Home
http://www.faz.net/-h7p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Meldungen vom 1.4.2005

Artikel-Chronik

Komapatientin

Die Richter entschieden immer für Michael Schiavo

In Amerika dauert der Streit über Verhalten und Motive des Ehemannes der verstorbenen Komapatientin an. Mehr

Automobile

Daimler-Chrysler scheitert auf einem attraktiven Markt

Mehr Stadtbewohner und immer ältere Menschen lassen die Nachfrage nach Kleinwagen steigen. Mit dem Modell Fox kommt wieder ein echter Volkswagen auf den Markt. Daimler-Chrysler ist mit dem Smart gescheitert. Mehr

2. Liga

Cottbus' Trainer von Feuerwerkskörper verletzt

Erzgebirge Aue muß um die durch den Sieg gegen Energie Cottbus errungen Punkte fürchten. Die Lausitzer wollen Protest einlegen, da ihr Trainer von einem Feuerwerskörper getroffen worden war. Neben Aue siegten auch Aachen und Essen. Mehr

Prinz Albert

Monaco steht als Finanzstandort am Pranger

Nach dem Tod des Vaters stellt sich Prinz Albert den Herausforderungen der Regentschaft. Die prekäre Finanzlage, mit den wenigen Einnahmen aus dem Tourismus und den hohen öffentlichen Investitionen, gehört dazu. Mehr

Harald Juhnke

Danke, Harald

Nach den ersten Meldungen über den Tod Harald Juhnkes nimmt Deutschland auch im Internet Abschied. Eine Plattform griff das Thema unter „politikforum.de“ auf. Es gab viele Reaktionen auf die Nachricht. Mehr

Harald Juhnke

Der Hauptmann der Bundesrepublik

Er war ein Entertainer wie du und ich. Seine große Begabung zu unterhalten und seine Art mit persönlichen Problemen offen umzugehen brachten ihm viele Sympathien ein. Zum Tod des Schauspielers Harald Juhnke. Mehr

Frankfurter Gesichter: Mario Gesiarz

Selbst der Anrufbeantworter ist dem hiesigen Dialekt verpflichtet und schwätzt in eingängigen Versen Frankfurterisch daher. Dabei stolpert, wer mit Mario Gesiarz zu tun hat, zuallererst über seinen Namen, und der hat nur wenig mit dieser Stadt zu tun. Mehr

Zu weit gesprungen

Zweierlei ist gut am Vorschlag der hessischen CDU zur Aufwertung der Innenstädte. Zum ersten ist die Diskussion aller Ehren wert, weil es um viele Zentren in der Tat nicht zum besten steht und der gemeine ... Mehr

Erstkommunion

Der Pfarrer will keine "Modenschau"

Am Weißen Sonntag finden in zahlreichen Frankfurter Gemeinden wieder Erstkommunionfeiern statt. Für viele Eltern und Kinder ist der Tag neben seiner religiösen Bedeutung auch ein Mode-Ereignis. Kleine Jungen werden in den ersten Anzug ihres Lebens gesteckt, Mädchen in Prinzessinnen verwandelt. Mehr

Hotel Alte Oper

Mindestens vier Bieter noch im Rennen

Das geplante Luxushotel der obersten Kategorie am Opernplatz wollen noch mindestens vier Investoren errichten. Die Frist für die Abgabe der im Ausschreibungsverfahren geforderten Unterlagen endete am Donnerstag abend um 24 Uhr. Mehr

Einzelhandel I

Viel Kritik an CDU-Plan zur Stärkung der Innenstädte

Das am Donnerstag vorgestellte Vorhaben der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag zur Stärkung der Innenstädte stößt überwiegend auf Kritik. Frankfurts Stadtoberhaupt meldet Zweifel an, die IHK lehnt die glatt ab. Mehr

Einzelhandel II

"Business Improvement Districts" sollen Zentren attraktiver machen

In Hessen wird noch über die Einführung von "Business Improvement Districts" nach amerikanischen Vorbild diskutiert - im Südosten Hamburgs ist man schon weiter. In ein paar Wochen soll in der Einkaufszone des Stadtteils Bergedorf das erste Projekt dieser Art in Deutschland starten. Mehr

