Home
http://www.faz.net/-gx0-751gj
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Hubble Blick in den frühen Kosmos

 ·  Das Weltraumteleskop Hubble spürt sieben weit entfernte Sterneninseln auf. Die Sterneninseln zählen wohl zu den ersten ihrer Art.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (2)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Uwe Wagner
Uwe Wagner (view) - 19.12.2012 09:54 Uhr

Da kommt mir in den Sinn...

... daß ich mir schon lange Gedanken machte über diese Sache.
Das Modell ist immer etwa gleich: Moleküle
Es gibt das Wassermolekül, aufgesplittet in Atome, diese wiederum aufgesplittet in Elektronen usw.!
Nehmen wir nun die Sonne als Atomkern, dann sind die Planeten Elektronen und die Trabanten Protonen und die Meteoriten sind Quarks. Nur als Makro-Molekül betrachtet. Molekül ist gleichzusetzen mit Sternensystem, wobei mehrere Sternensysteme gemeinsam einer vergleichbaren Zelle im Mikroorganismus entsprechen. Alles ist verbunden durch Elektrizität, Anziehung und Abstoßung.
Ehrlich, ich kann mich anfreunden mit dem Walter Russel-Prinzip!

Empfehlen
Walter Russell

Alte Dogmen wie "Big Bang" versus 2Steady State" ... und Gott

Den Euphemismus des "Urknalls" erfand Sir Fred Hoyle, Vertreter des "Steady State" - des ewigen Kosmos. Dass das Universum auf Elekrizität mit aufgebaut ist, ist nunmehr erwiesen, und wurde schon von Walter Russell (1871-1963, USA) gezeigt. Hier gibt es Raum-Expansion wie eine Auatming, nach "einer vWeile" dann sicher eine Einatmung. Himmelkörper, inklusive Planeten, Sonnen, Galaxien werden "geboren" und "sterben" - und zwar kontinuierlich und EWIG. Einem zeitgemäßen, undogmatischen, pantheistischen Weltbild liegt übrigens ein Schöpfer zugrunde: Gott. Der Kosmos ist der ewige Organismus (inkl. Makro- und Mikrokosmen) dieser allumfassenden Gottheit - deshalb die unbegreifliche Perfektion allenthalben (Goldener Schnitt, Fibonacci, Oktaven, ...), auch in allem Werden und Vergehen. Hierzu ein weiterer genialer Autor ("kosmisches Bewusstsein" 1921): Martinus, 1890-1981, Dänemark. Siehe auch elecricuniverse, holoscience, etc.

Empfehlen

14.12.2012, 14:30 Uhr

Weitersagen
 

Der Wind dreht sich

Von Joachim Müller-Jung

Der neue IPCC-Bericht warnt vor den katastrophalen Folgen des Klimawandels. Gleichzeitig wird aber deutlich, dass es keine globale Klimapolitik geben wird. Regionale Interessen erfordern regionale Ziele. Mehr 166 50