. Mehr

Studie

Inverse Zinsstruktur ist kein guter Anlage-Ratgeber

Experten rätseln noch immer darüber, was die jüngst invers gewordene Zinsstrukturkurve für die Wall Street bedeuten könnte. Dabei taugt das Phänomen laut einer Studie von S&P nicht als Instrument zur Kursprognose. Mehr

Tarifverhandlungen

Erste Einigung im Einzelhandel

Im Tarifkonflikt des Einzelhandels ist in Berlin der erste Abschluß erzielt worden. Die Arbeitgeber sehen die Beschäftigung gesichert. Verdi freut sich, die Substanz der Tarifverträge erhalten zu haben. Beide Seiten sprechen von einem Durchbruch auch für andere Länder. Mehr

Mode

Phoebe Philo verläßt Chloé

Bei Chloé brechen wieder einmal neue Zeiten an. Kreativdirektorin Phoebe Philo wendet sich mit ihrem romantischen Stil von dem Modehaus ab. Die Nachfolge ist ungeklärt, doch es gibt Gerüchte. Mehr

Nach Scharons Schlaganfall

Sorge um den Friedensprozeß

Der Schlaganfall von Ariel Scharon stößt in der arabischen Welt auf große Aufmerksamkeit. Ein Tod des israelischen Premiers, so die Sorge, könnte die Gewalt eskalieren lassen. Nur radikale Palästinenser sprechen von einem „Geschenk Gottes“. Mehr

Rentenmarkt

Für Unternehmensanleihen wird die Luft dünn

Mit Unternehmensanleihen lassen sich derzeit keine großen Sprünge mehr machen. Die Aussicht für 2006 ist nach Einschätzung mehrerer Banken trübe. Der wachsende Übernahmeappetit von Unternehmen könnte die Schulden in die Höhe treiben. Mehr

Amerika

Musikindustrie stimmt Molltöne an

Die Musikindustrie hat auf dem amerikanischen Markt abermals ein schwieriges Jahr erlebt. Die Verkaufszahlen von Musikalben sind nach Angaben des Marktforschungsinstituts Nielsen Soundscan im vergangenen Jahr auf den tiefsten Stand seit 1996 gefallen. Mehr

Glosse Wirtschaft

In der Sinnkrise

ctg. Argentinien hat dem Internationalen Währungsfonds (IWF) Kredite von fast zehn Milliarden Dollar vorzeitig zurückbezahlt. Brasilien wird wohl folgen und mehr als 15 Milliarden Dollar vor der vereinbarten Fälligkeit tilgen. Mehr

Glosse Wirtschaft

Flexibel

enn. Während in anderen Branchen noch über die Angemessenheit gewerkschaftlicher Lohnforderungen gestritten wird, haben die Tarifpartner im Berliner Einzelhandel den festgefahrenen Konflikt beendet und einen Abschluß zustande gebracht. Mehr

Branche optimistisch

Wachstum bei Unterhaltungselektronik

Die Unterhaltungselektronikbranche, die sich gerade in Las Vegas zu ihrem wichtigsten Messe CES trifft, kann sich in diesem Jahr auf ein deutliches Wachstum einstellen. Mehr

Leitartikel Wirtschaft

Die Illusion des Kombilohns

Kombilohn heißt das Zauberwort, mit dem die große Koalition für mehr Beschäftigung in Deutschland sorgen will. Es ist ein Lieblingsprojekt der Union, welches - mit Unterstützung des Bundespräsidenten - jetzt rasch umgesetzt werden soll. Mehr

Ariel Scharon

Ein pragmatischer Bulldozer

Begonnen hat er als unnachgiebiger General in den Kriegen Israels und als kompromißloser Siedlervater. Erst mit dem Abzug aus dem Gazastreifen wandelte sich Ariel Scharon zum Mann der Mitte. Seine neue Partei hat beste Chancen, doch überraschend wurde die Krankheit sein größter Gegner. Mehr

Kommentar

Kein Reservat für Deutsche

Begrenzungen im Zeichen der Globalisierung des täglichen Lebens sind Sperrgut und damit auch auf den Profifußballplätzen Deutschlands reif zum Abtransport. Mehr