Seligenstadt

Wie die Pälzer GmbH erfolgreich aus einem achtjährigen Konkurs geführt wurde

Als die Firma Pälzer Druckguß in Seligenstadt im Mai 1997 Konkurs beantragte, glaubte kaum einer der damals rund 200 Beschäftigten an die Zukunft des Unternehmens. Mehr

Türen auf, Türen zu: "Ein Traum von Hochzeit" in der Frankfurter "Komödie"

Bill erwacht schon am Morgen vor seiner Hochzeit in der Hochzeitssuite. Neben ihm liegt Judy, die Freundin seines besten Freundes Tom, und vor der Tür steht Rachel, seine Braut. Während sich vor der Kirche ... Mehr

Semesterticket

Wegfall des Zuschlagstickets für Fernzüge erbost Studenten

Wenn in den nächsten Wochen an den Universitäten und Fachhochschulen (FH) wieder die Vorlesungszeit beginnt, dürfte es bei nicht wenigen Studenten lange Gesichter geben. Mehr

Brasilien

Sao Paulos kritische Masse ist nicht zu bändigen

Brasiliens größte Stadt ist auch die größte „deutsche“ Industriestadt. Und immer noch ist Platz für Neuankömmlinge. Große Probleme bereiten allerdings die Verkehrsfluten und die prekäre Sicherheitslage. Mehr

Joschka Fischer

Die Zeit danach

Angenommen Joschka Fischer tritt zurück: Wer könnte dann das Amt des Außenministers übernehmen? Ein Blick auf Alternativen in den Regierungsparteien zeigt: Einen idealen Fischer-Nachfolger gibt es nicht. Mehr

Rohstoffe

"Ölpreis steigt auf bis zu 105 Dollar"

"Ein Ölpreis von 105 Dollar!" Händler vermuteten zunächst einen April-Scherz, als diese Hausnummer die Runde zu machen begann. Doch Analysten von Goldman Sachs bewegen mit einer kühnen Preisprognose den Rohölmarkt. Mehr

Fonds

Dividendenrendite weckt Begehrlichkeiten

Die Indexanbieter wollen auf der Erfolgswelle der Dividendenfonds mitreiten. Sie verdienen dabei ihr Geld mit den Einnahmen aus Lizenzen, die sie für Zertifikate oder passive Indexfonds vergeben. Mehr

Musterdepot

Gelungener Start in das neue Jahr

Nach den Umschichtungen in den vorangegangenen beiden Monaten hat sich die Wertentwicklung des F.A.Z.-Musterdepots für Fondsanleger zuletzt stabilisiert. Der neu aufgenommene Aktienfonds Ulm zeigt sich von der besten Seite. Mehr

Formel 1

Ferrari schickt seinen Rettungswagen in die Wüste

Im zweigeteilten Training zum Großen Preis von Bahrein hat Michael Schumacher den zweiten und fünften Platz erreicht. Die Generalprobe für den F2005 ist also geglückt, die Feuertaufe folgt jedoch erst während des Rennens. Mehr

Cabriolets

Sobald es wärmer wird, sieht man sie wieder überall auf den Straßen. Mehr

Vatikan

Was passiert nach dem Tod des Papstes?

Vor neun Jahren erließ Papst Johannes Paul II. die Apostolische Konstitution. Darin setzte er neue Richtlinien und bekräftigte alte Regeln über die Frage, wie die Vakanz des Heiligen Stuhles zu überbrücken sei und wie ein neuer Papst gewählt wird. Mehr

Erste Bundesliga

Vor dem Befreiungsschlag stellt sich die Geduldsprobe

Es geht nicht aufwärts bei Borussia Mönchengladbach. Das „Kaufhaus des Westens“ hat zwar viel Geld für viele neue Spieler ausgegeben, steht aber am Sonntag wieder einmal vor einem entscheidenden Spiel gegen den Abstieg. Mehr

Finanzmärkte

Schwacher Arbeitsmarkt schwächt Zinssorgen nur kurz

Hatten sich die Märkte in jüngster Zeit mit Zinssorgen herumgeschlagen, so schienen sie nach einem überraschend schwachen Arbeitsmarkt wieder etwas abzunehmen - bis zum überraschend hohen ISM-Preisindex. Mehr

Umgang mit dem Tod

Terri Schiavo: „Mord“ oder „Erlösung“?

