http://www.faz.net/-gwz-764ol
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 29.01.2013, 12:48 Uhr

Mittwoch in „Natur und Wissenschaft“ Kreativität ist die neue Intelligenz

Die Hirnforschung hat eine neue Spielweise: Kreativität - wie entstehen originelle Gedanken und Ideen? Eine kritische Bestandsaufnahme von unserem Redakteur Joachim Müller-Jung.

© F.A.Z.

Auszug aus dem Artikel:

„... Im Grund sind es dieselben Schwierigkeiten und Konflikte, die die Intelligenzforschung jahrzehntelang beschäftigt haben. Was genau wird gemessen, wenn man misst. Besonders spannend wird es, wenn die Hirnforschung wie in den vergangenen Jahren immer stärker die Kausalfrage angeht. Der Ansatz ist klar: Wenn Menschen so unterschiedlich kreativ sind, wie wir es nun mal jeden Tag erleben, ob bei der Arbeit als Autor, Künstler oder Wissenschaftler, dann sollte man dahinter auch unterschiedlich funktionierende Gehirne vermuten.

Die Suche nach dem kognitiven Mechanismus menschlicher Kreativität ist dabei allerdings noch meilenweit von der Intelligenzforschung entfernt: Der Zahl von 19 300 neurowissenschaftlichen Veröffentlichungen über den Zusammenhang von Gehirn und Intelligenz stehen 550 Publikationen zur Kreativität gegenüber. Letztere allerdings, und das fällt auf, fallen überwiegend in die jüngere Vergangenheit ...“

22986543 © F.A.Z. Vergrößern

Die vollständigen Artikel sind in der Mittwochbeilage „Natur und Wissenschaft“ der F.A.Z. zu lesen.

Sie können die F.A.Z. hier auch als E-Paper herunterladen.

Ansprechpartner:  wissenschaft@faz.de

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Zukunft der Menschheit Das große Rennen um die künstliche Intelligenz

Tesla-Chef Musk warnt, dass künstliche Intelligenz vermutlich größte Gefahr für unsere Existenz ist. Nicht alle sind so pessimistisch. Und zum Glück hat auch Deutschland auf diesem Gebiet einiges zu bieten. Mehr Von Carsten Knop

11.08.2016, 11:34 Uhr | Wirtschaft
Der Selbstversuch im Holodeck In der virtuellen Welt balancieren

Wie fühlt es sich an, auf einem schmalen Brett vom Balkon zum Nachbarhaus zu balancieren? F.A.Z.-Redakteur Joachim Müller-Jung hat es ausprobiert, in der virtuellen Welt des Max-Planck-Institutes. Mehr Von Andreas Brand und Joachim Müller-Jung

21.08.2016, 20:16 Uhr | Wissen
Gentechnik lässt Zahl steigen Tierversuche: Aufschrei mit Ansage

Die Gentechnik treibt die Zahl der Tierversuche weiter in die Höhe. Warum das keine moralische Kapitulation der Wissenschaft ist, sondern eine überfällige Erkenntnis dahinter steckt. Mehr Von Joachim Müller-Jung

11.08.2016, 14:00 Uhr | Feuilleton
Kampf gegen Parkinson Forscher züchten Gehirn-Gewebe im Labor

Wissenschaftlern aus Singapur ist es gelungen, Miniversionen menschlicher Mittelhirne aus Stammzellen unter kontrollierten Bedingungen zu züchten. Die sogenannten Organoide sollen helfen, Nervenleiden wie Parkinson oder Alzheimer zu erforschen. Mehr

04.08.2016, 17:10 Uhr | Wissen
Empathie Wenn das Gehirn etwas Gutes tut

Warum fällt es manchen Menschen leichter mitfühlend und großzügiger zu sein, als anderen? Dieser Frage sind Patricia Lockwood und ihr Team nachgegangen. Mehr Von Miray Caliskan

22.08.2016, 12:00 Uhr | Wissen