http://www.faz.net/-gx7
Das Prinzip des Plasmabeschleunigers „Awake“ am Forschungszentrum Cern: Die Protonen, dargestellt als grüne ovale Strukturen, treiben Elektronen (kleine Kugeln) an.

Teilchenbeschleuniger 4.0 : Elektronen surfen auf der Plasmawelle

Der Teilchenbeschleuniger der Zukunft nutzt ein völlig neues Prinzip: Ein heißes Plasma beschleunigt Elektronen bereits auf einer viel kürzeren Strecke auf hohe Energien. Droht den großen Teilchenkanonen wie dem LHC bald Konkurrenz?

Gentechnik : Europa versagt

Den Hunger besiegen ohne Fortschritte in der Pflanzenzucht ist unmöglich. Die EU aber verweigert seit Jahren ihre Verantwortung, indem sie die Augen schließt und ihre Gen-Richtlinie wie teures Antiquariat hütet.
Illustration des Zerfalls eines fiktiven Higgs-Bosons

Teilchenphysik : Entdeckung nach Plan

Der Large Hadron Collider des Cern konnte eine weitere Lücke des Standardmodells schließen: erstmals wurde der Higgs-Zerfall in Bottom-Quarks beobachtet. Die Forscher haben aber bereits das nächste Ziel im Blick.

Aquakulturen : Der eierlegende Gemüse­fliegenfisch

Die Aquakulturen erfinden sich neu – auch, weil weltweit immer mehr Fisch gegessen wird. Ernährung und Haltung der Tiere werden radikal umgestellt, einige Betriebe versehen es mit Bio. Wie viel Zukunft haben diese Kreislaufsysteme?

Seite 1/11