Dreizehn Tage, nachdem ihr die Magensonde entfernt wurde, und 15 Jahre nachdem sie ins Wachkoma fiel, starb die 41 Jahre alte Terri Schiavo. Ihre Familie bleibt tief zerstritten. Ein FAZ.NET-Spezial. Mehr

Vereinte Nationen

Kwasniewski will Annan nachfolgen

Polens Präsident Kwasniewski hat sich als Nachfolger Kofi Annans ins Gespräch gebracht. Dessen Amtszeit endet 2006. Voraussetzung für Kwasniewski wäre aber, daß die Vereinten Nationen mit mehr Einfluß ausgestattet würden. Mehr

Eintracht Frankfurt

Funkels Wunschliste ist hinterlegt, doch Namen sind tabu

Dreitausend Eintracht-Anhänger werden für Heimspielatmosphäre in Ahlen sorgen. Die „Erfolgsgeschichte“ mit Ausrüster Jako geht weiter. Auch sollen neue Spieler kommen - wer, wird allerdings nicht verraten. Mehr

Leitartikel

Chinas alternde Gesellschaft

Das boomende China hat ein junges Gesicht. Ob als Konsumenten oder Arbeitnehmer - junge Menschen beherrschen das Straßenbild in Chinas Städten. Sie vor allem prägen den Eindruck von Aufbruch und Dynamik im Land. Mehr

Leitglosse

Enthaltung

K.F. Die amerikanische Regierung hat sich in New York der Stimme enthalten - und mit ihr die Veto- und Sudan- Schutzmacht China. Beide haben es damit möglich gemacht, daß der neugeschaffene Internationale Strafgerichtshof Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Westsudan verfolgen kann. Mehr

Leitartikel Wirtschaft

Das Ende der Gemütlichkeit

Geht das süße Leben an den Finanzmärkten wieder einmal zu Ende? Sie war so schön, diese Gemütlichkeit und Kuscheligkeit, für die die großen Zentralbanken, allen voran die amerikanische Federal Reserve (Fed), nach dem Platzen der Spekulationsblase an den Aktienmärkten gesorgt hatten. Mehr

Glosse Wirtschaft

2 Tage, 2 Milliarden

sup. In zwei Tagen fast zwei Milliarden Euro für Reparaturarbeiten - das ist die Schreckensbilanz, die Daimler-Chrysler den Aktionären kurz vor der Hauptversammlung zumutet. Erst startet Mercedes die größte Rückrufaktion der Firmengeschichte, ... Mehr

Glosse Wirtschaft

Eine Farce

mas. Der Teufel steckt bekanntermaßen im Detail. Das gilt besonders für das Steuerrecht. Wenn dann noch Regierung und Opposition zusammenfinden müssen, wird es offenbar zu einem Ding der Unmöglichkeit, selbst kleinste Fragen zu klären. Mehr

Glosse Politik

Fischer I

rab. Zum 1. April stellt das von Fischer gedemütigte und gespaltene Auswärtige Amt unter Beweis, daß es noch Humor in der Tradition von Edmund Friedemann Dräcker gibt. In einem Pseudorunderlaß wird jeder verpflichtet, seinen Nachruf selbst zu verfassen. Mehr

Johannes Paul II.

