Nobelpreis: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Nobelpreis

  22 23 24 25 26 ... 49  
   
Sortieren nach

Finanzmärkte Staatsschulden führen zu Inflationsrisiken

Die fiskalischen Probleme der Industriestaaten nähern sich langsam aber sicher einem Siedepunkt, zeigt eine Studie der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich. Ändert sich das Ausgabeverhalten nicht, explodieren die Staatsschulden. Mehr

23.02.2010, 14:51 Uhr | Finanzen

Genomsequenzierung Seid entziffert, Milliarden

Eine komplette Sequenzierung individuellen Erbguts ist heute keine technische Herausforderung mehr, sondern nur noch eine Frage des Kleingelds. Was aber sagt uns der Wust von Daten, der dabei herauskommt? Mehr Von Jörg Albrecht und Sonja Kastilan

22.02.2010, 06:00 Uhr | Wissen

Gespräche mit Ökonomen Gespräche mit Ökonomen

Vor einem Vierteljahrhundert sorgte der niederländische Ökonom Arjo Klamer für einen Paukenschlag. Er veröffentlichte "Conversations with Economists", einen Band mit Interviews führender Makroökonomen. Für jeden, der sich mit den erbitterten makroökonomischen Debatten der frühen achtziger Jahre beschäftigte, war dieses Buch eine Offenbarung. Mehr

08.02.2010, 12:00 Uhr | Feuilleton

Sundance Filmfestival Lehnt euch zurück - und hütet eure Illusionen

Einmal im Jahr bittet Robert Redford zu seinem Sundance Filmfestival ins verschneite Park City nach Utah, wo sich der unabhängige amerikanische Film längst durch die Industrie vereinnahmt sieht. Da hlefen auch die wiederholten Aufrufe zur Revolution nicht weiter. Mehr Von Harlan Jacobson, Park City

05.02.2010, 15:42 Uhr | Feuilleton

Obamas Außenpolitik Jagd auf den Roten im Weißen Haus

Fast ins Dämonische stilisierte Bilder des Präsidenten, psychologisierende Polemiken und Antisemitismusvorwürfe, die auch von hiesigen Blogs kolportiert werden: Ein verrückter Kulturkampf ist um Obamas Außenpolitik entbrannt. Mehr Von Lorenz Jäger

27.01.2010, 12:12 Uhr | Feuilleton

Entwicklungszusammenarbeit Exotische Ökonomen ohne Patentrezept

Wer Wirtschaftswissenschaften studiert und seine Zukunft in der Entwicklungshilfe sieht, hat die Qual der Wahl: Den Königsweg für die Karriere gibt es nicht. Dafür eine ganze Menge Möglichkeiten. Mehr Von Nadine Bös

26.01.2010, 14:16 Uhr | Beruf-Chance

Abraham Sutzkever: Werke Zeuge des jüdischen Leidens, Hüter des jiddischen Wortes

Der Dichter Abraham Sutzkever ist am 20. Januar 2010 mit siebenundneunzig Jahren gestorben: Jetzt liegen sein Getto-Tagebuch und seine Gedichte auf Deutsch vor - erschütternde Zeugnisse, die auch eine im Holocaust fast ausgelöschte Sprache bewahren. Mehr Von Judith Leister

22.01.2010, 15:24 Uhr | Feuilleton

Liberale Hegemonie Liberale Hegemonie

Das schmale, aber inhaltlich gewichtige Bändchen von Peter Rudolf bietet einen vorzüglichen Überblick über die innenpolitischen Rahmenbedingungen und die Grundorientierung der neuen Außenpolitik der Regierung Obama sowie über die ersten praktischen Schritte zur Wiederbelebung der amerikanischen Führungsrolle. Lediglich ... Mehr

11.01.2010, 12:00 Uhr | Feuilleton

Gao Xingjiang zum Siebzigsten Die Masken loswerden

Nachdem er im Jahr 2000 den Literaturnobelpreis erhalten hatte, sah er sich nur noch als Dekorationsstück auf der Bühne der Politik. Vom Kommunismus über Beckett zum Zen: Der Weg des Schriftstellers Gao Xingjian, der siebzig Jahre alt wird. Mehr Von Mark Siemons

04.01.2010, 11:51 Uhr | Feuilleton

Albert Camus Das Comeback des ersten Menschen

Lange hatten die Franzosen ein gespaltenes Verhältnis zu einem ihrer größten Schriftsteller. Erst jetzt, da sein fünfzigster Todestag bevorsteht, wird er neu gelesen: Die triumphale Renaissance des Albert Camus. Mehr Von Jürg Altwegg

01.01.2010, 08:05 Uhr | Feuilleton

Ceausescus Sturz vor 20 Jahren Der kurze Weg von der Anklage bis zur Hinrichtung

Ganz entwirren lassen sich die Ereignisse in Rumänien im Dezember 1989 immer noch nicht. Und auch zwanzig Jahre nach dem Ende der Ceausescu-Diktatur bleibt Rumänien ein unberechenbares, nicht einzuschätzendes Land am Rande Europas. Mehr Von Ernest Wichner

25.12.2009, 20:12 Uhr | Feuilleton

Hessischer Friedenspreis Der Koran als Friedenslehre

Die kenianische Friedensaktivistin Dekha Ibrahim Abdi erhält den Hessischen Friedenspreis 2009. Die 45 Jahre alte Muslimin ist eine weltweit tätige Friedensaktivistin, die sich besonders um die Vermittlung in ethnisch-religiösen Konflikten bemüht. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

