Home
http://www.faz.net/-gwz-7axin
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Knochen aus dem Permafrost Uraltes Pferdegenom klärt Abstammung

Das Genom eines Pferdes, das vor 700.000 Jahren lebte, erlaubt unerwartete Einblicke in den Stammbaum von Eseln, Zebras, heutigen Pferden und ihren wilden Verwandten, den Przewalski-Pferden.

© dpa Przewalski-Pferd in der Westmongolei

Die Analyse des Genoms eines Pferdes, das vor 700.000 Jahren lebte und im kanadischen Permafrostboden konserviert war, liefert Details der Abstammungsgeschichte der Pferde. Ein internationales Wissenschaftlerteam stellte einen Rekord auf, indem es das bislang älteste Genom eines Tieres sequenzierte, und klärte zugleich die Verwandtschaftsbeziehungen zwischen heutigen Pferden und Przewalski-Pferden, den letzten echten Wildpferden.

Vergleich der Genome

Christina Hucklenbroich Folgen:

Demnach trennten sich die Abstammungslinien von heutigen Pferden und Przewalski-Pferden - letztere besitzen ein zusätzliches Chromosomenpaar - vor etwa 38.000 bis 72.000 Jahren, schreiben die Wissenschaftler in „Nature“ (doi:10.1038/nature12323). Das Ergebnis geht auf den Vergleich des alten Genoms mit denen eines Pferdes, das vor etwa 43.000 Jahren gelebt hatte, denen eines heute lebenden Przewalski-Pferdes, eines Esels und fünf heutiger Pferde zurück.

Die Analyse ergab zudem, dass der letzte gemeinsame Vorfahr der Gattung Equus, also von Pferden, Eseln und Zebras, vor vier bis 4,5 Millionen Jahren gelebt hatte. Bisher hatte man geglaubt, diese Zeitspanne sei nur halb so lang gewesen.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mikrobiologie Über Leben im Dreck

Ob nun im Erdboden oder am Meeresgrund: Überall tummeln sich Mikroben, die noch keiner kennt. Erst allmählich gelingt es, sie zu erforschen - mit Überraschungen für Klima und Medizin. Mehr Von Julia Groß

01.07.2015, 09:28 Uhr | Wissen
Zielsicher zu Pferde Meisterlicher Bogenschütze in Ungarn

Lajos Kassai ist ein meisterlicher Bogenschütze zu Pferde: Der Ungar hält fünf Weltrekorde. Im Südwesten Ungarns gibt er seine Kunst an Schüler weiter. Mittlerweile baut er Trainingszentren in der ganzen Welt. Mehr

21.03.2015, 10:48 Uhr | Gesellschaft
Paläontologie Die älteste Schildkröte der Welt

Forscher haben bei Schwäbisch Hall das älteste Fossil einer Schildkröte gefunden. Damit ist klar, dass die Abstammungsgeschichte der Schildkröten neu geschrieben werden muss Mehr Von Anne Bäurle

25.06.2015, 13:01 Uhr | Wissen
Bad Bergzabern Polizei transportiert Hitler-Pferde" in Depot ab

Nach dem Sensationsfund von bronzenen Pferdestatuen aus der NS-Zeit, transportierte die Polizei nun die Gegenstände in ein Polizeidepot in Bad Bergzabern ab. Mehr

23.05.2015, 10:35 Uhr | Gesellschaft
Wiener Hofreitschule Des Kaisers weiße Lipizzaner

Die traditionsreiche Hofreitschule in Wien feiert Jubiläum. Doch Kritiker meinen, die Qualität am Hof habe nachgelassen – und die alte Kunst sei zu einem Spektakel verkommen. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

22.06.2015, 16:05 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 04.07.2013, 08:00 Uhr