http://www.faz.net/-gwz-75635

Mittwoch in „Natur und Wissenschaft“ : Wir lassen uns in Polen therapieren

  • Aktualisiert am

Bild: F.A.Z.

Immer mehr Patienten gehen ins Ausland. Polen und andere Länder nutzen das und werben mit modernster Medizin. Unser Redaktionsmitglied Lucia Schmidt hat nachgeforscht.

          Auszug aus dem Artikel:

          „.... Der Medizintourismus ist ein wachsendes Geschäftsfeld in Polen“, sagt Jaroslaw Fedorowski, Präsident der polnischen Krankenhausgesellschaft. „Wurde vor einigen Jahren noch vor allem mit Zahnmedizin, plastischer und kosmetischer Chirurgie Geld verdient, beobachten wir in jüngerer Zeit einen Zustrom von internationalen Patienten vor allem im Bereich Rehabilitation und Wellness.“ Viele dieser – auf Polnisch Uzdrowiska genannten – Zentren seien privatisiert und modernisiert worden. Daneben nehme er aber auch ein zunehmendes Interesse an spezialisierten polnischen Krankenhäusern wahr, beispielsweise im Bereich der Onkologie, der Kardiologie, der Orthopädie und der Neurochirurgie.“

          ...“

          Der vollständige Artikel ist in der Mittwochbeilage „Natur und Wissenschaft“ der F.A.Z. zu lesen.

          Sie können die F.A.Z. hier auch als E-Paper herunterladen.

          Ansprechpartner:  wissenschaft@faz.de

          Bild: F.A.Z.

          Quelle: F.A.Z.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          SPD bewegt sich : Große Koalition für Schulz kein Tabu mehr

          Nun soll die SPD-Basis das letzte Wort über eine mögliche dritte große Koalition mit der Union haben. Dies kündigte SPD-Parteichef Martin Schulz an. Auch die Tolerierung einer von Merkel geführten Minderheitsregierung käme als Option in Frage.
          Bedroht? Eine Schwebfliege hat sich in Frankfurt auf einer Wiese im Stadtteil Bergen-Enkheim auf einer Blüte niedergelassen.

          Insektensterben : Professor schimpft gegen Öko-Hysterie

          Eine Studie über drastisches Insektensterben sorgte in den vergangenen Wochen für viel Aufregung. Jetzt teilt Statistiker Walter Krämer kräftig gegen die Macher aus – und schießt damit über das Ziel hinaus.

          Brief aus Istanbul : Erdogans Kampf gegen Amerika

          Der türkische Präsident und seine Partei AKP sind Meister darin, die Seiten zu wechseln. Nun umarmen sie Putin und verdammen die Vereinigten Staaten. Wieso? Weil dort ein für Erdogan gefährlicher Prozess beginnt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.