Akademie der Wissenschaften: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Linientreue Dissidenten Kein Zwang und kein Drill

Warum wirkten Historiker, die Stalins Terror überlebten, am Aufbau der DDR mit? Gedanken von Martin Sabrow über ein Rätsel der Mentalitätsgeschichte. Mehr

06.12.2017, 09:51 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Akademie der Wissenschaften

1 2 3 ... 8 ... 17  
   
Sortieren nach

Białowieża-Urwald Wie der Vollernter im Walde

Im polnischen Białowieża wird neuerdings kräftig geholzt. Naturschützer und Forscher protestieren. Was ist los in einem der letzten Urwälder Europas? Mehr Von Piotr Heller

22.11.2017, 10:27 Uhr | Wissen

Russland inszeniert Geschichte Propaganda für die Interessen des Staates

Der Zar war gerecht, und an der Revolution hatten Bankiers, Reformer und die Presse Schuld. Das lehrt der vom Patriarchen gesegnete Geschichtspark in Moskau und sechzehn weiteren Städten. Mehr Von Kerstin Holm, Moskau

13.11.2017, 14:19 Uhr | Feuilleton

Albrecht Schöne erinnert sich Kampf um 1968

Hätte der Göttinger Germanist Albrecht Schöne gegen die 68er-Revolte in den Hörsälen tatkräftiger einschreiten sollen? Das fragte er sich während eines Vortrags - fast fünfzig Jahre danach. Mehr Von Patrick Bahners

12.11.2017, 17:30 Uhr | Feuilleton

Internet 4.0 Quantencodes spuken aus dem All

Das Internet steht vor einer neuen Ära. Physikern in Österreich und China ist der Aufbau einer abhörsicheren Datenleitung zwischen Peking und Wien gelungen. Mit erstaunlichen Mitteln Mehr Von Manfred Lindinger

25.10.2017, 16:42 Uhr | Wissen

Islamwissenschaftler fordert Ein Dachverband für liberale Muslime muss her

Um den Islam zu reformieren, brauche es einen liberalen Dachverband, sagt Islamwissenschaftler Abdel Hakim Ourghi. Er fordert, den schweigenden Muslimen eine Stimme zu geben. Mehr

24.10.2017, 21:18 Uhr | Politik

Soziale Systeme Nichts ist ungerechter als ein Nobelpreis

Weil so viele Kandidaten in Frage kommen und so wenige gekürt werden, ist die Auswahl oft Zufall Von André Kieserling Mehr

11.10.2017, 16:52 Uhr | Wissen

Wirtschafts-Nobelpreis Ein Preis für alle

Heute wird der Wirtschafts-Nobelpreis verkündet. Er war der Nachzügler unter den Nobelpreisen. Er ist längst nicht mehr für Wirtschaftswissenschaftler reserviert. Mehr Von Patrick Bernau

09.10.2017, 07:53 Uhr | Wirtschaft

Buch und Bildschirm Das lesende Hirn

Buch oder Tablet: Wie wir einen Text verstehen, hängt auch vom Medium ab – und die Erkenntnisse sind eindeutig. Was bedeutet das für das künftige Lesen und Lernen? Mehr Von Fridtjof Küchemann, Vilnius

08.10.2017, 20:14 Uhr | Feuilleton

An drei Amerikaner Physik-Nobelpreis für Nachweis der Gravitationswellen

Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an die drei amerikanischen Forscher Rainer Weiss, Barry Barish und Kip Thorne für den ersten direkten Nachweis im All entstehender Gravitationswellen. Einer der Preisträger ist gebürtiger Deutscher. Mehr

03.10.2017, 11:58 Uhr | Wissen

Gletschersterben Auf dem Rückzug

Die Auswirkungen des Klimawandels werden auch in Europa immer deutlicher. Der Gletscherschwund in den Alpen ist ein trauriges Zeugnis für die Erderwärmung. Ist eine Rettung noch möglich? Mehr Von Bernd Steinle, München

16.09.2017, 19:35 Uhr | Gesellschaft

Wiedergeburt Bist du es denn?

