The Lancet: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alkoholismus Und ein letztes Glas im Stehn

Schottland führt als erstes Land einen Mindestpreis für Alkohol ein. Das bedeutet das Aus für den Fusel zum Discounterpreis. Bringt das was? Mehr

14.05.2018, 08:00 Uhr | Wissen

Alle Artikel zu: The Lancet

1 2  
   
Sortieren nach

Richtige Hilfe für Bedürftige Die etwas andere Medizin

Behinderte werden oft falsch behandelt, weil es an Ärzten fehlt, die auf sie eingehen können. Das soll sich ändern. Mehr Von Jakob Simmank

14.04.2018, 23:28 Uhr | Wissen

Gesundheit Können uns Steuern gesünder machen?

Steuern auf Softdrinks, Alkohol und Tabak können helfen, Volkskrankheiten zu mindern. Das zumindest legen Forscher nun nahe – und sehen darin auch eine Chance für die Armutsbekämpfung. Mehr

05.04.2018, 08:22 Uhr | Wirtschaft

Luftverschmutzung Es muss nicht nur der Diesel sein

Schadstoffe in der Luft sind ein Riesenthema. Im Zentrum der Kritik steht der Verkehr. Doch auch Alltagsprodukte wie Farben oder Kosmetika schaffen Probleme. Mehr Von Klara Keutel

21.03.2018, 09:20 Uhr | Wissen

Stents Schwache Stütze fürs Herz

Bei einem Herzinfarkt kann ein Stent das Leben retten. Doch zur Vorbeugung taugt er kaum. Er wirkt nicht besser als ein Placebo. Mehr Von Michael Brendler

13.11.2017, 10:37 Uhr | Wissen

Onkologie Impfen gegen den Krebs

Ribonukleinsäuren sind die neue Hoffnung in der Tumormedizin. Sie können für jeden Patienten individuell zugeschnitten werden. Mehr Von Sonja Kastilan

24.10.2017, 15:22 Uhr | Wissen

Explodierende Kosten Zahl der fettleibigen Kinder hat sich verzehnfacht

Die Menschen werden immer dicker. Vor allem die Zahl adipöser Kinder hat sich in den vergangenen 40 Jahren verzehnfacht. Damit steigen auch die Kosten für die Gesundheit – auf eine Billion Euro. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

11.10.2017, 20:17 Uhr | Gesellschaft

Strittige Studie Droht massiver Anstieg der Extremwetter-Todesfälle?

Laut einer Studie könnte sich Zahl der Wettertoten in Europa bis Ende des Jahrhunderts verfünfzigfachen. Doch Kritiker haben einen entscheidenden Einwand. Mehr

05.08.2017, 17:33 Uhr | Gesellschaft

Medizinischer Erfolg Erste Transplantation von zwei Händen bei einem Kind

Ein zehnjähriger Amerikaner kann anderthalb Jahre nach der Operation mit seinen neuen Händen schreiben, selbständig essen und sich anziehen. Mehr

19.07.2017, 04:41 Uhr | Wissen

Lebenserwartung steigt So alt könnten unsere Nachkommen werden

Auch wenn die deutsche Lebenserwartung steigt, an die Perspektive, in einem bestimmten asiatischen Land besonders alt zu werden, reicht sie nicht heran: Mit 90 Jahren Lebenszeit können Frauen dort in Zukunft rechnen. Mehr

22.02.2017, 04:57 Uhr | Wissen

Fraktur Weniger Lametta war nie

Warum man den Wählern nicht so viel vom Weihnachtsmann hätte erzählen sollen. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

23.12.2016, 15:29 Uhr | Politik

De Niro zieht Film zurück Falsche Impfung

Robert De Niro nimmt einen umstrittenen Film aus dem Programm seines New Yorker Tribeca Festivals. Die Produzenten sehen sich als Opfer einer Verschwörung, Medien wundern sich, wie es überhaupt so weit kommen konnte. Mehr Von Nina Rehfeld

04.04.2016, 11:08 Uhr | Feuilleton

Antibiotikum für Tiermast Der bedrohte Wunderwirkstoff

Das Antibiotikum Colistin ist eine effiziente Waffe gegen gefährliche Keime. Doch es bilden sich auch hier erste Resistenzen. Der Grund ist die Verwendung bei der Tiermast. Mehr Von Hildegard Kaulen

