Home
http://www.faz.net/-gwz-73aej
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Nobelpreisträger Exzellente Physik

Erfindungen und Entdeckungen bleiben nie ohne Folgen. Sie beflügeln häufig den technischen Fortschritt oder verändern das Denken und das Weltbild. Das gilt insbesondere für mit dem Physiknobelpreis ausgezeichneten Forschungsarbeiten, wie Rainer Scharf in seinem Buch deutlich macht.

Jedes Jahr Anfang Oktober schaut die wissenschaftlich interessierte Öffentlichkeit gespannt nach Stockholm. Denn dort werden die Träger der Nobelpreise in Medizin, Physik und Chemie verkündet. Seit mehr als hundert Jahren ist die Auszeichnung die bedeutendste Anerkennung für wissenschaftliche Leistungen und neue Erkenntnisse. Doch für viele Menschen ist es schwierig zu verstehen, für welche wissenschaftliche Leistung die frisch gekürten Laureaten geehrt werden.

Manfred Lindinger Folgen:

Das dürfte insbesondere für die Physiknobelpreise gelten. Wer waren die bisherigen 191 Nobelpreisträger, und was waren ihre Beiträge? Diesen Fragen geht Rainer Scharf in seinem Buch „Ausgezeichnete Physik“ nach, das in der Reihe „Nobel und die Folgen“ erschienen ist. Rainer Scharf, Autor dieser Zeitung, stellt nicht nur die Laureaten und ihre Arbeiten vor, er zeichnet sowohl chronologisch als auch thematisch die wichtigsten Entwicklungslinien in der modernen Physik nach. Dadurch erhält  man nicht nur einen Überblick über  die verschiedenen Sparten der physikalischen Forschung. Man erfährt auch, wie die Entdeckungen und Erfindungen das tägliche Leben  oder das Weltbild verändert haben. 

Das Spektrum reicht vom Verhalten der Elementarteilchen, Atome, Moleküle und der festen Materie über exotische Quanteneffekte und komplexe Materialien bis zur Entwicklung des Universums. Auch die vielen wegweisenden Erfindungen wie der Transistor (Nobelpreis 1947) oder die CCD-Kamera (Nobelpreis 2009) werden ausführlich erläutert. Das informative, lehrreiche und verständliche Buch enthält zahlreiche Fotos und ein Glossar.

Rainer Scharf: „Ausgezeichnete Physik - Der Nobelpreis und die Geschichte einer Wissenschaft“. Verlag Bückle & Böhm, Regensburg 2012, geb., 303 S., 22,90 Euro.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Teilchencrashs im LHC Urknallmaschine mit neuem Energierekord

Im Teilchenbeschleuniger LHC des europäischen Forschungszentrums Cern kollidieren Wasserstoffkerne mit Rekordenergien. Mit den Versuchen will man die Maschine auf Herz und Nieren für die kommenden Experimente testen. Mehr

22.05.2015, 11:54 Uhr | Wissen
Mysterium Nobelpreis Exportschlager in Frack und Claque

Der Nobelpreis ist und bleibt die zur Autorität gewordene Instanz für menschliche Genialität. Wer den Nobelpreis zugesprochen bekommt, kann ihn nicht ablehnen, ergo kann er auch weder verwettet noch vertauscht werden. Mehr

12.12.2014, 15:42 Uhr | Wissen
Filmfestspiele von Cannes Goldene Palme für französisches Drama Dheepan

Die Gewinner der 68. Internationalen Filmfestspiele von Cannes stehen fest: Die Goldene Palme geht in diesem Jahr nach Frankreich. Den Preis für die Beste Darstellerin müssen sich zwei Schauspielerinnen teilen. Mehr

24.05.2015, 20:31 Uhr | Feuilleton
Golden Globes Boyhood als bester Film ausgezeichnet

Der Film Boyhood hat bei den Golden Globes den Preis für den besten Film in der Kategorie Drama gewonnen. Zudem erhielt er zwei Auszeichnungen für die beste Regie und die beste Nebenrolle. Mehr

12.01.2015, 09:41 Uhr | Feuilleton
Nobelpreisträger John Nash Die Menschen sind nicht immer rational”

Am Samstag ist der Spieltheoretiker und Nobelpreisträger John Nash bei einem Autounfall gestorben. Wir veröffentlichen noch mal ein Interview aus dem Jahr 2010, in dem er sehr offen über sein Leben, spricht, über das Nash-Gleichgewicht – und über seine Krankheit. Mehr Von Patrick Bernau

26.05.2015, 11:43 Uhr | Aktuell
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 02.11.2012, 13:19 Uhr