http://www.faz.net/-gwz-yhw9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 01.01.2011, 06:00 Uhr

Mond Wo die Strahlen der Sonne hinfallen

Wohin die Sonne nie kommt: Eine aus 1700 Bildern komponierte Darstellung des Südpolargebiets des Mondes zeigt, in welche der dort gelegenen Kraterbereiche immer im Schatten liegen.

von
© Nasa Blicke in die Ewige Nacht am Boden der großen Krater

In den Polargebieten der Erde gibt es je nach Jahreszeit die lange Polarnacht, in der die Sonne nie aufgeht, und den langen Polartag mit ständigem Sonnenschein. Auf dem Mond herrschen andere Verhältnisse. Die Krater in dessen Polargebieten sind nämlich so tief, dass ihre Böden selbst im Hochsommer keinen Sonnenstrahl empfangen.

Die amerikanische Raumfahrtbehörde Nasa hat die Situation oberhalb von 88 Grad nördlicher und südlicher Breite jetzt genauer mit dem „Lunar Reconnaissance Orbiter“ untersucht. Diese Sonde hat das Südpolargebiet des Erdtrabanten sechs Monate lang immer wieder fotografiert. Insgesamt sind 1700 Bilder entstanden. Aufjedem Bild markierten die Forscher, welche Gebiete im Sonnenlicht lagen und welche nicht.

Die Überlagerung der Daten lieferte dann genauere Informationen darüber, wie lange innerhalb der Untersuchungsperiode die einzelnen Gegenden beleuchtet waren. Die „ewige Nacht“ herrscht nur am Boden der großen Krater. Die am längsten beschienenen Regionen erscheinen in dieser Darstellung am hellsten.

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Ein Museum für den Mond Schatz, wo ist dein Ring?

Dachboden, Schuppen, Heizungskeller? War einmal. Zum Lagern kann man die liebsten Dinge neuerdings auch zum Mond schießen. Unsere Nachfahren werden restlos begeistert sein. Mehr Von Niklas Záboji

19.06.2016, 08:44 Uhr | Feuilleton
LOLA verliehen Stars beim Deutschen Filmpreis

Zum 66. Mal wurde an diesem Freitag im Palais am Funkturm der Deutsche Filmpreis verliehen. Die LOLA gilt als die renommierteste Auszeichnung für den Deutschen Film. Rund 1700 Mitglieder der Deutschen Filmakademie stimmten über die Gewinner in 19 Kategorien ab. Mehr

28.05.2016, 12:45 Uhr | Feuilleton
Asteroid entdeckt Ein treuer Begleiter der Erde

Seit rund hundert Jahren bewegt sich ein kleiner Gesteinsbrocken auf seiner Bahn um die Sonne. Dabei kreist er auch immer wieder um die Erde. Gefahr droht von dem Asteroiden keine. Mehr

18.06.2016, 09:00 Uhr | Wissen
Raumfahrt Dorf auf dem Mond als Brücke zum Mars?

Die Esa hat dieser Tage ihre Pläne zu einem Moon Village vorgesellt. Das Monddorf soll demnach in naher Zukunft die Internationale Raumstation ISS beerben und könnte eine wichtige Brücke für eine Landung auf dem Mars werden. Bis der erste Mensch den Mars betritt, dürften jedoch noch mindestens 15 Jahre vergehen. Mehr

21.06.2016, 15:44 Uhr | Wissen
Pionier der Datenverarbeitung Mit Engelbarts Maus machten andere Mäuse

Unter den Computerweltschöpfern war er der innovativste: Douglas C. Engelbart hatte in den sechziger Jahren bereits alle Ideen, die die heutige Datenverarbeitung prägen. Mehr Von Martin Burckhardt

21.06.2016, 15:17 Uhr | Feuilleton