http://www.faz.net/-gx3
Raus damit: Eine Fettzelle im Elektronenmikroskop. Rot gefärbt ist das Fettreservoir, lila sind die Zellkraftwerke.

Adipositaschirurgie : Der goldene Schnitt

Fettleibigen durch eine OP beim Abnehmen zu helfen, zahlt sich aus: Fast alle Organe erholen sich. Trotzdem macht es ihnen die Bürokratie hierzulande schwer.
Wie weit geht die heilende Wirkung der Wälder? Auf Usedom kann man dies nun in Europas erstem Heilwald austesten.

Mein Freund der Baum : Wahlmedizin

Auf Usedom gibt es nun Europas ersten Heilwald. Was das medizinisch heißt, bleibt umstritten. Zur anstehenden Bundestagswahl scheint dennoch klar: Wir sollten uns in die Wälder begeben. Eine Glosse.

Retortenbabys : Ein total vergreistes Gesetz

Kneift die Politik weiter? Die Reproduktionsmedizin stellt das Kinderkriegen auf den Kopf und nichts passiert. Jetzt drängt die Nationalakademie, das alte Embryonenschutzgesetz zu ersetzen - und staunt, was sich im Alpenraum tut.

Netzrätsel : Zu Besuch im Orbit

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Ein Trip ins Weltall.

Seite 9/12

  • Gründliche Untersuchung: Chirurg und anerkannter Flüchtling Khaled behandelt Asylsuchende.

    Kranke Flüchtlinge : Andere Länder, andere Leiden

    Tuberkulose, Bandwürmer, gefährlich verdrehter Darm, Hautleiden – Flüchtlinge bringen oft aus ihrer Heimat im Gastland wenig verbreitete Krankheiten mit. Die medizinische Versorgung stellt das auf eine harte Probe.
  • Seit es sie ohne Rezept gibt, werden die Magenpillen noch viel häufiger konsumiert.

    Magensäureblocker : Im Zweifelsfall: Sofort absetzen

    Millionen von Deutschen futtern täglich Magensäureblocker, als wären es Süßigkeiten. Gegen Sodbrennen und Geschwüre helfen sie tatsächlich. Aber es werden auch immer mehr Nebenwirkungen entdeckt.
  • Oft lassen sich Cholesterinwerte mit Statinen, wie mit dem häufig verordnetem Medikament Simvastatin, verbessern.

    Statine im Zwielicht : Ein Persilschein für Cholesterinsenker?

    Zu Risiken und Nebenwirkungen von Statinen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt, Apotheker - oder „Lancet“-Autoren. Die zeigen nämlich, dass diese völlig unberechtigt sind und decken nun die Vorzüge der Cholesterin-Senker auf.
  • Früher trug ihn fast jedes Kleinkind in sich. Auch in der Gletschermumie Ötzi wurde er schon entdeckt. Doch inzwischen ist Helicobacter selten geworden.

    Helicobacter pylori : Dieser Keim macht nicht nur krank

    Helicobacter pylori verursacht Magengeschwüre und Schlimmeres. Aber er kann auch vor Krankheiten schützen. Trotzdem soll er jetzt weitgehend ausgerottet werden. Nicht jeder hält das für eine gute Idee.
  • Komplexe Lernprozesse: Das Gehirn des Menschen in der Computersimulation

    Hirnforschung : Die Vorteile des Verlierens

    Schon immer wurden Fehler mit etwas Schlechtem assoziiert. Dass das nicht zwangsläufig zutrifft, beweisen die Ergebnisse eines simples Kartenspiels: Das Gehirn lernt durch die Fehler, die andere begehen.
  • Wie gesund ist Zucker? Eine schwierige Frage, wenn die Zuckerindustrie mitmischt.

    Seilschaften um den Zucker : Die süße Versuchung

    Noch immer werden Ernährungswissenschaftler von der Industrie gesponsert. Entsprechend positiv fallen häufig die Ergebnisse aus. Wie frei sind Forscher, wenn sie am Finanztropf eines Unternehmens hängen?
  • Hoffnung durch Antikörper : Ein Mittel gegen Alzheimer?

    Eine neue Studie zeigt den lang ersehnten Hoffnungsschimmer in der Alzheimer-Forschung. Das Präparat Aducanumab hat bei betroffenen Patienten den schicksalhaften Lauf der Krankheit zum Teil deutlich gebremst.
  • Das Zika-Virus könnte durch Tränen übertragen werden.

    Zika-Epidemie : Machen Tränen krank?

    Das auf dem amerikanischen Kontinent gefürchtete Zika-Virus hat offenbar viele Übertragungswege entwickelt. Jetzt stehen auch die Tränen der Infizierten unter Verdacht.
  • Nicht nur mit der Zunge schmeckt man!

    Hirnforschung : Das Gehirn ausgetrickst

    Halten Sie sich die Nase zu und beißen Sie auf eine Kaffeebohne! Sie werden überrascht sein, wie Geruchsmoleküle den Geschmackssinn täuschen.
  • Ein Feld mit Rosenkohl zwischen Rastatt und Bühl. Hier sind die Stoffe bereits ins Grundwasser eingedrungen.

    Umweltskandal : Woher kam das Zeug bloß?

    Baden-Württemberg erlebt einen Umweltskandal erster Güte. Trinkwasser und Äcker sind mit Fluorchemie verseucht. Niemand will es gewesen sein, die Behörden mauern.
  • Krebsvorsorge mit bildgebenden Verfahren - eine moderne, aber teure Früherkennungsstrategie.

    Datenmüdigkeit der Länder? : Krebsregister in Gefahr

    Sie sind Herzstück des Nationalen Krebsplans und sollten die Tumortherapie flächendeckend verbessern. Doch viele Länder investieren noch zu wenig in vernetzte klinische Krebsregister.
  • Chemotherapie und Bestrahlung: Heilungsversuche mit gravierenden Nebenwirkungen

    Krebsforschung : Intaktes Knochenmark nach Immuntherapie

    Bestrahlungen und Chemotherapien sind für Leukämiepatienten vor einer Knochenmarkspende äußerst belastend. Ziel ist die restlose Beseitigung des körpereigenen Immunsystems. Nun haben Forscher der Stanford-Universität eine schonende Alternative gefunden.
  • Rote Blutkörperchen transportieren das lebenswichtige Hämoglobin.

    Kardiologie : Eisenmangel schadet dem Herzen

    Patienten mit einem schwachen Herzen haben ein deutlich erhöhtes Sterberisiko. Liegt das daran, dass das Organ zu wenig Eisen enthält?