Die Erklärung des Vatikans im Wortlaut

Der Gesundheitszustand von Papst Johannes Paul II. hat sich am Freitag morgen erheblich verschlechtert. Wir dokumentieren die Erklärung des Vatikan-Sprechers Joaquín Navarro-Valls im Wortlaut. Mehr

Glosse Politik

Fischer II

G.H. Die rot-grüne Koalition hat im Visa-Untersuchungsausschuß noch immer nicht Tritt gefaßt. Anders als der Obmann der Grünen, Montag, will der SPD-Wortführer Scholz als äußerst gewieft gelten und erweckt doch nur immer wieder den Eindruck der Verschlagenheit. Mehr

Glosse Politik

Fischer III

Dt. Von einem gewissen Moment an haben die Verbindungen des Kommunikationsberaters Moritz Hunzinger zu Politikern aller Couleur sich sowohl für die Politiker als auch für Hunzinger als geschäftsschädigend erwiesen. Mehr

Das Sterben des Papstes

„Hinübergang in das ewige Leben“

Als der Papst entschied, das römische Großklinikum „Gemelli“ zu verlassen und sein Geschick nicht der Intensivmedizin zu überantworten, war das bereits der Entschluß, sein Sterben in Gottes Hand zu legen. Mehr

Ulrich Walker

Freundlicher Aufräumer

Ulrich Walker wirkt nicht wie ein Kostenkiller, nicht wie einer, der über Leichen geht, um sein Ziel zu erreichen. Sympathisch, umgänglich, locker sind die Attribute, die seinen Wegbegleitern einfallen. Mehr

Kommentar Sport

Tackling von der Trainerbank

Manndeckung für Spieler ist altmodisch. Manndeckung für Trainer wäre etwas Neues. Jose Mourinho muß in der Champions League gegen die Bayern auf der Tribüne sitzen. Diesmal wird die Europäische Fußball-Union dem Chelsea-Coach möglicherweise einen Aufpasser an die Seite setzen. Mehr

Kickers Offenbach

„Ganz weiter, ganz schwerer Weg“: Die Kickers schleppen sich ins Ziel

Nach dem enttäuschenden 1:1 gegen Siegen bietet allenfalls der Tabellenplatz eins den Offenbachern Trost. Die spielerische Leistung aber war - wieder einmal - mäßig. Mehr

Dacia Logan von Renault

Ladenhüter oder Kassenknüller?

Die deutsche Automarkenlandschaft wird in diesem Sommer abermals bunter. Denn Mitte Juni beginnt auch ganz offiziell der Verkauf des bis dato nur als sogenannten Grauimport verfügbaren Dacia Logan, den Renault bei der rumänischen Tochter Dacia bauen läßt. Mehr

Devisen

Währung des ersten Quartals: Rumänischer Leu

Währungen wie der rumänische Leu und die neue türkische Lira schlugen sich im ersten Quartal gut gegen den Euro. Eine gewisse EU-Beitrittsphantasie und die Risikoneigung der Anleger dürften dabei eine Rolle gespielt haben. Mehr

Dopingvorwürfe

Entlassener Mechaniker belastet Lance Armstrong

Wieder einmal sieht sich Lance Armstrong mit Doping-Vorwürfen aus dem engsten Kreis seiner Mitarbeiter konfrontiert. Diesmal belastet ihn sein ehemaliger Mechaniker. Mehr

Visa-Untersuchungsausschuß

Scholz bläst zum Gegenangriff

Rot-Grün hat die Opferrolle im Visa-Ausschuß satt: Ein strafferer Zeitplan, eine TV-Übertragung von Fischers Aussage und die Befragung der Ex-Minister Kanther und Kinkel zur Visa-Praxis der Kohl-Regierung sollen der Union die Zügel aus der Hand nehmen. Mehr

Euro-Raum

Wirtschaftliche Erholung stockt

Im März haben sich die Perspektiven für die Konjunktur im Euro-Raum wieder etwas eingetrübt. Der Euro-Indikator der DZ Bank ist im Vergleich zum Vormonat um 0,3 Prozent gefallen. Mehr

Glosse Feuilleton

Verbraucherfliegen

Im "wunderschönen Monat Mai" (Heine), vor fünfundzwanzig Jahren war das gewesen, wurde die Freie Republik Wendland gegründet. Das Wendland wird das Jubiläum zu feiern wissen. Ob die Verbraucherschutzministerin Renate Künast dahin ... Mehr

