Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 1.12.2005

Artikel-Chronik

EU-Finanzplanung

Angst vor dem Sheriff von Nottingham

Der EU-Kommissionspräsident Barroso hat London gewarnt, nicht „von den Armen zu nehmen, um den Reichen zu geben“. Im Streit um den EU-Haushalt geraten die Fronten in Bewegung. Mehr

Nikkei

Hausse in Tokio

Der Nikkei ist über die Marke von 15.000 Punkten gestiegen und hat damit den höchsten Stand seit fünf Jahren erreicht. Kapital aus dem Ausland strömt in den japanischen Markt: Seit Jahresbeginn sind 66 Milliarden Euro zugeflossen. Mehr

Hessen

Mehr Licht und Transparenz für Hessens Landtag

Hessens Gesetze werden seit Anfang des Jahres im Wiesbadener Rathaus beschlossen. Voraussichtlich noch bis Anfang des Jahres 2007 tagen die 110 Landtagsabgeordneten im Sitzungssaal der Stadtverordneten. Mehr

Naturkatastrophen

Am Strand holt euch die Welle

Unter Naturkatastrophen haben vor allem die Armutsgebiete der Erde zu leiden. Mit relativ einfachen Präventivmaßnahmen ließen sich dort große Fortschritte in der Sicherheit erzielen. Doch es mangelt an Risikobewußtsein. Mehr

FAZ.NET-Spezial

Trichet erhöht Leitzins

Die Europäische Zentralbank hat die erste Zinserhöhung seit gut fünf Jahren mit den Risiken für die Preisstabilität begründet. Die EZB habe allerdings keine Entscheidung getroffen, eine Serie von Zinserhöhungen zu beginnen, sagte deren Präsident Trichet. Mehr

Kunst

Gebrauchsgrafiker und Multitalent

Für das Zeit-Magazin reiste er nach Australien, um Reiseartikel zu bebildern. Es war das erste Mal, daß das Magazin einen Illustratoren mit einer derartigen Aufgabe betraute. Nun zeigt das Museum Künstlerkolonie Darmstadt Aquarelle, Illustrationen und Zeichnungen von Günter Hugo Magnus. Mehr

Paläontologie

Ein Vogel mit Saurierfüßen

War der Archaeopteryx eher ein Vogel oder ein Saurier? Darüber streiten die Paläontologen schon seit langem. Die „Vogelfraktion“ bekommt nun Gegenwind, denn ein unlängst untersuchtes Fossil entuppt sich als erstaunlich reptilienhaft. Mehr

Porträt

Hohe Erwartungen an die Rückkehrerin

Mutter dreier Kinder, Frankfurterin und Polizistin von der Pike auf, Rückkehr als Quereinstieg nach Jura-Studium: Die neue stellvertretende Polizeipräsidentin Sabine Thurau erfüllt die Kriterien moderner Führungskräfte überreichlich. Mehr

Immigration

Nicht jeder soll Franzose werden

Unter dem Eindruck der jüngsten Unruhen in französischen Vorstädten hat sich der republikanische Konsens zur Einwanderungspolitik in Frankreich aufgelöst. Die steht nun vor einer grundlegenden Wende. Mehr

Entführungsfall Osthoff

„Mit den Aufständischen auf Du und Du“

Susanne Osthoff hatte Kontakte zu den Aufständischen im Irak. Sie sei mit ihnen „auf Du und Du“, beruhigte sie diejenigen, die sich Sorgen um sie machten. Und wenn sie doch entführt würde? „Dann rede ich mich heraus.“ Seit nunmehr sechs Tagen fehlt jede Spur von ihr. Von Birgit Svensson. Mehr

Versicherungen

Münchener Rück-Aktie springt aus langjähriger Handelsspanne

Die Aktie der Münchener Rück ist seit Frühjahr 2003 unter dem Strich seitwärts gelaufen - bis vor wenigen Tagen. Nun hat die Notiz den Ausbruch aus dem langen Seitwärtstrend geschafft und ein Investmentsignal gesendet. Mehr

