http://www.faz.net/-gwz-773u0

Nasa : „Curiosity“ entnimmt Probe vom Marsgestein

  • Aktualisiert am

Beweisfoto: Schon Anfang des Monats hatte „Curiosity“ diesen Staub aus einem Stein herausgeholt; jetzt erhielten die Wissenschaftler die Fotos davon. Bild: AFP

Als erster Forschungsroboter hat „Curiosity“ eine Gesteinsprobe auf dem Mars entnommen. Die ist zwar noch nicht ausgewertet, Nasa-Wissenschaftler feiern trotzdem schon den „historischen Moment“.

          Der Rover „Curiosity“ hat auf dem Mars erstmals erfolgreich eine Gesteinsprobe entnommen. Dabei handelt es sich nach Angaben der amerikanischen Raumfahrtbehörde Nasa um die erste Probe von Mars-Gestein überhaupt. „Es ist auch das erste Mal, dass ein Forschungsroboter irgendwo anders als auf der Erde in einen Stein gebohrt und eine Probe entnommen hat“, sagte Nasa-Wissenschaftlerin Louise Jandura am Mittwoch (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz. „Das ist ein historischer Moment.“

          Bereits Anfang des Monats hatte „Curiosity“ (Neugier) mit einem an seinem Roboter-Arm befestigten Bohrer etwa einen Teelöffel voll Gesteinsstaub aus einem Stein herausgeholt. Erst jetzt konnten die Nasa-Wissenschafter aber mit Hilfe von Fotos überprüfen, dass der Rover die Probe auch wirklich erfolgreich aufgenommen hat. „Das ist ein tolles Ergebnis - die Bohrung war ein voller Erfolg“, sagte Nasa-Wissenschaftler Scott McCloskey. „Viele von uns arbeiten seit Jahren auf diesen Moment hin.“

          Der Forschungsroboter soll den Gesteinsstaub nun sieben und dann an einige der zehn Messinstrumente, die er an Bord hat, weiterleiten. Erst danach könne man wissen, woraus der Stein genau bestehe, sagte Nasa-Wissenschaftler Joel Hurowitz. „Die Ergebnisse werden wir bald mitteilen.“ Der Stein könne wie eine Art „Zeit-Kapsel“ funktionieren. „Möglicherweise ist das sehr altes Gestein, das Belege über die Umstände enthält, unter denen es entstanden ist“, sagte Hurowitz.

          „Curiosity“ - der teuerste und technisch ausgefeilteste Mars-Forschungsroboter aller Zeiten - war im August auf dem Roten Planeten gelandet und soll dort nach Spuren von Leben suchen. Die ursprünglich auf rund zwei Jahre angelegte Mission war von der Nasa vor kurzem auf unbestimmte Zeit verlängert worden.

          Weitere Themen

          Die Alten wollen nicht in Rente

          Geländewagen : Die Alten wollen nicht in Rente

          Ohne diese Geländewagen hätte es die SUV-Welle wohl nie gegeben. Die Ikonen Jeep Wrangler, Toyota Land Cruiser und die G-Klasse von Mercedes-Benz werden jetzt nahezu gleichzeitig erneuert.

          Topmeldungen

          Frankfurt : Entschärfung der Fliegerbombe hat begonnen

          Planmäßig hat um 23 Uhr die Entschärfung des Blindgängers aus dem Zweiten Weltkrieg begonnen. 8000 Menschen mussten dafür ihre Wohnungen räumen, 700 harren derzeit in Notunterkünften aus.

          Die Zukunft des Diesel : Zwingt das EU-Recht zu Fahrverboten?

          Wird der Streit um Fahrverbote für saubere Luft womöglich in Luxemburg entschieden? FAZ.NET hat die wichtigsten Punkte aus der Verhandlung vor dem Bundesverwaltungsgericht zusammengefasst.

          Neues Formel-1-Auto : Mercedes und ein „Kunstwerk“ auf vier Rädern

          Die Formel 1 präsentiert ihre Autos für 2018. Auch Weltmeister-Team Mercedes zeigt den neuen Silberpfeil. Einen Schönheitswettbewerb gewinnt der Bolide nicht. Aber der Blick bleibt an einem umstrittenen Titangestell hängen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.

          Folgende Karrierechanchen könnten Sie interessieren: