Home
http://www.faz.net/-gwz-74zx1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Mittwoch in „Natur und Wissenschaft“ Schwund der Vielfalt im Alter

Wenn alte Menschen ins Heim kommen, verändert sich plötzlich die Darmflora. Die Mikrobenvielfalt schrumpft, berichtet unsere Mitarbeiterin Hildegard Kaulen. Was bedeutet das?

Auszug aus dem Artikel:

„...Nimmt die Artenvielfalt im Darm mit der Übersiedlung in ein Alters- oder Pflegeheim ab, weil die Kost abträglich ist und werden die alten Menschen wegen der Abnahme der Artenvielfalt hinfälliger und kränker? Oder ist es genau umgekehrt und spielt die Kost gar keine Rolle? Führen Krankheit und Hinfälligkeit dazu, dass alte Menschen vieles nicht mehr mögen, nicht mehr vertragen oder aus anderen Gründen nicht mehr essen und reduzieren sie dadurch mit der Zeit die Artenvielfalt in ihrem Darm? Elena Biagi, Mikrobiologin an der Universität Bologna, macht sich in „Nature“ für die zweite Sichtweise stark...“

22479614 © F.A.Z. Vergrößern

Der vollständige Artikel ist in der Mittwochbeilage „Natur und Wissenschaft“ der F.A.Z. zu lesen.

Sie können die F.A.Z. hier auch als E-Paper herunterladen.

Ansprechpartner:  wissenschaft@faz.de

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Heute in der Zeitung Der Arzt aus dem Smartphone

Von medizinischen Apps, die mehr sein wollen als nur Wellnessratgeber, den Verflechtungen von Wissenschaft und Industrie, den Schwierigkeiten der Herzchirurgen, Transplantationen vorzunehmen, und von den Informationen, die Mondgestein enthält, berichten wir in der heutigen F.A.Z.-Beilage Natur und Wissenschaft. Mehr

25.02.2015, 06:00 Uhr | Wissen
Umfrage Wer ist Rosetta, Philae und Tschuri

Für die Wissenschaft ist das Philae-Abenteuer auf Tschuri eines der wichtigsten Ereignisse des Jahres gewesen. Die F.A.Z. hat nachgehakt, ob die Landung auch bei den Menschen auf der Straße angekommen ist. Mehr

30.12.2014, 16:36 Uhr | Wissen
Heute in der Zeitung Nicht ohne mein Hörgerät

Von freilebenden Wisenten, grassierenden Masern in Berlin und dem fiktiven Schwarzen Loch Gargantua in dem Science-Fiction-Film Interstellar sowie von dem rätselhaften Nachglühen kollidierender Neutronensterne und dem Schicksal alter Menschen nach einer OP berichten wir in der heutigen F.A.Z.-Beilage Natur und Wissenschaft. Mehr

18.02.2015, 18:31 Uhr | Wissen
Malawi Überschwemmung tötet Dutzende Menschen

Starker Regen hat in Malawi zu Überflutungen geführt und tausende Menschen obdachlos gemacht. Dutzende Menschen sind gestorben. Mehr

19.01.2015, 11:52 Uhr | Gesellschaft
Heute in der Zeitung Vermüllte Meere

Von der Neuropädagogik, einem effizienten Absorbermaterial für das Treibhausgas Kohlendioxid und Hilfen bei Lebensmittelallergien sowie von den bedrohten Froscharten Madagaskars, der Lichtverschmutzung im Internationalen Jahr des Lichts und vom großen Problem des Plastikmülls berichten wir in der heutigen F.A.Z.-Beilage Natur und Wissenschaft. Mehr

03.03.2015, 06:00 Uhr | Wissen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 11.12.2012, 19:19 Uhr

Keime ohne Grenzen

Von Jörg Albrecht

Alles blickt nun auf die Masern. Aber sie sind lange nicht das einzige Problem Mehr 1 1