In der Religionsgemeinschaft der Drusen hält sich der Glaube an Reinkarnation. Für Anthropologen ist das faszinierend, für die Betroffenen mitunter problematisch. Mehr Von Sanja Methner

15.09.2017, 14:00 Uhr | Wissen

Bronzezeit in Bayern Willkommenskultur für die Ostfrauen

Am Ende der Steinzeit waren es in Mitteleuropa die Frauen, die ihre Dörfer verließen und ihre kulturellen Errungenschaften in die Welt trugen, bis hinein ins tiefste Bayern. Die Grab- und Skelettanalysen bei Augsburg zeigen außerdem: Die Zuwanderinnen waren gern gesehen. Mehr Von Joachim Müller-Jung

05.09.2017, 00:25 Uhr | Wissen

Kritik an Russland Bundespräsident Steinmeier: Geschichte darf keine Waffe sein

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will in einer Rede in Estland am Jahrestag des Hitler-Stalin-Paktes neue Warnungen an Moskau richten: Die Annexion der Krim werde ebenso wenig hingenommen wie „gezielte Desinformation“. Mehr

23.08.2017, 07:41 Uhr | Politik

Kryptographie 2.0 Quantencode aus dem All

Chinesischen Wissenschaftlern haben jüngst, einen Quantenschlüssel von einem Satelliten zu einer Bodenstation übertragen. Ein Meilenstein in Richtung eines weltumspannenden Quanteninternets. Mehr Von Manfred Lindinger

22.08.2017, 17:59 Uhr | Wissen

Raubtierwanderung Schakale im Europafieber

Die Goldschakale stoßen in den Norden und Westen ihres Heimatkontinents vor. Ursprünglich war der Lebensraum der geschickten Jäger der Südosten Europas. Mehr Von Diemut Klärner

15.07.2017, 15:40 Uhr | Wissen

Landgang von Wirbeltieren Land in Sicht

Vor rund 385 Millionen Jahren gingen die ersten Wirbeltiere an Land. Der Landgang erforderte von ihnen auch eine völlig neue Sicht. Mehr Von Diemut Klärner

29.06.2017, 08:41 Uhr | Wissen

Biodiversität Neue Lebensräume sprießen in luftigen Höhen

Wenn ein Gebirge entsteht, hat das auch positive Auswirkungen auf das Pflanzenwachstum und die Artenvielfalt. Das haben Forscher in Tibet und in Ecuador beobachten können. Mehr Von Diemut Klärner

04.06.2017, 09:00 Uhr | Wissen

Sigmar Gabriel Unter Demokraten stellt man sich keine Ultimaten

Außenminister Gabriel hat seine Kritik an Israels Ministerpräsidenten Netanjahu untermauert. Die israelische Siedlungspolitik verstoße gegen das Völkerrecht. Prominente israelische Intellektuelle stellen sich in einem Brief hinter Gabriel und die Bundesregierung. Mehr

05.05.2017, 05:21 Uhr | Politik

Reportage aus Russland Die Revolution ist dem Kreml ein rotes Tuch

Und wieder gehen junge Leute gegen das Regime auf die Straße: Was bedeutet die Erinnerung an 1917 für die russische Regierung und für ihre Gegner? Mehr Von Kerstin Holm, Moskau

13.04.2017, 20:14 Uhr | Feuilleton

Embryonenschutz Theologe befürwortet Gentechnik am Menschen

Nein zur Änderung des Embryonenschutzgesetzes, aber ein kontrolliertes Ja zu Genveränderungen von Menschen. Ein langjähriges Mitglied des Ethikrates sieht Chancen für die Zukunft der neuen Biotechniken. Mehr

07.04.2017, 11:58 Uhr | Wissen

Polens Weg in die Demokratie Die widersprüchlichen Lehren aus dem Jahr 1989

Heute stehen sich in Polen zwei Fraktionen unversöhnlich gegenüber, die beide aus der Solidarność hervorgingen: Der Warschauer Verfassungsrechtler Andrzej Rzepliński erklärt, wie Polen den Weg in die Demokratie fand. Mehr Von Felix Ackermann

27.03.2017, 12:18 Uhr | Feuilleton

Homöopathie Kügelchen? Njet!

Die Russische Akademie der Wissenschaften warnt vor Homöopathie. Wie kommt es gerade in Russland zu dieser bemerkenswerten Stellungnahme? Eine Glosse. Mehr Von Martina Lenzen-Schulte

17.02.2017, 13:54 Uhr | Wissen

Gentechnik Also doch Eingriffe an Embryonen?

Die Gentechnik legt einen Zahn zu. Eingriffe an Embryonen sollten eigentlich ausbleiben. Doch die Front bröckelt. Die amerikanische Akademie hat ein Zeichen gesetzt: Schon bald könnte man starten. Mehr Von Joachim Müller-Jung

16.02.2017, 13:44 Uhr | Wissen

Größte Bibliothek des Balkans Ein Buchasyl für ganz Europa

Eine Million Bücher sind bereits zusammengetragen, darunter 100.000 in deutscher Sprache: In Privatinitiative soll die größte Bibliothek des Balkans entstehen. Mehr Von Brigitte van Kann

12.02.2017, 14:07 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 8 ... 17  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z