24.01.2016, 15:00 Uhr | Wissen

Ebola-Epidemie Chaos, Fehler und Hysterie

Es ist eine scharfe Abrechnung mit dem Verhalten der Weltgemeinschaft: Zwanzig Wissenschaftler analysieren die schweren Versäumnisse in der Ebola-Krise. Vor allem die Weltgesundheitsorganisation muss Kritik einstecken. Mehr Von Christina Hucklenbroich

25.11.2015, 22:40 Uhr | Wissen

Ebola-Spätfolgen Krank nach der Heilung

Die schweren Folgen der Ebola-Epidemie in Westafrika zeigen sich erst jetzt: Geheilte Patienten haben chronische Schmerzen, Sehstörungen und scheiden die Viren mit dem Sperma aus. Mehr Von Hildegard Kaulen

01.10.2015, 12:21 Uhr | Wissen

70 Jahre Hiroshioma Die Bombe und die Daten

Ohne die Höllen von Hiroshima und Nagasaki wüssten wir wenig Sicheres über die langfristigen Folgen radioaktiver Strahlen. Eine bessere empirische Basis für unser strahlenmedizinisches Wissen gibt es nicht. Und wird es hoffentlich nie mehr geben. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

06.08.2015, 09:00 Uhr | Wissen

Guinea Wirksamer Ebola-Impfstoff gefunden

Ein Impfstoff gegen das tödliche Ebolavirus könnte schon bald zur Verfügung stehen. Das in Kanada entwickelte Mittel war in einem Feldversuch erfolgreich an 4000 Personen getestet worden. Mehr

01.08.2015, 08:21 Uhr | Gesellschaft

Kampf gegen die Seuche Ebola-Impfstoff erfolgreich getestet

Fieberhaft wird an Impfstoffen gegen das Ebola-Virus geforscht. Die WHO berichtet nun von einem großen Fortschritt. Ist das Wundermittel gegen die Seuche gefunden? Mehr

31.07.2015, 15:22 Uhr | Wissen

Malaria Das Netz wird nicht reichen

Immer noch sterben jährlich mehr als eine halbe Million Menschen an Malaria. Und das, obwohl die Krankheit eigentlich zu beherrschen wäre. Wie der Kampf gelingen könnte, zeigt das Beispiel Kenia. Mehr Von Sonja Kastilan

01.05.2015, 22:55 Uhr | Wissen

Geschwister Krieg im Kinderzimmer

Zank unter Geschwistern ist normal. Wenn die Ausfälle gegen Bruder oder Schwester aber zum Mobbing werden, kann das den Betroffenen nicht nur die Kindheit ruinieren. Mehr Von Jenny Niederstadt

30.12.2014, 21:45 Uhr | Wissen

Neue Studie Kiffen senkt Chancen auf Schulabschluss

Während gerade vor allem in den Vereinigten Staaten und in Lateinamerika über die Legalisierung von Cannabis diskutiert wird, lässt eine neue Studie aufhorchen. Demnach schließen viele Jugendliche, die täglich kiffen, die Schule nicht ab. Mehr

10.09.2014, 13:27 Uhr | Politik

Hirnblutung nach Konzert „Headbanging“ ist lebensgefährlich

„Headbanging“, das rhythmische Kopfnicken zu Heavy-Metal-Musik ist gefährlich. Ein deutscher Fan der Gruppe „Motörhead“ erlitt deswegen eine Hirnblutung. Mehr

04.07.2014, 04:08 Uhr | Wirtschaft

Studie Zwei Drittel der deutschen Männer sind zu dick

Eine aktuelle Studie zeigt, dass deutsche Männer überdurchschnittlich dick sind. Experten sehen das mit Sorge – denn wer zu viel wiegt, wird eher krank. Mehr

29.05.2014, 19:28 Uhr | Gesellschaft

Neue Hochrechnungen Kinder-Tuberkulose radikal unterschätzt?

Mehr als doppelt so viele Kinder wie bislang angenommen erkranken an Tuberkulose - fast eine Million jedes Jahr. Wächst die Gefahr für Jugendliche? Mehr

24.03.2014, 07:23 Uhr | Wissen

Studie Feinstaub gefährlicher als angenommen

Auch unterhalb der in der EU geltenden Grenzwerte ist Feinstaub laut einer neuen Studie gesundheitsschädlich. Besonders gefährlich sind Kleinstpartikel, die über die Lunge ins Blut gelangen. Mehr

09.12.2013, 02:11 Uhr | Gesellschaft
1 2  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z