Kommentar

Maßvoll

Diese Zinserhöhung ist keine Überraschung, aber sie ist umstritten. Die Finanzminister Frankreichs und Italiens machen wieder Stimmung gegen die Europäische Zentralbank, der Sprecher der Euro-Gruppe ist ihr Werkzeug. Mehr

Leitartikel

Blasse Opposition

Bedenkt man die außerordentlich scharfen Richtungsgefechte, die sich die beiden großen Parteien Deutschlands noch vor drei Monaten geliefert haben, dann wird man den Verdacht nicht ganz los, daß sich in dieser Regierung zusammengefunden hat, was eigentlich nicht zusammengehört. Mehr

Eintracht Frankfurt

Zukunftweisende Reise in die Vergangenheit

Das Rad der Zeit kann auch Friedhelm Funkel, der Trainer der Frankfurter Eintracht, nicht zurückdrehen, wenngleich er es gerne täte. "Es gab gewiß schon günstigere Momente in dieser Saison, um auf dem Betzenberg zu spielen." Mehr

Literatur

Mexikaner Sergio Pitol erhält Cervantes-Preis

Der mexikanische Schriftsteller Sergio Pitol erhält den mit 90.000 Euro dotierten Cervantes-Preis, die höchste literarische Auszeichnung in der spanischsprachigen Welt. Mehr

Fremdfinanzierte Übernahmen

TDC-Kauf kein Schaden für Anleihegläubiger

Anders als bei der Übernahme des dänischen ISS-Konzerns wollen die Finanzinvestoren die Anleihegläubiger des Telekomunternehmens TDC nicht im Regen stehen lassen. Mehr

Selbstmorde in China

„Wenn sie sterben will, soll sie sterben“

Familienstreit, Konkurrenzdruck, Bildungsstress: 250.000 Menschen nehmen sich in China jährlich das Leben; Suizid ist die häufigste Todesursache unter jungen Chinesen. Vor allem Studenten, die auf den strengen Elitehochschulen in Depressionen verfallen, sind gefährdet. Mehr

Glosse Wirtschaft

Zuviel

nf. Nun ist es offiziell: Die IG Metall geht mit ihrer Lohnforderung an den oberen Rand des Korridors von 4 bis 5 Prozent, den sie zuvor aufgespannt hatte. Das ist selbst nach der traditionellen Lohnformel, auf die sich die Gewerkschaften stets berufen, zuviel. Mehr

Glosse Wirtschaft

Wenig vertrauensbildend

mas. Angriff ist die beste Verteidigung. Dieses Motto hat Peer Steinbrück bei seinem ersten Auftritt als Bundesfinanzminister im Bundestag reichlich strapaziert. Er warf der FDP so einiges vor, unter anderem, daß sie die Illusion ... Mehr

Leitartikel Wirtschaft

Wettbewerbspolitik im Nebel

Als Neelie Kroes vor einem Jahr ihr Amt als EU-Wettbewerbskommissarin aufnahm, war sie schon beschädigt. In den Anhörungen vor dem Europaparlament hatte die Niederländerin ein schwaches Bild abgegeben, hatte nervös und schlecht informiert gewirkt. Mehr

Autozulieferer

Achsenfabrik Sauer wird verkauft

Drei Finanzinvestoren liefern sich einen Bieterkampf um die fränkische Achsenfabrik Otto Sauer. Sie bieten der DBAG rund 250 Millionen Euro. Mehr

Tiefflieger

Zu Tode erschreckte Strauße - Bundeswehr zahlt

Neun Strauße einer Zuchtfarm im brandenburgischen Neulöwenberg starben in Panik vor einem Tiefflieger -der Züchter erhielt jetzt von der Bundeswehr Schadensersatz in Höhe von 5000 Euro. Mehr

Frankreich

Späte Freisprüche in Kinderschänderprozeß

Schon früher war der Kindschänderprozeß von Saint-Omer als „Justizlotterie“ bezeichnet worden, weil sich Angeklagte als unschuldig erwiesen. Nun sind weitere Verdächtige freigesprochen worden. Sie saßen bereits seit Jahren hinter Gittern. Mehr

