Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 7.1.2005

Artikel-Chronik

UN-Soldaten im Kongo

Für ein Hühnerei zum Sex überredet

Soldaten der UN-Friedenstruppe im Kongo haben wiederholt selbst minderjährige Mädchen sexuell mißbraucht. Das geht aus einem Bericht der Innenaufsicht der Vereinten Nationen hervor. Mehr

Tsunami-Warnung

Oft bleiben nur Minuten

Für das Tsunami-Frühwarnsystem im Indischen Ozean soll das Netz für den Pazifischen Ozean Vorbild sein. Stetige Messungen und die Nachrichtenübermittlung an regionale Zentren sind wichtig. Mehr

Eintracht Frankurt

Funkels Credo: Im Rückwärtsgang nach vorne

Nur wenn die Eintracht defensiv stabiler wird, hat sie noch eine Chance auf den Aufstieg, sagt Trainer Funkel. Dementsprechend werde im Trainingslager in Portugal gearbeitet. Wie gut, daß gerade jetzt der Vertrag mit Verteidiger Aleksandar Vasoski unterzeichnet wurde. Mehr

Versicherung

"Es muß nicht das Formular XY sein"

Ohne amtliche Todeserklärung gibt es üblicherweise keine Versicherungsleistung. Doch nach der Flut wollen Lebensversicherer Hinterbliebenen der Opfer entgegenkommen. Die meisten zahlen - erstmal. Mehr

Ausblicke

Auftakt zur Kristallkugelolympiade

Finanzauguren fühlen sich besser gerüstet als ihre für Klatsch und Kabale zuständigen Kollegen: Sie setzen auf Prognosemodelle und Kurscharts, streng wissenschaftlich fundiert. Doch würde es nicht auch eine Münze tun? Mehr

Entspannung im Bad Homburger Kurmittelhaus nur für Selbstzahler

Das heilsame Wasser sprudelt noch immer - verschrieben werden darf es nicht mehr. Natürlich kann jeder durch den Kurpark gehen und sich an den Quellen einen Becher mit dem Wasser füllen, das so gesund ist, wie es schmeckt. Mehr

In Darmstadt keine Vermittlung von Arbeitslosen "in Wildwest-Manier"

Derzeit wird vom Darmstädter Sozialgericht die Klage eines 61Jahre alten Arbeitslosen geprüft, der gegen seinen Arbeitslosengeld-II-Bescheid auf dem Rechtsweg vorgehen will. 340Euro stehen ihm laut Bescheid ... Mehr

Italien

Immer mehr Tote nach Zugkollision nahe Bologna

Die Zahl der Opfer des schweren Zugunglücks in Norditalien hat sich auf 15 erhöht. Rettungskräfte befürchteten, daß noch mehr Tote unter den Trümmern des Zuges liegen, hieß es im italienischen Fernsehen. Mehr

Fusionspläne

Widerstand bei Börsengesprächen in London

In den britischen Medien tauchen Kommentare auf, warum eine Verbindung der London Stock Exchange mit der Deutschen Börse zu wettbewerbsrechtlichen Bedenken führen könnte. Die Übernahmeverhandlungen werden schwierig. Mehr

Deutsches Rotes Kreuz

Erfahrung mit der Vermißtensuche

Der Suchdienst des Roten Kreuzes bietet Menschen Hilfe an, die Angehörige vermissen. Der Dienst hat sich in den Nachkriegsjahren bewährt. Wichtigstes Mittel ist eine spezielle Such-Plattform im Internet. Mehr

Erwachende Riesen (10)

Biocon ist Indiens Ikone für Hochtechnologie und Emanzipation

Vom Garagenlabor zum Börsenstar. Indiens reichste Frau hat für ihren Weg 25 Jahre gebraucht. Das von ihr gegründete Unternehmen Biocon India Ltd. ist Indiens größtes Biotechnologie-Unternehmen. Mehr

Haushalt

Eichel versucht den doppelten Rittberger

Die Verschuldungs-Obergrenze des Grundgesetzes will Hans Eichel in diesem Jahr einhalten und erstmals seit 2002 nicht mehr gegen den Stabilitätspakt verstoßen: das Ende der haushaltspolitischen Ruhe. Mehr

Rohstoffe

Der Dollar steigt - und Gold verliert an Glanz

In der Regel läuft der Goldpreis mit dem Euro. In diesen Tagen geht es abwärts mit ihm. Denn der Dollar holt weiter auf, am Freitag besonders stark. Im Zuge dessen ist Gold aus dem seit Juli aufgebauten Aufwärtstrend gerutscht. Mehr

