http://www.faz.net/-gx7
Rainer Weiss ist ein klassischer Experimentalphysiker: Am liebsten schraubt er mit eigenen Händen an Geräten, die etwas messen. Gravitationswellen zum Beispiel.

Nachlese Physik-Nobelpreis : Löten für Einstein

Elektronik rettete ihm das Studium. Und eine zunächst durchaus lästige Lehrverpflichtung brachte ihn auf die Idee, für die er jetzt den Nobelpreis erhält. Eine Begegnung mit Rainer Weiss.

Physik-Nobelpreis 2017 : Die Jagd nach Einsteins Gravitationswellen

Den Nobelpreis für Physik teilen sich in diesem Jahr die drei amerikanischen Forscher Rainer Weiss, Barry Barish und Kip Thorne. Sie haben die Grundlagen für den ersten direkten Nachweis von Gravitationswellen geschaffen und ein neues Fenster ins Universum geöffnet.

Netzrätsel : Zu Besuch im Orbit

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Ein Trip ins Weltall.

Laptop-Revolution : Der Code des „Clásico“

Fußball ist unberechenbar. Ein Team hat dreimal so viele Chancen wie das andere – und verliert doch. Jetzt wollen Informatiker den Zufall austreiben. Wird Fußball zum Rasenschach? Eine große Analyse zum „Clásico“ – Dortmund gegen Bayern.

Seite 7/8

  • Das Array aus halbleitenden Nanosäulen auf einer Metalloberfläche absorbiert fast das gesamte auftreffende Licht.

    Antireflexbeschichtungen : Das Mottenauge für Solarzellen

    Eine Oberflächenbeschichtung imitiert die Fähigkeit von Mottenaugen, so gut wie kein Licht zu reflektierten. Dadurch lassen sich Absorptionsverluste von LEDs und Solarzellen deutlich reduzieren.
  • Zwei-Photonen-Ereignis, registriert vom CMS-Detektor bei  13 TeV Kollisionsenergie. Die Photonen sind durch grüne Linien dargestellt.

    Seltsames Teilchensignal : Wer hat das bestellt?

    Am Forschungszentrum Cern zieht man Bilanz. Nichts ungewöhnliches ist dieses Jahr zu vermelden, außer einem unerwarteten schwachen Signal, das reichlich Stoff für Spekulationen bietet.
  • Pünktlich vor Weihnachten in den Kinos: Der finstere Kylo Ren (links) zeigt Finn und Rey ein schlagendes Argument für die dunkle Seite der Macht.

    Star Wars : Was erwacht da eigentlich?

    Auch in der neuen Star-Wars-Episode geht es um „die Macht“. Anmerkungen zu einem heimlichen Kernbegriff der Gegenmoderne.
  • Wendelstein 7-X : Start frei für deutschen Sonnenofen

    Lässt sich durch die kontrollierte Verschmelzung von Atomkernen Energie gewinnen? Das wollen Physiker nun auch in Greifswald testen. Zu diesem Zweck wird heute in der Anlage Wendelstein 7-X das erste Plasma gezündet.
  • Der Unilac-Teilchenbeschleuniger der GSI liefert schwere Ionen an die
Beschleunigeranlage FAIR.

    Physik-Großprojekt FAIR : Beschleunigt wird erst einmal nur die Kostenspirale

    Das Großprojekte-Syndrom schlägt in Darmstadt zu: Nach dem Fusionsreaktor „Iter“ rechnet nun auch der Teilchenbeschleuniger„FAIR“, der bei Darmstadt gebaut wird. mit Verzögerungen. Zudem wird er teurer. Ein Gespräch mit Staatssekretär Schütte vom Bundesforschungsministerium.
  • Lisa-Pathfinder : Die Jagd nach Einsteins Gravitationswellen

    Albert Einstein sagte vor rund 100 Jahren die Existenz von Gravitationswellen voraus, nachgewiesen hat man das Beben der Raumzeit bislang nicht. Ein Satellitenexperiment soll den Beweis endlich erbringen. Am Mittwoch (2. Dezember) will man die Mission „Lisa-Pathfinder“ starten, die den Weg dazu ebenen soll.
  •  Prototypen von  Lithium-Luft-Batterien im Vergleichstest

    Energiewende-on-a-chip 4 : Die Batterien von morgen?

    Lithium-Luft-Akkus haben viele Vorteile, aber auch noch viele Kinderkrankheiten. Einige sind jetzt ausgeräumt worden. Damit könnte das elektrische Kraftpaket bald den Weg in die breite Anwendung finden.
  • Der Tesla (hier das Model X) kommt auf bis zu 500 Kilometer weit mit einer Batterieladung.

    Batterieforschung : Auf der Suche nach dem Superakku

    Für effiziente Elektroautos werden leistungsfähige und stabile Akkus benötigt, die obendrein günstig sind. Es gibt viele Ideen. Doch das ideale Kraftpaket der Zukunft ist noch nicht geboren.
  • Zuckerwatte im Wald : Eis, so fein wie Wolle

    Haareis, auch Eiswolle genannt, besteht aus feinen Eisnadeln, die sich unter bestimmten Bedingungen auf morschem und feuchtem toten Holz bilden können. Wie das geschieht, war lange ein Rätsel.
  • Bei einem Marathon bleibt viel Energie ungenutzt.

    Energiewende-on-a-Chip 3 : Strom aus Schritt und Tritt

    Die mechanische Energie, die beim Fahrradfahren, Wandern, Joggen oder beim Spazierengehen ungenutzt bleibt, lässt sich abschöpfen und in Elektrizität umwandeln. Findige Tüftler haben tragbare Kraftwerke entwickelt, mit denen man mobile Kleingeräte betreiben kann.
  • Ein Glasprisma wird mit einem Laserstrahl vermessen.

    Lichtspiele : Virtuoses Flackern in einem Zaubermaterial

    Was passiert mit einem Lichtstrahl, wenn man ihn durch einen Werkstoff mit einem Brechungsindex von Null schickt? Harvard-Forscher sind der Frage nachgegangen und haben einige Überraschungen erlebt.
  • Maya-Tänze werden bei einem jährlichen Fest in Guatemala zelebriert.

    Die Mathematik der Epen : Die Netze der Helden und Täter

    Sagen, Romane, Maya-Überlieferungen - das ist spannender Stoff für die Mathematik. Wie „echt“ ist das Erzählte, wie wahr sind Kriegsgeschichten? Historie - physikalisch entflechtet.
  • Elektronische Haut : Die Prothese mit Feingefühl

    Eine künstliche Haut gespickt mit Elektronik soll Prothesen das Fühlen und Ertasten beibringen. Signale von äußeren Druckreizen werden bereits an lebende Nervenzellen einer Maus weitergeleitet und dort verarbeitet.
  • Ein Kalziumion (blauer Kreis) ist in dieser Illustration in einer Paul-Falle gefangen: Die Wärmekraftmaschine wird durch die konisch zulaufenden Metallstäbe sowie durch elektrische Felder und Laserkühlung (beides nicht eingezeichnet) realisiert.

    Energiewende-on-a-Chip 2 : Eine Dampfmaschine unterm Fingernagel

    Der Sterlingmotor feiert in der Quantenwelt ein Revival. Im Fokus: Eine winzige Kugel oder ein einzelnes Atom in der Schwebe übernehmen die Funktion von Gas, Zylinder, Kolben und Schwungrad und verrichten echte Arbeit.Thermodynamik pur.