Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Albert Einstein

Alle Artikel zu: Albert Einstein
  5 6 7 8 9 ... 12  
   
Sortieren nach

Nobelpreise Das Land staunt über seine Genies

Zwei deutsche Preisträger auf einmal, das ist eine Sensation. Peter Grünberg bekommt den Preis für Physik, Gerhard Ertl wird mit dem Chemie-Nobelpreis ausgezeichnet. Seit der Verkündung stehen die Telefone der beiden nicht mehr still. Mehr Von Manfred Lindinger, Joachim Müller-Jung und Christian Schwägerl

11.10.2007, 12:07 Uhr | Wissen

Impfstoff gegen Tuberkulose Entmachtete Erreger

Neue Hoffnung im Kampf gegen Tuberkulose: Amerikanische Forscher arbeiten an einem Impfstoff gegen die vor allem in Ländern der Dritten Welt weitverbreitete Seuche. Mehr

29.08.2007, 21:17 Uhr | Gesellschaft

Quantenmechanik Über den Kanaren spukt es

Rekord auf Teneriffa: Europäischen Wissenschaftlern ist es gelungen, einen geheimen Code-Schlüssel mit verschränkten Photonen 144 Kilometer weit durch die Atmosphäre zu übertragen. Abhörsichere Datenübertragung ist dadurch auch über weite Strecken möglich. Mehr Von Manfred Lindinger

11.06.2007, 18:46 Uhr | Wissen

Melanin sorgt für Strahlenresistenz Pilze mit Appetit auf Strahlung

Forscher haben drei Arten einzelliger Pilze entdeckt, die auf Radioaktivität geradezu begierig sind. Die Mikroorganismen können ionisierende Strahlung zähmen und die in ihr enthaltene Energie zum Wachstum nutzen. Mehr Von Reinhard Wandtner

23.05.2007, 21:37 Uhr | Wissen

Vom Möchtegern-Star bis zum Einstein-Hasser Vom Möchtegern-Star bis zum Einstein-Hasser

Wenn ein armer unbekannter Künstler im Paris des Fin de Siècle wissen wollte, ob er womöglich bald schon zum Fixstern am weiten Kunsthimmel über der Hauptstadt des neunzehnten Jahrhunderts werde, so genügte ein Blick in die Zeitung, um sich zu vergewissern, dass dort von seinen Werken berichtet worden sei. Mehr

11.05.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Weltbild der Physik Die Wirklichkeit, die es nicht gibt

Das Weltbild der Physik beruht auf Messungen. Aber existiert hinter den Messwerten auch eine physikalische Realität? Ein neues Experiment vertieft alte Zweifel. Die Grundidee stammt mal wieder von Einstein, der damit eigentlich den Realismus retten wollte. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

22.04.2007, 16:22 Uhr | Wissen

Raumzeit-Studie Einstein behält recht

Der Relativitätstheorie des genialen Physikers können bislang auch die genauesten Messungen nichts anhaben. Auch das Satellitenexperiment Gravity Probe B hat nach 48 Jahren und 760 Millionen Dollar Kosten nur bestätigt, was Einstein sowieso schon wusste. Mehr Von Manfred Lindinger

18.04.2007, 00:01 Uhr | Wissen

Ich. Ich. Ich. Und ein Kakadu Ich. Ich. Ich. Und ein Kakadu

Diese Bücher werden Sie sicher durch den Winter bringen. Die können Sie sich schön auf dem Schreibtisch aufbauen, eins neben dem anderen, und es wird sein, als wenn Sie ganze Bibliotheken vor sich hätten. Sie können irgendwo anfangen, auf irgendeiner der insgesamt 4500 Seiten, und Sie werden sich hineinlesen in die unendliche Welt der Literatur. Mehr

10.12.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Demoskopie Das Ende von Humboldts Universität

