Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Nobelpreis

Alle Artikel zu: Nobelpreis
  23 24 25 26 27 ... 49  
   
Sortieren nach

Fragen Sie Reich-Ranicki Nicht aller Ruhm hängt am Nobelpreis

Haruki Murakamis Roman handeln auf bemerkenswerte Weise von Themen, die nicht nur Japaner interessieren. Das hat ihm längst zu internationalem Ruhm, aber noch nicht zum Nobelpreis verholfen. Hat er Grund, sich darüber zu beklagen? Antworten auf diese und andere Fragen von Marcel Reich-Ranicki. Mehr

19.10.2009, 09:00 Uhr | Feuilleton

Bücher ordnen Haben Sie Hitlerjunge Billy Budd gelesen?

Auf der Buchmesse gibt es 124.000 Neuerscheinungen. Lesen könnte man sie zur Not schon. Nur: Wie soll man die alle einsortieren? Ein Versuch nach dem Alphabet führt ins Namenschaos. Mehr Von Hans Zippert

17.10.2009, 16:07 Uhr | Feuilleton

Friedensnobelpreis Zeitung: Streit im Nobelkomitee über Obama

Die Entscheidung für die Vergabe des Friedensnobelpreises an Barack Obama ist offenbar erst nach langem Streit gefallen. In seltener Offenheit haben Mitglieder der Jury Kritik anklingen lassen. Auch der Krieg in Afghanistan war Grund für die Bedenken. Mehr

15.10.2009, 11:05 Uhr | Politik

Escort auf der Buchmesse Zwei Sex Sex Sex

Mit Betty zum Meeting, mit Soraya zum Empfang: Zu jedem Messetermin gibt es käufliche Begleiterinnen. Wie man Leser wirklich verführt, zeigt ein Escort-Service. Wir haben vorsortiert. Mehr Von Oliver Jungen und Martin Wittmann

14.10.2009, 22:03 Uhr | Feuilleton

Ökonomie Wofür es 2009 den Nobelpreis gab

In diesem Jahr erhielten die Ökonomen Elinor Ostrom und Oliver Williamson den Wirtschafts-Nobelpreis. Wofür eigentlich? Wir haben zwei Wissenschaftler gebeten, uns die wichtigsten Forschungsergebnisse der Preisträger zu erläutern. Mehr Von Theresia Theurl und Hartmut Kliemt

14.10.2009, 18:41 Uhr | Wirtschaft

Erkrankung Herta Müller sagt Lesung ab

Die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller hat eine Lesung in Essen kurzfristig abgesagt. Von einer schweren Erkrankung könne aber nicht die Rede sein, hieß es am Mittwoch auf der Buchmesse. Mehr

13.10.2009, 22:18 Uhr | Feuilleton

Deutscher Buchpreis 2009 Nicht Herta Müller, sondern Kathrin Schmidt

Die Jury hat Buchpreisgeschichte geschrieben. Eine in Berlin lebende Schriftstellerin erhält den Deutschen Buchpreis 2009, aber nicht die Nobelpreisträgerin Herta Müller - sondern Kathrin Schmidt für ihren Roman Du stirbst nicht. Mit Video-Interview. Mehr Von Sandra Kegel

13.10.2009, 22:09 Uhr | Feuilleton

Elinor Ostrom Die Tragik der Allmende

Elionor Ostrom untersucht lieber konkrete Institutionen, als abstrakte ökonomische Modelle. Mit ihrer Forschung zeigt sie am Beispiel der Schweizer Almbauern oder des Wassersystems von Nepal, wie sich die Nutzer von Gemeinschaftsgütern selbst Regeln setzen. Staatseingriffe sind nicht zwingend nötig. Mehr Von Hartmut Kliemt

13.10.2009, 17:25 Uhr | Wirtschaft

Oliver Williamson Die Grenzen der Unternehmung

Der Wirtschafts-Nobelpreisträger Oliver Williamson hat als Institutionenökonom eine Brücke zur Betriebswirtschaftslehre gebaut. Seine Forschungsarbeit liefert Antworten darauf, welche Aufgaben am effizientesten im Unternehmen erledigt werden - und welche das Unternehmen ausgliedert. Mehr Von Theresia Theurl

13.10.2009, 17:25 Uhr | Wirtschaft

Mikrokredite Geldprofis entdecken die Armen

Großbanken bieten Kleinstkredite für die Dritte Welt. Sie unterbieten die Zinsen der Mikrokredit-Erfinder. Deren Empörung ist groß. Mehr Von Harald Czycholl und Patrick Bernau

13.10.2009, 13:58 Uhr | Finanzen

Wirtschafts-Nobelpreis Erstmals eine Frau ausgezeichnet

Der Nobelpreis für Wirtschaft geht in diesem Jahr an Elinor Ostrom und Oliver E. Williamson. Das teilte das Preiskomitee am Montag in Stockholm mit. Mit der Umweltökonomin Ostrom gewinnt erstmals in der Geschichte des Wirtschafts-Nobelpreises eine Frau die Auszeichnung. Mehr

12.10.2009, 18:05 Uhr | Wissen

Herta Müller im Gespräch Als Lachen und Weinen ununterscheidbar waren

Apfelkuchen vom Nachbarn, Berge von Blumensträußen und eine Preisträgerin, die ihre Wut nicht verloren hat: Ein Besuch bei Herta Müller in Berlin-Friedenau, nachdem ihr der Literaturnobelpreis zuerkannt worden ist. Mehr Von Wolfgang Schneider

