Home
http://www.faz.net/-gx9-73aej
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Nobelpreisträger Exzellente Physik

Erfindungen und Entdeckungen bleiben nie ohne Folgen. Sie beflügeln häufig den technischen Fortschritt oder verändern das Denken und das Weltbild. Das gilt insbesondere für mit dem Physiknobelpreis ausgezeichneten Forschungsarbeiten, wie Rainer Scharf in seinem Buch deutlich macht.

Jedes Jahr Anfang Oktober schaut die wissenschaftlich interessierte Öffentlichkeit gespannt nach Stockholm. Denn dort werden die Träger der Nobelpreise in Medizin, Physik und Chemie verkündet. Seit mehr als hundert Jahren ist die Auszeichnung die bedeutendste Anerkennung für wissenschaftliche Leistungen und neue Erkenntnisse. Doch für viele Menschen ist es schwierig zu verstehen, für welche wissenschaftliche Leistung die frisch gekürten Laureaten geehrt werden.

Manfred Lindinger Folgen:  

Das dürfte insbesondere für die Physiknobelpreise gelten. Wer waren die bisherigen 191 Nobelpreisträger, und was waren ihre Beiträge? Diesen Fragen geht Rainer Scharf in seinem Buch „Ausgezeichnete Physik“ nach, das in der Reihe „Nobel und die Folgen“ erschienen ist. Rainer Scharf, Autor dieser Zeitung, stellt nicht nur die Laureaten und ihre Arbeiten vor, er zeichnet sowohl chronologisch als auch thematisch die wichtigsten Entwicklungslinien in der modernen Physik nach. Dadurch erhält  man nicht nur einen Überblick über  die verschiedenen Sparten der physikalischen Forschung. Man erfährt auch, wie die Entdeckungen und Erfindungen das tägliche Leben  oder das Weltbild verändert haben. 

Das Spektrum reicht vom Verhalten der Elementarteilchen, Atome, Moleküle und der festen Materie über exotische Quanteneffekte und komplexe Materialien bis zur Entwicklung des Universums. Auch die vielen wegweisenden Erfindungen wie der Transistor (Nobelpreis 1947) oder die CCD-Kamera (Nobelpreis 2009) werden ausführlich erläutert. Das informative, lehrreiche und verständliche Buch enthält zahlreiche Fotos und ein Glossar.

Rainer Scharf: „Ausgezeichnete Physik - Der Nobelpreis und die Geschichte einer Wissenschaft“. Verlag Bückle & Böhm, Regensburg 2012, geb., 303 S., 22,90 Euro.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Politisches Schlagwort Nicht Churchill prägte den Begriff Eiserner Vorhang

Das bekannte Schlagwort, das die Teilung Europas beschreibt, wird meist Winston Churchill zugeschrieben. Doch vor genau siebzig Jahren verwendete den Begriff als erster ein deutscher Journalist. Mehr Von Rainer Blasius

19.02.2015, 15:46 Uhr | Gesellschaft
Physik-Nobelpreis Physik-Nobelpreis für LED-Erfindung

Der Physik-Nobelpreis geht an die japanischen Wissenschaftler Isamu Akasaki und Hiroshi Amano sowie den Amerikaner Shuji Nakamura für die Entwicklung von LED-Leuchtdioden. Mehr

07.10.2014, 13:55 Uhr | Wissen
Buchhandel Weltbild verkauft jede zweite Filiale

Die Buchhandelskette Weltbild verkauft 70 Filialen an eine mittelständische Buchhandelskette aus Ahaus. Die betroffenen 400 Mitarbeiter werden übernommen. Mehr

13.02.2015, 11:28 Uhr | Wirtschaft
Mysterium Nobelpreis Exportschlager in Frack und Claque

Der Nobelpreis ist und bleibt die zur Autorität gewordene Instanz für menschliche Genialität. Wer den Nobelpreis zugesprochen bekommt, kann ihn nicht ablehnen, ergo kann er auch weder verwettet noch vertauscht werden. Mehr

12.12.2014, 15:42 Uhr | Wissen
Antibiotika-Resistenzen Europas Hähnchen immer mehr belastet

Die europäischen Lebensmittel- und Gesundheitswächter berichten über immer mehr problematische Keime im Fleisch. Ein schlimmer Verdacht bewahrheitet sich jedoch nicht. Mehr Von Joachim Müller-Jung

26.02.2015, 13:16 Uhr | Wissen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 02.11.2012, 13:19 Uhr