Viva

Die Wacht am Rhein

Sie machen übrigens auch noch Fernsehen bei Viva. Doch so richtig interessiert das in diesen Tagen niemanden. Landesregierung und Mitarbeiter wollen den Umzug des Kölner Musiksenders nach Berlin verhindern. Mehr

Fluthilfe

Viele Kommunen spenden - Frankfurt wartet ab

Die Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth will erst dann eine Hilfsaktion für die Flutopfer in Südasien starten, wenn sich die Lage in den betroffenen Gebieten stabilisiert hat. Andere Kommunen im Raum Frankfurt sind weniger zurückhaltend. Mehr

Sparkassen

Verhandlungen über Fraspa-Verkauf beginnen nächste Woche

In der nächsten Woche sollen nach F.A.Z.-Informationen die Verhandlungen über einen Verkauf der Frankfurter Sparkasse beginnen. Wie berichtet, hatte die Polytechnische Gesellschaft kurz vor Weihnachten den Weg zu solchen Gesprächen frei gemacht. Mehr

Nazi-Deserteure

Der Kampf gegen die Neonazis ist auf vielfältige Weise und von vielen Seiten her zu führen. Eltern, Schulen, Vereine und Sozialarbeiter sind hier ebenso gefragt wie Staatsanwaltschaft, Polizei und Verfassungsschutz. Mehr

Frankfurter Gesichter: Ulrike Stiefelmayer

Wenn Ulrike Stiefelmayer behauptet, von Frankfurt habe sie bisher nicht viel gesehen, dann ist das vermutlich wahr - und gleichzeitig falsch. Denn sie durchquert nicht nur täglich mit dem Fahrrad die Stadt, um ihren Arbeitsplatz am Schaumainkai zu erreichen. Mehr

Planungsdezernent Schwarz

Der Mann des Möglichen

Planungsdezernent Edwin Schwarz (CDU) wird am 27. Januar wiedergewählt werden. Und zwar mit einem sehr guten Ergebnis. Denn der Mann, der Auseinandersetzungen nicht sucht und dem Rechthaberei fremd ist, hat wenige politische Feinde. Mehr

Naher Osten

„Weniger als 60 Prozent wären eine Niederlage“

Lange demonstrierten Mahmud Abbas und seine Helfer unbändiges Selbstbewußtsein. Mittlerweile bangen sie ein wenig um die Höhe seines Sieges. Mehr

Kunst/Ausstellung

Lauter Lügen: "Ornament und Versprechen"

Keiner stiehlt sich so leicht aus der Moderne weg. Und doch hat ein ganzes Jahrzehnt es versucht. In den Achtzigern des verflossenen Jahrhunderts rebellierten Hoch- wie Alltagskultur gegen die praktische Vernunft, die man den nützlichen Gebäuden und Dingen auch noch ansah. Mehr

Abgeordneten-Bezüge

Müntefering warnt vor Skandalisierung

Die SPD will dazu beitragen, Regeln für Zusatzeinkünfte von Abgeordneten zu korrigieren. Sie werde aber unberechtigten Zweifeln widersprechen, schrieb ihr Vorsitzender Müntefering an Bundestagspräsident Thierse. Mehr

Politiker und Unternehmen

Zwischenparkplatz im VW-Konzern?

Im Streit über die Fortführung der Gehaltszahlungen an zwei niedersächsische SPD-Abgeordnete durch den VW-Konzern könnte die CDU doch noch einen Untersuchungsausschuß erwirken. Das Gedächtnis der Opposition ist lang. Mehr

Marktbericht

Dax und MDax klettern auf neue Hochs

Aus der ersten Handelswoche 2005 hat sich der deutsche Aktienmarkt freundlich verabschiedet. Der Dax notierte so hoch wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr, der MDax lief sogar auf ein neues Rekordhoch. Auch Anleihen gewannen. Mehr

Tennis

Auch Kiefer startet nicht in Sydney

Mit einer Turnierpause will sich der Profi auf die Australien Open vorbereiten. Mehr

Biathlon

Fischer siegt und spendet die Prämie

Ohne Probleme hat der Lokalmatador die deutschen Biathlon-Festspiele in Oberhof fortgesetzt. Er ließ im 10-Kilometer-Sprint der Konkurrenz keine Chance. Mehr

Nach der Flutkatastrophe

Krisenzeiten sind Regierungszeiten

Auch wenn SPD und Grüne nicht bewußt versuchen, aus der Flutkatastrophe in Südasien politisches Kapital zu schlagen: Die Beliebtheit der Regierung steigt im Zuge des Krisenmanagements. Mehr

Spukhafte Fernwirkung

Und der Herrgott würfelt doch

Mit der Quantenphysik stand Einstein auf Kriegsfuß. Heute würde er, der in seiner Zeit die Menschen zum Staunen brachte, angesichts der jüngsten Forschungsergebnisse selbst große Augen machen. Mehr