„Dual Disc“

Sony bringt CD-DVD-Kombination

Mit „Dual Discs“ will Sony sinkenden Verkaufszahlen entgegenwirken. Auf der A-Seite ist eine herkömmliche CD, auf der B-Seite eine DVD mit Bildmaterial. Die Fusion mit BMG kostete 150 Stellen in Deutschland. Mehr

Monaco

Prinz Albert übernimmt die Regentschaft

Das Fürstentum Monaco wird ab sofort von Kronprinz Albert regiert. Der 47jährige übernimmt die Amtsgeschäfte offiziell von seinem todkranken Vater Rainier III. Der Fürst ringt derweil mit dem Tode. Mehr

Mode/Einzelhandel

An der Börse eilt Stefanel Zara und H&M voraus

Zara-Mutter Inditex hat mit seinem Gewinn die Erwartungen übertroffen und will deutlich wachsen. Mehrere Analysehäuser haben deshalb die Kursziele angehoben. Doch ist die Aktie nicht mehr günstig, anders als Stefanel. Mehr

Klartext

Am Tag wird gebüffelt, in der Nacht getanzt

Der Geist der Freiheit zum Anfassen: „The Fund for American Studies“ bietet angehenden Wirtschaftsjournalisten ein Blockseminar in Prag. Internationale Journalisten und Dozenten lehren den Journalismus. Mehr

Automobile

Betriebsrat: Bei Smart fällt fast jede dritte Stelle weg

Mit einem Milliardenbetrag saniert Daimler-Chrysler seine defizitäre Kleinstwagen-Marke Smart - Stellenabbau inklusive. Die Rückrufaktion von 1,3 Millionen Mercedes-Pkw wird das Daimler-Ergebnis wohl mit über 325 Millionen Euro belasten. Mehr

Pflegeversicherung

Schmidt: Pflegeversicherungs-Reform erst nach 2006

Mit ihrer Ankündigung, die aus den Fugen geratenen Pflegeversicherung erst nach der Bundestagswahl zu reformieren, weicht die Gesundheitsministerin die Linie der Koalition auf. Bisher hieß es, noch im Herbst werde das Defizit behoben. Mehr

Textilien

Im Labor stürmt es am heftigsten

Damit die Wanderjacke jedem Wetter widersteht und der Schlafsack auch wirklich warm und trocken hält, „quält“ der Outdoor-Hersteller Vaude Textilien im Labor unter strengen Testbedingungen. Mehr

Technologie/Software

Aktie von Red Hat muß in die Bewertung hineinwachsen

Der Markt mit freier Linus-Software wächst zwar deutlich, allerdings bei zunehmendem Preiswettbewerb. Aus diesem Grund hat auch Red Hat zu kämpfen, um die hohen Erwartungen erfüllen zu können. Die Aktie ist kein Schnäppchen. Mehr

Kleinauto namens „Fox“

VW bietet wieder Volkswagen an

Jahrelang hatte Volkswagen das Kleinwagensegment vernachlässigt. Auf der Leipziger Automesse stellt VW jetzt den Fox für etwa 9.000 Euro vor. Einen Rußfilter für das Dieselmodell bietet VW vorerst nicht an. Mehr

Offenbach

Zwillings-Polizisten sorgen für Ordnung und Verwirrung

Bei der Alkoholkontrolle wollte der Autofahrer den Führerschein sofort abgeben: Er sah den Polizisten doppelt. Was der Mann nicht ahnte: Vor ihm standen Zwillinge. Doch Hans und Peter Fass sorgen auch bei Chefs und Richtern für Verwirrung. Mehr

Script-Doktor

Es geht auch um Musik in diesem Roman, vor allem um eine schöne Jazzpianistin, und daran mag es auch liegen, daß Joseph Coulson meist mit zuviel Pedal spielt, daß er immer noch einen Satz schreiben muß, wenn die Szenerie einem längst so klar vor Augen steht, daß man keinen Assoziationshelfer mehr braucht. Mehr

Gefühl ist alles, Name ist Schall und Rauch?