Die Deutschen haben zwar viel Respekt, aber wenig Verständnis für die Wissenschaft. Das zeigen die Ergebnisse einer Umfrage des Allensbacher Instituts für Demoskopie für die F.A.Z. Mehr Von Professor Dr. Elisabeth Noelle und Dr. Thomas Petersen

15.11.2006, 13:39 Uhr | Politik

Alle Uhren machen ticktack Alle Uhren machen ticktack

Was ist Zeit? Das kann dieses inspirierende Buch auch nicht sagen. Aber wie Zeit wirkt, das wird auf den knapp fünfhundert Seiten sehr anschaulich. Die Beiträge des Buches zeigen, wie Zeit in andere Strukturen dringt, mit welchen Apparaten und unter welchen theoretischen Voraussetzungen man sie messen ... Mehr

26.07.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Albert Einstein Ehemann, Vater und Liebhaber

Die Hebräische Universität in Jerusalem hat 1400 private Briefe von Albert Einstein für die Öffentlichkeit freigegeben. Zu lesen sind private Einblicke in das Leben, die Affären und der Gefühle des Begründers der Relätivitätstheorie. Mehr Von Manfred Lindinger

14.07.2006, 18:17 Uhr | Wissen

Besuch bei der englischen Dame Besuch bei der englischen Dame

So mancher Messias hat sich von Indien aus auf den Weg in den Westen gemacht, mit leuchtenden Augen und langen Haaren. Es fing an mit dem Yogaphilosophen Vivekananda als Botschafter der indischen Kultur Ende des neunzehnten Jahrhunderts und endete vorübergehend mit Krishnamurti, der nicht der Messias sein wollte, als welchen die Theosophen ihn proklamierten. Mehr

30.06.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Weltgeschichte im anderen Licht Weltgeschichte im anderen Licht

Albert Einstein schrieb 1923 die Einleitung zu einem schmalen Band mit dem Titel "Gestirne und Weltgeschichte. Gedanken über Raum, Zeit und Ewigkeit". Das Büchlein, so das leicht ironisch eingefärbte Lob des damals bereits weltberühmten Physikers, lasse "kritischen Geist gegenüber dem Zeitbegriff" erkennen ... Mehr

26.06.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Lichtgeschwindigkeit Schneller als Einstein erlaubt

Forscher beobachteten in einer Glasfaser ein seltsames Schauspiel: Einige Lichtpulse breiten sich schneller aus, als es die Spezielle Relativitätstheorie erlaubt. Andere kommen nicht voran, manche laufen rückwärts. Stellen sie die Physik auf den Kopf? Mehr Von Rainer Scharf

18.05.2006, 21:01 Uhr | Wissen

Akademie der Künste Berlin sucht den Super-Präsidenten

Auf ihrer Frühjahrstagung am letzten April-Wochenende will sich die Berliner Akademie der Künste einen neuen Präsidenten wählen. Da sich viele Kandidaten in demonstrativem Schwanken wiegen, wird die Suche jetzt hektisch. Mehr Von Heinrich Wefing

21.04.2006, 16:55 Uhr | Feuilleton

Physik Relativitätstheorie auf dem Prüfstand

Die von Albert Einstein 1905 formulierte Gleichung E=mc2 zählt ohne Zweifel zu den bekanntesten Formeln der Physik. Sie wurde oft erfolgreich überprüft, doch nie so präzise wie jetzt. Mehr

08.03.2006, 16:23 Uhr | Wissen

Hedge-Fonds Poeten an der Wall Street

Der Hedge-Fonds-Manager Michael Roth zitiert Edgar Allan Poes Der Rabe, um die Gründe für die schwache Wertentwicklung seines Fonds zu illustrieren. Hinweise auf Sport, Physik oder Literatur sind an der Wall Street en vogue. Mehr Von Norbert Kuls

