Home
http://www.faz.net/-gwz-74zx1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Mittwoch in „Natur und Wissenschaft“ Schwund der Vielfalt im Alter

Wenn alte Menschen ins Heim kommen, verändert sich plötzlich die Darmflora. Die Mikrobenvielfalt schrumpft, berichtet unsere Mitarbeiterin Hildegard Kaulen. Was bedeutet das?

Auszug aus dem Artikel:

„...Nimmt die Artenvielfalt im Darm mit der Übersiedlung in ein Alters- oder Pflegeheim ab, weil die Kost abträglich ist und werden die alten Menschen wegen der Abnahme der Artenvielfalt hinfälliger und kränker? Oder ist es genau umgekehrt und spielt die Kost gar keine Rolle? Führen Krankheit und Hinfälligkeit dazu, dass alte Menschen vieles nicht mehr mögen, nicht mehr vertragen oder aus anderen Gründen nicht mehr essen und reduzieren sie dadurch mit der Zeit die Artenvielfalt in ihrem Darm? Elena Biagi, Mikrobiologin an der Universität Bologna, macht sich in „Nature“ für die zweite Sichtweise stark...“

22479614 © F.A.Z. Vergrößern

Der vollständige Artikel ist in der Mittwochbeilage „Natur und Wissenschaft“ der F.A.Z. zu lesen.

Sie können die F.A.Z. hier auch als E-Paper herunterladen.

Ansprechpartner:  wissenschaft@faz.de

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Heute in der Zeitung Goldgräberstimmung in den Biowissenschaften

Von einer neuen Präzisionsschere für das Erbgut, den Zusammenhängen zwischen Depressionen und Demenz, der Renaissance der Immuntherapie und der Erosion der Äcker berichten wir in der heutigen F.A.Z.-Beilage Natur und Wissenschaft. Mehr

23.04.2015, 11:39 Uhr | Wissen
Umfrage Wer ist Rosetta, Philae und Tschuri

Für die Wissenschaft ist das Philae-Abenteuer auf Tschuri eines der wichtigsten Ereignisse des Jahres gewesen. Die F.A.Z. hat nachgehakt, ob die Landung auch bei den Menschen auf der Straße angekommen ist. Mehr

30.12.2014, 16:36 Uhr | Wissen
Heute in der Zeitung Evolution im Galopp

Von paarungsfreudigen Lurchen, wandlungsfähigen Frühmenschen und schwerhörigen Terrorvögeln sowie von der gewölbten Milchstraße, leukämiekranken Muscheln und vom heilsamen Vitamin D berichten wir in der heutigen F.A.Z.-Beilage Natur und Wissenschaft. Mehr

15.04.2015, 06:00 Uhr | Wissen
Malawi Überschwemmung tötet Dutzende Menschen

Starker Regen hat in Malawi zu Überflutungen geführt und tausende Menschen obdachlos gemacht. Dutzende Menschen sind gestorben. Mehr

19.01.2015, 11:52 Uhr | Gesellschaft
Netzrätsel Völlig losgelöst von der Erde

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: unsere Wachmannschaft im All. Mehr Von Jochen Reinecke

26.04.2015, 08:00 Uhr | Wissen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 11.12.2012, 19:19 Uhr