Vereinigte Staaten

„Gedankenaustausch über die Genfer Konvention“

Entgegen älterer Äußerungen hat sich der designierte amerikanische Justizminister, Alberto Gonzales, zu der Genfer Konvention bekannt. Im Fall Al Qaida scheint er sich jedoch nicht so sicher zu sein. Mehr

Rallye

Wiedersehen mit Wegelagerern in Uniform

Die Dakar-Rallye gilt als eines der letzten Abenteuer des Sports: Sand, Staub, Dünen, Weite der Wüsten. Nun droht eine neue Gefahr: Die Wettfahrt scheint ein mögliches Ziel von Terroristen. Mehr

Gesellige Teilchen

Atome am Rande des Nullpunkts

Einstein lieferte die Theorie, Cornell, Wieman und Ketterle den praktischen Beweis: Bei etwa einem Millionstel Grad unter Null rücken Atome zu einer Art Superatom zusammen. Mehr

Einheit von Raum und Zeit

Alles ist relativ

Er mußte am Anfang geistige Schwerstarbeit verrichten, um seine Allgemeine Relativitätstheorie zu vollenden. Bisher sind fast alle Voraussagen Albert Einsteins zur Gewißheit geworden. Mehr

Verbände

Wirtschaft uneins über Türkei-Beitritt

Der neue BDI-Präsident Thumann tritt nur noch für eine privilegierte Partnerschaft der EU mit der Türkei ein. Sein Vorgänger hatte sich für den Beitritt eingesetzt. Andere Verbände distanzieren sich. Mehr

Quantennatur des Lichts

Einsteins geniales Gesellenstück

Was Einstein damals noch nicht ahnte: Mit seiner mutigen Antwort auf die Frage „Was ist Licht?“ hat er indirekt die Grundlage der Solarzelle erschaffen. Mehr

Richard Orthmann

Der verschwiegene Millionär

In der Liste der reichen Ausländer in der Schweiz müßte Richard Orthmann, wenn es nach dem Alphabet ginge, hinter dem ehemaligen deutschen Versandhändler Jürgen Oppermann auftauchen. Doch da ist er - im Gegensatz zum Beate-Uhse-Erben Ulrich Rotermund - nicht zu finden. Mehr

Kommentar

Himmel und Erde

V.Z. Zwei Politiker, Arentz und Meyer, büßten kurz vor Weihnachten wichtige Parteiämter ein, weil sie durch Umfang und Art ihrer sogenannten Nebeneinkünfte für die CDU in ihrer bisherigen Rolle untragbar wurden. Mehr

Kommentar

Schröders Präsidialstil

Nach den Prognosen vor einem halben Jahr hätte die Lage in Deutschland jetzt so aussehen müssen: Massendemonstrationen wegen der Sozialkürzungen durch die Hartz-IV-Vorhaben; damit einhergehend Proteste der Gewerkschaften und Erfolgsmeldungen ... Mehr

Erwachende Riesen (11)

Der Blackberry ist das Kultobjekt der globalen Elite

Der Blackberry ist ein Zwitter aus Taschencomputer und Mobiltelefon. Wie das Gerät populär wurde und aus der kanadischen Provinz zu den Prominenten dieser Welt kam. Mehr

Fernsehen

Ich sehe was, was du nicht siehst

Nachdem „Star Trek“ und „Akte X“ Alienwelten, Verschwörungen und ferne Galaxien durchdekliniert haben, ist im amerikanischen Fernsehen nun der Spiritismus im Kommen. Mehr

Irak

Rumsfeld läßt militärischen Kurs im Irak prüfen

Der amerikanische Verteidigungsminister will die Strategie der Truppen im Irak untersuchen lassen. Unterdessen beginnt vor einem amerikanischen Militärgericht der Prozeß gegen den mutmaßlichen Anführer der Mißhandlungen in Abu Ghraib. Mehr

Kommentar

Optisch unterlegen

In Deutschland wird der Schiedsrichter ans Telefon gebeten, in England zum Optiker. Es ist jeweils ein Angebot mit Hintergedanken. "Schiedsrichter, Telefon!" erklingt es von den Rängen, wenn der emotional reagierende Fan den Spielleiter zum Teufel wünscht. Mehr

Euro-Raum

DZ-Bank-Indikator: Leichte Erholung

Der Euro-Indikator der DZ Bank, der frühzeitig Hinweise auf die Konjunkturentwicklung im Euro-Währungsraum gibt, hat sich zum Jahresende 2004 wieder etwas erholt. Mehr

Konjunktur

Weniger Aufträge für die deutsche Industrie

Die Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes in Deutschland haben im November 2,3 Prozent weniger Bestellungen erhalten als im Vormonat. Von Jahresmitte 2004 an ist der Auftragseingang stabil. Mehr