24.02.2006, 20:38 Uhr | Wirtschaft

Fernandel Ein Gesicht für alle Fälle, wo Worte nur stolpern

Als Philippe Halsmans dem Schauspieler Fernandel zufällig begegnete, sprach der Franzose kein englisch, wirkte aber so vertraut und mimisch beredt, daß der amerikanische Fotograf auf die Idee eines Interviews nur in Bildern kam. Mehr Von Michael Jeismann

02.01.2006, 14:05 Uhr | Feuilleton

Ein Gesicht für alle Fälle, wo Worte nur stolpern Ein Gesicht für alle Fälle, wo Worte nur stolpern

Was machen wir denn heute für ein Gesicht? - Hängt ganz davon ab. - Haben Sie sich etwas vorgenommen, dieses Jahr? - Erinnern Sie mich nicht daran. So ungefähr können wir es heute, zwei Tage nach Silvester, in manchem Gesicht lesen. Um zu verstehen, was dort geschrieben steht, brauchen wir nicht ein Wort zu hören, keinen Ton. Mehr

02.01.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Ein Gesicht für alle Fälle, wo Worte nur stolpern Ein Gesicht für alle Fälle, wo Worte nur stolpern

Was machen wir denn heute für ein Gesicht? - Hängt ganz davon ab. - Haben Sie sich etwas vorgenommen, dieses Jahr? - Erinnern Sie mich nicht daran. So ungefähr können wir es heute, zwei Tage nach Silvester, in manchem Gesicht lesen. Um zu verstehen, was dort geschrieben steht, brauchen wir nicht ein Wort zu hören, keinen Ton. Mehr

02.01.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Aber der Kunstverstand! Aber der Kunstverstand!

Als er auf dem Höhepunkt seiner Macht und seines Einflusses war, im Frühjahr 1906, da schreibt er in sein Tagebuch: "Niemand in Deutschland hat eine so starke, nach so vielen Seiten reichende Stellung." Ein paar Tage später bekam er Post von seiner Mutter: "Ich mache mir in jeder Hinsicht Sorgen ... Mehr

17.12.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Seltsame Quantenwelt Seltsame Quantenwelt

Die Quantenphysik ist nicht ohne Grund für viele ein eher schwerverständliches und gewöhnungsbedürftiges Gebiet. Schließlich beschreibt sie Phänomene, die der Alltagserfahrung völlig zuwiderlaufen. Das prominenteste Beispiel aus der Quantenmechanik ist wohl jene Erscheinung, die Albert Einstein einst als "spukhafte Fernwirkung" bezeichnete: die Verschränkung von Quantenteilchen. Mehr

14.12.2005, 12:00 Uhr | Wissen

Hubbles kosmische Bombe Hubbles kosmische Bombe

Die Frage nach dem Ursprung des Kosmos hat auch nach Etablierung der Urknall-Theorie keine abschließende Antwort gefunden. Den komplizierten Streit um diese Theorie inszeniert Simon Singh in seinem neuen Buch "Big Bang" als ein unterhaltsames Lehrstück der Wissenschaftsgeschichte. Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Mehr

05.12.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Einstein-Jahr 2005 Alle für einen, aber auch einer für alle?

100 Jahre Relativitätstheorie, 50. Todestag Albert Einsteins: Zwölf Monate lang wird der geniale Physiker in diesem Jahr gefeiert. Ob Gedenken und Würdigung immer angemessen sein werden, muß sich erst noch zeigen. Mehr Von Manfred Lindinger

25.11.2005, 21:59 Uhr | Gesellschaft

Einstein-Jahr Einstein, Hilbert und der geheimnisvolle Schnipsel

Das Einstein-Jahr ist offiziell beendet. Zeit, noch ein wenig am Denkmal zu rütteln. Ein alter Verdacht wirft die Frage auf, ob die wichtigste Formel in der allgemeinen Relativitätstheorie in Wirklichkeit von einem andern stammt. Mehr Von Jürgen Renn

25.11.2005, 21:58 Uhr | Wissen
  5 6 7 8 9 ... 12  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z