http://www.faz.net/-gx7
Über ein Online-Spiel haben hunderttausend Freiwillige Myriaden von 
Nullen und Einsen in einer zufälligen Abfolge generiert.

Einsteins Spuk hat ein Ende : Stresstest für die Quantenphysik

Einsteins „spukhafte Fernwirkung“ ist definitiv ein rein quantenphysikalisches Phänomen. Das bestätigt ein raffiniertes Großexperiment. Zum Erfolg haben maßgeblich hunderttausend freiwillige Online-Videospieler beigetragen.
Es geht noch kleiner als diese wiederaufladbare Knopfzelle

3D-Batterie : Ein Akku für das Knopfloch

Der Miniaturisierung hat auch den Bau von wiederaufladbaren Batterien erfasst. Ein Lithium-Ionen-Akku aus Kalifornien misst nur noch wenige Millimeter.

Artensterben : Masse Mensch

Der Mensch ist eine Marginalie im Naturhaushalt. Und verschlingt doch alles. Das gefährlichste Ungeziefer von allen, wie die erste globale Biomasse-Bilanz zeigt. Eine Glosse über die Kunst der Verdrängung.
Kann uns Stephen Hawking letztes Paper erklären, wie unser Universum wirklich beschaffen ist?

Spätwerke : Das letzte Paper als wissenschaftliches Vermächtnis?

Bei Einstein war es ein weiterer Versuch in Richtung „Weltformel“, bei Heisenberg die Philosophie der Teilchenphysik – Posthume Veröffentlichungen liefern selten Bahnbrechendes. Gilt das auch für Hawking? Eine Glosse.

Salamanderfresser : Der Horror im deutschen Wald

Der „Salamanderfresser“, ein Pilz, verursacht eine der furchtbarsten Tierseuchen Europas. Der Staat reagiert. Aber sind die Feuersalamander noch vor dem Aussterben zu retten?

Seite 7/10

  • Schwärzer gehts fast nicht: Vantablack

    Materialforschung : Das schwärzeste Schwarz

    Dunkler geht’s kaum. Eine kleine Firma im Süden Englands hat ein Schwarz hergestellt, das es noch nie gab. Nun interessiert sich das Militär dafür - und die große Welt der Kunst.
  • Weniger als 3000 Ladestationen gibt es derzeit in Deutschland: Die Ladestecker und Zahlungssysteme sind hierzulande noch nicht vereinheitlicht.

    E-Auto-Batterien : Viel zu kostbar für den Abfall

    Ein Elekroauto-Boom hätte Folgen: Ohne die Wiedergewinnung von Lithium würden Batterien bald unerschwinglich. Ein deutsches Recycling-Verfahren könnte richtungsweisend sein.
  • Nano: Hundertmal so stark wie Muskel, mächtiger und effizienter als jeder Motorantrieb

    Winziger Antrieb : Goldene Zeiten für Nanobots

    Diesel? Alter Kram. Wirklich stark und effizient ist dagegen die kleinste Maschine der Welt, die Nanotechniker mit Gold und Gel entwickelt haben.
  • Auf dem hexagonalen Graphengitter sitzen Wasserstoffatome, die mit ihren Spins Ferromagnetismus (blaue Pfeile) oder Antiferromagnetismus (braune Pfeile) hervorrufen.

    Magnetisches Graphen : Super lässt sich steigern

    Das Wundermaterial Graphen lässt sich jetzt wie Eisen magnetisieren. Wasserstoffatome machen das möglich. Ist damit auch ein neuer digitaler Speicher geboren?
  • Spielen im Dienste der Wissenschaft: Das Ziel ist es, in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Wasser zu transportieren.

    Quantenphysik : Die Maschine und ihre Meister

    Im Kollektiv lösen Physik-Laien schwierige Quantenrätsel schneller als jeder Computer – mit dem Videospiel „Quantum Moves“ und menschlicher Intuition.
  • Feuer frei: Die 30 Zentimeter dicken Laserstrahlen zielen auf den „Kohlensack“, eine Molekülwolke im Kreuz des Südens.

    Astronomie : Frisch gelasert

    Eines der europäischen Großteleskope in Chile wurde jetzt mit einer ganzen Batterie aus Strahlenkanonen bestückt. Die Technik schärft den Blick ins All ganz ungemein.
  • Flugsicherheit : Kanonen gegen Drohnen

    Immer mehr privates Fluggerät schwirrt in unseren Lufträumen herum. Höchste Zeit, sich Gedanken über eine effektive Abwehr zu machen.
  • Kunststoffchemie : Bevor es Plastik gab

    Die Geburt der Kunststoffe aus dem bürgerlichen Streben nach Luxus: Was zunächst Ebenholz, Jade oder Elfenbein imitieren sollte, kam schließlich der Technik zugute.
  • Tonnenweise bringen Landwirte den Wirkstoff Glyphosat auf ihren Feldern aus. Die Verbraucher jedoch sind skeptisch.

    Glyphosat : Nützliches Gift

    Die EU-Kommission will jetzt über eine erneute Zulassung von Glyphosat entscheiden: Fakten und Vermutungen über das umstrittene Herbizid.
  • Testperson mit EEG-Kappe.

    Ist das Gehirn fremdgesteuert? : Endlich befreit!

    Entscheidet unser Gehirn unbewusst, ist der freie Wille eine Illusion? Nach Jahrzehnten haben Berliner Hirnforscher die berühmte These mit einem raffinierten Spiel gegen den Computer widerlegt.
  • Zugmöglichkeiten à gogo: Mit bloßer Rechenkraft ist hier nichts zu gewinnen.

    Mensch gegen Maschine : Künstliche Intuition

    Ein Computer schlägt einen der besten menschlichen „Go“-Spieler. Das ist eine bedeutende Leistung der Informatik, aber kein Grund zu philosophischer Panik.