Tennis

Erster Comebackversuch von Martina Hingis

Die Schmerzen in den operierten Füßen sind weg, die Lust auf die Hatz auf den Center Courts ist noch groß. Die frühere Weltranglistenerste will es noch einmal wissen. Mehr

Börsenfusion

Deutsche Börse meldet LSE-Kauf beim Kartellamt an

Frankfurts Broker fürchten um ihre Arbeitsplätze, das Finanzamt soll die Deutsche Börse unter Druck gesetzt haben, der Euronext-Chef verhandelt in London - der Kampf um die Londoner Börse LSE geht in die nächste Runde. Mehr

Europäische Kulturhauptstadt 2005

Cork - Irlands Exportschlager

Gewiß hat diese Stadt Geschichte. Und überaus sympathisch ist Cork auch. Allerdings können weder Kunstschätze noch Veranstaltungsprogramm der Europäischen Kulturhauptstadt 2005 mit denen ihrer Vorgängerinnen mithalten. Mehr

Kommentar

Thumanns Eröffnung

hig. Keine Woche im Amt, hat der neue Industriepräsident Jürgen Thumann die unkritische Türkei-Politik seines Vorgängers Michael Rogowski kassiert. Ohne große Worte stellte Thumann klar, der BDI favorisiere das Konzept einer privilegierten Partnerschaft. Mehr

Kommentar

Gefährliches Spiel

dri. Werner Seifert hat sich auf ein gefährliches Spiel eingelassen. Bei seinem Vorhaben, die London Stock Exchange (LSE) zu übernehmen, muß der Chef der Deutschen Börse jetzt wie sein Erzrivale Jean-François Théodore von Euronext an der Themse zum Schaulaufen antreten. Mehr

Einzelhandel

Hawesko-Aktie mit frischen Kaufsignalen

Hawesko handelt vor allem über die Filialen von Jacques´ Weindepot mit geistreichen Tropfen. Die Aktie hat gleich zu Jahresbeginn einen kräftigen Spirtstoß bekommen. Im Zuge dessen hat sie gleich zwei Hürden aus dem Weg geräumt. Mehr

Pharma

Schering erhält noch keine Zulassung für Krebsmittel

Die amerikanische Gesundheitsbehörde hat dem Pharmakonzern Schering noch keine Zulassung für sein Krebsmittel Bonefos in den Vereinigten Staaten erteilt. Die Schering-Aktie brach ein. Mehr

Naturkatastrophe Südasien

Die Spendenkonten der Hilfsorganisationen

Zahlreiche Hilfsorganisationen in Deutschland haben spezielle Spendenkonten für die Opfer der Flutkatastrophe in Asien eingerichtet. Hier eine Übersicht. Mehr

Arbeitsmarkt

Nur schwacher Zuwachs auf dem amerikanischen Arbeitsmarkt

Die Situation am amerikanischen Arbeitsmarkt hat sich im Dezember nur leicht verbessert. Die Jahresbilanz liest sich besser: Im vergangenen Jahr wurden 2,2 Millionen Stellen geschaffen. Mehr

Celan und Jünger

"In Dankbarkeit und Verehrung"

Bislang wurde angenommen, Paul Celan habe ein distanziertes Verhältnis zu Ernst Jünger gehabt. Ein jetzt in Marbach entdeckter Brief jedoch zeigt, daß sich Jünger in einem entscheidenden Moment für Celan verwendete. Mehr

Kommentar

Edle Mumie

Wann begann eigentlich die Zeit, als man sich den typischen Leser des "Kursbuchs" nicht mehr recht vorstellen konnte, sondern nur mehr den einen oder anderen Autor der Zeitschrift kannte? Jedenfalls datiert diese Lage nicht erst ... Mehr

Viva

Furzende Klingeltöne

Mit der Übernahme durch den MTV-Mutterkonzern Viacom bangen die Mitarbeiter von Viva um ihre Zukunft und die ihres Senders. Aus Viva, so fürchtet mancher, werde wieder ein Plastiksender für Teenager. Mehr

Hardware

China steigt zum weltgrößten Chip-Markt auf

Der chinesische Chip-Markt, sagt ein Beratungsunternehmen, wird in diesem Jahr um elf Prozent wachsen. Der nordamerikanische Markt, im vergangenen Jahr noch der größte, soll dagegen schrumpfen. Mehr

Einstein-Jahr

Biographie

Vom Experten III. Klasse am Patentamt Berlin zum auf der ganzen Welt gefeierten Starwissenschaftler: Stationen auf dem Lebensweg von Albert Einstein. Mehr

