Home
http://www.faz.net/-gwz-7axin
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 04.07.2013, 08:00 Uhr

Knochen aus dem Permafrost Uraltes Pferdegenom klärt Abstammung

Das Genom eines Pferdes, das vor 700.000 Jahren lebte, erlaubt unerwartete Einblicke in den Stammbaum von Eseln, Zebras, heutigen Pferden und ihren wilden Verwandten, den Przewalski-Pferden.

© dpa Przewalski-Pferd in der Westmongolei

Die Analyse des Genoms eines Pferdes, das vor 700.000 Jahren lebte und im kanadischen Permafrostboden konserviert war, liefert Details der Abstammungsgeschichte der Pferde. Ein internationales Wissenschaftlerteam stellte einen Rekord auf, indem es das bislang älteste Genom eines Tieres sequenzierte, und klärte zugleich die Verwandtschaftsbeziehungen zwischen heutigen Pferden und Przewalski-Pferden, den letzten echten Wildpferden.

Vergleich der Genome

Christina Hucklenbroich Folgen:

Demnach trennten sich die Abstammungslinien von heutigen Pferden und Przewalski-Pferden - letztere besitzen ein zusätzliches Chromosomenpaar - vor etwa 38.000 bis 72.000 Jahren, schreiben die Wissenschaftler in „Nature“ (doi:10.1038/nature12323). Das Ergebnis geht auf den Vergleich des alten Genoms mit denen eines Pferdes, das vor etwa 43.000 Jahren gelebt hatte, denen eines heute lebenden Przewalski-Pferdes, eines Esels und fünf heutiger Pferde zurück.

Die Analyse ergab zudem, dass der letzte gemeinsame Vorfahr der Gattung Equus, also von Pferden, Eseln und Zebras, vor vier bis 4,5 Millionen Jahren gelebt hatte. Bisher hatte man geglaubt, diese Zeitspanne sei nur halb so lang gewesen.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Vereinigte Arabische Emirate Pferdehölle in der Wüste

Das Leiden bei Distanzrennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten lässt die Reiter kalt. Hier gilt: Tempo um jeden Preis. Die Folgen sind verheerend. Nun reagiert der Weltverband. Mehr Von Evi Simeoni

11.02.2016, 12:09 Uhr | Sport
Probe für den Ernstfall Was tun beim Ausbruch eines Zebras?

Der Tokioter Zoo im Stadtteil Ueno übte ein Einfangmanöver, falls ein Zebra aus seinem Gehege entkommen sollte. Die Teilnehmer der Übung fingen allerdings nicht ein echtes Tier, sondern eine Zoo-Mitarbeiterin im Zebra-Kostüm. Mehr

02.02.2016, 18:50 Uhr | Gesellschaft
Mozartwoche in Salzburg Wo das altmodische Zuhören geistige Arbeit ist

Eine Pastorale, drei Komponisten: Die Mozartwoche in Salzburg beharrt selbstbewusst auf der Autorität des Kunstwerks und vergleicht mit ruhiger Kompetenz Händel, Mozart und Mendelssohn. Mehr Von Jan Brachmann, Salzburg

01.02.2016, 09:00 Uhr | Feuilleton
Düsseldorf Deutsche Ermittler: Pariser Terrorverdächtiger war Einzeltäter

Ein in Paris erschossener Attentäter aus einem nordrhein-westfälischen Asylbewerberheim war nach Erkenntnissen der Polizei ein Einzeltäter. Nach heutigem Stand könne ausgeschlossen werden, dass der Mann Teil eines islamistischen Netzwerks gewesen sei. Mehr

22.01.2016, 19:02 Uhr | Politik
Sturmwarnung Rosenmontagszug in Köln findet statt, Düsseldorf sagt ab

Düsseldorf, Mainz, Münster, Duisburg und andere Städte haben ihre Rosenmontagszüge wegen des Sturms abgesagt. In Köln findet der Zug dagegen statt, es gibt allerdings Einschränkungen. Mehr

08.02.2016, 10:53 Uhr | Gesellschaft