Kip Thorne: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Relativitätstheorie An diesem Buch ist alles erstaunlich

Ein Lehrbuch über Einsteins allgemeine Relativitätstheorie, das es zum Status des Kultbuchs brachte? Das gibt es wirklich. Einer seiner Autoren erhielt sogar den Nobelpreis für Physik. Mehr

19.12.2017, 16:07 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Kip Thorne

1
   
Sortieren nach

Nachlese Physik-Nobelpreis Löten für Einstein

Elektronik rettete ihm das Studium. Und eine zunächst durchaus lästige Lehrverpflichtung brachte ihn auf die Idee, für die er jetzt den Nobelpreis erhält. Eine Begegnung mit Rainer Weiss. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

11.10.2017, 09:00 Uhr | Wissen

Physik-Nobelpreis 2017 Die Jagd nach Einsteins Gravitationswellen

Den Nobelpreis für Physik teilen sich in diesem Jahr die drei amerikanischen Forscher Rainer Weiss, Barry Barish und Kip Thorne. Sie haben die Grundlagen für den ersten direkten Nachweis von Gravitationswellen geschaffen und ein neues Fenster ins Universum geöffnet. Mehr Von Manfred Lindinger

03.10.2017, 16:56 Uhr | Wissen

An drei Amerikaner Physik-Nobelpreis für Nachweis der Gravitationswellen

Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an die drei amerikanischen Forscher Rainer Weiss, Barry Barish und Kip Thorne für den ersten direkten Nachweis im All entstehender Gravitationswellen. Einer der Preisträger ist gebürtiger Deutscher. Mehr

03.10.2017, 11:58 Uhr | Wissen

Aus Fiktion wird Wissenschaft Die Schwerkraftfalle im Lichterschein

„Gargantua“ so heißt das Schwarze Loch in dem Science-Fiction-Spektakel „Interstellar“. Es besticht durch seine realitätsnahe Darstellung. Kein Wunder: Der Physiker Kip Thorne hat bei den Spezialeffekten kräftig mitgewirkt. Mehr Von Manfred Lindinger

18.02.2015, 15:37 Uhr | Wissen

Schwarze Löcher Ein alter Bekannter in neuem Licht

Über die Natur von Cygnus X-1 waren sich die Astronomen lange nicht einig. Jüngste Messungen liefern nun verblüffende Details über ein extrem kompaktes Schwarzes Loch. Mehr Von Jan Hattenbach

01.12.2011, 18:12 Uhr | Wissen

Glosse Mittagspausenurlaub

In den Urlaub gehen. Nicht fahren, fliegen, düsen, sondern Schritt für Schritt in den Urlaub gehen. Und das Ziel in fünf Minuten erreichen. Es ist aber kein Geheimgang, kein kosmisches Wurmloch, wie es der Astrophysiker Kip Thorne einmal genannt hat. Mehr Von Michael Jeismann

10.08.2005, 17:09 Uhr | Reise
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z