Audi Allroad Quattro

Rustikaler Quattro mit starker Fangemeinde

Bei seiner Markteinführung im Frühjahr war der Audi Allroad Quattro noch ein ungeliebtes Kind, dennoch fand er viele Käufer. Seine Fan-Gemeinde kann nun auf ein Nachfolgemodell hoffen. Mehr

Gesundheitsbranche

Fresenius übernimmt Firma in Portugal

Die Fresenius-Tochter Kabi hat den portugiesischen Arzneimittelhersteller Labesfal übernommen. Damit baue Fresenius Kabi das Produktportfolio bei intravenös verabreichten Arzneimitteln aus. Kabi soll schon 2005 Gewinne liefern. Mehr

Formel 1

Horner neuer Sportdirektor bei Red Bull

Der Formel-1-Neuling hat sein Führungspersonal ausgewechselt. Mehr

Kriminalität

Weniger Morde und Raubüberfälle in der Verbrechenshochburg Frankfurt

Frankfurt hat gute Chancen, ihren wenig schmeichelhaften Titel als deutsche Hauptstadt des Verbrechens abzugeben. 2004 wurden 17 Prozent weniger Fälle von Mord und Totschlag verzeichnet als im Vorjahr. Auch gab es weniger Überfälle. Mehr

Naher Osten

Mustafa Barguti nach Verhör wieder freigelassen

Nur zwei Tage vor der palästinensischen Präsidentenwahl ist der unabhängige Kandidat Mustafa Barguti in Ost-Jerusalem vorübergehend festgenommen worden. Begründung: „Sein offensichtliches Ziel war die Störung der öffentlichen Ordnung.“ Mehr

Banken

Aktie von Lloyds TSB läßt Kursziele hinter sich

In weit in den Dezember hinein lieferte die Aktie von Lloyds TSB eine schwache Vorstellung ab. Doch seitdem läuft sie schön hoch - und an den von Analysten gesteckten Kurszielen vorbei. Auch Verkaufsempfehlungen schaden ihr nicht. Mehr

CDU und CSU

Rüttgers warnt vor Niederlage der Union im Bund 2006

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende und Spitzenkandidat in NRW Rüttgers warnt: „Weder hier noch irgendwo anders wird jemand Gesundheitsminister oder Verkehrsminister, wenn wir nicht vorher in Nordrhein-Westfalen die Wahlen gewinnen.“ Mehr

Ski alpin

Hilde Gerg bei Abfahrt auf dem fünften Platz

Die Neunundzwanzigjährige hat bei der zweiten Weltcup-Abfahrt in Santa Caterina den Sprung auf das Siegerpodest wieder verpaßt. Mehr

Rentenmarkt

Mexikanische Anleihen profitieren von Heraufstufung

Mit Kursgewinnen reagieren die mexikanischen Finanzmärkte auf eine Heraufstufung der Kreditwürdigkeit. Moody's lobt die Fiskaldisziplin des Landes. Der Trend der Anleihe-Notierungen zeigt nach oben. Mehr

Vergleich

Kardinal Meisner vergleicht Abtreibungen mit Verbrechen Hitlers

Der Kölner Erzbischof Meisner hat die Verbrechen Hitlers und Stalins mit heutigen Abtreibungen verglichen. Er habe damit Millionen Holocaust-Opfer beleidigt, wirft ihm der Präsident des Zentralrates der Juden, Paul Spiegel, vor. Mehr

Familienpolitik

Kritik an Zypries' Verbot heimlicher Vaterschaftstests

Brigitte Zypries (SPD) steht mit ihrer Initiative, heimliche Vaterschaftstests verbieten zu lassen, weitgehend alleine dar. Die Bundesjustizministerin erntet Kritik und markige Sprüche. Mehr

Football

Das Duell der 100-Millionen-Dollar-Männer

Die Jagd auf die New England Patriots ist eröffnet. In der NFL beginnt die heiße Phase der Saison. Im Mittelpunkt der Play-offs stehen die Quartebacks Vick und Manning. Mehr

Marktbericht am Mittag

Dax tritt auf der Stelle

Der Dax tritt am Freitag im Vorfeld der Arbeitsmarktzahlen auf der Stelle. Sollten sie gut ausfallen, könnte es die Börsen und den Dollar kurzfristig beflügeln. Für den Rentenmarkt wäre es eher von Nachteil. Mehr

Fernsehwoche, 8. - 14. Januar

Falsche Freunde, fremde Nachbarn

Ein Beitrag zur Integration? Das ZDF-Drama „Zeit der Wünsche“ erzählt von den ersten Gastarbeitern in Deutschland. Außerdem in der Fernsehwoche: Christian Ulmen testet die Grenzen der Freundschaft. Mehr

