Max-Planck-Institut: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Informatiker Richard Socher Ein deutsches Toptalent

Richard Socher kennt sich in Künstlicher Intelligenz blendend aus. Er hat Informatik in Leipzig studiert, ein eigenes Unternehmen gegründet – und Tipps für Deutschland. Mehr

16.06.2018, 10:43 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Max-Planck-Institut

1 2 3 ... 11 ... 23  
   
Sortieren nach

Daten digitalisieren Vorreiter für das papierlose Labor

Wissenschaftler sind Eigenbrötler, die keine moderne Technologie wollen? Von wegen: Das Berliner Start-up Labfolder kommt der Vision vom digitalen Labor immer näher. Mehr Von Ilka Kopplin

05.06.2018, 09:01 Uhr | Beruf-Chance

Flucht aus Afrika Die Scham, wenn der Ausweg zerstört ist

Zahllose Menschen wagen jedes Jahr die Flucht aus Afrika. Doch nicht allen gelingt sie. Was ein gescheiterter Versuch einem Menschen antut. Mehr Von Melanie Mühl

16.05.2018, 09:08 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch mit Boris Rhein „Wir können für Frankfurt etwas ganz Großes erreichen“

Der Kulturcampus kommt nicht recht in die Gänge. Minister Boris Rhein (CDU) sieht die Schuld bei der Stadt. Sie müsse sich endlich entscheiden, was sie wolle. Mehr Von Rainer Schulze

03.05.2018, 22:51 Uhr | Rhein-Main

FAZ.NET exklusiv „Google verfügt über tolle Daten, die wir schlicht nicht haben“

Verliert Deutschland den Anschluss in der Künstlichen Intelligenz? Der Präsident der europäischen KI-Forscher warnt gegenüber FAZ.NET eindringlich. Zudem gibt es Streit zwischen den Forschern. Mehr Von Alexander Armbruster

02.05.2018, 13:19 Uhr | Wirtschaft

Neuer Aufruf Künstliche Intelligenz – Europäische Forscher schlagen Alarm

Google ist stark, Amerikas Spitzenuniversitäten sind Weltklasse. Eine Gruppe Wissenschaftler in Europa fürchtet nun, abgehängt zu werden. Und macht einen Vorschlag. Mehr Von Alexander Armbruster

24.04.2018, 11:45 Uhr | Wirtschaft

Evolution im Computer Am Anfang war der Tropfen

Waren Flüssigkeitströpfchen einst Ursprung allen Lebens? Ein Computermodell findet starke Indizien für eine gewagte These. Mehr Von Uta Bilow

18.04.2018, 11:22 Uhr | Wissen

Genomforschung Vor seinen Genen braucht sich keiner zu fürchten

In Deutschland gehört die Analyse des Erbguts nicht zur medizinischen Routinediagnostik. Das Nachsehen haben die Patienten – viele seltene Krankheiten bleiben unerkannt. Mehr Von Juliette Irmer

04.04.2018, 06:29 Uhr | Wissen

Indogermanistik Wie erforscht man Ursprünge?

Computerlinguisten wollen den Ursprung der indogermanischen Sprachfamilie mit Big-Data-Methoden errechnet haben. Klassische Linguisten zweifeln daran. Mehr Von Wolfgang Krischke

24.03.2018, 22:02 Uhr | Feuilleton

Springer Nature „Neues Wissen soll überall frei verfügbar sein“

Daniel Ropers ist seit November Chef des Wissenschaftsverlags Springer Nature. Ein Gespräch über den Segen der Wissenschaft, Manager mit Rollkoffern und warum Geld nicht glücklich macht. Mehr Von Georg Meck

17.03.2018, 17:04 Uhr | Wirtschaft

Menschenaffen-Sterben Der Genozid am „Waldmenschen“

Eine Volkszählung, die das Herz bluten lässt: Mehr als 100.000 Orang-Utans sind in weniger als einer Menschengeneration in ihrer Heimat getötet worden. Unsere Verwandten könnten überleben, doch Bevölkerung und Wirtschaft von Borneo opfern sie. Mehr Von Joachim Müller-Jung

15.02.2018, 21:26 Uhr | Wissen

Winterstürme im Wandel Die Grenze des Schlimmen

Das Sturmtief „Friederike“ hinterließ Chaos und abermals die Frage, ob uns davon durch den Klimawandel in Zukunft mehr blüht. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

23.01.2018, 09:40 Uhr | Wissen

Studie zu Internetverhalten Jeder Siebte nutzt illegale Angebote im Netz

Haben Sie schon einmal illegal einen Film gestreamt? Forscher haben nun untersucht, wie sich die Deutschen im Internet verhalten – und ziehen überraschende Schlüsse Mehr Von Jonas Jansen

