Home
http://www.faz.net/-gx0-yhw9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Mond Wo die Strahlen der Sonne hinfallen

Wohin die Sonne nie kommt: Eine aus 1700 Bildern komponierte Darstellung des Südpolargebiets des Mondes zeigt, in welche der dort gelegenen Kraterbereiche immer im Schatten liegen.

© Nasa Vergrößern Blicke in die Ewige Nacht am Boden der großen Krater

In den Polargebieten der Erde gibt es je nach Jahreszeit die lange Polarnacht, in der die Sonne nie aufgeht, und den langen Polartag mit ständigem Sonnenschein. Auf dem Mond herrschen andere Verhältnisse. Die Krater in dessen Polargebieten sind nämlich so tief, dass ihre Böden selbst im Hochsommer keinen Sonnenstrahl empfangen.

Die amerikanische Raumfahrtbehörde Nasa hat die Situation oberhalb von 88 Grad nördlicher und südlicher Breite jetzt genauer mit dem „Lunar Reconnaissance Orbiter“ untersucht. Diese Sonde hat das Südpolargebiet des Erdtrabanten sechs Monate lang immer wieder fotografiert. Insgesamt sind 1700 Bilder entstanden. Aufjedem Bild markierten die Forscher, welche Gebiete im Sonnenlicht lagen und welche nicht.

Die Überlagerung der Daten lieferte dann genauere Informationen darüber, wie lange innerhalb der Untersuchungsperiode die einzelnen Gegenden beleuchtet waren. Die „ewige Nacht“ herrscht nur am Boden der großen Krater. Die am längsten beschienenen Regionen erscheinen in dieser Darstellung am hellsten.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Plutosonde New Horizons Im Anflug auf eine unbekannte Welt

Nach einer Reise von neun Jahren hat die Sonde New Horizons den Zwergplaneten Pluto fast erreicht. Was wird sie am Rande des Sonnensystems entdecken? Mehr Von Manfred Lindinger

18.01.2015, 14:34 Uhr | Wissen
Raumfahrt "Philae" steht vermutlich gekippt auf dem Kometen

Erste Bilder lassen darauf schließen, dass ein Bein des Minilabors ins All ragt. Das Forscherteam zeigt sich dennoch zuversichtlich. Mehr

14.11.2014, 11:59 Uhr | Wissen
Erste gute Dawn-Aufnahmen Ceres im Visier

Die Nasa-Raumsonde Dawn hat ihr Ziel, den Zwergplaneten Ceres, im Fokus. Die jüngsten Bilder übertreffen an Qualität die bisher besten Aufnahmen des Weltraumteleskops Hubble. Die ersten Details des größten Objekts des Asteroidengürtels werden deutlich. Mehr Von Manfred Lindinger

28.01.2015, 08:52 Uhr | Wissen
NASA-Bilder zeigen Sonnen-Eruption

Die Nasa hat erneut spektakuläre Bilder der Sonne veröffentlicht. Sie zeigen eine Eruption der stärksten Strahlungsklasse. Mehr

12.09.2014, 09:59 Uhr | Wissen
Asteroid 2004BL86 Keine Gefahr für die Erdenbürger!

An diesem Montag kommt der Asteroid 2004BL86 der Erde so nah wie noch keiner von seiner Größe. Gefahr geht von diesem Himmelskörper nicht aus. Doch Forscher planen längst für den Tag, an dem es einmal anders kommen wird. Mehr Von Timo Frasch, Wiesbaden

26.01.2015, 09:34 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.01.2011, 06:00 Uhr