Konjunktur

Einzelhändler setzen weniger um

Die Erholung im deutschen Einzelhandel läßt auf sich warten. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes setzten die Einzelhändler im November nominal 1,2 Prozent weniger um als im Oktober. Mehr

Hannes Hintermeier

Namensvettern in Bagdad: „Sindbad der Seefahrer“

Der Held aus Tausendundeiner Nacht lehrt uns, daß man verlorenen Reichtum zurückgewinnen kann, daß die Welt bunt und voller Abenteuer ist und vor allem, daß die Sehnsucht nach dem Meer mächtiger ist als die nach dem Gelde. Mehr

Glosse Feuilleton

Mit Bart und Haaren

Die Heiligen Drei Könige, die in einem frühen und seither unerreichten Meisterstück der Astrologie zur Kinderkrippe Jesu pilgerten und ihre Geschenke darbrachten, sind im Abendland alles andere als vergessen. Mehr

Einbürgerung

Suggestivfragen zur Weltanschauung

„Was halten Sie davon, daß in Deutschland Homosexuelle öffentliche Ämter bekleiden?“ Diese und andere Fragen aus dem baden-württembergischen Gesinnungstest für Ausländer, die Deutsche werden wollen, sorgen für Empörung. Mehr

Glosse Politik

Verkohler

Dt. Sigmar Gabriel wäre von der SPD nicht für das Amt des Umweltministers nominiert worden, wenn er nicht ein überzeugter Anhänger des Verzichts auf Kernkraft wäre und damit ein Garant für die Kontinuität sozialdemokratischer Energiepolitik. Mehr

Glosse Politik

Späte Ratgeber

Nm. Was hat Präsident Bush dazu bewogen, die ehemaligen Außen- und Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten zu einer Art Seminar zusammenzurufen? Manchen Rat, den ihm sein einstiger Außenminister Powell gegeben hatte, hat Bush in den Wind geschlagen. Mehr

Glosse Politik

Neue Freiheit

pes. Wenn sich ein Politiker dem Ende seiner Amtszeit nähert, nehmen die Zwänge ab, denen er sich ausgesetzt sieht. In dieser Lage ist jetzt der japanische Ministerpräsident. Junichiro Koizumi will, sagt er, im September dieses Jahres zurücktreten. Mehr

Devisen

China will Rendite aus Devisenreserven steigern

China will bei seinen Devisenreserven, die ein Rekordvolumen von 769 Milliarden Dollar erreicht haben, die „Struktur optimieren“. Damit soll eine höhere Rendite erwirtschaftet werden, heißt es. Mehr

Bad Reichenhall

„Diese Halle hätte nicht einstürzen dürfen“

Der Architekt der eingestürzten Eissporthalle von Bad Reichenhall kann sich die Katastrophe nicht erklären. Die Halle hätte auch den Schneemassen standhalten müssen. In der Nacht zum Donnerstag wurde das letzte der 15 Todesopfer geborgen. Mehr

Telekommunikation

Telefonieren ist 2005 billiger geworden

Telefonate im Festnetz blieben etwa so teuer wie im Jahr zuvor, das Telefonieren über Handy wurde deutlich billiger. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gingen die Preise im Durchschnitt um knapp 1 Prozent zurück. Mehr

Studie

Kontrollen und Transparenz für mehr Vertrauen in Immofonds

Die Anbieter offener Immobilienfonds wollen nach der jüngsten Krise nach einer Umfrage der Rating-Agentur Scope mit Risikokontrollen und Transparenz das Vertrauen zurückgewinnen. Es gibt Diskussionsbedarf über die Bewertungsverfahren. Mehr

Autoexport 2005

Nur VW schwächelt in Amerika

Der größte europäische Autokonzern Volkswagen hat im vergangenen Jahr in Amerika trotz höherer Verkaufszahlen seiner Tochter Audi einen Absatzeinbruch erlitten. Dagegen verkauften Mercedes, BMW und Porsche 2005 mehr Autos. Mehr

Rock-Ausstellung

Zwei Staaten im Sechsvierteltakt

Wie die beiden deutschen Staaten lernten, die Musik zu fürchten: Ein ungewohnter gemeinsamer Blick auf West und Ost bringt erstaunlichen Erkenntnisgewinn. „Rock!“, eine wunderbare Ausstellung in Leipzig. Mehr