Haushaltsdebatte

Steinbrück: Sanierung ohne Alternative

Finanzminister Steinbrück hat im Bundestag die Bemühungen der Koalition verteidigt, die Staatskasse zu sanieren. Falls Deutschland nicht 2007 wieder den EU-Stabilitätspakt einhalte, könne es eine europäische Währungskrise geben. Der FDP warf er eine „Voodoo“-Politik vor. Mehr

Tarifpolitik

IG Metall fordert 4,5 bis 5 Prozent mehr Geld

Aufgrund der besseren Konjunktur, den Produktivitätsfortschritten und einer anziehenden Inflation gibt sich die IG Metall wenig zimperlich: Die Löhne sollen um bis zu fünf Prozent steigen, fordert der Pilotbezirk Baden-Württemberg. Mehr

Glosse Politik

Für Männer

kum. Das Elterngeld orientiert sich eng am skandinavischen Vorbild: Die Väter werden mit dem Versprechen unter Druck gesetzt, die volle Förderung werde nur gewährt, wenn beide Eltern den staatlichen Lohnersatz in Anspruch nehmen. Mehr

Glosse Politik

Verlängerung

Dt. Vielleicht wären die Hartz-Gesetze solider, wäre das von ihnen in den Staatshaushalt gerissene Milliardenloch etwas kleiner ausgefallen, wenn die Regierung Schröder sich ein Jahr mehr Zeit dafür hätte nehmen können. Mehr

Glosse Politik

Nachgedacht

K.F. Man ist ja so dankbar: Es gibt tatsächlich einen Obereuropäer, der die Reflektionsphase nach dem Scheitern des Verfassungsvertrags in Frankreich und in den Niederlanden zum Nachdenken genutzt hat. Mehr

Aktienfonds

Micro-cap-Fonds entpuppt sich als Kapitalmagnet

Die Fondsboutique Lupus Alpha ist mit ihrem Micro Champions-Fonds nach eigenen Angaben in eine Marktnische vorgestoßen. Und dies gemessen am Mittelzufluß mit erheblichem Erfolg. Allerdings verlaufen Aktienkäufe schleppender als gedacht. Mehr

Informatikjahr 2006

Haut in die Tasten, Kinder!

Informatik zum Anfassen: Auf das Einsteinjahr folgt 2006 das Jahr der Informatik - Gelegenheit, eine zwar überall präsente, aber nicht zu populäre Wissenschaft begreifbar zu machen. Mehr

Volvo Ocean Race

„ABN Amro One“ gewinnt erste Etappe

Die niederländische „ABN Amro One“ hat die erste Etappe im Volvo Ocean Race gewonnen. Nach 19 Tagen und 24 Minuten auf See überquerte sie zuerst die Ziellinie vor Kapstadt und stellte zudem einen 24-Stunden-Weltrekord auf. Mehr

Debatte

Die deutsche Preisfrage

„Warum trauen wir dem Markt nicht?“, fragten die Banken und luden zur Debatte. Deutschland stehe in einer Tradition, die dem einzelnen wenig, der Obrigkeit alles zutraue, war eine Antwort, die sie erhielten. Mehr

Verbraucher

Vermutlich kein „Gammelfleisch“ nach Hessen gelangt

Überlagertes „Gammelfleisch“ aus Nordrhein-Westfalen ist nach Erkenntnissen der Lebensmittelüberwachung vermutlich nicht nach Hessen gelangt. Doch hatten die beschuldigten Unternehmen in Gelsenkirchen und Lastrup auch Kunden in Hessen. Mehr

Borussia Mönchengladbach

10.000 Euro Strafe und Abmahnung für Elber

Nach erneuten Unmutsbekundungen scheint eine Trennung zwischen Borussia Mönchengladbach und Giovane Elber nicht mehr ausgeschlossen. Der Verein bestrafte den Stürmer mit einer Geldstrafe und einer Abmahnung. Mehr

WM 2006

Verbraucherschützer klagen gegen Ticketverkauf

Der Streit über den Verkauf von Optionstickets für die Fußball-WM geht jetzt vor Gericht. Die Fans müssen die Tickets vorab bezahlen - ohne zu wissen, ob sie eine Karte bekommen. Mehr

Europäische Union

EU-Staaten und Parlament einigen sich auf Haushalt 2006

Das Europäische Parlament und Vertreter der Mitgliedstaaten haben ihren wochenlangen Streit über den EU-Haushalt 2006 beigelegt. Die Ausgaben sollen 112 Milliarden Euro betragen. Am Ende lenkte Großbritannien ein. Mehr

TecDax

Die Frage lautet: Ersol oder Solon?

