Home
http://www.faz.net/-gwz-yhw9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Mond Wo die Strahlen der Sonne hinfallen

Wohin die Sonne nie kommt: Eine aus 1700 Bildern komponierte Darstellung des Südpolargebiets des Mondes zeigt, in welche der dort gelegenen Kraterbereiche immer im Schatten liegen.

© Nasa Blicke in die Ewige Nacht am Boden der großen Krater

In den Polargebieten der Erde gibt es je nach Jahreszeit die lange Polarnacht, in der die Sonne nie aufgeht, und den langen Polartag mit ständigem Sonnenschein. Auf dem Mond herrschen andere Verhältnisse. Die Krater in dessen Polargebieten sind nämlich so tief, dass ihre Böden selbst im Hochsommer keinen Sonnenstrahl empfangen.

Die amerikanische Raumfahrtbehörde Nasa hat die Situation oberhalb von 88 Grad nördlicher und südlicher Breite jetzt genauer mit dem „Lunar Reconnaissance Orbiter“ untersucht. Diese Sonde hat das Südpolargebiet des Erdtrabanten sechs Monate lang immer wieder fotografiert. Insgesamt sind 1700 Bilder entstanden. Aufjedem Bild markierten die Forscher, welche Gebiete im Sonnenlicht lagen und welche nicht.

Die Überlagerung der Daten lieferte dann genauere Informationen darüber, wie lange innerhalb der Untersuchungsperiode die einzelnen Gegenden beleuchtet waren. Die „ewige Nacht“ herrscht nur am Boden der großen Krater. Die am längsten beschienenen Regionen erscheinen in dieser Darstellung am hellsten.

Quelle: F.A.Z.

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Astronomischer Namensstreit Babylon im All

Wie soll man Krater, Berge und Landschaften auf Planeten, Kometen, Asteroiden oder Kleinplaneten nennen? Es gibt klare Regeln, doch niemand hält sich daran. Mehr Von Jan Hattenbach

02.09.2015, 17:23 Uhr | Wissen
Raumfahrt Berliner Roboter soll über den Mond rollen

Eine Berliner Firma will einen fahrbaren Roboter zum Mond bringen, der hochauflösende Bilder aufnehmen kann. Das Projekt ist Teil des Wettbewerbs Google Lunar X-Prize. Ziel ist, dass das Gefährt zum Mond befördert wird, dort 500 Meter fährt und dabei HD-Bilder zur Erde zurücksendet. Mehr

21.08.2015, 14:27 Uhr | Wissen
Marsrover Curiosity macht ein außergewöhnliches Selfie

Der Marsrover Curiosity hat eine außergewöhnliche Aufnahme von sich gemacht. Man kann sogar unter den Forschungsroboter schauen. Mehr Von Manfred Lindinger

23.08.2015, 18:21 Uhr | Wissen
Teile Deutschlands Sommer für einen Tag

Ein Hauch von Hochsommer am Dienstag in München: Es ist auf einmal schon relativ warm, wenn auch die Sonne kaum zu sehen ist. Glücklich mögen sich jene schätzen, die nicht zur Arbeit oder zur Schule mussten, sondern schon mal Körper und Seele etwas baumeln lassen konnten. Mehr

05.05.2015, 16:51 Uhr | Gesellschaft
Neuer Krimi von Friedrich Ani Schuld, Schweigen, Schwermut

Er ist beharrlich und scheut sich nicht, die Angehörigen der Toten auch mal in den Arm zu nehmen: Friedrich Anis neuer Ermittler Jakob Franck kommt ohne einen straffen Spannungsbogen aus. Mehr Von Peter Körte

02.09.2015, 14:11 Uhr | Feuilleton

Veröffentlicht: 01.01.2011, 06:00 Uhr

Weiches Wissen

Von Ulf von Rauchhaupt

Mehr als die Hälfte aller psychologischen Studien sind nicht reproduzierbar. Das geht sicher besser - aber nicht beliebig besser. Mehr 40 21