Susanne Osthoff

„Es kommt eine Angst vor jedem Menschen“

Die deutsche Archäologin Susanne Osthoff hat in einem weiteren Fernsehinterview neue Details ihrer Entführung preisgegeben. Dort spricht sie über die „schlimmsten Momente“ und ihr Trauma heute. Mehr

Persönlich

Briten begeistert: Der Prinz küßt öffentlich

„Kiss me, Kate!“ Ob Prinz William dazu neigt, seine Angebetete Kate Middleton mit Titeln alter Musicals zu bezirzen, ist nicht bekannt. Dank der britischen Presse weiß man nun aber: William küßt nun auch öffentlich. Mehr

Menschen und Wirtschaft

Braunes Gold im alten Schloß

Vierzehn Jahre tüftelte Helmut Bührle an einer Premiumzigarre. Als es soweit war, nannte er sie Laura Chavin. Der weibliche Name machte vor allem Männern zu schaffen. Doch heute wird er in einem Atemzug mit Cohiba, Montecristo und Partagas genannt. Mehr

Handball

SC Magdeburg entläßt Trainer Gislason

Die Krise beim Handball-Bundesligisten SC Magdeburg hat den isländischen Trainer Alfred Gislason am Donnerstag seinen Job gekostet. Er habe die Manschaft „nicht mehr erreicht“. Mehr

Konsum

Aktie von Next mit neuem Rekordhoch

Die Konsumneigung in Großbritannien ist nicht mehr gerade ausgeprägt. Next scheint kurzfristig der Schwäche widerstehen zu können und erzielt überraschend starke Umsätze, bei zunehmender Profitabilität. Die Aktie ist fair bewertet. Mehr

Medizin

Vogelgrippe-Opfer entwickeln Resistenz gegen Tamiflu

In Vietnam sind zwei Vogelgrippe-Patienten trotz der Einnahme des Medikamentes Tamiflu verstorben. Die Mädchen hatten eine Resistenz gegen das Mittel entwickelt. Mediziner sprechen von einer beängstigenden Entwicklung. Mehr

Fahren im Grenzbereich

Der Fahrer begreift, diese Maschine will Blut sehen

Die Begegnung mit dem Mercedes McLaren SLR verläuft zwischen Wahn, Wirrnis und der Gefahr, gebunden und eingekerkert zu werden. Mehr

Tierseuche

Vogelgrippe in der Türkei: Tote und neue Verdachtsfälle

Im Osten der Türkei sind zwei Jugendliche an der Vogelgrippe gestorben. Es sind die ersten Vogelgrippe-Toten außerhalb Südostasiens. Angesichts weitere Verdachtsfälle sandte die EU Veterinäre in die Türkei. Mehr

Kinovorschau 2006

Sequels, Prequels und Remakes

2006 wird das Jahr der Wiederholungen, Neuauflagen und Vorgeschichten. Angesichts dessen wird die Verfilmung von Bestsellern den Kinogängern sicher als kreativer Höhepunkt erscheinen. Mehr

Interview

„Die Gefahr wird unterschätzt“

Die Vogelgrippe rückt näher. Reinhard Kurth, Präsident des Robert-Koch-Instituts, spricht in der F.A.Z. über die reale Gefahr einer weltweiten Pandemie, mangelnde Vorbeugung in Deutschland und noch nicht erprobte Impfstoffe. Mehr

Pro Sieben Sat.1-Übernahme

Springer riskiert Veto der Medienaufsicht

Der Medienkonzern Springer kämpft um die Fusion mit Pro Sieben Sat.1. Als Reaktion auf die Bedenken der Wettbewerbshüter macht Springer Zugeständnisse, bleibt in der Frage eines Beirats jedoch hart. Mehr

Korruptionsskandal Amerika

Abramoffs zweites Geständnis

Im Korruptionsfall Abramoff hat sich der angeklagte Lobbyist auch in einem zweiten Verfahren in Florida schuldig bekannt und den Behörden Unterstützung bei der Aufklärung des Skandals zugesagt. Abramoff hofft, sein Strafmaß damit zu reduzieren. Mehr