Fußball

Rückkehr zum Spaßfußball: Michael Thurk ist wieder da

Bei Energie Cottbus wurde er nie so recht glücklich. Jetzt ist Stürmer Michael Thurk, der traurige Aufstiegsheld des vergangenen Jahres, zum FSV Mainz 05 zurückgekehrt. Mehr

Automobile

Autobranche wächst nur dank teurer Rabattaktionen

Im Dezember haben Deutschlands Autohändler fast ein Viertel mehr neue Fahrzeuge abgesetzt als im Vorjahresmonat. Diesen Zuwachs erkaufte sich die Branche aber mit teuren Rabattaktionen. Mehr

Dakar-Rallye

Achte Etappe annulliert, Fahrer vermißt

Weil die meisten Teilnehmer aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse in der mauretanischen Wüste bis Donnerstag abend den Zielort nicht gefunden hatten, wurde das Teilstück am Freitag morgen annuliert. Mehr

Da sind die Gefühle wieder oben

Es fällt auf, daß die Ethik sich in den letzten Jahren verstärkt von der Rationalität den Gefühlen zugewandt hat, die zuvor als motivationale Grundlage der praktischen Durchsetzung des Richtigen gar nicht in den Bereich der Philosophie zu fallen schienen. Vielleicht läßt sich darin eine Verschiebung des Interesses von normativen auf anthropologische Fragestellungen erkennen. Mehr

Werwolf im Wintermärchen

MOSKAU, 6. JanuarRußland liegt in selbstverordneter Winterstarre. Daß die üblichen inoffiziellen zwei Wochen Auszeit am Jahresbeginn erstmals durch fünf offizielle Feiertage zementiert wurden, von den Behörden auf zehn Tage Staatsferien erweitert, ist zugleich Folge und elegante Lösung des Problems eines Mangels an Werten, welche die Nation einen. Mehr

Vom Sex der Kakerlaken

Wahrscheinlich hat sich dieser Autor einfach zu viel vorgenommen. Gleich in der Eingangserzählung nimmt er es mit Zeit und Ewigkeit auf. Die Letzten Dinge, die sein umfassendes Thema sind, werden allerdings sofort auf weltliche Maßstäbe redimensioniert: "Unsere Geschichte enthält jedenfalls das Wichtigste: ... Mehr

Vielflieger im siebten Himmel

Ist es nicht irre? - "Mal saß ich im Drehcafé des Fernsehturms in Berlin und ließ meinen Blick zum Retrosound des Alleinunterhalters mit seiner Heimorgel über die Karl-Marx-Allee schweifen. Mal naschte ich Sushi in Japan-Town San Francisco, wo die gewickelten Maguros und Suzukis auf kleinen Schiffchen um ein Aquarium mit fluoreszierenden Neonschwärmen kreisten. Mehr

Von Glück sogar mußte reden, wer noch lange schuften konnte

"Die Hunde und Katzen werden heutzutage von Ostarbeitern usw. verzehrt und nicht mehr als Versuchstiere verkauft", klagte der Professor für Physiologie an der Universität Göttingen, Hermann Rein, Ende 1943 und hatte dabei lediglich die logistischen Probleme bei seinen Tierversuchen und nicht die ... Mehr

Werwolf im Wintermärchen

MOSKAU, 6. JanuarRußland liegt in selbstverordneter Winterstarre. Daß die üblichen inoffiziellen zwei Wochen Auszeit am Jahresbeginn erstmals durch fünf offizielle Feiertage zementiert wurden, von den Behörden auf zehn Tage Staatsferien erweitert, ist zugleich Folge und elegante Lösung des Problems eines Mangels an Werten, welche die Nation einen. Mehr

Vorverlegter Strukturwandel

Wo immer man nachschlägt, kann man seit Jürgen Habermas' Buch "Strukturwandel der Öffentlichkeit" (1962) nachlesen, unter Öffentlichkeit verstehe man seit der zweiten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts die besondere politisch-moralische Qualität bürgerlichen Herrschaftsanspruchs im nachabsolutistischen Staat. Mehr

Vielflieger im siebten Himmel

Ist es nicht irre? - "Mal saß ich im Drehcafé des Fernsehturms in Berlin und ließ meinen Blick zum Retrosound des Alleinunterhalters mit seiner Heimorgel über die Karl-Marx-Allee schweifen. Mal naschte ich Sushi in Japan-Town San Francisco, wo die gewickelten Maguros und Suzukis auf kleinen Schiffchen um ein Aquarium mit fluoreszierenden Neonschwärmen kreisten. Mehr

Sagen Sie einmal: Welchen Staat hätten Sie denn gern?