12.10.2009, 16:18 Uhr | Feuilleton

Literatur des Herbstes Im Zwischenreich

Herta Müllers Atemschaukel ist das Werk, das in dieser Saison alle anderen überragt. Doch die schöne Literatur des Herbstes hat noch mehr Entdeckungen, Bestätigungen und Erweiterungen zu bieten. Ein Überblick von Felicitas von Lovenberg. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

12.10.2009, 11:20 Uhr | Feuilleton

Literaturnobelpreis für Herta Müller Mit der Tinte die Schatten vertreiben

Die Auszeichnung von Herta Müller ist eine künstlerisch überzeugende Wahl - was ihre politische Signalwirkung nicht mindert. Diese Entscheidung ist eine der einleuchtendsten, die die Schwedische Akademie seit langem getroffen hat. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

11.10.2009, 10:51 Uhr | Feuilleton

Wirtschaftswissenschaften Die Nobelpreiskandidaten

Robert Shiller ist momentan richtig hipp. Der Yale-Professor hatte die Finanzkrise vorhergesehen. Der Zeitgeist könnte aber auch der Grund sein, aus dem Shiller den Nobelpreis heute nicht bekommt. Die F.A.S. hat Ökonomen nach den aussichtsreichen Kandidaten befragt. Mehr

11.10.2009, 10:05 Uhr | Wissen

Obama und der Friedensnobelpreis Kritik in Washington - Unterstützung in Moskau

Die Vergabe des Friedensnobelpreises an den amerikanischen Präsidenten Barack Obama ist in den Vereinigten Staaten vor allem bei Republikanern auf deutliche Kritik gestoßen. Der russische Staatschef Dmitri Medwedjew hingegen hat den Preis als Chance bezeichnet. Mehr

10.10.2009, 16:20 Uhr | Politik

F.A.Z.-Hörprobe: Folge 2 Nelly Sachs

Im Jahr 1966 erhielt Nelly Sachs den Literaturnobelpreis. Sechs Jahre zuvor hatte sie mit heller und klarer Stimme drei ihrer Gedichte eingesprochen, die wir hier wiedergeben. Zweite Folge unserer F.A.Z.-Hörprobe aus der Bibliothek der Poeten. Mehr

10.10.2009, 15:57 Uhr | Feuilleton

Nobelpreis für Obama Belohnung für viele Versprechungen

Die Vergabe des Friedensnobelpreises an Barack Obama soll eine Vorleistung sein für seine Versprechen des Wandels. Aber Obamas Biographie selbst ist schon für sich genommen ein eingelöstes Versprechen: jenes des amerikanischen Traumes. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

10.10.2009, 12:13 Uhr | Politik

Reaktionen aus Rumänien Herta Müller ist eine deutsche Schriftstellerin

Wie bewertet man in Rumänien den Literaturnobelpreis für Herta Müller? Ein Gespräch mit Beatrice Ungar, der Chefredakteurin der Hermannstädter Zeitung, über Neider, Identität und Vergangenheitsbewältigung. Mehr

10.10.2009, 08:30 Uhr | Feuilleton

IOC-Vollversammlung Volle Segel trotz Gegenwind

Jacques Rogge wurde mit nur einer Gegenstimme für weitere vier Jahre als IOC-Präsident bestätigt. Beim Auswahlverfahren für Golf und Rugby regte sich zwar Widerstand, aber die Session ergab sich der Wucht der präsidialen Wünsche. Mehr Von Evi Simeoni

09.10.2009, 16:37 Uhr | Sport

Oslo Barack Obama erhält Friedensnobelpreis

Der amerikanische Präsident Obama bekommt den Friedensnobelpreis 2009. Geehrt wird er für seine außergewöhnlichen Bemühungen, die internationale Diplomatie und die Zusammenarbeit zwischen den Völkern zu stärken. Mehr

09.10.2009, 15:16 Uhr | Wissen

Reaktionen auf Friedensnobelpreis Ich bin überrascht und zutiefst demütig

Obama zeigt sich bescheiden. Staats- und Regierungschefs in aller Welt haben die Vergabe des Friedensnobelpreises an ihn gelobt. Der polnische Preisträger Lech Walesa sagte hingegen, Obama habe die Auszeichnung zu früh bekommen. Mehr

09.10.2009, 13:06 Uhr | Wissen

Sensation in Stockholm Herta Müller erhält den Literaturnobelpreis

Die Schwedische Akademie in Stockholm bleibt auch unter neuer Führung unberechenbar: Den Literaturnobelpreis des Jahres 2009 erhält die Berliner Autorin Herta Müller. Die Jury würdigte ihre Verdichtung der Poesie und Sachlichkeit der Prosa, mit der sie Landschaften der Heimatlosigkeit schaffe. Mehr

08.10.2009, 16:50 Uhr | Feuilleton

CCD-Chip Die Eimerkette

George Smith und Willard Boyle erhielten den diesjährigen Nobelpreis für Physik für ihre Beiträge zur Entwicklung des Halbleiter-Chips. Hans-Joachim Queisser, ehemaliger Direktor des Max-Planck-Institutes für Festkörperforschung, blickt zurück auf auf die Geschichte dieser Innovation. Mehr Von Hans-Joachim Queisser

08.10.2009, 10:00 Uhr | Wissen

Nobelpreis Chemie Schnappschüsse aus der Zelle

Der Nobelpreis für Chemie geht in diesem Jahr an Venkatraman Ramakrishnan, Thomas Steitz und Ada Yonath für ihre Durchbrüche bei der Erforschung von Aufbau und Funktion der Ribosomen. Mehr Von Reinhard Wandtner

07.10.2009, 20:25 Uhr | Wissen
  23 24 25 26 27 ... 49  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z