18.12.2009, 07:00 Uhr | Rhein-Main

Hello Saferide Selbstentblößung

More Modern Short Stories ist das zweite Album der schwedischen Band Hello Saferide. Die Frontfrau Annika Norlin liefert schrullig-verschrobene Kurzgeschichten in Form von Popsongs und gibt dem Booklet seine Existenzberechtigung zurück. Mehr Von Amelie Persson

17.12.2009, 11:06 Uhr | Feuilleton

Nobelpreisträgerin Herta Müller Die Liebe ist mir in den Kopf gewachsen

Ihre Bücher hätten ja wohl den Preis bekommen, hat sie gesagt, aber zur Übergabe musste sie selbst erscheinen: Souverän zieht sich Herta Müller in Stockholm aus der Staatsaffäre. Mehr Von Felicitas von Lovenberg, Stockholm

12.12.2009, 08:00 Uhr | Feuilleton

Jannis Ritsos' Gedichte in Neuübersetzungen Blitzartiges aus Lakonien

Revolte gegen den Tod: Jannis Ritsos, einer der großen griechischen Dichter des zwanzigsten Jahrhunderts, tritt in zwei neuen Übersetzungen als Zeuge der Zeit und der Ewigkeit hervor. Mehr Von Harald Hartung

11.12.2009, 16:18 Uhr | Feuilleton

Werner Söllner Ging ein Jungdichter verloren

Werner Söllner, der durch seine Übersetzertätigkeit zum Sturz des Ceauşescu-Regimes beigetragen hat, war viele Jahre zuvor ein Securitate-Spitzel. Hat er die Literatur verraten? Mehr Von Jochen Hieber

11.12.2009, 15:55 Uhr | Feuilleton

Literaturnobelpreis Herta Müller macht alles richtig

Der Schriftstellerin Herta Müller ist in Stockholm der Literatur-Nobelpreis überreicht worden. Schwedens König Carl Gustav übergab den Preis während einer feierlichen Zeremonie. Mehr Von Felicitas von Lovenberg, Stockholm

10.12.2009, 18:22 Uhr | Feuilleton

Für großen Mut Herta Müller nimmt Nobelpreis entgegen

Die deutsch-rumänische Schriftstellerin Herta Müller hat am Donnerstag aus der Hand von Schwedens König Carl XVI. Gustaf den begehrtesten Literaturpreis der Welt in Empfang genommen. Der Sprecher der Jury lobte ihren großen Mut, den sie künstlerisch umsetze. Mehr

10.12.2009, 17:21 Uhr | Feuilleton

Friedensnobelpreis für Obama Krieg ist manchmal notwendig

Mit tiefer Dankbarkeit und großer Demut hat der amerikanische Präsident Barack Obama die Nobelurkunde und seine Medaille entgegengenommen. Über Kritik an der Preisvergabe hatte Obama zuvor gesagt: Ich habe keinen Zweifel daran, dass es andere geben mag, die den Preis eher verdient hätten. Mehr

10.12.2009, 14:32 Uhr | Politik

Obamas Blitzbesuch Der unhöfliche Amerikaner

Er wollte kommen, den Preis nehmen und gehen. Obamas geplanter Blitzbesuch in Oslo brachte viele Norweger in Rage. Wohl aufgrund heftiger Kritik wurde der Reiseablauf noch einmal geändert. Jetzt ist auch das übliche Festmahl mit dem König vorgesehen. Mehr Von Siegfried Thielbeer, Oslo

10.12.2009, 14:27 Uhr | Politik

Literaturnobelpreis Das Taschentuch der Herta Müller

Seit langem ist vom Literaturnobelpreis nicht mehr eine solche Strahlkraft ausgegangen. In ihrer berührenden Ansprache hat Herta Müller gezeigt, wie Sprachkunst den Teufelskreis aus Angst und Unterdrückung durchbrechen kann. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

08.12.2009, 16:46 Uhr | Feuilleton

Herta Müllers Nobelvorlesung Die Wörter kennen nicht den Mund

Wie sehr ihre Wörter zu Herta Müller gehören, und sie zu ihren Wörtern, ist an diesem Abend deutlich geworden - selbst dann, wenn sie das Gegenteil behauptete: Vor der Verleihung des Literaturnobelpreises hat Herta Müller eine berührende Vorlesung gehalten. Felicitas von Lovenberg war dabei. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

08.12.2009, 09:07 Uhr | Feuilleton

Herta Müllers Nobelvorlesung Jedes Wort weiß etwas vom Teufelskreis

Ich wünsche mir, ich könnte einen Satz sagen für alle, denen man in Diktaturen alle Tage, bis heute, die Würde nimmt: Vor der Verleihung des Literaturnobelpreises am Donnerstag hält die deutsche Autorin Herta Müller in Stockholm eine berührende Vorlesung. Wir dokumentieren die Rede in ungekürzter Fassung. Mehr Von Herta Müller

07.12.2009, 20:56 Uhr | Feuilleton

Muhammad Yunus Der globalisierte Dorfbankier

Seine Mikrokredite für Arme brachten Muhammad Yunus viel Ruhm und den Friedensnobelpreis. Mittlerweile ist er auch PR-Profi in eigener Sache geworden. Und junge Studentinnen verehren ihn teilweise wie einen Popstar. Mehr Von Nadine Bös

30.11.2009, 00:27 Uhr | Beruf-Chance

Friedensnobelpreis Iran bestreitet gezielte Beschlagnahmung

Schirin Ebadi erhielt 2003 für ihre Bemühungen um Menschenrechte in Iran den Friedensnobelpreis. Seit den Unruhen vom Juni war sie nicht mehr in ihrer Heimat. Behörden sollen jetzt ihre Nobelpreis-Medaille beschlagnahmt haben. Mehr

27.11.2009, 13:53 Uhr | Politik
  22 23 24 25 26 ... 49  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z