http://www.faz.net/-gx7
 Luftstaubsammler an der BfS-Messstation Schauinsland

Mysteriöses Ruthenium-106 : Was geschah im Ural?

Aus welcher Quelle stammt die Wolke radioaktiven Rutheniums, die Ende September Europa erreicht hat? Und wie bedenklich sind die hier gemessenen Konzentrationen? Hier sind einige Antworten.

Laptop-Revolution : Der Code des „Clásico“

Fußball ist unberechenbar. Ein Team hat dreimal so viele Chancen wie das andere – und verliert doch. Jetzt wollen Informatiker den Zufall austreiben. Wird Fußball zum Rasenschach? Eine große Analyse zum „Clásico“ – Dortmund gegen Bayern.

Seite 7/9

  • Pünktlich vor Weihnachten in den Kinos: Der finstere Kylo Ren (links) zeigt Finn und Rey ein schlagendes Argument für die dunkle Seite der Macht.

    Star Wars : Was erwacht da eigentlich?

    Auch in der neuen Star-Wars-Episode geht es um „die Macht“. Anmerkungen zu einem heimlichen Kernbegriff der Gegenmoderne.
  • Wendelstein 7-X : Start frei für deutschen Sonnenofen

    Lässt sich durch die kontrollierte Verschmelzung von Atomkernen Energie gewinnen? Das wollen Physiker nun auch in Greifswald testen. Zu diesem Zweck wird heute in der Anlage Wendelstein 7-X das erste Plasma gezündet.
  • Der Unilac-Teilchenbeschleuniger der GSI liefert schwere Ionen an die
Beschleunigeranlage FAIR.

    Physik-Großprojekt FAIR : Beschleunigt wird erst einmal nur die Kostenspirale

    Das Großprojekte-Syndrom schlägt in Darmstadt zu: Nach dem Fusionsreaktor „Iter“ rechnet nun auch der Teilchenbeschleuniger„FAIR“, der bei Darmstadt gebaut wird. mit Verzögerungen. Zudem wird er teurer. Ein Gespräch mit Staatssekretär Schütte vom Bundesforschungsministerium.
  • Lisa-Pathfinder : Die Jagd nach Einsteins Gravitationswellen

    Albert Einstein sagte vor rund 100 Jahren die Existenz von Gravitationswellen voraus, nachgewiesen hat man das Beben der Raumzeit bislang nicht. Ein Satellitenexperiment soll den Beweis endlich erbringen. Am Mittwoch (2. Dezember) will man die Mission „Lisa-Pathfinder“ starten, die den Weg dazu ebenen soll.
  •  Prototypen von  Lithium-Luft-Batterien im Vergleichstest

    Energiewende-on-a-chip 4 : Die Batterien von morgen?

    Lithium-Luft-Akkus haben viele Vorteile, aber auch noch viele Kinderkrankheiten. Einige sind jetzt ausgeräumt worden. Damit könnte das elektrische Kraftpaket bald den Weg in die breite Anwendung finden.
  • Der Tesla (hier das Model X) kommt auf bis zu 500 Kilometer weit mit einer Batterieladung.

    Batterieforschung : Auf der Suche nach dem Superakku

    Für effiziente Elektroautos werden leistungsfähige und stabile Akkus benötigt, die obendrein günstig sind. Es gibt viele Ideen. Doch das ideale Kraftpaket der Zukunft ist noch nicht geboren.
  • Zuckerwatte im Wald : Eis, so fein wie Wolle

    Haareis, auch Eiswolle genannt, besteht aus feinen Eisnadeln, die sich unter bestimmten Bedingungen auf morschem und feuchtem toten Holz bilden können. Wie das geschieht, war lange ein Rätsel.