Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Erster Weltkrieg

Ostukrainische Front Zeitbombe Donbass

Chlordepots und Lager für Giftstoffe an der Front in der Ostukraine alarmieren internationale Beobachter: Werden sie beschädigt, droht Tausenden der Tod. Mehr

12.11.2017, 16:53 Uhr | Politik
Alle Artikel zu: Erster Weltkrieg
1 2 3 ... 32 ... 65  
   
Sortieren nach

Kommentar Blutsbrüder

Die Europäer sollten nicht glauben, sie seien für alle Zeit gegen jene Wahnzustände gefeit, die sie in den „Großen Krieg“ führten. Es war wichtig und richtig, dass Macron und Steinmeier daran erinnerten. Mehr Von Berthold Kohler

10.11.2017, 19:55 Uhr | Politik

Macron und Steinmeier Gesten des Vertrauens

30.000 Soldaten haben im Ersten Weltkrieg am Hartmannsweilerkopf ihr Leben verloren. Macron und Steinmeier wollen die Erinnerung daran wach halten – auch für die Zukunft Europas. Mehr Von Eckart Lohse und Michaela Wiegel

10.11.2017, 19:39 Uhr | Politik

Kolumne „Bild der Woche“ Ikarus mit dem Fallschirm

Wir sehen ein verzerrtes weibliches Gesicht - aber es ist ein Fotograf, der sich selbst beim Fallspringsprung fotografiert: Willi Ruge war ein Journalist der neuen Zeit. Und überall dort, wo die Zeit beschleunigt wird. Eine Retrospektive bei c/o Berlin widmet sich jetzt seinem Werk. Mehr Von Katja Petrowskaja

10.11.2017, 15:39 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Countdown Das Narrativ vom Berg des Todes

Gibt es eine bessere Erzählung für Europa als Krieg und Frieden? Die Antwort bringt Emmanuel Macron und Frank-Walter Steinmeier im Elsass zusammen. Die Konkurrenz trifft sich in Da Nang. Der FAZ.NET-Countdown. Mehr Von Jasper von Altenbockum

10.11.2017, 06:38 Uhr | Politik

Emmanuel Macron Präsident ohne Wählerbastion

Was halten die Menschen in seiner Heimat von Emmanuel Macron? Ein Besuch in Amiens zeigt: Selbst Anhänger der ersten Stunde sehen in ihm einen Präsidenten der Reichen. Mehr Von Michaela Wiegel, Amiens

08.11.2017, 20:03 Uhr | Politik

Große Revolutionen Zur Wiederholung nicht empfohlen

Wer kennt den Unterschied zwischen einer bürgerlichen und einer proletarischen Revolution? Marx und Engels übersahen ihn. Sonst wäre vieles anders gekommen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Heinrich August Winkler

08.11.2017, 07:51 Uhr | Feuilleton

„Strudlhofstiege“ als Hörbuch Das Schöne zeigt die kleinste Dauer

Doderers „Die Strudlhofstiege“ gehört zu den Höhepunkten deutschsprachiger Literatur im zwanzigsten Jahrhundert. Im Audio Verlag erscheint jetzt die ungekürzte Lesung von Peter Simonischek aus dem Jahr 1996. Mehr Von Hannes Hintermeier

06.11.2017, 15:33 Uhr | Feuilleton

Buch über Hitlers Sexualität Ein sehr seltsamer Serienmörder

Was geschah wirklich in Pasewalk? Volker Elis Pilgrim untersucht die Sexualität Hitlers und entdeckt eine Leerstelle. Dem Leser wird bei der Lektüre übel. Mehr Von Stephan Wackwitz

03.11.2017, 10:40 Uhr | Feuilleton

Nahost-Konflikt Hundert Jahre Unfrieden

Vor 100 Jahren verpflichtete sich Arthur Balfour, dem jüdischen Volk in Palästina eine nationale Heimstatt zu schaffen. Damit legte der damalige britische Außenminister den Grundstein für einen blutigen Konflikt. Ein Kommentar. Mehr Von Rainer Hermann

01.11.2017, 15:11 Uhr | Politik

100 Jahre Russland-Revolution Woran scheiterte die Planwirtschaft?

Mit der Revolution begann in Russland vor 100 Jahren eine brutale ökonomisch-soziale Umwälzung. Doch das bürokratische Wirtschaftssystem hatte ein Kernproblem. Mehr Von Philip Plickert

30.10.2017, 19:59 Uhr | Wirtschaft

Robert Harris’ Roman „München“ Gerechtigkeit für Neville Chamberlain

Hat sich der britische Politiker Chamberlain 1938 von Hitler zum Narren machen lassen? Robert Harris will mit seinem neuen Roman widersprechen. Ein Gespräch. Mehr Von Gina Thomas, Kintbury

25.10.2017, 20:13 Uhr | Feuilleton

Russische Revolution im DHM Von der roten Flut blieb am Ende ein Hut

Sachlich und systematisch: Bewusst verzichtet das Deutsche Historische Museum darauf, die deutsche Perspektive der Russische Revolution zu betonen. Insgesamt ist die neue Ausstellung ein starker Auftritt. Mehr Von Andreas Kilb

