Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Nobelpreis für Physik

Physik-Nobelpreis 2016 Exotische Physik im Flachland

Der Physik-Nobelpreis geht an drei britische Theoretiker. Sie haben erklärt, warum Materie in zwei Raumdimensionen bisweilen recht seltsame Zustände annehmen kann. Mehr

04.10.2016, 18:55 Uhr | Wissen
Alle Artikel zu: Nobelpreis für Physik
1
   
Sortieren nach

Drei Preisträger Physik-Nobelpreis für die Erforschung von Materiezuständen

Materie kann nicht nur gasförmig, flüssig oder fest sein. Es gibt auch exotischere Zustände. Entscheidende Theorien dazu haben drei Physiker entwickelt, die dafür nun den Nobelpreis erhalten. Mehr

04.10.2016, 11:51 Uhr | Wissen

Physik-Nobelpreis 2014 Halbleiter für die leuchtende Zukunft

Die Zukunft gehört den Leuchtdioden. Für die Entwicklung der blauen Leuchtdiode, die weißes LED-Licht ermöglicht, erhalten die japanischen Forscher Isamu Akasaki, Hiroshi Amano und Shuji Nakamura den diesjährigen Nobelpreis für Physik. Mehr Von Manfred Lindinger

07.10.2014, 17:43 Uhr | Wissen

Auszeichnung in Stockholm Nobelpreis für Erfinder der LEDs

Den Nobelpreis für Physik teilen sich in diesem Jahr drei Wissenschaftler. Ihre Forschungen beschäftigen sich mit energiesparenden Lichtquellen, die heute in jedem Haushalt zu finden sind. Mehr

07.10.2014, 11:51 Uhr | Wissen

Das Beben des Urknalls Trübe Aussicht

Hat sich der Kosmos nach dem Urknall tatsächlich inflationär ausgedehnt, wie viele Theoretiker glauben? Die vielversprechenden Beobachtungen einer amerikanischen Astronomengruppe von diesem Frühjahr werden nun durch neue Messungen des Weltraumteleskops Planck in Zweifel gezogen. Mehr Von Manfred Lindinger

24.09.2014, 18:00 Uhr | Wissen

Nobelpreis für Physik Das Phantom, das Masse in die Welt brachte

Die Favoriten für den Physik-Nobelpreis haben gewonnen: Der Schotte Peter Higgs und der Belgier François Englert haben vor bald fünfzig Jahren die Existenz des Masse-Teilchens vorhergesagt. Mehr Von Manfred Lindinger

08.10.2013, 18:20 Uhr | Wissen

Teilchenphysik Physik-Nobelpreis für Peter Higgs und François Englert

Der Nobelpreis für Physik geht an den Belgier François Englert und den Briten Peter Higgs. Die beiden Wissenschaftler haben mit ihrer Vorhersage der Existenz des Higgs-Bosons zum Verständnis der Teilchenphysik beigetragen. Mehr

08.10.2013, 12:50 Uhr | Wissen

Physik-Nobelpreis 2012 Atome und Licht in Isolationshaft

Der Physik-Nobelpreis geht in diesem Jahr an zwei Quantenoptiker. Serge Haroche und David Wineland werden für die Entwicklung bahnbrechender experimenteller Verfahren in der Quantenphysik geehrt. Ihre Erkenntnisse sind die Grundlage für bessere Atomuhren und Quantencomputer. Mehr Von Manfred Lindinger

09.10.2012, 16:23 Uhr | Wissen

Großlabor All Zehn Millionen Mal die Urknallmaschine

Die Geschichte der kosmischen Strahlung reicht 100 Jahre zurück. Sie zeigt: Wer den Nobelpreis will, muss manchmal auch mit alten Gewissheiten brechen. Mehr Von Jan Hattenbach

22.07.2012, 10:23 Uhr | Wissen

Kreativität in der Wissenschaft Kann man dem Forscherglück nachhelfen?

Es gibt kein Patentrezept für Durchbrüche. Was bringt dann den Erfolg? Auf diese von Nachwuchsforschern häufig gestellte Frage gibt es viele Antworten. Mehr Von Von Sibylle Anderl und Anne Hardy

06.07.2012, 14:30 Uhr | Wissen

Bücher und Autographen Mit dem Bücherrücken zur Wand

Heute bei uns zuhause: Das Auktionshaus Bassenge in Berlin startet in den Frühling mit Büchern, Plakaten und Autographen. Mehr Von Camilla Blechen, Berlin

16.04.2012, 05:40 Uhr | Feuilleton

Stockholm und Oslo Nobelpreise überreicht

Der schwedische König hat in Stockholm die diesjährigen Nobelpreise für Physik, Chemie, Medizin, Literatur und Ökonomie überreicht. Zuvor wurden in Oslo drei Frauen mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Mehr

11.12.2011, 09:09 Uhr | Wirtschaft

Physik-Nobelpreis 2011 Sternexplosionen verraten das Schicksal des Kosmos

Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an die Supernova-Forscher Saul Perlmutter, Brian P. Schmidt und Adam G. Riess aus Amerika und Australien. Mehr Von Günter Paul