Micronas steht vor dem Abschied aus dem TecDax. Als sicherer Nachrücker gilt Q-Cells. Elmos Semiconductor erfüllt die „fast exit“-Regeln und dürfte absteigen. Um deren Platz liefern sich Ersol und Solon ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Mehr

Formel 1

Villeneuve fährt BMW

Der frühere Weltmeister Jacques Villeneuve wird in der Saison 2006 an der Seite von Nick Heidfeld für das BMW Sauber Team in der Formel 1 starten. Der Kanadier war zuletzt ohne Erfolg für Sauber-Petronas gefahren. Mehr

Schweden

Luxussuite, tiefgekühlt

Zehntausend Tonnen Eis und dreißigtausend Tonnen Schnee - dazu frostklirrende schwedische Nächte mit Zimmertemperaturen zwischen minus fünf und minus acht Grad: Im Dezember beginnt die Eishotelsaison. Mehr

Spielsucht

BGH prüft Rückgabe von verzockten Kasino-Einsätzen

Der Bundesgerichtshof hat geprüft, ob ein Kasino die von Spielsüchtigen verzockten Einsätze an klagende Ehefrauen zurückzahlen muß. Trotz sogenannter Selbstsperren hatte das Kasino die beiden spielsüchtigen Männer an Automaten und einem kleinen Roulette-Tisch spielen lassen. Mehr

Australien

Neun Jahre Haft für wissentliche Aids-Infektion

Weil er wissentlich zwei Touristinnen mit dem Aidsvirus angesteckt hat, verurteilte ein australisches Gericht an einen 42 Jahre alten Mann zu neun Jahren Gefängnis. Mehr

Fernsehen

Harald Schmidt verlängert bei der ARD

Bei den Konditionen kann das kaum verwundern: Late-Night-Star Harald Schmidt hat seinen Vertrag mit der ARD bis zum Juli 2007 verlängert. Nicht die einzige Neuigkeit, die der Sender bekanntgab. Mehr

Drogen

Hessens Polizei gehen mehr Kiffer ins Netz

Die Zahl der Drogendelikte mit Cannabis-Produkten wie Haschisch ist in Hessen stark gestiegen. Die Zahl der Verstöße hat sich gemessen am Vorjahr um 45,3 Prozent auf 8.368 Fälle erhöht - weil die Polizei mehr kontrolliert hat. Mehr

Arbeitsmarkt

Arbeitslosigkeit sinkt weiter - Quote aber höher als vor einem Jahr

Die Arbeitslosigkeit in Hessen ist im November gegen den zum Winter üblichen Trend leicht zurückgegangen. Die Quote sank im Vergleich zum Oktober von 9,5 auf 9,4 Prozent. Ein Grund ist die gestiegene Zahl an Stellenangeboten. Mehr

Eisschnellauf

„Ich bin froh, daß Sie meinen Herzschlag nicht hören können“

Als es heraus war, kämpfte Monique Garbrecht-Enfeldt mit den Tränen. Nach Gunda Niemann-Stirnemann hat auch die neunmalige Weltmeisterin ihre Eisschnellauf-Karriere beendet. Die Knie-Probleme beendeten den Traum von erfolgreichen Olympischen Winterspielen. Mehr

November

Arbeitsmarkt entwickelt sich günstig

Die Zahl der Arbeitslosen ist um 25.000 auf 4,531 Millionen gesunken, anders als sonst im November üblich. Dennoch schließt die BA fünf Millionen Arbeitslose im Winter weiterhin nicht aus. Mehr