21.10.2017, 17:40 Uhr | Feuilleton

Abgebrannter Goetheturm Dem Turme geschworen, gefällt mir die Welt

Heidemarie Schmitts Vater hat den Goetheturm mit aufgebaut, unzählige Male stand sie oben – jetzt fehlt etwas in ihrem Leben. Mehr Von Rainer Schulze

19.10.2017, 13:28 Uhr | Rhein-Main

100. Todestag von Mata Hari Eine Meisterin der Inszenierung

Vor 100 Jahren wurde Mata Hari hingerichtet. In ihren letzten Stunden erkannte sie die Rolle ihres Lebens. Über Spionage als Fortsetzung des Kurtisanentums mit anderen Mitteln. Mehr Von Eva Horn

15.10.2017, 13:38 Uhr | Feuilleton

TV-Serie „Babylon Berlin“ Krieg war gestern, heute ist Varieté

Ein Triumph: Die Serie „Babylon Berlin“ holt die zwanziger Jahre ins Bildergedächtnis der Gegenwart. Dass Tom Tykwer ARD und Sky für dieses Projekt begeistert hat, ist fürs hiesige Fernsehen ein Segen. Mehr Von Andreas Kilb

13.10.2017, 17:54 Uhr | Feuilleton

Streit mit Bob Corker Republikaner warnt Trump vor „Drittem Weltkrieg“

Eigentlich braucht Trump den Senator Bob Corker noch. Doch nun nimmt Amerikas Präsident den mächtigen Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses unter Feuer. Der Republikaner reagiert mit außerordentlich scharfem Tadel. Mehr

09.10.2017, 08:53 Uhr | Politik

Neue Sachlichkeit Mit Alten Meistern in die neue Zeit

Rückkehr der Wirklichkeit: Auch in der Schweiz blühte die Neue Sachlichkeit – und zwar auf ganz eigene Weise. Daran erinnert eine konzise Schau im Museum Oskar Reinhart in Winterthur. Mehr Von Andreas Beyer, Winterthur

23.09.2017, 11:41 Uhr | Feuilleton

Low-Fat-Diät Eine einzige fette Lüge

Jahrzehntelang hieß es: Finger weg von tierischen Fetten. Doch dass sie krank machen, wurde nie bewiesen. Nun hat sich das endlich auch in Deutschland herumgesprochen. Mehr Von Richard Friebe

23.09.2017, 09:31 Uhr | Wissen

23 Mann waren an Bord Verschlossenes deutsches U-Boot aus Erstem Weltkrieg entdeckt

Von Belgien aus führte Deutschland im Ersten Weltkrieg seinen berüchtigten U-Boot-Krieg. Etliche Schiffe der kaiserlichen Marine wurden dabei versenkt. Nun entdeckten Taucher eine kleine Sensation. Mehr

19.09.2017, 15:21 Uhr | Gesellschaft

Konrad Adenauer Der König von Köln

Vor 100 Jahren wurde der Modernisierer Konrad Adenauer Oberbürgermeister von Köln. Er hat die Stadt bis heute geprägt – hat aber auch autokratisch agiert. Mehr Von Reiner Burger

16.09.2017, 10:42 Uhr | Politik

Gefährliche Innovation? Elon Musk warnt vor 3. Weltkrieg durch Künstliche Intelligenz

Tesla-Chef Musk hat zwar selbst ein KI-Unternehmen, gehört aber zu den größten Kritikern einer unregulierten Forschung. Sein neues Untergangsszenario ist pessimistischer als je zuvor. Mehr Von Jonas Jansen

04.09.2017, 15:44 Uhr | Wirtschaft

Buch über Seuchengefahr Die nächste Vogelgrippe kommt bestimmt

Wie real ist die Bedrohung durch globale Seuchen? Carlo Caduff untersucht die Angst vor Pandemien in hochentwickelten Gesellschaften. Prophetie spielt dabei eine nicht geringe Rolle. Mehr Von Christoph Gradmann

03.09.2017, 22:56 Uhr | Feuilleton

1917 im Glas Kennedys Wein

Das Jahr 1917 war kein gutes Jahr für den Wein. Kennedy bekam trotzdem eine Kiste „Asmannshäuser Höllenberg“ geschenkt. Trinkt man den Wein heute, bleibt eine Überraschung nicht aus. Mehr Von Andreas Platthaus

03.09.2017, 17:59 Uhr | Feuilleton

Sammlungsgeschichte Die Wurzeln des Kulturgutschutzes

Die Großherzogliche Gemäldegalerie Oldenburg war eine stolze Bildersammlung. Der Idealkatalog ihrer Bestände bis zur Zerschlagung 1918 ist auch ein Stück Kunstmarktgeschichte. Mehr Von Rainer Stamm

03.09.2017, 10:12 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 32 ... 65  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z