http://www.faz.net/-gwz-78m1p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 23.04.2013, 13:17 Uhr

Mittwoch in „Natur und Wissenschaft“ Gesundschrumpfen für die Organspende

Als Folge des Transplantationsskandals sinkt die Zahl der Spenderorgane und damit der Zahl der Transplantationen. Nun erwägt der Chirurgen-Verband einen Teil der Zentren zu schließen. Über die Hintergründe hat unsere Mitarbeiterin Nicola von Lutterotti mit dem Münchner Chirurgen Karl-Walter Jauch gesprochen.

© F.A.Z. Die Seite N1 der Ausgabe von diesem Mittwoch

Auszug aus dem Artikel :
 

„...Denn Deutschland verfügt über kein zentrales Register, in dem alle Behandlungsergebnisse systematisch erfasst und ausgewertet werden. Angesichts der gigantischen Kosten und der hohen Risiken von Organtransplantationen kann man dieses Versäumnis nur als sträflich bezeichnen. Jetzt, unter dem Druck der Ereignisse, soll endlich eine umfassende Datensammlung angelegt werden. Von den dabei gewonnenen Erkenntnissen erhofft man sich nicht zuletzt Antworten auf die Frage, welche Patienten am meisten von einer Transplantation profitieren...“

NuW, N2, von Mittwoch, den  24.04.2013 © F.A.Z. Vergrößern Die Seite N2 der Ausgabe von diesem Mittwoch


 

Der vollständige Artikel ist in der Mittwochbeilage „Natur und Wissenschaft“ der F.A.Z. zu lesen.
 

Sie können die F.A.Z. hier auch als E-Paper herunterladen.
 

Ansprechpartner:  wissenschaft@faz.de

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Krebsforschung Intaktes Knochenmark nach Immuntherapie

Bestrahlungen und Chemotherapien sind für Leukämiepatienten vor einer Knochenmarkspende äußerst belastend. Ziel ist die restlose Beseitigung des körpereigenen Immunsystems. Nun haben Forscher der Stanford-Universität eine schonende Alternative gefunden. Mehr Von Joachim Müller-Jung

29.08.2016, 09:00 Uhr | Wissen
Auszug aus dem Gazastreifen Die letzten Tiere verlassen den "schlechtesten Zoo der Welt"

Der Zoo Chan Junis im Gazastreifen ist kriegsgeschädigt und steht finanziell schlecht da. Deshalb wurden jetzt auch die letzten Tiere umgesiedelt. Mehr

25.08.2016, 16:17 Uhr | Gesellschaft
Stammzellentransplantationen Ein Neustart für das Nervensystem

Multiple Sklerose führt manchmal aussichtslos zu Behinderungen. In solchen Fällen könnte die Transplantation intakter Stammzellen bald helfen. Bisher ist jedoch Vorsicht angebracht. Mehr Von Nicola von Lutterotti

21.08.2016, 09:00 Uhr | Wissen
Krankenhaus in Indien Mann mit 40 Messern im Magen

Ein ungewöhnlicher Patient ist in einem Krankenhaus in Indien aufgetaucht: Er klagte über Bauchschmerzen und hatte keinen Appetit mehr. Nach erfolgreicher Operation stellte Chirurg Jitendra Malhotra die Diagnose: 40 verschluckte Messer im Magen. Mehr

23.08.2016, 14:12 Uhr | Gesellschaft
Kardiologie Eisenmangel schadet dem Herzen

Patienten mit einem schwachen Herzen haben ein deutlich erhöhtes Sterberisiko. Liegt das daran, dass das Organ zu wenig Eisen enthält? Mehr Von Nicola von Lutterotti

25.08.2016, 17:14 Uhr | Wissen