Entführung im Irak

Steinmeier: Noch keine Fortschritte im Fall Osthoff

Sechs Tage nach ihrer Entführung hat Berlin keine Erkenntnisse über den Zustand Susanne Osthoffs und ihres irakischen Fahrers sowie über Motive und Identität der Täter. Der irakische Präsident Talabani will die Geiseln „so schnell wie möglich aus der Gewalt der Extremisten befreien“. Mehr

Bundestagsdebatte

Glos setzt am Arbeitsmarkt auf Optimismus

Wirtschaftsminister Michael Glos sieht in der schlechten Stimmung ein Haupthindernis für den Wirtschaftsaufschwung. „Damit es wieder aufwärts geht, muß dieser Zukunftspessimismus überwunden werden“, sagte der CSU-Minister im Bundestag. Dazu fällt auch der Opposition manches ein. Mehr

Oscar De La Hoya

Der „Golden Boy“ will das Berufsboxen revolutionieren

Oscar De La Hoya war Olympiasieger in Barcelona und während seiner besten Zeit der „Golden Boy“ im Ring. Nach mehreren Niederlagen wechselte der 32jährige die Seiten und will den Boxsport revolutionieren. Die Chancen stehen gar nicht so schlecht. Mehr

Union

Koch warnt vor Scheitern der großen Koalition

Wenige Tage vor der offiziellen Analyse des „überraschend schlechten“ Wahlergebnisses von CDU und CSU durch die Parteispitzen plädiert der hessische Ministerpräsident Koch in der F.A.Z. dafür, die Überzeugungen der Union nicht preiszugeben. Mehr

Vereinigte Staaten

Washington verspricht nach EU-Forderung Auskunft über CIA-Flüge

Die amerikanische Regierung ist der EU-Kritik an angeblichen illegalen Gefangenentransporten über europäisches Territorium entgegengetreten. Unklar bleibt, wie detailliert die versprochene Auskunft sein wird, die die EU schriftlich angemahnt hat. Mehr

Lobreden auf Meisterköchinnen

Was ist das Thema? Das Urproblem jeden Schreibens im allgemeinen und der kulinarischen Literatur im besonderen kommt bei diesem mitreißenden Buch über die Spitzenköchinnen Westeuropas erst gar nicht auf. Anstatt sich im hundertsten Werk über die Mittelmeerküche im Immergleichen zu langweilen oder ... Mehr

Kunst des Überflüssigen

Nichts, was in diesem Büchlein steht, muß man wissen, nichts sichert das Überleben, vertieft die Erkenntnis, mehrt den Reichtum. Doch alles, was man in diesem Sammelsurium des Überflüssigen liest, würde man vermissen, gäbe es das Büchlein nicht. Das ist die Kunst der Beiläufigkeit: Ben Schott sammelt Kuriositäten ... Mehr

Pflichtgeschenk für Küchenneulinge

Delia Smith ist in England eine Marke. Auf ihrer eigenen Homepage nennt sie sich kurzerhand "the UK's favourite TV cook"; die BBC spezifiziert im Internet, daß sie der "britischen Öffentlichkeit" seit mehr als fünfundzwanzig Jahren zeige, wie man kocht. "Öffentlichkeit" ist dabei das Zauberwort. Denn Delia Smith kocht nicht in der Küchennische der Gourmets. Mehr

Wegweiser in die Unterwasserwelt

Der Gipfel der kulinarischen Evolution liegt tief unten auf dem Grund des Meeres. Mit seinen Früchten hat die Natur den Gourmets die größte aller Freuden bereitet, ein Universum des Wohlgeschmacks, verborgen unter Krusten und Schalen, eine Welt, die man knackt, um die Wonne zu kosten. Mit diesem ... Mehr

Wo Glück gezüchtet wird

East Village, Kanada, ist so ungefähr das Gegenteil des gleichnamigen New Yorker Stadtteils und vermutlich der letzte Ort, an dem sich pubertierende Jugendliche zu leben wünschen. Die staubige Hauptstraße mündet in brachliegende Äcker; Bahnhof, Schwimmbad und Billardsalon wurden schon vor langer Zeit geschlossen. Mehr