Volker Reinhardt (Herausgeber): Deutsche Familien. Historische Portraits von Bismarck bis Weizsäcker. Verlag C.H. Beck, München 2005. 384 Seiten, 24,90 [Euro].Geschichten einzelner Familien sind seit kurzem regelrecht in Mode gekommen. So liegt es nahe, zwölf packend geschriebene und meist gut ... Mehr

Mit Dur in den Armen liegen

In Ostgrönland trugen bis zum Jahre 1906 die Eskimos ihre Streitigkeiten musikalisch aus: Zwei attackierten sich slange mit von der Rahmentrommel begleiteten Schmähliedern, bis einer aufgab. Das berichtet Max Peter Baumann in seinem Beitrag zum Buch "Vom hörbaren Frieden". Wo sich die Auseinandersetzungen auf klingende Duelle beschränken, ist der Frieden nicht fern. Mehr

Kein Vernunftsieg

KATHOLIZISMUS. Der Nationalismus war in Deutschland um 1900 vor allem Sache des protestantischen Bürgertums, das schon Bismarcks Reichsgründung als Erfüllung der gesamten deutschen Geschichte betrachtet hatte und daraus sowohl eine nationale wie ein protestantische Mission in Europa ableitete. Die Katholiken ... Mehr

Irisches Schwarzbrot

Mit seinem Roman "Paddy Clarke Ha Ha Ha", in dem das Leben aus der Sicht eines zehnjährigen Lausebengels betrachtet wird, wurde Roddy Doyle zur irischen Kultfigur. Sechs Romane hat der 1958 in Dublin geborene frühere Lehrer bisher verfaßt. Sie bestechen durch eine genaue Beobachtung des Alltags und ihre dem Leben abgelauschte Sprache. Mehr

Hirtenwort an die deutschen Bischöfe

Papst Pius IX. (1846 bis 1878) hat noch 1864 die Religionsfreiheit verworfen. Der Irrtum habe kein Recht gegen die Wahrheit. Das Zweite Vatikanische Konzil hat die Religionsfreiheit 1965 anerkannt. In diesen einhundert Jahren muß die katholische Kirche also ihre Meinung geändert haben. Nur ist der Prozeß schwer zu beobachten und zu verstehen. Mehr

Das ganze Unglück in einem einzigen Gen

LONDON, Ende März.Selten hält die BBC einen neuen Roman für derart wichtig, daß sein Erscheinen in den Fernsehnachrichten gemeldet wird. Ian McEwans "Saturday", erschienen bei Jonathan Cape, bildet die Ausnahme. Dafür gibt es mehrere Gründe. Zuallererst ist der Rang zu nennen, den sich McEwan ... Mehr

WM 2006

Über zehn Millionen Kartenwünsche für Fußball-WM

Über eine Million Fußballfans haben im Internet mehr als zehn Millionen WM-Tickets bestellt - angeboten werden aber nur 812.000 Karten. Funkchips sollen die Tickets einem Zeitungsbericht zufolge sicherer machen. Mehr

SPD

„Unter Männern ist die Sprache härter“

Der SPD-Vorsitzende Müntefering meint, daß ein Sieg Deutschlands bei der Fußball-WM dem Kanzler bei der Bundestagswahl nicht hülfe. Zugleich kündigt er an, daß die SPD gegen Merkel einen sanfteren Wahlkampf führen würde als gegen Stoiber. Mehr

Harald Juhnke ist tot

Entertainer, Volksschauspieler, Berliner

Ein großer deutscher Entertainer ist tot: Harald Juhnke starb am Freitag morgen im Alter von 75 Jahren in einem Pflegeheim in der Nähe von Berlin, in dem der alkoholkranke Publikumsliebling seit Jahren lebte. Mehr

Maschinenbau

MAN-Aktie dürfte solide bleiben

Die Nutzfahrzeug-Sparte von MAN hat einen milliardenschweren Auftrag der britischen Armee erhalten. Zwar werden die Laster erst von 2007 an geliefert, die Aktie profitiert dennoch und könnte ihr Fünfjahreshoch angreifen. Mehr

Gastkommentar

Mit „Beta-Aktien“ den Markt spielen

Das Beta geistert als Aktienkenngröße immer wieder einmal durch die Medien. Es ist weder gut noch schlecht. Es zeigt, wie stark einzelne Aktien im Verhältnis zum Gesamtmarkt schwanken. „Zocker“ setzen gerne auf „hohe Betas“ Mehr