Fahrtbericht Ssang Young Rodius Xdi Automatik

Ein ungewöhnlicher Gast aus dem Fernen Osten

Da wenden sich alle Köpfe, und dann werden sie meist geschüttelt: Wo der SsangYong Rodius auftaucht, sind ihm erstaunte Blicke sicher . Mehr

Chemie

Ciba belohnt Mitarbeiter für erstes unfallfreies Jahr

Chemie ist, wenn es knallt und stinkt, sagt der Volksmund. Doch das muß nicht der Fall sein. Wie der Industriepark Höchst hat die Ciba in Lampertheim 2005 ohne einen Unfall beendet. Für Ciba war das eine Premiere. Dafür werden die Mitarbeiter belohnt. Mehr

Fonds

Internationale Anleger lassen sich von Japan locken

Bei Fondsmanagern globaler Aktienfonds stehen japanische Aktien wieder hoch im Kurs. Sie bauen ihre Positionierung aus, zulasten der europäischen Aktienmärkte und der Schwellenländerbörsen. Mehr

Bolivien

Unter den Fittichen von Chávez

Noch vor seinem Amtsantritt als bolivianischer Präsident bereist Evo Morales die Welt. Mit seinen ersten Besuchen zollte er den neuen Bündnispartnern Venezuela und Kuba Tribut. Dann ging er auf Europa-Tour: Heute wird Morales bei der EU erwartet. Mehr

Irak

Mehr als 100 Tote bei Anschlägen in Kerbela und Ramadi

Die neue Welle der Gewalt, die seit gestern den Irak erschüttert, hält auch heute an: Bei einer Bombenexplosion in der Pilgerstadt Kerbela kamen mindestens 49 Menschen ums Leben. Ein Selbstmordanschlag in Ramadi tötete mehr als 60 Personen. Mehr

Afghanistan

Selbstmordanschlag in Afghanistan fordert zehn Tote

Bei einem Selbstmordanschlag in Afghanistan sind am Donnerstag zehn Menschen getötet und 50 verletzt worden. Der Anschlag ereignete sich während eines Besuchs des amerikanischen Botschafters, der unverletzt blieb. Mehr

Studie

Deutschland erstmals ein wirtschaftlich freies Land

Deutschland durchbricht im „2006 Index of Economic Freedom“ erstmals seit zwölf Jahren die Mauer zum Rang eines wirtschaftlich „freien Landes“. Bisher rangierte Deutschland in dem Bericht stets in einer niederen Kategorie. Mehr

Weltmeisterschaft

„Ein Konjunkturprogramm ist die WM nicht“

Das Institut der Deutschen Wirtschaft warnt vor zu hohen Erwartungen an die Fußball-Weltmeisterschaft. Die meisten Investitionen sind schon getätigt, und die ausländischen Fans bringen nicht viel Geld. Mehr

Schlemmen mit dem Wunderkind

Niemand wird behaupten wollen, daß zu Mozarts Zeiten besser gegessen wurde als heute. Als die großen Verfeinerungsrevolutionen der Kochkunst stattfanden und die Menschen in der Nahrung mehr als nur einen Sättigungsgaranten erkannten, war der sinnenfrohe Komponist schon tot. Wie also windet man sich ... Mehr

Ein Lied geht um die Welt

Die Bilderlage zu Mozart bleibt übersichtlich. Es sind nur wenige authentische Porträts des Komponisten bekannt, sie zeigen ganz unterschiedliche Menschen. Die Voraussetzungen für einen Mozart-Bildband sind also nicht die besten. Dieses Dilemma löst der französische Autor, selbst Musikwissenschaftler, elegant: ... Mehr

Südseebilder

Am 30. November 1929 erschien in der Berliner Illustrierten eine vielversprechende Fotografie: "Der Filmregissör F.W. Murnau auf Deck der Segeljacht Bali, am Reisetagebuch arbeitend". Herausfordernd blickt Murnau in die Kamera, das Hemd und die Mütze sind glänzend weiß, das Blatt Papier, das in die Schreibmaschine gespannt ist, ebenso. Mehr