Das Verhältnis zwischen Politikwissenschaft und Geschichtswissenschaft war nicht immer so gut wie heute. In den Anfangsjahren der Bundesrepublik gab es bei manchen damals prominenten Historikern, etwa bei Gerhard Ritter oder Franz Schnabel, deutliche Widerstände gegen das gerade neu etablierte Nachbarfach, ... Mehr

Da sind die Gefühle wieder oben

Es fällt auf, daß die Ethik sich in den letzten Jahren verstärkt von der Rationalität den Gefühlen zugewandt hat, die zuvor als motivationale Grundlage der praktischen Durchsetzung des Richtigen gar nicht in den Bereich der Philosophie zu fallen schienen. Vielleicht läßt sich darin eine Verschiebung des Interesses von normativen auf anthropologische Fragestellungen erkennen. Mehr

Vom Sex der Kakerlaken

Wahrscheinlich hat sich dieser Autor einfach zu viel vorgenommen. Gleich in der Eingangserzählung nimmt er es mit Zeit und Ewigkeit auf. Die Letzten Dinge, die sein umfassendes Thema sind, werden allerdings sofort auf weltliche Maßstäbe redimensioniert: "Unsere Geschichte enthält jedenfalls das Wichtigste: ... Mehr

Vorverlegter Strukturwandel

Wo immer man nachschlägt, kann man seit Jürgen Habermas' Buch "Strukturwandel der Öffentlichkeit" (1962) nachlesen, unter Öffentlichkeit verstehe man seit der zweiten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts die besondere politisch-moralische Qualität bürgerlichen Herrschaftsanspruchs im nachabsolutistischen Staat. Mehr

Von Glück sogar mußte reden, wer noch lange schuften konnte

"Die Hunde und Katzen werden heutzutage von Ostarbeitern usw. verzehrt und nicht mehr als Versuchstiere verkauft", klagte der Professor für Physiologie an der Universität Göttingen, Hermann Rein, Ende 1943 und hatte dabei lediglich die logistischen Probleme bei seinen Tierversuchen und nicht die ... Mehr

Sagen Sie einmal: Welchen Staat hätten Sie denn gern?

Das Verhältnis zwischen Politikwissenschaft und Geschichtswissenschaft war nicht immer so gut wie heute. In den Anfangsjahren der Bundesrepublik gab es bei manchen damals prominenten Historikern, etwa bei Gerhard Ritter oder Franz Schnabel, deutliche Widerstände gegen das gerade neu etablierte Nachbarfach, ... Mehr

Kino

Die Messer des Herzens

Durch die Choreographie der kämpfenden Körper läßt er die Augen übergehen. Er findet Bilder, die aus der Action die reinste Kalligraphie machen: Zhang Yimous Film "House of Flying Daggers". Mehr

Unfall

Bahnunglück: Acht tote durch Chlorgas

Durch freigesetztes Chlorgas sind bei einem Zugunglück im amerikanischen Bundesstaat South Carolina acht Menschen ums Leben gekommen. Tausende Menschen mußten ihre Häuser verlassen. Mehr

Israel

Scharon bildet große Koalition

Um seinen Abzugsplan für den Gazastreifen umzusetzen, hat Ministerpräsident Scharon sogar die Regierung umgebildet. Derweil leisten Generäle der Armee immer heftigeren Widerstand gegen die Räumung. Mehr

Ukraine

Oberstes Gericht weist Janukowitschs Klage ab

Beim ehemaligen ukrainischen Ministerpräsidenten Janukowitsch herrscht zum orthodoxen Weihnachtsfest eher Katerstimmung denn Feierlaune: Der Oberste Gerichtshof hat seine Klage gegen die Wahlleitung zurückgewiesen. Mehr

S&P Branchenanalyse

Schlechte Aussichten für Rüstungswerte

Viele Aktien der Rüstungsbranche sind überbewertet, denken die Aktienanalysten von S&P. Sie zeichnen nicht zuletzt auf Grund der absehbaren Sparmaßnahmen ein negatives Bild der Branche. Mehr

Wellenreiter

Ein säuischer Plan

Ein Opernregisseur inszeniert „Hänsel und Gretel“ als Stück über Kindesmißbrauch - und „Focus Online“ schlägt Alarm. Das Vorhaben sei „säuisch“ - und was das ist, weiß „Focus Online“ ganz genau. Mehr

Literaturzeitschrift

Das „Kursbuch“ soll unter die Fittiche der „Zeit“

Wenigstens bleibt es in der Familie: Nachdem sich der Rowohlt-Verlag vom „Kurbuch“ getrennt hat, interessiert sich die - ebenfalls zum Holtzbrinck-Konzern gehörende - Wochenzeitung „Die Zeit“ für die Literaturzeitschrift. Mehr