Zimbabwe

Opposition verbucht erste Erfolge

Nach den ersten Auszählungen der meist städtischen Wahlkreise bei der Parlamentswahl in Zimbabwe liegt die „Bewegung für Demokratischen Wandel“ (MDC) des Oppositionsführers Morgan Tsvangirai deutlich vorn. Mehr

Saab und Cadillac

Die amerikanische Verwandlung

Neues ist aus dem Hause General Motors zu melden: Die viertürige Stufenheck-Limousine Cadillac BLS, auf Basis des Saab 9-3, soll von 2006 an BMW, Mercedes-Benz und Audi Konkurrenz machen. Mehr

Fernsehwoche, 2. bis 8. April

Liebling Altona

Dieter Pfaff auf den Spuren Manfred Krugs: In „Der Dicke“ spielt er einen herzensguten Anwalt. Außerdem in der Fernsehwoche: die Premiere der spannenden Serie „Lost“ und das Sektendrama „Delphinsommer“. Mehr

Medizin

Neuer Honorarrahmen verunsichert Kassenärzte

Nach jahrelangen Verhandlungen startet der einheitliche Bewertungsmaßstab für ärztliche Leistungen. Doch Ruhe ist nicht eingekehrt. Vor allem die ungewissen finanziellen Auswirkungen sorgen für Zündstoff. Mehr

Royals

Prinz Philip mit Sohn Andrew auf Deutschlandbesuch

Prinz Philip ist auf Privatbesuch in Deutschland, das bestätigte heute das britischen Generalkonsulat. Am Montag wird der Ehemann von Queen Elizabeth II. mit seinem Sohn Andrew in Hamburg erwartet. Mehr

SDax

Rückschlag für die Aktie von Teleplan International

Der IT-Reparaturdienstleister Teleplan International hat im vergangenen Jahr seine Ziele bei Umsatz und Ertrag verfehlt und ist tiefer in die Verlustzone gerutscht. Die Aktie dürfte nach einem Zwischenspurt wieder gen Süden blicken. Mehr

Kinderbetreuung

Fräulein Coulibaly und ich

Eine Rabenmutter in Paris: Wie die Suche nach dem eigenen Weg und nach der richtigen Kindererziehung die Fragilität der menschlichen Existenz aufzeigen kann - und warum man manchmal besser schweigt. Mehr

Bauindustrie

Walter Bau im Insolvenzverfahren - 4000 Stellen weg

4.000 Beschäftigte der Walter Bau AG verlieren ihren Arbeitsplatz. Das Amtsgericht Augsburg die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Walter-Vermögen beschlossen. Der Konzern soll aufgeteilt und verkauft werden. Mehr

UN-Resolution

Sudan ein Fall für den Strafgerichtshof

Mutmaßliche sudanesische Kriegsverbrecher kommen nun doch vor den Internationalen Strafgerichtshof. Der UN-Sicherheitsrat beschloß dies in der Nacht zum Freitag, nachdem Amerika seinen Widerstand aufgab. Mehr

Strizz

„Rafael! Komm! Garten!“

Die Comic-Serie „Strizz“ von Volker Reiche erscheint in werktäglich neuer Folge in der F.A.Z. und auf FAZ.NET. Mehr

Weltraum

Der Mars beherrscht den Morgen

Im April findet eine Sonnen- und eine Mondfinsternis statt. Partiell wird die Sonne in weiten Teilen des Pazifiks, den südlichen Regionen Nordamerikas sowie in Südamerika verfinstert. Der Mars ist als Gestirn erster Größe der Beherrscher des östlichen Morgenhimmels. Mehr

Chronologie

Das Pontifikat in Daten

Am 16. Oktober 1978 wird Johannes Paul II. aus Polen zum esten nichtitalienischen Papst seit 1522 gewählt: Die wichtigsten Daten seines Pontikfikat im Überblick. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014
Chronik 2005

April 2005

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 01 02 03 04 05 06 07 08