22.01.2018, 19:47 Uhr | Wirtschaft

Multiple Sklerose Altersschwache Fresszellen verhindern Regeneration

Regenerationsphasen stellen sich bei Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose mit zunehmendem Alter immer seltener ein. Wissenschaftler scheinen nun den Grund dafür gefunden haben. Mehr Von Nicola von Lutterotti

19.01.2018, 08:53 Uhr | Wissen

Forschungsschiff Explorer 72 Der Ozean, der Professor und die Yacht

Ozeane erforschen ist teuer, Forschungsschiffe sind rar. Als Alternative wird in Greifswald eine 22 Meter lange Forschungsyacht gebaut. Mehr Von Claus Reissig

11.01.2018, 16:08 Uhr | Technik-Motor

Ein deutsches Phänomen Mehr Mut zu Mathe

Mathematik ist eine wichtige Grundlage des Alltags, doch viele Menschen tun sich damit schwer. Viele vertrauen blind Algorithmen. Über ein deutsches Phänomen. Mehr

27.11.2017, 06:57 Uhr | Wirtschaft

Einfluss der Familie Ältere Geschwister wählen seriösere Studienfächer

Erstgeborene Söhne oder Töchter studieren mit einer höheren Wahrscheinlichkeit Medizin oder Ingenieurwesen, jüngere Brüder oder Schwestern lieber Journalismus oder Kunst. Woran liegt das? Mehr Von Nadine Bös

18.11.2017, 10:41 Uhr | Beruf-Chance

Wissenschaft im Islam Historia obscura

Eine muslimische Initiative feiert in Büchern und Ausstellungen die Beiträge von Gelehrten der islamischen Welt zur mittelalterlichen Wissenschaftsgeschichte. Leider an der historischen Realität vorbei. Mehr Von Richard Friebe

12.11.2017, 10:54 Uhr | Wissen

Buch über Demütigung Der Pranger findet immer sein Publikum

Ein politisch gut brauchbares Gefühl: Ute Freverts Studie über die Geschichte und Bedeutung der Demütigung in Europa könnte das Buch der Stunde sein. Mehr Von Steffen Martus

11.11.2017, 09:44 Uhr | Feuilleton

Empathie als Notwendigkeit Das Herz der anderen

Wer glaubt, Empathie sei eine Art Selbstläufer, irrt sich. Mitgefühl muss trainiert werden. Nur so kann eine Gesellschaft lernen, auch an fremden Schicksalen Anteil zu nehmen. Mehr Von Melanie Mühl

01.11.2017, 14:30 Uhr | Feuilleton

Schon bei Babys nachweisbar Angst vor Spinnen und Schlangen anscheinend angeboren

Schon sechs Monate alte Säuglinge reagieren gestresst, wenn ihnen Fotos von Spinnen oder Schlangen gezeigt werden. Die Angst vor ihnen ist also nicht erlernt, folgern Wissenschaftler. Mehr

19.10.2017, 17:03 Uhr | Gesellschaft

Physik-Nobelpreis 2017 Die Jagd nach Einsteins Gravitationswellen

Den Nobelpreis für Physik teilen sich in diesem Jahr die drei amerikanischen Forscher Rainer Weiss, Barry Barish und Kip Thorne. Sie haben die Grundlagen für den ersten direkten Nachweis von Gravitationswellen geschaffen und ein neues Fenster ins Universum geöffnet. Mehr Von Manfred Lindinger

03.10.2017, 16:56 Uhr | Wissen

Erster aktiver Doppelasteroid Die machen einen auf Komet

Eine seltene Entdeckung: Asteroiden, die Züge von Kometen annehmen, und im Doppelpack umeinander kreisen. Exoten wie 288P geben den Astronomen Rätsel auf. Mehr Von Sibylle Anderl

28.09.2017, 18:45 Uhr | Wissen

Modell für die Zukunft? Wie synthetisches Benzin den Verbrennungsmotor retten soll

Der Ruf des Verbrennungsmotors hat in den vergangenen Monaten erheblich gelitten. Doch Elektroautos sind nicht die einzige Alternative. Fachleute können sich eine ganz andere Lösung gut vorstellen. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

22.08.2017, 10:36 Uhr | Wirtschaft

Risikoforscher im Interview „Kühe sind gefährlicher als Autos“

Ganz Deutschland hat Angst vor dem Diesel. Doch ist die überhaupt berechtigt? Risikoforscher Gerd Gigerenzer spricht über den deutschen Hang zur Panik, die Gefahren des Lampenöls – und wie sehr die Landwirtschaft die Luft verpestet. Mehr Von Ralph Bollmann

08.08.2017, 12:12 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 11 ... 23  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z