Erdumrundung: Alle Städte sind schön

Daß der Superlativ den Plural nicht bedienen kann, liegt in der Natur der Sache. Aber wir sind großzügig, jedenfalls meistens, zumal wir Listen lieben: nichts schöner als die "Top ten" oder auch die "Top hundred". Und bei der ganzen Welt, nun ja, da kommt man vielleicht einfach auf keine kleinere Zahl als die "zweihundertfünfzig aufregendsten Städte". Mehr

Im Gewirr der Politik

Die Vereinten Nationen können, was effiziente Organisation und administrative Rationalität, was die Transparenz ihrer bürokratischen Strukturen angeht, wahrlich nicht als vorbildlich angesehen werden. Im Gegenteil: In der UN-Reformdebatte der letzten Jahre wurde immer wieder beklagt, daß die organisationsinterne ... Mehr

Das Busserl für die Kaiserin

Der wahre Grund für die langen Reisen der Familie Mozart, meint Volkmar Braunbehrens, liegt weniger in der dem Vater immer wieder zugesprochenen Eitelkeit als in dessen Überzeugung, "Gott habe an seinen Kindern ein Wunder vollbracht, das er Gott schuldig sei, der Welt zu zeigen". Die erste Reise ... Mehr

Die Schande der Gestrigen

Auf Friedrich Naumann ist Heinrich Vierbücher nicht gut zu sprechen. Mit Blick auf den türkischen Völkermord an den Armeniern von 1915 unterstellt der pazifistisch gesinnte Autor dem liberalen Politiker und Pastor 1930 folgendes Denken: "Hunderttausende von Menschen werden abgeschlachtet - darüber mußt du dich pflichtgemäß entrüsten. Mehr

In der Touristenklasse nach Paris

"Amadé hieß er nicht", beginnt diese alphabetisch sortierte Sammlung von Kuriositäten aus dem Leben Mozarts. Und "Amandeus" hieß er auch nicht, wie der Leser auf der folgenden Seite erfährt - obwohl es so im Totenbuch steht. Wie es zu den Pirouetten mit dem Namen kam, erläutert Christian Martin Fuchs knapp, lakonisch und überzeugend. Mehr

Das Futur in den Sand gesetzt

Gottfried-Karl Kindermanns umfangreiches Buch erzählt die neuere Geschichte Koreas bis zum gegenwärtig amtierenden Präsidenten. Es ist die erweiterte Neufassung eines schon vor elf Jahren erschienenen Werkes. Die Darstellung hat den Charakter einer Überblicksvorlesung, der sich am Ende Hinweise zur weiterführenden Lektüre anschließen. Mehr

Ein Peitschenschlag

Autobiographie ist ein heikles Genre. Zunächst ist sie (so hat es Helmut Schmidt einmal schlicht, aber zutreffend gesagt) eine enorme Versuchung, "die eigene Nase schöner zu malen"; deshalb schreibe er keine. Freilich haben Politiker da andere Möglichkeiten. Dann wichtiger: Wer soll sie lesen? Wem ... Mehr

Dimitrij Medwedjew

Putins Kontrolleur

Dimitrij Medwedjew ist Aufsichtsratsvorsitzender von Gasprom und erster Stellvertreter des Ministerpräsidenten. Er gilt als einer der einflußreichsten Männer Rußlands und ist als Nachfolger Putins im Gespräch. Mehr

Fußballwissenschaft

Nichtlineare Bananenflanken

Warum fliegt der Ball um die Kurve? Wer war der wirklich beste Nationalstürmer? Wann werden Profifußballer geboren? Vieles kann in dieser Sportart berechnet werden. Wer Weltmeister wird, läßt sich leider trotzdem nicht vorhersagen. Mehr

Kriminalität

Zwei Mordopfer von Pfungstadt als Türken identifiziert

Die Opfer des rätselhaften Gewaltverbrechens in Pfungstadt sind zwei 31 und 25 Jahre alte Türken aus Hanau. Die beiden Männer waren am Mittwoch erschossen in einem Auto von einem Spaziergänger entdeckt worden. Mehr

Sam Mendes

Wir sind immer noch in der Wüste

„Jarhead“-Regisseur Sam Mendes über einen Film ohne spektakuläre Handlung, die Wüste als Metapher für Krieg und das Arbeiten im Land der Lügen. Mehr