Software

Spekulation auf die operative Wende bei Mensch und Maschine

Die Aktie von Mensch und Maschine verbucht deutliche Kursgewinne. Dabei handelt es sich um Spekulationen auf die operative Trendwende. Sie zeichnet sich durchaus ab und könnte der Aktie noch etwas Phantasie geben. Mehr

Gesundheit

Krankenkassen sparen 9,5 Milliarden Euro

Die gesetzlichen Krankenkassen haben 2004 allein für Medikamente 2,5 Milliarden Euro weniger ausgegeben als ein Jahr zuvor. In der Summe sparten die Kassen 9,5 Milliarden Euro, hat Regierungsberater Karl Lauterbach ausgerechnet. Mehr

Software

Bill Gates kämpft mit dem digitalen Haushalt

Microsoft-Mitbegründer Bill Gates wollte auf der „Consumer Electronics Show“ in Las Vegas allerlei Neuigkeiten präsentieren - und sah sich wegen technischen Pannen hämischen Kommentaren ausgesetzt. Mehr

IT-Services

Aktie von Tieto-X auf Erholungskurs

Die Aktie des finnischen IT-Dienstleisters Tieto-X konnte sich von ihrem Tief erholen und einen Aufwärtstrend etablieren. Sie ist noch vernünftig bewertet und eine Dividendenrendite von 3,4 Prozent ist nicht zu verachten. Mehr

Karrieresprung

Kurskorrektur

Was macht Ihnen Freude? Welche Dinge sind Ihnen im Leben wichtig? Falls die Antworten nun alle nichts mit ihrem Beruf zu tun haben, ist es höchste Zeit nachzudenken, rät Angelika Gulder, Psychologin und Coach, im Gespräch mit FAZ.NET. Mehr

Rasierapparate

Der Rasierapparat wird zum High-Tech-Tool

Die Rasur ist so alt wie die Menschheit selbst. Benutzten die Männer der Steinzeit noch Feuersteinklingen, so kann man(n) heute auf einen elektronischen Spitzenrasierer von Braun, den Activator 8595, mit einer eigenen Reinigungsstation zugreifen. Mehr

„Pariser Club“

Schuldenerlaß hat auch Nachteile

Den von der Flut betroffenen Ländern die Schulden im Ausland zu erlassen, scheint nur auf den ersten Blick attraktiv. Eine vollständige Streichung birgt viele Gefahren für beide Seiten. Mehr

Nach der Flutkatastrophe

Strategie des Weiterlebens

Erste Hilfe für die Seele: Traumatisierte Heimkehrer werden schon am Flughafen psychologisch betreut. Wer am meisten unter solchen Erlebnissen leidet ist ungewiß. Die Psychotraumatologie sucht nach Erkenntnissen. Mehr

Hilfsmaßnahmen

Frankreich plant Schutzzentren für Kinder

Frankreich plant Zentren für verwaiste Kinder im Katastrophengebiet am indischen Ozean, um sie vor Menschenhändlern zu schützen und ihnen eine Schulbildung zu gewähren. Mehr

Arbeitsmarkt

Mehr Menschen in Zeitarbeit

In Deutschland sind etwa 400.000 Menschen bei Zeitarbeitsfirmen beschäftigt. Das sind zwar 26 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, im internationalen Vergleich aber immer noch wenig. Mehr

Finanzmarkt

Amerikanische Anleger kaufen im Ausland zu

Die Verbindung zwischen verhaltenen Renditeerwartungen an den heimischen Finanzmärkten und schwachem Dollar läßt amerikanische Anleger ins Ausland blicken. Sie finden die Börsen in Südamerika, Osteuropa und Asien interessant. Mehr

Spendenbetrug

FBI warnt vor Internet-Betrug mit Flutwelle

Die amerikanische Bundespolizei hat Hinweise auf Websites, die unter dem Vorwand des Sammelns von Spendengeldern illegal an der internationalen Hilfsbereitschaft mitverdienen wollten. Mehr

Vor der Wahl

Irak verlängert den Ausnahmezustand

Nachbarländer Iraks haben die Menschen zur Teilnahme an den Wahlen aufgerufen, während die Anschläge und Ermordungen von Soldaten und Zivilisten nicht abreißen. Und: Eine französische Journalistin wird vermißt. Mehr

Malerei

So oder so ähnlich

In der Berliner Gemäldegalerie ist ein bisher unbekanntes Mozart-Porträt entdeckt worden. Das Ölgemälde ist vermutlich 1790 in München entstanden, möglicherweise das letzte authentische Porträt des Musikers. Mehr

Strizz

Die Räuber (3)

Die Comic-Serie „Strizz“ von Volker Reiche erscheint in werktäglich neuer Folge auf FAZ.NET und in der F.A.Z. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2005

Januar 2005

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 07 08 09 10 11 12