04.10.2011, 11:49 Uhr | Wissen

Die Geschichte des Atomzeitalters vor Fukushima Die Geschichte des Atomzeitalters vor Fukushima

Es gibt Bücher, die auf eine derart verrückte Weise vom Zeitgeschehen eingeholt werden, dass man nicht mehr an Zufall glauben mag. Als Ende vergangenen Jahres im amerikanischen Verlag HarperCollins ein Buch mit dem Titel "Radioactive. Marie and Pierre Curie: A Tale of Love and Fallout" erschien, jubelte ... Mehr

16.04.2011, 12:00 Uhr | Feuilleton

Nobelpreis für Physik 2010 Die Bremsspur des Bleistifts

Für die Entdeckung der neuartigen Kohlenstoff-Modifikation Graphen erhalten der Niederländer Andre Geim und der britisch-russische Physiker Konstantin Novoselov den Nobelpreis für Physik. Mehr Von Manfred Lindinger

05.10.2010, 16:45 Uhr | Wissen

Georges Charpak gestorben Teilchen, Strahlen und Politik

Er entwickelte Ende der sechziger Jahre einen neuen Teilchendetektor, wofür er 1992 den Nobelpreis für Physik erhielt: Der französische Wissenschaftler und ehemalige Widerstandskämpfer Georges Charpak starb mit sechsundachtzig Jahren in Paris. Mehr

30.09.2010, 19:06 Uhr | Wissen

FAZ.NET-Spezial Die Nobelpreise 2009

Die Nobelpreise des Jahres 2010 werden in diesen Tagen verliehen. Wer erhielt 2009 welche Auszeichnung? Welche Forschungsrichtungen wurden als wegweisend erachtet? FAZ.NET fasst die Hintergründe zu den bedeutendsten Auszeichnungen der Welt zusammen. Mehr

08.09.2010, 15:37 Uhr | Wissen

CCD-Chip Die Eimerkette

George Smith und Willard Boyle erhielten den diesjährigen Nobelpreis für Physik für ihre Beiträge zur Entwicklung des Halbleiter-Chips. Hans-Joachim Queisser, ehemaliger Direktor des Max-Planck-Institutes für Festkörperforschung, blickt zurück auf auf die Geschichte dieser Innovation. Mehr Von Hans-Joachim Queisser

08.10.2009, 10:00 Uhr | Wissen

Nobelpreis für Physik Die drei Lichtzauberer

Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr zur Hälfte an Charles Kao für Entwicklung von Glasfasern zur Datenübertragung, während sich die andere Hälfte des Preisgelds Willard Boyle und George Smith für die Entwicklung lichtempfindlicher Halbleiter-Chips teilen. Mehr Von Manfred Lindinger

06.10.2009, 12:10 Uhr | Wissen

Chronologie Die Physik-Nobelpreisträger seit 1999

Der Physik-Nobelpreis wird seit 1901 vergeben. Die erste Auszeichnung erhielt der deutsche Physiker Wilhelm Conrad Röntgen für die Entdeckung der X-Strahlen, der später nach ihm benannten Röntgenstrahlen. Die Preisträger der vergangenen zehn Jahre. Mehr

06.10.2009, 11:44 Uhr | Wissen

FAZ.NET-Spezial Die Nobelpreise 2008

Die Nobelpreise des Jahres 2008 werden in diesen Tagen verliehen. Wer erhält welche Auszeichnung? Welche Forschungsrichtungen wurden als wegweisend erachtet? FAZ.NET fasst die Hintergründe zu den bedeutendsten Auszeichnungen der Welt zusammen - in einem FAZ.NET-Spezial. Mehr

08.10.2008, 15:37 Uhr | Wissen

Nobelpreis für Physik Die gebrochene Symmetrie des Mikrokosmos

Den Nobelpreis für Physik teilen sich drei Physiker, die den Symmetriebrüchen in der Arena der Grundkräfte und Elementarteilchen auf die Spur gekommen sind: Yoichiro Nambu, Makoto Kobayashi und Toshihide Masakawa. Mehr Von Manfred Lindinger

07.10.2008, 17:39 Uhr | Feuilleton

Nobelpreise 2008 Physiker aus Japan und Amerika ausgezeichnet

Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an den amerikanischen Forscher Yoichiro Nambu und seine japanischen Kollegen Makoto Kobayashi und Toshihide Maskawa. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Dienstag in Stockholm mit. Mehr

07.10.2008, 13:56 Uhr | Wissen

Wissenschaftsgeschichte Vater der Quanten

Der Wissenschaftshistoriker Dieter Hoffmann hat zum 150. Geburtstag Max Plancks eine vorzügliche knappe Darstellung des physikalischen Revolutionärs wider Willen vorgelegt. Mehr Von Helmut Mayer

07.05.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kommentar Verkannte Stars

Zum zweiten Mal in drei Jahren geht der Physiknobelpreis an einen Deutschen. Obwohl Peter Grünberg und seine Kollegen Bahnbrechendes entdeckt haben, würde sie kaum einer auf der Straße erkennen. Es ist Zeit für ein ehrliches Interesse an der Forschung, meint Christian Schwägerl. Mehr Von Christian Schwägerl

10.10.2007, 17:41 Uhr | Politik
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z