Die Verschiebung der Welt

Gerhard Mercator, geboren 1512 in Rupelmonde bei Antwerpen, gestorben 1594 in Duisburg, war der vielleicht bedeutendste Kartograph seiner Zeit. Zwei Innovationen verbinden sich mit seinem Namen. Zum einen war er der erste, der einer seiner Kartensammlungen den bis heute kanonischen Namen "Atlas" ... Mehr

Kino

Der Gedächtniskünstler: Woody Allen wird siebzig

Ist Woody Allen je jung gewesen? Seine Filme handeln davon, daß man sein Leben in der Erinnerung verbringen kann - im Kino. Zum siebzigsten Geburtstag des Filmregisseurs, Drehbuchautors und Selbstdarstellers. Mehr

Raumfahrt

Zurück zum Mond und endlich weiter

Die künftigen Aufgaben der Menschheit: Was die Deutschen und ihre europäischen Partner im Weltraum erreichen können - und warum es gefährlich sein könnte, zu spät zu kommen. Ein F.A.Z.-Interview. Mehr

Welt-Aids-Tag

Es trifft vor allem die Jungen

Etwa 40 Millionen Menschen sind auf der ganzen Welt derzeit mit dem HI-Virus infiziert. Im Jahr 2005 starben schon mehr als drei Millionen Menschen an den Folgen von Aids. FAZ.NET-Spezial zum Welt-Aids-Tag mit Interviews, Hintergründen und Reportagen. Mehr

Altersvorsorge

Männer sollten noch 2005 eine Riesterrente abschließen

Vor allem Männer sollten sich noch bis Jahresende dazu durchringen, eine Riester-Rente abzuschließen. Denn ab 2006 wird es für sie teurer. Aber auch für Frauen lohnt sich der schnelle Entschluß zum gesponserten Zusatzsparen fürs Alter. Mehr

Thomas Hettche

Tauschwert: „Das kalte Herz“

Fleischerhunde und Sonntagskinder und das „Knöcheln“ der Spieler, das den Tod assoziiert: Thomas Hettche über „Das kalte Herz“, das unheimlichste aller Märchen von Wilhelm Hauff. Mehr

Eishockey

NHL-Profi Sturm wechselt nach Boston

Der deutsche NHL-Profi Marco Sturm wurde nach acht Jahren bei den San Jose Sharks von seinem Klub zu den Boston Bruins transferiert. Die Kalifornier tauschten den 27jährigen am Mittwochabend gegen den dreimaligen NHL-All-Star Joe Thornton. Mehr

Interview

„Die russische Börse neigt traditionell zu Übertreibungen“

Ausländern fällt es nicht immer leicht, Entwicklungen in Rußland zu verstehen und zu durchblicken. Um dieses Manko weiß auch Al Breach, Stratege beim Broker Brunswick UBS. Dennoch setzt Breach auf russische Aktien. Mehr

Interview mit Peter Danckert

„Ein Antidoping-Gesetz ist absolut notwendig“

Peter Danckert (SPD) ist am Mittwoch zum Vorsitzenden des Sportausschusses im Bundestag gewählt worden. Mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung spricht der 65jährige über die Sport-Fusion und die Hoffnung auf bessere Umgangsformen. Mehr

Medien

Schwacher Lizenzhandel bremst Splendid Medien-Aktie

Wieder auf die Füße gekommen ist das vormals gebeutelte Medien-Unternehmen Splendid Medien. Doch der schwache Verlauf des Segments Lizenzhandel dürfte den Aufschwung der Aktie weiter ausbremsen. Mehr

Uefa-Cup

Hertha hofft nach Remis in Genua auf Geld

Der in Finanznöte geratene Bundesligaklub aus Berlin darf auf zusätzliche Einnahmen hoffen: Nach dem torlosen Remis bei Sampdoria Genua fehlt Hertha BSC nur noch ein Punkt, um die Gruppenphase des Uefa-Cups zu überstehen. Mehr

