http://www.faz.net/-h4j-6nbkj

Wen fragen? : Ihre Ansprechpartner für alle Archivfragen

Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH Das F.A.Z.-Archiv Hellerhofstr. 2 - 4 60327 Frankfurt am Main E-Mail: archive@faz.de

          Leitung
          Franz-Josef Gasterich
          fj.gasterich@faz.de

          Assistenz
          Annette Schmiedel
          a.schmiedel@faz.de

          Textarchiv
          Dr. Klaus Makoschey
          k.makoschey@faz.de

          Info-Center
          Gaby Bock
          g.bock@faz.de

          Datenbankproduktion
          Ulrike Mackenroth
          u.mackenroth@faz.de

          Content-Vermarktung
          Olivera Kipcic
          Tel. 069/7591-2986
          o.kipcic@faz.de

          Internet-Service / F.A.Z.-Research
          Hans Peter Trötscher
          Tel. 069/7591-2200
          troetscher@faz.de

          Archiv-Helpdesk für www.faz-archiv.de
          faz-archiv@faz.de

          Bestellungen Hörbücher, eBooks und mehr
          Tel. 069/7591-1010
          www.faz-archiv-shop.de

          Quelle: F.A.Z.-Archiv

          Topmeldungen

          Sie scheint gestärkt, nicht geschwächt: Bundeskanzlerin Angela Merkel nach dem Abbruch der Sondierungsgespräche.

          Jamaika-Ende bei ARD und ZDF : „Ich fürchte nichts“

          Die Auftritte der Bundeskanzlerin im Fernsehen nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche setzen ein Zeichen. Dafür sorgen nicht die Journalisten, das macht Angela Merkel schon selbst. Sie will es nochmal wissen und regieren. Am liebsten, hören wir heraus, mit Schwarz-Grün.
          Atomanlage in Majak

          Majak : Russland bestätigt hohe Radioaktivität

          Im südlichen Ural wurde eine Konzentration des radioaktiven Ruthenium 106 gemessen, die den erlaubten Wert fast tausendfach übersteigt. Zuvor hatte Russland Warnungen aus Europa widersprochen.
          Ein herber Rückschlag für die hessische Stadt: Nicht Frankfurt, sondern Paris bekommt den Zuschuss für den Sitz der Europäischen Bankenaufsicht.

          Ema und Eba : Frankfurt und Bonn scheitern im Rennen um Brexit-Beute

          Statt Bonn und Frankfurt geht die Europäische Bankenaufsicht und die Europäische Arzneimittelagentur nach Paris und Amsterdam. Vor allem für Frankfurt ist das ein herber Rückschlag.