http://www.faz.net/-gwz-7l9vj

Gedächtnistest : Koffein stärkt die Erinnerung

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Bisher gab es wenig Beweise dafür, dass Kaffee beim Lernen hilft. Aber nun verabreichten Forscher Freiwilligen Koffein - und die Probanden konnten sich besser an Bilder vom Vortag erinnern.

          Koffein kann bestimmte Erinnerungen mindestens einen Tag lang fördern, nachdem sie entstanden sind. Das schreibt ein Forscherteam von der Johns Hopkins Universität in Baltimore im Fachmagazin „Nature Neuroscience“.

          Bisher gab es wenig Beweise zur angeblich positiven Wirkung von Koffein auf das Gedächtnis. Die amerikanischen Forscher baten 73 Freiwillige, sich Bilder von verschiedenen Objekten wie einem Korb oder einem Saxophon anzusehen. Danach erhielt die Hälfte der Gruppe 200 Milligramm Koffein – etwa so viel wie zwei Tassen starker Espresso – und die anderen ein Placebo.

          Ähnlichkeiten wurden schnell erkannt

          Nach einer, drei und nach 24 Stunden wurden Speichelproben genommen, um das Koffein-Niveau zu messen. Am nächsten Tag wurden beide Gruppen gebeten, sich erneut Bilder anzusehen. Sie sollten die selben Bilder vom Vortag, ähnliche und neue Bilder bestimmen.

          Die Gruppe der Koffein-Konsumenten war sehr viel besser darin, die ähnlichen Bilder herauszufinden – zum Beispiel einen Korb mit einem oder zwei Griffen.

          Mitautor Michael Yassa hob hervor, dass das Herausfinden ähnlicher Muster vom Gehirn eine deutlich schwierigere Abgrenzung fordere als nur die Unterscheidung zwischen bekannten und unbekannten Bildern. Dies scheine durch Koffein gefördert zu werden.

          Weitere Themen

          Ego Shoot Video-Seite öffnen

          Mode-Selfies : Ego Shoot

          Diese Bilder füttern ihr Ego, klar. Aber bei den Mode-Selfies auf dem Bauernhof ihrer Mutter geht es unserer Autorin auch um gesunde Selbstliebe. Oder etwa nicht?

          Topmeldungen

          Putin-Merkel-Treffen : Vorsicht vor Halluzinationen

          Moskau ist kein leuchtendes Beispiel in Sachen Friedensbemühungen. Warum Putin jetzt die erstarkenden Wirtschaftsbeziehungen mit Deutschland in ein helles Licht rückt, ist völlig klar. Ein Kommentar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.