Home
http://www.faz.net/-gx9-73aej
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Nobelpreisträger Exzellente Physik

Erfindungen und Entdeckungen bleiben nie ohne Folgen. Sie beflügeln häufig den technischen Fortschritt oder verändern das Denken und das Weltbild. Das gilt insbesondere für mit dem Physiknobelpreis ausgezeichneten Forschungsarbeiten, wie Rainer Scharf in seinem Buch deutlich macht.

Jedes Jahr Anfang Oktober schaut die wissenschaftlich interessierte Öffentlichkeit gespannt nach Stockholm. Denn dort werden die Träger der Nobelpreise in Medizin, Physik und Chemie verkündet. Seit mehr als hundert Jahren ist die Auszeichnung die bedeutendste Anerkennung für wissenschaftliche Leistungen und neue Erkenntnisse. Doch für viele Menschen ist es schwierig zu verstehen, für welche wissenschaftliche Leistung die frisch gekürten Laureaten geehrt werden.

Manfred Lindinger Folgen:  

Das dürfte insbesondere für die Physiknobelpreise gelten. Wer waren die bisherigen 191 Nobelpreisträger, und was waren ihre Beiträge? Diesen Fragen geht Rainer Scharf in seinem Buch „Ausgezeichnete Physik“ nach, das in der Reihe „Nobel und die Folgen“ erschienen ist. Rainer Scharf, Autor dieser Zeitung, stellt nicht nur die Laureaten und ihre Arbeiten vor, er zeichnet sowohl chronologisch als auch thematisch die wichtigsten Entwicklungslinien in der modernen Physik nach. Dadurch erhält  man nicht nur einen Überblick über  die verschiedenen Sparten der physikalischen Forschung. Man erfährt auch, wie die Entdeckungen und Erfindungen das tägliche Leben  oder das Weltbild verändert haben. 

Das Spektrum reicht vom Verhalten der Elementarteilchen, Atome, Moleküle und der festen Materie über exotische Quanteneffekte und komplexe Materialien bis zur Entwicklung des Universums. Auch die vielen wegweisenden Erfindungen wie der Transistor (Nobelpreis 1947) oder die CCD-Kamera (Nobelpreis 2009) werden ausführlich erläutert. Das informative, lehrreiche und verständliche Buch enthält zahlreiche Fotos und ein Glossar.

Rainer Scharf: „Ausgezeichnete Physik - Der Nobelpreis und die Geschichte einer Wissenschaft“. Verlag Bückle & Böhm, Regensburg 2012, geb., 303 S., 22,90 Euro.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gegen Marktmacht Wirtschaftsnobelpreis für Franzosen Jean Tirole

Der Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften geht in diesem Jahr nach Frankreich. Ausgezeichnet wird der Ökonom Jean Tirole für seine Analysen von Marktmacht und der Regulierung von Märkten. Mehr

13.10.2014, 13:04 Uhr | Wirtschaft
Physik-Nobelpreis für LED-Erfindung

Der Physik-Nobelpreis geht an die japanischen Wissenschaftler Isamu Akasaki und Hiroshi Amano sowie den Amerikaner Shuji Nakamura für die Entwicklung von LED-Leuchtdioden. Mehr

07.10.2014, 13:55 Uhr | Wissen
Interview mit dem Chemie-Nobelpreisträger Stefan Hell Ein Heureka habe ich oft erlebt

Wer an unumstößlichen Gesetzen rüttelt, hat es schwer. Das hat der Nobelpreisträger bitter erfahren müssen. Doch am Ende triumphierte seine Idee vom Supermikroskop. Mehr

19.10.2014, 17:00 Uhr | Wissen
Rainer Maria Rilke: Todeserfahrung

Caroline Peters rezitiert Todeserfahrung von Rainer Maria Rilke. Mehr

10.10.2014, 16:08 Uhr | Feuilleton
Geht es nicht ohne Tierversuche? Es braucht Sorgfalt und Sensibilität

Der Vorsitzende der Senatskommission für Tierexperimentelle Forschung der DFG Gerhard Heldmaier im Gespräch. Mehr

15.10.2014, 19:00 Uhr | Wissen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 02.11.2012, 13:19 Uhr

Haltung!

Von Joachim Müller-Jung

Ärzte lieben Symbole, wie die Kunst und Geschichte. Und besonders lieben sie politische Symbole. Wenn Ärzte der Stadt Berlin also zehn Spree-Eichen spenden, dann steckt da sicher etwas dahinter. Oder wünschen sie sich einfach nur eine schönere, grüne Hauptstadt? Mehr 8