Interview

„Scharons Schlaganfall schafft Unsicherheit an der Börse“

Die Börse in Tel Aviv reagiert mit starken Verlusten auf die Nachricht, daß Ministerpräsident Scharon notoperiert werden mußte. Dies schaffe viel Unsicherheit, meint Ron Weisberg von Israel Brokerage. Er blickt skeptisch nach vorne. Mehr

Strategie

Eher auf „Top-Aktien“ setzen als auf Flops

Zu Jahresbeginn stehen die Anleger vor der Frage, ob sie weiter auf die Top-Aktien des vergangenen Jahres setzen oder auf eine Rally der ehemaligen Verlierer hoffen sollen. Ein Blick zurück zeigt: Tops sind die bessere Wahl. Mehr

Indonesien

Bis zu 300 Tote bei Erdrutsch auf Java befürchtet

Bei einem Erdrutsch auf der indonesischen Insel Java könnten bis zu 300 Menschen ums Leben gekommen sein. So viele Einwohner eines Dorfs sind nach Einschätzung der örtlichen Behörden von den Erdmassen begraben worden. Mehr

Tennis

Grönefeld verliert - Kiefer verletzt

Nach der Niederlage von Anna-Lena Grönefeld schonte Nicolas Kiefer beim Hopman Cup seinen Rücken. Das Herreneinzel und das Doppel gingen daher kampflos an die Niederlande. Mehr

Vereinigte Staaten / Japan

Wechsel auf dem Spitzenplatz im Automobilbau?

Um Haaresbreite könnte General Motors seinen Titel als größter Autobauer der Welt im Jahr 2006 noch einmal gegen Toyota verteidigen. Doch der amerikanische Konzern schwächelt und wird von den Japanern gerade auf dem Heimatmarkt bedrängt. Mehr

Kino in der Krise

Ein kleines bißchen Horrorshow

Die deutschen Kinos haben 2005 einen Besucherrückgang von 20 Prozent erlitten. Die Kinobetreiber machen vor allem die Filmproduzenten für die Misere verantwortlich. Mehr

Schmierstoffehersteller

Aktie von Fuchs Petrolub läuft aus dem Seitwärtstrend

Knapp drei Monate lief die Vorzugsaktie von Fuchs Petrolub seitwärts, nachdem sie ein Rekordhoch markiert hatte. Nun hat sie den Ausbruch nach oben geschafft. Die Aktie läuft besser als der SDax und hat aus Sicht der meisten Analysten noch Luft. Mehr

Analyse

Russische Broker setzen auf Banken und Ölfirmen

Russische Aktien billigen viele Experten auch 2006 weitere Kurschancen zu. Dieser Beitrag gewährt einen Einblick auf die Favoriten der Analysten vor Ort. Mehr

Handel

Einkaufen bis 22 Uhr und zweimal Mitternachts-Shopping

Im Frankfurter Einzelhandel hat es eine erste Einigung darüber gegeben, wie man mit den erweiterten Möglichkeiten der Ladenöffnung während der Fußballweltmeisterschaft im Sommer umgehen will. Am Endspieltag bleiben die Läden zu. Mehr

Neue Weltwunder

Na, das sieht aber ziemlich alt aus

Eine Hafeneinfahrt, ein Schrebergarten, ein Wegweiser, ein Götzenbild, eine Art Kirche und zwei überdimensionierte Begräbnisanlagen - gut, daß wir endlich neue Weltwunder wählen dürfen. Die Kandidaten aber sind alt wie eh und je. Aus Deutschland auf der Liste: das „Märchenschloß“ Neuschwanstein. Mehr

Interview

„Dem Dollar winkt der Bernanke-Test“

Die relative Dollarstärke verblüffte in den vergangenen Monaten viele Skeptiker. Die Währung konnte aber nur von temporären Sondereffekten profitieren und wird langfristig abwerten, so Axel Merk vom Merk Hard Currency Fund im Interview. Mehr

Strizz

„Was spielt Ihr?“

Die Comic-Serie „Strizz“ von Volker Reiche erscheint in werktäglich neuer Folge in der F.A.Z. und auf FAZ.NET. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2006

Januar 2006

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 05 06 07 08 09