Schwimmen

Verhandlungen gescheitert: Beckmann verläßt DSV

Ralf Beckmann bleibt bei seinem Nein. Der Cheftrainer der deutschen Schwimmer wird seinen Vertrag mit dem DSV nicht verlängern. Neue Verhandlungen mit der Verbandspräsidentin Christa Thiel seien „gescheitert“. Mehr

Biotechnologie

Fusion könnte Crucell-Aktie weiter beflügeln

Phantasie ist, was die Crucell-Aktie treibt. Mit der Fusion mit Berna Biotech könnte weitere Phantasie hinzukommen. Mehr

Koalition

Doch ein Projekt

Die Regierungserklärung übersetzt den Koalitionsvertrag in verständliches Deutsch. Aus einer „Zwangsehe“ ist auf einmal doch noch ein „Projekt“ geworden: eine Politik, die Mut machen, das Potential der Bürger besser nutzen und neues Vertrauen begründen soll. FAZ.NET-Spezial. Mehr

Frankreich

Mobilfunkanbieter für illegale Absprachen bestraft

Die französische Kartellbehörde hat eine Rekordstrafe von 534 Millionen Euro gegen drei Mobilfunkunternehmen wegen geheimer Absprachen verhängt. Mehr

Kino

Bring mir den Zopf von Zhang Ziyi

Zhang Ziyi ist eine der schönsten Frauen, die zur Zeit vor der Kamera stehen. Nun aber spürt sie den Zorn ihrer chinesischen Landsleute - weil sie in einem Film eine japanische Amüsierdame spielt. Mehr

Studie

Sportartikelhersteller Hauptprofiteure der WM 2006

Die Landesbank Rheinland-Pfalz nennt schon mal die Gewinner der WM 2006: Hersteller von Sportartikeln, die Tourismusindustrie sowie den deutschen Einzelhandel. Mehr

Geldpolitik

Die Luft klären

Für die EZB stand auf dem Spiel, wie viel Wert sie noch auf ihre geldpolitische Strategie legt. Die Zentralbank hätte den Leitzins um 0,5 Prozentpunkte erhöhen sollen. Gerechtfertigt wäre ein solcher Zinsschritt allemal gewesen: die Analyse. Mehr

Estland

Jeder hundertste ist infiziert

Estland hat die höchste HiV-Rate nördlich von Afrika. Nirgends verbreitet sich das Virus rascher als in dem Land, das als Neumitglied der EU vielen ein Vorbild ist an Dynamik und wirtschaftlichem Erfolg. Die Seuche sei außer Kontrolle, sagt eine Expertin. Mehr

Sternenhimmel

Noch stehen die Herbstbilder im Süden

Nachdem die Mittagshöhe der Sonne im letzten halben Jahr gesunken ist, kehrt sich dieser Prozeß am 21. Dezember wieder um. Von den Tierkreisbildern des Herbstes sind manche schon verschwunden. Mehr

Strizz

„Mein leichter Weg zum Erfolg!“

Die Comic-Serie „Strizz“ von Volker Reiche erscheint in werktäglich neuer Folge in der F.A.Z. und auf FAZ.NET. Mehr

Fußball und Fernsehen

Neue Spieler auf dem Feld

Das bisher teuerste Wettbieten um die Übertragungsrechte an der Fußball-Bundesliga beginnt. Beim Verkauf der Lizenzen für Fernsehen und Internet sind Kabel Deutschland und Deutsche Telekom neu im Wettbewerb. Mehr

Zypern

Freiheit zwischen Stacheldraht und Sandsäcken

Kummer und Verzweiflung über Schicksale trennen die Insel auch anderthalb Jahre nach ihrem Beitritt zur Europäischen Union, mehr noch als die Grenze. Daß sie für EU-Bürger seit Mai 2004 offen ist, scheinen viele im griechischen Teil eher zu ignorieren. Wenn Urlauber nach Besuchsmöglichkeiten des Nordens fragen, wirkt die Haltung oft gar abwehrend, ja warnend. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2005

Dezember 2005

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08