http://www.faz.net/-gx3
Spaß macht es schon, wenn nur das Aber nicht wär.

ADHS und Smartphones : Tippen und Klicken bis zum seelischen Umfallen?

Das Smartphone immer im Anschlag, digital auf Dauerbetrieb. Doch wann ist es zu viel, wann macht die Seele schlapp? Mediziner haben jetzt Tausende Schüler im Zappeltest gehabt und finden Anhaltspunkte für eine digitale Überdosis.
Wie weit geht die heilende Wirkung der Wälder? Auf Usedom kann man dies nun in Europas erstem Heilwald austesten.

Mein Freund der Baum : Wahlmedizin

Auf Usedom gibt es nun Europas ersten Heilwald. Was das medizinisch heißt, bleibt umstritten. Zur anstehenden Bundestagswahl scheint dennoch klar: Wir sollten uns in die Wälder begeben. Eine Glosse.

Psychologie der Krise : Intelligenz ist nicht alles

Demokratien bröckeln, das Dunkle greift um sich. Es ist zum Verzweifeln. Trotzdem ist die Psychologie überzeugt: Der Mensch ist gut, denn er hat die Bescheidenheit mit Löffeln gefressen. Sie kennt den Hunger der Mächtigen nicht. Eine Glosse.

Seite 12/18

  • Die neue Alternative: dampfen statt rauchen

    E-Zigaretten : Kein Tabak, trotzdem Wumm

    E-Zigaretten werden immer beliebter. Weil sie weniger Schadstoffe, aber immer noch Nikotin enthalten. Sind sie deshalb gesünder?
  • Fluoreszierende Samonellen liegen unter Schwarzlicht im Labor des Helmholtz-Zentrums in Braunschweig.

    Immuntherapie : Mit Salmonellen gegen den Krebs?

    Hähnchenfleisch ungenießbar machen ist eins, Tumorzellen töten etwas anderes. Salmonellen können jetzt beides. Im Labor hat man die Bakterien so designt, dass sie das Immunsystem gegen Krebs in Stellung bringen.
  • Zwiebeltürme statt Zwiebelextrakt - Die Russische Akademie der Wissenschaften brandmarkt Homöopathie.

    Homöopathie : Kügelchen? Njet!

    Die Russische Akademie der Wissenschaften warnt vor Homöopathie. Wie kommt es gerade in Russland zu dieser bemerkenswerten Stellungnahme? Eine Glosse.
  • Anopheles-Mücke.

    Malaria-Impfstoff : Im Doppelpack gegen den Feind

    Alle Impfstoffkandidaten gegen Malaria gingen bisher baden. Da kommen plötzlich deutsche Infektiologen und erreichen mit einem neuen Konzept erstklassige Ergebnisse.
  • Illustration zur Artikelserie „Hirnerkrankungen - wo stehen wir?“

    Hirnerkrankungen (1) : Warum wir Alzheimer immer noch nicht heilen können

    Das Gedächtnis behalten und geistig fit bleiben bis zuletzt - für immer mehr Menschen erfüllt sich der Traum nicht, je länger sie leben. Altert unser Gehirn anders? Scheitert die Medizin an der Demenz? Teil 1 unserer Serie: „Hirnerkrankungen- wo stehen wir?“
  • Wohin damit? Die Entsorgung von Altpapier geht manchmal krumme Wege.

    Verseuchtes Grundwasser : Wer trägt die Schuld?

    In Deutschlands Südwesten wurden im Grundwasser riskante Chemikalien entdeckt. Sie gelangten vermutlich mit verseuchtem Kompost aufs Feld. Aber Gerichte und Behörden tun sich schwer, die Täter zur Verantwortung zu ziehen.
  • Hanteln sind der Klassiker in der Muckibude. Wer damit nicht zurechtkommt, sollte besser an die Geräte.

    Krafttraining : Eine starke Nummer

    Regelmäßiges Training stärkt die Muskeln, das liegt auf der Hand. Aber kann davon auch der gesamte Körper profitieren? Eine persönliche Recherche.
  • Winston Churchill hätte dazu noch ein Glas Whisky und eine Zigarre geordert.

    Ernährungswissenschaft : Und dann noch ein Müsli

    Das Frühstück ist angeblich die wichtigste Mahlzeit des Tages. Manche sagen hingegen, es sei überflüssig. Oder gar schädlich wie Rauchen. Muss man das ernst nehmen?
  • Nicht mehr nur Symbol einer illegalen Droge: Blatt der Hanfpflanze.

    Cannabis-Medizin : Schmerz lass nach

    Cannabis auf Rezept ist eingetütet. Das Gesetz kommt und bekommt Applaus. Aber wie gut und sicher wirkt die Droge eigentlich bei den Kranken? Fazit der Rauschmedizin: Shit hilft und Shit happens.
  • Luftverschmutzung : Feinstaub wird zur Volksseuche

    Der Verdacht schreckt Mediziner auf: Demenz und Diabetes, Herzkrankheiten sowieso, könnten die Folgen einer übermäßigen Schadstoffbelastung in der Atemluft sein. Und das nicht nur im smogverseuchen China.
  • Eine Partnerschaft während der Krebskrankheit hilft bei der Bekämpfung.

    Gemeinsam leiden : Zu zweit länger überleben mit Krebs

    Geteiltes Leid ist halbes Leid. Dass dieser Spruch nicht nur ein solcher ist, haben Forscher aus Jerusalem anhand von Krebspatienten gezeigt. Vor allem Frauen profitieren von einer Partnerschaft während der Krankheit.